Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 178 Antworten
und wurde 13.174 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#26 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
24.05.2005 12:52

Es geht natürlich auch mit 10 CUC am Tag.

Ich habe bei uns am Strand mal eine Kolumbianerin kennengelernt, die am Tag mit 10 Dollar ausgekommen ist.
Sie war ganz allein unterwegs und schlief in ihrem kleinen Zelt am Strand. Mit der Polizei gab es hier keine Probleme. Essen hat sie sich mit der Machete von den Bäumen runtergehackt, nur das nötigste dazugekauft und auf dem mitgebrachten Campingkocher zubereitet.
Sie ist die ganze Nordküste entlanggereist und hat auf dem Rückweg nochmals an unserem Strandabschnitt campiert. Sie war allerdings auch der harte Typ dafür. An den Trainingsgeräten unserer Bademeister hat sie auch kräftig mit gepumpt.


____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

Hanna
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
24.05.2005 12:59

Ueberlebenstraining? 50 CUC sind realistisch.
Hanna

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
24.05.2005 13:02

Rechnen kann man es EInfach in havanna

25-30 CUC an Unterkunft wenn man Zentral liegt, 20 wenn etwas ausserhalb.
Für Transportkosten habe ich durchnittlich 20 Cuc am Tag bezahlt, fahrt zum Strand kostete allein 25 CUC, ich hatte 0 Bock auf Bus und 6 Stunden zu verlieren.
Fürs Essen & trinken sind locker 15 CUC am tag ausgegeben worden.... nicht vergessen, dass 1 Bier im grunde schon 1 CUC kostet....

Eintrittspreisen sind noch nicht eingeschlossen, und Chica Kosten auch nicht, man kann sich aber in Cuba auch selbstbefriedigen so spart man weiterhin kosten.

Von kulturelle treffs abgesehen, ist mein Urlaub ohne Asnpruch und obwohl ich mich gut auskenne, und der gürtel ziemlich eng schnalle, komme nie unter 75 CUC am Tag....
Saluds

Cubareisen

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#29 Nochmal zur Ausgangsfrage
24.05.2005 13:07

In Antwort auf:
Casa (ohne Provision an Casavermittler) zwischen 12 CUC und 20 CUC, hier ist Verhandlungsgeschick gefragt, haben sie keine Gäste kann man leicht 5 - 8 CUC runterhandeln.

Mücke, rede den Neulingen doch nicht sowas ein. Die werden am Ende noch auf der Straße schlafen müssen, wenn sie auf deinen Preisvorstellungen bestehen. 20 pro Nase ist möglich, 25 ist wahrscheinlicher.
Übrigens, was bezahlt ein Vermieter monatlich neuerdings so für seine Lizenz?


Wieviel die Lizenz jetzt kostet, würde mich auch mal interessieren.

Ansonsten halte ich ELAs Einwand für berechtigt. 25 Buntpesos habe ich zwar nur einmal gezahlt - in diesem Jahr in Cienfuegos, aber da wollte ich nicht rumsuchen und wollte die Casa in der Nähe von anderen Radwanderern, mit denen ich gemeinsam ein Stück unterwegs war- aber 15 bis 20 waren immer realistisch, darunter habe ich es legal nie geschafft Und ich habe ja im Prinzip jeden Tag eine neue Casa suchen müssen. Allerdings handele ich normalerweise auch nicht mit den Vermietern wegen fünf CUCs rum. Ich schaue mir die Zimmer an und wenn ich den Preis ok finde, zahle ich ihn oder setze mich aufs Rad und fahre weiter.

