Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 289 Antworten
und wurde 9.962 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 12
Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#76 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
03.03.2004 12:33

Jetzt im Februar ging im San Juan einigermaßen der Pool, war zwar nicht Spitze und alles wirkt heruntergekommen. War einmal da. Beim zweiten mal durften wir nicht rein, weil angeblich der Pool zu voll wäre. Mann konnte aber sehen, daß es leere war als am Vortag. Ich kann mir gar nicht vorstellen, Nueva Ola, daß Du nie solche Frusterlebnisse hast, wenn Du häufiger Kuba besucht. Schade war's nur für die Kinder, die sich schon so aufs Schwimmen gefreut hatten.

Im Las Americas und Santiago hat man mich mit Kubanern nicht an den Pool gelassen!

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#77 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
03.03.2004 12:39

Das Libertad hat eine schöne Dachterrasse, besonders abends. Aber leider völlig unerträgliche, laute Musik. Ich hatte dann darum gebeten die Musik etwas zu dämpfen (wie immer höflich - ok, por favore heißt, wie wir jetzt gelernt haben in Kuba ¡verdammt!), wir waren die einzigen Gäste, es hing ansonsten nur Personal am der Theke rum. (Lernen die das an der Tourismusschule!?) Reaktion des Kellners "Dies ist eine Bar!" Wir haben darauf unsere bestellung annulliert und sind gegangen. Wollten zur Dachterrasse vom Casa Granda, geschlossen!!!

Am besten ist und bebleibt irgendein kleiner Park und ein Rucksack voller Bier! Aber da hat man ja nicht jeden abend Lust drauf.

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#78 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
03.03.2004 12:41

In Antwort auf:
Dies ist so nicht richtig. Der "Sozialismus" bedeutet zwar die Abschaffung des Privateigentums an Produktionsmitteln, jedoch nicht die Abschaffung des Besitzes von persönlichem Eigentum wie Möbel, Haushalt, Kleidung, Elektrogeräte, PKW usw.

Schon recht, Loquito.

Ich korrigiere also meine Aussage: In Kuba wurde das persönliche Eigentum vom Sozialismus theoretisch zwar nicht abgeschafft, ist aber trotzdem so gut wie nirgendwo vorhanden und deswegen kann auch kaum einer, der sich ein Stück persönliches Eigentum ergaunert, damit umgehen.

Zufrieden?


Nueva Ola
Beiträge:
Mitglied seit:

#79 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
03.03.2004 13:21

Hola, Quesito,

doch, hatte ich, aber ich konnte mir meistens Gehör verschaffen, mich abreagieren bzw. bin da halt nicht mehr hingegangen. Da ich mich mit meinen jeweiligen Mitreisenden aber immer in Hotels, anfangs ohne, dann mit AI aufhalte (wobei das mit dem AI für unsereins nicht bedeutet, daß man den ganzen Tag am Pool oder in Hotelnähe herumhängt - in den ganzen 15 vergangenen Jahren, die ich nun schon Kuba "heimsuche", war ich noch kein einziges Mal in einem Pool dort!) und das nur in Guardalavaca, kann ich auch nur von da sprechen. Ich weiß natürlich nicht, wie das in den anderen Landesteilen üblich ist.
Ein paar Beispiele hätte ich aber doch anzubieten:

Geplanter Ausflug nach Jamaika via Santiago fiel wegen Schlechtwetters und Erdbeben aus. Wir haben zwar in S. (Bucanero) übernachtet und eine tolle Tropicana-Show gesehen, auch ganz passabel gegessen, dann zwar eine Horrorfahrt mit 2 besoffenen Chauffeuren (von denen einer nüchtern bleiben wollte) am Meer entlang zurück in unsere Bungalows gemacht, aber am nächsten Tag nach unserer Rückkehr ins Hotel in Guardalavaca nach Reklamation den ganzen Ausflugspreis wieder zurückbekommen.

Standardzimmer im Atlantico gebucht und bezahlt, gewohnt in den neuesten hübschest ausgestatteten Villas!

Vielleicht liegt es daran, daß ich schon so oft da war, aber ich kann mich über mangelnden Service nicht beklagen. Alle begrüßen uns, wenn wir wiederkommen, wie alte Freunde, wir brauchen keine Manillas, der Koch kommt manchmal und fragt nach unseren Wünschen, wenn man seine Zufriedenheit bekundet, sagt er "soy tu cocinero", es werden Getränke nachgefüllt, noch ehe die Gläser ganz leer sind, das Personal ist äußerst freundlich, hat nur manchmal Schwierigkeiten mit dem Sekt- oder Weinkühler, aber im großen und ganzen herrscht für einen Gast in den Club Amigo Betrieben ein für kubanische Verhältnisse angenehmes Klima.

