Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 287 Antworten
und wurde 15.750 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#176 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 17:38
In Antwort auf:
cubanas/os die hier mit deutschem ehepartner leben jammern ganz sicher nicht!
sobald sie alleine, separado in einer wohnung klarkommen müssen hört man schon eher mal ne klage. (wegen der rechnungen!) aber ernsthaft zurück nach Cuba gehen, dorthin von wo sie um fast jeden preis rauswollten??
nee Bienchen, da wäre ja alles umsonst gewesen...


Carino, da haste was vergessen.

Cubanos /-as (jedenfalls solche wie Conqui seine) wollen schon in Kuba leben, wenn es geht, aber mit der Knete des deutschen Yuma (idealerweise also mit dem deutschen Taschengeld inkl. Hälfte der Miete ) um dann einen auf Luxus machen zu können.

Leider ist auch in Kuba das gesellschaftliche Ansehen nicht unabhängig von Geld und Besitz und deswegen steigt der Marktwert der betreffenden Personen auf dem offenen Paarungsmarkt sprunghaft, was zu einem echten Interesse bei vielen bisher unerreichbar gebliebenen Liebhabern führt.

Jedenfalls hat der / die Cubano/a einen für die gesamte Nachbarschaft unerreichbaren Lebensstandard und braucht trotzdem nicht zu arbeiten.

So gefällts den Kubis, denn sie haben es gelernt, auch ohne strukturierten Tagesablauf die Zeit angenehm totzuschlagen ...

Wer das nicht glaubt, der war nie in Kuba oder man frage Mücke, der ja auch schon viele Jahre den Traum vom "Dolce far niente" in Kuba träumt ... natürlich finanziert vom deutschen Steuerzahler

das ist die sogenannte Sozialarbitrage ...

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#177 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 17:54

Raff trink mal nen Run, Du siehst immer alles viel zu negativ. Du kannst einem leid tun langsam. Haste sexuellen Notstand? Biene

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#178 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 17:56

das hat Rafael schon richtig erkannt, gilt natürlich nicht für alle Cubano/as

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#179 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:04
In Antwort auf:
Cubanos /-as (jedenfalls solche wie Conqui seine) wollen schon in Kuba leben, wenn es geht, aber mit der Knete des deutschen Yuma (idealerweise also mit dem deutschen Taschengeld inkl. Hälfte der Miete ) um dann einen auf Luxus machen zu können.


ob das für conqui`s braut zutrifft weiß ich nicht. dazu müßte ich sie vorher mal jüst kennenlernen.
generell vertete ich die ansicht, das es in der tat merkwürdig ist, wenn eine frau einen ausländer heiratet, dann aber aus diversen gründen (papiere nicht fertig, probleme mit der botschaft bla bla bla...) nicht in das land ihres ehemannes ausreisen "kann" (-will!).
mir käme sowas nicht in die tüte. meine novia bleibt nicht alleine in ihrem land zurück während ich schon in meinem kaff daheim sehnsüchtig den kaffetisch decke...
ich lasse sie schon höchst ungern alleine zur disco!

In Antwort auf:
Leider ist auch in Kuba das gesellschaftliche Ansehen nicht unabhängig von Geld und Besitz und deswegen steigt der Marktwert der betreffenden Personen auf dem offenen Paarungsmarkt sprunghaft, was zu einem echten Interesse bei vielen bisher unerreichbar gebliebenen Liebhabern führt.
natürlich! schon tausendfach hier bestprochen. diese tatsache ist um so extremer, je ärmer ein land wirtschaftlich dasteht.

In Antwort auf:
Jedenfalls hat der / die Cubano/a einen für die gesamte Nachbarschaft unerreichbaren Lebensstandard und braucht trotzdem nicht zu arbeiten

sich mit dem geringstmöglichen aufwand an arbeit mit möglichst viel fremden federn zu schmücken, dies ist weitgehend für chusma zutreffend. leider gibts sehr viel chusma in Cuba...
aber auch anderswo in der welt. besonders lehrreich dazu, im negativen sinne: Rap-videos!
von zahn bis fuß mit gold und glitzer behangene taugenichtse die, anstatt zu arbeiten mit Lamborginis, Rolls Roys, Ferraris... durch die gegend brettern, am pool rumhängen, champus saufen und die geilsten weiber um sich scharen die mit dem knackarsch zum rap wackeln. ich frage mich nur woher haben die all die knete dazu??
diese videos sind propaganda, aber man kann so einige feinheiten prima im realen leben wiederfinden.
-auch in Cuba.

