Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 304 Antworten
und wurde 13.033 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 13
Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.361
Mitglied seit: 12.10.2010

#101 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 11:41

Zitat von Español im Beitrag #99


Der Wunsch nach US Standard zu leben naja Montishe eher kontraproduktiv wenn Cubano oder CUbanas meint und dies ist wohl oft so dies liesse sich ohne grosse
persoenliche Muehe erreichen!!!! und der so oft gelobte "hohe BIldungsstandard" also wenn ich einige Cubanas und CUbanos hier in Deutschland so sehe
da ist nicht viel mit hoher Bildung!!!

Wenn du eine arme Kirchenmaus bist kannst du sicher einen Afrikaner /in besser händeln.
Ich mache es wie bei den meisten funktionierten Beziehungen mit Cubanas. Mein Geld ist für uns . Für Deine Familie gehst du selbst arbeiten. Und da ist kein Spielraum für mehr. Selbst wenn es zwei Putzstellen sind.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#102 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 11:48

Zitat von Montishe im Beitrag #100
@ Español

willst du hier schreiben das ich Schei ße schreibe. Nur weil du in 30 Jahren schnell den Flughafen verlassen hast meinst du alles zu Wissen.
Reise mal über die Niederlande nach Schengen ein da kannst du die Sache besser beurteilen. Im Jahr 2009 wurde in Portugal eine Tochter eines Ministers aus Brasilien zurück geschickt . Das war ein riesen Skandal.
Ich verwette mein linkes Ei wenn du vorher zur Budespolizei am Flughafen gehst und sagst das du für den Verbleib des Bürschen nicht Garantieren kannst. Geht der zurück. Kann sein das du bezahlen mußt . Aber Deutschen Boden betritt der nicht.



Warum so aufgeregt Montishe hat Deine Cubana Dich genervt OB Du Sch... schreibst oder nicht ist hier nicht das Thema, ich mache es so wie allen anderen
hier auch ich sage meine Meinung und schilder meine persoenlichen Erfahrungen. Und wenn sie die Bundespoliezi informiert und er wird tatsaechlich zureckgeschickt
ist die warscheinlichkeit sehr gross, dass sie zahlt das hast Du voellig richtig erkannt.

Also komm man ein bisschenrunter und prolle hier nicht so rum!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#103 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 11:57

FLIPPER wie stellst Du Dir das vor ihn so nach 3 Wochen in den Flieger zu setzen und zurueck

Selbst wenn er nicht untertaucht, kann sie ihn dann noch nicht unter Anwendung Unmittelbaren Zwanges zum Flughafen bringen und ab nach Cuba.

So einfach geht das nicht immer unterstellt dass es sie nur als Mittel zum Zweck benutzt, und in diesem Fall duerfte diese Vermutung nicht so abwegig sein!

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#104 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 11:59

wenn ich mich recht erinnere, gibt es Krankenversicherungen für ausländische Mitbürger, die eine Abschiebeversicherung beinhalten - kosten auch nicht die Menge - und unsere Threaderstellerin wäre auf der sicheren Seite!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#105 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 12:22

Zitat von San_German im Beitrag #104
wenn ich mich recht erinnere, gibt es Krankenversicherungen für ausländische Mitbürger, die eine Abschiebeversicherung beinhalten - kosten auch nicht die Menge - und unsere Threaderstellerin wäre auf der sicheren Seite!



Nach dem Studium des Kleingedruckten

Flipper20
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.567
Mitglied seit: 05.11.2010

#106 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 12:34

Zitat von Español im Beitrag #103
FLIPPER wie stellst Du Dir das vor ihn so nach 3 Wochen in den Flieger zu setzen und zurueck

Deswegen hatte ich ja auch die Frage vorausgeschickt, wie machohaft und "selbständig" er denn ist?

Wenn Nivia hier für drei Wochen zu Besuch wäre und es würde nach einer Woche so im Karton rauchen, dass ich die Beziehung beenden wollte, fiele es mir leicht - vorausgesetzt ich finde eine freien Platz für ´ne Umbuchung im Flieger - sie mit Koffer an den Flughafen zu bringen y ya!
Und das mir ihrer Einsicht! Was sollte sie auch noch hier und wo wollte sie bleiben, wenn ich sie nicht mehr länger bei mir zu Hause haben wollte als unbedingt erforderlich?

