Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 224 Antworten
und wurde 9.159 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

In Venezuela wird das Essen knapp
25.10.2014 00:16

So, bin aus'm Italien-Urlaub zurück, also hab ich wieder Zeit für's "Venezuela-Bashing".

Zitat
In Venezuela wird das Essen knapp

MARACAIBO—In Venezuela werden immer mehr Güter knapp. Jetzt reiht sich das Land neben Nordkorea und Kuba bei den Staaten ein, die Lebensmittel für ihre Bürger rationieren.

http://www.wsj.de/nachrichten/SB11645628...234663475158870

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.771
Mitglied seit: 09.05.2006

#2 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
25.10.2014 00:25

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #1
So, bin aus'm Italien-Urlaub zurück, also hab ich wieder Zeit für's "Venezuela-Bashing".

Zitat
In Venezuela wird das Essen knapp

MARACAIBO—In Venezuela werden immer mehr Güter knapp. Jetzt reiht sich das Land neben Nordkorea und Kuba bei den Staaten ein, die Lebensmittel für ihre Bürger rationieren.

http://www.wsj.de/nachrichten/SB11645628...234663475158870




auch wenn es den Leuten nicht gut geht,mich belustigen immer die Meldungen aus
Venezuela,weil selten einen solchen Vollpfosten wie den Busfahrer gesehen.

PS: aber EHB in Italien gab es doch bestimmt genug zu essen

Klaus Schmitz
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 272
Mitglied seit: 17.08.2014

#3 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
25.10.2014 15:34
el cacique
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 107
Mitglied seit: 10.10.2014

#4 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
25.10.2014 16:56

... der Inhalt ist alter Wein in neuen Schläuchen. Es wird sogar auf Ereignisse zurückgegangen, die - wie aus dem Artikel ersichtlich - vor einem Jahr passiert sind (Toilettenpapier). Vermutlich musste wieder jemand etwas negatives über Venezuela schreiben. Über Essen oder Nahrungsmittel, die lt. Überschrift knapp werden sollen, ist kaum etwas zu lesen.

Saludos el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

condor
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.071
Mitglied seit: 06.03.2010

#5 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 00:27

Zitat von el cacique im Beitrag #4
Vermutlich musste wieder jemand etwas negatives über Venezuela schreiben.


Tja, auch hier finden ein paar Leute - nicht mal eine handvoll - ihre Satisfaktion am bedingslosen Bashing über VEN und CUB.
Ohne diesen Internet-Zeitvertreib würden diese Leute vermutlich Falschparker denunzieren.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

#6 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 00:37

Genau, denn sowohl Venezuela als auch Kuba sind in Wirklichkeit Vorbilder für die Welt und alles was Negatives in der westlichen Presse und wissenschaftlichen Publikationen geschrieben wird, ist reine Erfindung!

Ist das so in etwa richtig?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.071
Mitglied seit: 06.03.2010

#7 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 00:59

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #6
Genau, denn sowohl Venezuela als auch Kuba sind in Wirklichkeit Vorbilder für die Welt und alles was Negatives in der westlichen Presse und wissenschaftlichen Publikationen geschrieben wird, ist reine Erfindung!

Ist das so in etwa richtig?


Hängt von der Perspektive ab! Lohnschreiber nicht nur bei WallStreetJournal usw. müssen das machen. Die anderen können nicht anders - ein bißchen zwanghaftes Verhalten eben.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

#8 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 01:15

Zitat von condor im Beitrag #7
Hängt von der Perspektive ab! Lohnschreiber nicht nur bei WallStreetJournal usw. müssen das machen.

Also Venezuela-Kenner Cacique sagt, der hier zitierte Artikel beschreibe keine neue Nachrichten, jedoch nicht, dass sie komplett falsch wären, was Condor regelmäßig versucht zu suggerieren. In wessen Lohn steht nun Schreiber Condor? Oder ist das nur "ein bißchen zwanghaftes Verhalten"?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.071
Mitglied seit: 06.03.2010

#9 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 01:48

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #8
Zitat von condor im Beitrag #7
Hängt von der Perspektive ab! Lohnschreiber nicht nur bei WallStreetJournal usw. müssen das machen.