Aber vielleicht ein wichtiger Hinweis für unsere Rucksackreisenden.
Kosten kann man sich ersparen, wenn man konsquent die Hilfe jener Schmarotzer ablehnt, die einen ständig ansprechen und eine Casa vermitteln wollen. Die kriegen vom Vermieter üblicher Weise fünf Buntpesos, die er auf den Mietpreis aufschlagen muss. Man findet die Casas aber immer ohne Hilfe.
Ich habe auch immer eine ausgedruckte Adressenliste mit Casas dabei. Die sind meist erstaunlich aktuell. Und wenn man eine bestimmte sucht, findet man in der Nähe meist auch andere Casas.
Dann noch die Ankunft mit Viazul. Die dort lautstark und heftig um Gäste werbenden haben meist eine Visitenkarte mit einer aufgedruckten Nummer des Patentes. Damit habe ich keine schlechten Erfahrungen gemacht, wenn man klare Absprachen zum Preis trifft. Wenn man sich anderen "Vermittlern" anvertraut, sollte man zumindest wissen, was man tut.

Ernsthaft Geld sparen kann man auch, wenn man auf die Taxidienste verzichtet, die einem an den Viazulstationen angeboten werden. Die meisten Stationen sind von den Zentren nicht so weit weg, dass mann nicht mühelos zu Fuß oder mit dem Bicitaxi hinkommen könnte.
Nun ja, vielleicht nicht grad Havanna. Und Holguin ist es auch ein Stück bis ins Zentrum, aber jedenfalls muss mein keine 5 bis 10 Bunte abdrücken, um dann zu einer Casa gebracht zu werden, die dem Taxista nochmal 5 Bunte (auf Eure Kosten) hinblättern muss.

Und nun vielleicht noch ein Tipp zum Geld ausgeben. Nachdem ich im Jahr 2000 äußerst schlechte Erfahrungen mit dem Wasser machte, dass ich mir als Radreisender von den Bauern unterwegs erbeten hatte, trinke ich nur und ausschließlich Wasser aus Flaschen. Dies scheint ok zu sein. Jedenfalls kam ich damit zurecht und das gibt es mittlerweile überall unterwegs für 0,80 bis 1,20 CUC pro 1,25l

Vielleicht interessieren auch ein paar Preise für unterwegs und andere Forumistas können ergänzen.

1 Ananas 10 MN (also diese Graugrünpesos)
3 Tomaten 1 MN
1 Haufen Organen 10 MN
3 Mangos 5 MN

Natürlich mit regionalen Schwankungen und so aus der Erinnerung herraus. Der Brotpreis will mir im Moment nicht einfallen, war aber sehr gering.

Gruß


Uwe

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
24.05.2005 13:08

Haltet Euch grundsätzlich in den ersten Tagen von den Ständen und (Leitungs)Wasserverkäufern fern. Es sei denn - ihr möchtet laufend ein Klo (mit Papier suchen) - und das wird schwierig, Abstriche müsst ihr bei den Toiletten sowieso ganz gewaltige hinnehmen.

Wenn auf Sicherheit gehen und Geld sparen wollt - beim Essen im Restaurant die Preise aufschreiben, da die Karte sofort weggenommen wird.

Ansonsten beim ersten Besuch gelöhnt:
20-25 für die Casa, 5 für den zweiten Mann/Frau
10 für Abendessen/1-2 Flaschen Wasser (Frühstück in der Regel in der Casa)
5-10 für Taxis o. ä.
Eintritt je nach besuchten Lokalitäten (meine jetzt Museen etc., da dort die Cubaner auch richtig zuschlagen, aber die kennt hier wohl kaum einer )

Tja, man sieht also, mit 50 kann man hinkommen, haben wir jedenfalls beim ersten und zweiten Besuch geschafft. Wenn man Mietwagen nimmt, mehr säuft oder Sex hat (gegen Geld), kostet es halt mehr, aber so genau kann das wohl keiner vorher sagen.

___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Siegmund Freud)

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE:Nochmal zur Ausgangsfrage
24.05.2005 13:11

In Havanna kannst Du wunderbar zu Fuss von der Viazul laufen und kommst noch am Einkaufszentrum vorbei zum einkaufen von Getränken etc.

