Roller oder Motorrad mieten

  • Seite 3 von 6
10.09.2017 20:21
avatar  George1
#51 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Sisyphos im Beitrag #50
Ja, das hat er uns halt voraus.


Amen

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2017 20:41
#52 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

jojo ist wirklich stets nett und freundlich. Ich denke, er kann keiner Fliege etwas tun .


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2017 20:44
#53 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Varna 90 im Beitrag #52
Ich denke, er kann keiner Fliege etwas tun.

Dazu wäre er wohl auch zu langsam.


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2017 20:50
#54 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Er ist aber auch kein Steilwandfahrer .


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2017 21:03
#55 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Varna 90 im Beitrag #54
Er ist aber auch kein Steilwandfahrer .

Daher der Tip von Flipper, sich einen Oldtimer zu mieten.


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2017 23:11
#56 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von jojo1 im Beitrag #45
Jeder kann hier seine Meinung sagen, nur auf persönliche Angriffe sollte man besser verzichten. Dies mal als gutgemeinter Hinweis.

Das staatliche Monopol bei Mietwagen ist sehr wohl ein Problem in Kuba. Ansonsten könnte ich mir z.B. ein MZ -Motorrad privat günstig mieten. Oder einen alten Lada im Privatbesitz eines Kubaners, dr damit zusätzlich Geld legal verdient..
Wenn ich aber die nicht legalen Taxis in Kuba nutze, wird man schnell abgezockt.

Jetzt muss ich mal nachfragen, weil Dein Beitrag direkt auf meinen folgte:

Fühlst Du Dich durch meinen Beitrag persönlich angegriffen?

Ich wollte nur meine Sorge zum Ausdruck bringen, wenn man Dir wirklich ein richtiges Motorrad anvertrauen würde.

jojo, wir wollen doch, dass Du uns weiterhin mit Deinen Beiträgen erfreust.

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 08:35
avatar  Timo
#57 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich denke Jojos Beitrag war an nico 030 gerichtet...


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 09:30
avatar  cohiba
#58 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von Timo im Beitrag #57
Ich denke Jojos Beitrag war an nico 030 gerichtet...


Ich denke wohl eher an Beitrag #39 von Cabeza mala

Ganz angemessen fand ich jetzt die Antwort #39 auch nicht.

Saludos


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 11:14 (zuletzt bearbeitet: 11.09.2017 11:18)
avatar  Mocoso
#59 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Also ein Vorschlag, dass man woanders Urlauben kann ist ja wohl kein Anpatzen, kann man ja frei entscheiden ob man weiter ohne Moped dorthin will.

Und bei Flipper seh ich auch kein Problem, unlängst schrieb jojo, dass er in einer Kiste zurückfliegen will (um Kosten zu sparen), ist ja fast das Gleiche.

nico war vielleicht der Einzige, der wirklich kritisiert hat, aber eben inhaltlich da jojo selber die Frage ernst reinstellte um sich dann selber zu veräppeln

P. Kropotkin: Competition is the law of the jungle but cooperation is the law of civilisation.

 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 11:19
avatar  jan
#60 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Zitat

Ansonsten könnte ich mir z.B. ein MZ -Motorrad privat günstig mieten. Oder einen alten Lada im Privatbesitz eines Kubaners, dr damit zusätzlich Geld legal verdient..



Echt? Private Eigentümer dürfen MZ oder Ladas offiziell an yumas vermieten?

Seit wann?

11.09.2017 11:32
#61 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Man kann Motoräder auch temporär einführen und dann damit die Insel erkunden.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 11:42
avatar  Mocoso
#62 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von cabeza mala im Beitrag #61
Man kann Motoräder auch temporär einführen und dann damit die Insel erkunden.


Das stimmt zwar, ist aber wohl finanziell eher noch teurer als die schon preislich kritisierten Mietwagen.

Sowas wird frühestens mit (momentan wieder in zeitlich weiterer Ferne) einer Fährverbindung USA-Kuba interessant.

Aber vielleicht sind sie auch so vernünftig und steigen in Kuba gleich auf Elektromobilität um. Ist ja auch in Europa der Trend und wozu die Insel jetzt noch mit Spritfressern überziehen?

P. Kropotkin: Competition is the law of the jungle but cooperation is the law of civilisation.

 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 11:47
#63 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Hi@all!

Zitat von cabeza mala im Beitrag #61
Man kann Motoräder auch temporär einführen und dann damit die Insel erkunden.