Also Venezuela-Kenner Cacique sagt, der hier zitierte Artikel beschreibe keine neue Nachrichten, jedoch nicht, dass sie komplett falsch wären, was Condor regelmäßig versucht zu suggerieren. In wessen Lohn steht nun Schreiber Condor? Oder ist das nur "ein bißchen zwanghaftes Verhalten"?


Solche Nachrichten sind nicht falsch. Aber im im Gesamtkontext unwichtig. No-Klopapier auf Kuba oder Venezuela mag den Wohlstandsbürger der westlichen Aborte nervös machen. Die armen Menschen weltweit schitten auf derartige Weitsichten, da erst die Ernährung im Napfe sichergestellt sein muss.

Ich persönlich mag keine Lohntüten, die mental einschränken.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

#10 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 02:04

Zitat von condor im Beitrag #9
Solche Nachrichten sind nicht falsch. Aber im im Gesamtkontext unwichtig. No-Klopapier auf Kuba oder Venezuela mag den Wohlstandsbürger der westlichen Aborte nervös machen. Die armen Menschen weltweit schitten auf derartige Weitsichten, da erst die Ernährung im Napfe sichergestellt sein muss.

Nein. Das macht den "den Wohlstandsbürger der westlichen Aborte" nicht nervös, sondern rückt das verblendete Weltbild links-linker Wohlstandsbürger ins rechte Licht, die in Ländern wie Kuba oder Venezuela ihren ideologischen Traum verwirklicht sehen wollen, aber persönlich doch lieber im pöhsen neoliberalen Europa zu leben bevorzugen.

Abgesehen davon ist wahrscheinlich fast jede Nachricht hierzuforum "im im Gesamtkontext unwichtig".

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

condor
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.071
Mitglied seit: 06.03.2010

#11 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 02:17

Wenn Du das meinst - dann wird es schon richtig sein.

el cacique
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 107
Mitglied seit: 10.10.2014

#12 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 12:00

Solche Nachrichten sind sicherlich nicht falsch, sie sind aber nicht besonders seriös dargestellt, wenn man alles, was so über ein Jahr passiert ist, in einen Artikel packt und dann noch glauben machen will, dass dies gerade gleichzeitig überall im Lande passiert. Schmuggel, Hamstern oder "Investionen" in Realgüter ist sicherlich ein Thema, in einem Land mit gallopierender Inflation und Devisenbewirtschaftung, welches zu Knappheit von (lagerfähigen) Konsumgütern führt.
Bei mir im Forum berichtet jemand in dieser Woche aus Maracay (Hauptstadt des Edo. Aragua - ca. 100 km westlich von Caracas): "Zucker gibt es ... Toilettenpapier gibst reichlich. Huhn gibst genauso wie Rind täglich. Milch ? nicht einmal in 3 Monaten. Was fehlt ganz und gar Duschgel,Seife Schampoo,Deo,Aftershave,Rasierklingen,Spülmittel,Waschpulver ,Weichspüler,...Medikamente in den Apotheken". Antwort im Forum: "kein Problem, in Pto. Ordaz Deo und Duschgel zu kaufen, aber es gibt keinen Kaffee." (Puerto Ordaz im Osten von Venezuela - Edo. Bolívar).

So viel erst einmal zu diesem Thema.

p.s. Ab nächster Woche schaue ich mir wieder die Lage vor Ort an.

Saludos el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#13 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 12:20

In vielen Ländern Afrikas oder wohl auch in Ländern wie Haiti oder Nordkorea/Bangladesch/Indien usw. verhungern Menschen. Wenns woanders mal dies oder das nicht gibt, ist dies doch kein Weltuntergang für die betroffene Bevölkerungsschicht. Man kann auch mal die Kirche im Dorf lassen. Klar ärgert sich Novia, wenn sie bestimmte Produkte nur für ihre CUC bekommt und nicht für MN auf dem Bauernmarkt, aber selbst ohne Devisen würde sie nicht verhungern. Dieses Phänomen nennt sich klagen auf hohem Niveau ohne wirklich leiden zu müssen.

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.609
Mitglied seit: 21.09.2006

#14 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 12:21

Zitat von el cacique im Beitrag #12

sicherlich ein Thema, in einem Land mit gallopierender Inflation und Devisenbewirtschaftung


Sicherlich ein Thema,in einem Land in dem Möchtegernsozialisten ohne Wirtschaftsverstand über Jahre regieren.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#15 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 12:49

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #1
So, bin aus'm Italien-Urlaub zurück, also hab ich wieder Zeit für's "Venezuela-Bashing".

