Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 163 Antworten
und wurde 6.992 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#126 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 09:26

Zitat von San_German
na Tine mit einem Blumenstrauß!

BtT

die Schule auf Cuba kann nicht annähernd mit der in Deutschland verglichen werden. Es fehlt ja auch der freie Zugang zu aktuellen Informationen - Lehrmittel die 30 Jahre alt sind, sind ein Witz. Außer in der Mathematik/Geometrie :)


Die kubanische Grundschule ist besser....sogar bei der Pisa-Test, wurdet bestätig....

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#127 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 10:50

Zitat von Tine

und ich kann mir nicht vorstellen wie man 7 dieser kleider in weiß in einen koffer bekommt





das grübeln kam mir zuerst auch. dann die idee! im karstadt kann man für ca. 15€ vakuum-beutel kaufen. raum ca. 2kubikmeter. da passen 7 stück rein. dann wird der beutel mit dem staubsauger auf vakuum gesaugt und er passt in einen normalen reisekoffer plus ein paar schuhe und ein bischen anderes zeug. (kopfschmuck, handschuhe usw). man muß dann nur noch aufs gewicht achten.


.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#128 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 12:29

wovon träumst du nachts Kubanon? Hat Cuba an einer Pisastudie teilgenommen?

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

pfloggo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 203
Mitglied seit: 21.09.2006

#129 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 16:34

Zitat von San_German
wovon träumst du nachts Kubanon? Hat Cuba an einer Pisastudie teilgenommen?



Ich glaube nicht, aber ich hab auch nicht alle PISA Studien seit 2000 durchgeschlagen.

Interssant aber:

"2001 lagen die kubanischen Schüler der vierten und fünften Klasse bei einem Test der UNESCO weit vor den anderen lateinamerikanischen Ländern – und deutlich vor Deutschland, wie uns die PISA Studie gezeigt hat. Nach Aussagen von Weltbankpräsident James Wolfenson Ende 2002 sei es Kuba gelungen, die Einschulungsquote auf 100 % zu steigern. Die Analphabethenquote liegt bei 0,2 %. Nach dem UNESCO-Education for All Development Index (2004) gehört Kuba zu den am höchsten entwickelten Ländern der Welt im Bildungsbereich (neben Kanada, Finnland und Südkorea). Als Folge davon hat Kuba eine hervorragend ausgebildete Bevölkerung."

aus http://www.ess-europe.de/zahnarzt/kuba.htm

Finnland, Kanada und Südkorea gehören mit zur Spitzengruppe bei den PISA Studien.

Gruß

pfloggo

pfloggo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 203
Mitglied seit: 21.09.2006

#130 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 16:44

Zitat von San_German
na Tine mit einem Blumenstrauß!

BtT

die Schule auf Cuba kann nicht annähernd mit der in Deutschland verglichen werden. Es fehlt ja auch der freie Zugang zu aktuellen Informationen - Lehrmittel die 30 Jahre alt sind, sind ein Witz. Außer in der Mathematik/Geometrie :)



Auch da hätte ich gerne einen Hinweis, der Deine Aussage stützt. Gibt es dafür eine Studie?

Auch bei der PISA Studie wurden vor allem Mathematik, Naturwissenschaften und Leseverständnis untersucht. Für all das braucht man auf Schulniveau nicht unbedingt die neuesten Forschungsergebnisse aus den letzten 30.

Ich weiss nicht, ob die gesamte Schulausbildung in Kuba besser oder schlechter ist. Ich weiss aber, dass ich meine Tochter sofort für begrenzte Zeit auf eine kubanische Schule schicken würde, wie auch in viele andere Länder mit nachgewiesen schlechterem Schulsystem als Deutschland.

Was sie z.B. in 6 Monaten Auslandsaufenthalt an sozialer und kultureller Kompetenz lernt, ist auch die Wiederholung einer Klasse in Deutschland wert.

Gruß

pfloggo

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#131 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 17:20

die Einschulungsquote, die Analphabetenquote - sagt doch gar nichts darüber aus was nach sagen wir mal 10 Jahren Schule herauskommt. Natürlich können die lesen und schreiben, aber von dem Leben außerhalb der Insel - da haben die ja ein unheimliches Wissen - unheimlich.

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#132 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 18:15

Zitat von pfloggo
"2001 lagen die kubanischen Schüler der vierten und fünften Klasse bei einem Test der UNESCO weit vor den anderen lateinamerikanischen Ländern – und deutlich vor Deutschland, wie uns die PISA Studie gezeigt hat.


