Neues Mitglied möchte sich vorstellen

  • Seite 7 von 10
01.07.2007 19:35 (zuletzt bearbeitet: 01.07.2007 19:39)
#151 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
super Mitglied
Hallöchen an alle ( auch an Rafael ),

dios mio, was für eine Lawine hat mein " 9 Monate Matanzas " nur ausgelöst ?
Anfangs, haben sich nur einige, wenige dafür intressiert und nach wie vor freue ich mich tierisch über die Mehrheitlich netten Kommentare dazu.
Auch möchte ich mich bei all denjenigen nochmals bedanken, die sich sozusagen vor mich gestellt haben. Bin ich nur froh, daß ich erst bei der Beschreibung des Hauses meiner Gasteltern angekommen bin. Wie hätte Rafael wohl auf meine Fortsetzungen reagiert, wenn er mich jetzt schon abstempelt ohne mich auch nur im geringsten zu kennen. Gar nicht auszudenken.

Lieber Rafael, normalerweise, ist es nicht mein Stil mich mit jemanden auf diesem Niveau überhaupt zu unterhalten und eigentlich ist es mir auch ziemlich Einerlei was du von mir denkst aber DU hast mich beleidigt und ich werde mich jetzt hier zu deinen ungerechtfertigten Äußerungen stellen und dann ist für mich die Sache hier erledigt.

Ich habe hin und her überlegt ob ich dich einfach ignorieren soll und einfach weiterschreibe aber du hast ganz eindeutig deine Grenzen überschritten und diese bin ich nicht bereit einfach so hinzunehmen.
Wo hast du in einem meiner Berichte gelesen, daß ich mit der Latino Szene in Berlin bestens vertraut war ? Bitte zitieren. Ich bin gespannt wo du das gelesen haben willst. Vielleicht weil ich beschrieben habe, welche CD´S ich im Hause vorgefunden habe ? Vergiß nicht meine Bericht ist aus der heutigen Perspektive geschrieben.
Nun Tatsache ist, daß ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal genau wußte, wer überhaupt Enrique Iglesias war. Weder Ahnung von Salsa hatte, geschweige dieses tanzen konnte
Ich wußte gar nichts. Das einzige was mich mit Latinos verbunden hätte, war die Spanische Sprache, die ich als Leistungsfach in der Schule hatte.
Ich wollte immer ein Auslandsjahr absolvieren aber es sollte schon in Lateinamerika/Mittelamerika sein um meine Kenntnisse zu vervollständigen aber ich habe das immer wieder aufgeschoben, bis zu dem Zeitpunkt, wo an meiner Uni dieser Aushang hing. Darauf habe ich mich ganz spontan beworben, daß es nun ausgerechnet Kuba war, nun willst du mir das jetzt zum Vorwurf machen? Und... entschuldige bitte, daß ich zu den auserwählten dieses Stipendiums gehörte.
Übrigens,bei jeder Sprachreise gibt es die Möglichkeit des Wohnheims oder der Privaten Unterbringung oder etwa nicht ?
Ich war damals noch recht naiv, ganz besonders was Kuba betraf und hatte in keinster Weise Ahnung, was mich dort erwartet und hatte ebenso keinerlei Ambitionen auf einen Latino. Das paßte außerdem so ganz und gar nicht in mein " Beuteschema", wie Maja so schön sagt. Wie lächerlich deine Anschuldigungen sind, weißt nur du selber.
Dann jedoch schritt er daher dieser kubanische Macho. Stolz, hochgewachsen und schokobraun und nicht unattraktiv. Ich wäre keine Frau gewesen, wenn er mir nicht gefallen hätte.
Da man sich unweigerlich in der Uni ständig irgendwie über den Weg lief, war es dann irgendwann nicht mehr zu vermeiden, ins Gepräch zu kommen und sich auch zu mögen.
Ich hätte jetzt natürlich Papa anrufen können : " Hol mich hier ganz schnell weg, ich habe mich verliebt ". Hast du dir das in etwa so vorgestellt ?
Statt dessen bin ich ohne diese berühmten Vorurteile, denen ganz besonders du zusprichst, völlig unbeschwert an diese Beziehung rangegangen. Und weißt du was ? Genau das war mein Glück.
Hätte ich das nicht getan, wäre mir viel entgangen und ich würde vielleicht heute genauso dastehen wie du. Wie ein armseliges Würstchen. Tschuldigung, man sollte wirklich nicht gleiches mit gleichem vergelten.
Heute allerdings, nach unzähligen Kubaaufenthalten kenne ich mich tatsächlich in der Latinoszene aus, wenn du mich auch nur selten in einer der einschlägigen Kneipen in Berlin finden wirst, da ich mich lieber bei guten Freunden aufhalte und ja ,Salsa kann ich mittlerweile auch ganz gut tanzen. Nicht zu vergessen Merengue.
Fazit: Nach 9 Monaten Kuba und unzähligen Aufenthalten danach habe ich mich mit Kuba identifiziert, ganz besonders mit Angels Familie und meinen Gasteltern, die mich noch immer willkommen heißen ohne auch nur einen Centavos daran zu verdienen und mittlerweile halte ich mich lieber dort als hier auf. Und das trotz der seltenen Funktion der Klospülung.
Was genau willst du mir jetzt eigentlich vorwerfen ?
Wenn es dein einziges Problem ist, daß ich mein Auslandsjahr auf Kuba verbracht habe, bei Gasteltern untergebracht, statt im Wohnheim gelebt habe ( ohhh Asche auf mein Haupt ) und mich dann auch noch in einen Kubaner verliebt habe, dann mein lieber Rafael ist deine Ausbeute aber ziemlich mager.
Ja, dann mach nur weiter denn Hexen müssen verbrannt werden.
Ein Richter hätte dieses Verfahren, mittels unzureichender Beweise eingestellt.