In Antwort auf:
So gefällts den Kubis, denn sie haben es gelernt, auch ohne strukturierten Tagesablauf die Zeit angenehm totzuschlagen

beneiden wir alle sie nicht gerade darum?! um diese gemäßigte art, die uns europäern sooo fremd geworden ist. dieses erholsame, lebensfrohe miteinander welches auf uns yumas eine schier unwiderstehliche, ja krankhafte anziehungskraft ausübt sodass das wir immer und immer wieder in dieses land fahren müssen weil wir einfach nicht satt werden von dieser mentalität?? und sogar frauen von dort wegheiraten um dies auch zu hause in deutschland genießen zu können.
vielleicht die mehrheit der cubanos gönnt sich dieses unstrukturierte gammeln.
aber auch ich kenne einige cubanas, die für (wenig) geld trotzdem fleißig (in deutschland) arbeiten. wenn sie dann mit männern rummachen hat das weniger finanzielle interessen.
...zumindest die erste zeit nicht
el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.243
Mitglied seit: 25.05.2005

#180 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:19
Zitat von Biene
Raff trink mal nen Run, Du siehst immer alles viel zu negativ. Du kannst einem leid tun langsam. Haste sexuellen Notstand? Biene

Biene, es ist so, dass auch die dümmsten, unattraktivsten und vollgefressensten Kubanerinnen drüben für viele Männer plötzlich interessant werden, nur weil sie hier leben bzw. mit einem Ausländer zusammen sind.

Egal ob sie nun Wert drauf legen oder nicht.

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.230
Mitglied seit: 23.03.2000

#181 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:23

In Antwort auf:
unattraktivsten und vollgefressensten Kubanerinnen drüben für viele Männer plötzlich interessant werden, nur weil sie hier leben bzw. mit einem Ausländer zusammen sind.


Richtig.. immerhin haben sie potentiell ein paar CUC's mehr als viele andere...

Nos vemos


Dirk

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#182 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:27
In Antwort auf:
unattraktivsten und vollgefressensten Kubanerinnen drüben für viele Männer plötzlich interessant werden, nur weil sie hier leben bzw. mit einem Ausländer zusammen sind.
--------------------------------------------------------------------------------
Richtig.. immerhin haben sie potentiell ein paar CUC's mehr als viele andere...



na toll. wer sich selbst nicht ein kleinwenig mehr wert ist als die tatsache wegen seines geldes begehrt zu werden...
dafür kann ich nur tiefste verachtung empfinden.
Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#183 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:31

Na da habe ich ja Glück, daß ich kein Geld habe und trotzdem begehrt werde. Biene

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.243
Mitglied seit: 25.05.2005

#184 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:31

Zitat von el carino
wer sich selbst nicht ein kleinwenig mehr wert ist als die tatsache wegen seines geldes begehrt zu werden... dafür kann ich nur tiefste verachtung empfinden.


Das wird verdrängt.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#185 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:32

In Antwort auf:
na toll. wer sich selbst nicht ein kleinwenig mehr wert ist als die tatsache wegen seines geldes begehrt zu werden...
dafür kann ich nur tiefste verachtung empfinden.

Jetzt hast du dich aber bei einer ganzen Menge alleinreisender Kubatouristen unbeliebt gemacht...

S

stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#186 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:33

In Antwort auf:
na toll. wer sich selbst nicht ein kleinwenig mehr wert ist als die tatsache wegen seines geldes begehrt zu werden...
dafür kann ich nur tiefste verachtung empfinden.


@karnickel

seh ich nur zum teil genauso wie du.
aber es gibt nicht nur so "gut aussehende männer" wie du und ich.lol

und besser liebe für geld als unkontollierte gewalt an frauen und kindern.
es leben nu mal ganze völkergruppen von der "vorsichtig ausgedrückt" unatraktivität mancher/vieler männer

stendi

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#187 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:39
Zitat von Moskito
In Antwort auf:
na toll. wer sich selbst nicht ein kleinwenig mehr wert ist als die tatsache wegen seines geldes begehrt zu werden...
dafür kann ich nur tiefste verachtung empfinden.

