Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 224 Antworten
und wurde 9.159 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#176 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
11.08.2015 22:41

Es gibt bald wieder Bier auf Venezuela:

Zitat
Venezuela beer maker Polar restarts brewing after shortages
Associated Press

CARACAS, Venezuela (AP) — Venezuela's largest beer manufacturer says it will restart operations after shortages of raw materials led it to close some breweries.

Cerveceria Polar announced Tuesday that it's received the malted barley it needs to manufacture the golden brew that is a favorite in the South American country

http://news.yahoo.com/venezuela-beer-mak...-185759591.html

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#177 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
19.08.2015 21:49

Zitat
Kommentar von Toni Keppeler
Venezuela im Abwärtsstrudel

Die Wirtschafts- und Versorgungskrise in Venezuela nimmt dramatische Züge an. Sie ist Folge einer kurzsichtigen Politik des verstorbenen Hugo Chávez. Ein Ende ist nicht in Sicht; eher noch mehr Not und Gewalt.

http://www.woz.ch/1534/kommentar-von-ton...abwaertsstrudel

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#178 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
02.09.2015 15:59

Venezuela bekommt weitere 5 Milliarden Dollar von den Chinesen geliehen:

Zitat
Venezuela secures $5bn China loan

China will loan Venezuela $5bn to boost oil output, the Venezuelan president said in a televised broadcast from Beijing, in a show of continued support for the troubled Latin American economy from one of its main creditors.

http://www.ft.com/intl/cms/s/0/2aa9e8ce-...l#axzz3kab0C3Dx


(Keine Ahnung, ob der Link bei allen funktioniert.)

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.070
Mitglied seit: 06.03.2010

#179 RE: Mc Happy-Meal ohne Pommes
08.11.2015 12:48

Zitat von Flipper20 im Beitrag #56
Was gibt es an der Lokus-Papier-Front?


Der Lokus-Focus hat ja jetzt seine HuPo, um noch mehr Scheiß abzudrucken.

Zitat

In diesem Land kosten Pommes bei McDonald's 126 US-Dollar


http://www.huffingtonpost.de/2015/11/06/..._n_8486320.html

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#180 RE: Mc Happy-Meal ohne Pommes
08.11.2015 12:53

Zitat von condor im Beitrag #179
Der Lokus-Focus hat ja jetzt seine HuPo, um noch mehr Scheiß abzudrucken.

Der deutsche Ableger der HuPo ist wirklich schlimm. Das US-Original ist etwas besser. Da schreiben auch seriöse Autoren.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el cacique
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 107
Mitglied seit: 10.10.2014

#181 RE: Mc Happy-Meal ohne Pommes
17.11.2015 16:39

Das ist ja wieder totaler Quatsch, was dort in der Presse gerechnet wird. 500 VEF bzw. 800 VEF sind halt 500 VEF bzw. 800 VEF. Eine Umrechnung in EUR ist eigentlich nicht möglich, weil es keinen konvertierbaren Kurs gibt. Der größte Schwachsinn ist, diesen mit dem sog. "offiziellen Kurs" umzurechnen. Warum? Dies ist ein Kurs, um den Warenimport in USD billig zu rechnen. Richtiger ist der Schwarzmarktkurs.
Das "Grundgehalt" heißt in Venezuela "Mindestlohn" (sueldo minimo). Dieser liegt seit 1.11. bei ca. 10.000 VEF im Monat. Menschen, die diesen beziehen, waren wohl nie die Stammkunden von MCD. Man sollte schon glauben, dass in Venezuela Menschen leben, die auch ein paar Kröten mehr im Monat verdienen.

Saludos el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.609
Mitglied seit: 21.09.2006

#182 RE: Mc Happy-Meal ohne Pommes
17.11.2015 17:06

Wenn ich dann hier mal einen,der einfachheit halber,Mindestlohn von 1000€ nehme würde die Portion Pommes also 50€ bzw80€ kosten.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.070
Mitglied seit: 06.03.2010

#183 RE: Mc Happy-Meal ohne Pommes
17.11.2015 17:30

Zitat von cabeza mala im Beitrag #182
Wenn ich dann hier mal einen,der einfachheit halber,Mindestlohn von 1000€ nehme würde die Portion Pommes also 50€ bzw80€ kosten.


Oder hier ein H4'ler - Mindestlohn ist meist auch nicht mehr Geld da - kauft eine Flasche Pommes.

Zitat

Für 3 Euro bekommt man gerade mal einen Big Mäc bei McDonald’s oder einen Milchkaffee bei Starbucks – oder aber ein Kind einen ganzen Tag lang satt! Drei Euro nämlich, beträgt der Hartz-IV-Regelsatz für ein 7- bis 14-jähriges Kind, der pro Tag für die Ernährung vorgesehen ist! Und zwar für Frühstück, Mittag, Abendbrot und je zwei Zwischenmahlzeiten.


http://www.die-bluescreen-crew.de/on/pri...ard=39&topic=60

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#184 RE: Mc Happy-Meal ohne Pommes
17.11.2015 17:51

Ungesund und unökologisch kann man sich auch wesentlich billiger ernähren als bei MäcDoof oder Star-Bugs.