Alle Jubel-Statistiken, die aus Kuba kommen, sind mit äußerster Vorsicht zu genießen. Bei dem Bildungsvergleich mit den lateinamerikanischen Ländern soll Kuba beispielsweise einfach höherklassige Schüler zum Test geschickt haben. Und an der PISA-Studie nimmt Kuba meines Wissens gar nicht teil.

Desweiteren kannst du von einer weiteren Verschlechterung des durchschnittlichen Bildungsniveaus kubanischer Schüler zwischen 2001 und 2011 ausgehen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

pfloggo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 203
Mitglied seit: 21.09.2006

#133 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 18:42

Zitat von San_German
die Einschulungsquote, die Analphabetenquote - sagt doch gar nichts darüber aus was nach sagen wir mal 10 Jahren Schule herauskommt. Natürlich können die lesen und schreiben, aber von dem Leben außerhalb der Insel - da haben die ja ein unheimliches Wissen - unheimlich.



Doch, die Analphabetenquote sagt genau das aus, was nach 10 Jahren Schule - also mit etwa 16 - herauskommt. In Kuba können fast alle lesen. Das ist mehr als in Deutschland. Kuba wird in der UNESCO Studie mit Finnland, Kanada und Südkorea verglichen. Länder, auf die Deutschland seit PISA neidisch schaut. Im Human Development Index liegt Kuba auf einer Ebene mit dem Westen (Europa/USA). Und das in einem Land mit einen ^BIP von 3.600€/Kopf. Das sind erstmal die Fakten.

Wenn man sich anschaut, was Leute in der USA über andere Länder wissen ist das völlig erschreckend. Und wenn ich sehen, was heutige Schüler in Deutschland über andere Länder wissen, ist das nicht besser. Über ihr Wissen über Deutschland möchte ich mich gar nicht auslassen. Wenn wir uns trauen, vor dem Hintergrund dieser Fakten und Eindrücke eine Leitkulturdiskussion zu führen, deren Maßstäben die meisten Deutschen nicht mal standhalten, ist das reiner Chauvisnismus, der zudem jeder Grundlage entbehrt.

Ob das kubanische Schulsystem besser oder schlechter ist als das Deutsche, will ich gar nicht beurteilen müssen. Ich ziehe aber meinen Hut vor der Leistung Kubas ein solches Schulsystem aufrecht zu erhalten in der wirtschaftlichen Lage in der es sich befindet. Es hat es in dieser Zeit ausserdem geschafft, allen gesellschaftlichen Grppen, Weissen wie Schwarzen, Männern wir Frauen, gleichen Zugang zur Bildung zu gewähren - in einem Land, in dem vor 50 Jahren noch eine Rassendiskriminierung herrschte, die der in den Südstaaten der USA vergleichbar war. Das sieht in Europa und Nordamerika ganz anders aus.

Ich würde jedenfalls mein Kind jederzeit ohne Bedenken auf eine kubanische Schule gehen lassen und hoffen, dass es für seine persönliche Entwicklung vorteilhaft ist. Gegenargumente hab ich nicht gehört, die über das Niveau von Stammtischparolen hinaus gehen.

Aber Fakten würden ja nur den kreativen Fluß der Argumentation stören.

Gruß

pfloggo

pfloggo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 203
Mitglied seit: 21.09.2006

#134 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 18:49

Zitat von ElHombreBlanco

Zitat von pfloggo
"2001 lagen die kubanischen Schüler der vierten und fünften Klasse bei einem Test der UNESCO weit vor den anderen lateinamerikanischen Ländern – und deutlich vor Deutschland, wie uns die PISA Studie gezeigt hat.


Alle Jubel-Statistiken, die aus Kuba kommen, sind mit äußerster Vorsicht zu genießen. Bei dem Bildungsvergleich mit den lateinamerikanischen Ländern soll Kuba beispielsweise einfach höherklassige Schüler zum Test geschickt haben. Und an der PISA-Studie nimmt Kuba meines Wissens gar nicht teil.




Andere latinamerikanische Länder scheinen ganz angetan vom kubanischen Bildungsniveau und importieren dessen Ergebnisse in Form von Lehrern und Ärzten.

Zitat von ElHombreBlanco

Desweiteren kannst du von einer weiteren Verschlechterung des durchschnittlichen Bildungsniveaus kubanischer Schüler zwischen 2001 und 2011 ausgehen.



