Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 192 Antworten
und wurde 12.483 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
Habanas
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
30.08.2004 10:20

zu fairplay...
es ist richtig, dass man nach dem Regelverkaufspreis ausgeht, WENN man keine rechnung der kubanischen zigarren hat. wir sind hier nicht beim kubanischen zoll, der willkürlich einfach nen preis festsetzt, wenn man ne rechnung aus cuba hat...wenn du z.b nur 20 dollar pro kiste zahlst, und dafür auch ne "rechnung aus cuba" hast, dann dürfen die dir auch nur diese 20 euro berechnen, hinzu kommen zoll, 16% umsatzsteuer und 1% der KVP(Kleinverkaufspreis) des hier in deutschland verkauften preises... Die Importeure legen selber diesen Verkaufspreis fest, und zahlen deshalb auch einen steuersatz. den zoll interessiert es nicht, ob es einen einzigen generalimporteur gibt oder tausend, du als kleiner mann zählst für ihn auch als importeur, du hast ja hier mehr als 2 kisten mitgebracht bzw möchtest deine kisten verkaufen.... jetzt ist die frage, wenn du die kisten natürlich für 200euro pro stück verkauft hast, dann werden die dir den verkaufspreis von 200 euro anlasten... pm mich mal ela, falls paar tips brauchst...

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#27 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
30.08.2004 10:35

In Antwort auf:
Zollfahndung wegen Zigarren
"Es ist nicht so, daß die Touris dumm wären“, lachte der Zollfahnder und zündete sich eine cub. Zigarre an, "aber mal ehrlich: Sie sind dumm!“ grin]

jeff
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 508
Mitglied seit: 01.01.2001

#28 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
30.08.2004 11:00

In Antwort auf:
"Es ist nicht so, daß die Touris dumm wären?, lachte der Zollfahnder und zündete sich eine cub. Zigarre an, "aber mal ehrlich: Sie sind dumm!?

Wow, könnte glatt von Gisbert Haefs stammen.
Du übersiehst aber eines: ELA ist nicht Touris, sondern "Geschäftsreisender".

¡Danilismo o muerte!

Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
30.08.2004 11:36

In Antwort auf:
ELA ist nicht Touris, sondern "Geschäftsreisender".

Die werden sowieso erst mal verhaftet...!!!

Und erst nach einer intensiven Körperlichen Untersuchuhg wieder frei gelassen....

Abwarten und Tee trinken, SIe wird schon wissen was zu tun ist.

Gruss Tio

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#30 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
30.08.2004 18:00

Danke erstmal für die vielen Antworten, einige waren sehr hilfreich. Mir ging es auch nicht um perfekte Rechtsberatung, sondern mehr darum zu wissen, ob hier jemand schon mal selber damit konkrete Erfahrungen dieser Art gemacht hat und wie das ausgegangen ist.

In Antwort auf:
Nochmal zur Klarstellung :
Hier geht es um den Verkauf von gewerblich ( VERKAUF = gewerblich) eingeführtem Tabak. Darauf liegen Eingangsabgaben. Diese werden nacherhoben und es kommt eine Geldstrafe hinzu, da die die Waren nicht angemeldet hast.
Die Beweise über die Menge der eingeführten Ware kommt vom Zoll.


Da ich vor 2 Jahren mit dem rauchen aufgehört habe und meine Restbestände inklusive der hier offiziell erworbenen Zigarren dann über ein Jahr lang verteilt bei Ebay losgeschlagen habe und seitdem auch keine mehr verkauft hab, sehe ich was "gewerblich" und "Einfuhr" anbelangt, ganz gelassen der Vernehmung entgegen.

Keiner, auch ich nicht, kann heute noch mit Bestimmtheit sagen, was davon nun an hier gekauften oder an mitgebrachten letztendlich stückchenweise im Einzelverkauf bei Ebay gelandet ist. Ganze Kisten hatte ich meines wissens ja nie angeboten.
Werd euch am Donnerstag berichten, wie es gelaufen ist.

e-l-a

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#31 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
30.08.2004 18:37

Mucho suerte en el tribunal!

Nueva Ola
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
30.08.2004 19:41

Suerte, mi amor!!

E.

Fairplay
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
30.08.2004 20:41

Moin Habanas,

grundsätzlich hast du natürlich recht (wie in einigen Dingen auch andere hier), wenn du sagst, das beim Vorhandensein einer Rechnung dieser Wert für die Berechnung von Zoll und EUST verwendet werden würde.

