Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 304 Antworten
und wurde 13.037 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 13
Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#151 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 10:16

@Flipper: Du glaubst garnicht was ich mir damals alles anhören durfte. Und da war nix Positives dabei. Da ich mir meiner Sache so sicher war konnte niemand meine Entscheidung ändern. Hätte ich allerdings, wie Yasmany jetzt, ein schlechtes Gefühl bekommen und zwar alleine durch ihn hervorgerufen, hätte ich das Ganzen wahrscheinlich abgebrochen. Ansonsten kann ich hier im Thread nix finden wo wirklich schlecht über Kubaner berichtet wird. Nur das es phasenweise sehr anstrengend ist mit ihnen. Begründet in den verschiedenen Kulturen und dem Heimweh das irgendwann einsetzt. Und aufgrund der extrem hohen Energie die junge Kubaner an den Tag legen stelle ich es mir halt extrem anstrengend vor wenn man nicht ungefähr gleichalt ist. Gerade die Jungen leben extrem in den Tag rein, machen was ihnen gerade in den Kopf kommt und sind sehr untriebig. Das alleine läuft ja schon sehr konträr zum deutschdurchgeplanten Alltag. Und ich merke bei mir selber, dass ich in jüngeren Jahren wesentlich aufgeschlossener war mal meinen Tagesplan über den Haufen zu werfen. Heute tu ich mich da viel schwerer. Deshalb könnte ich mir heute kein Zusammenleben mit einem jungen Kubaner nicht vorstellen. Da muss man schon Nerven wie Drahtseile haben.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#152 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 10:59

Schon Deutsch-Deutsche Ehen mit einem grossen Altersunterschied sind "harte" Arbeit, und dies trotz gleichem Kulturkreis, gleicher Mentalitaet und in etwa
gleichen Wertvorstellungen. Und das Ganze jetzt noch mit einem Cubaner oder einer Cubana, da kommen dann noch einige Baustellen dazu.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#153 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 11:20

so nun mal Butter zu de Fische - ich hab als 21 jähriger ein Verhältnis zu einer 10 Jahre älteren Frau gehabt - aber mit 31 ist das ja auch noch alles da wo es sein soll - dies ging 2 Jahre gut, aber selbst da war der Altersunterschied zu groß um eine gemeinsame Zukunft zu haben. ABER mit 25 Jahren mit einer Ü50?! Hallo Yasmani sich bitte Rechts, Links eine abwatschn und unter die kalte Dusche stellen! Da muss mann schon einen ziemlich ausgeprägten Ödipuskomplex haben, oder ziemlich Geldgeil. Wer da etwas anderes denkt, der kennt halt Männer nicht sehr gut. Da braucht es nicht Bauchgefühl sondern mal aufwachen!

Sagt die Sau: Männer sind Schweine! Stimmt, Mama sagt das Ferkel.

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

Lothar
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 666
Mitglied seit: 20.05.2012

#154 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 13:25

Meine besten Erfahrungen mache ich gegenwärtig mit meiner kubanischen Freundin. Ich glaube es kommt schlussendlich auf die Persönlichkeit und ihre History an und nicht ob sie oder er jetzt KubanerInnen sind. Zudem vertrete ich die These: Wer leicht zu haben ist, verschwindet auch wieder leicht. Das hat mit der Herkunft auch nicht zu tun. Wer eine/n kubanische/n Freundin/Freund hat nimmt wahrlich vieles auf sich was er/sie mit einem EU-PartnerIn nicht hätte. Also muss die Liebe (welche einem in der Regel wie ein Blitzschlag trifft) wohl noch stärker sein... Es geht doch wohl immer auch noch um Romantik, oder liege ich da falsch.

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#155 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 13:30

Zitat von Lothar im Beitrag #154
Es geht doch wohl immer auch noch um Romantik, oder liege ich da falsch.

Das ist ein schöner Ansatz.

Ob es allerdings in so einer Beziehung wie der, um die es hier im thread geht, bei beiden Partner wirklich um die Romantik geht oder evtl. die Beziehung für den einen doch eher als Sprungbrett in eine Neuorientierung dienen soll, sei mal dahingestellt.

jokuba
Beiträge:
Mitglied seit:

#156 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 13:33

Auch der/die Cubaner/a müssen sich einlassen und wissen nicht was oder wer da in Wirklichkeit noch auf sie zukommt…
Ich denke dass sollte man bei der Bevorurteilung nicht außer Acht lassen.
Und zwischen einer Absicherungsstrategie und einem bewussten Betrug sind immer noch einige Nuancen.

