budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?

  • Seite 6 von 8
26.05.2005 13:53
#126 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
super Mitglied

Zugegeben, ich habe keine Ahnung wie die Preisgestaltung in der Provinz ist, aber die Angaben zu den Spitzencasas in Miramar passen so schon.

Natürlich gibt es davon nicht so viele, aber man kann dort prima wohnen (natürlich nicht authentisch cubanisch sondern auf einem für Cuba weltfremden Niveau).
Die letzte Schätzung für die Anzahl der verbliebenen Casas mit Pool lag bei 35, inzwischen sind es aber wohl noch weniger.

Die Casas kosten zwischen 50 und 125 CUC am Tag.

Meist werden sie komplett mit 2 Zimmern also für 250 CUC am Tag gebucht.
Monatsmieten je nach Auslastung ab 3000 CUC.
Da ist die Miete für die Garage auch drinn...
Frühstück kostet auch eher 5 bis 6 CUC und nicht 3.

Nein, brauchen tut man es nicht, aber schön ist es schon ;-)


PS: Und wenn man dem Gemunkel Glauben schenken darf, dann es demnächst noch teurer für die Vermieter, da für gewerbliche Zwecke die Stromkosten drastisch erhöht werden sollen.
Der Trend ist doch klar...das gezielte "Umlenken" von Individualtouristen in staatseigene Appartments wie das Cecilia oder die Bunker in Santa Maria.

Michael
..................................................
“They always say time changes things,
but you actually have to change them yourself.”
(Andy Warhol)


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 14:04 (zuletzt bearbeitet: 26.05.2005 14:10)
avatar  ( Gast )
#127 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
( Gast )

@ Quimbombó

In Antwort auf:
50% Zuschlag auf 200 CUC macht 100 CUC

Woher weißt Du, dass dieser Zuschlag in Havanna anfällt?


1. Ich wollte nur nachweisen, dass bis 800 CUC Gebühren anfallen können.

2. Havanna ist die Nr. 1 Location in Kuba für CP. Wo sollte der höchste Zuschlag erhoben werden, wenn nicht dort?

3. Der Casapreis ist in Havanna bis zu 3 x mal so hoch wie in Baracoa, deswegen gehe ich davon aus, dass dort auch der maximale Zuschlagssatz gezahlt werden muss.

In Antwort auf:
Stammt diese Information aus dem zitierten Absatz? So wie ich das verstehe, muss sich im Fall einer Erhöhung über 50% die Provinzialversammlung an das Ministerium wenden (die örtliche Kommunalverwaltung kann das also keinesfalls entscheiden): "deberá ser consultado a este ministerio por el Consejo de la Administración de la Asamblea Provincial del Poder Popular"

Du solltest mal richtig lesen. Der Zuschlagssatz (variabel von 0% bis 50%) wird immer auf den Minimumsatz von CUC 200 (in touristischen Zonen) angewendet. Nur wenn der Satz 50% übersteigt, muss die Asemblea Provincial zustimmen.

In Antwort auf:
Du wolltest uns doch wohl auch nicht vorenthalten, dass der Betrag von CUC 200 gemäß Deiner Quelle nur für "ZONAS TURÍSTICAS Y ESPECIALES" gilt und für andere Gebiete CUC 100 veranschlagt werden, oder?

Das soll wohl ein Witz sein. Ist Deiner Meinung nach Havanna keine Touristendestination??

In Antwort auf:
50qm für ein Zimmer ist doch wohl wirklich etwas übertrieben, findest Du nicht? Das wären immerhin 7x7m. Selbst mit Bad ist das äußerst reichlich. Und ein Casa Particular mit Pool hab' ich bisher noch nie gesehen. Würd mich mal interessieren, wer hier aus dem Forum schon mal in einem Casa mit Schwimmbecken übernachtet hat! Eine Garage ist auch bei der Mehrheit der Vermieter nicht im Angebot.

Ich habe in einem 50 qm Appartment mit einem Schlafzimmer (plus einem Wohn- und Aufenthaltszimmer) schon übernachtet. Es gibt Casas mit Garage und Pool.