Das kann ich nicht beurteilen, und du wahrscheinlich auch nicht, auch wenn du trotzdem davon ausgehst.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#135 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 19:00

Zitat von pfloggo
Andere latinamerikanische Länder scheinen ganz angetan vom kubanischen Bildungsniveau und importieren dessen Ergebnisse in Form von Lehrern und Ärzten.


Natürlich ist Kuba im Vergleich zu vielen lateinamerikanischen Ländern nicht schlecht. Das ist aber auch keine Kunst, besser als beispielsweise Honduras, Nicaragua oder Bolivien zu sein. Aber dass Kuba in fairen Vergleichstests wesentlich besser abschneiden würde, als beispielsweise Chile, daran habe ich meine Zweifel.

Den offiziellen Link zu der PISA-Studie, die du hier zitierst, hätte ich übrigens mal gerne.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#136 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 19:15

Zitat von pfloggo
Im Human Development Index liegt Kuba auf einer Ebene mit dem Westen (Europa/USA). Und das in einem Land mit einen ^BIP von 3.600€/Kopf. Das sind erstmal die Fakten.


Das sind keine Fakten, sondern Propaganda.

Kubas HDI-Kennzahlen sind auf den Punkt optimiert, der Rest kann damit nicht mithalten. Die Einschulungsquote sagt nichts über das Bildungsniveau aus, sondern nur, dass die Kinder in dieser Zeit nicht auf der Straße oder bei der Arbeit rumhängen, was gegenüber vielen Entwicklungsländern durchaus ein großer Fortschritt ist. Die Kindersterblichkeit wird u.a durch Zwangsabtreibung bei Risikoschwangerschaften "erreicht". Die durchschnittliche Lebenserwartung dürfte einigermaßen korrekt sein. Das BIP pro Kopf der Bevölkerung ist stark schöngerechnet. Die Berechnungsmethode ist international nicht anerkannt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.207
Mitglied seit: 10.12.2004

#137 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 19:18

Zitat von pfloggo

"2001 lagen die kubanischen Schüler der vierten und fünften Klasse bei einem Test der UNESCO weit vor den anderen lateinamerikanischen Ländern – und deutlich vor Deutschland, wie uns die PISA Studie gezeigt hat. Nach Aussagen von Weltbankpräsident James Wolfenson Ende 2002 sei es Kuba gelungen, die Einschulungsquote auf 100 % zu steigern. Die Analphabethenquote liegt bei 0,2 %. Nach dem UNESCO-Education for All Development Index (2004) gehört Kuba zu den am höchsten entwickelten Ländern der Welt im Bildungsbereich (neben Kanada, Finnland und Südkorea). Als Folge davon hat Kuba eine hervorragend ausgebildete Bevölkerung."
aus http://www.ess-europe.de/zahnarzt/kuba.htm
Finnland, Kanada und Südkorea gehören mit zur Spitzengruppe bei den PISA Studien.
Gruß
pfloggo


Statistiken sind so eine Sache. Wie ging noch der Spruch : traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
Cuba läßt sich nicht gern in die Karten gucken, bei Bildung und Gesundheit schon gar nicht.
Eine 100 % Einschulungsquote ist wie ein 100 % Wahlergebnis, stumpf falsch.
Wie du den UNESCO Test, bei dem sich Cuba auch nicht hat in die Karten gucken lassen, mit der Pisa Studie vergleichen kannst, ist mir schleierhaft, und, du wirst leicht unglaubwürdig, wenn du dann auch noch den Rückschluß führst, das Cuba auf dem Bildungsniveau von Finnland ist.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.207
Mitglied seit: 10.12.2004

#138 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 19:26

Zitat von pfloggo

Ich weiss nicht, ob die gesamte Schulausbildung in Kuba besser oder schlechter ist. Ich weiss aber, dass ich meine Tochter sofort für begrenzte Zeit auf eine kubanische Schule schicken würde, wie auch in viele andere Länder mit nachgewiesen schlechterem Schulsystem als Deutschland.

Was sie z.B. in 6 Monaten Auslandsaufenthalt an sozialer und kultureller Kompetenz lernt, ist auch die Wiederholung einer Klasse in Deutschland wert.