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#157 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 13:36

Zitat von Trieli im Beitrag #151
Und aufgrund der extrem hohen Energie die junge Kubaner an den Tag legen stelle ich es mir halt extrem anstrengend vor wenn man nicht ungefähr gleichalt ist. Gerade die Jungen leben extrem in den Tag rein, machen was ihnen gerade in den Kopf kommt und sind sehr untriebig.

Das kann für einen schönen Urlaub in Kuba genau mal das Richtige sein, aber für den Alltag in Deutschland praktisch nicht denkbar, da nicht kompatibel.

Mein Tipp an Yasmany: Genieße das junge Glück in Kuba, aber versuche ihn in euer beider Interesse davon abzuhalten, dass er hier für 3 Monate zu dir kommt. Unterstellt, er führt nichts Schlechtes im Schilde, dann wird er zumindest sicher bald an großem Heimweh und Frust leiden und für dich wird es dann sehr anstrengend werden, ihn bei Laune zu halten.

derbeamte
Beiträge:
Mitglied seit:

#158 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 13:47

Ich hatte bei meiner ersten Ehe (Kubanerin) auch schon vorher immer wieder ein übles Bauchgefühl. Dennoch habe ich es durchgezogen und bin auf die Fresse gefallen. Bei meiner zweiten Frau (Kolumbianerin) hatte ich immer ein Gutes Gefühl und nach sieben Jahren ist es Gott sei Dank immer noch so. So ein Bauchgefühl ist nicht zu unterschätzen.

Natürlich kann man nicht über DIE Deutschen, DIE Kubaner etc. reden. Dennoch gibt es Verhaltensweisen, die in einem Land üblich sind und in einem anderen Land nicht.

Und auch wenn es Alice Schwarzer nicht gerne hört: Prinzipiell laufen Beziehungen Mann (deutsch), Frau (ausländisch) im DURCHSCHNITT besser als umgekehrt. Und wenn man es nicht vom Geschlecht, sondern von der Kultur abhängig macht, dann ist Lateinamerika-Deutsch sicher eine eher schwierige Konstellation. Mit meiner Frau läuft es gut, aber wenn ich die meisten bekannten und anderen familienmitglieder sehe, dann kann ich mir da keine Beziehung mit einem Deutschen vorstellen. Und ich muss auch sagen, dass die Trennungsquote mit Sicherheit über der auch recht hohen deutsch-deutschen Trennungsquote liegt.

Sage ich deswegen: Nie mit einer Latina bzw. nie mit einem Latino? Natürlich nicht! Es gibt doch immer Ausnahmen! Man soll nur etwas vorsichtig sein am Anfang, aber ein Restrisiko bleibt, nicht nur in Beziehungen mit Ausländern.

Zur VE: Widerruf würde ja nur klappen, wenn die deutsche Botschaft den kubanischen Behörden Bescheid geben würde. Eine solche Zusammenarbeit besteht nicht. Der Hinweis mit BGB 119 § war mit Verlaub gesagt etwas lusitg. Ich wusste nicht, dass das BGB im Bereich des öffentlichen Rechts eine große Rolle spielt, abergesehen davon, dass man beim 119 § die durch den Irrtum entstandenen Kosten auch trägt. Also kann man die VE nicht wirksam widerrufen.
Und Kosten? Die Versicherung, die hier im Thread auftaucht, zahlt nur bis 4.000 e. Nicht schlecht, aber gerade die richtig teuren Fälle werden nicht abgedeckt. Die Kosten können übrigens richtig übel werden. Die Krankenversicherung läuft ja mit Visumsablauf ab. Sollte danach etwas in dieser Richtung passieren, dann kann es ganz übel werden auch ohne Zwangsabschiebung.