Habe wir damals beim ersten Besuch ohne Mietwagen so gemacht. Und man nimmt durch Schwitzen, Wasser trinken und Laufen gut ab :) Damals fünf Kilo, obowhl eigentlich gar nicht nötig *gg*

Zu El Morro gabs Taxi für fünf Dollar, ansonsten ab und zu innerhalb Havannas für 2-3 Dollar zu zweit gefahren.
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Siegmund Freud)

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.618
Mitglied seit: 20.04.2002

#32 RE:Nochmal zur Ausgangsfrage
24.05.2005 13:44

Stichwort KLO/Toilette:
Gleich mal in den nächsten Shop und ein paar Rollen Klopapier kaufen! Sonst könnt Ihr Euch den Arsch mit der Granma (das ist noch gute Scheißpapierqualität) säubern!

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#33 RE:Nochmal zur Ausgangsfrage
24.05.2005 13:58

Es gibt auch welches in Cuba zu kaufen, zwar nur das gute einlagige aber immerhin. Ob es sich lohnt wegen 1 bis 2 CUC welches und wieviel mitzuschleppen ist die Frage. Außerdem gibts in den CP welches.

toco
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE:Nochmal zur Ausgangsfrage
24.05.2005 14:13

@ e.l.a:

stell dir mal vor, es soll leute geben, die sex haben ohne dafür zu bezahlen. (selbst auf kuba, sicher für dich komplett undenkbar)
ich bin 21 und nicht 65 und ich habe keine fette wampe wie manch anderer hier.
klar, einen drink spendiert man mal, aber das tut man überall anders auch.
mehr jedoch tu ich nicht.
i'm sorry for you !

toco

"Die Kirche ist nahe, aber die Straße ist vereist.
Bis zur Kneipe ist es weit, aber ich kann ja vorsichtig laufen. "

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#35 RE:Nochmal zur Ausgangsfrage
24.05.2005 14:18

Da solltest du dich aber bei deiner nächsten Reise vor deinen Verlobten in acht nehmen und nich mit anderen Frauen erwischen lassen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#36 RE:Nochmal zur Ausgangsfrage
24.05.2005 14:32

In Antwort auf:
klar, einen drink spendiert man mal, aber das tut man überall anders auch.
mehr jedoch tu ich nicht.

Es soll ja sogar Leute geben, die im Puff nichts bezahlen, weil sie angeblich so gut sind.
In Kuba wird immer was erwartet. Manche Mädels trauen sich nur nicht, sofort damit rauszurücken. Die hast du dann wohl geprellt, also nichts worauf du stolz sein könntest.
Das Resultat ist dann, daß immer mehr Chicas aufgrund solcher schlechten Erfahrungen von sich aus schon vorher Preisansagen machen.

____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

quetal
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 !
24.05.2005 14:33

also erstmal danke für alle eure antworten!
war sehr hilfreich!
wir haben bis etz so mit 30 € am tag gerechnet, aber werden es jetzt nochmal aufstocken.
ich berichte dann ob es gereicht hat.
am samstag gehts los. mit iberia ab münchen..juhu!!!
ist von euch schon mal jmnd. mit iberia nach havanna geflogen? wie ist die so?

quetal

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE:!
24.05.2005 14:40

Argh - IBERIA.

Nie wieder!!!! Die Meinung hier ist zwar geteilt, aber so schlechte Piloten (bei allen Flügen, von Ddorf nach Madrid und Madrid nach Havanna sowie back) und so unfreundliches Personal habe ich noch nie erlebt.

Abgesehen von dem Unwetter in das der Pilot sehenden Auges geflogen ist und erst später dann anfing auszuweichen!
Ganz zu schweigen von den fast zwei Stunden Verspätung spät nachts (durften auf dem Flughafen sitzen und drei Mal zum Checkin antreten)- kein Hinweis beim Start, was denn los war. Mulmiges Gefühl blieb.

