Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 163 Antworten
und wurde 6.992 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
leche
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied


Beiträge: 93
Mitglied seit: 13.10.2004

zur schule in kuba
12.12.2010 18:06

Gibt es jemanden der sein deutsches Kind in Kuba zur Schule schickt?
Es gibt ja die Möglichkeit zur "Wohnsitznahme in Kuba" (siehe:Dokument der Botschaft)

Chris

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.174
Mitglied seit: 18.07.2008

#2 RE: zur schule in kuba
12.12.2010 18:21

Tut mir leid, wenn ich so hart antworte.
Für mich gäbe es absolut keinen Grund,
mein Kind in Cuba zur Schule gehen zu lassen.
Höchstens, wenn ich Diplomat dort wäre....
Aber, öffentliches Schulsystem?
Schon am frühen Abend einen getrunken oder warum diese Frage?
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#3 RE: zur schule in kuba
12.12.2010 19:15

Warum nicht die kleinen bekommen eine hübsche Uniform und Halstuch. Die Grundschule ist mit Sicherheit nicht schlecht besser als das Pisa Schlußlicht Deutschland allemal. Die rote Pampe muß man halt in kauf nehmen. Das Problem kommt, wenn die Kinder nach Deutschland kommen. Wenn es zu spät wird, kann man nur nach Berlin ziehen und die Kinder auf die span. Schule schicken. Mein adoptiv Junge kam mit 10 Jahren aus Ghana(Acra). Bis auf deutsch (logisch)war er in allen Fächern schon weiter als die Deutschen Kinder. Jetzt hat er ein gutes zweier Abi und spricht so nebenbei noch deutsch,engl, niederländisch,franz und zwei afrik.Dialekte.Ich wäre in der Sache recht Aufgeschlossen.

leche
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied


Beiträge: 93
Mitglied seit: 13.10.2004

#4 RE: zur schule in kuba
12.12.2010 21:42

Es muß ja nicht immer alles gleich negativ sein. Mich würden die Randbedingungen interessieren unter denen so etwas möglich ist, daher auch meine Frage ob jemand praktische Erfahrung hat.

Älter als 10 Jahre (Grundschule zu Ende) um dann weiter in Deutschland zur Schule zu gehen, würde ich auch eher problematisch bewerten.

Interessant wäre unter Umständen auch die Frage nach Krankenversicherung, denn wie ich höre mußten einige Ausländer bzw. Kubaner mit Ami-Pässen o.ä. Ihre fremde Staatsangehörigkeit genau deshalb aufgeben. Es wird ja nun erwartet daß die sich zu nicht ganz unerheblichen Kosten (ab 1,20/Tag?) versichern.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#5 RE: zur schule in kuba
12.12.2010 23:19

Über Krankenversicherung brauchst du nicht mehr nachzudenken, sobald das Kind die "Wohnsitznahme" vollzogen hat. Dann kommt es automatisch in den "Genuss" der kostenlosen kubanischen Krankenversorgung.

Stellt sich nur die Frage nach dem "warum" und was dann aus dem armen deutschen Kind später mal werden soll, wenn es in Kuba aufwächst. Die zwei favorisierten Berufswünsche sind nach Umfragen an Grundschulen dort derzeit immer noch Turista und Jinetera. Wobei die Chance zu ersterem wesentlich geringer ist.

leche
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied


Beiträge: 93
Mitglied seit: 13.10.2004

#6 RE: zur schule in kuba
13.12.2010 07:24

Das glaube ich so nicht:
Die Krankenversicherung ist seit neuestem Deine Sache.
Es gab da eine Gesetzesänderung um den "Sozialschmarotzer" die das großzügige System ausnutzen Einhalt zu gebieten. Dazu gehören meines Wissens nach solche die einen ausländischen Pass oder eine PRE haben.

Gleiches gilt seitdem auch für Touristen die man zum Abschluß einer Auslands-KV verpflichtet hat.

Interessant wäre definitiv zu wissen, ob das auch für Kinder gilt, die in Kuba zur Schule gehen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#7 RE: zur schule in kuba
13.12.2010 20:35

Zitat von leche
Das glaube ich so nicht:

Glaube ist das Gegenteil von Wissen. Wer die residencia permanente hat, ist auch automatisch kubanisch krankenversichert. Ohne residencia gibts normalerweise keinen Aufenthalt über 60 Tage und erst recht keinen Schulbesuch. Aber wenn du es besser weißt, probiers einfach aus.