@Claudia: Ich kann verstehen, dass Du im Durchschnitt kubanische Männer attraktiver als deutsche Männer findest. Du hättest aber gerne die Worte im Durchschnitt ergänzen dürfen. Du möchtest ja auch nicht, dass wir alle Kubaner in einen Topf werden. Scheinaber finden auch viele Deutsche Kubanerinnen im Durchschnitt attraktiver.

panfilo
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 12.06.2012

#159 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 20:30

Puhhhh....

Auch wenn das mal ein interessantes Thema ist...
das kann einem auch gründlich vermiest werden, spätestens wenn man versucht die Beiträge der letzten 2 Tage nachzulesen.

Nun gut.

Generelles Thema scheint hier außer "würde für mich nicht in Frage kommen" und weiteres
Die eigendliche Schande, die Männer sind da ja noch schlimmer, wie die Frauen...
... obwohl es auch Beiträge hier von Frauen gibt..... da fragt man(n) sich schon.
Egal..

ja, das einzig rechtlich und somit auch relevantes Thema zu sein.
Die Folgen der Verpflichtungserklärung. Das war ja die eingehende Frage. Das war das Thema!

Also:
Wer... kann nur einen einzigen Fall hier dokumentieren, glaubhaft... das muss nicht mit Sello und Stempel sein,
aber glaubhaft und nicht hör und sagen von dem Primos Schwester Tante... 1730...

wo denn wirklich ein Verpflichtender die Kosten getragen hat.

Ich kenne keinen... und ich kenne viele.

Auch würde mich nach dieser Zeit mal interssieren.
Zu welchen Schluss ist denn nun der Verursacher dieses Beitrags gekommen?
Was wird sie nun unternehmen, oder was nicht?
Wie geht es weiter? Mit welchen Intervensionen? Wie haben wir uns entschieden?

Oder ist dieser Beitrag mal wieder nichts anderes als ein Fake damit sich alle wieder mal
ergötzen können, über die vermeidliche Dummheit des jeweils anderen.

Was passiert jetzt?

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.766
Mitglied seit: 02.09.2006

#160 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 20:50

Zitat von panfilo im Beitrag #159

Also:
Wer... kann nur einen einzigen Fall hier dokumentieren, glaubhaft... das muss nicht mit Sello und Stempel sein,
aber glaubhaft und nicht hör und sagen von dem Primos Schwester Tante... 1730...

wo denn wirklich ein Verpflichtender die Kosten getragen hat.

Ich kenne keinen... und ich kenne viele.


click doch mal einfach auf die Links die ich reingestellt habe, ist Dir das entgangen klarer und glaubhafter geht es wohl nicht; und dies sind ein paar Fälle die ich mit minimalsten Aufwand im Internet gefunden habe.

panfilo
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 12.06.2012

#161 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 21:01

habe ich gesucht Deine Liste...
aber nicht gefunden.
Hast du da einen Link für mich?

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.306
Mitglied seit: 19.03.2005

#162 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 21:07

Zitat von panfilo im Beitrag #161
Hast du da einen Link für mich?

Verpflichtungserklärung widerrufen (5)

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#163 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 21:41

Was meinen die Leute was eine Verpflichtungserklärung ist. Ein wenig Spaß muß sein oder wie. Jeder der so eine Urkunde beantragt sollte sich über die Folgen im klaren sein. Und Recht so. Wer die Musik bestellt muß halt zahlen. Die Belgier haben einen
Festpreis für Latainamerica von 8200 € Euro.

panfilo
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 12.06.2012

#164 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 21:51

Wow....

ganze 5 Urteile ergoogelt...
In ganz D in den letzten 20 Jahren...
da muss man(n) schon motiviert sein.

Kennt einer (hier im größten Deutschsprachigen Kubaforum) , sorry für die Häme, auch jemanden persönlich?

Wir wissen nicht was dahinter steht, hinter diesen Urteilen.
Vielleicht ein Zuhälterring der die Mädels anschaffen lies... was es alles für Möglichkeiten gibt.

Ich habe hier mal ein Beispiel...
Selbst erlebt, mit realen Personen, aus dem wirklichen Leben.

Zunächst mal der allgemeine "Glaubenkonsens"
Cubine mit FZF Visum fliegt geht die Ehe innerhalb 3 Jahren in die Brüche wieder nach Hause.
So ist das... wird hier ja ebenso propagiert...

