Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 149 Antworten
und wurde 7.778 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Johannes
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 290
Mitglied seit: 07.10.2007

#126 RE: Rucksackreise
04.09.2008 14:45

Zitat von Rafael_70
LP-Thorntree: Drugged and robbed in Havana


Interessanter Thread...

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#127 RE: Rucksackreise
04.09.2008 14:53


"LP-Thorntree: Drugged and robbed in Havana"

Das hingegen is nix neues - NIEMALS Getränk aus den Augen lassen! Wenn man aufs Klo muss, vorher austrinken oder stehen lassen und was neues bestellen. Nebst seinen ganzen "Freuden" in seiner Stammkneipe denke ich im Falle dieses Urlaubers, dass auch die Vermieterin gut mitverdient hat. Denn die musste ja auch wegschauen, als er a) heimgetragen wurde und b) 36 Stunden schlief....

Don Arnulfo
Beiträge:
Mitglied seit:

#128 RE: Rucksackreise
04.09.2008 14:59
Zitat von Rafael_70
LP-Thorntree: Drugged and robbed in Havana

----The cops stuck to their theory that I was fooling around with a puta. ----

poor boy, he does not know the English word for puta

============================================================

muchacho pobre, él no conoce la palabra inglesa para la whore
hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.801
Mitglied seit: 08.09.2002

#129 RE: Rucksackreise
04.09.2008 17:59
Zitat von Pasu Ecopeta
Des weiteren erscheint es mir langsam echt so, dass man über die Mitführung von Pfefferspray o. ä. nachdenken sollte.


Pfefferspray darfste aber meines Wissens nach gar nicht im Flugzeug mitführen, auf keinen Fall im Handgepäck. Ob es allerdings z. B. im aufgegebenen Gepäck im Waschtäschchen entdeckt wird, ist eine andere Frage.

--

hdn

DonDomi
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 324
Mitglied seit: 11.05.2008

#130 RE: Rucksackreise
04.09.2008 18:41

Zitat von Pasu Ecopeta
[quote="DonDomi"][b]
Und bevor Du Kohle einsetzt, blind draufhämmerst, solltest Du zumindest versuchen, das Problem anderweitig, mit Stöpsel und Diät in den Griff zu kriegen. Es sei denn, der Durchfall ist vom ersten Moment an derart heftig, dass Du nur noch auf dem Pott sitzt und das verlorene Wasser gar nciht mehr substituieren kannst. Mit Kohle machst Du nicht nur die Ursache kaputt, sondern stellst auch Deine ganze Darmperistaltik auf den Kopf. Scheitert ein erster, defensiverer Versuch, ist Kohle natürlich ein vertretbares und gutes Mittel und die Vernichtung hilfreicher Darmbakterien ordnet sich dem Ziel, den aggresiven Erreger auszuschalten, unter.


Ich habe bisher keine einzige Quelle gefunden, welche besagt, dass mit Kohletabletten die Darmbakterien zerstört werden. Es sei denn, man nimmt diese über mehrere Tage ein, wenn das der Fall ist, sollte man sowieso einen Arzt aufsuchen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#131 RE: Rucksackreise
05.09.2008 00:58

Zitat von Pasu Ecopeta
"LP-Thorntree: Drugged and robbed in Havana"

Das hingegen is nix neues - NIEMALS Getränk aus den Augen lassen! Wenn man aufs Klo muss, vorher austrinken oder stehen lassen und was neues bestellen. Nebst seinen ganzen "Freuden" in seiner Stammkneipe denke ich im Falle dieses Urlaubers, dass auch die Vermieterin gut mitverdient hat. Denn die musste ja auch wegschauen, als er a) heimgetragen wurde und b) 36 Stunden schlief....


