Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 192 Antworten
und wurde 12.479 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
26.08.2004 17:16

Selbst auf die Gefahr hin, daß sich hier einige ins Fäustchen lachen, möglicherweise sogar der Denunziant selber, stelle ich folgendes hier zur Diskussion:

Fast jeder hat ja schon mal Zigarren aus Kuba mitgebracht, einige haben dann das, was sie nicht selber rauchen konnten bei Ebay vertickt, als das noch möglich war. Seit geraumer Zeit geht das ja nicht mehr.

Trotzdem kam heute ein Brief vom Zollfahndungsamt mit einer Ladung als Begründung:
Verdacht der Steuerhinterziehung wg. Verkauf von Tabakwaren im Internet seit Juni 2002. Das ist genau der Termin meiner Erstanmeldung bei Ebay.

Hat jemand einen ähnlichen Brief erhalten? Da es sich ja nur um geringe Mengen im Rahmen dessen was man als Touri so mitbringen darf gehandelt hat, dürfte da nichts großes anstehen.

Dennoch: hat jemand Erfahrungen damit oder Tipps, wie man der Situation am besten begegnet?
Haut der Zoll einfach nur mal so pauschal auf den Putz, oder hat er die alten Datensätze bei Ebay alle kopiert? Dort sind die ja bereits gelöscht? Und wieso meldet er sich dann erst jetzt? Fragen über Fragen.


e-l-a

shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#2 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
26.08.2004 18:35

Du machst Witze, oder
--------------------------------------------------

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#3 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
26.08.2004 18:56

Hallo Shark,

Nein! Ist kein Witz! Habe das Schreiben hier vorliegen! Vermutlich grasen die jetzt sämtliche alten Ebay-Dateien durch, und alles was mal eine Zigarre ver- oder gekauft hat, fällt mit in den Raster und wird erstmal vorgelanden. Bei unseren Mindermengen wird höchstwahrscheinlich am Ende nichts bei rauskommen, als bissel Zeit vertrödelt, allenfalls die Nachzahlung der Tabaksteuer.

Es kann natürlich auch sein, daß irgendwer nur mich persönlich schädigen wollte, aber das ist weniger wahrscheinlich als erstere Vermutung.


e-l-a

Andy
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 291
Mitglied seit: 22.11.2002

#4 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
26.08.2004 19:29

Es dürfte ein Irrglauben sein, dass die alten Auktionen (samt Käufer- und Verkäuferdaten) bei Ebay nicht mehr gespeichert sind. Speicherplatz ist so günstig, die haben die garantiert alle archiviert und nur aus Performancegründen sind aktuell nur die der letzten 90 Tage zugänglich.
Vermutlich gibt es auch entsprechende Zugriffsmöglichkeiten für die Behörden. Egal ob Polizei oder Zoll.

Wurde aber bei Ebay nicht ohnehin in der zweiten Jahreshälfte 2002 der Verkauf von Tabakwaren start eingeschränkt und man hat seit dem nur "leere Kisten" verkauft. Die können die ja wohl kaum interessieren.

Dass die jetzt einfach mal pauschal alle ehemaligen Zigarrenverkäufer durchgehen, halte ich auch für sehr unwahrscheinlich. Viel zu viel Aufwand, ohne dass man den meisten noch irgendetwas nachweisen kann.

Außerdem, e-l-a, wenn sich sonst keiner meldet, dann wärst Du hier im Forum der erste, den so etwas betrifft. Auch unwahrscheinlich. Hast Du Dich bei irgendjemandem unbeliebt gemacht ?

Andy

errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
26.08.2004 19:36

Hattest du nicht auch Zigarren auf deiner Webseite Zigarren angeboten? Ist da nicht eher der Grund zu suchen???

errue
_________________________________________________
CUBA LINKS

Che
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.848
Mitglied seit: 11.05.2001

#6 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
26.08.2004 19:38

Gut möglich, dass dich jemand angezeigt hat und der Zoll nun der Anzeige nachgeht.
Vielleicht ist es besser eine Rechtsberatung bei einem Anwalt zu suchen.

Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
26.08.2004 19:49

In Antwort auf:
Verdacht der Steuerhinterziehung wg. Verkauf von Tabakwaren im Internet seit Juni 2002. Das ist genau der Termin meiner Erstanmeldung bei Ebay.