Nun...
Doc, war 3 Tage in D als wir die ABH aufsuchten.
Aufenthaltstitel war das Thema...
Nun der Sachbearbeiter hat die Papiere alle auf den Weg gebracht und abschließend
folgende Erklärung abgegeben...
Befristeter Aufenthaltstitel... Bla,Bla,
Rechte,Pflichten... Bla,Bla,
Normalerweise, wenn das Ding schiefgeht, hätte die BRD die Möglichkeit...
aber....
Doc.... wenn Du mit dem Typ nicht zurechtkommst, komm rein, wir klären das... Du
musst nicht wieder nach Hause. Punkt!!!

Ehrlich,
Mich hat die Ansage gefreut. Die Souvernität des D Staates!

Ich habe das klar hinterfragt.
Ansage war...
Bei Doc ist aufgrund der Ausbildung eh ein "Sonderstatus"...
aber auch ohne...
aus Kommunistischen Ländern muss sich derjenige schon was zu schulden kommen lassen...
also kein Diebstahl von einem Apfel...
sondern richtig was zu schulden kommen lassen, damit von der
Sicherheitsregel gebrauch gemacht wird.

Das ist die Realität und nicht ergooglte Gerichtsurteile...
wo wir noch nicht mal wissen wie die in der Revision ausgegangen sind.

Größtes Deutschsprachiges Cubaforum...
Machen wir ne Strichliste...

Wer kennt persönlich einen der nach Hause geschickt wurde???
Persönlich... nicht von der Primas,primos Großonkel Geschichte?

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.766
Mitglied seit: 02.09.2006

#165 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 22:02

Zitat von panfilo im Beitrag #164
Wow....
ganze 5 Urteile ergoogelt...
In ganz D in den letzten 20 Jahren...
da muss man(n) schon motiviert sein.


toller Kommentar Du hast nach Beispielen gefragt, also hast Du sie gekriegt. Habe kein 5 Minuten gebraucht um die Urteile zu finde. Was hast Du den erwartet, dass ich 5 Stunden drann arbeite und dann 1000 Urteile reinstelle Offensichtlich kann nicht wahr sein was nicht in Dein Weltbild passt


Zitat von panfilo im Beitrag #164
Wow....
Wir wissen nicht was dahinter steht, hinter diesen Urteilen.
Vielleicht ein Zuhälterring der die Mädels anschaffen lies... was es alles für Möglichkeiten gibt.


liess diesen Satz nochmals durch, dann merkst Du vielleicht selber was Du da für einen Stumpfsinn geschrieben hast;

um auf Dein Argumentationsniveau zu kommen: und danach kommst Du mit genau einem Beispiel aus den letzten 20 Jahren und Du stellst das als allgemeingültige Realität hin Statistik für blutige Anfänger

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.236
Mitglied seit: 25.05.2005

#166 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
11.02.2013 22:46

Zitat von la pirata im Beitrag #155
Zitat von Lothar im Beitrag #154
Es geht doch wohl immer auch noch um Romantik, oder liege ich da falsch.

Das ist ein schöner Ansatz.

Die "Romantik" ist in solchen Faellen halt sehr einseitig und wird daher wohl besser durch "fantasìas" und "ilusiones" seitens des deutschen Parts ersetzt.

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#167 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
12.02.2013 00:31

@panfilo

Ja bei meinen best Friend wohnte fast 9 Monate die Schwester seiner Frau. Sie hat allerdings keine Zicken gemacht einen Tag nachdem sie ermittelt
wurde war sie schon im Flieger nach Havanna. Das waren nur so 1000€ für den Flieger.

derbeamte
Beiträge:
Mitglied seit:

#168 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
12.02.2013 00:52

und ich habe berufliche Beispiele. Da ich bei der Feuerwehr arbeite, bin ich auch zuständig für die Gebühren im Rettungsdienst und ja, natürlich prüfen wir bei Ausländern, ob jemand eine VE abgegeben hat. Wenn ja, bekommt er einen Bescheid. innerhalb der Visumsfrist normalerweise ja kein Problem, da ja eine KV bestehen sollte. Nach Ablauf des Visums und i.d.R. damit auch der KV, hat derjenige Pech gehabt. Das kann mal nur 315 € sein, aber manchmal halt auch 2 oder 3.000 € für den Rettungshubschrauber.

