Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 178 Antworten
und wurde 13.158 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#51 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
24.05.2005 20:28

man ist oft Sozialist, bis die eigene interessen betroffen werden.
Eine Casa zahlt viele Gebühren, und man soll schon mindestens mit 15-20 CUC die Nacht an Miete rechnen.
Es ist sicher möglich wie ein Penner in Kuba urlaub zu machen, und gar am essen und trinken sparen... oder womöglich den cubanos auch noch das bisschen was sie haben wegzunehmen, auch der fahrplatz in der Cammello, wer meint er hätte es nötig, bitteschön.
Saluds

Cubareisen

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#52 Sachma Gaby
24.05.2005 20:39

In Antwort auf:
Wer nicht zahlen möchte, sollte auf Sex in Cuba verzichten

Jetzt habe ich doch mal ne blöde und vielleicht blauäugige Frage.
Es gibt doch hier viele Menschen, die eine feste Partnerschaft oder gar Ehe mit einer Kubanerin verbindet.
Willst Du im ernst sagen, dass die Leute alle beim "ersten Mal" ihre heutigen Ehefrauen wie eine beliebige Hure bezahlt haben?

Ich meine jetzt nicht die Typen mit den 30 Jahre jüngeren Frauen sondern die mit ähnlich alten Partnerinnen.
Gehst Du da nicht doch ein wenig zu weit?

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#53 RE:Sachma Gaby
24.05.2005 21:32

alle ausreden sind gut um sich von paar Dollar zu drücken.

Selbst wenn man nicht direkt Geld dafür bezahlt, so gehen sicher viele CUC weg in Einladungen, Geschenke uns sonstigen .. dinger.... Alterunterscheid spielt da keine wichtige Rolle !
Es hat mit Hure sein nix zutun, es hat mit leben können und leben lassen zu tun.

Ich redete in erste Linie auch nicht von Normalen Beziehungen, obwohl auch in solchen ein Fall ( siehe Quesito) auch einiges an Geld weggeht (lese oben ), sondern auf Frauen die sich nach paar Stunden flachlegen lassen, da brauchen wir sicher nicht von normalen Beziehungen zu reden.
Saluds

Cubareisen

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#54 RE:Sachma Gaby
24.05.2005 22:00

In Antwort auf:
alle ausreden sind gut um sich von paar Dollar zu drücken.

Meinst Du damit mich, oder was soll das bedeuten?

Ansonsten denke ich, dass meine Frage nicht so kompliziert gestellt war.

In Antwort auf:
Ich redete in erste Linie auch nicht von Normalen Beziehungen, obwohl auch in solchen ein Fall ( siehe Quesito) auch einiges an Geld weggeht (lese oben ), sondern auf Frauen die sich nach paar Stunden flachlegen lassen, da brauchen wir sicher nicht von normalen Beziehungen zu reden.

Nein, das brauchen wir nicht. Nur hast Du nun ziemlich ausdauernd geschrieben -und durch aus auch mit Toco gestritten - dass man in Cuba immer zu zahlen habe. Er war da anderer Meinung.
Ich will mangels Kenntnis da nicht den Schiedsrichter machen.

Aber der Satz stammt von Dir:

In Antwort auf:
Die Chicas welche sich auf Sex einlassen, erwarten nun mal Geld in 99,9 % der Fälle

Meinst Du mit "normalen Beziehungen die restlichen 0,1 %?

toco
Beiträge:
Mitglied seit:

#55 RE:Sachma Gaby
24.05.2005 23:54

In Antwort auf:
es ist nicht von bedeutung was du findest, wie die Sache aussieht haben dir ich und ELA gesagt und wir sind mit sicherheit etwas weiter als du, was Kuba angeht.


hat man dir keine zurückhaltung beigebracht. hauptsache einen auf dicke hose machen oder?

In Antwort auf:
Will man die cubanischen Lage ausnutzen, bleibt jedem überlassen, dass kann ja auch jeder, die ausreden wie... sie wollte doch nichts.... ich bin einen Hengst.... sollte man uns lieber ersparen...


bla bla bla, wer hat den von so etwas gesprochen?

In Antwort auf:
als ob es in Cuba keine cubanischen und gutausshende 20 jährigen geben würden.