"Verdacht" ist das Zauberwort !!! Das heisst es fehlen BEWEISE. !!!

Sonst hätten Sie Dir konkrete Vorwürfe gemacht.

Wie oft hast Du Zigarren bei E-Bay verkauft ? Wenn es ein oder 2 mal waren gehst Du zur Polizei und sagt es währe die erlaubte Menge gewesen die Du einführen darfst, war es öffter musst Du nachweisen das Du auch jedesmal in Kuba warst.

Lass Dich nich bekloppt machen..... Alles nur lautes Gebrülle. Wenn es nur einmal war haste NIX zu befürchten.

Aber dazu fehlen hier noch Informationen.

Gruss Tio

shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#8 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
26.08.2004 19:54

In Antwort auf:
Hast Du Dich bei irgendjemandem unbeliebt gemacht ?

Gar nicht so unwahrscheinlichDie Konkurrenz schläft nicht, ob bei den Zigarren oder im ReisegeschäftErrue könnte mit deiner Homepage recht haben.
--------------------------------------------------

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#9 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 01:45

Naja, meine Netzseite ist ja schon seit langem dahingehend modifiziert, daß da keiner Anstoß dran nehmen kann. Aber wie gesagt, Neider gibt es überall.

Ich sehe der Sache insofern gelassen entgegen, da ich auf jeden Fall mehrere Reisen nachweisen kann, als ich die dafür übliche Menge an erlaubten Zigarren jemals bei Ebay verkauft habe.

Ist aber schon erstaunlich, daß ich bis jetzt scheinbar der einzige Betroffene hier bin.
e-l-a

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#10 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 02:20

Ich bin mir da nicht so sicher. Das Einführen ist die eine Sache, dann die eingeführten Zigarren selbst zu rauchen eine andere. Aber, die Einfuhr von Zigarren, um sie anschließend zu verkaufen, ist vermutlich schon etwas anderes.
Frag zwei/drei Rechtsanwält diesbezüglich. Die erste Beratung ist immer kostenlos. Danach kannst Du Dir eine Meinung bilden. Nach meiner Meinung hat unser Fiskus keinen Auftrag, in diesem Falle, gegen Dich.

el Polito
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 652
Mitglied seit: 02.11.2002

#11 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 11:26

Hallo Jonnie
1. fände Ich es absolut sch.... wenn hier im Forum einer(e) jemanden anschwärzt!
2. es muß dir nachgewiesen werden, das Du tatsächlich die Zigarren bei Ebay verkauft hast. In der Kiste können auch Zigarren aus einen Tabakgeschäft bei dir um die Ecke gewesen sein!! Auch wenn Du in der Auktion von orginalen Havanas geschrieben hast! Dir muß ein Schmuggel nachgewiesen werden sonst ist es haltlos!
Bei keinen 100%igen Beweis liegt das Recht auf deiner Seite ( siehe jur.Aussage bzw. Mandantenrecht )
3. Hat man dich in Kuba bei der Ausreise schon einmal gefilzt und dann einen Immigrationsbeleg ausgestellt den Du evl. unterschreiben musstest??
Wenn ja gibt es noch ein Tip denn Ich dir per PM zusende

Gruß Benno

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#12 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 11:46

Hängt möglichewrweise damit zusammmen:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/50333

Ist aber schon lange angekündigt:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/37631

Einfuhrumsatzsteuer ist das gleiche wie Mehrwertsteuer. Richtigen Zoll gibt es nicht mehr so oft. In welchem Umfang aber nun die Finanzverwaltungen der Länder und die Zollverwaltung des Bundes zusammenarbeiten ... keine Ahnung. Auf jeden Fall gibt es Crawler, die gleichartige Auktionen über einen längeren Zeitraum beobachten. Und dann schlagen die Fahnder zu.

Stephan

roncubanito
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 13:12

Hallo erst mal.

@ loco :
Nein, der Zoll haut nicht so einfach auf den Putz, dafür hat er viel zu viel zu tun.
Hier liegen ganz konkrete Hinweise vor, die du jetzt bei der Vernehmung ausräumen kannst oder sie verhärten sich.
Dass es einfach mit der Nachzahlung getan ist, da muss ich dich auch enttäuschen.
Steuerhinterziehung ist eine Stratat, die mit Geldbusse oder mit Gefängnis geahndet wird.
Gefängnis schliessen wir mal aus, aber Geldstrafe wird es - bei Beweis deiner Schuld - sicherlich geben.