Gruß

pfloggo


Sicher erfährt jeder Auslands-Schüler eine Aufwertung seiner sozialen und kulturellen Kompetenz, das ist ja auch Sinn und Zweck. Allerdings muß in den wenigsten Fällen eine Klasse wiederholt werden.
Warum gehst du davon aus, das, wenn deine Tochter 6 Monate in Cuba zur Schule geht, sie eine ganze Klasse in D wiederholen muß, zumal doch das cubanische Schulsystem auf finnischem Niveau ist ?

pfloggo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 203
Mitglied seit: 21.09.2006

#139 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 19:27

Zitat von ElHombreBlanco

Zitat von pfloggo
Andere latinamerikanische Länder scheinen ganz angetan vom kubanischen Bildungsniveau und importieren dessen Ergebnisse in Form von Lehrern und Ärzten.


Natürlich ist Kuba im Vergleich zu vielen lateinamerikanischen Ländern nicht schlecht. Das ist aber auch keine Kunst, besser als beispielsweise Honduras, Nicaragua oder Bolivien zu sein. Aber dass Kuba in fairen Vergleichstests wesentlich besser abschneiden würde, als beispielsweise Chile, daran habe ich meine Zweifel.

Den offiziellen Link zu der PISA-Studie, die du hier zitierst, hätte ich übrigens mal gerne.




Bildung in Chile:
http://chile-informationen.de/chile-bildungssystem/
http://www.eed.de/ueberblick.archiv/one....page.200301.032

Waren auf der ersten Seite in google. Mehr Ahnung von Chile hab ich nicht.

Ich hab nie aus einer PISA Studie zitiert. Ich hab aus einem Artikel auf Ess-Europe zitiert, der beruht sich auf die UNESCO. Hat nix mit Pisa zu tun. Link hatte ich dazu angegeben als Quelle.

Über Pisa habe ich hab sogar gesagt, dass ich kurz in den Pisadatenbanken nachgeschaut hab, aber keinen Hinweis darauf gefunden habe, dass Kuba irgendwann mal daran da teilgenommen hat.

pfloggo

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#140 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 19:30

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#141 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 19:33

Zitat von pfloggo
Ich hab aus einem Artikel auf Ess-Europe zitiert,

[...]

Über Pisa habe ich hab sogar gesagt, dass ich kurz in den Pisadatenbanken nachgeschaut hab, aber keinen Hinweis darauf gefunden habe, dass Kuba irgendwann mal daran da teilgenommen hat.


Da sieht du, wie glaubwürdig deine Quelle ist, aus der du so fleißig zitierst.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.207
Mitglied seit: 10.12.2004

#142 RE: zur schule in kuba
16.02.2011 19:41

Zitat von pfloggo


Ob das kubanische Schulsystem besser oder schlechter ist als das Deutsche, will ich gar nicht beurteilen müssen. Ich ziehe aber meinen Hut vor der Leistung Kubas ein solches Schulsystem aufrecht zu erhalten in der wirtschaftlichen Lage in der es sich befindet.



Da gebe ich dir vollkommen Recht.

Zitat von pfloggo
Es hat es in dieser Zeit ausserdem geschafft, allen gesellschaftlichen Grppen, Weissen wie Schwarzen, Männern wir Frauen, gleichen Zugang zur Bildung zu gewähren - in einem Land, in dem vor 50 Jahren noch eine Rassendiskriminierung herrschte, die der in den Südstaaten der USA vergleichbar war. Das sieht in Europa und Nordamerika ganz anders aus.



Hier ist wohl eine riesen Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis. Im cubanischen Bildungswesen wie in der gesamten Gesellschaft.

Zitat von pfloggo
Gegenargumente hab ich nicht gehört, die über das Niveau von Stammtischparolen hinaus gehen.



Lies dir mal deine Statements nochmal in Ruhe durch, du wirst feststellen, das du die Gegenargumente selbst lieferst.

Grundsätzlich hilft hier aber kaum die theoretische Auseinandersetzung. Mach mal eine Feldstudie.
Wenn deine Tochter dir dann erzählt, wieviele Videos heute im Unterricht gesehen wurden, weil die Lehrerin mit ihrer Oma zum Arzt mußte und deine Tochter dir dann von der neuen Lehrerin vorschwärmt, die gerade 18 ist, kommst du vielleicht auch ins Grübeln.
Wenn deine Tochter dann im richtigen Alter ist, und dir erzählt, mit welchen Freundinnen die Lehrer im Landschulheim poppen, hörst du bald auf zu grübeln.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#143 RE: zur schule in kuba
17.02.2011 00:18

ich kenne meine Ex, die ist ja noch vor 1990 zur Schule gegangen - die wußte NICHTS aber auch gar NICHTS - klar können viele lesen und auch rechnen, aber sonst? wie ist die Hauptstadt von Estland? Wie Estland? Gibt doch gar keinen Staat der so heißt - hier schau in meinen Atlas - da steht sowas nicht drin.

