Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 149 Antworten
und wurde 7.778 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Günter
Beiträge:
Mitglied seit:

Rucksackreise
21.08.2008 10:03

Kann man 70 Tage oder auch etwas länger bleiben?
Ist es immer noch notwendig, daß man zur Beantragung eines Visas eine Hotelbuchung für drei Tage vorlegen muß oder genügt die Angabe einer Casa Particular mit Anschrift?
Wie kommt man zu Bargeld? Gibt es Geldautomaten? Akzeptieren diese Visa plus?
Woran erkennt man, wem ein Fahrzeug gehört? Gibt es spezielle Kennzeichen?
Gibt es Internetservice und wie häufig, wieviel kostet das?
Haben die Casas Particulares Einzel- oder Doppelbetten?
Besteht in den Casas Particulares Kochgelegenheit? Wir möchten 10 Wochen bleiben und uns gesund ernähren. Da können wir uns nicht behelfsmäßig ernähren. Unser erster Aufenthalt in der Dominikanischen Republik dauerte nur drei Wochen, und anschließend waren wir noch 7 Wochen in den USA. Das ist hier aber nicht möglich. Wir waren noch nie bei Mac Donalds und haben in den letzten 10 Jahren keine Pizza gegessen.
Ist Toilettenpapier wirklich Mangelware, so daß man es von hier mitnehmen muß?
Sind Wanderungen in die einsame Natur möglich, ohne daß man überfallen wird? Halten die Busse nur an festen Haltestellen oder auch auf Wunsch.
Kann man sich unterwegs aufpicken lassen? Wer hat damit Erfahrung?
Wir sind in der Dominikanischen Republik zweimal überfallen worden, uns reicht das!
Kann man Trinkwasser kaufen?
Gibt es auf Kuba eine deutsche Botschaft oder ein deutsches Konsulat? Wenn ja, sind die Mitarbeiter hilfsbereit?
Es mögen sich nur Leute melden, die einschlägige Erfahrungen haben. Vermutungen helfen uns nicht weiter.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#2 RE: Rucksackreise
21.08.2008 10:10
Kann man 70 Tage oder auch etwas länger bleiben? nein, nicht ohne zwischenzeitige Ausreise

Ist es immer noch notwendig, daß man zur Beantragung eines Visas eine Hotelbuchung für drei Tage vorlegen muß oder genügt die Angabe einer Casa Particular mit Anschrift? ja, kann auch fingiert sein

Wie kommt man zu Bargeld? Gibt es Geldautomaten? Akzeptieren diese Visa plus? abheben am Bankschalter mit KK (keine US-KK)

Woran erkennt man, wem ein Fahrzeug gehört? Gibt es spezielle Kennzeichen? Farbe der Kennzeichen

Gibt es Internetservice und wie häufig, wieviel kostet das? Nur in wenigen Hotels / IN-Cafes in grossen Städten, ab 6 CUC / Stunde

Haben die Casas Particulares Einzel- oder Doppelbetten? beides, normal ist Doppelbett

Besteht in den Casas Particulares Kochgelegenheit? Wir möchten 10 Wochen bleiben und uns gesund ernähren. offiziell nein, in der Praxis vereinzelt/selten "CP independiente"

Ist Toilettenpapier wirklich Mangelware, so daß man es von hier mitnehmen muß? im Shoppie, eher teuer

Sind Wanderungen in die einsame Natur möglich, ohne daß man überfallen wird? idR ja, einige Stadtteile in Hvanana und SdC nach Dunkelheit meiden

Halten die Busse nur an festen Haltestellen oder auch auf Wunsch. Fahrplan, Busse ausserhalb von Grossstädten selten

Kann man sich unterwegs aufpicken lassen? Wer hat damit Erfahrung? offizell verboten für Kubaner mit Autos, Touristen mitzunehmen, jedoch mit Camion, Ochsenkarren etc. möglich. Bei Kubanern Fortbewegungsart No. 1.