Um im Thread-Thema zu bleiben: Diejenigen IIRC rund 50% der Venezolaner im informellen Arbeitsmarkt (selbständige Schuhputzer, etc.) bekommen nichtmal den Mindestlohn.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.070
Mitglied seit: 06.03.2010

#185 RE: Mc Happy-Meal ohne Pommes
17.11.2015 18:22

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #184


Um im Thread-Thema zu bleiben: Diejenigen IIRC rund 50% der Venezolaner im informellen Arbeitsmarkt (selbständige Schuhputzer, etc.) bekommen nichtmal den Mindestlohn.


Auch der Schuhputzer kann sich mit dem Nötigsten in den "venezolanischen Tafeln" versorgen.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#186 Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
21.11.2015 11:43

Zitat
Drei Viertel der Haushalte sind verarmt

In Venezuela ist die Armutsrate in den vergangenen zwei Jahren stark gestiegen.

http://www.deutschlandfunk.de/venezuela-...:news_id=549398

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el cacique
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 107
Mitglied seit: 10.10.2014

#187 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
24.11.2015 20:25

Saludos el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

el cacique
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 107
Mitglied seit: 10.10.2014

#188 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
24.11.2015 20:31

"Drei Viertel der Haushalte sind verarmt". Dieser Satz ist auch komisch und impliziert etwas, was nicht wirklich richtig ist. Richtiger wäre, ohne die Daten prüfen zu können, "Drei Viertel der Haushalte sind arm". Da fehlen nur 4 Buchstaben, aber der Inhalt von "verarmt" (Bewegung von nicht arm / reich nach arm) und "arm" (eben arm) ist doch gewaltig. In Venezuela war immer ein sehr großer Teil der Menschen ordentlich arm. Vielen geht es heute besser als vor 20 Jahren. Leute, die sich vor 20 Jahren keine Schuhe leisten konnten, fahren immerhin heute Motorrad. Die Zeiten, dass man Diskotheken findet, in denen daraufhin gewiesen wird, dass man doch gefälligst Schuhe und T-Shirt anzuziehen hätte, sind wohl längst vorbei. Leider habe ich dies damals nicht fotografiert.

Ich will hier nicht sagen, dass es den Menschen heute in Venezuela gut geht.

Saludos el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#189 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
24.11.2015 20:44

Zitat von el cacique im Beitrag #188
"Drei Viertel der Haushalte sind verarmt". Dieser Satz ist auch komisch und impliziert etwas, was nicht wirklich richtig ist.

Wenn ich den Text richtig verstanden habe, beruht diese Aussage auf der subjektiven Selbsteinschätzung von 6000 befragten Haushalten: "Vor zwei Jahren lag der Anteil noch bei einem Viertel der Haushalte." Das sagt in erster Linie was über die wirtschaftliche Entwicklung in der Maduro-Zeit, nachdem die Öl-Bonanza, von der viele arme Venezolaner (wenn auch wenig nachhaltig) eindeutig profitierten, erst mal vorbei ist.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.070
Mitglied seit: 06.03.2010

#190 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
24.11.2015 21:07

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #189
Zitat von el cacique im Beitrag #188
"Drei Viertel der Haushalte sind verarmt". Dieser Satz ist auch komisch und impliziert etwas, was nicht wirklich richtig ist.

Wenn ich den Text richtig verstanden habe, beruht diese Aussage auf der subjektiven Selbsteinschätzung von 6000 befragten Haushalten: "Vor zwei Jahren lag der Anteil noch bei einem Viertel der Haushalte." Das sagt in erster Linie was über die wirtschaftliche Entwicklung in der Maduro-Zeit, nachdem die Öl-Bonanza, von der viele arme Venezolaner (wenn auch wenig nachhaltig) eindeutig profitierten, erst mal vorbei ist.


6000 Haushalte von drei Universitäten des Bildungsbürgertums befragt - in die Hütten fürs Meinungs-Polling des Lumpenpacks haben´s sicherlich ein Callcenter beauftragt oder den Fragebogen postalisch zugesendet...

Der derzeitig billige schwarze Erdschatz bleibt immer noch verpfändbar - schau ma´ mal wie sich die Preise entwickeln. Auch die MUD kann mit dem Ölpreis nicht Venezuela regieren.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#191 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
24.11.2015 21:21

Zitat von condor im Beitrag #190
Der derzeitig billige schwarze Erdschatz bleibt immer noch verpfändbar

Dummerweise ist ein Großteil schon an den Roten Riesen verpfändet.
Zitat von condor im Beitrag #190
Auch die MUD kann mit dem Ölpreis nicht Venezuela regieren.

Wenn er die gleiche Ölrenten-Politik macht wie seine Vorgänger seit 40 oder mehr Jahren, dann sicher nicht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.070
Mitglied seit: 06.03.2010

#192 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
24.11.2015 21:42

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #191
Zitat von condor im Beitrag #190
Der derzeitig billige schwarze Erdschatz bleibt immer noch verpfändbar

Dummerweise ist ein Großteil schon an den Roten Riesen verpfändet.
Zitat von condor im Beitrag #190
Auch die MUD kann mit dem Ölpreis nicht Venezuela regieren.

