Besuch mit einer cubana aus D nach Miami

  • Seite 1 von 2
15.09.2022 19:01
#1 Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Wer weiss, was und wo und wie man ein Besuchsvisum bei den Amis beantragt? Meine Frau will zur Geburt ihrer 2 .Nichte nach Miami. Geht das Visum auch aus Cu nach USA?
Google jagt mich von Pontius nach Pilatus. Eben war ich bei einem nicht besetztem Callcenter😠😠

Fuck you Putin

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:17 (zuletzt bearbeitet: 15.09.2022 19:24)
avatar  clara
#2 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Forenliebhaber/in

Kommt drauf an, welchen Status deine Frau hier hat, würde ich sagen. Mein Mann hat seine Schwester von D aus besucht, aber erst, nachdem er hier eingebürgert war. Keine Ahnung, wie die Chancen auf ein Touristenvisum aus Deutschland gewesen wären mit kubanischem Pass (und dt. Niederlassungserlaubnis). Wo hast du versucht anzurufen? Ich würde es bei der amerikanischen Botschaft in Berlin versuchen.

Was meinst du, von Cuba aus in die USA? Wenn sie das Visum hier beantragt und dann über Cuba reist? Könnte kompliziert werden. Ich weiß nur, dass Kubaner auch Einladungen von Verwandten oder Freunden brauchen, um ein Besuchsvisum zu erhalten. Ähnlich wie unser Prozedere. Meiner Schwiegermutter wurde es vor ca. fünf Jahren verweigert, ihre Tochter in Miami zu besuchen. Dann ging eine Zeitlang gar nicht, wegen der geschlossenen amerikanischen Vertretung in Kuba, jetzt geht es seit Kurzem wieder. Die Schlangen dürften ähnlich sein...


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:25
avatar  Schning
#3 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Hat Deine Frau (auch) einen deutschen Pass? Falls ja, braucht sie kein Visum für die USA, sondern nur ESTA. Sie darf dann aber seit dem 12. Januar 2021 nicht mehr auf Kuba gewesen sein. Und das schließt dann natürlich auch aus, dass sie jetzt von Kuba aus in die USA einreist.

Falls Deine Frau keinen deutschen Pass hat oder direkt von Kuba in die USA reisen will oder zwar nicht direkt von Kuba in die USA reisen will, aber seit dem 12. Januar 2021 irgendwann mal auf Kuba gewesen ist, dann braucht sie ein Visum für die USA.


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:26
#4 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Meine Frau hat einen befristeten Aufenthaltstitel für D.
Sie wollte dann von D nach Miami und dann zurück nach Cu.
Hab jetzt die Mailadresse der US Botschaft in Havana angeschrieben ob es auch direkt von Cu nach USA geht?

Passt mir gar nicht, denn wenn sie fliegt, muss ich wohl auch mit und ich will nicht in die USA....

Fuck you Putin

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:29
#5 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Schning im Beitrag #3
Hat Deine Frau (auch) einen deutschen Pass? Falls ja, braucht sie kein Visum für die USA, sondern nur ESTA.

ESTA ist im Moment wohl nicht mehr. Auch nicht mit deutschem Pass.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:32
#6 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von falko1602 im Beitrag #4
Meine Frau hat einen befristeten Aufenthaltstitel für D.
Sie wollte dann von D nach Miami und dann zurück nach Cu.

Ich weiß nicht, inwieweit das Konsulat in Havanna schon wieder arbeitet. Wenn ja, sollte das vermutlich Visum vermutlich kein größeres Problem sein, da sie ja schon ein Visum/Aufenthaltstitel in einem anderen Yuma-Land hat. Ansonsten müsste sie wohl nach Guayana.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:33
#7 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Frag doch mal @kdl


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:34 (zuletzt bearbeitet: 15.09.2022 19:36)
#8 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von clara im Beitrag #2
Ich weiß nur, dass Kubaner auch Einladungen von Verwandten oder Freunden brauchen, um ein Besuchsvisum zu erhalten. Ähnlich wie unser Prozedere. .


Wenn die USA nur halbbekloppt so ist wie unsere ABs sind, können wir das vergessen. Meine Schwägerin hat zwei Jobs um ihre Wohnung bezahlen zu können und unsere Nichte ist selbständig wird aber kurz vor der Geburt aufhören zu arbeiten.
Also wäre auch da nichts finanziell zu holen....