Sandy
" LA BAYAMESA "

PS: Als 22-jährige als SEXTOURISTIN auf Kuba, ja das ist doch mal was anderes.

 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 19:49
avatar  seizi
#152 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
Rey/Reina del Foro


Wer sich provozieren lässt, ist selber schuld, Sandy.

Wir warten daher immer noch auf die Fortsetzung deiner Geschichte.






 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 19:50
avatar  ( gelöscht )
#153 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
( gelöscht )

In Antwort auf:
Ich war damals noch recht naiv, ganz besonders was Kuba betraf und hatte in keinster Weise Ahnung, was mich dort erwartet und hatte ebenso keinerlei Ambitionen auf einen Latino.


Die Kubaner sind keine Latinos,
Latinos sind die Uhrbewohner von Süd und Mittel lateinamerika. Die Kubaner sind Caribenos. bzw
Caribeuropeos. Das macht eine grüsse Unterschied.


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 19:54 (zuletzt bearbeitet: 01.07.2007 19:57)
#154 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
Rey/Reina del Foro
das Problem Rafaels ist seine Eifersucht - wärst Du männlichen Geschlechts - egal was du machst - ABER EINE DEUTSCHE FRAU MIT EINEM "ausländer" BLUTSCHANDE!!! ja wir männer dürfen das - wir beflecken und Frauen werden befleckt - reichen dir nicht die deutschen Männer - mußtest Du einen Ausländer nehmen? und dann noch einen Cubano, einen Klassenfeind, der den Weltkommunismus erstrebt?

tja aber dies kann Rafi ja nun nicht sagen - also werden dir allerlei Dinge angehängt und wilde behauptungen aufgestellt. ach ja ich kenn genug Cubanos, die würden ihre "rechte Hand" für ne Blondine hergeben - hat da auch nix mit Kohle zu tun - immer diese Latians, das wird auch den Cubis langweilig auf Dauer.

Ach ja, Cuba ist facettenreich und in den 13 Jahren wo ich es kenne war es jedesmal anders und doch gleich. Du kannst Dich wie hier in D in der Kloake rumtreiben - oder auch nicht.

@kubanon - der größte unterschied ist eure sozialistische Erziehung, aber ansonsten ist eure Mentalität nicht sehr unterschiedlich - du vergißt die gemeinsamen spanischen wurzeln - natürlich gibt es feine regionale unterschiede - die gibt es in D ja auch - bayer mit ostfriese verglichen

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 19:57
#155 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
super Mitglied

Zitat von kubanon
In Antwort auf:
Ich war damals noch recht naiv, ganz besonders was Kuba betraf und hatte in keinster Weise Ahnung, was mich dort erwartet und hatte ebenso keinerlei Ambitionen auf einen Latino.

