Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 1.963 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.220
Mitglied seit: 25.05.2005

#76 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 18:12

In Antwort auf:
Jedoch wird von der Bevölkerung der Jineterismo genau so als legitim angesehen wie fast jede andere Art des illegalen Gelderwerbs

Das stimmt so nicht. Schade, daß du nur eine Sorte Kubaner kennst

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#77 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 18:15

In Antwort auf:
daß du nur eine Sorte Kubaner kennst

Seit wann gibt es denn mehrere "Sorten" Kubaner?

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.220
Mitglied seit: 25.05.2005

#78 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 18:24

In Antwort auf:
Seit wann gibt es denn mehrere "Sorten" Kubaner?

Siehste?!

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#79 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 18:42

In Antwort auf:
Halt mal schön den Ball flach, Jan. Davon biste zum Frisör gegangen, warst fressen und saufen und alles zusammen hätte im Westteil mindestens das doppelte gekostet.

mh! ...un für paar separate westmünzen am einlaß durfte er zur disse an allen die draußen warten mußten vorbeispazieren und drinnen(vielleicht) den dicken maxen spielen.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#80 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 18:43

In Antwort auf:
Seit wann gibt es denn mehrere "Sorten" Kubaner

na doch, die gibt es! man sollte sich mal seine dia-show ansehn

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#81 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 19:03

In Antwort auf:
Jedoch wird von der Bevölkerung der Jineterismo genau so als legitim angesehen wie fast jede andere Art des illegalen Gelderwerbs,

bist du dir sicher,das du für die cubanische bevölkerung sprechen darfst? ich finde es ziemlich anmaßend. erweitere mal deinen horizont und lerne auch mal normale cubaner kennen. dann wirst du sehen ,es gibt viele, die nicht so denken.

aber der umgang formt den menschen.

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.220
Mitglied seit: 25.05.2005

#82 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 19:17

In Antwort auf:
lerne auch mal normale cubaner kennen

Das ist für manche vielleicht gar nicht so einfach

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#83 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 19:19
@higgi (und prieto gleich mit)
In Antwort auf:
lerne auch mal normale cubaner kennen
Wer ist denn ein "normaler" Kubaner? Daß sich so gut wie jeder Kubaner gesetzeswidrig um Geldbeschaffung kümmern muß, das ist (dort leider) tatsächlich normal. Und ich kenne niemanden aus der "normalen" Bevölkerung, der eine Jinetera oder einen Schwarzhändler oder illegalen Tanzlehrer (darum ging es wohl ursprünglich) wegen deren Art und Weise sich den Unterhalt zu verdienen, verurteilen würde. Leben und leben lassen ist die Devise. Schließlich gibt es kaum jemanden, nicht mal in der sog. "anständigen Oberschicht" der sich OHNE jedwede illegale Betätigung dort über Wasser hält.
Vielleicht solltest du selbst mal unter die Kubaner gehen, um deinen Horizont zu erweitern.


e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#84 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 19:25

In Antwort auf:
Vielleicht solltest du selbst mal unter die Kubaner gehen, um deinen Horizont zu erweitern.

weil ich ebend meinen horizont erweitert habe und mich nicht nur mit nutten und schwarzhändlern rumtreibe, bin ich zu dieser erkentniss gekommen.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.591
Mitglied seit: 25.04.2004

#85 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 19:28

In Antwort auf:
mh! ...un für paar separate westmünzen am einlaß durfte er zur disse an allen die draußen warten mußten vorbeispazieren

WIE IN KUBA


und drinnen(vielleicht) den dicken maxen spielen.

DA BIN ICH VIEL ZU GEIZIG ZU



adreval
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 111
Mitglied seit: 02.03.2005

#86 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 19:31

Wo wir gerade beim Thema sind:
In Santiago ist fast jedes Motorrad ein Taxi und die gibt es massenweise.
Laut meiner Novia, verdienst so ein Taxifahrer im Schnitt ca. 100 PN wenn er es für 100 PN am Tag mietet und etwa das doppelte wenn es sein eigenes ist. Das ist doch auch illegal und nur geduldet, oder bekommen die auch mal Ärger? Natürlich nehmen die nur Cubaner mit, da ein Ausländer auf dem Motorrad ja selbst von dem dümmsten Bullen erkannt wird.

adreval


el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.220
Mitglied seit: 25.05.2005

#87 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 19:32

In Antwort auf:
eine Jinetera oder einen Schwarzhändler oder illegalen Tanzlehrer

zähle doch auch noch Drogenverkäufer, Vergewaltiger und sonstige Gewaltverbrecher mit dazu! So sond sie halt, die Kubaner!
Abgesehen davon ist der Ausdruck "Schwarzhändler" und "illegale Tanzlehrer" für das, worum es ursprünglich mal ging genau so unpassend wie deine "undisziplinierten guajiros" für Messerstecher und Schläger an anderer Stelle in diesem Forum.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.591
Mitglied seit: 25.04.2004

#88 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 19:45
Eine Fahrt kostet 10 Peso und er fährt den ganzen Tag.
Also etwas mehr als 200 kommen schon zusammen.