LTU hatte mal so ein Angebot, die Maschine im Flieger mit zu nehmen.

joerg


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 11:51
#64 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von cohiba im Beitrag #58
Zitat von Timo im Beitrag #57
Ich denke Jojos Beitrag war an nico 030 gerichtet...


Ich denke wohl eher an Beitrag #39 von Cabeza mala

Ganz angemessen fand ich jetzt die Antwort #39 auch nicht.

Saludos






Das verstehe ich nicht. Urlaubsempfehlungen sind normal, Reisebüros leben davon. Die Beiträge von Flipper und joerg sind ebenfalls für mich unauffällig.


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 12:01
#65 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

LTU/Moped im Flieger:

joerg, hast du noch Unterlagen von dem ehemaligen Angebot?


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 12:05
#66 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Varna 90 im Beitrag #65
LTU/Moped im Flieger:

joerg, hast du noch Unterlagen von dem ehemaligen Angebot?


Nein, leider nicht!

Aber hier noch einen Link:
http://www.motorradonline.de/schrauberti...port.41391.html

joerg


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 12:13
#67 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von nico_030 im Beitrag #66
Zitat von Varna 90 im Beitrag #65
LTU/Moped im Flieger:

joerg, hast du noch Unterlagen von dem ehemaligen Angebot?


Nein, leider nicht!

Aber hier noch einen Link:
http://www.motorradonline.de/schrauberti...port.41391.html

joerg



Danke für den besonders interessanten Link ! Lese ich mir GANZ in Ruhe durch.


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 18:22 (zuletzt bearbeitet: 11.09.2017 18:22)
avatar  jojo1
#68 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Das Konzept für den Bau eines Hybridelektromotorrades habe ich tatsächlich schon mit dem TüV vor einiger Zeit durchgesprochen. Vermutlich würde man in Deutschland problemlos eine Zulassung erhalten, wenn diese denn überhaupt notwendig ist.

Im Detail ist folgendes notwendig:

1) Ein kleiner Benzinmotor z.B. von Honda, siehe https://www.kart-schuette.de/karts/honda-gx120-shq4.html . Der Hondamotor ist zwar nicht ganz billig, dafür aber zuverlässig. Alternativ kann man auch andere komplette Motoren ( also mit Tank und Startmöglichkeit ) ab 100 € einsetzen.

2) Ein Elektrogenerator, hierfür kann man auch geeignete Motoren verwenden. Dieser wird direkt auf der Welle des Benzinmotors montiert.

3) Ein Netzgerät für 36 oder bei leistungsstarken Elektrorädern aucn 48 Volt. Dies muss nun dafür entsprechend konstruiert oder gekauft werden. Der Ausgang von diesem Netzteil wird direkt als Antriebsspannung für das Elektrorad genutzt. Das eventuell auch vorhandene Antriebsakku wird dazu mit einem Umschalter zeitweilig abgetrennt. Dadurch erreicht man eine sehr einfache Komstruktion ohne Ladeelektronik,

Auf einem kleinen Fahrradanhänger wird das Ganze dann momtiert. Alternativ mag es Mõglichkeiten geben einer Montage z.B. auf dem Gepäckträger oder an anderer Stelle direkt am Rad.

Sinn und Zweck der ganzen Konstruktion ist nun, dass man durch den Range-Extender ohne jedwede Begrenzung der Akkukapazität beliebig lange Strecken fahren kann. Bei kurzen und mittleren Strecken wird der Range-Extender mit dem Benzinmotor nicht mitgeführt und man hat ein "normales" Elektrorad. Das Konzept eignet sich für alle Formen von Elektrorädern, inklusive 3-Rädern die als Fahrradtaxis auch in Kuba sehr beliebt sind.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 18:53
avatar  George1
#69 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von jan im Beitrag #60

Zitat

Ansonsten könnte ich mir z.B. ein MZ -Motorrad privat günstig mieten. Oder einen alten Lada im Privatbesitz eines Kubaners, dr damit zusätzlich Geld legal verdient..



Echt? Private Eigentümer dürfen MZ oder Ladas offiziell an yumas vermieten?

Seit wann?



Jan - er schrieb KÖNNTE - verstehste

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 19:35
#70 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Was mir an der Stelle einfällt, etwas das ich bei der letzten Tour in Cienfuegos gesehen habe.
Nicht elektrisch aber motorisiert - ein Fahrrad, das mich erstaunte. Der Besitzer war ganz stolz, als ich ihn bat, Fotos machen zu dürfen.