Kann man Trinkwasser kaufen? ja, im Shoppie abgepackt oder von Kubanern. Achtung, Montezumas Rache (ungeniessbar ohne Abkochen)

Gibt es auf Kuba eine deutsche Botschaft oder ein deutsches Konsulat? Wenn ja, sind die Mitarbeiter hilfsbereit? Ja, hilfsbereit nein

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#3 RE: Rucksackreise
21.08.2008 10:31

Günter
Zitat:Ist Toilettenpapier wirklich Mangelware, so daß man es von hier mitnehmen muß?

Frag doch Guzzi, der ist Spezialist

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#4 RE: Rucksackreise
21.08.2008 10:36
In Antwort auf:

Es mögen sich nur Leute melden, die einschlägige Erfahrungen haben. Vermutungen helfen uns nicht weiter.


Du solltest zuallerest mal einen Reiseführer lesen...

In Antwort auf:

"Kann man sich unterwegs aufpicken lassen? Wer hat damit Erfahrung? "


Kann man schon, trampen ist aber relativ zeitaufwändig, am besten morgens um 5 an der Strasse stehen wo die camiones vorbeikommen und dann mit etwas Glück erwischt man eine Mitfahrgelegenheit...

S

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#5 RE: Rucksackreise
21.08.2008 10:45
Hier gibt es ausführliche Informationen für Individualreisende (nicht-kommerzielle Links)

CUBA-Individual.com

Lonely Planet-Thorntree-Forum

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#6 RE: Rucksackreise
21.08.2008 10:45

In Antwort auf:

Ist Toilettenpapier wirklich Mangelware, so daß man es von hier mitnehmen muß? i


Du scheinst deine Infos aus dem 'periodo especial' zu haben...

Übrigens, und das ist jetzt eine wirkliche Insider-Info...



...auf dem campo, wo es tatsächlich hin und wieder kein Klopapier gibt, benutzt man entkernte Maiskolben....

S

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Rucksackreise
21.08.2008 10:46
Hab mir grad folgende Punkte lange überlegt:

a) Wie hast Du hier in dieses Forum gefunden geschweige denn bis in die DomRep / USA, wenn Du offenbar nichtmal Willens bist, die einfachsten Fragen selbst zu recherchieren?

b) Soll ich Dir überhaupt antworten?

Beide Fragen konnte ich mir nicht zweifelsfrei benatworten, dennoch:


In Antwort auf:
Kann man 70 Tage oder auch etwas länger bleiben?


30 Tage + 30 tage vor Ort Verlängerung = 60 Tage - das ist das Maximum für ein A1-Visa (Touristenkarte). Danach muss man raus, und wenns nur für ne Tagesreise nach z. B. Mexiko ist, wo man am Flughafen gleich ne neue Touri-Karte kaufen kann (und somit theoretisch wieder 30+30 Tage bleiben könnte).

In Antwort auf:
zur Beantragung eines Visas eine Hotelbuchung für drei Tage vorlegen


Nein! Letzte Woche auf der Botschaft in Bern hab ich 1x A1 und 1x A2 (familiar, nur wenn man Familie 1. Grades auf Kuba hat). Keinerlei Nachfrage nach casa particular oder gar Hotel beim A1. Beim A2 muss man schon angeben, wo man (privat) wohnen wird - was aber auch nciht auf dem Passeinkleber vermerkt wurde.

In Antwort auf:
Wie kommt man zu Bargeld? Gibt es Geldautomaten? Akzeptieren diese Visa plus?


Mitbringen von zu Hause. Geldautomaten gibt es in allen grösseren Städten, ansonsten mit Kreditkarte und Reisepass zum Schalter. Visa und Mastercard werden in der Regel akzeptiert. Visa soll aber besser sein als Mastercard. Normale EC-Karten gehen nicht! Banken haben in der regel den besseren Wechselkurs als "Wechselstuben" (cadeca). Dafür haben die cadecas länger offen. Banken kansnt Du spätestens ab 15:00 Uhr vergessen.