In Antwort auf:
Und wie kannst Du eigentlich die von Dir selbst als Einmalgebühr bezeichneten Kosten von CUC 50 auf die monatliche Rate aufschlagen?!

Siehe Quelle Cuba-Junky.com (steht auch so wörtlich im Lonely Planet):

"The owners of the blue triangle Casas pay the government 50 cuc per month for the sign, and in addition, pay between 100-250 cuc as a tax to the government, depending on its location."

(Die Infos bezüglich Zimmerpreis sind veraltet und widersprichen der Regulation des kubanischen Regierung)

FAZIT: In ausgewählten Lagen ist eine monatliche Lizenzgebühr von 800 CUC für zwei Zimmer nicht unrealistisch.
Wie Con-Chris aber richtig gesagt hat, sind auch entsprechende Einnahmen von bis zu 2100 CUC (2 x 35 x 30) möglich.

Entscheidend ist eine Auslastung von über das Jahr gerechnet über 40%-50%, um in die Gewinnzone zu kommen.

PS: Es fallen auch Abschreibungen, Kosten für Einrichtung etc. an


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 14:21
#128 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
Forums-Senator/in

Okay, also: In ausgewählten Lagen ist es möglich, dass bis zu CUC 800 Casa-Gebühren monatlich anfallen. Denen stehen dann aber bei ausreichender Auslastung entsprechend höhere Einnahmen entgegen. Dem kann ich so zustimmen.

In Antwort auf:
Nur wenn der Satz 50% übersteigt, muss die Asemblea Provincial zustimmen.

Fast. Die Asamblea Provincial muss sich in dem Fall darüber hinaus an das Ministerium wenden. Du hattest aber geschrieben:

In Antwort auf:
manchmal sogar mehr nach Beschluss der örtlichen Kommunalverwaltung

Merke: Die Übersetzung von "MINISTERIO DE FINANZAS Y PRECIOS" ist nicht "ÖRTLICHE KOMMUNALVERWALTUNG".

In Antwort auf:
Das soll wohl ein Witz sein. Ist Deiner Meinung nach Havanna keine Touristendestination??

Mir war noch nicht klar, dass wir jetzt nur noch über Havanna sprechen, um Deinen (nur in der Theorie relevanten) 800-CUC-Beweis zu erbringen.

In Antwort auf:
Ich habe in einem 50 qm Appartment mit einem Schlafzimmer (plus einem Wohn- und Aufenthaltszimmer) schon übernachtet.

Herzlichen Glückwunsch!

In Antwort auf:
Es gibt Casas mit Garage und Pool.

Es gibt auch Autos mit 16 Zylindern.


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 16:23
avatar  ( Gast )
#129 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
( Gast )

@Vilmaris

Ich glaube ich bin im falschem Film,du brauchst 4 Seiten um den Mitgliedern im Forum zu erklären,wie schlecht es
den Casa Wirten geht.Bist Du selber betroffen.
Es muß jedem Geschäftmann doch selber überlassen werden,wie er rechnet.
Wenn ich Samstags gegen 18 Uhr Einkaufe ,gibt es auch viele Lebensmittel ( Fleisch - Gemüse - Obst )
auch zum halben Preis ,und sie haben immer noch was verdient.
Und die Kosten sind am Montag die gleichen wie am Samstag.
Warum soll ich nicht bei Leerstand einer Casa ,einen guten Preis Bekommen.
Nach dem Motto ,Lieber einen Spatz in der Hand als eine Taube auf dem Dach.


Aber das eigentliche Thema hast Du ja um 100 Kilometer verfehlt.

In Antwort auf:
RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?


Vilmaris hast Du schon ein Spendenkonto für Notleidene Casa Wirte eröffnet.


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 16:25
#130 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Lieber einen Spatz in der Hand

Das heißt: "Lieber 'ne Stumme im Bett ..."

El Hombre Blanco
"La distancia no es la causa para que nazca el olvido."