Motos werden ständig von den Bullen kontrolliert, am parque dolores kommen sie nie vorbei ohne multa. Da könnten sie gleich in das Haus neben der Bank gehen und bezahlen.

Natürlich werden auch touris befördert.

Also ist die Tätigkeit legal.
Ob mit Touris? Aber in Stgo. kümmert DIES keinen.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#89 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 20:20

In Antwort auf:
dabei plane ich , einen günstigen flug zu buchen und dann in casas particulares zu übernachten

frag den ELA

In Antwort auf:
hat einer erfahrung mit den tranfers und kann was empfehlen?

frag den ELA

In Antwort auf:
was kostet sonst der transfer vom flughafen zur innenstadt? dann könnte man ja auch ohne reservierung einfach direkt was suchen, z.b. mit taxifahrer.

kein taxifahrer! frag den ELA
is verhandlungssache. je nach dem wohin du willst, innenstadt ist groß. laß dir im forum casas empfehlen, schreib die adressen auf. der taxisto ist dann nur fürs fahren zuständig! casas kosten innenstadt ab 20 peso pro tag. auf dem campo wenn du glück hast etwas weniger. vor allem KEINE illegale casa nehmen!

In Antwort auf:
ich spreche perfekt spanisch, was also nicht das problem wäre.

sehr gut! dann mußte den E.L.A. nich mehr fragen

Casa Particular is immer besser. flieg dahin,aber nicht zu gutgläugig sein mit gesundem mißtrauen. !laß dir dort nichts von liebe einreden!
wenn du perfekt spanisch kannst is das die halbe miete, dann bist du nicht ganz so leicht zu bescheißen. vieles was du wissen mußt findest du hier im forum. das kann man nicht in 3 sätzen erklären.

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.870
Mitglied seit: 01.07.2002

#90 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 20:33

In Antwort auf:
Natürlich nehmen die nur Cubaner mit, da ein Ausländer auf dem Motorrad ja selbst von dem dümmsten Bullen erkannt wird.

Oh, dann bin ich wohl Kubaner!

CastroXL
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 432
Mitglied seit: 20.12.2001

#91 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 22:12

In Antwort auf:
Jemanden, der private Tanzstunden gibt, oder der Stoffe kauft, die zu Klamotten verarbeiten lässt und die widerum über Märkte verkauft in die Kategorie der Prostitution zu stecken finde ich schon doll!

Das finde ich nicht, da alle drei Tätigkeiten in Deutschland normale Erwebstätigkeiten wären. Man meldet sie an, zahlt Steuern und nimmt sein Recht auf eine freie Berufswahl war. Das gleiche gilt für die später angeführten Taxifahrer und Schwarzmarkthändler, sofern sie keine Hehler sind, sprich nicht mit gestolenen Waren handeln (okok, vieles ist gestolen ;-) ).

Was das sagt? Cuba hat ein pervertiertes System, dass Menschen das Recht auf ein individuelles Streben nach Glück (und sei es nur der Kauf von hochwertigeren Lebensmitteln, ein Konzertbesuch o.ä, ist) verwehrt; und zum anderen, dass du eine ziemlich antiquierte und abschätzige Einstellung zu Menschen hast, die dem Beruf der Prostitution nachgehen (näheres hierzu findest du bei Hydra e.V.)

Das Tragische an dem von Ela pauschaliert geschilderten Gesellschaftsbild ist doch, dass nicht der Kubaner per se so ist, sondern das ein politische System nicht in der Lage ist, Menschen eine Perspektive auf ein Auskommen und eine selbstgestaltete Zukunft zu bieten.

Doch das sind sicher Probleme, die hier nicht her gehören und die nichts mit einer Urlaubsreise zu tun haben.


Michael
..................................................
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht.

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.220
Mitglied seit: 25.05.2005

#92 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 22:24

In Antwort auf:
eine ziemlich antiquierte und abschätzige Einstellung zu Menschen hast, die dem Beruf der Prostitution nachgehen

Ich meine hiermit nicht die "gewerblichen" Prostituierten, die es auf Kuba ja eh kaum gibt, sondern hiermit verbundene Zuhälterei und Betrug. Und, entschuldige, hier sehe ich einen Unterschied zu den zuvor genannten Tätigkeiten (und Menschen) und keine Veranlassung zur Pauschalisierung.

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#93 RE: hi, ein paar fragen
07.11.2005 23:34

In Antwort auf:
sondern das ein politische System nicht in der Lage ist, Menschen eine Perspektive auf ein Auskommen und eine selbstgestaltete Zukunft zu bieten.

Das Fatale daran: Das politische System lehnt individuelle Lebensweisen sogar ab, bezeichnet Individualismus offiziell als schädlich für die Gesellschaft.

Ich sag nur:
Individualismo o muerte!!!