Dagegen war der Condorflug releaxt, nicht eine Turbulenz und nettes Personal dazu....
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Siegmund Freud)

toco
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE:!
24.05.2005 14:45

@ ela:

no, da hast du was missverstanden. wenn man gemeinsam unterwegs ist und danach sex hat und das wars dann, dann prelle ich damit niemanden. schließlich habe ich keine versprechungen gemacht und sehe es nicht ein, dass einen abend verbringen und dann sex haben gleichzeitig impliziert jemandem neue schuhe etc.. zu kaufen. (obwohl man sich in cuba befindet)
so etwas erwartet man weniger bei studente, jedoch eher von fettleibigen alten herren, bei denen man weiß, dass sie die kohlen haben und auch sonst vielleicht eher probleme sexuelle kontakte oä. zu knüpfen.
ich bin gleichaltrig und vermittle nicht den eindruck von ner dicken brieftasche , das fällt selbst der dümmsten chica auf.
wenn sie unter diesen umständen trotzdem was mit mir anfängt, dann kann man nicht sagen, dass irgendwer irgendwen geprellt hat.

claro?

toco

"Die Kirche ist nahe, aber die Straße ist vereist.
Bis zur Kneipe ist es weit, aber ich kann ja vorsichtig laufen."

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#40 RE:!
24.05.2005 14:57

In Antwort auf:
Dagegen war der Condorflug releaxt, nicht eine Turbulenz

Bei meinem letzten Flug des Condors hat sich der Pilot mehrfach entschuldigt, dass er anweisungsgemäß den Jetstream direkt durchfliegen muss, statt in ruhigere höhere Luftschichten ausweichen zu dürfen. Auch das Servierpersonal hat sich "beschwert", dass jedesmal, wenn sie die Wagen fertiggemacht haben, um Getränke/Essen zu verteilen, die nächste Turbulenz kam. Turbulenzen hängen also nicht von der Gesellschaft ab.

Auch unfreundliches Personal bei Iberia kann ich von meinem letzen Flug (Barcelona<->Berlin) nicht bestätigen.

El Hombre Blanco
"La distancia no es la causa para que nazca el olvido."

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#41 RE:!
24.05.2005 15:07

@ tocón

wenn du nicht bezahlst hast, wer dann dein vater? deine mutter?

zuerst prellst du die chicas und dann beleidigst du auch noch e-l-a??

deine probleme möchte ich nicht haben!

castro
patria o muerte

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE:!
24.05.2005 15:17

Toco

die chicas in Cuba erwarten idr immer etwas Geld wenn sie sich auf Sex mit Touris einlassen, egal ob der Tourist 20 oder 60 jahre alt ist, du kannst so schön sein wie Quesito mag es für die Chicas das ganze etwas angenehmer zu machen , aber dadurch wird der magen von der Cubanas auch nicht voll * grins *
Du kannst ja nichts geben, und sie können auch nichts verlangen, aber auch ein 60 jähriger wenn er möchte braucht nichts zu geben und sich aus dem Staub machen !

Ich finde es nicht O.K. sex mit cubanas zu haben, und nichts zu geben.... dann ist besser in Cuba auf Sex zu verzichten.
Saluds

Cubareisen

toco
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE:!
24.05.2005 15:46

zuerst prellst du die chicas und dann beleidigst du auch noch e-l-a??

In Antwort auf:
Text
In Antwort auf:

da hab ich mich ja voll ins fettnäpfchen gesetzt!

Ich finde es nicht O.K. sex mit cubanas zu haben, und nichts zu geben.... dann ist besser in Cuba auf Sex zu verzichten.

In Antwort auf:
Text

sorry, aber da bin ich einfach anderer meinung, wenn der cubana vorher klar ist, dass sie nicht mehr zu erwarten hat - und das war immer klargestellt im vorhinein -, dann denke ich nicht, dass ich auf sex in cuba komplett zu verzichten habe. zumal ich nicht allabendlich auf der pirsch war, sondern es vielmehr lediglich wenige male dazu gekommen ist.