ABER: Ist die Rechnung augenscheinlich stark abweichend von einem bekannten Regelverkaufspreis dann wird automatisch angenommen, das es sich um den Versuch der Steuerhinterziehung handeln wird.

Gerade das Beispiel Tabakwaren ist dafür prädestiniert. Hier sind die Preise zum großen Teil mehr oder minder festgeschrieben und werden nicht vorrangig nach Angebot und Nachfrage geregelt. Du hast ja zum Beispiel auch keinen Handelsspielraum beim Kauf von Tabakwaren in einem normalen Laden.
Wenn du hingehst und dir eine Cohiba kaufts hast du mehr oder minder überall den gleichen Preis, dass liegt einfach daran, dass der Generalimporteur den Preis zusammen mit den Abgabenregelungen des Staates festlegt. Hast du also eine wesentlich darunter liegende Rechnung ist der Zoll nicht daran gebunden und kann den Wert festlegen....muss sich dabei aber an den Preisen orientieren, die eben bekannt sind. Im Zweifelsfall kann der Zoll sich auch den den Generalimporteur wenden um den Regelverkaufspreis zu erfahren und/oder abgewickelte Zollverfahren als Vergleich heranziehen.

Ich habe hier selbst ein Beispiel erlebt. Der Import eines Ford Mustang aus den USA. Der Wagen wurde trotz eines geringen Alters von nur 6 Monaten zu einem Preis laut Rechnung dem Zoll vorgeführt, der nun erstmal eindeutig unter jeder logischen Vergleichsmöglichkeit eines solchen Fahrzeuges gelegen hatte. Der Zoll war nicht selbst in der Lage den Preis festzulegen und erkundigte sich bei Ford und einigen Firmen, die offiziell solche Fahrzeuge importieren und sichtete die dazugehörigen Zollunterlagen. Siehe da der Warenwert wurde korrigiert und der Zoll und die EUST auf diesen Zollwert abgerechnet.

Erst der Hin-/Nachweis, das es sich um einen Unfallwagen handelt, der auch noch ohne Motor und Geriebe importiert wurde relativierte die Situation. Aber erst einmal war der Zoll absolut in der Lage einen Preis an Hand im vorliegender Informationen und Rückfragen festzulegen. Also nicht nur das Finanzamt. Es ist zu beachten, das der Zoll für das Finanzamt die Exekutive ist um die EUST einzutreiben, also verlängerter Arm des Finanzamtes.

Es nutzt also unter Umständen gar nichts eine wunderbar niedriege Rechnung vorweisen zu können, die dann vielleicht sogar noch als vermuteter Hinweis auf Steuerhinterziehung dienen könnte.

Wer endgültige Informationen haben will, sollte sich einmal wie ich mit verschiedenen Zöllnern und Zollabwicklungen beschäftigen oder beschäftigt haben. Dann verstehen manche vielleicht auch, dass die meisten Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit Einfuhren aus reiner Unwissenheit der Einführenden entstehen.

Viele Grüße

Fairplay

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#34 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
30.08.2004 21:36

Ja! Hier geht es aber doch um die "Weitergabe" "geringer" Mengen an Tabak, die zuerst für den Eigenbedarf im Rahmen der zulässigen Mengen eingeführt wurden. Dann hat man sie "privat versteigert", weil selbst kein Genußbedarf mehr vorlag (aus gesundheitlichen Gründen, hat man das Rauchen aufgegeben). Was soll das? Man hat doch nur versucht, seinen damaligen finanziellen Einsatz durch den Verkauf zu reduzieren.
Dein Beispiel hinkt ja auch etwas Fairplay.
Kaufe mir einen Ford Mustang in USA für z.B. 10.000 USD, wird auch vom Zoll so bewertet, zahle darauf EUST (habe keine für Zigarren bezahlt, ok), dann verkaufe ich das Auto privat für 20.000,-EUR. Und, was will dann der Fiskus machen? NICHTS - ÜBERHAUPT NICHTS! Nicht mal eine Spekulationssteuer fällt darauf an.
Nun, ich bin weder Steuerbeamter noch Richter, jedoch denke ich, daß da nicht viel rauskommen wird.
Wir werdens ja mitbekommen.