In Antwort auf:
Woran erkennt man, wem ein Fahrzeug gehört? Gibt es spezielle Kennzeichen?


weißes Kennzeichen = Minister
gelbes Kennzeichen = Privates Fahrzeug
blaues Kennzeichen = Staatliches Fahrzeug
rotes Kennzeichen = Leihwagen
oranges Kennzeichen = ausländische Unternehmer
grünes Kennzeichen = Verteidigungsministerium

In Antwort auf:
Gibt es Internetservice und wie häufig, wieviel kostet das?


In grösseren Städten vorallem in Hotels eigentlich ständig verfügbar, meist jedoch sehr langsam. Oder bei grösseren ETECSA-Filialen. Preis hab ihc jetzt icht mehr im Kopf, ist zu lang her. Aber günstig sit es nicht, in Hotels werden teils unverschämte Preise ausgerufen, um "Strassentouris" draussen zu halten (z. B. Hotel Parque Central).

In Antwort auf:
Haben die Casas Particulares Einzel- oder Doppelbetten?


Zumeist Doppelbessten (matrimonio)

In Antwort auf:
Besteht in den Casas Particulares Kochgelegenheit?


Nach Vereinbarung. Ne funktionstüchtige Küche ist immer vorhanden, wird aber in der Regel von der Wirting benutzt - und die will sich mit Euch durch den Vekauf von Essen noch ein Zubrot verdienen. Ich koche aber auch oft selbst oder bereite mir Salate zu.

In Antwort auf:
Ist Toilettenpapier wirklich Mangelware, so daß man es von hier mitnehmen muß?


Nein, der Casa-Wirt sollte dafür sorgen, dass Papier vorhanden ist. Ansonsten kann man ja mal im Devisenladen selbst ne Rolle kaufen gehen. Da gibt es immer. Hatte nie Probleme mit fehlendem Papier. Nur auf den Restauranttoiletten - da "reicht" es Dir dann die Klofrau oder er Klomann (meinst Servietten). Aber für "grosse" Geschäfte empfiehlt sicher diese eher zu Hause in der casa zu verichten oder unterwegs in ein grösseres Hotel gehen - die haben meist gepflegte Anlagen.

In Antwort auf:
Sind Wanderungen in die einsame Natur möglich, ohne daß man überfallen wird?


Möglich sicher - eine Nicht-Überfallenwerden-Garantie gibt's aber nicht. Insgesamt ist das Land entspannter als die Stadt. Irgendwo in der Pampa im Dunkeln rumspazieren oder gar wild campen (verboten) würd ich aber eher nicht empfehlen.

In Antwort auf:
Halten die Busse nur an festen Haltestellen oder auch auf Wunsch


Kann so gernerell nicht benatwortet werden. Inder Stadt an festen Haltestellen, am Land ist denk ich alles möglich. Auf der Autobahn (Busse=LKW, wo auf der Ladefläche mitgefahren wird) eher an "Sammelpunkten", also neuralgischen Knoten, wo viele auf transporte warten.

In Antwort auf:
Kann man sich unterwegs aufpicken lassen?


Für Kubaner (mit gelbem Numemrschild) ist es grndsätzlich verboten, Ausländer zu transportieren. Aber versuchen könnte Ihr es, wenn Ihr viel Zeit habt. Es gibt immer wieder welche, die halten oder von sich aus trotz "Gelbem" nen Transport anbieten. Zeigt beim "Daumen raus" (auf Kuba: erhobene Hand, ähnlich eines Winkens) einen Geldschein - es wird gerade von yumas Bezahlung erwwartet, wenn Ihr transportiert werdet.

In Antwort auf:
Wir sind in der Dominikanischen Republik zweimal überfallen worden, uns reicht das!


DomRep ist wesentlich gefährlicher als Kuba - aber auch dort kann man Überfälle nicht ganz ausschliessen. Vorallem Taschendiebstahl und Entreiss-Diebstähle sind nicht unbekannt. Einfach vernünftig verhalten und nicht nachts um 3 besoffen mit der Goldkette am Hals durch die Strassen wanken.

In Antwort auf:
Gibt es auf Kuba eine deutsche Botschaft oder ein deutsches Konsulat? Wenn ja, sind die Mitarbeiter hilfsbereit?



