War es das mit AirBerlin?

  • Seite 28 von 37
13.09.2017 19:39 (zuletzt bearbeitet: 13.09.2017 19:41)
avatar  George1
#676 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von pedacito im Beitrag #674
Das Einstiegsgehalt beträgt bei der Lufthansa rund 60.000 Euro brutto im Jahr inklusive Schichtzulage...


Da dauert es natürlich mehrere Berufsleben lang, die runden 60.000 € Ausbildung zurückzuzahlen.

" Bis ein Bewerber aber die dafür nötige Lizenz, die «Airline Transport Pilot Licence», kurz ATPL, in den Händen hält, kann es teuer werden: Bis zu 60.000 Euro kostet die Ausbildung. «Das ist ein wenig wie beim Fahrzeugführerschein: Wie gut Sie sind, zeigt sich daran, wie schnell Sie an die Lizenz kommen», erklärt Jörg Handwerg."


Und am Ende hab ich auch noch nie gehört, das Airline-Head-Hunter mit Waffen durch die Straßen ziehen um Leute zur Fliegerei zu zwingen.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2017 19:45
#677 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von George1 im Beitrag #676

Und am Ende hab ich auch noch nie gehört, das Airline-Head-Hunter mit Waffen durch die Straßen ziehen um Leute zur Fliegerei zu zwingen.


Das wohl nicht, aber es gibt halt Ausbildungen, da kannste nur einen Job mit machen. Wenn es dann nicht klappt, wirds dunkel...

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2017 19:46
#678 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von George1 im Beitrag #676
Und am Ende hab ich auch noch nie gehört, das Airline-Head-Hunter mit Waffen durch die Straßen ziehen um Leute zur Fliegerei zu zwingen.

Gegen geltendes Recht verstoßende Arbeitsbedingungen wie bspw. bei RyanAir müssen und sollten trotzdem nicht sein, schon unserer Sicherheit wegen. Das ist das andere Extrem in der heutigen Billigflieger-Luftfahrt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2017 19:48 (zuletzt bearbeitet: 13.09.2017 19:54)
avatar  George1
#679 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von falko1602 im Beitrag #677
Das wohl nicht, aber es gibt halt Ausbildungen, da kannste nur einen Job mit machen. Wenn es dann nicht klappt, wirds dunkel...


Ja nu - als Glasermeister kannste ja auch keine Dachdeckerfirma aufmachen
Nur nebenbei - meine ULtraleicht-Lizens ( PPL-A ) hat mich seinerzeit auch 8000 DM gekosten ( heute sind es 5500 € ) - und ich verdiene damit garnix mit.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2017 20:06
#680 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von George1 im Beitrag #679
Zitat von falko1602 im Beitrag #677
Das wohl nicht, aber es gibt halt Ausbildungen, da kannste nur einen Job mit machen. Wenn es dann nicht klappt, wirds dunkel...


Ja nu - als Glasermeister kannste ja auch keine Dachdeckerfirma aufmachen
Nur nebenbei - meine ULtraleicht-Lizens ( PPL-A ) hat mich seinerzeit auch 8000 DM gekosten ( heute sind es 5500 € ) - und ich verdiene damit garnix mit.



Dachdeckerfirma zwar nicht, ist noch Meisterpflichtig. Aber:
Trockenbauer, Gartenbau, Hausmeister Service, Fliesenleger und sogar in Zwickau Hausentrümpler etc. .
Als Pilot kannste halt nur Fliegen, dafür kannste auf dem weltweiten Arbeitsmarkt zurück greifen...

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2017 20:15
#681 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von George1 im Beitrag #679
Nur nebenbei - meine ULtraleicht-Lizens ( PPL-A ) hat mich seinerzeit auch 8000 DM gekosten ( heute sind es 5500 € ) - und ich verdiene damit garnix mit.


Hobby <-> Beruf.

Mit meinem Motorradfüherschein ist auch kein Geld zu verdienen...


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2017 20:29
avatar  Timo
#682 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #675
Die heute aktiven älteren Piloten mussten das noch nicht.


So ist es, die Älteren haben die Ausbildung von der Fluggesellschaft bezahlt bekommen, und steigen am Monatsende mit ner Schubkarre voller Goldbarren aus.

Die jüngeren verschulden sich in der Ausbildung und werden dann bei Eurowings mit 30.000€ Brutto im Jahr abgespeist. Oder halt 60.000 für ne Scheinselbstständigkeit bei Ryanair.

In kaum einem Berufsstand wird die Generationenungerechtigkeit so deutlich wie bei den Piloten.


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2017 20:36
avatar  George1
#683 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von falko1602 im Beitrag #680

Dachdeckerfirma zwar nicht, ist noch Meisterpflichtig. Aber:
Trockenbauer, Gartenbau, Hausmeister Service, Fliesenleger und sogar in Zwickau Hausentrümpler etc. .
Als Pilot kannste halt nur Fliegen, dafür kannste auf dem weltweiten Arbeitsmarkt zurück greifen...