Fuck you Putin

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:37 (zuletzt bearbeitet: 15.09.2022 19:45)
avatar  clara
#9 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von falko1602 im Beitrag #4

Hab jetzt die Mailadresse der US Botschaft in Havana angeschrieben ob es auch direkt von Cu nach USA geht?



Ich würd es lieber bei den Konsulaten in Deutschland versuchen, ein Visum zu bekommen. Ich denke, wenn ihr in CU anfragt, käme eher die Nichte zum Zug, eine offizielle Einladung vorzubereiten und das kann dauern.


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:45
avatar  Schning
#10 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Also mangels deutschem Pass geht kein ESTA. Damit muss es dann ein Visum sein und dies sollte die US-Botschaft in Deutschland in der Lage sein auszustellen. Als meine Frau noch keinen deutschen Pass hatte, hat ihr das US-Konsulat in Frankfurt nach einem Interview-Termin im Konsulat ein Visum für eine touristische Reise in die USA ausgestellt. Die Reiseroute ist dann egal (nur bei einem Visum egal; bei Einreise via ESTA wäre die Reiseroute nicht egal, da dürfte die US-Reise beispielsweise nicht in der Karibik enden).

D.h. wenn das US-Konsulat in Frankfurt Deiner Frau ein Visum ausstellt, dann kann sie auch über Kuba in die USA einreisen oder von den USA nach Kuba ausreisen.


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:47
#11 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich war heute bei der spanischen Botschaft in Luxemburg zum Arbeiten. Zwei Häuser davor sind die Amis, muss in zwei Wochen noch mal zu den Spaniern und werde mal versuchen persönlich bei den Amis zu fragen, wenn man reinkommt. Heute stand eine 10 m lange Schlange vor der US Botschaft

Fuck you Putin

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:48
avatar  Schning
#12 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Abgesehen davon: Warum willst Du nicht selbst mitreisen nach Miami? Ich war gerade erst vor ein paar Wochen mal wieder kombiniert in der Karibik und in Miami. Miami ist gar nicht so schlecht.


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:48
#13 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Danke Schning

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:50
#14 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Schning im Beitrag #12
Abgesehen davon: Warum willst Du nicht selbst mitreisen nach Miami? Ich war gerade erst vor ein paar Wochen mal wieder kombiniert in der Karibik und in Miami. Miami ist gar nicht so schlecht.


Es gibt halt Länder, die reizen mich nicht, dazu gehört unter anderen Saudi Arabien und die USA. Hat keinen bestimmten Grund..
Dann eher nach China , Vietnam, Thailand oder Japan..

Fuck you Putin

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 19:53
avatar  dirk_71
#15 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Dann entgeht Dir etwas.. Florida ist wahnsinnig schön und dort kannst Du dann auch mal richtig richtig gut kubanisch essen gehen,

Nos vemos
Dirk

 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 20:02
#16 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von dirk_71 im Beitrag #16
Dann entgeht Dir etwas.. Florida ist wahnsinnig schön und dort kannst Du dann auch mal richtig richtig gut kubanisch essen gehen,


Das kann ich auch in Cu oder wenn sie hier ist in D!!!
Ich mag das Land halt nicht, hat keinen besonderen Grund.
Es reizt mich einfach nicht.
Wenn aber die US Botschaft mir genauso " dumm" kommt wie damals die canadische Botschaft in D. Kann meine Frau das sowieso vergessen...

Fuck you Putin

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 20:27
avatar  Schning
#17 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Man wird Dich vermutlich nicht zu einer US-Reise überreden können. Aber Miami hat schon was. Klar ist das was anderes als eine Reise nach Japan oder nach China. Solche Reisen spielen vom Anspruch natürlich in einer anderen Liga. Aber Miami ist sehr unterhaltsam. Und das ist auch was wert. Außerdem habe ich wiederholt festgestellt, dass die USA ein ganz eigenen Sog entwickeln wenn man erstmal da ist. Nach den ersten paar Tagen Kulturschock (ich bin immer am Anfang platt und an den Hot Spots von Miami sind die Oberflächlichkeiten selbst für US-Verhältnisse noch mal extrem) kommt man dann aber irgendwie doch nach erstaunlich kurzer Zeit gut rein in den Flow der Amis und schon nach ein paar Wochen fällt einem dann sogar der Abschied schwer. Die USA haben was...