Jetzt hast du dich aber bei einer ganzen Menge alleinreisender Kubatouristen unbeliebt gemacht...

Stimmt, Moskito ist der einzige, der sicher sein kann, dass seine Cubana ihn nicht des Geldes wegen liebt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#188 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:44
In Antwort auf:
@karnickel

seh ich nur zum teil genauso wie du.
aber es gibt nicht nur so "gut aussehende männer" wie du und ich.lol

und besser liebe für geld als unkontollierte gewalt an frauen und kindern.
es leben nu mal ganze völkergruppen von der "vorsichtig ausgedrückt" unatraktivität mancher/vieler männ


@scharfrichter
wie gut wir beide aussehen läßt sich wohl nirgendwo schlechter als in Cuba (Thailand, Brasil...) testen. aber nicht jeder bekennende sextouri hat auch den hang zur sexuellen gewalt. selbst wenn es ein alter schmierbauch ist.
was glaubst du warum ich die erste zeit nach Cuba fuhr?? ich hatte meine stammchica, die ich zwar bewußt nicht heiraten wollte, aber die sünde war es, die mich speziell nach ihrem toastfarbenen fleisch nach Cuba lockte.
deswegen scheide ich z.bsp. als gewalttätiger sextourist aus. die frau muß mich wollen, alles andere ist kalter kaffee.
aber in einem punkt gebe ich dir recht: im notfall für geld geht als notdurft durchaus ok.
denn wer hat schon so große poren um sich diese brühe durch die haut zu schwitzen...

In Antwort auf:
Jetzt hast du dich aber bei einer ganzen Menge alleinreisender Kubatouristen unbeliebt gemacht

ich weiß!
da aber die überwiegende mehrheit der alleinreisenden Cubatouris dies natürlich gaaaaanz anders sieht, mache ich mir keine gedanken.
chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#189 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:46
aus Parship-online
Zitat: "Geld allein macht nicht glücklich - aber vielleicht attraktiver?
Laut unserer Umfrage spielt die Größe des Portmonees bei der Partnerwahl jedenfalls für Frauen noch immer eine Rolle. Doch geht es dabei wirklich um den schnöden Mammon?
Es ist ein Klischee, das selbst hartgesottene Machos nur noch hinter vorgehaltener Hand zu äußern wagen: Frauen sehen bei potenziellen Partnern vor allem auf eines - das Geld! Eine Umfrage unter mehr als 1000 PARSHIP-Mitgliedern scheint dieses Vorurteil aus der Mottenkiste nun jedoch zumindest tendenziell zu bestätigen. Die Gewissensfrage "Ist Liebe für Sie (auch) eine Frage des Geldes?" wurde von immerhin 56 Prozent der befragten Damen mehr oder weniger deutlich bejaht.

Frauen stärker materiell orientiert?
Zum Vergleich: Von den befragten Männern sahen nur 30,5 Prozent die Finanzkraft als wesentlichen Faktor bei der Partnerwahl an. Und während nur zwei Prozent der männlichen Befragten zugaben, ganz gezielt nach Menschen aus höheren Einkommensstufen zu suchen, wurde diese Vorliebe von mehr als dreimal so vielen Frauen eingeräumt. Umgekehrt beteuerte jeder dritte Mann, er sei nicht im Geringsten an den Finanzen einer potenziellen Partnerin interessiert. Schließlich verliebe man sich in den Menschen und nicht in die Fassade - eine Einstellung, die nur jede fünfte Frau teilen wollte.

Alles halb so schlimm
Sind Beteuerungen der Sorte "Auf den Charakter kommt es an" deshalb gleich mehrheitlich geheuchelt? Findet wahre Liebe nur noch in Büchern oder auf der Leinwand statt? Keinesfalls, meint Sabine Wery v. Limont. Frauen, die sich vom Wohlstand eines Verehrers beeindrucken lassen, schielen nach Meinung der PARSHIP-Psychologin nämlich gar nicht in erster Linie nach materiellen Vorteilen: "Ein ansehnliches Vermögen wird von Frauen zuallererst mit Erfolg, Durchsetzungskraft und eben Männlichkeit gleichgesetzt." Den wenigsten Frauen ginge es wirklich darum, versorgt oder gar ausgehalten zu werden. Reichtum signalisiert eben: Der Mann packt Sachen an und kann sie nach seinen Vorstellungen umsetzen - ich kann mich auf ihn verlassen.

