Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 192 Antworten
und wurde 12.479 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

#51 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 19:17

In Antwort auf:
Also hat E-Bay für den Zoll sein Archiv gelüftet.

E-Bay hat nur eins im Sinn.... !!! GEWINN machen, Ohne Rücksicht auf Verluste.

Und wenn denen einer von stattlicher Seite mit Schliessung oder sonstwas droht,(Zoll z.Bsp.)
verkaufen die Ihre OMA.

Aus den Bescheissereien die dort getätigt werden hält sich E-Bay IMMER gekonnt raus.

Ich habe mich mal in das Forum von E-Bay eingeklinkt und meine Meinug zu deren Machenschaften geäussert, 2 Tage später wurde mein Zugang zum Forum gesperrt, kaufen oder verkaufen kann ich hingegen immer noch, DAS bringt ja weiterhin Kohle.
Sogar die Soft die die Umsonst an Ihre Kunden gibt ist "friesiert", die macht IMMER ein Update, bzw. sagt dem Kunden er müsse eins machen, nur damit der länger Verbunden bleibt, und nicht alle die bei E-Bay kaufen oder verkaufen haben eine Flatrate. dann ist das bares Geld für DIE.....

"E-Bay ist billig"

Gruss Tio

Nueva Ola
Beiträge:
Mitglied seit:

#52 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 19:27

Deinem Deutsch nach zu urteilen, wirst du das Zitat des Götz von Berlichingen aus der Literatur wohl nicht kennen, aber vielleicht sagt's dir ja auch jemand. Und - lach d i c h meinetwegen einen Ast, du Forumsbereicherung.


Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

#53 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 19:53

In Antwort auf:
und warum nicht denunziantentum à lo aleman.
wenn ich so mal an unsere zeit zurückdenke, in der die juden denunziert und vergasst wurden,

Mein lieber......

Sowas hat hier nix verloren. A) ist die Geschichte schon 60 Jahre alt und B) ist hier ein Kuba Forum. Und kein "Deutsche Geschichte Forum". Es reicht das heute noch Menschen für DAS bezahlen obwohl die die es betrifft schon lange Tot sind.

Und das in Kuba noch heute denunziert wird ist bekannt, aber das wird in Deutschland noch genau so, und es wird noch schlimmer werden, hier wie da, wenn der Krat zwischen Armut und Reichtum immer grösser wird.

Ich denunziere auch, und erzähle meiner Frau was Ihr schlechtes über Kuba schreibt...

Gruss Tio de Lorenz

Bamboleo
Beiträge:
Mitglied seit:

#54 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 00:55

@ Errue

In Antwort auf:
Denke, dass wird von der Menge abhängen, ob da überhaupt etwas passiert. ELA hüllt sich ja in Schweigen, um wieviel es sich bei seiner "geringfügigen" Menge handelt.


Keine Ahnung, ob bei der Zollfahndung die Geringfügikeit zählt. Mal schauen, was der Fachmann "roncubanito" dazu meint.

Ich meine, es ist egal, ob man zwei oder zwanzig Kisten unversteuerter Ware via Ebay verkauft hat. Die Behörden müßen es auf jedenfall verfolgen und die Menge ist nur für das Strafmaß wichtig.

Beim Verkauf loser Zigarren ohne Steuerbanderole kann man sich noch gut herausreden. Z.B.: selbst in Deutschland gekauft und Beleg verloren oder noch besser, vom kürzlich verstorbenen Onkel, geschenkt bekommen...

Die Beweispflicht liegt beim Zoll.

Yer Baby!

Bamboleo
Beiträge:
Mitglied seit:

#55 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 01:22

@ Tio

In Antwort auf:
Sowas hat hier nix verloren. A) ist die Geschichte schon 60 Jahre alt und B) ist hier ein Kuba Forum. Und kein "Deutsche Geschichte Forum". Es reicht das heute noch Menschen für DAS bezahlen obwohl die die es betrifft schon lange Tot sind.