Die Kubaner sind keine Latinos,
Latinos sind die Uhrbewohner von Süd und Mittel lateinamerika. Die Kubaner sind Caribenos. bzw
Caribeuropeos. Das macht eine grüsse Unterschied.


Nun, über diese Aussage läßt es sich bestimmt auch ganz gut streiten.
Der Begriff Latino ist sehr weit verbreitet aber wenn genau das der süße Unterschied ist dann bin ich natürlich absolut Einverstanden.
In erster Hinsicht allerdings steht für mich der Mann selber und da ist es mir ganz egal, welche Herkunft er hat.

Sandy
" LA BAYAMESA "


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 19:58
avatar  ( gelöscht )
#156 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
( gelöscht )

In Antwort auf:
ach ja ich kenn genug Cubanos, die würden ihre "rechte Hand" für ne Blondine hergeben -


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 20:31 (zuletzt bearbeitet: 01.07.2007 20:36)
avatar  el-che
#157 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
Rey/Reina del Foro
kubanon...Die Kubaner sind keine Latinos

das sagst du im ernst ? ah! ja, neu erkenntnisse der volksschule kreuzberg !

odr du meinst porque en cuba hay tantos negros y mulatos?

 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 20:46
avatar  stendi
#158 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar

In Antwort auf:
kubanon...Die Kubaner sind keine Latinos



Da Christopher Kolumbus, der Italiener aus Genua war, unter Spanischer Flagge Amerika entdeckte und somit die Lateinische Sprache Spanisch nach Sued.- und Mittelamerika brachte, nennt man diesen Teil Amerikas "Lateinamerika". Spanisch, wie Franzoesisch, Italienisch oder Portugisisch sind Lateinische Sprachen.

eng gesehen sind nur deren nachfahren reine Latinos.
gilt auch für rumänien die sich selbst als latinos bezeichenen.viele worte im rumänischen
entspringen italienisch,spanisch,französischer sprache

stendi


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:20 (zuletzt bearbeitet: 01.07.2007 21:21)
#159 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
Rey/Reina del Foro
Zitat von stendi
Spanisch, wie Franzoesisch, Italienisch oder Portugisisch sind Lateinische Sprachen.

Dies sind romanische Sprachen, und nicht lateinische

 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:23 (zuletzt bearbeitet: 01.07.2007 21:24)
#160 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
Forums-Senator/in
In Antwort auf:
Latino
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Als Latino wird ein Mensch von lateinamerikanischer Herkunft oder von lateinamerikanischer Kultur bezeichnet. Der Begriff "Latino" wird vor allem in Nordamerika für die US-Bewohner benutzt, deren Muttersprache Spanisch ist bzw. deren Herkunftsland in Lateinamerika liegt. In den USA wird "Latino" häufig synonym zur Bezeichnung der Gruppe der Hispanics gebraucht. Genau genommen sind Latinos jedoch nur ein Teil der hispanischen Bevölkerungsgruppe der USA. Der Begriff besitzt keine Trennschärfe und wird von einem Teil der Betroffenen mitunter kritisiert oder nicht akzeptiert, da sie darin das europäische (vor allem spanische, aber was die Sprache betrifft auch das romanische) Erbe Süd- und Mittelamerikas überrepräsentiert sehen. Allerdings werden oft auch Personen mit spanischer oder portugiesischer Herkunft als Latinos bezeichnet.

Die weibliche Form des Wortes ist "Latina". "Latino" ist die Kurzform für das spanische Wort "Lateinamerikaner", "latinoamericano".



man sehe auch den Gebrauch in anderen Sprachen

http://en.wikipedia.org/wiki/Latino

 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:26
avatar  el-che
#161 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
Rey/Reina del Foro



el prieto superschlau . gibt es vielleicht in der familie der romanischen sprache andere sprachen, welche nicht aus der lateinischen sprache stammen ? baskisch ist ein anderes thema!