Der Sage nach soll es vorkommen, dass sich auch z.B. in der brd ab und an ein deutscher in eine türkin, oder eine brasilianerin oä. verliebt oder was mit einer anfängt, obwohl es auch in deutschland hübsche frauen gibt. (tatsächlich! die gibt es!)

etwas weniger überheblichkeit würde dir gut tun!

MfG toco

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#56 RE:Sachma Gaby
25.05.2005 07:19

Danke toco
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Siegmund Freud)

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#57 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 08:38

In Antwort auf:
Was mich da etwas irritiert, ist die Tatsache, dass Du DICH immer als sozial engagiert und als Bewunderer des kubanischen Sozialstaats versucht hast darzustellen.
Das hast du falsch verstanden, Wilma. Ich bewundere sicherlich keinen Sozialstaat, habe allerdings den Erfahrungshorizont und die ideologische Unabhängigkeit, um den Vorsprung (an-)zu erkennen, den Kuba im sozialen Bereich gegnüber vergleichbaren Ländern hat.
In Antwort auf:
Ist es nicht so, dass der Casabesitzer unabhängig von der Tatsache, ob Du ihm jetzt 8 CUC oder 15 CUC für die Übernachtung zahlst, IMMER seine 200 - 800 CUC/Monat Lizenzgebühren an den Staat abführen muß?

Nein. Die Casalizenzgebühren belaufen sich auf ca. 150 CUC/Monat für ein Zimmer, 180 CUC - 200 CUC für die Vermietung von zwei Zimmern. Es mag noch regional leichte Unterschiede geben, meine Infos stammen aus dem Oriente.
In Antwort auf:
Ist es nicht wahr, dass viele Lizenznehmer finanziell ruiniert und mit Schulden ihre Lizenz zurückgeben mussten???
Wenn du mal nach Kuba kommst, wirst du feststellen, dass Casabesitzer dort zur 'kapitalistischen' Oberschicht gehören. Ihre Wohnungen/casas sind bestens eingerichtet, oftmals besitzen sie sogar einen PKW. Bei Preisen wie sie ELA bezahlt, haben sie ihre Lizenzgebühr nach ca. 8 Tagen erwirtschaftet, der Rest vom Monat ist Gewinn......
In Antwort auf:
Mir scheint, Du nutzt rücksichtslos Deine überlegene Verhandlungsposition als $$$-Besitzer aus, um die Casabesitzer gegeneinander auszuspielen
Falsch.

Erstens hat der Casabesitzer in Kuba oftmals einen hören Lebenstandard als ich in Deutschland. Er verdient $ lebt aber selbst (wo möglich) auf Pesoniveau. Gutes Beispiel sind die comidas. Da wird den Touris für 3 CUC ein Frühstück serviert, dessen Zutaten auf dem mercado nicht mal 10 Pesos kosten, oder almuerzo 8 CUC, Kosten etwa 25 Pesos.

Und zweitens gilt auch in Kuba in diesem Bereich das Prinzip von Angebot und Nachfrage. Wenig Touristen - Preise runter, viele Touristen Preise hoch.

Fazit: Wenn ich etwas zu spenden habe, dann bestimmt nicht den privilegierten Casabesitzern, da kommen erstmal andere dran.

Moskito

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#58 RE:!
25.05.2005 09:02

In Antwort auf:
Wer nicht zahlen möchte, sollte auf Sex in Cuba verzichten


Der ist gut

Der Satz könnte Quesito wieder gefallen, um ihn unter seine Beiträge zu setzen.


chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#59 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 09:08

In Antwort auf:
Mir scheint, Du nutzt rücksichtslos Deine überlegene Verhandlungsposition als $$$-Besitzer aus, um die Casabesitzer gegeneinander auszuspielen.


Erinnert mich daran, als ich vor ca. 4 Jahren in Santiago auch nach scharfen Verhandeln den Preis der casa auf täglich 12 Dollar gedrückt hatte. Ich war auch ganz stolz darauf.

Später erfuhr ich dann über meine novia, die mit der Casawirtin gesprochen hatte, dass diese überhaupt nicht begeistert war und ihr ihr Leid geklagt hatte.