Sind wir mit Einheimischen unterwegs und auch am Abend nicht im Hotelareal, gibt es auf Anfrage immer irgend ein Mitbringsel, wie z.B. eine große Torte oder Getränke flaschenweise (ist zwar verboten, aber ....), worüber sich unsere Freunde natürlich diebisch freuen.

Ich könnte da noch endlos weiter berichten, möchte euch aber nicht auf den Geist gehen, du Quesito, stehst mit deiner Tastatur ja sicher schon wieder in den Startlöchern, um mich und meine Ansichten hinwegzufegen, hab ich recht?

Ich glaube auch, daß ich die Dinge von einer ganz anderen Warte aus betrachte. Mit einem kubanischen Partner verhält sich sicher manches so, wie geschildert. Doch da kann ich nicht mitreden, ich weiß nur, daß ich als Tourist meist gut behandelt und aufmerksam bedient werde. Ausnahmen bestätigen die Regel!

Una loca capriciosa que se llama Nueva Ola

Cristy
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.786
Mitglied seit: 05.10.2001

#80 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
03.03.2004 14:30

"Vielleicht liegt es daran, daß ich schon so oft da war, aber ich kann mich über mangelnden Service nicht beklagen. Alle begrüßen uns, wenn wir wiederkommen, wie alte Freunde, wir brauchen keine Manillas, der Koch kommt manchmal und fragt nach unseren Wünschen, wenn man seine Zufriedenheit bekundet, sagt er "soy tu cocinero", es werden Getränke nachgefüllt, noch ehe die Gläser ganz leer sind, das Personal ist äußerst freundlich, hat nur manchmal Schwierigkeiten mit dem Sekt- oder Weinkühler, aber im großen und ganzen herrscht für einen Gast in den Club Amigo Betrieben ein fürkubanische Verhältnisse angenehmes Klima."

@Nueva Ola
Das kann ich nur bestätigen. Bei meinem letzten Kuba-Urlaub, war ich zum ersten Mal in einer touristischen Anlage. Dort hat uns der Koch immer persönlich einen Teller mit Kleinigkeiten an den Pool gebracht. Und das gratis, vermutlich weil wir ihm so sympathisch waren. Überhaupt in der ganzen Anlage waren alle Angestellen mehr als bemüht.

In dem Restaurants des 1830 hat man für uns sogar extra einen Tisch auf die Terrasse des 1. Stocks gestellt, nur weil ich draußen sitzen und die Aussicht genießen wollte. Der Keller mußte nicht nur einen Tisch rauf schleppen und eindecken, sondern auch noch die ganze Zeit hoch und runter laufen - nur für uns.

Aber auch in den kleineren Lokalen bzw. paladares bin ich immer sehr gut bedient worden. Ausnahmen gibt es natürlich immer wieder.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#81 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
03.03.2004 15:29

Paladares sind ein wenig etwas anderes, allerdings bedienen können die da oft auch nicht. Sind ja nicht wie im Roman "Erzähl mir von Kuba" von Jesus Diaz. Na, der wurde dort auch schnell wieder geschlossen.

Es ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich die Eindrücke sind. Für mich ist der Service in kubanischen Lokalen schon sprichwörtlich.
Davon ab, ist ja unser Land auch eine Servicewüste. Da müßte es ja einer Östereicherin noch mehr auffallen. "Küß' dä Hond gnä Frau Kommärziolroot!" oder wie das bei unseren Alpennachbarn so funktioniert.


Übrigens fällt mir da eine andere lustige kubanische Unsitte ein, die mich auch schon zur Verzweifelung gebracht hat. "Occupado" sind grundsätzlich einmal alle freien Sitzplätze, auch wenn da seit Stunden niemand mehr gesessen hat. Weggegangen Platz vergangen ist in Kuba nicht!

Das ist nicht nur in der Floridita (oder Bodeguita) und dem ollen Hemingway so. Als ob die Leute den Platz gekauft hätten. Würde mich nicht wundern, wenn man sich nicht setzen kann, weil da schon mal der gute Hateüy und seine rothäutigen Kumpanen gesessenen hatten!