Und, panfilo, nein, es gibt keine zigtausende von Fällen. Warum? Na, weil garnicht soviele Ausländern den Visumsmissbrauch begehen. Und natürlich gibt es auch Fälle mit Visumsmissbrauch, wo die Behörden die VE, warum auch immer, nicht Inanspruch nehmen. Teilweise liegt das an fehlender Kommunikation der Behörden. Meine Mitarbeiter muss ich auch darauf hinweisen bei Ausländern immer zu hinterfragen, ob jemand eine VE abgegeben hat.

Die Threaderstellerin wollte etwas über die Risiken wissen. Das Risiko, zahlen zu müssen, besteht. Wie hoch es ist? Ich weiß es nicht, aber das Risiko zu verschweigen wäre sehr unseriös.

suizo
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 820
Mitglied seit: 08.10.2009

#169 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
12.02.2013 17:27

Zitat von derbeamte im Beitrag #168
und ich habe berufliche Beispiele. Da ich bei der Feuerwehr arbeite, bin ich auch zuständig für die Gebühren im Rettungsdienst und ja, natürlich prüfen wir bei Ausländern, ob jemand eine VE abgegeben hat. Wenn ja, bekommt er einen Bescheid. innerhalb der Visumsfrist normalerweise ja kein Problem, da ja eine KV bestehen sollte. Nach Ablauf des Visums und i.d.R. damit auch der KV, hat derjenige Pech gehabt. Das kann mal nur 315 € sein, aber manchmal halt auch 2 oder 3.000 € für den Rettungshubschrauber.

Und, panfilo, nein, es gibt keine zigtausende von Fällen. Warum? Na, weil garnicht soviele Ausländern den Visumsmissbrauch begehen. Und natürlich gibt es auch Fälle mit Visumsmissbrauch, wo die Behörden die VE, warum auch immer, nicht Inanspruch nehmen. Teilweise liegt das an fehlender Kommunikation der Behörden. Meine Mitarbeiter muss ich auch darauf hinweisen bei Ausländern immer zu hinterfragen, ob jemand eine VE abgegeben hat.

Die Threaderstellerin wollte etwas über die Risiken wissen. Das Risiko, zahlen zu müssen, besteht. Wie hoch es ist? Ich weiß es nicht, aber das Risiko zu verschweigen wäre sehr unseriös.


el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#170 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
12.02.2013 17:58

Zitat

mit 25 Jahren mit einer Ü50?!





und es wird tatsächlich behauptet, es handle sich um "erwachsene menschen" die aufgrund ausreichender lebenserfahrung ihre handlungen mit sachverstand begleiten.
man soll sich dem gegenüber noch respektvoll äußern und differenziert argumentieren. alles andere sei vor allem cubafeindlich und nicht im sinne des regelwerks...

in diesem forum ist nichts unmöglich.

shark0712
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#171 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
12.02.2013 23:35

Zitat von San_German im Beitrag #153
so nun mal Butter zu de Fische - ich hab als 21 jähriger ein Verhältnis zu einer 10 Jahre älteren Frau gehabt - aber mit 31 ist das ja auch noch alles da wo es sein soll - dies ging 2 Jahre gut, aber selbst da war der Altersunterschied zu groß um eine gemeinsame Zukunft zu haben. ABER mit 25 Jahren mit einer Ü50?! Hallo Yasmani sich bitte Rechts, Links eine abwatschn und unter die kalte Dusche stellen! Da muss mann schon einen ziemlich ausgeprägten Ödipuskomplex haben, oder ziemlich Geldgeil. Wer da etwas anderes denkt, der kennt halt Männer nicht sehr gut. Da braucht es nicht Bauchgefühl sondern mal aufwachen!

Sagt die Sau: Männer sind Schweine! Stimmt, Mama sagt das Ferkel.


Hab mich hier durch diesen Thread gequält und nur den Kopf geschüttelt

@San German's Aussage ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen

Saludos, Thomas

Yasmany
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied


Beiträge: 89
Mitglied seit: 30.05.2012

#172 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
14.02.2013 19:02

Für alle die es interessiert: Hier die Antwort der deutschen Botschaft.