Und wer verbietet dem Piloten denn jetzt Trockenbauer, Gärtner, Hausmeister, Fliesenleger oder Hausentrümpler zu werden

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2017 20:40
#684 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von George1 im Beitrag #683
Zitat von falko1602 im Beitrag #680

Dachdeckerfirma zwar nicht, ist noch Meisterpflichtig. Aber:
Trockenbauer, Gartenbau, Hausmeister Service, Fliesenleger und sogar in Zwickau Hausentrümpler etc. .
Als Pilot kannste halt nur Fliegen, dafür kannste auf dem weltweiten Arbeitsmarkt zurück greifen...


Und wer verbietet dem Piloten denn jetzt Trockenbauer, Gärtner, Hausmeister, Fliesenleger oder Hausentrümpler zu werden



darauf willst Du doch sicher keine Antwort, oder?

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2017 20:43
avatar  jojo1
#685 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von pedacito im Beitrag #681
Zitat von George1 im Beitrag #679
Nur nebenbei - meine ULtraleicht-Lizens ( PPL-A ) hat mich seinerzeit auch 8000 DM gekosten ( heute sind es 5500 € ) - und ich verdiene damit garnix mit.


Hobby <-> Beruf.

Mit meinem Motorradfüherschein ist auch kein Geld zu verdienen...


UL-Maschinen fliegen auch ganz anders als große Maschinen.
Wenig Elektronik dafür aber extrem windempfindlich. Beim starkem Seitenwind ist mein UL-Fluglehere schon mal quer zur Landebahn gelandet.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2017 20:57
avatar  George1
#686 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von pedacito im Beitrag #681
Mit meinem Motorradfüherschein ist auch kein Geld zu verdienen...


Auf Cuba schon

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2017 21:09 (zuletzt bearbeitet: 13.09.2017 21:12)
avatar  George1
#687 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #682
Oder halt 60.000 für ne Scheinselbstständigkeit bei Ryanair.


Das Rynair-Konzept ist natürlich ne linke Nummer.
Aber mal grundsätzlich - was spricht eigentlich dagegen, sich als Pilot selbständig zu machen sich eine Crew aufzubauen und sich Airlines flugweise als Transporteur anzubieten.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2017 21:19 (zuletzt bearbeitet: 13.09.2017 21:22)
#688 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von George1 im Beitrag #687
Aber mal grundsätzlich - was spricht eigentlich dagegen, sich als Pilot selbständig zu machen sich eine Crew aufzubauen und sich Airlines flugweise als Transporteur anzubieten.

So ziemlich alles, weil das RyanAir-Konzept so nicht funktioniert. Es heißt ja nicht umsonst Scheinselbständig, weil man in
Wirklichkeit ziemlich abhängig vom einzigen Auftraggeber ist.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
14.09.2017 11:32
#689 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Hi@all!

Zitat von pedacito im Beitrag #681

Mit meinem Motorradfüherschein ist auch kein Geld zu verdienen...


In Santiago schon.

joerg


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 20:59
#690 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Airberlin verschickt immer noch ihren Newsletter per Mail.
Fand zwar keinen Flug nach Cu im Oktober ( bin zu doof dafür),
trotzdem find ich es eigentlich dreist von denen in ihrer Situation...

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 21:26
#691 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Das hat dann jetzt Meridian air Niveau, was Airberlin macht.


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 21:33
#692 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von nico_030 im Beitrag #689
Hi@all!

Zitat von pedacito im Beitrag #681

Mit meinem Motorradfüherschein ist auch kein Geld zu verdienen...


In Santiago schon.

joerg



Wer soll das den verstehen joerg? Morgens eine chica vom Hotel aus nach Hause bringen? Guter Kurs 1 CUC .


 Antworten

 Beitrag melden
17.09.2017 18:30
#693 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Hi@all!

Zitat von Varna 90 im Beitrag #692

Wer soll das den verstehen joerg?


In Santiago fahren hunderte Taxi - Motos.

joerg


 Antworten

 Beitrag melden
17.09.2017 18:34
avatar  Ralfw
#694 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von jojo1 im Beitrag #653
Die Krankmeldungen sind aus Verzweifelung erfolgt. Viele ältere Piloten verdienen richtig gut bei AirBerlin und vermuten nicht zu Unrecht, dass Sie "entsorgt" werden bei einer Teilübernahme durch Eurowings-Lufthansa.

die Piloten würden lieber zu Condor wechseln, da ist mehr los:
http://www.focus.de/panorama/welt/bilder...id_7594828.html


 Antworten

 Beitrag melden
17.09.2017 19:00 (zuletzt bearbeitet: 17.09.2017 19:05)
avatar  jojo1
#695 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich habe vor ein paar Stunden während eines gemeinsamen privaten Flugs in einem kleinen Motorsegler mit einem Piloten im Alter von geschätzt 35 bis max. 40 Jahren von AirBerlin gesprochen: Außer Ihm arbeitet auch seine Frau als Pilotin bei AirBerlin. So wie es jetzt aussieht, geht er davon aus sich gemeinsam mit seiner Frau arbeitslos melden zu müssen. Er geht von einem abgekarteten Spiel der Lufthansagruppe aus. Lufthansa will eine Betriebsübernahme unbedingt vermeiden und alle "teuren" Piloten loswerden, indem die Tarifverträge nicht weitergeführt werden.