Aber wie gesagt, ich kann nur Novia beurteilen.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#107 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 12:42

Zitat von Trieli im Beitrag #90
Sicherlich kann sie jetzt etwas entspannter sein, aber Fakt bleibt ja weiterhin, daß der deutsche Staat sie, rein theoretisch, haftbar machen kann. Nur weil dies hier bisher noch niemandem passiert ist, heisst das nicht, dass es nicht schon Leute in Deutschland gibt die zur Kasse gebeten wurden. Wozu eine VE wenn der Staat davon nie Gebrauch macht und den Schaden doch alleine trägt?


wenn man sich etwas im Internet umschaut, scheint es durchaus Praxis zu sein, dass die Verpflichtungserklärung Konsequenzen nach sich zieht. Hier ein paar Fälle wo (erfolglos) gegen die Anwendung der VE geklagt wurde:
http://www.judicialis.de/Bayerischer-Ver...30.06.2003.html
http://openjur.de/u/496018.html
http://openjur.de/u/472323.html
http://openjur.de/u/455901.html
http://openjur.de/u/488889.html
http://openjur.de/u/327094.html
http://openjur.de/u/57412.html

und hier hat jemand etwas mehr Glück gehabt, wäre aber auch richtig ins Geld gegangen:
http://openjur.de/u/322452.html

womit wohl erstmals die Idee, dass die Verpflichtungserklärung nicht vollzogen wird erstmals vom Tisch ist. Der Fall von Elisabeth hat noch zwei Punkte die sich grundsätzlich von Deiner Situation unterscheiden:
- Schweiz und nicht Deutschland (Elisabeth scheint aus Basel zu sein); ich weiss nicht ob es in der CH anders gehandhabt wird
- Eine Gruppe einzuladen wird vermutlich anders bewertet als jemanden privat einzuladen

Zitat von Trieli im Beitrag #90
Ich kann da nur für mich sprechen: Wenn mein Bauchgefühl "nein" gesagt hat, dann bin ich bis heute von geplanten Vorhaben immer zurück getreten und habe es bis nicht bereut.

Wenn das Interesse des jungen Kubaners im Moment nur darin legt ob das Ticket schon gekauft wurde, obwohl nachgefragt wird, ob alles in Ordnung ist, dann ist das schon mehr als merkwürdig.


Zitat von Trieli im Beitrag #90
Ich kann da nur für mich sprechen: Wenn mein Bauchgefühl "nein" gesagt hat, dann bin ich bis heute von geplanten Vorhaben immer zurück getreten und habe es bis nicht bereut.



Zitat von Trieli im Beitrag #90

Wenn das Interesse des jungen Kubaners im Moment nur darin legt ob das Ticket schon gekauft wurde, obwohl nachgefragt wird, ob alles in Ordnung ist, dann ist das schon mehr als merkwürdig.

er erkundigt sich halt nachdem was ihn interessiert, alles andere ist "Beigemüse"

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#108 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 12:44

Zitat von San_German im Beitrag #104
wenn ich mich recht erinnere, gibt es Krankenversicherungen für ausländische Mitbürger, die eine Abschiebeversicherung beinhalten - kosten auch nicht die Menge - und unsere Threaderstellerin wäre auf der sicheren Seite!

Rücktransport oder Abschiebung? ist wohl nicht wirklich dasselbe; ein Rücktransport im Krankheitsfall wird vermutlich nicht gleich bewertet wie eine Abschiebung mit Begleitung

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#109 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 12:46

Zitat

Es ist wohl schon was Anderes ob jemand verschwindet den man engagiert hat oder ein Mensch für den man Gefühle hat.



Absolut richtig. Dennoch fühlt man sich auch im ersten Fall schwer hintergangen und ausgenutzt. Man arbeitet nämlich mindestens 6-8 Monate an einer Tournée und muss schon vorab einiges investieren.

Ausserdem musst du von einem Tag auf den anderen Ersatz organisieren,in diesem Fall eine dunkle Cubanerin die ein Instrument spielt das leider nicht jeder beherrscht und auch noch gut sein muss damit sie das Répertoire praktisch auf Anhieb mitspielen kann. In Europa gab es davon weniger als 5 und davon waren die meisten schon besetzt. Das eine solche Musikerin nicht gratis ist spricht auch von selbst. Die Band selbst stand plötzlich auch amputiert da. Die Frauen hätten sie am liebsten verprügelt wenn sie sie hätten auftreiben können.