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#82 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
03.03.2004 15:42

In Antwort auf:
Quesito, stehst mit deiner Tastatur ja sicher schon wieder in den Startlöchern, um mich und meine Ansichten hinwegzufegen, hab ich recht?

Nein, nein, bin doch nicht so. Immer höflich bleiben. ALlerdings heißt das ja auch, das Du Kuba nur immer mehr oder weniger in Tagesreichweite von Deinem AI-Ressort kennengelernt hast. Bzw. von Santiago nur eine Bungalowanlage und das Tropicana. Das ich mit meiner schwarzen Freundin aus der Unterschicht ein etwas anderes Kubabild bekomme ist klar.

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#83 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
03.03.2004 15:56

Nee Quesito, das ist auch in anderen Ländern so. Zum Beispiel kenne ich das aus Prag und dort aus In-Kneipen und anderen Lokalitäten. Da stehen dann teilweise sogar gefakte Namensschilder auf dem Tisch.

Hat damit zu tun, daß die sich die Gäste anschauen, die dort hinwollen. Und wenn die nicht gefallen oder reinpassen, sind halt alle Plätze besetzt. Und basta. Auch wenn man den Trick durchschaut hat und das versucht zu erklären. Dann verstehen die mit einmal kein Englisch mehr ;) Gut, daß Problem ist auf Kuba ja eh gang und gäbe.

Aber vielleicht wollten die Dich da ja auch nicht haben *gg*

(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)

Locke
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 297
Mitglied seit: 10.08.2001

#84 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
03.03.2004 16:38

und die mit den Ost-Erfahrungen unter uns kennen da noch das Schild:


**


**resp. platziert

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#85 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 11:14

na irgendwie schweift ihr doch ab...aber der service im bucanero ist echt ein witz...

für mich hat die Dauer einer beziehung auf jeden fall eine starke bedeutung. die ersten 3 jahre sind ja meistens noch eitel sonnenschein, doch dann...

es gibt auch dankbarkeit auf kuba, es ist wie hier eine frage der kaste. das deutsche kultuvolk am ballermann 6....brrrrrrrrrrrrrrrrr

so zum beispiel die schwester meiner ex ist mir immer dankbar für die hilfe, aber die arbeitet auch 10 h und kennt den gegenwert des geldes. während eine jinetera es doch recht angenehm hat, um an die $ zu kommen.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#86 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 13:16

In Antwort auf:
während eine jinetera es doch recht angenehm hat, um an die $ zu kommen
Hm ja, das ist Geschmacksache und von Fall zu Fall verschieden.

Wenn ich mir so manchen Schwabbel- und Sabbergreis anschaue......brrr

Moskito

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 14:34

Ich glaube auch, das Prostitution nur auf den ersten Blick eine angenehme Arbeit sein kann. Und wie Moskito schon sagt, das sind nicht immer nur nette Sonnyboys...sondern auch so manches häßliches Ekelpaket.

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#88 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 14:38

Was hat denn das jetzt mit dem Aussehen zu tun?
Prostitution um besser zu leben ist jawohl generell nicht das Wahre für die Frauen (und ggf. Männer) oder meinst Du, weil jemand gut aussieht, macht das die Sache einfacher? Und man hat weniger ein Problem damit seinen Körper zu verkaufen? Ich weiß ja nicht.....

(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#89 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 15:11

Geht das schon wieder los hier? Das was die Disco-Mädels in Cuba machen, würde ich nicht als Arbeit bezeichnen, das ist reiner Spaß im Vergleich zu richtiger Arbeit, z.B. im Zuckerrohrfeld oder der Fabrik. Macht euch nicht lächerlich. Die verbinden das gute mit dem nützlichen. Und verkaufen tun die sich schon garnicht, höchstens stundenweise vermieten, um sich lebenswichtige Dinge zu kaufen wie tolle Klamotten, Goldzähne, Mobiltelefone - und Tätowierungen überm Hintern.


e-l-a

ELII
Beiträge:
Mitglied seit:

#90 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 15:17

e-l-a,

ich liebe deinen Sarkasmus!

Elisabeth 2

Norbert
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 553
Mitglied seit: 01.01.2001

#91 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 16:02

In Antwort auf:
Und wie Moskito schon sagt, das sind nicht immer nur nette Sonnyboys...sondern auch so manches häßliches Ekelpaket

und so manche eklige Emanzenschlampe


Nueva Ola
Beiträge:
Mitglied seit:

#92 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 16:47

Au, Norbert, was für schlimme Erfahrungen hast du denn gemacht? Wie muß man bloß sein, um dieses "Prädikat" von dir zu kriegen?