Bin mittlerweile auch dazu übergegangen, nicht bis zum letzten Cent zu verhandeln, sondern - falls die casa gut ist - halt ein paar fulas mehr zu zahlen.


Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#60 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 09:17

In Antwort auf:
Später erfuhr ich dann über meine novia, die mit der Casawirtin gesprochen hatte, dass diese überhaupt nicht begeistert war und ihr ihr Leid geklagt hatte.
.....
Bin mittlerweile auch dazu übergegangen, nicht bis zum letzten Cent zu verhandeln, sondern - falls die casa gut ist - halt ein paar fulas mehr zu zahlen.
Das 'no es facil' Gejammere haben die natürlich bestens drauf.
Spende lieber dem circulo infantil oder dem Krankenhaus etwas, da ist es sinnvoller angelegt.

Moskito

1970
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 555
Mitglied seit: 14.01.2002

#61 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 09:17

Also, bei mir waren es eher USD 80-100 am Tag während der 1. Rucksackreise durch Kuba 1999.

Habe aber auch nicht am Essen gespart, mich hier und da (eher öfters) bescheissen lassen, ein Paar Zigarren hier, ein gutes Konzert da etc.......

Denke aber dass man(n) mit CUC 50.- am Tag auskommen kann, sich dafür aber auch echt nichts gönnt .

1970

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#62 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 09:28

In Antwort auf:
Also, bei mir waren es eher USD 80-100 am Tag während der 1. Rucksackreise durch Kuba 1999.
Das ist reichlich.
In Antwort auf:
Denke aber dass man(n) mit CUC 50.- am Tag auskommen kann, sich dafür aber auch echt nichts gönnt
Das ist ein Fehlschluss Das verrückte an Kuba ist ja, du bezahlst manchmal für die gleiche Sache 1 Peso oder (als Touri) 1 CUC. Und es ist falsch anzunehmen, man würde darben, wenn man (wo möglich) die Pesoschiene fahrt.

Moskito

1970
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 555
Mitglied seit: 14.01.2002

#63 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 10:24

-----------
Das ist ein Fehlschluss Das verrückte an Kuba ist ja, du bezahlst manchmal für die gleiche Sache 1 Peso oder (als Touri) 1 CUC ....
-----------

Da hast Du nicht unrecht. In Kuba sagen Preise, besonders bei CPs, nichts über die Qualität aus. Habe für USD 40.- echte Absteigen und für USD 25.- wunderschöne Appartments (nicht Zimmer) mit guter, sauberer Küche, schöner Terasse etc. gesehen. Bei Restaurants genauso. Mal für USD 8.- echten Frass (öfters) mal für USD 4.- echt gutes Essen (für Kuba) ....

-------
Das ist reichlich.
-------

Ja, war auch meine erste Reise durch Kuba und war ja auch im Urlaub. Wobei:

Damals (alleine):

Casa: 25-40 (okay, 1. Reise)
Essen: 15-20 (okay, 1. Reise)
Transport: 25 (im Schnitt, inkl. ab dann Hav-Playas-Hav etc.)
Ausgehen & bummeln: 15 (im Schnitt, mal 10, mal 30 (Konzerte))
etc.

Heute (inkl. Frau & Kind):

Casa: 30-40 (sind aber auch Top-Appartments, für Kuba)
Essen: 15 (eigene & erweiterte Familie)
Ausgehen & bummeln: 10 (im Schnitt)
Transport: 5 (im Schnitt)
etc.

1970

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#64 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 10:47

Transport 5 CUC ?

das mag auf Guantanamo zutreffen wenn man sich auf Ochsen bewegt, doch nicht in havanna, wo eine Fahrt zum Playa del Este allein 10-15 CUC kostet ( einfache Strecke )
Eine Fahrt innerhalb von Havanna selbst kostet auch schon 5-10 CUC, möchte man wie einen Normalen Mensch leben,
das haut vorne und hinten nicht !!!

Ich glaube, die Schotten gehören zu Vergangenheit...... ich möchte sehen, welche Urlaub verbringt wer unter 75 CUC am Tag ausgibt.... wo ich es selber nicht schaffe, und ich werde weder beschiessen, noch mache irgendwelchen luxus.