Und seine chica nicht zu vergessen! Wo hat sie sich denn die zwei Tage rumgetrieben, ohne mal nach ihm zu sehen? Sehr schleierhaft.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#132 RE: Rucksackreise
05.09.2008 01:00

Zitat von hombre del norte

Pfefferspray darfste aber meines Wissens nach gar nicht im Flugzeug mitführen, auf keinen Fall im Handgepäck. Ob es allerdings z. B. im aufgegebenen Gepäck im Waschtäschchen entdeckt wird, ist eine andere Frage.
Hat bisher immer funktioniert. Und damit der kubanische Zoll das Ding nicht hochzieht, bleibt es immer gleich in Kuba fürs nächste Mal.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#133 RE: Rucksackreise
05.09.2008 07:51

In Antwort auf:

Allerdings macht es auch keinen Spass, in Urlaubs-Paranoia zu verfallen


Und auch keinen Sinn. Wenn man bedenkt, wie viele Millionen Touristen jedes Jahr Kuba besuchen und wie wenige davon ernsthafte Probleme mit Gewaltkriminalität bekommen, kann man wohl von 'Restrisiko' sprechen.
Und die ganz ängstlichen bleiben halt besser zu Hause...

S

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#134 RE: Rucksackreise
05.09.2008 08:14


Pfefferspray: Sicher nicht Handgepäck, aber im Fluggepäck bei mehreren Einreisen keine Probleme. Ich nehms auch immer wieder mit, da Kubis mit sowas vielleicht doch gern mal Unfug machen bzw. es in falsche Hände geraten könnte. So geschehen bei meiner Angetrauten. Als wir noch nicht verheiratet waren, hab ich ihr ein Pfefferspray unten gelassen - kann ja auch für sie hilfreich sein. Beim Tanzen in einer Dorf-Disse wurde sie von einem Einheimischen (mit dem sie nicht getanzt hat) von hinten am Arsch angepackt. Durch die ruckartige Drehung ihrerseits erlitt die Hose im Bereich der Pobacken einen "Triangel"-Riss. Kurzer Hand wurde das Spray gezückt und der Dorfgigolo wurde zu Boden gesprüht. Muss ne lustige Situation gewesen sein - policia kam (war in der Disse sowieso vor Ort), für den Typen gabs 24h Bunker und ne multa in CUP und für meine Frau gabs ein Verhör, woher sie das Spray hätte usw. - aber passiert ist ihr nix (ausser das das Spray konfisziert wurde) und der Typ hat mit total verschwollenen Augen nur gemeint, dass er noch nie so eine gefährliche chica gesehen hätte....

chica des Beraubten / @ELA: Diese Frage ist mehr als berechtigt. Sie war bei ihrer Mutter, offenbar in HAV-Centro, gleich nebenan, und kümmert sich nicht darum, wenn el esposo sich mind. 36 Stunden nicht meldet??? entweder waren die schon halb getrennt (so klingt's aber nicht) oder die Geschichte hat einen grossen Haken....

Kohle(tabletten) bindet im Darm über seine feinporige, schwammartige Struktur unspezifisch Stoffe. Das sind eben die unerwünschten Erreger, aber auch wichtige Darmbakterien. Bei Durchfall mit Fieber oder Blut im (flüssigen) Stuhl Finger weg von Kohle, genauso bei paraleller Medikamenteneinnahme. Bei Überdosierung droht evtl. Darmverschluss. Die Wirkung der Anti-Baby-Pille ist übrigens allein schon wegen des Durchfalls, in Verbindung mit Kohle unter grosser Garantie, dahin. Nimm Du Deine Kohle - wird in 95% der Fälle helfen, ich halte es mit Diät und Flüssigkeitssubstitution, evtl. medikamentöser "Stöpsel". Auch ich würde aber in einem 2. Schritt je nach Situation auch zu Kohle greifen - hab nie gesagt, dass Kohle schlecht ist.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#135 RE: Rucksackreise
05.09.2008 08:39

@ Pasu

das mit dem Pfefferspray ist ja wirklich niedlich. Wenn dich allerdings nachts in Centro Habana vier Jungs mit Baseballschläger auflauern, gibt es wohl eins ordentlich auf die Mütze, auch wenn du mit dem Pfefferspray kommst.

Alles schon vorgekommen, ich wurde bei meinem letzten Aufenthalt von der (abolut seriösen) Casawirtin (die ja wirklich kein Interesse hat, Panik zu machen) darauf hingewiesen, dass die Nacht zuvor ein Italiener in der Nachbarschaft überfallen und krankenhausreif geprügelt wurde.