Im zweiten Fall war es weniger schlimm weil die junge Frau wenigstens den Anstand hatte, nur die beiden letzten Konzerte vor ihrem Verschwinden nicht mehr mitzumachen und sie einfacher ersetzt werden konnte.

Elisabeth

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#110 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 13:00

Zitat

Wozu eine VE wenn der Staat davon nie Gebrauch macht und den Schaden doch alleine trägt?



Dieser Schaden entsteht aber nur wenn die Person aufgegriffen wird und ausgewiesen werden muss, also wohl in 1. Linie ein Flugticket.

Deswegen würde ich jedem empfehlen, immer einen etwas teureren Linienflug zu buchen, wovon der Rückflug storniert oder bis zu 11 Monate verschoben werden kann.

Elisabeth

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#111 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 13:14

Zitat von Claudia.A im Beitrag #88
Was meinst Du denn damit lieber Ralf

was ist dann in Dich gefahren? Valentinstag?

Zitat von Claudia.A im Beitrag #88
Also hast Du mit diesem Satz ausgedrückt (ob Du es auch so gemeint hast, kannst nur Du wissen) Der Cubi im allgemeinen .....

ich meine damit den "durchschnittlichen Cubi", d.h. dass ein grösserer 2-stelliger Prozentsatz der cubanischen Männer eine "Beziehung Mann-Frau" anders bewerten als es Alice Schwarzer gerne sehen würde oder eine traditionelle deutsche Famile dies lebt. Und "ja" ich stehe zu dieser Aussage, es gibt Unterschiede zwischen den Kulturen auch wenn dies vielleicht politisch nicht korrekt ist, oder nicht in Dein Weltbild passt.

Dein Cubi ist natürlich ganz anders ; hat er vielleicht sogar an dem Video mitgearbeitet:
http://www.youtube.com/watch?v=71YEBwU4-lw

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.225
Mitglied seit: 25.05.2005

#112 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 13:14

Zitat von Español im Beitrag #96
Kontrollen schon im Flieger nach Landung auf dem AP in Deutschland habe ich in 30 Jahren erst einmal erlebt

Also ich hab das schon bestimmt ein Dutzend mal erlebt. Sogar auch bei Flügen im Schengenraum, wo sich die Polizei gerne vermutlich Schwarzafrikaner zur Seite nimmt. Ob die Kontrollen allerdings über das Checken des Visums und ein paar Standardfragen hinausgehen, weiß ich nicht.
Ich finde es übrigens mutig von Yasmany, die Notbremse zu ziehen und das zudem noch hier vorzubringen!!

Und, ohne die sicherlich sehr nette Yasmany zu kennen (von einem 25-jährigen, kubanischen Tanzlehrer, der sich auf so eine Beziehung einlässt kann man sich ja so ungefähr ein Bild machen) - was bitte schön will so ein Bursche von einer Mitte 50-jährigen außer Geld und die Voraussetzung für ein besseres Leben, was dann natürlich nichts mehr mit ihr zu tun hat??
Ich habe als "Außenstehender" schon so einige socher Beziehungen mitbekommen - schon erstaunlich, wie sich da oft intelligente und z.T. auch recht gut aussehende, reifere Frauen zum Affen machen.
Und man komme da bitte nicht mit "wir leben doch im Jahr 2013" oder auch "lass ihn doch erstmal kommen um zu sehen, wie seinewirklichen Gefühle sind".

Gut, dass Yasmany zumindest jetzt aufgewacht ist und handeln will!

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#113 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 13:28

Zitat

- Schweiz und nicht Deutschland (Elisabeth scheint aus Basel zu sein); ich weiss nicht ob es in der CH anders gehandhabt wird
- Eine Gruppe einzuladen wird vermutlich anders bewertet als jemanden privat einzuladen



Mag sein. Dass es anders gehandhabt wird, glaube ich aber nicht. Für eine Band musst du CHF 20'000 als Sicherheit hinterlegen, resp. kann durch den Kanton verlangt werden. BS ist aber nett: wir mussten diese Kaution nie hinterlegen. Die AWA hatte mit uns in den 11 Jahren unserer Geschäftstätigkeit aber nie Probleme.