Saluds

Cubareisen

1970
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 555
Mitglied seit: 14.01.2002

#65 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 10:58

Hey,

doch doch. CUC 5 für Transport im Schnitt. Bei uns & aktuell. Gilt natürlich nicht für Rucksacktouristen.

Wie klappt das mit den CUC 5? Zentral wohnen, viel Laufen und einige Freunde mit (funktionstüchtigem) PKW haben

Gruss

1970

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#66 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 10:58

@ Ewuewu

zum mitschreiben !!

Wenn man mit eine Cubanita verkehrt hat 2 Möglichkeiten.
Es ist eine welche sich nach 2 Stunden flach legen lässt, oder ist als Beispiel eine wie quesito seine Freundin wo liebe im Spiel ist. Halten wir das fest.
Ich behaupte sogar, dass eine feste Freundschaft noch mehr Geld kostet, Quesito kann was dazu sagen.

Wenn du sagen wir mal eine Freundin in Cuba hast, so gehören Einladungen und Geschenke dazu, und das ist sicher nicht im normal Fall mit 20 pesos erledigt.

Wenn eine leichte Sie ist, sie wird möglicherweise nicht nach Geld fragen, und hofft auf ein gutes der Tourist, sicherlich machen sich einige Touris einfach und geben nix, mit zig ausreden, und sind noch Stolz drauf.

Mann sollte sicherlich nicht unbedingt grosszuegig wie quesito sein, aber auf manchen touris wird Cuba in paar jahren auch drauf verzichten können.

Saluds

Cubareisen

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#67 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 11:24

und lieber ewuewu damit du überhaupt eine Vorstellung bekommst.
Wohnen und Trasport wie einen kleinen normalen Mensch, da wird unter 40 CUC am Tag kaum möglich sein.
Wie ein Penner könnte sicherlich auf die hälfte reduziert werden.
Essen: allein eine Bier kostet 1 USD, 3 vernüftige Mahlzeiten rechne mindestens mit 15 CUC !
Mann kann sich auch aus Reis und Bohnen und Kokosnuss ernähren , leitungswasser trinken und spart sicher 2/3.

Von Ausflüge, bleibt jeder überlassen, manchen Diskos nehmen schon mehr als 10 CUC Eintritt.

Frauen: das ist keinen muss und mann kann sicherlich verzichten.
Ich habe seit Jahren eine feste Freundin, sie ist fast 20 Jahre Älter als ich, nach dein Motto oder Tocos seins, brauchte ich ja nix geben, weil ich ja jünger bin

Ich zahle sie sicherlich nicht wie eine Hure, aber wir gehen oft raus, auch essen, wenn sie sich was wünscht ( wie Kleidung ) bekommt sie es auch, sodass auche ine Festebeziehung mich durchschnittlich einen 20iger am tag kostet, und das beim minimum.

Die Gelegentliche Freundinnen erledige ich mit ca 20 CUC, und das ist sicherlich nicht viel.
Sicherlich, ich könnte sie auch mit eine Arschtritt erledigen, da sie nur aus Liebe mit mir gekommen sind, und wir auch nichst abgesprochen hatten, aber so ein Verhalten, gehört sich meiner Meinung nach nicht hin.

Ganz was anders wäre, wenn ich in Cuba leben würde, und wir unter normalen Umstände gekannt hätten, aber von tourist wird immer etwas hilfe erwartet, das man im jahr 2005 noch über sowas reden muss, gränzt schon an die unfassbarkeit. Fliegt doch nach Miami uns sieht wieviele Cubanas euch anschauen würden.... naja...
Saluds

Cubareisen

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#68 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 11:35

Kubanito, es wird wohl so gelaufen sein, daß Toco aufgrund seiner Unwissenheit und vielleicht nicht unbedingt aus bösem Willen heraus gehandelt hat.

Als naiver Neuling könnte man wirklich denken, daß es in Kuba so läuft wie unter Gleichaltrigen in Europa. Allerdings dürfte es ihm aufgefallen sein, daß es in Kuba wesentlich schneller zur Sache geht. Und das hat einen einzigen Grund. Kubanerinnen versprechen sich IMMER eine Verbesserung ihrer Situation durch eine Beziehung mit einem Ausländer.