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:27
avatar  ( gelöscht )
#162 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
( gelöscht )

Hallo zusammen,

Zitat von Senoritaalegria

Lieber Rafael, normalerweise, ist es nicht mein Stil mich mit jemanden auf diesem Niveau überhaupt zu unterhalten und eigentlich ist es mir auch ziemlich Einerlei was du von mir denkst aber DU hast mich beleidigt und ich werde mich jetzt hier zu deinen ungerechtfertigten Äußerungen stellen und dann ist für mich die Sache hier erledigt.
...



Rumms! Das saß. Mir tun jetzt schon die Richter und gegnerischen Anwälte leid. Falls Du mal nach Hamburg kommst, sag Bescheid. Hier gibt es auch eine Menge Kubaner (und auch Deutsche), die eine so erfrischende Person wie Dich sicherlich gerne kennenlernen würden. Ich auf jeden Fall und sicherlich auch meine Frau.

Liebe Grüße

Erik


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:30
avatar  ( gelöscht )
#163 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
( gelöscht )

Hallo zusammen,

Zitat von el prieto
Zitat von stendi
Spanisch, wie Franzoesisch, Italienisch oder Portugisisch sind Lateinische Sprachen.

Dies sind romanische Sprachen, und nicht lateinische


Hey, kommst Du mal bei mir vorbei? Ich wüsste auch gerne mal, wieviele Erbsen ich so besitze.

Liebe Grüße

Erik


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:31
avatar  stendi
#164 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar

In Antwort auf:
Spanisch, wie Franzoesisch, Italienisch oder Portugisisch sind Lateinische Sprachen.


Dies sind romanische Sprachen, und nicht lateinische



Italienisch. Das Italienische ist die unmittelbare Fortsetzung des Lateinischen und dessen nächster Verwandter. Es führt allerdings nicht das klassische, sondern das Volkslatein weiter. Lateinisch und Italienisch wurden lange Zeit als Einheit empfunden; deshalb wurde auch die italienische Volkssprache recht lange nicht des Ranges der Schriftsprache für würdig erachtet. Das Bewußtsein ihrer Eigenständigkeit scheint erst um das Jahr 960 gegeben (Dekret Placito), als das Schriftlatein den einfachen Leuten nicht mehr unbedingt geläufig war.

Die Wegentwicklung der italienischen Volkssprache von der lateinischen Sprache vollzog sich sehr viel langsamer als bei den anderen romanischen Sprachen. Erst um 1300 entstand langsam eine eigenständige italienische Literatur (bei gleichzeitig paralleler lateinischer Literatur). Die religiöse Lyrik des 13. Jahrhunderts (Franz von Assissi) war aber schon in der Mundart geschrieben. Maßgebend für die italienische Literatursprache wurde dann der Dialekt der Gegend des reichen Florenz (durch die dortigen Dichter Petrarca, Boccaccio und vor allem Dante, der für die schrieb, die Latein nicht mehr verstanden). Das moderne Italienisch ist – natürlich – dem klassischen Latein noch recht ähnlich (20 Prozent genaue Übereinstimmungen).

Spanisch. Auch das Spanische kann die lateinische Herkunft nicht verleugnen.Es hat sich nicht so weit wie das Französische, jedoch weiter als das Italienische vom Lateinischen entfernt.

Vorbild für die spanische Schriftsprache war im 13. Jahrhundert die kastilische Mundart (Gegend von Toledo, Madrid), ein ehemals vulgärlateinischer Dialekt. Im Unterschied zum Italienischen und Französischen hat das Spanische viele Vokabeln nahezu "vornehmer" Art (z. B. cabeza = Kopf < lat. caput = Kopf, Haupt, im Gegensatz zu frz. tête und ital. testa < vulgärlat. testa, etwa = Kürbis), was vielleicht aus der geographischen Randlage und der Besiedlung durch vornehme Römer erklärbar ist.

Im heutigen Spanisch haben etwa 27 Prozent [der Wörter - Th. J. G.] den lateinischen Stamm unverändert bewahrt. Neben dem Lateinischen hat auch das Arabische die spanische Sprache beeinflußt. Ein gallo-romanischer Dialekt, das Katalanische, wird heute noch in Spanien gesprochen und geschrieben.