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.987
Mitglied seit: 03.07.2004

#8 RE: zur schule in kuba
14.12.2010 20:29

Bildung in Cuba
----------------------------------------------------------------------
Ist zwar schon ein paar Tage her,aber Guzzi hatte eine gute
Beobachtungsgabe was Cubanische Realitäten sind.
(Und besser geworden ist das nicht)

leche
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied


Beiträge: 93
Mitglied seit: 13.10.2004

#9 RE: zur schule in kuba
14.12.2010 22:08

Mir geht es vorrangig um die Grundschule. Höhere Stufen kann ich mir nicht als wirklich sinnvoll (außer zum Genuß eines Auslandsstudiensemesters) vorstellen...

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#10 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 00:35

Welche, dem Kindeswohl entsprechende, Gründe kann es denn geben, sein Kind auf die cubanische Grundschule schicken zu wollen ?

leche
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied


Beiträge: 93
Mitglied seit: 13.10.2004

#11 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 07:27

Zitat von flicflac
Welche, [...] Gründe kann es denn geben, [...]



private, zum Beispiel...

Abgesehen davon: Die Welt ist nicht schwarz-weiß. Im Vergleich zu Deutschland stehen andere Länder schulisch gar nicht so übel da. Ich schließe mich da meinem Vorredner an, das es durchaus positive Seiteneffekte haben kann, eine zeitlang im Ausland zu lernen.

Ein ehemaliger Arbeitskollege aus Berlin hat seine Kinder etwa nach der zweiten Klasse in Polen zur Schule gehen laßen. Zitat: "Die verblöden hier, während es in Polen richtig vorwärts geht und die Kinder gefordert und gefördert werden."

Unsere Nachbarin in Kuba ist Lehrerin und ich bin überzeugt, daß sie und Ihre Kollegen einen ausgezeichneten Job mit den Kindern machen.

Wie schon gesagt, mich würden Erfahrungswerte interessieren.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 08:44

Die Grundschule in Kuba ist deutlich besser als hier zulande(Seremos como el Che beiseite)
Das sagt nicht nur die Pisa-Egebnisse....

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 10:43

Zitat von leche

Zitat von flicflac
Welche, [...] Gründe kann es denn geben, [...]



private, zum Beispiel...




au, leche, das schmerzt

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.242
Mitglied seit: 25.05.2005

#14 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 10:57

Ich finde auch, daß es gerade bei der primaria und der secundaria sehr auf die Lehrerin ankommt (und natürlich auch auf die Eltern), auch wenn viel Zeit mit politischem Schrott vertan wird.

Ich habe den Werdegang der Tochter meiner Freundin seit Ende der primaria bis zum pré/pré vocacional verfolgt. Letzteres hat übrigens - auch hier mal abgesehen von der politischen Indoktrinierung - ein hohes Niveau (ist aber auch sehr schwer, dort zugelassen zu werden). Ich bin heute noch begeistert gerade von der Lehrerin, die sie auf der secundaria hatte.

Auch wenn die Schüler sehr gut in der Schule sind, finde ich es übrigens sinnvoll, konstant zusätzlichen Unterricht von guten Privatlehrern zu organisieren, was übrigens gerade von guten Schülern öfter so gehandhabt wird (auch von den universitarios).
Nicht im Sinne von Nachhilfe, sondern mehr als Erweiterung der eigenen Kenntnisse. Das kostet zudem ja auch wenig.

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#15 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 11:17

Ein Freund von mir wohnt seit 20 Jahre in Kuba und seiner Einschätzung nach sind die Kinder nach 10 Schuljahren etwa 2 Jahre hinter her, im Vergleich zu Deutschland. Dies betrift die Grundfächer Spanisch, Mathematik, Chemie, Physik. Bei Fächern wie Fremdsprachen, Geschichte, Geografie, Sozialkunde ist die Bildung in Kuba Systembedingt bestenfalls auf Niveau 5-6 Klasse Hauptschule.

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.871
Mitglied seit: 25.12.2005

#16 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 11:38

Zitat von sigurdseifert
Bei Fächern wie Fremdsprachen, Geschichte, Geografie, Sozialkunde ist die Bildung in Kuba Systembedingt bestenfalls auf Niveau 5-6 Klasse Hauptschule.