Es sind noch nicht alle Opfer und Täter aus der NS-Zeit verstorben, diese Geschichte ist also noch greifbar.

Desweiteren haben die CDR-Kubaner usw. das geheime Handwerk auch von unseren Volksgenossen aus der Zone, die wiederum ihre Dienstgewerbe auch nicht beim Skat in Stokholm erlernten, gelehrt bekommen.

Und, daß man eine Millionen Bürger mit zwei Dutzend GeStaPo-Leuten, dank "ehrenamtlicher" Mitarbeiter fest im Griff hatte, ist nicht nur geschichtlich interessant...:

In Antwort auf:
Z.B. in Würzburg - dort waren für den kompletten Regierungsbezirk Unterfranken, mit einer Bevölkerung von rund einer Million Menschen, gerade einmal 28 Gestapo-Beamte zuständig, von denen 22 in Würzburg stationiert und fast zur Hälfte ausschließlich mit Verwaltungsaufgaben beschäftigt waren. Die Gestapo hatte es nicht nötig, das Volk auszuspionieren, war es doch ausgesprochen kooperativ. Die Denunziation wurde zum beliebten Mittel, wieder "Ordnung" zu schaffen. Wer eine neue Wohnung brauchte, suchte eine, in der Juden wohnten und zeigte die Bewohner bei der Gestapo an.

http://www.nadir.org/nadir/periodika/jungle_world/46/30b.htm

Eine andere Quelle zu diesem Thema muß ich noch suchen.


Paesano verwehrte sich nur gegen das kubanische "Spitzel-Gen" - nicht zu verwechseln mit dem "Schnacksel-Gen"

Yer Baby!

paesano
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied


Beiträge: 87
Mitglied seit: 24.02.2004

#56 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 08:24

In Antwort auf:
A) ist die Geschichte schon 60 Jahre alt und B) ist hier ein Kuba Forum. Und kein "Deutsche Geschichte Forum". Es reicht das heute noch Menschen für DAS bezahlen obwohl die die es betrifft schon lange Tot sind.

Onkel.

lese zuerst die so vielen „interessanten“ Kommentaren über Kuba durch, bei denen meistens auf Grund schlechter Erfahrungen mit einem Kubaner oder einer Kubanerin gleich ein allgemeines Urteil für alle anderen Kubaner gefallen wird. Da fast meine gesamte Familie von den Deutschen durch das gute deutsche Denunziantentum vergasst und ausgerottet wurde, kann ich mir erlauben, „Verallgemeinerungen“, wie mit den Kubanern hier gemacht wird, gegenüber uns - den Deutschen - zu äussern.

Nach 60 Jahren und auch danach werden wir - die Deutschen - für unsere Taten nicht bezahlen können, denn die viele unschuldigen Toten kann man ja nicht wieder lebendig machen.

Ciao,
il paesano

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#57 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 08:58

Ich glaub Ihr seid Nichtraucher, die nicht darauf verzichten wollen, dem Anderen mal 'eine Zigarre verpassen' zu können.

Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

#58 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 11:14

In Antwort auf:
Nach 60 Jahren und auch danach werden wir - die Deutschen - für unsere Taten nicht bezahlen können, denn die viele unschuldigen Toten kann man ja nicht wieder lebendig machen.


Mich interessiert das nicht, weil KEINER von uns an dieser Tragödie die Schuld hatte. Und ich lasse mich NICHT für was in die Verantwortung ziehen was passiert ist als ich noch gar nicht geplant war.

Es ist Geschichte, genau wie mit den Indianern und den Aborigines(oder wie die heissen) und wie alles andere was weiter zurück liegt, wie ich alt bin.

Demnächst kommt noch einer und will die Taten von Djingis Khan gebüsst haben?

Ne Leute, wir schreiben das Jahr 2004, und da interessiert mich der Mist von vor 60 Jahren nimmer.

Weder hier noch irgendwo anders auf der Welt.