MfG toco

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE:!
24.05.2005 18:28

Habe mal ne Rucksacktouristin getroffen für 3 Wochen hat sie 800$ gebraucht, es geht also.

-Es war ne Frau
-Jung
-Sprach perfekt Spanisch

Mit dem Frauen-Allein-Bonus gehts natürlich besser, als Mann allein.

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE:!
24.05.2005 18:42

sorry, aber da bin ich einfach anderer meinung, wenn der cubana vorher klar ist, dass sie nicht mehr zu erwarten hat - und das war immer klargestellt im vorhinein -, dann denke ich nicht, dass ich auf sex in cuba komplett zu verzichten habe.

naja, das kann auch jeder in Cuba machen, es wäre eine Leistung worauf man Stolz sein kann... Amen....
Saluds

Cubareisen

toco
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE:!
24.05.2005 19:07

@kubanito:

ich glaube du verstehst es einfach nicht,
es geht mir doch nicht um stolz und so'n scheiß. der punkt ist, dass ich es zum kotzen finde, wenn es von vornherein als gelogen und unmöglich abgestempelt wird, wenn jemand normalen urlaub und nicht sexurlaub mit gekauften chicas verbringt.
ich finde es schade, dass durch diese klischees das bild vom "normalen" kuba-urlauber zerstört wird.
gleichzeitig schadet die verbreitung von solchen stigmata auch dem ruf des landes nicht unwesentlich.

MfG toco


vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE:!
24.05.2005 19:21

@ toco

In Antwort auf:
ich glaube du verstehst es einfach nicht,
es geht mir doch nicht um stolz und so'n scheiß. der punkt ist, dass ich es zum kotzen finde, wenn es von vornherein als gelogen und unmöglich abgestempelt wird, wenn jemand normalen urlaub und nicht sexurlaub mit gekauften chicas verbringt.
ich finde es schade, dass durch diese klischees das bild vom "normalen" kuba-urlauber zerstört wird.
gleichzeitig schadet die verbreitung von solchen stigmata auch dem ruf des landes nicht unwesentlich.

Nicht nur das. Es verändert das Verhalten der Kubaner und führt dazu, dass sie Touristen als mobile Geldautomaten betrachten. Diese Korrumpierung durch den Tourismus ist u.a. - aber nicht nur - eine Folge hirnloser Sextouristen.
Es macht nämlich einen gewaltigen Unterschied, mit welchen Erwartungen oder Hintergedanken Dich Menschen in einem anderen Land empfangen. Diejenigen, die den Unterschied zwischen einer reinen Touristendestination und einer Region ohne Tourismus kennen, wissen was ich meine.

Andere Nebenerscheinungen sind Eigentumsdelikte gegenüber Ausländern, Korruption, Verfall der Arbeitsmoral im Nicht-Tourismussektor etc.

Das Verhalten mancher Kubaner gegenüber Gästen ist in der Tat blamabel, aber dasjenige der Touristen nicht weniger.


kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE:!
24.05.2005 19:28

Toco

es ist nicht von bedeutung was du findest, wie die Sache aussieht haben dir ich und ELA gesagt und wir sind mit sicherheit etwas weiter als du, was Kuba angeht.

Die Chicas welche sich auf Sex einlassen, erwarten nun mal Geld in 99,9 % der Fälle, darüber müssen wir uns nicht streiten. Wie alt man ist und wie gut man aussieht macht es für die Chicas angenehmer, letzendlich erwartet wird immer was. Ob man was gibt und wieviel, bleibt jedem überllasen ! PUNKT

Es gibt dann halt Touris die geben viel, anderen geben etwas, und es gibt andere die geben gar nix, und erzählen es weiter als ob es alle Touris die Kontakt mit Cubanas haben, nichts geben müssten.