Habanas
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
31.08.2004 10:07

Hallo Fairplay,
das ist teilweise richtig, ich glaube es wird von jedem Beamten anders gehandhabt. Auch ich habe selbst ein direktes beispiel erlebt, dass so wie ich es erklärt, gehandhabt wurde. Die Zigarrenkisten wurden von einem Preis von 20 dollar eingekauft und dementsprechend auch so eine rechnung dem zoll vorgelegt. Die daraufhin einen bestimmten satz an zoll, glaub es waren 9% ? weiss nicht mehr genau, wenn man einen wisch aus cuba vorlegen kann, hätte man noch weniger zoll bezahlt. Dann 1% des KVP(kleinverkaufspreis im laden) und 16% MwSt... mehr war da nicht... ich denke mal, wenn ein zoll beamter damit wenig anfangen kann, und ihm es glaubhaft klarmachen kann, dass man auf cuba die zigarren auch zu einem spottpreis bekommt, dann kann man auch mit wenig kosten die sachen einführen. Die Zigarren waren damals Mitbringsel, daher ist da also auch keine steuerhinterziehung begangen worden, da die zigarren nicht verkauft wurden.

Ein weiteres Beispiel, habe damals eine sehr schöne replica Uhr der Firma Lange & Söhne aus Fernost mitgebracht gehabt, leider hatte ich sie noch in einer schönen box im koffer liegen und wurde auch schwups vom zoll kontrolliert. Auf die Frage, was die Uhr gekostet hat, habe ich natürlich den original preis genannt, um nicht wegen einfuhr von gefälschten waren noch eins auf die mütze bekommen. die replica uhr war mir in dem moment egal, hätten sie meinetwegen behalten können. Natürlich wollten die ne rechnung sehen, um den zoll darauf berechnen zu können. erst dann hats bei mir geklingelt, dass die auf den von mir benannten original preis in fünfstelliger höhe zoll und MwST verlangen wollten. Die uhr sah auch verdammt echt aus, war nicht zu unterscheiden, erst nachdem ich eingelenkt habe und zugegeben habe, dass es sich dabei um eine fälschung handelt und sogar eine rechnung des uhrgeschäfts vorlegen konnte, liess man mich samt uhr gehen. ich war sehr buff und überrascht. Ich durfte eine gefälschte Ware behalten und musste noch nicht mal zoll zahlen ( bis 175 euro sind waren zollfrei) ...
Gestern bei der Sendung Extra auf RTL gabs darüber auch einen Bericht,sehr interessant.

Naja, was ich mit dem Beispiel sagen will, wenn es mal soweit kommen sollte, dass man auch den vollen preis wie im deutschen laden berechnen will, dann immer dazu sagen, dass es eine fälschung ist, denn gefälschte waren einzuführen zum PRIVATGEBRAUCH ist nicht verboten.

roncubanito
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
01.09.2004 16:57

@ ela-

Bei welchem ZFA wirst du denn vernommen?
Kannst du mir das sagen ??

GRuß
Roncubanito
Dirás que soy un soñador pero no soy el único

Fairplay
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
01.09.2004 21:07

Hi jorge,

stimmt nicht ganz der Vergleich mit dem Autoverkauf......der Verkauf von einem Privatwagen setzt voraus, das er für Privatzwecke gekauft wurde. Also für den eigenen Gebrauch über einen längeren Zeitraum als etwa 6 Monate. Alles unter sechs Monaten sieht der Fiskus meistens gleich als gewerblichen Handel an, frag mal nen Finanzbeamten oder Steuerberater.

Rein rechtlich würde der sofortige Weiderverkauf ein gewerblicher Handel sein, da er zur Gewinnerzielung getätigt wurde. Das Recht ist hier sehr zwiespältig, ich versuche nur darzustellen was im negativsten Fall sein kann oder wie die rechtlichen Situationen nach meinem Wissen sind.

Und dem Staat sind persöhnliche Gründe völlig egal, es geht um Rechtsfragen und die nehmen keine Rücksicht auf persöhnliche Gründe.

Naja, man wird sehen was bei der Sache rauskommt, muss ja nichts passieren, aber es kann.

Viele Grüße

Fairplay

Fairplay
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
01.09.2004 21:13

Hi Habanas,

da sag ich nur: Glück gehabt, diese Zöllner hatten einfach keine Lust da was draus zu machen. Vielleicht ist die Einfuhr gefälschter Waren (also auch die Schwarzmarktzigarren und Plagiate von Uhren) gar nicht grundsätzlich verboten.