Nochwas, die Juden waren/sind auch keine Heiligen !!! Sind sie heute ja noch nicht, oder irre ich mich was da derzeit in Jerusalem usw. abgeht, haben SIE nichts dazu gelernt??? Berichtige mich.

Aber wie gesagt, ist mir so egal als wenn in Havana ein Fahrad umfällt.
Ich muss nur für mich und meine "taten" grade stehen, sonst für NICHTS.!

Gruss Tio

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#59 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 11:28

@ paesano

Du hast hier das Thema verfehlt. Nur weil du dich vielleicht von einer Österreicherin in deiner kollektiven "kubanischen Ehre" verletzt fühlst, mußt du nicht gleich die Auschwitzkeule rausholen!

Wenn du sonst nichts zum Thema zu sagen hast, dann geh raus aus meinem Thread.
Zum rumstänkern mach dir selber ein Thema auf.


e-l-a

Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 11:38

In Antwort auf:
Nur weil du dich vielleicht von einer Österreicherin in deiner kollektiven "kubanischen Ehre" verletzt fühlst, mußt du nicht gleich die Auschwitzkeule rausholen!

Rischtisch....

In Antwort auf:
Wenn du sonst nichts zum Thema zu sagen hast, dann geh raus aus meinem Thread.
Zum rumstänkern mach dir selber ein Thema auf.


auch Rischtisch....... Aber nicht nicht hier. Such Dir am besten ein "Deutsche Geschichte Forum"

Gruss Tio

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#61 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 12:12

So, Schluß jetzt und wieder zum Thema

In Antwort auf:
Denke, dass wird von der Menge abhängen, ob da überhaupt etwas passiert. ELA hüllt sich ja in Schweigen, um wieviel es sich bei seiner "geringfügigen" Menge handelt.
Die genaue Menge konnte ich auch nicht hier vorher angeben, da es für den Ebay-Nutzer nach 6 Monaten nicht mehr nachvollziehbar ist, welche Auktion erfolgreich war und wieviel da über den Tisch gegangen ist.

Die Ebay-Blockwarte haben aber die vollständigen alten Datensätze gespeichert und dem Zoll übergeben.

Somit wurde dann seitens des Zoll mir die Zahl 187 um die Ohren gehauen. Daß die natürlich nicht alle aus Kuba stammten, sondern hauptsächlich von hier aus dem Fachhandel, mußte ich unbedingt klarstellen. Schließlich hab ich ja zu jeder Gelegenheit von Freunden eine Kiste aus dem hiesigen Fachhandel geschenkt bekommen als starker Raucher und mir auch so zwischendurch etliche gekauft.

Bis ich mir dann zu meinem Geburtstag im Mai 02 die letzte angesteckt hatte und von nun an keine mehr mochte und demzufolge auf dem Restbestand herumsaß, welcher zum verschenken zu schade war. So habe ich die über einen längeren zeitraum verteilt verkauft, bis sie schließlich alle waren. Und seitdem auch keine mehr angeboten! Das ist anhand der Daten nachvollziehbar!

Der Beamte sagte mir wortwörtlich: "wenn da einer ein einziges mal 3 einzelne Zigarren verkauft hat, dem werden wir keine Vorladung schicken, aber bei Ihnen......" Andererseits haben die häufiger zu tun mit Leuten, bei denen es in die Tausende geht und in die Millionen bei Zigaretten.

Von daher denke ich, daß das ganze was mich betrifft doch als verhältnismäßig geringfügig einzustufen ist.


Und noch was bezeichnendes zu Ebay: Soeben wurden meine sämtlichen Kubareise- Angebote gelöscht. Mit einem wischi-waschi-Verweis auf die AGB, ohne nähere Begründung.

e-l-a

Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

#62 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 12:27

Sag ich doch, ein Drecksverein ist das......
An der Sperrung kannste erst mal nix machen, oder einen Strohmann ein setzen......
Scheinheilige Geschäftsführer.....