Mädels, die nicht sofort nach Geld fragen, die hoffen auf eine solche feste Beziehung und dadurch auf eine langfristige Verbesserung der Lebenssituation und Unterstützung ihrer Familie. Dabei kann durchaus auch Liebe im Spiel sein.

Jeder Mann, der seine Frau liebt, wird sie auch finanziell unterstützen, das ist in Kuba auch unter Kubanern so üblich.

Daher machen sich Frauen in Kuba IMMER Hoffnung auf Verbesserung ihrer Lebenssituation, egal ob langfristig oder nur für einen Tag, und das völlig unabhängig wie alt und wie gutaussehend der betreffende Ausländer ist.

Aber Toco hat diese Hoffnungen enttäuscht, da er weder feste Absichten hegte, noch für eine wenigstens kurzfristige Verbesserung der Situation sorgte, sich stattdessen dafür aber auch heute noch einbildet, die Mädels hätten mit ihm den schnellen Sex aus lauter Jux und Dallerei gehabt.

Zugegebenermaßen ist es nicht immer einfach, diese Mechanismen zu akzeptieren. Mir ist es auch schon öfter so gegangen, daß ich dachte "Klasse, endlich eine buena, die will gar nichts, und das schon seit Tagen". Manche haben Geduld. Aber irgendwann wird man immer mit den ökonomischen Problemen konfrontiert und gebeten zu helfen. Doch bevor sowas eintreten konnte, hatte sich der Toco ja schon aus dem Staub gemacht, ohne auch nur ein Geschenk oder einen Peso dazulassen und pranzt hier herum, was für ein toller Hecht er sei mit seinen jungen Jahren.

Mangelnde (Lebens)erfahrung würde ich sagen und etwas übersteigertes Selbstbewußtsein. Hatte ich auch in diesem Alter.


____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#69 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 12:00

Johnnie

das was du schreibst, sollte das ABC sein, bevor man überhaupt irgendwo hinfährt.
Machen wir uns nichts vor, es gibt viele Leute, welche bestimmte Situatione ausnutzen, und alle mögliche ausreden haben. Es wäre sinnvoll lieber nichts sagen, als schreiben: Weiber kosten nix in Kuba ich habe welche gehabt und nix gegeben.... findest du nicht ?

Ich habe geschrieben wie einfach ich auf 50 CUC am Tag komme ) miete davon ausgeschlossen, obwohl ein sehr bescheidedenes Urlaubsleben in Cuba führe..., man sollte neulinge lieber keine Märchen erzählen, wer wesentlich weniger ausgibt der muß der Gürtel ziemlich eng schnallen

Saluds

Cubareisen

toco
Beiträge:
Mitglied seit:

#70 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 15:42
@ e.l.a:

In Antwort auf:
Als naiver Neuling könnte man wirklich denken, daß es in Kuba so läuft wie unter Gleichaltrigen in Europa. Allerdings dürfte es ihm aufgefallen sein, daß es in Kuba wesentlich schneller zur Sache geht. Und das hat einen einzigen Grund. Kubanerinnen versprechen sich IMMER eine Verbesserung ihrer Situation durch eine Beziehung mit einem Ausländer.


O.K. das mit der verbesserten lebenssituation würde ich auch so unterschreiben und was jemand insgeheim sich erhofft ist nicht immer ersichtlich. die frage ist nutze ich jemanden aus, wenn ich nicht seine innersten hoffnungen erfülle?
Des weiteren würde ich sagen, dass die hoffnung auf verbesserung der lebensunmstände nicht der EINZIGE grund ist.
Das unterschiedliche temperament und die sexuelle freizügigkeit sind NICHT AUSSCHLIEßLICH resultat der dollargeilheit.
sonst würden die cubanos untereinander auch nicht so freizügig mit diesem thema umgehen.

aber ich verstehe schon was ihr beiden meint und in den meisten fällen ist es sicher auch so, nur andere fälle komplett auszuschließen finde ich falsch.

@kubanito:

In Antwort auf:
Es wäre sinnvoll lieber nichts sagen, als schreiben: Weiber kosten nix in Kuba


Auch das habe ich so nicht gesagt. ich habe lediglich meine erfahrung geschildert und die umstände. ich würde niemandem erzählen: fahr nach kuba! da kannst du umsonst vöxxxxn! das ginge wohl eistens an der realität vorbei.