Wenn er die gleiche Ölrenten-Politik macht wie seine Vorgänger seit 40 oder mehr Jahren, dann sicher nicht.


Wohin der "Schatz" verpfändet wird bleibt gleich? An die alten Herren vom IWF oder neue "Partner auf der selben Augenhöhe".

Was soll Venezuela machen, außer vom Öl zu leben? Der für mich äußerst ölige Leopoldo Lopez-Prinz, kam ja auch nicht dem Brotsuppenkessel zur Welt.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#193 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
24.11.2015 21:50

Zitat von condor im Beitrag #192
Was soll Venezuela machen, außer vom Öl zu leben?

Das was andere erfolgreiche Länder ohne große Rohstoffvorkommen auch machen, zum Beispiel. Nämlich eine vernünftige, diversifizierte Wirtschaftspolitik.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.070
Mitglied seit: 06.03.2010

#194 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
24.11.2015 22:35

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #193
Zitat von condor im Beitrag #192
Was soll Venezuela machen, außer vom Öl zu leben?

Das was andere erfolgreiche Länder ohne große Rohstoffvorkommen auch machen, zum Beispiel. Nämlich eine vernünftige, diversifizierte Wirtschaftspolitik.


Welche sollen diese sein - Fallbeispiele...

nwn
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 125
Mitglied seit: 05.04.2005

#195 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
24.11.2015 23:21

Im Emirat Dubai fließt kein Öl mehr, dort lebt man vom Tourismus und Handel. NWN

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#196 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
25.11.2015 06:53

Zitat von condor im Beitrag #194
Welche sollen diese sein - Fallbeispiele...

Bayern.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.070
Mitglied seit: 06.03.2010

#197 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
25.11.2015 09:04

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #196
Zitat von condor im Beitrag #194
Welche sollen diese sein - Fallbeispiele...

Bayern.



Die Bauern wurden auch nur durch ihre Flüchtlinge aus dem Osten (Audi - Siemens) wohlhabend.

Neben Dubai könnte man auch Monaco (Fischfang eher unwichtig derzeit)aufzählen.

In Südamerika könnte man Brasilien hernehmen. Lebt aber eigentlich auch nur von seinen Rohstoffen. Produktion vor Ort wie VW ist zolltechnisch bedingt, die Produktivität dort ist auf dem Weltmarkt unteres Level.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#198 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
25.11.2015 09:13

In Mittel- und Südamerika gibt es zahlreiche wohlhabendere Länder als Venezuela (Mexiko, Costa Rica, Chile, ...), die zwar fast alle ein paar Rohstoffe haben, aber lange nicht so einseitig abhängig von diesen sind.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.070
Mitglied seit: 06.03.2010

#199 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
25.11.2015 09:34

Die einseitige Ausrichtung aufs Öl ist aber keine Erfindung der Chavisatas.

Chile lebt eigentlich von Kupfer & Co.
Die Ticos leben von ihrer Natur.
Und NAFTA Mexico ist nur die billige Werkbank des Nordens, mit den bekannten Folgen im US-Rostgürtel.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#200 RE: Venezuela: Drei Viertel der Haushalte sind verarmt
25.11.2015 09:45

Zitat von condor im Beitrag #199
Die einseitige Ausrichtung aufs Öl ist aber keine Erfindung der Chavisatas.

Hab ich auch nicht behauptet. Im Gegentum:
Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #191
Zitat von condor im Beitrag #190
Auch die MUD kann mit dem Ölpreis nicht Venezuela regieren.

Wenn er die gleiche Ölrenten-Politik macht wie seine Vorgänger seit 40 oder mehr Jahren, dann sicher nicht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Venezuela wird zum globalen Sozialfall
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
20 01.11.2016 04:18
von jojo1 • Zugriffe: 559
Venezuela: Referendum gegen Maduro erst 2017
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
11 28.10.2016 10:59
von cabeza mala • Zugriffe: 462
Knappe Verhütungsmittel in Venezuela: Frauen lassen sich sterilisieren
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
22 17.08.2016 18:10
von Ralfw • Zugriffe: 810
In Venezuela wird das Geld knapp
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
5 29.04.2016 13:46
von Timo • Zugriffe: 222
Wirtschaftspolitik in Venezuela Das Bier wird knapp
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
83 24.07.2016 09:14
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 2481
Venezuela will den Dollar-Mangel beheben
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
2 19.03.2013 21:27
von jojo1 • Zugriffe: 439
In Venezuela werden Lebensmittel knapp
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
11 14.02.2013 09:55
von derbeamte • Zugriffe: 665
»Der Antisemitismus in Venezuela geht von der Regierung aus«
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
1 25.06.2009 16:08
von el carino • Zugriffe: 465
Chavez kündigt Rückkauf der "Banco de Venezuela" an und prophezeit negatives Medienecho in Spanien
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von don olafio
4 06.08.2008 02:23
von don olafio • Zugriffe: 596
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de