Ich glaube auch nicht, dass die Einladung einer Gruppe anders bewertet wird. Musiker erhalten in den letzten Jahren auch nicht mehr als ein Schengenvisum vom Typ C. Die Prozedur ist aber ganz anders und die Entscheidung fällt im Wohnkanton, mit Pré-Avis durch den Bund.

Elisabeth

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.225
Mitglied seit: 25.05.2005

#114 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 13:32

doppelt

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#115 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 13:44

Zitat von Elisabeth im Beitrag #110

Zitat

Wozu eine VE wenn der Staat davon nie Gebrauch macht und den Schaden doch alleine trägt?


Dieser Schaden entsteht aber nur wenn die Person aufgegriffen wird und ausgewiesen werden muss, also wohl in 1. Linie ein Flugticket.



dann liess mal was der deutsche Staat so fordern kann:
http://openjur.de/u/322452.html
" Mit Bescheid vom 27. November 2006 forderte die Beklagte von dem Kläger wegen der Abschiebung der Frau M. insgesamt einen Betrag von 29.492,66 €.
Dieser Betrag setzte sich wie folgt zusammen: 1. Personalkosten für den begleitenden Arzt:1.533,90 €2. (vorläufige) Haftkosten für die Abschiebehaft:10.697,76 €3. Transportkosten von der JVA zum Flughafen:15,00 €4. Flugkosten für den begleitenden Arzt:4.181,42 €5. Flugkosten für die Ausländerin:2.714,04 €6. Personalkosten für 2 VwVollstreckungsbeamte:180,00 €7. Flugkosten für die begleitenden Polizisten:6.052,50 €8. Personalkosten für die begl. Polizisten:4.118,04 €Mit Ergänzungsbescheid vom 8. April 2008 machte die Beklagte einen zusätzlichen Betrag von 2.967,80 € geltend. Dieser sei zum einen darauf zurückzuführen, dass das Niedersächsische Justizministerium mittlerweile den Tagessatz der Abschiebehaftkosten für das Jahr 2006 festgesetzt habe. Danach betrugen die Kosten für einen Tag in Abschiebehaft 79,96 € und nicht - wie in dem Bescheid vom 27. November 2006 vorläufig angenommen - 70,38 €. Die Kosten der Abschiebehaft erhöhten sich daher um 1.376,20 €.


ich verstehe nicht wie man obige Ratschäge geben kann, die durch einfaches Suches im Internet entkräften werden können

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#116 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 13:50

Zitat

Und, ohne die sicherlich sehr nette Yasmany zu kennen (von einem 25-jährigen, kubanischen Tanzlehrer, der sich auf so eine Beziehung einlässt kann man sich ja so ungefähr ein Bild machen) - was bitte schön will so ein Bursche von einer Mitte 50-jährigen außer Geld und die Voraussetzung für ein besseres Leben,



Vielleicht eine Tanzschule zusammen gründen und betreiben? Ein gemeinsames Geschäft kann ein ungleiches Paar sehr gut zusammenschweissen. Ein Tanzlehrer hat hier in Europa jedenfalls bessere Voraussetzungen als z.B. ein Maschineningenieur ohne Sprachkenntnisse und 30 Jahre Verspätung in der Weiterentwicklung seiner Fachkenntnisse. Ist nun mal so, dass in Cuba Improvisation verlangt wird und hier pointierte Fachkenntnisse.

Und warum würde eine Beziehung zwischen einer 50jährigen und 25 Jahre jüngeren Mann weniger gut oder schlecht funktionieren als die gleiche Konstellation umgekehrt? Davon gibt es viele, el Prieto, das weisst du auch. Viele davon funktionieren auf Dauer auch nicht, aber das wollen die betroffenen Herren der Schöpfung nicht wahrhaben.

Ich bin aber sehr froh, meinen altersmässig cubanischen "Zwillingsbruder" begegnet zu haben, ist er doch nur ein paar Tage jünger! Und sei es nur schon um unseren täglichen Streit über wer jetzt besser war/ist: die Beatles oder die Rolling Stones! Er ist übrigens "Beatles" und ich "Stones".

Elisabeth

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#117 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 13:51

Zitat

Und "ja" ich stehe zu dieser Aussage, es gibt Unterschiede zwischen den Kulturen auch wenn dies vielleicht politisch nicht korrekt ist, oder nicht in Dein Weltbild passt.