Fragt mal bei Mad Matt nach, denn der hatte die gleichen Erfahrungen schon gemacht.

Grundsätzlich gilt:

Die Einfuhr von Tabakwaren ist im Rahmen der Freimengen einfuhr, umsatz und tabaksteuerfrei.
Sollten Einfuhren über diese Menge hinausgehen, so werden dafür die nötigen Abgaben erhoben.
Wenn du Zigarren jedoch verkaufst, so ist das immer gewerblich und für gewerbliche Einfuhren gibt es keine Freimengen. Dass heisst, jede Zigarre, die du verkauft hast, zählt.


Natürlich ist der Zoll nicht von gestern und grast ebenfalls alle Angebote ab, die hinsichtlich irgendwelcher Einfuhren gemacht werden.
Und bei dir werden sie wohl einige Auktionen gefunden haben, die den Verdacht rechtfertigen, dass du mehr als die Freimengen eingeführt hast!

Darüberhinaus kann es natürlich auch sein, dass dich jemand angeschwärzt wird.Dann wird im Rahmen der Erforschungspflicht ermittelt.

So könnte es gewesen sein.
Bei Mad matt war es damals eine anonyme Anzeige.

Noch ein Wort zu TIO :
In Deutschland gilt das Prinzip der Unschuldsvermutung. Dass heisst, dass jeder solange unschuldig ist, bis ihm das Gegenteil bewiesen wird.
Deswegen steht da eben : Verdacht der Steuerhinterziehung.
Das hat mit fehlenden Beweisen gar nichts zu tun!Und die Polizei interessiert das nicht die Bohne.

@ ich:
Zoll ist Bundessache - und natürlich gibt es eine Zusammenarbeit der Länder und Bundesverwaltungen.
Für die Strafverfolgung bei Einfuhren ist allerdings immer der Zoll zuständig - der ist eine Bundesbehörde.


Gruß
Roncubanito


Dirás que soy un soñador pero no soy el único

Fairplay
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 13:36

Moin E-L-A,

ich denke so einfach wie die Kollegen es sehen ist es nicht. Grundsätzlich ist die freie Einfuhr von Zigarren limitiert, aber darüber hinaus ist auch festgelegt, das eine Einfuhr nur für den Selbstverbrauch erfolgen darf.

Damit ist klar, dass ein Verkauf eingeführter Waren, die innerhalb der Zollfreigrenze waren mit dem Verkauf wieder Zollpflichtig geworden sind. Oder anders ausgedrück: Bringe ich zollfreie Waren mit und verkaufe sie mache ich mich grundsätzlich strafbar, es sei denn ich verzolle die Ware vorher.

Richtig ist aber, das der illegale Verkauf nachgewiesen werden muss. Andererseits gibt es auch Gerichtsurteile auf Basis von Indizien. Wer also regelmäßig Zigarren aus Kuba verkauft und das über Ebay gemacht hat, wird es schwer haben zu erklären wo er die Zigarren herbekommen hat. Es ist ja nicht so, als ob man keine Antwort geben müsste und damit ist man aus dem Schneider, ein Gericht wird eine Antwort verlangen und wer dann keine plausible Antwor hat, die eventuell auch nachprüfbar ist......in dessen Haut möchte ich nicht stecken.

Selbst eine relativ geringe Anzahl an Zigarrenkisten macht bei kubanischen Zigarren eine erhebliche Steuer- und Zollsumme aus. Da können leicht einige hunderte Euro zusammenkommen. Man vergleiche nur die Preise, die hier im Laden für eine Kiste Cohibas bezahlt werden muss.

Und noch etwas, der Zoll rechnet nicht nach dem erzieltem Gewinn bei Ebay, er geht von dem Regelverkaufspreis aus, den kubanische Zigarren hier normalerweise haben. Also wer denk, das er ja sowieso nicht viel für die Zigarren bekommen hat und deswegen vielleicht eine kleine Zahlungsaufforderung erhalten wird, täuscht sich gewaltig. Die Rechnung wird nach den in Deutschland üblichen Preisen gemacht. So kann sich der Gewinn bei Ebay schnell zu einem finanziellen Desaster entwickeln.

Ich wünsche dir Glück, das du

wirklich nur ganz weniger verkauft hast.
das der Zoll die Sache wegen Nichtigkeit einstellt.
du Glück hast, denn deine Kunden sind genauso dran, wenn der Zoll wegen Ankauf von Schmuggel-/Hehlerware ermitteln will.