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 17:56
avatar  ewuewu
#131 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
super Mitglied

In Antwort auf:
Frühstück kostet auch eher 5 bis 6 CUC und nicht 3.

Vielleicht war es Glück, vielleicht Zufall. Aber in den Casas -ich hab mal versucht zu zählen aber in fünf Jahren mit fast täglichem Wechsel und ohne vernünftige Aufzeichnungen fällt es schwer, es sollten aber so zwischen 20 und 30 gewesen sein- habe ich immer drei Buntpesos für das Frühstück gezahlt. Und das ohne Handeln.
In den ersten Jahren gab es gelgentlich Probleme, die vielleicht meinem rudimentären Spanisch geschuldet waren, vielleicht aber auch einer bestimmten Art , dieses Gewerbe zu betreiben.
Man bekam einen Zimmerpreis einschließlich des Frühstückes angeboten und zum Schluss wurde doch versucht, dieses extra in Rechnung zu stellen.
Aber auch hier in den letzten zwei Jahren eine deutliche Verbessserung des Geschäftsgebarens. Und mein Spanisch ist nicht wirklich besser geworden.
Auch eine andere "Neuerung" gab es in diesem Jahr. Die meisten Vermieter fragten mich, wenn ich mit meinem Rad ankam, ob sie Tee oder Kaffee machen sollten und stellten diesen, obwohl ich ihn ohne mit der Wimper zu zucken gezahlt hätte, am nächsten Tag nicht in Rechnung.

Die Krönung war in Las Tunas, wo der Vermieter , kaum das ich angekommen war, loszog und mir Mineralwasser besorgte, weil er meinte, ich solle mich erst mal ausruhen.
Sowas habe ich in Kuba wirklich noch nie erlebt. Waren aber auch wirklich zwei coole Typen -vermutlich zwei Schwule denke ich mal- die den Laden gemeinsam betrieben.

Im übrigen habe ich in diesem Jahr auch in Havanna nur 20 Buntescheinchen zahlen müssen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 18:14 (zuletzt bearbeitet: 27.05.2005 08:10)
avatar  ( Gast )
#132 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
( Gast )

@ Lotschi

In Antwort auf:
Es muß jedem Geschäftmann doch selber überlassen werden,wie er rechnet.

Die Frage ist nur, ob er so einfach kalkulieren kann.

Schliesslich sind die wirren Aktionen FCs (Stichwort: Devisenumtausch), welche erheblichen Einfluss auf das Geschäft haben, kaum zu prognostizieren und ausserdem wird der Herr Inspektor einfach ein wenig mehr Bestechungsgeld verlangen, wenn's mal zu gut läuft.

Wie mir mehrfach erzählt wurde, werden da vorwiegend Mulatos und Negros eingesetzt, welche die überwiegend weissen Casabesitzer besonders kritisch "prüfen".

In der Praxis kann der Inspektor zusammen mit dem Gemeinderat einfach den Hebesatz von 0% auf 50% steigern, und schon hat der CP-Besitzer keine Chance mehr Break-Even zu erreichen.

Wenn da Mücke mit seinen Sonderrabatt kommt, kann das schon der Todesstoss sein.

In Antwort auf:
Wenn ich Samstags gegen 18 Uhr Einkaufe ,gibt es auch viele Lebensmittel ( Fleisch - Gemüse - Obst )
auch zum halben Preis ,und sie haben immer noch was verdient.

Schlechtes Ausnahmebeispiel, denn in den allermeisten Geschäften ist die Verhandlungsmöglichkeit gleich Null, besonders bei Bagatellbeträge von 15 bis 20 EUR.

Der Unterschied ist zudem, dass der Obstverkäufer von sich aus den Discount anbietet, während Mücke selbst aggressiv den Preisnachlass sucht.

In Antwort auf:
Warum soll ich nicht bei Leerstand einer Casa ,einen guten Preis Bekommen.
Nach dem Motto ,Lieber einen Spatz in der Hand als eine Taube auf dem Dach.