Ein Pfefferspray eignet sich allenfalls gegen Stalker oder Gelgenheitsdiebe, in gefährlichen Situationen ist es immer besser, die Kohle rauszurücken, wenn das das Ziel des Überfalls sein sollte.

In Havanna sollte man nachts gewisse Gegenden meiden. Sicheres Indiz dafür ist es, wenn der Bicitaxista gewisse Gegenden in der Dunkelheit nicht mehr anfahren will ...



user
Beiträge:
Mitglied seit:

#136 RE: Rucksackreise
05.09.2008 09:03
In Antwort auf:
ich wurde bei meinem letzten Aufenthalt von der (abolut seriösen) Casawirtin ...




Huch - was "Privates" von Raphael? Ich glaub ich les nicht recht! Weiter so, Jung!

Klar - wenn die anderen die besseren Argumente haben (z. B. 4x Basballschläger, fiese Fratzen, kein Entkommen), dann heisst es "abdrücken" - und zwar nicht auf den Auslöser des Pfeffersprays. Vielleicht hilft ja dann der falsche Geldbeutel - gefüllt mit Münzen und allerlei nonsens.

Aber wenn ein unmotivierter Typ mit einem Zahnstocher in der Hand oder gar unbewaffnet Geld will, kann man schön in die Hosentasche greifen, ihn vielleicht kurz mit einem Sätzlein ablenken und ihm ne Ladung ins Gesicht sprühen. Besser als nix ist ein Spray allemal. Oder wenn man einen Taschen- oer Entriessdiebstahl beobachtet und des Täters habhaft wird, kann man diesen kurz ausser Gefecht setzen, bevor man in eine wüste Schlägerei verwickelt wird.

Hab mein Spray noch nie benutzt, stand aber einmal kurz davor, als mir ein besoffener Kubi nach hace falta de respecto und Amtsanmassung seinerseits auch noch sein Bier ins Gesicht schüttete. Leider war die policia schneller als ich und räumte den Typen ab, bevor ich mich auf bayrisch mit ihm unterhalten oder ihn an der Spraydose riechen lassen konnte. Hätt das gern mal gesehen und der hätte sichs allemal verdient gehabt.

Nachts kann ich Dir absolut nur zustimmen - man sollte sich seinen Weg gut überlegen und auf Ratschläge von Kubanern (wie z. B. Casawirten) hören. Lieber mal ein Taxi genommen, als zu Fuss eins auf die Mütz zu bekommen. Dennoch - gerade "die Strasse" bei Nacht hat (in zuverlässiger Begleitung und an eher sicheren Orten) ihren absoluten Reiz. Hab schon in diversen Parks und Ecken bis früh um 7 auf der Strasse zubegracht - herrlich. Wurde auch meist für einen Cubaner gehalten, zumindest vom vorbeischlendernden "Volk" - aber das führ ich hier jetzt nicht näher aus.
Günter
Beiträge:
Mitglied seit:

#137 RE: Rucksackreise
05.09.2008 09:07

Etwas Bettruhe und Diät mit Leichtverdaulichem (Bananen z. B.) bei ausreichender Flüssigkeitsaufnahme (kein Tee, Kaffee, Alkohol) tut es übrigens auch.

Zu naturgereiften Bananen muß ich sagen, daß sie abführende Wirkung haben! Bei mir sorgt schon eine halbe Banane für eine unruhige Nacht.
Wenn Helga verstopft ist, dann genügen 1 -2 reife Bananen. Das funktioniert nicht mit den in Deutschland angebotenen Bananen. Die stopfen!
Die Dominikaner essen bei Durchfall ein Mus aus gekochten grünen Bananen. Die in Deutschland angebotenen Bananen lösen bei mir keinen Durchfall aus.
Als Getränk wurde mir vom Medico Apfelsaft empfohlen.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#138 RE: Rucksackreise
05.09.2008 09:23
Also dass Bananen abführend wirken, hör ich zum ersten mal - aber eben, jeder ist und isst verschieden.