In Havanna - aber ergoogel Dir die Adresse doch selber. Hilsbereit? Bei was? Wenn Du in Not bist sicher, das ist den ihr Job. Aber wenn Du sie mit tausend Fragen löcherst, deren Antworten Du ganz einfach andernorts selbst recherchieren könntest, dann denke ich, haben sie dafür kein Verständnis.

So, jetzt noch einige Links für Dich:

http://www.google.de
http://www.de.wikipedia.org
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Rucksackreise
21.08.2008 10:51


habal-viel70 - erzähl doch keinen Müll:

Ist es immer noch notwendig, daß man zur Beantragung eines Visas eine Hotelbuchung für drei Tage vorlegen muß oder genügt die Angabe einer Casa Particular mit Anschrift? ja, kann auch fingiert sein FALSCH - braucht man nicht!

Besteht in den Casas Particulares Kochgelegenheit? Wir möchten 10 Wochen bleiben und uns gesund ernähren. offiziell nein, in der Praxis vereinzelt/selten "CP independiente" Hast Du schon mal eine casa ohne Küche gesehen? Man muss nur verhandeln, dass man die Küche gern als Selbstversorger benützen möchte.


Sind Wanderungen in die einsame Natur möglich, ohne daß man überfallen wird? idR ja, einige Stadtteile in Hvanana und SdC nach Dunkelheit meiden Die einsame Natur von HAV-Centro und SdC

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#9 RE: Rucksackreise
21.08.2008 10:56

Zitat von Moskito
Übrigens, und das ist jetzt eine wirkliche Insider-Info...



...auf dem campo, wo es tatsächlich hin und wieder kein Klopapier gibt, benutzt man entkernte Maiskolben....

gibt es dazu noch eine bedienungsanleitung?

castro
patria o muerte

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#10 RE: Rucksackreise
21.08.2008 10:56
Zitat von Pasu Ecopeta
Besteht in den Casas Particulares Kochgelegenheit? Wir möchten 10 Wochen bleiben und uns gesund ernähren. offiziell nein, in der Praxis vereinzelt/selten "CP independiente" Hast Du schon mal eine casa ohne Küche gesehen? Man muss nur verhandeln, dass man die Küche gern als Selbstversorger benützen möchte.


also pasu, ich verstehe unter "Kochgelegenheit" eine eigene Küche, die ich für mich alleine nutzen kann. Und zwar innerhalb eines separaten Apartments.

Ich möchte jedenfalls nicht in der Küche des Vermieters brutzeln und mit einer vermutlich nicht kompletten Ausstattung hantieren müssen. Ausserdem wird man da wohl doch die Essens- und Kochzeiten der Familie beachten müssen, denn parallel kochen in einer Küche ist ja wohl auch illusorisch ..

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#11 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:00

In Antwort auf:

gibt es dazu noch eine bedienungsanleitung?

Aber bloß per PM...

S

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#12 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:03
In Antwort auf:

Ich möchte jedenfalls nicht in der Küche des Vermieters brutzeln und mit einer vermutlich nicht kompletten Ausstattung hantieren müssen. Ausserdem wird man da wohl doch die Essens- und Kochzeiten der Familie beachten müssen, denn parallel kochen in einer Küche ist ja wohl auch illusorisch ..

Wilma-70, warst du schon mal in Kuba?
Erstens sind die Küchen der Casas meist voll ausreichend ausgerüstet und zweitens werden sich die Wirtsleute in der Regel nach ihren Gästen richten und nicht umgekehrt und drittens gibt es in Kuba kaum jemals gemeinsame Essenszeiten der Familien, comprendes?

S

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#13 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:05

Zitat von Pasu Ecopeta
habal-viel70 - erzähl doch keinen Müll:

Ist es immer noch notwendig, daß man zur Beantragung eines Visas eine Hotelbuchung für drei Tage vorlegen muß oder genügt die Angabe einer Casa Particular mit Anschrift? ja, kann auch fingiert sein FALSCH - braucht man nicht!