Natürlich sind Rabatte erzielbar, aber das liegt im wesentlichen an der Machtposition des Devisentouristen.
Ich habe das nur in Ausnahmefällen gemacht, mich aber immer schlecht gefühlt, denn 2 CUC Einsparung sind für mich wenig, aber für den CP-Besitzer viel.

Wie bereits erwähnt ist die Unterkunft in CPs erheblich billiger als in miesen staatlichen "Mittelklasse"-Hotels (dorthin wo Con-Chris seine Cuba-Real-Opfer hinkarrt ), so dass eh schon eine hohe Preiseinsparung, bei höherer Qualität und viel persönlicherem Service gegeben ist.

Die Frage ist doch,

a) ob man im Urlaub härter verhandeln soll als in vergleichbaren Fällen zu Hause

b) ob ein Powerselling in Entwicklungsländern angebracht ist oder ob eine faire Vorgehensweise nicht die bessere Art ist, zumal die Verhandlungspartner weder die Erfahrung noch die Verhandlungsposition besitzen

Die gleiche Mücke versucht ja auch nicht in staatlichen Restaurants den gleichen Preisnachlass zu erpressen. (obwohl es dort eher angebracht wäre, angesichts der miesen Qualität)

In Antwort auf:
Vilmaris hast Du schon ein Spendenkonto für Notleidene Casa Wirte eröffnet

Noch nicht. Ich persönlich neide aber keinem etwas, der sich seinen Wohlstand durch Eigeninitiative oder eigene Leistung erarbeitet hat.

Ich frage mich aber, warum Mücke und seine Sippschaft in Kuba nicht ein CP aufmachen, wenn's doch so eine todsichere Investition zu sein scheint.


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 18:14
#133 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
super Mitglied

Frühstück ist vielleicht abhängig von dem "was" und "wieviel" ;-)

Das mit dem Kaffee kenne ich auch...soll noch einer sagen, es gäbe nichts umsonst :-))

Ansonsten zu den 20 CUC zwei ergänzende Vorschläge:

70 CUC:
http://www.cubaccommodation.com/housedetails.php?idhouse=346
150 CUC:
http://www.cubaccommodation.com/housedetails.php?idhouse=41
Michael
..................................................
“They always say time changes things,
but you actually have to change them yourself.”
(Andy Warhol)


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 18:25 (zuletzt bearbeitet: 26.05.2005 18:27)
avatar  ( Gast )
#134 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
( Gast )

@ Castro XL

In Antwort auf:
Ansonsten zu den 20 CUC zwei ergänzende Vorschläge:

70 CUC:
http://www.cubaccommodation.com/housedetails.php?idhouse=346
150 CUC:
http://www.cubaccommodation.com/housedetails.php?idhouse=41
Michael


Gute Alternative zu den "Luxus"-Hotels in Havanna. Allerdings sollte man das nötige Kleingeld mitbringen.
Ansonsten schicken wir Mücke und Lotsche für die Preisverhandlungen. Da scheint ja noch etwas Luft zu sein.


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 18:27
avatar  Chris
#135 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
Rey/Reina del Foro

@Villie

In Antwort auf:
in miesen staatlichen "Mittelklasse"-Hotels

kann dich beruhigen, der Großteil unserer "Cuba Real" Kunden ist mit dem gebotenen Preis-/Leistungsgefüge der Hotels während unserer Rundreisen überaus zufrieden! Das hin und wieder mal ein Aussetzer dabei ist lässt sich nicht vermeiden, allerdings wird die Auswahl regelmässig überprüft und wenn nötig gewechselt .

Dass Hotels immer etwas teurer sind als Casas steht ausser Frage.

Saludos
Chris


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 18:29
avatar  ( Gast )
#136 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
( Gast )

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...6533040447&rd=1

Soy de Tunas ... soy Palestino !

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 18:59
avatar  ( Gast )
#137 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
( Gast )

@ Carapapa

gutes Angebot. Wenn ich die Wahl hätte würde ich natürlich lieber dort wohnen als im "Luxus"-Hotel Habana Libre, wo ich das Doppelte zahle bei weniger Leistung.

Von Chris' "Mitelklasse"-Hotels will ich lieber nicht sprechen.