Wieso Bananen bei Durchfall - "Pektin" heisst das Stichwort, in Bananen (und Äpfeln) reichhaltig vorhanden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pektin

Apfelsaft (frisch gepresset, mit Fruchtfleisch) hat gleich 2 positive Eigenschaften. Zum einen das Pektin, zum anderen Flüssigkeitssubstitution. Nachteil sind die Fruchtsäuren, die bei nervösem Magen nicht jeder vertragen mag und einen Brechreiz auslösen könnten. Bei Bananen & Flüssigkeit enfällt dieser Aspekt....

Schö, dass ich Dich vo der Theorie des "Ausscheissens" abbringen konnte, Günter.
suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#139 RE: Rucksackreise
05.09.2008 13:01

Man sollte beim Pfeffer-Spray nicht vergessen, diesen alle zwei Jahre zu ersetzen. Ansonnsten kann es vorkommen, dass dieser bei der Abgabe explodiert und eine grosse Wolke freisetzt. Wenn nur einer einen Baseball-Schläger hat, dann eben auf diesen zugehen und die Ladung ihm ins Gesicht setzen. Im Übrigen ist ein Baseballschläger eine sehr schlechte Waffe. Die Zeit vom Ausholen bis zum Schlag genügt, um diesen zu blocken und mit einem geziehlten Schlag den Angreifer Schach Matt zu setzen. Dies sollte jedoch nur von Geübten gemacht werden.

Auch das Benutzen von Peffer-Sprays in Räumen ist nicht zu empfehlen, da es den ganzen Raum verseuchen kann. Ist aber eine tolle "Waffe". In meinen Jahren als Security hatte ich schon öffters das Vergnügen, diesen zu benutzen. Einfach den Abstand zum Gesicht wahren. Direkt in den Mund ist nicht zu empfehlen...

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#140 RE: Rucksackreise
05.09.2008 13:27

Ich hätte was witziges (Bild)zum Thema Pfefferspray bin aber als Computeranfänger zu blöd das Bild einzustellen.
Kann mir jemand helfen?

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#141 RE: Rucksackreise
05.09.2008 13:52

In Antwort auf:

Ich habe eigentlich nie Angst in Havanna gehabt und habe daher keine Ahnung, ob so was einfach nur Pech ist...
el prieto


du hast nicht nur in Habana keine angst.

es wird nicht zuletzt daran liegen das du keine frau bist , auch deine bewegungen in Habana verraten:
du bist kein Cuba-erstbesucher mehr. spitzbuden erkennen ihre opfer. wer sich im gewohntem terrain cool bewegt hat meist größere chancen verschont zu bleiben als neulinge, welche sich noch vorsichtig, teils etwas unbeholfen durchs Neue kämpfen.

schon im juni 2006 als ich mit HDN nachts durch Habana stapfte war mir äußerst mulmig. so viele schräge vögel, die immer verdächtig in unserer nähe waren sind mir früher nie aufgefallen.

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#142 RE: Rucksackreise
05.09.2008 15:28

[quote="suizo"]Man sollte beim Pfeffer-Spray nicht vergessen, ....

wie kriegt man den rein nach Cuba ?


Einfach den Abstand zum Gesicht wahren.

Abstand zum eigenen oder anderen Gesicht?
(also nur mit gestrecktem Arm losdüsen ?)

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#143 RE: Rucksackreise
05.09.2008 15:58

Karo, ich musste mal einem, unter Drogen stehenden, eine Ladung ins Gesicht sprayen. Leider kam er immer näher. Am Schluss hatte er die ganze Ladung im Mund.... Die Polizei hat dann gefragt, was wir ihm gegeben hätten. Er hätte nur noch nach Luft gejapst und hatte Augen wie ein Albino... Gestreckter Arm ist nie gut. Du hast dann keinen Spielraum und kannst auch nicht mehr so gut mit dem Arm hantieren.

Lisita
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 570
Mitglied seit: 18.08.2007

#144 RE: Rucksackreise
05.09.2008 16:10
Vor ca. 10 Tagen als ich noch in Centro Havanna war, wurde an der Ecke Hospital y Jovellar ein Bodegabesitzer (sein Laden ist an der Hospital y Vapor ein Block weiter) am hellen Nachmittag von 4 Schwarzen auf der Strasse überfallen und beraubt. Ich weiss nicht mehr, ob es am Sonntag passierte, jemand sagte auch, es wäre sein Geburtstag gewesen und er hätte noch gefeiert. Das Traurige aber war. dass niemand eingegriffen hatte, als er zusammengeschlagen wurde. Man sagte mir, Kubaner denken immer an Beziehungsprobleme und wollen sich deshalb raushalten.