Aha, "Hotelplan" schreibt dazu:

In Antwort auf:
Visum

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle angegebenen Länder:
(a) Slowakische Republik;
(b) Reisende im Besitz einer [1] Touristenkarte: Die kubanischen Konsulate bzw. Konsularabteilungen der Botschaften (s. Adressen) stellen sowohl für Einzelpersonen als auch an Reisebüros (für Pauschal- oder Individualreisen) Touristenkarten aus, die für je eine Reise für eine Dauer von 30 Tagen in Verbindung mit einer Hotelbuchung innerhalb von 180 Tagen ab der Ausstellung gültig sind. Eine Verlängerung kann in Kuba beantragt werden, wird in der Regel aber nur bei vorliegender Hotelbuchung genehmigt.
Bei der Einreise muss die Adresse der Unterkunft angegeben werden.
Ist ein Aufenthalt von mehr als 30 Tagen Dauer geplant, muss vor der Abreise im Herkunftsland ein Visum beantragt werden.

[2] Für Geschäftsreisen ist ein Visum erforderlich. Der Geschäftspartner in Kuba holt dafür eine Genehmigung ein, nach deren Erhalt die Botschaft im Wohnsitzland das Visum ausstellen kann. Falls dieses Visum nicht durch den Geschäftspartner in Kuba angewiesen wird, kann das Geschäftsvisum auch bei der Botschaft in Berlin beantragt werden (s. Adressen).



Einreisebestimmungen für Kuba

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

#14 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:05
VISA plus ist für Kuba nicht ausreichend! Es muss schon eine echte Kreditkarte sein, ob für die wenigen Geldautomaten oder die (überall mögliche) Auszahlung am Bankschalter. Oder Bargeld.

Das mit dem Toilettenpapier gilt für alle Importwaren: Alles was man für den täglichen Bedarf benötigt, ist frei zu kaufen, aber das vergleichsweise teuer! Wobei bei besonderen Ansprüchen (z.B. vollwertige oder ortsunübliche Ernährung) natürlich auch mal die Auswahl knapp werden kann. Kuba produziert nur sehr wenig selber. Importware wird zu staatlich kontrollierten Preisen mit rund 240-prozentigem Aufschlag verkauft.

Die Frage nach der deutschen Botschaft finde ich persönlich etwas seltsam. Sicher ist es nicht die Aufgabe einer diplomatischen Vertretung, Rucksack- oder auch andere Touristen zu betreuen, die es vor der Ankunft versäumt haben, sich ausreichend über das Reiseland zu informieren. Kuba ist kein Geheimtipp, und für Individualreisende gibt es jede Menge guter Reiseführer (z.B. Lonely Planet oder Rough Guide), in denen auf so ziemlich jede deiner Fragen ausführlich eingegangen wird. Vor allem auf die nicht gestellte Frage nach den zu erwartenden Kosten.
hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.803
Mitglied seit: 08.09.2002

#15 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:09
Zitat von Pasu Ecopeta
habal-viel70 - erzähl doch keinen Müll:

Ist es immer noch notwendig, daß man zur Beantragung eines Visas eine Hotelbuchung für drei Tage vorlegen muß oder genügt die Angabe einer Casa Particular mit Anschrift? ja, kann auch fingiert sein FALSCH - braucht man nicht!

Besteht in den Casas Particulares Kochgelegenheit? Wir möchten 10 Wochen bleiben und uns gesund ernähren. offiziell nein, in der Praxis vereinzelt/selten "CP independiente" Hast Du schon mal eine casa ohne Küche gesehen? Man muss nur verhandeln, dass man die Küche gern als Selbstversorger benützen möchte.


Sind Wanderungen in die einsame Natur möglich, ohne daß man überfallen wird? idR ja, einige Stadtteile in Hvanana und SdC nach Dunkelheit meiden Die einsame Natur von HAV-Centro und SdC


He Pasu, nun zieh mal nicht so über Rafael her, er gibt sich Mühe, geht direkt auf Fragen ein, ohne ein einziges Mal die Gusano-Presse einzubeziehen, das ist doch echt ein Fortschritt! Für jemanden, dem nachgesagt wird, noch nie kubanischen Boden betreten zu haben, sind die Antworten wirklich gar nicht schlecht!