Aber Spaß beiseite, die alten tattrigen Ekelpakete haben mich schon vor 15 Jahren angewidert! Sie konnten kaum aus eigener Kraft vom Strand ins Wasser gelangen, hatten aber von 17 aufwärts, mit oder ohne Kind, ihre "Betreuerinnen" dabei. Dafür wurde über jedes weibliche Wesen, ob Touristin oder Einheimische, ab 30, hergezogen und gelästert.

Nur, was die widerliche Emanzenschlampe und damit die Kehrseite dieser häßlichen Medaille angeht, wird sie trotz aller Bemühungen mit ihrem männlichen Gegenstück nicht gleichziehen können! Die Pingas sind nämlich meist unbestechlich und wollen nicht immer, auch wenn mit Dollars herumgefuchtelt wird. Also sind es schon die Mistkerle, die ihre scheintoten Anhängsel nochmals zum Leben erwecken wollen und dabei einen "wichtigen" Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität junger bis jüngster Kubanerinnen und deren Kindern leisten.

Nueva Ola

P.S.: Ich spreche glücklicher Weise n i c h t aus Erfahrung!!

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#93 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 17:20

In Antwort auf:
Aber Spaß beiseite, die alten tattrigen Ekelpakete haben mich schon vor 15 Jahren angewidert! Sie konnten kaum aus eigener Kraft vom Strand ins Wasser gelangen, hatten aber von 17 aufwärts, mit oder ohne Kind, ihre "Betreuerinnen" dabei. Dafür wurde über jedes weibliche Wesen, ob Touristin oder Einheimische, ab 30, hergezogen und gelästert.

Mir tun die armen Kerle dafür heute noch leid.

Stell Dir mal vor, du bist (lebensmäßig) bereits auf dem absteigenden Ast und kannst zum aktuellen Zeitpunkt in Europa beim besten Willen keine Frau finden, die freiwillig und unentgeldlich mit Dir kopulieren will - also, für mein Selbstbewusstsein wäre das ja ein ziemlich herber Schlag.

Darüber hinaus bist Du in Deinem ganzen Leben noch nie von einer Frau bis kurz vor der Ohnmacht verwöhnt worden und fragst Dich nun, wozu Du die vergangenen 50 oder 70 Jahre überhaupt gelebt hast

Na, und für diesen Typ Mann ist Kuba eine Offenbarung, und zwar auch für die 20-jährigen

Und das Allertraurigste an der Geschichte ist, dass die "Ekelpakete" auch nach ihrer persönlichen Entdeckung von Kuba so ziemlich das ganze Jahr in Europa auch dem Trockenen sitzen, während sich die Erfüllung ihrer Träume jeweils auf zwei Wochen Urlaub beschränkt

Edit: Oder sie müssen sich eben in Europa mit einer Kubanerin herumschlagen, die eigentlich außer des einen phänomenalen Vorteils (an den man sich im Alltag jedoch schnell gewöhnt) jede Menge weniger schöne Aspekte mit sich bringt

sunseekerjoe
Beiträge:
Mitglied seit:

#94 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 17:31

In Antwort auf:
Darüber hinaus bist Du in Deinem ganzen Leben noch nie von einer Frau bis kurz vor der Ohnmacht verwöhnt worden und fragst Dich nun, wozu Du die vergangenen 50 oder 70 Jahre überhaupt gelebt hast

Das ist für JEDEN Mann eine Offenbarung, auch für so attraktive Kerle wie mich

Man sollte mal Forschungsgelder spendieren um herauszufinden warum kubanische Frauen das können und europäische nicht? Womit ich nicht gesagt haben möchte daß ich mich zu Feldstudien zur Verfügung stellen würde...da gibt es sicher andere Forumsteilnehmer mit mehr Cuba-Erfahrung

kopfbeule
Beiträge:
Mitglied seit:

#95 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 17:38

also entweder seid ihr bisher nur an die falschen einheimischen geraten,
oder ich noch nicht an eine "richtige" kubanerin.

jedenfalls kann ich in sachen sex weder über unsere deutschen mädels negativurteile abgeben,
noch alle kubanerinnen hier in den himmel heben.

das riecht doch schon wieder nach..... ach, was solls.....


gruss
beule

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#96 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 17:41

In Antwort auf:
Man sollte mal Forschungsgelder spendieren um herauszufinden warum kubanische Frauen das können und europäische nicht?