Ich hatte bei meinem letzten Aufenthalt eine ähnliche Wohnung, allerdings nur mit einem Schlafzimmer, aber auch mit Küche, Wohnzimmer und Balkon und ähnlich gehobener Einrichtung in vergleichbarer Lage.

Preis war allerdings nur halb so hoch.


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 19:08
avatar  ( Gast )
#138 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
( Gast )

@Vimaris

Was möchtest Du uns mit Deinen Beiträgen sagen,

In Antwort auf:
Ich frage mich aber, warum Mücke und seine Sippschaft in Kuba nicht ein CP aufmachen, wenn's doch so eine todsichere Investition zu sein scheint.

In Antwort auf:
Ansonsten schicken wir Mücke und Lotsche für die Preisverhandlungen. Da scheint ja noch etwas Luft zu sein.

In Antwort auf:
(dorthin wo Con-Chris seine Cuba-Real-Opfer hinkarrt

In Antwort auf:
Aber das eigentliche Thema hast Du ja um 100 Kilometer verfehlt

Vilmaris wenn du mobben möchtest,dann bitte offline,aus deinen Beiträgen kann man entnehmen
Du hast einen IQ wie eine Scheibe Brot


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 19:13
avatar  Chris
#139 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
Rey/Reina del Foro

@Villie

In Antwort auf:
Von Chris' "Mitelklasse"-Hotels will ich lieber nicht sprechen

kann ich voll verstehen, du wirst die wenigsten aus eigener Anschauung kennen, wenn überhaupt
Macht nix, Theoretiker wie Villie sorgen wenigstens dafür, dass man hier immer wieder zum schmunzeln kommt.

Saludos
Chris

Cuba-Reiseinfos
avenTOURa


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2005 19:33
avatar  ( Gast )
#140 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
( Gast )

Hola Chris

seit wann hast du auf Cuba 3 Sterne Hotels ??

Wow , was du doch alles schaffst... wat soll man sagen... eigene Hotels....wow.... Prost mein Sohn
Saluds

Cubareisen


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2005 10:26
avatar  Moskito
#141 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Vilmaris... aus deinen Beiträgen kann man entnehmen Du hast einen IQ wie eine Scheibe Brot
Eher wie eine Portion Spätzle gell, Joaquim.
In Antwort auf:
Ich frage mich aber, warum Mücke und seine Sippschaft in Kuba nicht ein CP aufmachen, wenn's doch so eine todsichere Investition zu sein scheint.
Das würde ich wirklich gerne machen, am liebsten in so einem kolonialen Stadthaus irgendwo im oriente. Ich würde dann die Tage im Schatten meines patios sitzend (auf so einem Schaukelstuhl) verbringen, mich nur noch den angenehmen Seiten des Lebens widmen und poco a poco steinreich werden...

Forumlinge bekämen selbstverständlich Rabatt.

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2005 11:03 (zuletzt bearbeitet: 27.05.2005 11:20)
#142 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
Rey/Reina del Foro

Im übrigen ist es müßig, sich über Casa Particulares und deren Zukunft großartig Gedanken zu machen. Die überwiegende Mehrheit wird auf einen Schlag ihre Daseinsberechtigung verlieren, sobald sich in Kuba was ändert.

Nämlich wenn auch in Kuba der bisherige Hauptgrund zum ausweichen von einem Hotel in eine Casa für die meisten Touristen nicht mehr besteht weil man dann seine Freundin auch ohne Trauschein mit aufs Zimmer nehmen kann, so wie es in anderen Urlaubsländern die Normalität ist.

____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2005 11:54
avatar  Moskito
#143 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Die überwiegende Mehrheit wird auf einen Schlag ihre Daseinsberechtigung verlieren, sobald sich in Kuba was ändert.
Glaube ich eigentlich nicht, ich würde CP's trotzdem als preiswerte und familäre Alternative den Hotels vorziehen.

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2005 11:56
avatar  TJB
#144 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
TJB
Top - Forenliebhaber/in

In Antwort auf:
Du hast einen IQ wie eine Scheibe Brot
Das ist aber ein harter Vorwurf - direkt nach vorn.