Bei der Einreise die Visitenkarte einer CP griffbereit zu haben hat noch niemandem geschadet. Es kommt doch hin und wieder vor, dass die Adresse (zumindest auf einer Kladde) notiert wird.

Dass jede Casa eine Küche hat, ist schon klar. Mir scheint die Frage aber eher nach einer CP mit eigener Küche gestellt worden zu sein. Aus eigener Erfahrung schätze ich das Verhältnis von CP mit/ohne eigene Küche auf 20:80.

--

hdn

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#16 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:10

@ Günter

hier bekommst du die meisten deiner Fragen beantwortet und noch paar Tipps und Tricks dazu:
http://www.privatreisen-cuba.de/pageID_5503061.html

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:11
Zitat von habla-viel_70
Ich möchte jedenfalls nicht in der Küche des Vermieters brutzeln und mit einer vermutlich nicht kompletten Ausstattung hantieren müssen. Ausserdem wird man da wohl doch die Essens- und Kochzeiten der Familie beachten müssen, denn parallel kochen in einer Küche ist ja wohl auch illusorisch ..


Du kannst noch nicht oft auf Kuba gewesen sein oder - als Seitenhieb auf den Paralell-Thread - hast Du effenktiv nie versucht, irgendwas "zu verhandeln" bzw. zu erfragen.

Es geht nicht um 5 Gänge Novelle cuisine und ne Trüffel-Reibe wird man mangels Trüffel genausowenig bauchen wie die silberen Serviettenringe für Stoff-Sevietten. Wo Mamsel cubana tagtäglich kocht und auch Touristenmägen zufriedenstellt, wirst Du wohl auch was zu Essen hinbekommen. Wie unflexibel und borniert bist du eigentlich?

Mir scheint, Du denkst doch an den Fünfgänger? Abgesehen davon, dass man sich mit ein bisschen Willen arangieren kann ist es alles andere als "illusorisch" mit der mamsel nen Schnack zu halten, während sie congris kocht und ich mir Knobli und Tomaten für nen Salat schneide.

Ich sehe habla-viel_70 vor mir: Gegen 17:40 schabt er den selbstgemachten Spätzleteig über den Edelstahl-Spätzlehobel in den AMC-Topf auf dem Ceran-Kochfeld, während im Umluft-Backofen der Rindsschmorbraten lecker duftet. Flugs das Fleischthermometer in den Braten gestochen - bäng - beim Aufrichten hat er sich den Kopf an der Dunstabzugshaube angestossen und das Solinger Gemüseschälmesser ist ihm aus der Hand gefallen. Gut, dass Mamsel bereits das Villeroy & Boch-Tafelsilber gedeckt hat, denn pünktlich um 18:00 Uhr muss gegessen werden!

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#18 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:12
Zitat von Moskito
Erstens sind die Küchen der Casas meist voll ausreichend ausgerüstet und zweitens werden sich die Wirtsleute in der Regel nach ihren Gästen richten und nicht umgekehrt und drittens gibt es in Kuba kaum jemals gemeinsame Essenszeiten der Familien, comprendes?


Mücke, wenn du in europäischen Pensionen bist, kannst du da auch die Küche der Familie mitbenutzen? Respekt mein lieber, ist auch die Privatsphäre der Gastfamilie zu beachten. Ich finde es jedenfalls voll daneben und würde es auch nicht (oder allenfalls in Ausnahmefällen) machen, den Tagesablauf der Familie zu zerstören, indem ich ohne Absprache und Zeitplan deren Küche "besetze", vermutlich sogar ohne die eigene Sauerei aufzuräumen und zu putzen, so wie eine Wildsau (man bezeichnet so etwas auch als Wohnnomadentum)

Nach meinem Verständnis ist unter Küchenbenützung zu verstehen, ein Apartment zu mieten, welches eine eigene Küche aufweist, welche ich exklusiv nutzen kann.