Vor allem habe ich das ganze im zusammenhang mit den 60 euro ausgaben pro tag erwähnt, um quetal damit klar zu machen, das ich soviel gebraucht habe obwohl ich nicht mal für sex geld ausgegeben habe.

MfG toco

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 16:53

Toco

wenn ich nix für Weiber ausgeben würde, so käme ich sicher mit 30 Cuc am tag aus, wohnen nicht berücksichtigt.

Meine cubanische Freundin ist ca 20 Jahre Älter als ich, so brauchte ich deiner Meinung nach nichts zu bezahlen, weil ich der Jungste Hengst bin, oder liege ich falsch ??

Sie verlangt auch nichst, das heißt aber nicht, dass nichst erwartet.
Wir gehen schon mal aus, und so ein nettes Abend kostet in Kuba mal schnell 30-50 CUC.
Mal bleiben wir zu hause, aber wenn sie sich kleinigkeiten wünscht bekommt sie es auch... und das kostet auch Geld.

Wenn ich schon da bin, dann sollte sie mindestens paar schöne tagen haben, sei auch nur durch besser essen und mal ausgehen, und ein kleiner wünsch erfüllt sehen.... ist das viel verlangt ??


Bei der gelegentlichen Treffs mit andere Weiber, könnte ich mir du wie es beschreibst anstellen, (da ich auch jung bin) nämlich.. pfui... 1/2 Hänchen und eine cerveza beim rapido anbieten und gut ist es.

Ich personlich, drücke aber immer etwas geld in die Hände und sage.... das ist für die Taxifahrt, es sind keine grosse Summe aber das 3 bis 4 Fach von der MK Tarif sind es schon.

Wenn ich mit 50 Cuc am tag in Cuba auskommen möchte, musste ich halt auf Weiber verzichten, dann haut es vielleicht hin.
Cuba ist nun mal sehr teuer, das sollen wir nicht vergessen.


Saluds

Cubareisen

toco
Beiträge:
Mitglied seit:

#72 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 17:15

@kubanito:

na, wenn ich die kohlen für die casa abziehe bin ich denke mal auch so bei 35 euro. aber wenn man noch nicht 20 mal fdort war gibt man doch auch gelegentlich geld für eintrittsgelder etc. aus. dann bin ich bei 60.

nein, ich denke es ist was ganz anderes wenn man eine feste freundin/beziehung dort hat. dass man dan schön essen geht oder mal ein paar schuhe kauft die sie sich wünscht ist doch ganz klar. aber das ist für mich was anderes.

MfG toco

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#73 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 18:18

@ Mücke

In Antwort auf:
Nein. Die Casalizenzgebühren belaufen sich auf ca. 150 CUC/Monat für ein Zimmer, 180 CUC - 200 CUC für die Vermietung von zwei Zimmern. Es mag noch regional leichte Unterschiede geben, meine Infos stammen aus dem Oriente.

Komisch - und ich dachte, die Gebühren wären ortsabhängig, schliesslich ist das Preisniveau in Havanna wesentlich höher als im Oriente. "Leichte Unterschiede" ist niedlich ausgedrückt, die Gebühren liegen in Havanna, je nach Stadtteil (!!), ein Mehrfaches über denen in Baracoa.

In Antwort auf:
Wenn du mal nach Kuba kommst, wirst du feststellen, dass Casabesitzer dort zur 'kapitalistischen' Oberschicht gehören. Ihre Wohnungen/casas sind bestens eingerichtet, oftmals besitzen sie sogar einen PKW.

Das muss Dir als Sozialist ja bitter aufstossen.(Sozialneid) Der Unterschied ist aber, dass sie eine konkrete Gegenleistung erbringen, was man von vielen staatlichen Hotels, welche keine Gebühren zahlen, so nicht behaupten kann.

Wie schon erwähnt, mussten viele Casabesitzer aufgeben. Allein die Tatsache, dass nicht jeder versucht, ein Casa aufzumachen, zeigt, dass die Investition riskobehaftet sein muss.