Gruss
Lisa
el_james
Beiträge:
Mitglied seit:

#145 RE: Rucksackreise
05.09.2008 16:12
Im Übrigen ist ein Baseballschläger eine sehr schlechte Waffe. Die Zeit vom Ausholen bis zum Schlag genügt, um diesen zu blocken und mit einem geziehlten Schlag den Angreifer Schach Matt zu setzen.

Lieber Suizo,
dem möchte ich jetzt aber doch ein wenig wiedersprechen. Vielleicht bist Du trotz Deiner anscheinend sehr umfassenden Nahkampferfahrung mit den verschiedenen Typen und auch Materialien nicht so vertraut?
Wenn Du Deine Aussage auf einen Holzschläger für Erwachsene beziehst, stimme ich Dir natürlich zu. Nur, wer hat denn sowas?

Ich für meinen Teil verwende gerne Kinderschläger aus Aluminium oder Titan, diese wiegen dann ca. 470 Gramm und haben eine Länge von 67 cm, sind damit sehr handlich. Außerdem kann man sie aufgrund des Materials sehr gut anbohren und bestücken. Graphit läßt sich nicht so gut bohren und Holz ist einfach zu schwer.
Laß uns das mal testen beim nächsten LOK- oder OFC-Spiel.

Vielleicht solltest Du bezüglich Deiner Aussage "Baseball-Schläger und schlechte Waffe" mal die Opfer befragen. Naja, waren vielleicht nicht so Kampfschw..ne und Helden wie Du.

Lieben Gruß
El_James
suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#146 RE: Rucksackreise
05.09.2008 21:11

Ach James... Selbstverständlich rede ich von einem Holz-Baseballschläger für Erwachsene. Die kleinen Keulen sind sicher handlicher und schneller...

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.801
Mitglied seit: 08.09.2002

#147 RE: Rucksackreise
06.09.2008 12:48

Zitat von el carino
schon im juni 2006 als ich mit HDN nachts durch Habana stapfte war mir äußerst mulmig. so viele schräge vögel, die immer verdächtig in unserer nähe waren sind mir früher nie aufgefallen.


Echt? Also mir nicht. Wie du schon el prieto attestiertest, hat es was mit Körpersprache zu tun. Das heißt natürlich nicht, dass man nicht die Augen offenhalten sollte.

Aber kann mich erinnern, dass mich ca. 2005 nachts in Centro Habana ein paar Jungs darauf aufmerksam machten, hier doch besser nicht langzugehen, zu gefährlich. Habe mich dran gehalten. War auf der Amistad oder Industria.

--

hdn

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#148 RE: Rucksackreise
06.09.2008 12:50
und G. weißt du auch noch was der viejito uns in der pesokneipe in Camaguey erzählte?

selbst keine angst zu haben bedeutet nicht, dass man sich nicht trotzdem in einer unangenehmen oder gar gefährlichen situation befindet.
hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.801
Mitglied seit: 08.09.2002

#149 RE: Rucksackreise
06.09.2008 12:57

Stimmt!

Das war ein sympathischer Zeitgenosse, ein toller Kneipenabend mit Pesobier.

--

hdn

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#150 RE: Rucksackreise
06.09.2008 13:47

vor einigen Jahren war ich tag und nacht in den verschiedensten barrios von HAV und ist nie was passiert, eigentlich sicherer als in jeder europäischen stadt... doch heute ist es da auch anders geworden. Auch Havanna hat sich verändert doch es ist schon so, wenn man sich sicher gibt (z.B. Körperhaltung, gangart usw.) und vielleicht doch einige barrios meidet, dann sollte alles no problemo sein

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Rucksackreise durch Kuba - Hinweise, Tipps, Empfehlungen u.Ä.
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von RobC
36 12.10.2016 15:07
von Eichi1989 • Zugriffe: 2262
budget für ca.7 wochen rucksackreise durch kuba?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von quetal
178 31.05.2005 09:51
von kubanito11 • Zugriffe: 13146
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de