----
Aus aktuellem Anlass: "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Jeder ist überzeugt, er habe genug davon."

La mulata es la mejor creación de los españoles!

 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 19:47 (zuletzt bearbeitet: 11.09.2017 19:48)
#71 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von jojo1 im Beitrag #68
Das Konzept für den Bau eines Hybridelektromotorrades habe ich tatsächlich schon mit dem TüV vor einiger Zeit durchgesprochen. Vermutlich würde man in Deutschland problemlos eine Zulassung erhalten, wenn diese denn überhaupt notwendig ist.

Im Detail ist folgendes notwendig:

1) Ein kleiner Benzinmotor z.B. von Honda, siehe https://www.kart-schuette.de/karts/honda-gx120-shq4.html . Der Hondamotor ist zwar nicht ganz billig, dafür aber zuverlässig. Alternativ kann man auch andere komplette Motoren ( also mit Tank und Startmöglichkeit ) ab 100 € einsetzen.

2) Ein Elektrogenerator, hierfür kann man auch geeignete Motoren verwenden. Dieser wird direkt auf der Welle des Benzinmotors montiert.

3) Ein Netzgerät für 36 oder bei leistungsstarken Elektrorädern aucn 48 Volt. Dies muss nun dafür entsprechend konstruiert oder gekauft werden. Der Ausgang von diesem Netzteil wird direkt als Antriebsspannung für das Elektrorad genutzt. Das eventuell auch vorhandene Antriebsakku wird dazu mit einem Umschalter zeitweilig abgetrennt. Dadurch erreicht man eine sehr einfache Komstruktion ohne Ladeelektronik,

Auf einem kleinen Fahrradanhänger wird das Ganze dann momtiert. Alternativ mag es Mõglichkeiten geben einer Montage z.B. auf dem Gepäckträger oder an anderer Stelle direkt am Rad.

Sinn und Zweck der ganzen Konstruktion ist nun, dass man durch den Range-Extender ohne jedwede Begrenzung der Akkukapazität beliebig lange Strecken fahren kann. Bei kurzen und mittleren Strecken wird der Range-Extender mit dem Benzinmotor nicht mitgeführt und man hat ein "normales" Elektrorad. Das Konzept eignet sich für alle Formen von Elektrorädern, inklusive 3-Rädern die als Fahrradtaxis auch in Kuba sehr beliebt sind.



Honda Motor 13 kg
Generator nochmal 10 kg
Spannungswandler 3,5 kg

Alternative: https://www.denqbar.com/2-2-kw-digitaler...trieben/a-1241/
600 €
plus
https://www.amazon.de/Schaltnetzteil-Net...KS90/ref=sr_1_2
550 €

Jedoch: Du willst 25 - 30 kg für 1100 € an das Fahrrad hängen, womit dann die Reichweite bzw. Systemleistung in den Keller geht?
Halte ich nicht für sinnvoll ...........

Und das Ganze in Kuba?
Die Anzahl der komplexen Teile führt dazu, dass sich das Gerät aufgrund Knowhow-Mangels nicht lange bewegen wird.

cheers!
Calle


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 21:51
#72 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Schwiegervater hat ans Fahhrad den Motor einer Stihl-Kettensäge angebaut. Habe leider kein Bild. Sieht aber so ähnlich auch wie bei Sisyphus.

Carnicero


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 22:02
#73 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von carnicero im Beitrag #72
Schwiegervater hat ans Fahhrad den Motor einer Stihl-Kettensäge angebaut. Habe leider kein Bild. Sieht aber so ähnlich auch wie bei Sisyphus.

Bei uns im Odenwald sagt man zu einer Kettensäge auch Fichtenmoped,
Jetzt schließt sich der Kreis


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 22:09
avatar  Pauli
#74 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Sisyphos im Beitrag #70
Der Besitzer war ganz stolz, als ich ihn bat, Fotos machen zu dürfen.




also Talent hat er,nur blöd das die Pedalen immer mitlaufen,weil ich sehe keine Kupplung.


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2017 22:23
#75 RE: Roller oder Motorrad mieten
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Pauli im Beitrag #74
... blöd das die Pedalen immer mitlaufen,weil ich sehe keine Kupplung.

Was hältst Du von einem Freilauf? Haben den nicht die meisten Fahrräder?

----
Aus aktuellem Anlass: "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Jeder ist überzeugt, er habe genug davon."

La mulata es la mejor creación de los españoles!

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 3 von 6 « Seite 1 2 3 4 5 6 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!