Wahre Liebe lebt!
Und auch die männliche Gleichgültigkeit dem weiblichen Kontostand gegenüber entspringt laut Sabine Wery v. Limont nicht immer nur einer romantischen Ader: "Männer betrachten erfolgreiche Frauen schon mal als Konkurrenz - und können sich deshalb grundsätzlich leichter mit der Rolle des Besserverdieners anfreunden."
Allerdings sind Wunsch und Wirklichkeit nach Erfahrung der Psychologin in der Liebe sowohl für Männer als auch für Frauen zweierlei: "Wenn es zwischen zwei Menschen wirklich funkt, werden überzogene Anforderungen etwa in punkto Vermögen in der Regel als erstes über Bord geworfen." Zum Glück. Zitatende

Ein vorzeitiger Gruß zum Vatertag
Letzteres wünsche ich allen männlichen Forumsmitglieder - verbunden mit dem Wunsch nach weniger Neid auf alle Kollegen, bei denen es schon wirklich gefunkt hat
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#190 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:46

In Antwort auf:
Stimmt, Moskito ist der einzige, der sicher sein kann, dass seine Cubana ihn nicht des Geldes wegen liebt.
Sicher bin ich schon, sicher aber auch nicht der einzige.

S

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#191 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:51
In Antwort auf:
aus höheren Einkommensstufen zu suchen, wurde diese Vorliebe von mehr als dreimal so vielen Frauen eingeräumt.


im tierreich überall zu beobachten: das weibchen wird sich für das stärkste männchen entscheiden. nur das bietet ausreichend versorgung mit nahrung, schutz vor feinden und garantiert die bestmöglichen gene für gesunde junge.
wieviel prozent gleicher gene teilen wir menschen uns noch immer mit den affen? 99,4%...???
bis auf die paar heiligen, die vom lieben gott in 7 tagen erschaffen wurden...
shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#192 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 18:53

@carino

In Antwort auf:
wer sich selbst nicht ein kleinwenig mehr wert ist als die tatsache wegen seines geldes begehrt zu werden...
dafür kann ich nur tiefste verachtung empfinden.


Ganz schön weit aus den Fenster gelehnt

Saludos, Thomas

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#193 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 19:12
In Antwort auf:
Ganz schön weit aus den Fenster gelehnt

wieso?? ich hab keine knete, biete auch keinen reisepass an. aber manchmal bleibt trotzdem was süßes im netz hängen.
wer aber verdrängt, ignoriert oder gar zu blöd ist zu erkennen das eine frau ihn möglicherweise nur des geldes oder anderer zielsetzungen wegen heiratet. jeder genießt die persönliche freiheit dies ganz für sich selbst zu entscheiden.
-andere aber auch die freiheit sich darüber gegebenenfalls lustig zu machen.
castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#194 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 19:18

In Antwort auf:
dafür kann ich nur tiefste verachtung empfinden.

wer noch nicht respektieren gelernt hat, kann auch keine verachtung empfinden! prost!

castro
patria o muerte

castro
patria o muerte

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#195 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 19:23

In Antwort auf:
wer sich selbst nicht ein kleinwenig mehr wert ist als die tatsache wegen seines geldes begehrt zu werden... dafür kann ich nur tiefste verachtung empfinden.