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 20:35 (zuletzt bearbeitet: 15.09.2022 20:36)
avatar  clara
#18 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Forenliebhaber/in

Ich kann dich verstehen, Falko! Mich reizt Miami auch überhaupt nicht, obwohl wir irgendwann auch mal der (wirklich SEHR liebenswerten) Schwägerin + Familie einen Besuch abstatten sollten. Was ich toll finden würde, wären ausgiebige Wanderungen in National Parks oder Metropol-Besuche... aber ich sehe mich schon den ganzen Tag von A nach B im Auto sitzen und zwischen Limo-Refill, Shopping-Mall und mayonnaisierten Bacon-Sandwiches alte "Bekannte" treffen...


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 20:37
avatar  dirk_71
#19 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Dann fliehst Du ein paar Tage auf die Keys und schon sieht die Welt anders aus.
Allein die Natur, insbesondere die Golfküste ist wunderschön.

Nos vemos
Dirk

 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2022 20:43
#20 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich wäre fast in Chicago gelandet. Wir hatten als ich 18 war ein Jahr lang eine amerikanische Austauschschülerin zu Hause.
Brenda Xxxx .
Einen heissen Feger, Cheerleaderin. Nach dem Jahr musste sie nach Hause zurück und wollte das ich mitkomm. War aber zum Glück zu feige und zu jung dafür....

Fuck you Putin

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
16.09.2022 15:38
avatar  jan
#21 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

War der sex doch nicht so gut?
DEINE Schuld.

16.09.2022 18:27 (zuletzt bearbeitet: 16.09.2022 18:37)
#22 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von clara im Beitrag #9

Ich würd es lieber bei den Konsulaten in Deutschland versuchen, ein Visum zu bekommen. Ich denke, wenn ihr in CU anfragt, käme eher die Nichte zum Zug, eine offizielle Einladung vorzubereiten und das kann dauern.


Die Schwester meiner Frau wird es aus den USA heraus versuchen.Hab gehört ein Flug von Cu nach Miami soll gute 1.000,00$ kosten.. dann soll sie schwimmen🤣😂

Fuck you Putin

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
16.09.2022 18:43
avatar  dirk_71
#23 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Sollte das wider erwarten funktionieren kannst Du sie dann ja in Florida besuchen.

Nos vemos
Dirk

 Antworten

 Beitrag melden
16.09.2022 19:47
#24 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von dirk_71 im Beitrag #23
Sollte das wider erwarten funktionieren kannst Du sie dann ja in Florida besuchen.


Ich würde es meiner Frau gönnen, wenn es klappen würde.
Wenn sie danach nach D kommt, kann sie mir gerne ein BicMac Menue aus Miami mitbringen 😂

Fuck you Putin

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
16.09.2022 20:10 (zuletzt bearbeitet: 16.09.2022 20:18)
avatar  clara
#25 RE: Besuch mit einer cubana aus D nach Miami
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von falko1602 im Beitrag #22
Zitat von clara im Beitrag #9

Ich würd es lieber bei den Konsulaten in Deutschland versuchen, ein Visum zu bekommen. Ich denke, wenn ihr in CU anfragt, käme eher die Nichte zum Zug, eine offizielle Einladung vorzubereiten und das kann dauern.


Die Schwester meiner Frau wird es aus den USA heraus versuchen.



Irgendwie versteh ich nicht, warum dieser Weg? Wie gesagt, meiner Schwiegermutter wurde das Besuchsvisum für Miami zu ihrer Tochter verwehrt, und da hatte die Auswanderungswelle noch nicht annähernd die heutigen Dimensionen erreicht. Das Entscheidende, das deine Frau von anderen Kubanern unterscheidet, ist ihr Aufenthaltsrecht in Deutschland. Ist es da nicht wesentlich vielversprechender, von hier aus ein Touristenvisum zu erfragen, als per USA-Einladung über die CU-Vertretung ein Besuchsvisum? Und ggfls die Frage aufkommen zu lassen, ob ihr Wohnsitz in Deutschland überhaupt noch aktuell ist?
Just my two cents. Drücke euch natürlich die Daumen.

EDIT: Hat die Schwester einen amerikanischen Pass?


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!