In Antwort auf:
Bei Preisen wie sie ELA bezahlt, haben sie ihre Lizenzgebühr nach ca. 8 Tagen erwirtschaftet, der Rest vom Monat ist Gewinn......

Das ist eine völlig lächerliche Milchmädchenrechnung, weil

- die Kapazitätsauslastung nie 100% ist. In den schwachen Monaten des Jahres kann sie schon mal 0% sein, selbst in den Top-Monaten immer noch deutlich unter 100%.

- die Investitionen in Sanitäre Anlagen, Einrichtung, Renovation etc. auch irgendwie zu amortisieren sind.

In Antwort auf:
Erstens hat der Casabesitzer in Kuba oftmals einen hören Lebenstandard als ich in Deutschland. Er verdient $ lebt aber selbst (wo möglich) auf Pesoniveau. Gutes Beispiel sind die comidas. Da wird den Touris für 3 CUC ein Frühstück serviert, dessen Zutaten auf dem mercado nicht mal 10 Pesos kosten, oder almuerzo 8 CUC, Kosten etwa 25 Pesos.

Auch hier höre ich mal wieder Sozialneid heraus. Ich hatte den Eindruck, dass die Produkte im Shoppy nicht gerade günstig sind, und es wird wohl niemand schaffen, nur von Peso-Produkten zu leben.

Ich habe zufällig in einem appartamiento independiente gewohnt, und ich muss sagen, viel günstiger bin ich nicht weggekommen, auch wenn der Agrar-Pesomarkt um die Ecke war.

In Antwort auf:
Und zweitens gilt auch in Kuba in diesem Bereich das Prinzip von Angebot und Nachfrage. Wenig Touristen - Preise runter, viele Touristen Preise hoch.

Also doch Heuschrecken-Kapitalismus!

Eigentlich ziemlich schäbig, wenn man bedenkt, dass Du im CP immerhin schon 70%-80% gegenüber den staatlichen Hotels sparst. Die 15 EUR entsprechen dem Gegenwert von 3 Viertele in einem Weinlokal am Kaiserstuhl, da muss man nicht weiter knausern.

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#74 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 18:35

@ Mücke

In Antwort auf:
Übrigens letztes Jahr im Juni (keine Saison, kaum Touris) habe ich durchweg im Oriente unter 15 CUC pro Nacht bezahlt, einzig in Holguin einmal 20 CUC. Alles legale casas. Die günstigste war in Santiago 8 CUC.

Ich wäre da nicht zu stolz. Da nach Deiner Theorie die Grenzkosten für Casa-Besitzer Null sind, hättest Du den Typen auch auf nahe Null drücken können, denn 1 CUC ist immer noch mehr als 0 CUC ! (der Deckungsbeitrag wäre immer noch positiv gewesen!)

Also mal wieder völlig versagt.

Rody
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 304
Mitglied seit: 15.04.2005

#75 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
25.05.2005 18:40

In Antwort auf:
Eigentlich ziemlich schäbig, wenn man bedenkt, dass Du im CP immerhin schon 70%-80% gegenüber den staatlichen Hotels sparst.

Wie bitte?

Wenn ich im Casa tatsächlich 25 Euro zahlen müßte und dann noch wie von euch vorgerechnet 15 Euro für die 3 Hauptmahlzeiten des Tages bezahlen würde, wäre ich schon deutlich über dem, was ich in einem guten All-Inclusive Hotel für Luxustouristen zahlen würde. (Mal davon abgesehen, daß das Essen in den CP oder Paladares evtl. besser sein könnte).

In dem Hotel wo ich jetzt im April war, zahlte man 45 Euro pro Übernachtung all inclusive, inclusive Snacks den ganzen Tag über und Cocktails bis zum Koma.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
«« Ebay
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
1. Mal Kuba und gleich mal 3 Wochen Individual-Reise mit offenen Fragen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von nicog
14 30.03.2014 18:25
von nicog • Zugriffe: 5565
7 Wochen Kuba.....2. Teil
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von lisnaye
0 03.05.2007 01:06
von lisnaye • Zugriffe: 693
Auslandssemester in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Ullli
35 09.12.2005 01:51
von paul aus DK • Zugriffe: 4980
Kuba Reise
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Lutzi
12 15.08.2005 23:31
von Nazman • Zugriffe: 497
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de