Hallo Joe,

die gute Nachricht ist - europäische Frauen können "das" lernen, und zwar ziemlich flugs - guten Willen, Einfühlungsvermögen und motorische Begabung vorausgesetzt

Und die noch bessere Nachricht - ist die Lektion erst einmal erlernt, kann auf kubanische Beteiligung ganz verzichtet werden, wodurch das außersexuelle Leben erst richtig an Qualität gewinnt

Aber wenn Du gerne Forschungsgelder spendieren möchtest - ich gebe dir gerne meine Kontonummer und veröffentliche nach Eingang der Gelder die Ergebnisse meiner Feldforschung


sunseekerjoe
Beiträge:
Mitglied seit:

#97 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 17:54

In Antwort auf:
europäische Frauen können "das" lernen, und zwar ziemlich flugs - guten Willen, Einfühlungsvermögen und motorische Begabung vorausgesetzt

guter Wille??!!! "naja, ich kann es ja mal versuchen...vielleicht ist es ja doch nicht so schlimm..."? Einfühlungsvermögen? "wie bringe ich ihm schonend bei dass ich DAS nicht mache!"....
da fehlt mir das Wichtigste: SPASS an der Sache an sich! Das kann man genauso wenig lernen wie Rhythmusgefühl! Das muß in den Genen liegen...europäische Frauen haben mit cubanischen vermutlich schon was gemeinsam....das Shoppinggen zum Beispiel...oder das Zumfriseurgen...deswegen die Studie...an was könnte es wohl liegen? Gen oder Erziehung? die alte immer wieder spannende Frage...

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#98 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 18:08

In Antwort auf:
Das muß in den Genen liegen...

Dummes Zeug.

Das, was Du als "Spaß" bezeichnest, ist für Kubanerinnen DAS probate Mittel zur Lenkung von Finanzströmen.

Dass ich als Frau dem Mann, den ich entsprechend steuern will, selbstverständlich IMMER vermitteln werde, dass mir seine sämtlichen Gelüste und Anwandlungen rund um die Uhr ausschließlich enormen Spaß bereiten, ist sozusagen die Grundlage des kubanischen Programms.

Gen oder Erziehung? Ganz einfach: In Kuba wird dieses Programm von den Männern als selbstverständlich vorausgesetzt.

Woher ich das weiß?

Unter anderem von einem kubanischen Sportlehrer, der sich in der Ehe mit mir haargenau so verhalten hat.

Und dass genau dieses Verhalten als Fau bei Europäern, die, wie Du richtig sagst, von Frauen ein anderes Verhalten gewöhnt sind, einschlägt, wie eine Bombe, habe ich nach der endgültigen Verabschiedung des Sportlehrers in seine Heimat ausprobiert

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#99 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 18:24

In Antwort auf:
Dass ich als Frau dem Mann, den ich entsprechend steuern will, selbstverständlich IMMER vermitteln werde, dass mir seine sämtlichen Gelüste und Anwandlungen rund um die Uhr ausschließlich enormen Spaß bereiten, ist sozusagen die Grundlage des kubanischen Programms.
Renate, warst du schon mal mit einer Kubanerin liiert? ...ich meine so richtig, Tag und Nacht?

Moskito

Norbert
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 553
Mitglied seit: 01.01.2001

#100 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
04.03.2004 18:32

In Antwort auf:
Das muß in den Genen liegen...

es gibt hier einen Spruch: " die ist zu blöd um nen schwanz in den mund zu nehmen".

Sehr zutreffend für deutsche Frauen - die Gene ??

noch einen: " reden ist silber, blasen ist Gold ".

SEHR zutreffend für cubanische Frauen - die pure Lust !!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 12
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Estados Unidos: Das gelobte Land für Kubaner
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Flipper20
112 02.11.2014 20:49
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 3981
gute/schlechte erfahrungen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von montyador
16 27.10.2006 11:18
von Jorge2 • Zugriffe: 688
Binationale Beziehungen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von el jefe
33 25.06.2005 23:27
von Jorge2 • Zugriffe: 959
Wer hat positive Erfahrungen mit kubanischen Partnern gemacht
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Biene
124 01.03.2005 13:32
von jhonnie • Zugriffe: 11205
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de