Angesichts der auch mir bekannten Tatsache, dass Kubaner oft (auch aus Raumgründen) separat essen müssen ist es umso unverschämter und frecher die Küche der Familie zu blockieren...

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:17
Zitat von habla-viel_70
Aha, "Hotelplan" schreibt dazu:


Was interessiert mich Hotelplan

Les halt erstmal, bevor Du panikartig lostippst. "Beim Erwerb des Visums" hat der Verfasser geschrieben. Und bei der Einreise stand bei mir noch auf keiner einzigen Touri-Karte die tatsächliche Adresse drauf. Ich nehm entweder irgend ne casa aus dem Internet oder "Hotel Inglaterrra". Voucher? Hab ich nicht, ich buch vor Ort.

Es ist doch eine glatte Fehlinfo, wenn Du dem Fragesteller schreibst, dass er - indirekt gesagt - bereits vor seiner Einreise ein Hotel buchen muss. Das hätte Hotelplan vielleicht gerne so - aber entspricht nicht der Realität. Schweig still, wenn Du's nicht weisst, ist besser.


unflexibel und boniert.... aber Links hat er für jeden Sack Reis, der auf Kuba in den letzten 20 Jahren umgekippt ist.
Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#20 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:25
@ Pasu

lesen kannst du auch nicht.

Da steht nämlich: "Die Unterkunft muss auf der TK angegeben werden". Nicht behauptet wird, weder von mir noch von HP, dass die Unterkunft zuvor gebucht wurde oder dass die Angaben stimmen. Ich habe hier eben deswegen von "fingiert" geschreiben.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:28


Oh Mann, habla-viel_70 - ich glabus echt nicht:

Was hat ne europäische Pension mit ner casa particular auf Kuba gemeinsam?

Wo steht was von "ohne Absprache" und "besetzen"

"Sauereien" veranstaltest vielleicht Du - wieso unterstellst Du es aber andern, schmeisst mit Wörtern um Dich die toll klingen aber gar keinen Themenbezug haben ("Wohnnomaden")?



Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#22 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:33
Zitat von Pasu Ecopeta

Es geht nicht um 5 Gänge Novelle cuisine und ne Trüffel-Reibe wird man mangels Trüffel genausowenig bauchen wie die silberen Serviettenringe für Stoff-Sevietten. Wo Mamsel cubana tagtäglich kocht und auch Touristenmägen zufriedenstellt, wirst Du wohl auch was zu Essen hinbekommen. Wie unflexibel und borniert bist du eigentlich?

Mir scheint, Du denkst doch an den Fünfgänger? Abgesehen davon, dass man sich mit ein bisschen Willen arangieren kann ist es alles andere als "illusorisch" mit der mamsel nen Schnack zu halten, während sie congris kocht und ich mir Knobli und Tomaten für nen Salat schneide.

Ich sehe habla-viel_70 vor mir: Gegen 17:40 schabt er den selbstgemachten Spätzleteig über den Edelstahl-Spätzlehobel in den AMC-Topf auf dem Ceran-Kochfeld, während im Umluft-Backofen der Rindsschmorbraten lecker duftet. Flugs das Fleischthermometer in den Braten gestochen - bäng - beim Aufrichten hat er sich den Kopf an der Dunstabzugshaube angestossen und das Solinger Gemüseschälmesser ist ihm aus der Hand gefallen. Gut, dass Mamsel bereits das Villeroy & Boch-Tafelsilber gedeckt hat, denn pünktlich um 18:00 Uhr muss gegessen werden!




Du denkst wohl, besonders lustig zu sein.

Lass dir sagen, mein Allerliebster, dass es durchaus Küchen in Kuba gibt, welche hervorragend ausgestattet sind, und zwar mit Geschirr / Besteck aus der Kolonialzeit.

Einen europäischen Tollpatsch wird man in diesem Falle sicher nicht in die Küche lassen, selbst wenn er seinen Diätsalat selber zubereiten will, denn Kubaner haben weder Verständnis für Diätfanatiker, Pseudo-Kulturtouristen noch für Vitaminjünger, die meinen durch die Zufuhr von Gras die eigene Lebenserwartung verlängern zu können und dies zwecks Qualitätskontrolle auch in ihrer Urlaubszeit selbst überwachen zu müssen ...