In Antwort auf:
Somit wurde dann seitens des Zoll mir die Zahl 187 um die Ohren gehauen. Daß die natürlich nicht alle aus Kuba stammten, sondern hauptsächlich von hier aus dem Fachhandel, mußte ich unbedingt klarstellen.

Die Beweispflicht liegt bei denen.....haben Sie Beweise ?
Das kannst DU aber nicht einsehen, das muss ein Anwalt machen.! Da kommste nicht drum rum.

In Antwort auf:
Andererseits haben die häufiger zu tun mit Leuten, bei denen es in die Tausende geht und in die Millionen bei Zigaretten.

Also gehörst DU doch nicht zur Polen-Mafia

In Antwort auf:
Von daher denke ich, daß das ganze was mich betrifft doch als verhältnismäßig geringfügig einzustufen ist.


Wie gesagt, nach einer Akteneinsicht weisst Du mehr........

Ich habe noch ein paar COHIBA´s hier, soll ich die mal bei E-Bay rein setzen ???

Gruss Tio

paesano
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied


Beiträge: 87
Mitglied seit: 24.02.2004

#63 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 12:31

In Antwort auf:
...denke ich, daß das ganze was mich betrifft doch als verhältnismäßig geringfügig einzustufen ist.

das sehe ich auch so. ausserdem ist bei deiner situation - kein geld, kein job - nichts bei dir zu holen.
sonst kannste immer noch nach cuba auswandern

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#64 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 12:44

In Antwort auf:
Die Beweispflicht liegt bei denen.....haben Sie Beweise ?
Das kannst DU aber nicht einsehen, das muss ein Anwalt machen.! Da kommste nicht drum rum.


Da brauch ich keinen Anwalt reich zu machen. Am Ende ist das Honorar sowieso höher als die zu erwartende Strafe. Und wie soll jemand anhand einer losen Zigarre, die vor 2 Jahren verkauft und vermutlich längst geraucht wurde, heute feststellen oder gar beweisen können aus welcher Kiste die ursprünglich stammte? Sowas ist schon in dem Moment so gut wie unmöglich, sobald die Kiste fehlt. Selbst die Käufer haben es ja nicht mal gemerkt.
Anwalt wäre nur rausgeschmissenes Geld was ich ohnehin nicht habe.


e-l-a

Nueva Ola
Beiträge:
Mitglied seit:

#65 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 15:36

Genau, Loquito und Onk'l

i bin ganz da gleich'n Meinung, Stänggara ham in den Forum nix valuan, und des mit 'n Dschingis Kahn isch a Traum-Vagleich!

Bis zan näxscht'n Mal.
N.O.

Andy
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 291
Mitglied seit: 22.11.2002

#66 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
03.09.2004 18:18

In Antwort auf:
Somit wurde dann seitens des Zoll mir die Zahl 187 um die Ohren gehauen

Kann jetzt nicht ganz nachvollziehen, ob 187 Zigarren oder Kisten ?!

187 Kisten wäre schon ziemlich heftig. Zumindest in dem angesprochenen Zeitraum.

Andy

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#67 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
04.09.2004 10:33

Bei 187 Kisten hätte ich schon zur Befragung die Zahnbürste eingepackt und vorsichtshalber ein Jahr Urlaub genommen. STÜCK natürlich !!!!!
e-l-a

Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

#68 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
04.09.2004 10:44

Und für 187 Zigarren machen die so einen Aufstand ?

Die wollen doch nicht etwa für jede Zigarre einen Nachweis ?

Hat die Justiz nichts besseres zu tun........

Na denn für 187 Zigarren würde ich nicht mal zur Vernehmumg gehen, das würde ich schriftlich machen........Hahahahahahaha

Kinderkram........ das gibt im schlimmsten Fall ne Ordnungswidrigkeit.....