--------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#94 RE: hi, ein paar fragen
08.11.2005 08:58
@el carino: vielen dank. fragst du immer ela bevor du was machst? ich hoffe, es gibt noch ein paar dinge wo du ihn nicht fragen musst.
liebe? hmm, naja, aus dem alter bin ich raus, dass ich sowas gleich ernst nehme, insbesondere, wenn die soziale not im vordergrund steht.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#95 RE: hi, ein paar fragen
08.11.2005 09:59

In Antwort auf:
Cuba hat ein pervertiertes System, dass Menschen das Recht auf ein individuelles Streben nach Glück (und sei es nur der Kauf von hochwertigeren Lebensmitteln, ein Konzertbesuch o.ä, ist) verwehrt;
Das mag ja richtig sein, mir drängt sich jedoch immer die Frage auf, welches System gewährleistet dies seinen Bürgern? Sieht man mal von den wenigen wohlhabenden Ländern dieser Welt ab, sieht es doch eher düster aus, und dies scheinbar unabhängig vom politischen System. Das Recht auf 'Streben nach individuellem Glück' alleine, hat noch niemand satt gemacht.

Moskito

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#96 RE: hi, ein paar fragen
08.11.2005 10:21
die diskussion erinnert mich an die bedürfnispyramide von maslow. nachzulesen z.b. hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Maslowsche_...l;rfnispyramide

für kuba gilt, dass die erste stufe der pyramide von den bürgern meistens nicht erreicht wird, selbst wenn sie ein studium abgeschhlöossen haben.
solange die erste stufe nicht erreicht ist, treten höherwertigere bedürfnisse in den hintergrund.

auf deutsch: wenn der magen knurrt denkt man nicht an einen konzertbesuch.

die frage ist also, auf welcher stufe steht man, bzw. wo kann gewährleistet sein, eine möglichst hohe stufe zu erreichen (kuba = nicht mal unterste stufe, wie gesagt)

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.591
Mitglied seit: 25.04.2004

#97 RE: hi, ein paar fragen
08.11.2005 10:29

Unterste Stufe:

Körperliche Grundbedürfnisse: Atmung, Wärme, Trinken, Essen, Schlaf und Fortpflanzung.

Die beiden letzteren Bedürfnisse werden übermäßig gestillt

Die Anderen gibt es auch ausreichend

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#98 RE: hi, ein paar fragen
08.11.2005 10:36

Also meine Novia ist eindeutig schon auf der dritten Stufe angekommen:

Soziale Beziehungen: Freundeskreis, Partnerschaft, Liebe, Nächstenliebe, Kommunikation und Fürsorge.
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#99 RE: hi, ein paar fragen
08.11.2005 10:37

also beim essen hab ich andere informationen. da soll es teilweise hapern.
aber gut, einigen wir uns, dass kuba in der masse irgendwo zwischen erster und 2ter stufe steht :-)

man muss aber auch erwähnen, dass kuba dann teilweis auf der 2ten stufe mehr bietet als andere entwicklungsländer. ausbildung wird hier nicht erwähnt, aber die würde ich auch zur 2ten ebene (unter job) fassen.´

allerdings gibt es dann wohl wiederum eine grosse diskrepanz zwischen ausbildung und job, was wohl doch wiederum darauf hindeutet, dass es defizite auf der unteren ebene gibt.

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#100 RE: hi, ein paar fragen
08.11.2005 10:47

Der Sozialismus hat einige Grundprobleme die diesen prinzipiell unmöglich machen.

Der Hauptpunkt ist der Egoismus bzw das streben nach mehr, was sich letztendlich in der Bedürfnispyramiede ausdrückt.

Der Sozialismus ist darauf ausgerichtet die 1. Stufe zu gewährleisten, allerdings durch das "Beseitigen" der anderen Stufen.

Bei vielen Verteilungen, IQ, Einkommen, tritt eine Normalverteilung auf.

http://de.wikipedia.org/wiki/Normalverteilung

Der Sozialismus versucht diese zu Beseitigen. Hauptsächlich wird versucht das "Einkommen" des unteren Prozentsatzes anzuheben indem man oben wegnimmt. Also versucht eine gleichmäßige Verteilung zu erreichen.
Währen nun alle Menschen gleich und nicht egoistisch (dann würden wir uns wohl noch von Ast zu Ast schwingen) währe dies theoretisch möglich.
Dem ist aber nicht so.
So bildet sich mit der Zeit eine Normalverteilung, allerdings mit einem niedrigeren Mittelwert. Nimmt man oben zu viel wert sinkt der Mittelwert. Nimmt man oben zu viel weg rutscht das ganze in bodenlose, wie in Cuba. Dann geht es 10 % - 20 % besser (davon ein Großteil der direkt vom System profitiert wie Partai usw) und dem Rest geht es Schlechter.
Ich halte den umgekehrten Weg für wesentlich sinnvoller.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein paar Fragen...
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von menhel
29 20.09.2011 17:39
von la pirata • Zugriffe: 2176
Paar Fragen zur Einreise In Havanna
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von ELHOMBRE
38 28.09.2006 17:44
von gitano • Zugriffe: 738
geplante Cubareise im September ! ein paar Fragen !
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Valverde
33 29.04.2006 08:36
von el-che • Zugriffe: 619
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de