Portugiesisch. Ebenso wie das Spanische geht das Portugiesische hauptsächlich auf das Vulgärlatein zurück und ist eigentlich nur eine mundartliche Sonderform davon. Es weist mehr französische Lehnwörter auf; Unterschiede zum Spanischen liegen auch in der Flexion und vor allem in der recht komplizierten Phonetik. Portugiesisch ist wie das Spanische Weltsprache.

Rumänisch. Die Hauptursache dafür, daß im heutigen Rumänien noch eine aus dem Lateinischen entwickelte Sprache gesprochen wird, liegt darin, daß Kaiser Traian die neue Provinz Dacien mit römischen Kolonisten besiedelte.

stendi


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:31
#165 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Gladis_Y_Erik
Hey, kommst Du mal bei mir vorbei? Ich wüsste auch gerne mal, wieviele Erbsen ich so besitze.

Wenn ich schon belehrt werde, dann bitte richtig


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:34
avatar  stendi
#166 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar

In Antwort auf:
nachtrag


Französisch:Vom französischen Grundwortschatz haben heute noch etwa 18 Prozent den lateinischen Stamm genau bewahrt. Das Geschlecht der lateinischen Wörter wurde ebenfalls nicht verändert,

stendi


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:35
#167 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
Rey/Reina del Foro
--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:37
#168 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von ElHombreBlanco
Erbsenzähler Prieto hat recht

Hab's ja auch mal studiert (dann aber gewechselt); und danke für den Erbsenzähler


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:39 (zuletzt bearbeitet: 01.07.2007 21:40)
avatar  stendi
#169 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
In Antwort auf:
Erbsenzähler Prieto hat recht

http://www.thomas-golnik.de/orbis/sprache/latein.html
Sprache Latein

Wiedergabe des von Renate Freyeisen verfaßten Artikels "Sprache Latein" (S. 416 ff.) in: Pleticha, Heinrich et Otto Schönberger: Die Römer. Ein enzyklopädisches Sachbuch zur frühen Geschichte Europas. Bindlach: Gondrom, 1992.

und die spinnen dann alle?

stendi


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:43 (zuletzt bearbeitet: 01.07.2007 21:44)
#170 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
Rey/Reina del Foro
Die lateinische Sprache und romanische Sprachen sind zweierlei. Aber das war's nu auch.

 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:46
avatar  ( gelöscht )
#171 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
( gelöscht )

Hallo zusammen,

dazu fällt mir als altem Humanisten (Großes Latinum vor der Kumi-Konferenz) nur eins ein: Si taus vi late in. Wer's als erster übersetzt, kriegt eine Erbse umsonst.

Liebe Grüße

Erik


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 21:56
avatar  stendi
#172 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar

In Antwort auf:
Si taus vi late in ista per canes


oder besser noch:Denn wer die deutsche Sprache beherrscht, wird ein weißes Pferd beschreiben und dabei doch das Wort »rosa« vermeiden können."

stendi


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 22:01
avatar  ( gelöscht )
#173 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
( gelöscht )

Hallo zusammen,

Zitat von stendi
In Antwort auf:
Si taus vi late in ista per canes

oder besser noch:Denn wer die deutsche Sprache beherrscht, wird ein weißes Pferd beschreiben und dabei doch das Wort »rosa« vermeiden können."


Du hast eindeutig gewonnen. Willste die Erbse per Fax oder per Mail?

Liebe Grüße

Erik


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2007 22:03
avatar  stendi
#174 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar

In Antwort auf:
Willste die Erbse per Fax oder per Mail?


bitte als trost-bonbon an "Villacuba"

stendi


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2007 08:15 (zuletzt bearbeitet: 02.07.2007 08:52)
avatar  jemen
#175 RE: Neues Mitglied möchte sich vorstellen
avatar
super Mitglied
In Antwort auf:
Ich war damals noch recht naiv...Das paßte außerdem so ganz und gar nicht in mein " Beuteschema"...dann jedoch schritt er daher dieser kubanische Macho. Stolz, hochgewachsen und schokobraun und nicht unattraktiv. Ich wäre keine Frau gewesen, wenn er mir nicht gefallen hätte.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 7 von 10 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!