Gruss Tio

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#69 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
04.09.2004 10:58

Tio

"Bei Nichterscheinen kann Zuführung beantragt werden"... Ob du dann noch hahaha machst, wenn das SEK deine Wohnungstür eintritt und dich aus dem Bett prügelt. Na ich weiß ja nicht.


e-l-a

Andy
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 291
Mitglied seit: 22.11.2002

#70 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
04.09.2004 10:59

Naja, 187 Zigarren sind etwas mehr als 9 Kisten. Die kann man doch bei z.B. bei 5 Kubaaufenthalten locker legal mitgebracht haben. Das ist in zwei Jahren gar kein Problem.
Vermutlich haben die wohl eher die Anzahl der Auktionen als die gesamte Menge im Blick.

Und Du hast doch sicher seit ca. Ende 2002 nur noch "leere Kisten" zu "Dekorationszwecken" vertickt ?! Was haben die denn dazu gesagt ?

Andy

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#71 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
04.09.2004 11:05

Das hat mit der Anzahl von Kubaaufenthalten nichts zu tun. Die Freimengen gelten nur für den privaten Eigenverbrauch. Offiziell darf man nämlich keine einzige dieser mitgebrachten Zigarren weiterverkaufen!

Das mit den leeren Kisten hab ich nie gemacht.


e-l-a

Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

#72 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
04.09.2004 12:02

In Antwort auf:
Das mit den leeren Kisten hab ich nie gemacht.


Solltest Du aber !!!!

Verstehst den Sinn nicht ???

Gruss Tio

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#73 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
04.09.2004 13:59

Längst verstanden, aber trotzdem war mir das zu blöd. Egal, seit Frühling 03 hab ich ja eh nichts mehr damit zu tun gehabt.


Aber was anderes gibt mir mehr zu denken. Anscheinend hat niemand hier ein ähnliches Problem (oder schämt sich nur dessen?) Jedenfalls läßt das den Schluß zu, daß mich der Zöllner belogen haben könnte. Weil nämlich vielleicht doch so eine Drecksau mich angezeigt hatte?
Grübel grübel....

Vermutlich jemand von der Sorte militanter Kämpfer gegen die Ausbeutung der ach so armen Kubanerinnen, oder vielleicht auch so ein Verblendeter Cuba-Si Typ, der immer noch nicht wahrhaben will, daß in Kuba der Dollar regiert und nicht seine kommunistische Traumgesellschaft, wer weiß.

e-l-a

Nueva Ola
Beiträge:
Mitglied seit:

#74 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
04.09.2004 14:15

Hallo, ELA,

hast du dich eigentlich auf die Zoll-Vorladung hin im ebay nach weiteren Zigarren-Anbietern umgesehen? Du wirst doch nicht der Einzige gewesen sein, der solche G'schäfterln gemacht hat. Mit einem fremden Nick hättest so jemandem ja eine "Frage an den Verkäufer" stellen können, um herauszufinden, ob vielleicht jemand mit unserem Forum zu tun hat bzw. auch "eingeladen" wurde, seine Zigarren-Verkäufe offen zu legen. Du bist doch ein vifes Kerlchen, dem man nicht so leicht ein X für ein U vormachen kann!? Klemm dich mal dahinter, oder kommt man da jetzt nicht mehr rein?

Suerte

N.O.

Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

#75 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
04.09.2004 14:58

In Antwort auf:
Vermutlich jemand von der Sorte militanter Kämpfer gegen die Ausbeutung der ach so armen Kubanerinnen, oder vielleicht auch so ein Verblendeter Cuba-Si Typ, der immer noch nicht wahrhaben will, daß in Kuba der Dollar regiert und nicht seine kommunistische Traumgesellschaft, wer weiß.


Uninteressant......... Ohne Beweise keine Preise...daher .....*latte*

Gruss Tio

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wieder mal die leidigen Zigarren
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Montishe
11 02.06.2015 20:55
von Castaneda • Zugriffe: 1040
Zigarren....
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Meenzer
5 22.08.2004 01:32
von el machinista • Zugriffe: 928
Zigarren aus Cuba nach Deutschland
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Don Juan
10 20.05.2004 11:04
von jan • Zugriffe: 1361
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de