Zitat
In Venezuela wird das Essen knapp





Witziges Hobby!

el cacique
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 107
Mitglied seit: 10.10.2014

#16 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 13:57

Zitat von sigurdseifert im Beitrag #13

In vielen Ländern Afrikas oder wohl auch in Ländern wie Haiti oder Nordkorea/Bangladesch/Indien usw. verhungern Menschen. Wenns woanders mal dies oder das nicht gibt, ist dies doch kein Weltuntergang für die betroffene Bevölkerungsschicht. Man kann auch mal die Kirche im Dorf lassen. Klar ärgert sich Novia, wenn sie bestimmte Produkte nur für ihre CUC bekommt und nicht für MN auf dem Bauernmarkt, aber selbst ohne Devisen würde sie nicht verhungern. Dieses Phänomen nennt sich klagen auf hohem Niveau ohne wirklich leiden zu müssen.



Sicherlich auch eine Frage, woher man kommt bzw. von welchem Niveau. Es ist schon ein Unterschied, wenn "ein reicher Mann (Venezuela) mit viel Geld in der Tasche (Erdöl)"verhungert"" oder "ein armer Mann ohne Geld in der Tasche". Ich denke, dies ist das Thema.

Saludos el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Lothar
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 666
Mitglied seit: 20.05.2012

#17 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 14:35

Das ist doch alles Verfolgungstheorie. Die NYT und das WSJ sind absolute Top-Zeitungen. Wer etwas anderes behauptet ist entweder beschränkt oder kennt die Publikationen nur vom Hörensagen. Falls das so sein sollte, empfehle ich den Personen sich mal etwas einzulesen...

condor
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.071
Mitglied seit: 06.03.2010

#18 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 15:51

Zitat von Lothar im Beitrag #17
Die NYT und das WSJ sind absolute Top-Zeitungen.


Sicher, das ist dann die katholische Sonntagszeitung auch, hänget ganz von Erwartungshaltung des jeweiligen Lesers ab.

el cacique
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 107
Mitglied seit: 10.10.2014

#19 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 17:06

... auch andere Zeitungen berichten eher schwach über Venezuela, bspw. NZZ. Das liegt halt daran, dass sie keine Redaktionen vor Ort haben und dass das Leserpublikum nur eine bestimmte Art der Berichterstattung wünscht. Alles andere wäre ja auch langweilig und würde niemanden interessieren.

Persönlich halte ich amerika21.de - auch wenn ich mit denen politisch nicht übereinstimme - immer noch als die beste deutschsprachige Info-Quelle über Venezuela.

Saludos el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Lothar
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 666
Mitglied seit: 20.05.2012

#20 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
26.10.2014 22:06

Also amerika21 ist also wirklich nur ein reines Propagandainstrument. Ich behaupte nicht dass sie lügen, aber sie sind die absoluten Meister im irgendwas weglassen. So kann man auch Journalismus betreiben. Die Kritiker der NYT und des WSJ sollten vielleicht erst mal die Blätter "lesen" und dann konkret die jeweiligen Artikel reflektieren. Die einzige Erwartungshaltung an diese Blätter ist guter Journalismus. amerika21-Autoren würden dort vermutlich nicht mal zum Kaffeeholen eingestellt werden...

el cacique
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 107
Mitglied seit: 10.10.2014

#21 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
27.10.2014 08:18

Ich bin nicht an Essays über Venezuela interessiert, sondern an zeitnahen Fakten. Hier ist amerika21.de im deutschen Sprachraum unschlagbar. Die müssen halt keine halb-richtigen, halb-zeitnahen Artikel über Länder kreieren, die sie vom höheren Sagen kennen. Ich kenne deren Schwächen, aber es überwiegen deren Stärken, vor allem dann, wenn man lokale, nicht regierungsabhängige Zeitungen aus Venezuela parallel dazu liest.