Viele Grüße

Fairplay


Oups, sehe gerade das roncubanito schneller war :-)

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#15 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 13:45


Sag mal, seid ihr alle Zollexperten?

Könnte ELA nicht einfach behaupten, sein EBAY Account wird von allen möglichen Familienmitgliedern benutzt, und er hatte keine Ahnung was die so zum Verkauf anbieten, oder er habe die Kisten hier in D. gekauft, also ordentlich versteuert und habe, nachdem er das Rauchen aufgegeben musste, seine Vorräte verkauft?

Moskito

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#16 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 13:46

e-l-a

kein wunder geht es uns in deutschland nicht mehr so guuuut!
du bereicherst dich auf kosten des allgemeinwohls!
deine kriminellen machenschaften führen uns alle noch in den ruin!

neider gibt es überall, ich denke das die importeure auch druck gemacht haben!

schau zu, das du aus der sache noch glimpflich raus kommst! drück dir die daumen!

castro
patria o muerte

Bamboleo
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 13:57

@ ELA

In Antwort auf:
Naja, meine Netzseite ist ja schon seit langem dahingehend modifiziert, daß da keiner Anstoß dran nehmen kann. Aber wie gesagt, Neider gibt es überall.

Ich sehe der Sache insofern gelassen entgegen, da ich auf jeden Fall mehrere Reisen nachweisen kann, als ich die dafür übliche Menge an erlaubten Zigarren jemals bei Ebay verkauft habe.

Ist aber schon erstaunlich, daß ich bis jetzt scheinbar der einzige Betroffene hier bin.


Ja, Deine Seite habe ich damals als gefährlich bemängelt.

Aber es geht ja mehr um EBAY.
Eigentlich durften dort nie unversteuerte Zigarren verkauft werden, aber da ist wohl mehr EBAY verantwortlich.
Mich wundert es eh ein bißchen, das der offiziele General-Importeu(e)r nie gegen diesen Handel vorging.

Ein Anwalt darf Deinen Akt beim Zoll einsehen.
Da ist auch der Ermitttlungsgrund drinnen.Falls es eine schrifliche Anzeige sein sollte, ist auch diese abgeheftet.

Yer Baby!

Fairplay
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 14:00

HI moskito,

wer ein Ebay account hat ist auch dafür verantwortlich und auch dafür dass keine illegalen Geschäfte darüber abgewickelt werden. Allerdings ist ja eventuell über den Artikelstandort aus der Autkion nachweisbar, dass es nicht seine Ware war und er nur im Auftrage verkauft hat. Aber wer will dann auch noch seine Freunde und Verwandschaft strafrechtlich mit einbeziehen? Die würden sich sicher bedanken dafür.

Ob der Zoll das glaubt oder ob es überhaupt relevant ist, bleibt abzuwarten.

Viele Grüße

Fairplay

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#19 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 14:06

In Antwort auf:
Ein Anwalt darf Deinen Akt beim Zoll einsehen.
Da ist auch der Ermitttlungsgrund drinnen.Falls es eine schrifliche Anzeige sein sollte, ist auch diese abgeheftet.

falls dich tatsächlich jemand angezeigt hat und der zoll dir den namen verweigert, kannst du eine anzeige wegen verleumdung starten, wo dann meistens geantwortet wird: die anzeige gegen herrn xxx wegen verleumdung wurde wegen nichtigkeit eingestellt!

mein ehemaliger nachbar(streifenbulle - polizist wäre zu nett) hat mich damals wegen kindesmisshandlung angezeigt! mein kleiner
hat zähne bekommen und auch noch die üblichen blähungen gehabt, er hat halt grosse schmerzen gehabt und deshalb viel geschrien!
niemand wollte mir den namen des anzeigenden nennen, erst durch die gegenanzeige bin ich schlauer geworden!

castro
patria o muerte

Bamboleo
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 14:06

@ Fairplay

In Antwort auf:
wer ein Ebay account hat ist auch dafür verantwortlich und auch dafür dass keine illegalen Geschäfte darüber abgewickelt werden.

Außerdem wird der Zoll bei Unklarheiten jeden Käufer anschreiben...