Es gibt zwei gleichermaßen gefährliche Extreme: Den Verstand abzuschalten und ausschließlich den Verstand zu benutzen.
.


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2005 12:17 (zuletzt bearbeitet: 27.05.2005 12:29)
#145 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
ich würde CP's trotzdem als preiswerte und familäre Alternative den Hotels vorziehen.

Du und ein paar andere vielleicht. Die meisten Touristen bevorzugen Hotels/Appartements in idealer Lage (z.B.direkt am Strand) mit gewissem Komfort, Zverlässigkeit und Sicherheit (immer Wasser und Strom, Mietsafe) gegenüber den fast immer etwas abgelegeneren und bescheidener ausgestatteten CP's. Deshalb schrieb ich auch nicht, daß ALLE CP's, sondern nur die Mehrheit ihre Daseinsberechtigung verlieren werden.


____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2005 12:57 (zuletzt bearbeitet: 27.05.2005 12:58)
avatar  Moskito
#146 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Die meisten Touristen bevorzugen Hotels/Appartements in idealer Lage
Sagen wir mal die typischen Urlauber. Andere Touristen, z.B. Individualreisende (insbesondere Rucksackreisende ;-)) ), oder Menschen mit Interesse an Land, Menschen und Kultur fühlen sich in den anonymen und nur von Touristen frequentierten Hotels nicht unbedingt wohl. Vergleichbares existiert in vielen Ländern als z.B. familiären Pensionen, oder Guest Houses.

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2005 13:13
avatar  ( Gast )
#147 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
avatar
( Gast )

Mücke

es ist schon unglaublich wieviel Phantasie du hast, und über dinger reden willst, wo du keine Ahnung hast.
Hör auf der ELA , er weiß schon was er sagt
Saluds

Cubareisen


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2005 15:04
avatar  ( Gast )
#148 RE:Nochmal zur Ausgangsfrage
avatar
( Gast )

@Toco
dein Beitrag vom 24.05.05

In Antwort auf:
stell dir mal vor, es soll leute geben, die sex haben ohne dafür zu bezahlen. (selbst auf kuba, sicher für dich komplett undenkbar)
ich bin 21 und nicht 65 und ich habe keine fette wampe wie manch anderer hier.

Auszug aus Die Zeit

In Antwort auf:
Und auch der deutsche Tourist könnte sich nicht mehr um eine faire Entlohnung herummogeln. Ohnehin hat er weltweit ein schlechtes Image unter Prostituierten. Manfred Paulus, der seit Jahren als Fahnder kriminellen Sextouristen auf der Spur ist, sagt: »Der deutsche Prostitutionstourist gilt als geizig, stellt aber hohe Anforderungen und hat pervertierte Wünsche. Er fühlt sich als Krösus, steht auf der Liste der Prostituierten ganz unten.«

Ja Toco ,bei deiner nächsten Cuba-Reise mußt du ja wohl doch ein paar Fulas mehr mitnehmen


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2005 15:24 (zuletzt bearbeitet: 27.05.2005 15:25)
#149 RE:Nochmal zur Ausgangsfrage
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Ja Toco ,bei deiner nächsten Cuba-Reise mußt du ja wohl doch ein paar Fulas mehr mitnehmen

Lotscheck, in dem von dir zitierten Zeit-Artikel ging es um bezahlten Sex.

El Hombre Blanco
"La distancia no es la causa para que nazca el olvido."


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2005 15:25
avatar  ( gelöscht )
#150 RE:Nochmal zur Ausgangsfrage
avatar
( gelöscht )

In Antwort auf:
Der deutsche Prostitutionstourist

willst du mich verarschen? ich gehöre glaube ich eher zu den wenigen für die das nicht der grund ist um nach cuba zu fahren. ich würde es eher urlaubsflirt nennen und so etwas habe iCH auch wenn ich nach spanien oder italien fahre. dafür muss ich nicht nach cuba.

MfG toco


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 6 von 8 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!