Von Niveau kann man da nicht sprechen.

Es handelt sich um Gehirnwäsche, das lässt sich nicht in irgend welche Niveaustufen einordnen.


"Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen - abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind."
Winston Churchill

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.242
Mitglied seit: 25.05.2005

#17 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 11:43

Zitat von sigurdseifert
sind die Kinder nach 10 Schuljahren etwa 2 Jahre hinter her, im Vergleich zu Deutschland. Dies betrift die Grundfächer Spanisch, Mathematik, Chemie, Physik. Bei Fächern wie Fremdsprachen, Geschichte, Geografie, Sozialkunde ist die Bildung in Kuba Systembedingt bestenfalls auf Niveau 5-6 Klasse Hauptschule.


Hinsichtlich des allgemeinen Niveaus auf den primarias und secundarias würde ich das ähnlich sehen und die "prés de la calle" sind auch nicht viel besser. Aber wie gesagt, man kann das ja auch etwas steuern.

Es gibt ja schließlich auch auf Kuba genügend intelligente und gebildete Menschen, auch wenn das hier einige nicht glauben wollen.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 11:45

Zitat

Es gibt ja schließlich auch auf Kuba genügend intelligente und gebildete Menschen, auch wenn das hier einige nicht glauben wollen.







Und dazu intelligenste, gebildesteste...

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 11:45

Zitat von Chaval

Zitat von sigurdseifert
Bei Fächern wie Fremdsprachen, Geschichte, Geografie, Sozialkunde ist die Bildung in Kuba Systembedingt bestenfalls auf Niveau 5-6 Klasse Hauptschule.

Von Niveau kann man da nicht sprechen.

Es handelt sich um Gehirnwäsche, das lässt sich nicht in irgend welche Niveaustufen einordnen.



Cubano504
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.180
Mitglied seit: 28.06.2004

#20 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 14:32

Hab gehört, dass es in Havanna eine internationale Schule geben soll.

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#21 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 18:07

Ich bin überzeugt das die Grundschule solide Arbeit leistet. Sicher seinen Namen Tanzen lernt man dort nicht, auch wird Leistung gefragt. Die Ossis haben schließlich auch die Schulprobaganda ohne folgen überstanden.

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#22 RE: zur schule in kuba
15.12.2010 20:10

[quote="sigurdseifert"]Ein Freund von mir wohnt seit 20 Jahre in Kuba und seiner Einschätzung nach sind die Kinder nach 10 Schuljahren etwa 2 Jahre hinter her, im Vergleich zu Deutschland. ]

Na da hat er aber die Entwicklung der Schulbildung hier in den letzten 20 Jahren nicht mitgekriegt-- ist auch nicht gerade positiv verlaufen

CastroXL
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 432
Mitglied seit: 20.12.2001

#23 RE: zur schule in kuba
17.12.2010 18:04

Die internationale Schule ist in Miramar und entspricht den weltweit gültigen Standards für International Schools.
Zu finden hier:
http://www.ishav.org

Eine schöne Weihnacht,

Michael
..................................................
Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muß anders werden, wenn es besser werden soll. (Georg Christoph Lichtenberg)

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.812
Mitglied seit: 09.05.2006

#24 RE: zur schule in kuba
17.12.2010 23:27

Frage : glaubt hier wirklich jemand ,dass es einen gibt der sein Kind
für mehrere Jahre in Kuba zur Schule schickt ??

Ist doch schon erstaunlich wieviele Naive es gibt

Ansonsten weiss ich nicht was die Kinder von Leche ( chris) verbrochen
haben , als das man sie nach Kuba verbannen will ??


Gruss Pauli

PS : wofür diesen Thread ??

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#25 RE: zur schule in kuba
17.12.2010 23:33

Zitat

Ansonsten weiss ich nicht was die Kinder von Leche ( chris) verbrochen
haben , als das man sie nach Kuba verbannen will ??


für manch verwöhntes kind mal ein gutes kontrastprogramm
und die grundschule geht grad noch, aber dann....



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kinder mit residencia auf "normale" Schule......
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von camillo
16 11.05.2016 16:42
von camillo • Zugriffe: 1310
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de