Und dann die Studienrichtung Computisacion :D oder wie auch immer - Fremdsprachen? Hello my frenggg, ich kenn einige die ihre Bildung VOR der Revolution erworben haben - die hatten Ahnung. Sicher können auch einige deutsch - aber das war wohl nicht Teil ihrer Schulbildung. Selbst die Mongolei hat eine bessere Schulbildung als Cuba.

Wär mein Sohn bei seiner Mutter geblieben, dann wär jetzt Hauptschule angesagt und nicht Gymnasium - es liegt auch viel am Elternhaus.

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.176
Mitglied seit: 18.07.2008

#144 RE: zur schule in kuba
17.02.2011 07:09

Zitat von San_German
..wie ist die Hauptstadt von Estland? Wie Estland? Gibt doch gar keinen Staat der so heißt -
hier schau in meinen Atlas - da steht sowas nicht drin.



Na, ja. Was Erdkunde angeht sind unsere jungen Leute aber auch nicht besser! Wenn man so manche im TV sieht,
die wissen auch nur die ungefähre Anzahl unserer Bundesländer. Wo jeder weiss, daß wir 17 haben
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#145 RE: zur schule in kuba
17.02.2011 08:54

Lesebuch 1. Klasse. Bei uns findet man vielleicht ein buntes Bildchen von einem Jungen mit einem Ball und der erste Satz, den unsere Kinder lesen lernen ist: "Das ist Paul" und "Paul hat einen Ball". In Kuba gibt es sowas auch, 1:1. Allerdings mit einem Bild vom ollen Che und dem Satz "Eso es Che" und "nosotros queremos a Che".... .

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#146 RE: zur schule in kuba
17.02.2011 09:06

Zitat von ElHombreBlanco


Kubas HDI-Kennzahlen sind auf den Punkt optimiert, der Rest kann damit nicht mithalten. Die Einschulungsquote sagt nichts über das Bildungsniveau aus, sondern nur, dass die Kinder in dieser Zeit nicht auf der Straße oder bei der Arbeit rumhängen, was gegenüber vielen Entwicklungsländern durchaus ein großer Fortschritt ist. Die Kindersterblichkeit wird u.a durch Zwangsabtreibung bei Risikoschwangerschaften "erreicht". Die durchschnittliche Lebenserwartung dürfte einigermaßen korrekt sein. Das BIP pro Kopf der Bevölkerung ist stark schöngerechnet. Die Berechnungsmethode ist international nicht anerkannt.

........

Das sind keine Fakten, sondern Propaganda.

Zum Glück erkennst du es selbst, sonst hätte ich jetzt geschrieben: 1:1 aus der Gusanopresse abgeschrieben...

S

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#147 RE: zur schule in kuba
17.02.2011 09:07

Zitat

h kenne meine Ex, die ist ja noch vor 1990 zur Schule gegangen - die wußte NICHTS aber auch gar NICHTS - klar können viele lesen und auch rechnen, aber sonst? wie ist die Hauptstadt von Estland? Wie Estland? Gibt doch gar keinen Staat der so heißt - hier schau in meinen Atlas - da steht sowas nicht drin.




Die Hauptstadt hießt, Moskau....

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#148 RE: zur schule in kuba
17.02.2011 09:09

Zitat

llerdings mit einem Bild vom ollen Che und dem Satz "Eso es Che" und "nosotros queremos a Che"....


Wo ist das Problem.......

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#149 RE: zur schule in kuba
17.02.2011 09:10

Zitat

Schulbildung. Selbst die Mongolei hat eine bessere Schulbildung als Cuba.



Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#150 RE: zur schule in kuba
17.02.2011 09:17

Zitat
meine Ex, die ist ja noch vor 1990 zur Schule gegangen - die wußte NICHTS aber auch gar NICHTS -
...................
Selbst die Mongolei hat eine bessere Schulbildung als Cuba.


Bloß weil deine Ex doof war?

S

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kinder mit residencia auf "normale" Schule......
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von camillo
16 11.05.2016 16:42
von camillo • Zugriffe: 1310
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de