Saludos el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

el cacique
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 107
Mitglied seit: 10.10.2014

#22 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
01.11.2014 03:06

Muss leider mitteilen, dass ich in Venezuela nicht am Verhungern bin. Bei mir im Forum heisst es "Jaeger noch den verloren Schaetzen". Leider musse ich desweiteren auf diesen Link verweisen, da ich mich nicht gerne wiederhole. Einen bessern Live-Bericht aus Venezuela gibt es mit Sicherheit nicht im Internet: http://venezuela-forum.com/viewtopic.php?f=5&t=3870

p.s. Auch bei mir muss man sich im Forum vorstellen, wenn man die Fotos sehen will, sonst ist es wie hier leider schnell vorbei. :lol:

Saludos el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.771
Mitglied seit: 09.05.2006

#23 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
01.11.2014 08:54

Zitat von el cacique im Beitrag #22
Muss leider mitteilen, dass ich in Venezuela nicht am Verhungern bin.



freut mich zu lesen,pass aber auf dich auf

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

#24 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
01.11.2014 11:42

Zitat von el cacique im Beitrag #22
Muss leider mitteilen, dass ich in Venezuela nicht am Verhungern bin.

Hat auch niemand erwartet, für ausreichend Geld lässt sich vermutlich alles besorgen. Aber ein Konsumparadies scheint Venezuela dennoch nicht zu sein:

Zitat von el cacique, Fr 26. Sep 2014, 09:23
Nun laufen die Bestellungen aus Venezuela ein: Medikamente, Vitamine ...


Auch scheint die Versorgungslage sehr unterschiedlich zu sein. Also was für (d)ein Fischerdorf gilt, muss noch lange nicht für Caracas oder Isla Porlamar gelten:

Zitat von barbarossa, Mi 29. Okt 2014, 02:13
Schön für Dich. Hier auf der Insel gibt es kaum Bier, frische Milch habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Harina Pan genauso wenig. Es gibt in El Tirano keine Nevacreme, kein Duschgel, keine Gurken usw. Da ich immer noch auf mein Auto warte kann ich leider nicht auf die Suche gehen. Und mit dem Bus die Insel abzusuchen habe ich weder Zeit noch Lust. Die Zementlieferungen aus der Zementfabrik stehen vor der Fähre und können nicht aus die Isla weil die Lebensmittel Vorrrang

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el cacique
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 107
Mitglied seit: 10.10.2014

#25 RE: In Venezuela wird das Essen knapp
02.11.2014 01:41

... schoen, dass du den Beitrag von meinem Freund gelesen und zitiert hast. Richtig waere zumindest darauf hinzuweisen, dass die Jagd erfolgreich abgeschlossen wurde. Duschgel, Gurken, Zement, ... alles wurde gefunden und zwar innerhalb von 4 Tagen, ohne dass Notwendigkeit bestand. Zum Teil in Orten, die nicht auf dem Landweg erreichbar sind.

Richtig ist, was du schreibst. Die Lage in Venezuela ist voellig unterschiedlich. Daher kriisiere ich ja auch diese "Essays", welche diesen Thread ausgeloest haben. In diesn wird Venezuela pauschal schlecht geschrieben. so wie ich dieses Land seid ueber 20 Jahren erlebe, muss man viel differenzierter vorgehen.

Saludos el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Venezuela wird zum globalen Sozialfall
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
20 01.11.2016 04:18
von jojo1 • Zugriffe: 559
Venezuela: Referendum gegen Maduro erst 2017
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
11 28.10.2016 10:59
von cabeza mala • Zugriffe: 462
Knappe Verhütungsmittel in Venezuela: Frauen lassen sich sterilisieren
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
22 17.08.2016 18:10
von Ralfw • Zugriffe: 810
In Venezuela wird das Geld knapp
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
5 29.04.2016 13:46
von Timo • Zugriffe: 222
Wirtschaftspolitik in Venezuela Das Bier wird knapp
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
83 24.07.2016 09:14
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 2481
Venezuela will den Dollar-Mangel beheben
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
2 19.03.2013 21:27
von jojo1 • Zugriffe: 439
In Venezuela werden Lebensmittel knapp
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
11 14.02.2013 09:55
von derbeamte • Zugriffe: 665
»Der Antisemitismus in Venezuela geht von der Regierung aus«
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
1 25.06.2009 16:08
von el carino • Zugriffe: 465
Chavez kündigt Rückkauf der "Banco de Venezuela" an und prophezeit negatives Medienecho in Spanien
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von don olafio
4 06.08.2008 02:23
von don olafio • Zugriffe: 596
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de