Ein erteiltes Visum ist nur sehr schwer wieder zu annulieren. Ebenso ist es schwierig eine einmal in Umlauf gebrachte Verpflichtungserklärung wieder zurück zu nehmen, weil damit theoretisch bei jeder Schengen Botschaft ein Visum beantragt werden kann.

Aber es braucht sich keiner das M..l wegen meinem Alter zu verreissen. Die Sache ist geklärt. Und warum dürfen nur Männer junge Frauen haben. Bei denen ist bestimmt auch nicht mehr alles an Ort und Stelle wo es hin soll. Es gibt 50 jährige und 50 jährige. Erst schauen dann urteilen!! Und vielen Dank an alle die sich mit bissigen Äußerungen zurückgehalten haben.

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.616
Mitglied seit: 12.11.2009

#173 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
14.02.2013 19:39

Zitat von Yasmany im Beitrag #172
.....
Aber es braucht sich keiner das M..l wegen meinem Alter zu verreissen. Die Sache ist geklärt. Und warum dürfen nur Männer junge Frauen haben. Bei denen ist bestimmt auch nicht mehr alles an Ort und Stelle wo es hin soll. Es gibt 50 jährige und 50 jährige. Erst schauen dann urteilen!! Und vielen Dank an alle die sich mit bissigen Äußerungen zurückgehalten haben.



Richtig!

Carnicero

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#174 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
14.02.2013 20:18

Zitat

Trieli

Deshalb könnte ich mir heute kein Zusammenleben mit einem jungen Kubaner nicht vorstellen.

[/quote]



Aber ein Zusammenleben mit einem jungen Kubaner könntest du dir schon vorstellen?


Das ist die Crux mit der doppelten Verneinung
.

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#175 RE: Verpflichtungserklärung widerrufen
15.02.2013 08:10

Zitat von Yasmany im Beitrag #172
Für alle die es interessiert: Hier die Antwort der deutschen Botschaft.

Ein erteiltes Visum ist nur sehr schwer wieder zu annulieren. Ebenso ist es schwierig eine einmal in Umlauf gebrachte Verpflichtungserklärung wieder zurück zu nehmen, weil damit theoretisch bei jeder Schengen Botschaft ein Visum beantragt werden kann....




Ich halt es für einen grossen Fehler, dass Du die Botschaft kontaktiert hast, zumal Du gemäss dieses Threads nur aus einem vagen Verdacht heraus an ihm zweifelst. Charakterlich Deinerseits ist dies alles andere als eine Glanzleistung, meine persönlich Meinung.

Nun bist Du jedenfalls genau so schlau wie vorher und keinen Schritt weiter. Du hast eher noch einen Schritt zurück gemacht, da Dein (und auch sein) Name bei der Botschaft nun einen für weitere Visumanträge "hilfreichen" Vermerk erhalten haben könnte. Desweiteren würde eine Häufung derartiger Rückfragen /-trittsgesuche bei der Botschaft sicher nicht zu mehr Gelassenheit bei der Bewertung von Visumanträgen führen, gerade die eh schon schwierigen weil klischeebehafteten, wie Deiner.

Eine Einladung auszusprechen bedeutet immer Verantwortung zu übernehmen. Es ist (zu) einfach, das karibische Spielzueg wieder in die Spielekiste zu versorgen, wenn es einem Angst macht oder man (nicht in Deinem Fall zutreffend) man ein anderes Lieblingsspielzeug gefunden hat. Die meisten Horror-Stories, welche ich von cubanischen ex-Gästen zu hören bekommen habe, wollte ich eigentlich garnicht glauben. Mit Stories wie diesen (ist ja noch eher eine harmlose im Vergleich zu anderen) muss ich mir aber eingestehen, dass mein Misstrauen offenbar das ein oder andere mal ungerechtfertigt war.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 13
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Berliner Kubanerin wird Grundrecht auf Heimreise entzogen: 'Habilitación' widerrufen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von HayCojones
5 12.12.2010 23:38
von el loco alemán • Zugriffe: 962
Lob auf Fidel Castro von Reinaldo Arenas
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von pepino
3 16.08.2006 23:58
von Chaval • Zugriffe: 263
Schlechte Nachichten von LTU ...andere werden folgen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Habanero
3 17.10.2004 19:28
von kuba-fan • Zugriffe: 830
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de