Ein Auswandern in die Golfstaaten kommt wegen seiner Frau nicht in Frage, denn Sie darf dort wohl nicht arbeiten und mag sich auch nicht verkleiden. Auch hat er noch ein kleines Kind... Also alles nicht einfach.

Von den ganzen anderen Investoren und insbesondere von Wöhrl hält er auch nicht viel. Wöhrl hält er für einen "Sprüchbeutel" ...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
17.09.2017 20:28 (zuletzt bearbeitet: 17.09.2017 20:29)
avatar  Ralfw
#696 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von jojo1 im Beitrag #695

Ein Auswandern in die Golfstaaten kommt wegen seiner Frau nicht in Frage, denn Sie darf dort wohl nicht arbeiten und mag sich auch nicht verkleiden. Auch hat er noch ein kleines Kind... Also alles nicht einfach.


auch nur die halbe Wahrheit. Ich kenne eine Mexikanerin die hat wegen dem Konkurs von Mexicana vor einigen Jahren die Stelle verloren. Anstatt rumzunörgeln und Ansprüche zu stellen hat sie sich dann bei Qatar Airways beworben und einige Jahre dort gearbeitet. Verkleiden in den Golfstaaten ist generell ein Märchen, solange Du nicht einen einheimischen Mann hast, der dann darauf besteht. Als Europäerin darfst Du dort einigermassen normal herumlaufen. Dies habe ich auch selber bei mehreren Geschäftsreisen in die Gegend gesehen. Ob sie aber als Pilotin angestellt würde ist eine andere Frage. Es gilt dabei auch zu beachten, die dortigen Airlines (laut meiner Bekannten) verlangen 100%-Flexibilität. Da wären solche Themen wie "Rücksicht auf das Kind" aussen vor.


 Antworten

 Beitrag melden
17.09.2017 20:53
avatar  Timo
#697 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Also bei Emirates und Etihad habe ich schon Pilotinnen gesehen, seltener als bei westlichen Airlines, aber es gibt sie.

Wird bei Qatar auch so sein. Und nein, Ralf hat Recht, Frauen müssen sich in UAE oder Qatar nicht verschleiern.


 Antworten

 Beitrag melden
17.09.2017 23:33 (zuletzt bearbeitet: 17.09.2017 23:40)
#698 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von nico_030 im Beitrag #693
Hi@all!
Zitat von Varna 90 im Beitrag #692

Wer soll das den verstehen joerg?


In Santiago fahren hunderte Taxi - Motos.

joerg



Und wie verdienen die hunderte Mopedtaxi richtiges Geld? Verrat das mal bitte. 2016 hatte ich wegen einem lebenslustigen Spaßvogel Freude. Wir sollten uns hinten in sein Gefährt setzten, er würde dann vorne gemütlich trampeln in Richtung Malecon. Meine Begleiterin sagte ihm darauf , der Arzt hätte ihr er viel Bewegung empfohlen, damit sie ihre Figur behalten würde. Der lockere Geschäftsmann antwortet dann wie aus der Pistole: "Kein Problem, tramel du, und ich setzt mich hintenrein". Weil ich den Fahrer unaufdringlich und fröhlich fand habe ich ihm 1,00 CUC geschenkt . In Deutschlan treffe ich oft Neidhammel und Pfosten und komische "Deutsche " Ich glaube, mit Arbeit haben die NIX am Hut .


 Antworten

 Beitrag melden
18.09.2017 13:30
#699 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat
Turbulenzen bei Billigflieger
Ryanair gibt stornierte Flüge extrem kurzfristig bekannt

Ryanair will bis Ende Oktober täglich 40 bis 50 Flüge wegen interner Schwierigkeiten streichen - unter anderem wurden die Urlaube der Piloten durcheinandergebracht. Spekuliert wird auch über einen anderen Grund.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/ryan...-a-1168470.html

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
18.09.2017 17:05
avatar  jojo1
#700 RE: War es das mit AirBerlin? -
avatar
Rey/Reina del Foro

Die Pilotenfamilie hat sich mit dem Auswandern ganz bestimmt nicht ernsthaft beschäftigt.
Und ist aucb egal ob Frauen sich dort verkleiden müssen oder nicht: Normal leben können Sie dort nicht.
Und mit kleinen Kinder sind die Golfstaaten garnicht das Richtige.
Es sind im Zweifelsfall doch islamistische Länder, aber bestimmt darf man dies nur zu Pauli so sagen, sonst ...
Es mag aner schon sein, dass dort i Einzelfällen auch Pilotinnen beschäftigt werden, dan aber bestimmt zu den dortigen Kleiderregeln... Die etwas lockeren Regeln geltenmfür Touristinnen in den Golfstaaten. Sobald man dort lebt und wohnt gelten die irren Regeln dieser Ländern ganz bestimmt...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 28 von 37 « Seite 1 ... 37 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!