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:34

Zitat von Pasu Ecopeta
[quote="habla-viel_70"]I....
Mir scheint, Du denkst doch an den Fünfgänger? Abgesehen davon, dass man sich mit ein bisschen Willen arangieren kann ist es alles andere als "illusorisch" mit der mamsel nen Schnack zu halten, während sie congris kocht und ich mir Knobli und Tomaten für nen Salat schneide.
Ich sehe habla-viel_70 vor mir: Gegen 17:40 schabt er den selbstgemachten Spätzleteig über den Edelstahl-Spätzlehobel in den AMC-Topf auf dem Ceran-Kochfeld, während im Umluft-Backofen der Rindsschmorbraten lecker duftet. Flugs das Fleischthermometer in den Braten gestochen - bäng - beim Aufrichten hat er sich den Kopf an der Dunstabzugshaube angestossen und das Solinger Gemüseschälmesser ist ihm aus der Hand gefallen. Gut, dass Mamsel bereits das Villeroy & Boch-Tafelsilber gedeckt hat, denn pünktlich um 18:00 Uhr muss gegessen werden!



Ceran-Kochfeld war gestern, Induktions-Kochherd ist heute!! Möchte wohl mindestens sein in Kuba, wo jetzt die Gasherde schrittweise ausgetauscht werden. Ein gewisser Mindest-Standard sollte schon sein.
Oder ist unser Rafael_70 schüchtern, dass es sich nicht zu fragen traut, ob er auch mal kochen oder mitkochen kann?

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#24 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:40
In Antwort auf:

Mücke, wenn du in europäischen Pensionen bist, kannst du da auch die Küche der Familie mitbenutzen?


Wilma, wir sprechen hier nicht von "europäischen Pensionen"...
In Antwort auf:

Respekt mein lieber, ist auch die Privatsphäre der Gastfamilie zu beachten. Ich finde es jedenfalls voll daneben und würde es auch nicht (oder allenfalls in Ausnahmefällen) machen, den Tagesablauf der Familie zu zerstören, indem ich ohne Absprache und Zeitplan deren Küche "besetze", ...

Soviel Unsinn in eineinhalb Sätzen...
Erstens hat Privatsphäre in Kuba allgemein und in den Casas besonders einen etwas anderen Stellenwert, als in Deutschland, zweitens besteht der zu zerstörende Tagesablauf von Casabesitzern i.d.R. in gemächlichen Bewegungen zwischen Sofa, TV, Küche und Schlafzimmer, mehr müssen sie nicht tun, da der Tourist sie ja ernährt wie die Made im Speck und drittens würde wirklich niemand, und das stand auch nicht zur Diskussion, sich ungefragt in einer fremden Küche zu schaffen machen.
In Antwort auf:

...vermutlich sogar ohne die eigene Sauerei aufzuräumen und zu putzen, so wie eine Wildsau (man bezeichnet so etwas auch als Wohnnomadentum)

Vielleicht würdest du das tun, die meisten Menschen, die ich kenne, sind deutlich besser erzogen.

S

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#25 RE: Rucksackreise
21.08.2008 11:40

Zitat von santiaguero aleman
Oder ist unser Rafael_70 schüchtern, dass es sich nicht zu fragen traut, ob er auch mal kochen oder mitkochen kann?


Genau, mein lieber santiaguero aleman, selber kochen in fremden Wohnungen muss sein, denn schliesslich will man nicht auf seine heimischen Königsberger Klöpse und seinen Labskaus verzichten, wenn man schon in ein Land fährt, welches 8.000 km entfernt ist und dem es all die schönen Zutaten für die gute Ossi-Küche gibt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Rucksackreise durch Kuba - Hinweise, Tipps, Empfehlungen u.Ä.
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von RobC
36 12.10.2016 15:07
von Eichi1989 • Zugriffe: 2270
budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von quetal
178 31.05.2005 09:51
von kubanito11 • Zugriffe: 13154
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de