Warum kannst du tieftse Verachtung empfinden , mir gefällt es so wie ich bin. Alter Sack mit Schmierbauch und Glatze, zudem habe ich mühe das Wasser zu halten, noch eine Kleinigkeit, der Speichel läuft mir immer aus einer Mundecke, ganz bräunlich, das kommt vom den vielen Tabacos, ach ja ich esse das meiste pürriert, weil meine Hauer auch eine Revision nötig hätten. Aber sonst geht es mir gut, ausser den vielen Darmblähungen.
Meine carmelisierte Zuckerschnecke hat jedoch 3 schweere goldene Ketten, mit dem habe ich sie am glücklichsten gemacht.

cuando Tin tiene, Tin vale
cuando Tin no tiene, ni timbale

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#196 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 19:40
In Antwort auf:
Warum kannst du tieftse Verachtung empfinden , mir gefällt es so wie ich bin. Alter Sack mit Schmierbauch und Glatze, zudem habe ich mühe das Wasser zu halten, noch eine Kleinigkeit, der Speichel läuft mir immer aus einer Mundecke, ganz bräunlich, das kommt vom den vielen Tabacos, ach ja ich esse das meiste pürriert, weil meine Hauer auch eine Revision nötig hätten. Aber sonst geht es mir gut, ausser den vielen Darmblähungen.
Meine carmelisierte Zuckerschnecke hat jedoch 3 schweere goldene Ketten, mit dem habe ich sie am glücklichsten gemacht.



guzzito, du bist lustig! tut mir leid das du dich angesprochen fühlst.
wie gesagt, das kann, muß jeder selber entscheiden. vielleicht bin ich ja arrogant.
aber ich bleibe lieber alleine als mit einer unehrlichen frau zusammen zu leben.
das sind für Cuba natürlich denkbar schlechte vorrausetzungen...
cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#197 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 19:57
]
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#198 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 19:57

el carino
fühle mich sehr beleidigt

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#199 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 20:09

Oh zart besaitet, naja manchmal schon, kommt immer auf die Situation an. Ich habe den gesamten Thread gelesen, daß man vom Thema abkommt, daran hat man sich gewöhnt. Ich seh das nicht mehr so verbissen. Biene

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#200 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
16.05.2007 20:32
http://userpage.fu-berlin.de/~gerhards/b...cher_Frauen.pdf

Schweere Kost ...


EU-Bürgerschaft als Ressource bei der Heirat ausländischer Frauen.
Eine Analyse deutsch-ausländischer Ehen mit Daten des Sozio‐oekonomischen Panel


In Antwort auf:
Abstract

Eine der Möglichkeiten für Personen aus ärmeren Ländern, in die Europäische Union einzuwandern, ist die Heirat mit einem EU-Bürger. In diesem Aufsatz wird gefragt, welche Faktoren dazu führen, dass deutsche Männer Frauen aus dem ökonomisch schwächeren Ausland heiraten. Aus allgemeinen Partnerwahltheorien (Austauschtheorie, ökonomische Theorie der Familie) werden zwei Hypothesen abgeleitet.

1. Niedrige physische und soziale Attraktivität sowie schlechte Gelegenheiten auf dem deutschen Heiratsmarkt begünstigen die Heirat mit einer Frau aus dem ärmeren Ausland.
2. Deutsche Männer nutzen den internationalen Heiratsmarkt, um attraktivere Partnerinnen zu heiraten als ihnen dies auf dem deutschen Heiratsmarkt möglich wäre.

Die Hypothesen werden mit Daten aus dem Sozio-oekonomischen Panel(SOEP, 1984-2005) getestet. Erstens zeigt sich, dass Männer mit Ehefrauen aus dem ärmeren Ausland ähnlich attraktiv sind und über ähnliche Sozialkontakte verfügen wie Männer mit deutschen Ehefrauen. Zweitens neigen deutsche Männer über 30 Jahre aufgrund eines Heiratsengpasses besonders zur Heirat mit Frauen aus dem ärmeren Ausland. Drittens wird gezeigt, dass deutsche Männer in diesen Ehen verhältnismäßig attraktivere Partnerinnen heiraten können.


Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
«« Viazul
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mord im Urlaubsparadies
Erstellt im Forum "Thailand."WILLKOMMEN IM LAND des LÄCHELNS" von Manzana Prohibida
3 19.03.2008 15:13
von Alf • Zugriffe: 414
Love & Peace & Freedom, Jamaika und die Jagd auf Schwule
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von el conquistador
3 09.05.2007 21:41
von Garfield • Zugriffe: 415
Knast
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von user
29 25.03.2007 16:58
von Roetger • Zugriffe: 2730
Ist der Kubanerin-Killer schon verurteilt worden ?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Rey
33 08.10.2001 11:34
von nobody (Gast) • Zugriffe: 1814
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de