Wer nicht zahlen möchte, sollte auf Sex in Cuba verzichten, oder sich eine Touristin aussuchen, so einfach ist es.
Will man die cubanischen Lage ausnutzen, bleibt jedem überlassen, dass kann ja auch jeder, die ausreden wie... sie wollte doch nichts.... ich bin einen Hengst.... sollte man uns lieber ersparen...

Vielleicht solltest du dich fragen, wie sich eine Chica fühlt... die hat sich wahrscheinlich auf 20 USD gefreut, und muss mit leere Händen nach Hause gehen.... als ob es in Cuba keine cubanischen und gutausshende 20 jährigen geben würden.
Saluds

Cubareisen

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#49 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
24.05.2005 19:48

In Antwort auf:
Mücke, rede den Neulingen doch nicht sowas ein. Die werden am Ende noch auf der Straße schlafen müssen, wenn sie auf deinen Preisvorstellungen bestehen. 20 pro Nase ist möglich, 25 ist wahrscheinlicher.
Tja, dann hatte ich wohl acht Monate lang in Kuba Halluzinationen.....

Übrigens letztes Jahr im Juni (keine Saison, kaum Touris) habe ich durchweg im Oriente unter 15 CUC pro Nacht bezahlt, einzig in Holguin einmal 20 CUC. Alles legale casas. Die günstigste war in Santiago 8 CUC. Wer es nicht glaubt, lässt es bleiben. ...Man muss natürlich mit den Leuten reden, nicht gleich die erste Casa nehmen usw. Um Weihnachen Neujahr muss man mit mehr rechen.

Ihr seid mir so Gringos....

Moskito

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE:budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
24.05.2005 20:06

@ Mücke

In Antwort auf:
Übrigens letztes Jahr im Juni (keine Saison, kaum Touris) habe ich durchweg im Oriente unter 15 CUC pro Nacht bezahlt, einzig in Holguin einmal 20 CUC. Alles legale casas. Die günstigste war in Santiago 8 CUC. Wer es nicht glaubt, lässt es bleiben. ...Man muss natürlich mit den Leuten reden, nicht gleich die erste Casa nehmen usw. Um Weihnachen Neujahr muss man mit mehr rechen.

Alle Achtung. Das hätten nicht alle geschafft.

Was mich da etwas irritiert, ist die Tatsache, dass Du DICH immer als sozial engagiert und als Bewunderer des kubanischen Sozialstaats versucht hast darzustellen.

Deine knallharten Verhandlungstechniken erinnern aber eher an das Powerselling globalisierter Heuschreckenkapitalisten.

Ist es nicht so, dass der Casabesitzer unabhängig von der Tatsache, ob Du ihm jetzt 8 CUC oder 15 CUC für die Übernachtung zahlst, IMMER seine 200 - 800 CUC/Monat Lizenzgebühren an den Staat abführen muß?
Ist es nicht wahr, dass viele Lizenznehmer finanziell ruiniert und mit Schulden ihre Lizenz zurückgeben mussten???

Mir scheint, Du nutzt rücksichtslos Deine überlegene Verhandlungsposition als $$$-Besitzer aus, um die Casabesitzer gegeneinander auszuspielen.

Hältst Du dieses Verhalten für besonders "sozial"??

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
«« Ebay
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
1. Mal Kuba und gleich mal 3 Wochen Individual-Reise mit offenen Fragen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von nicog
14 30.03.2014 18:25
von nicog • Zugriffe: 5597
7 Wochen Kuba.....2. Teil
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von lisnaye
0 03.05.2007 01:06
von lisnaye • Zugriffe: 693
Auslandssemester in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Ullli
35 09.12.2005 01:51
von paul aus DK • Zugriffe: 4980
Kuba Reise
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Lutzi
12 15.08.2005 23:31
von Nazman • Zugriffe: 497
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de