Hmm, dennoch liegt automatisch ein Verstoss gegen eventuell geschützte Marken vor, die auch strafrechtliche Konsequenzen haben könnte. Wie gesagt, ich weise nur darauf hin, was nach meinem Wissen möglich sein könnte. Ich kann nicht sagen was die machen werden, nur was ich gelernt habe.

Aber hier ist ja der Zoll schon aktiv, darum werden die sich vielleicht nicht so leicht zufrieden geben. Abwarten und sehen was passiert ist nun die einzige Möglichkeit...und wenns dann notwendig ist eben einen Anwalt einschalten um Schadensbegrenzung zu betreiben.

Viele Grüße

Fairplay

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#39 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 11:18

So, bin von der Vernehmung zurück.

Dem Zoll lagen etliche Kopien von E-Bay-Seiten vor. Jetzt weiß ich auch, wieviele Zigarren es denn vermutlich waren, die bei E-Bay von mir tatsächlich verkauft wurden. Meine Aussage wurde zu Protokoll genommen. Nun heißt es abwarten. Aufgrund der Geringfügigkeit und der von mir geschilderten Umstände dürfte lediglich eine anteilige Nachzahlung fällig werden.

Zu einer Gerichtsverhandlung wird es allem Anschein nach nicht kommen, sagte mir der Beamte.
Aber das entscheidet letztendlich das Hauptzollamt. Und die sind momentan total überlastet, weil sie jetzt die ganzen alten Fälle bei Ebay und das Internet im allgemeinen mit Suchmaschinen nach Tabakwaren durchforsten. Ich könne mit Gewißheit davon ausgehen, daß keine persönliche Anzeige vorläge, sagte mir der Vernehmer.


e-l-a

xtel
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 11:29

Ihr Lieben aus den Forum, vielleicht könnt Ihr mir helfen, ich habe ständigen Email-Kontakt nach Kuba mit meinem Liebsten, er ist sehr zuverlässig und schreibt eigentlich täglich. Jetzt aber schon seit Tagen nicht mehr. Ich mache mir ein bischen Sorgen, weil das letzte Mal als er tagelang nicht geschrieben hat, gab es einen Hurrican über Kuba, von dem in den Medien aber nichts berichtet wurde, lediglich von Florida war die Rede. Jetzt hab ich heute mmorgen im Info-Radio gehört, dass es wieder einen Wirbelsturm über Florida gibt. Weiß zufällig jemand von Euch, wie die Lage in Havanna gerade aussieht? LG und vielen Dank

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#41 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 11:39

Und was hat das bitteschön mit dem Thema hier zu tun? Oder versucht sich jemand auf diese Weise lustig zu machen. Find ich gar nicht witzig. Ha ha.

e-l-a

Bamboleo
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 11:45

@ ELA

In Antwort auf:
Dem Zoll lagen etliche Kopien von E-Bay-Seiten vor

Also hat E-Bay für den Zoll sein Archiv gelüftet.

In Antwort auf:
Aufgrund der Geringfügigkeit und der von mir geschilderten Umstände dürfte lediglich eine anteilige Nachzahlung fällig werden.
Zu einer Gerichtsverhandlung wird es allem Anschein nach nicht kommen, sagte mir der Beamte.
Aber das entscheidet letztendlich das Hauptzollamt.

Ich tippe, daß mal ein gepfefferter Strafbefehl, der Geld in die Staatskasse bringt, ergeht - Gerichtsverhandlungen kosten nur Zeit.

In Antwort auf:
Und die sind momentan total überlastet, weil sie jetzt die ganzen alten Fälle bei Ebay und das Internet im allgemeinen mit Suchmaschinen nach Tabakwaren durchforsten. Ich könne mit Gewißheit davon ausgehen, daß keine persönliche Anzeige vorläge, sagte mir der Vernehmer.

Na, wenigstens keine "Judas"-Aktion.

Da, kann ich auch gleich ein paar Bekannte, die per E-Bay "Habanas" verschacherten, benachrichtigen, daß bald Post kommt.
Als nächstes werden die Alk-Verkäufer von E-Bay auf der Abschußliste stehen...

Yer Baby!

Nueva Ola
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 13:06

Gracias à Dios! Wäre nicht sehr schön, wenn zu all dem Sch...., der hier manchmal so verzapft wird, auch noch Denunziantentum à lo cubano käme.