Ich sehe diese UNTERSCHIEDE auch, die Cubi-Männer sehen besser aus

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#118 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 13:54

Kosten werden wohl nur dann auftreten, wenn ein Gast, der sich abgesetzt hat, auch aufgegriffen wird bzw. wenn er irgendwas anstellt, was Kosten verursacht. Solange er sich im Fall des Absetzens ruhig und unauffällig verhält, ist wohl eher nichts in der Hinsicht zu befürchten. Ich kenne nur Fälle, in denen die Gäste dann einfach die Rückreise nicht pünktlich angetreten haben und sich dann hier bis zum Ablauf der 11 Monate unauffällig und zurückhaltend bei Bekannten oder dem Einlader selbst aufgehalten haben. Diese 11 Monatsfrist besteht aber ab 14.1. nicht mehr, habe ich in Erinnerung, sie ist verlängert worden - oder wie war das noch?

Vielleicht, wenn der junge Mann denn doch herkommt, sollte Y. aber sicherheitshalber über diese Versicherung nachdenken:
http://www.provisit.de/00006/leistungen/ueberblick.html (ggf. noch zusätzlich zur bisher abgeschlossenen oder die andere stornieren, falls noch möglich).

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#119 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 13:59

Zitat von Flipper20 im Beitrag #98


Ich kann natürlich nur vergleichsweise an Novia denken. Sie könnte sich schon nur einen Besuch von höchstens 3 Wochen vorstellen. Ich hätte da überhaupt keine Befürchtungen, dass sie nicht wieder nach Hause wollte. Und ohne Sprachkenntnisse, Geld, Auto, Freunde hier wäre sie auch zu 100 % auf mich angewiesen und würde natürlich machen, was ich letztlich für richtig bzw. notwendig hielte.





Du würdest dich wundern mit welch einer Fülle an Telefonnummern von Kubanern die in Deutschland leben mein Mann hier im September aufgetaucht ist. Die sichern sich schon ab und haben im Vorfeld schon ein ganz gutes Kontaktsystem aufgebaut für den Fall der Fälle. Und die nehmen solche Fälle im Zweifel auch auf, ohne das diese über Geld etc. verfügen.

Wer abhauen will wird das wohl vorher kaum sagen und sich ganz sicher vorher schon genau überlegt und abgeklärt haben wohin die Reise dann geht.

@Clara: Bei uns hat es ca. drei Monate gedauert wo auch alles Friede, Freude, Eierkuchen war. Und dann so um Weihnachten rum hat sein Heimweh alle Vernunft den Bach runtergehen lassen und schwups hatte ich hier ein Kleinkind sitzen dem man nichts recht machen konnte. Jetzt ist alles wieder vollkommen ok, aber es waren schon so 2-3 Wochen wo ich nicht genau wußte was ich machen sollte. In den ersten Monaten ist das halt alles noch neu und es gibt vieles zu erkunden. Wenn dann der Alltag einzieht, der Integrationskurs etc. kommt und sie merken, dass der nicht nur eine Woche geht, dann merken sie die Unterschiede und dann wird es einfach schwer für beide Seiten. Da kann die Beziehung vorher noch so harmonisch gewesen sein. Kubanische Männer denken dann nicht mehr rational. Und ich habe das ja jetzt schon zum 2. Mal durch und eine Bekannte von mir hat im letzten Jahr genau dieselbe Erfahrung gemacht.

Und da spielt das Alter schon eine gewisse Rolle. Desto jünger, desto stürmischer, länger und unvernünftiger ist diese Phase dann!!!

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#120 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 14:00

Zitat

dann liess mal was der deutsche Staat so fordern kann:



Und hat der deutsche Staat diese Beträge auch erhalten?

Deine restliche Kritik lass ich mal für was sie ist. Ratschäge sind m.E. immer mit Vorsicht zu geniessen und selbst zu übrprüfen. Warum sollte ich stundenlang ins Internet tauchen um Gerichtsurteile zu lesen die mich weder interessieren noch betreffen?