Yer Baby!

abuelos
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
27.08.2004 20:28

ja vielleicht wurde ein Käufer vom Zoll überwacht und hat als Quelle allen Übels Deine Ebay Adresse angegeben.

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#22 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
28.08.2004 10:50

denke auch das einzige was sinn macht ist ein anwalt der akteneinsicht verlangt. man weiss nie ob die gewerblichen handel unstellen oder dich schätzen etc. daher leiber etwas geld in den anwalt investieren.

Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
28.08.2004 11:04

schätzen, kann nur das Finanzamt !

Und die können erst schätzen wenn die Polizei bzw. der Staatsanwalt eine Anklage bewiesen hat, und ein Urteil vorliegt.

Alles was vorher kommt sind reine "Vermutungen", und sonst NIX.

Also ich wüsste genau was ich an Tabak verkauft habe, und was mir nachweisbar währe und was nicht. Aber da rückt der "Angeklagte" ja hier nicht mit raus.

Einen Anwalt würde ich NUR nehmen wenn ich mir über das eine oder andere nicht sicher währe,und das kann ich in E-Bay ja leicht selber prüfen, auch ohne Anwalt......Aber OK, es weiss ja keiner ob der Tabak im grossen Stil verkauft wurde...... darüber wird ja hier geschwiegen...... Also heisst das für den Aussenstehenden spekulieren und abwarten....... Nix für mich, ich stehe mehr auf bewiesene Tatsachen. Tarrotkarten und Glaskugeln habe ich NIE bessesen.

Gruss Tio de Lorenzo

roncubanito
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
29.08.2004 10:35

@ ela:

Also ich würde dir folgendes empfehlen:

Geh da mal hin und höre dir an, was sie von dir wollen.
Sollte dir dann im Amt das Strafverfahren wegen Verdachts der Steuerhinterziehung eröffnet werden, dann kannst du immer noch deinen Anwalt anrufen ( vorher hätte ich den natürlich aufgesucht und die Sachlage erklärt.)
Aber keine Angst, du kannst nach Eröffnung des Strafverfahrens - welches dir dann ausdrücklich eröffnet werden muss, deinen Anwalt in der Vernehmung dabeihaben.
Oder du kannst auch zu allen Vorwürfen die Aussage verweigern.

Nochmal zur Klarstellung :
Hier geht es um den Verkauf von gewerblich ( VERKAUF = gewerblich) eingeführtem Tabak. Darauf liegen Eingangsabgaben. Diese werden nacherhoben und es kommt eine Geldstrafe hinzu, da die die Waren nicht angemeldet hast.
Die Beweise über die Menge der eingeführten Ware kommt vom Zoll.

Und wenn wir hier schon einen Zollthread eröffnet haben noch ein HInweis:

Wer Zigarren über die im Reiseverkehr zugelassenen Freimengen einführt, der MUSS durch den roten Kanal am Flughafen.
Die Ausrede, es war kein Zöllner da oder ich wurde nicht kontrolliert - zählt hier nicht.

Heisst : in den Freimengen --grüner Kanal
über die Freimengen - immer roter Kanal und die Ware anmelden- das wäre der richtige Weg.

Wer das nicht beachtet, hat schon eine Straftat gem. § 370 AO begangen.
Wollte es nur erwähnt haben!!!Wie es jeder einzelne macht, bleibt ihm und seiner Risikobereitschaft überlassen.

Grüße



Dirás que soy un soñador pero no soy el único

elmojito
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 150
Mitglied seit: 04.07.2001

#25 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
29.08.2004 16:39

E-L-A

nimm Dir auf jeden Fall nen Anwalt...
geh hin und beschreibe Dein Problem.
Das kostet nicht so viel, kannst Dir aber
viel Ärger ersparen wenn Du genau bescheid weisst
was Du machen musst.

Das Problem ist, wenn hier einer Mist verzapft
ist er nicht zur Rechenschaft zu ziehen, ein Anwalt
schon... deshalb ist in D-land kostenfreie Rechtsberatung
nicht erlaubt.

viel Glück
El der Mojito

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wieder mal die leidigen Zigarren
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Montishe
11 02.06.2015 20:55
von Castaneda • Zugriffe: 1040
Zigarren....
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Meenzer
5 22.08.2004 01:32
von el machinista • Zugriffe: 928
Zigarren aus Cuba nach Deutschland
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Don Juan
10 20.05.2004 11:04
von jan • Zugriffe: 1361
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de