Wird alles nicht so heiß gegessen ......, wirst sicher mit einem blauen Auge davonkommen. Sonst richtest halt ein Spendenkonto ein

LG
N.O.

paesano
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied


Beiträge: 87
Mitglied seit: 24.02.2004

#44 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 13:18

In Antwort auf:
… auch noch Denunziantentum à lo cubano käme.

und warum nicht denunziantentum à lo aleman.
wenn ich so mal an unsere zeit zurückdenke, in der die juden denunziert und vergasst wurden, …

Nueva Ola
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 13:22

So gesehen natürlich auch à lo alemano, aber dieses habe ich life nicht mitbekommen, à lo cubano aber schon. Daher die etwas einseitige Identifikation!

LG
N.O.

paesano
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied


Beiträge: 87
Mitglied seit: 24.02.2004

#46 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 13:28

Neue welle

In Antwort auf:
… aber dieses habe ich life mitbekommen, à lo cubano aber schon.

irgendwie passt deine neue aussage auch nicht zusammen. werd' dich aber nicht etwas eins(g)eitig „identifizieren“

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#47 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 14:20

@ bamboleo

In Antwort auf:
Also hat E-Bay für den Zoll sein Archiv gelüftet.


Denen ist ohnehin nicht zu trauen. Gab schon einige Beispiele von vorauseilendem Gehorsam dieser Firma. Vielleicht war es sogar Ebay selbst, was von sich aus die Unterlagen in guter Blockwart-Manier freiwillig und unaufgefordert an den Zoll geliefert hat. Nur um vor den Behörden als Saubermann dazustehen und somit von möglichem eigenen Verschulden abzulenken. Ich trau denen alles zu.
In Antwort auf:
Ich tippe, daß mal ein gepfefferter Strafbefehl, der Geld in die Staatskasse bringt, ergeht - Gerichtsverhandlungen kosten nur Zeit
Diese Möglichkeit hat auch der Zollbeamte erwähnt, gleichzeitig aber auch daß es möglicherweise mit einer relativ geringen Nachzahlung erledigt sein könnte. Er hat das aber nicht zu entscheiden.

Da ich beim Protokoll zu den Angaben zu meiner Person verpflichtet bin (zu Angaben zur Sache hätte ich auch schweigen können), kennt nun der Zoll meine finanziellen Verhältnisse. Von daher wird das wahrscheinlich mit berücksichtigt, wenn überhaupt ein Strafbefehl kommen sollte. Muß ich halt abwarten was kommt.

e-l-a

Nueva Ola
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 16:27

Noch einmal:

Ich habe das Denunziantentum der Deutschen und Österreicher den Juden gegenüber nicht miterlebt, damals bin ich noch mit den Mücken geflogen! Das kubanische Denunziantentum ist mir aber bekannt, daher habe ich nur dieses als Vergleich herangezogen. Sorry. Gibt's ja überall auf der Welt, mich bewegt halt das kubanische am meisten, daher ...... OK?

NO

paesano
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied


Beiträge: 87
Mitglied seit: 24.02.2004

#49 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 16:52

In Antwort auf:
Ich habe das Denunziantentum der Deutschen und Österreicher den Juden gegenüber nicht miterlebt …

Kann über deine postings nur lachen. Hab’ es damals auch nicht erlebt, zu jung dafür. Sorry. vielleicht durch deine Wissenslücke neigst du dazu, alles was negativ so in der „Welt“ passiert, in verbindung mit kuba zu bringen. Hat dich kuba dein horizont erweitert oder verkleinert ?

kannste dir mit der antwort u. dem überle(sch)en zeit geben ?

errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE:Ladung von der Zollfahndung wegen Zigarren - wer hat damit Erfahrungen?
02.09.2004 18:34

In Antwort auf:
Da, kann ich auch gleich ein paar Bekannte, die per E-Bay "Habanas" verschacherten, benachrichtigen, daß bald Post kommt.

Denke, dass wird von der Menge abhängen, ob da überhaupt etwas passiert. ELA hüllt sich ja in Schweigen, um wieviel es sich bei seiner "geringfügigen" Menge handelt.

errue
_________________________________________________
CUBA LINKS

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wieder mal die leidigen Zigarren
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Montishe
11 02.06.2015 20:55
von Castaneda • Zugriffe: 1040
Zigarren....
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Meenzer
5 22.08.2004 01:32
von el machinista • Zugriffe: 928
Zigarren aus Cuba nach Deutschland
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Don Juan
10 20.05.2004 11:04
von jan • Zugriffe: 1361
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de