Elisabeth

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#121 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 14:01

Zitat von la pirata im Beitrag #118
Kosten werden wohl nur dann auftreten, wenn ein Gast, der sich abgesetzt hat, auch aufgegriffen wird bzw. wenn er irgendwas anstellt, was Kosten verursacht. Solange er sich im Fall des Absetzens ruhig und unauffällig verhält, ist wohl eher nichts in der Hinsicht zu befürchten. Ich kenne nur Fälle, in denen die Gäste dann einfach die Rückreise nicht pünktlich angetreten haben und sich dann hier bis zum Ablauf der 11 Monate unauffällig und zurückhaltend bei Bekannten oder dem Einlader selbst aufgehalten haben. Diese 11 Monatsfrist besteht aber ab 14.1. nicht mehr, habe ich in Erinnerung, sie ist verlängert worden - oder wie war das noch?

Vielleicht, wenn der junge Mann denn doch herkommt, sollte Y. aber sicherheitshalber über diese Versicherung nachdenken:
http://www.provisit.de/00006/leistungen/ueberblick.html (ggf. noch zusätzlich zur bisher abgeschlossenen oder die andere stornieren, falls noch möglich).



Guter Hinweis.....

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#122 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 14:03

Zitat von Claudia.A im Beitrag #117

Zitat

Und "ja" ich stehe zu dieser Aussage, es gibt Unterschiede zwischen den Kulturen auch wenn dies vielleicht politisch nicht korrekt ist, oder nicht in Dein Weltbild passt.




Ich sehe diese UNTERSCHIEDE auch, die Cubi-Männer sehen besser aus


dass die Söhne deutscher Mütter weniger hübsch sind könnte ja teilweise auch an den Genen der Müttern liegen

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#123 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 14:05

Zitat von Ralfw im Beitrag #122
Zitat von Claudia.A im Beitrag #117

Zitat

Und "ja" ich stehe zu dieser Aussage, es gibt Unterschiede zwischen den Kulturen auch wenn dies vielleicht politisch nicht korrekt ist, oder nicht in Dein Weltbild passt.




Ich sehe diese UNTERSCHIEDE auch, die Cubi-Männer sehen besser aus

dass die Söhne deutscher Mütter weniger hübsch sind könnte ja teilweise auch an den Genen der Müttern liegen



Da gäbe es doch einen ganz einfachen Lösungsansatz. Deutsche pflanzen sich für einige Generationen nicht mehr fort*.

*Ihr wisst, dass heute Fasching ist?

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#124 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 14:06

Zitat von Elisabeth im Beitrag #120

Zitat

dann liess mal was der deutsche Staat so fordern kann:



Und hat der deutsche Staat diese Beträge auch erhalten?

Deine restliche Kritik lass ich mal für was sie ist. Ratschäge sind m.E. immer mit Vorsicht zu geniessen und selbst zu übrprüfen. Warum sollte ich stundenlang ins Internet tauchen um Gerichtsurteile zu lesen die mich weder interessieren noch betreffen?


es gibt sicher genügend Fälle in denen er die Beträge erhalten hat, dies geht ja auch indirekt aus dem Gerichtsurteil hervor; liess es doch einfach mal durch

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.765
Mitglied seit: 02.09.2006

#125 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
10.02.2013 14:07

Zitat von Claudia.A im Beitrag #123
Zitat von Ralfw im Beitrag #122
Zitat von Claudia.A im Beitrag #117

Zitat

Und "ja" ich stehe zu dieser Aussage, es gibt Unterschiede zwischen den Kulturen auch wenn dies vielleicht politisch nicht korrekt ist, oder nicht in Dein Weltbild passt.




Ich sehe diese UNTERSCHIEDE auch, die Cubi-Männer sehen besser aus

dass die Söhne deutscher Mütter weniger hübsch sind könnte ja teilweise auch an den Genen der Müttern liegen


Da gäbe es doch einen ganz einfachen Lösungsansatz. Deutsche pflanzen sich für einige Generationen nicht mehr fort*.

*Ihr wisst, dass heute Fasching ist?


hab ich ja Glück, weder ist meine Frau Deutsche noch bin ich Deutscher ; wie sieht es denn in Deinem Stammbaum so aus

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 13
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Berliner Kubanerin wird Grundrecht auf Heimreise entzogen: 'Habilitación' widerrufen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von HayCojones
5 12.12.2010 23:38
von el loco alemán • Zugriffe: 962
Lob auf Fidel Castro von Reinaldo Arenas
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von pepino
3 16.08.2006 23:58
von Chaval • Zugriffe: 263
Schlechte Nachichten von LTU ...andere werden folgen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Habanero
3 17.10.2004 19:28
von kuba-fan • Zugriffe: 830
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de