Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-fluege.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 12.808 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
nico_030
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.631
Mitglied seit: 26.11.2003

E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
10.09.2017 10:37

Hi@all!

Das Thema Mobilität beschäftigt bestimmt viele.
Der "Normal Urlauber" wird sich einen PKW oder einen BenzinRoller mieten.
Für "Überwinterer" geht das aber ins Geld und PKW oder Motorräder kaufen ist in Kuba
kompliziert und extrem teuer.

Alt bis Uralte PKW und Motorräder werden zu überhöhten Preisen überall angeboten,
nur ist man dann nicht sicher wie lange diese Teile fahren.

Neue PKW sind wohl aus dem Verleihgeschäft abgestossene Fahrzeuge die dann auch schon einige Jahre
und viele 100.000 km weg haben. Hier im Forum wurden Preise ab 40k CUC genannt.

Seit einiger Zeit gibt es "en la Calle" Fabrik neue Suzuki 125cm Motorräder für 5k bzw 7k CUC.

Lt. Aduana Liste ist die Einfuhr von E-Bikes und E-Rollern zulässig. Diese Fahrzeuge werden
auch "en la Calle" angeboten.

Dieses Teil z.B. für 2,5k CUC



Allerdings weis ich nichts über die Zellchemie des Akkus, die Kapazität und damit die zu erzielende Reichweite.
Nur als Vergleich ich lasse mir für meinen Verleih in Berlin gerade einen Akku aus ca. 400 Panasonic Liio Zellen bauen, um die
Reichweite des originalen Akkus zu verdoppeln. Dieser sind hat LifePo4 Zellen, wiegt 25 kg und soll lt. Hersteller
120 km Reichweite haben. Real sind es ca. 60 km.

E-Bikes gibt es hier in D in jeder Qualitätsstufe und mit hervorragenden Eigenschaften.
Meine E-Leihräder schaffen je nach Model 80 bzw. 100 km pro Ladung. Prophete Navigator 6 und neuerdings
Kalkof Agutta 7R.

Leider ist es legal seit einigen Jahren nicht möglich die E-Bikes, genauer die Akkus per Mitnahme als Sportgepäck
oder als DHL Paket nach Kuba zu senden.
Auch diverse Versender aus China oder Canada, die weltweit versenden, passen bei Kuba.

Umbausätze, Motoren, Controller und andere Parts kann man weiter problemlos online kaufen und nach Kuba versenden
lassen.

https://bmsbattery.com/
http://www.ebikes.ca/

Da ich mittlerweile 4 selbst aufgebaute E-Bikes in Kuba habe und nur die Akkus erneuert werden müssten, habe ich eine
klein Herstellung in Kuba angestoßen.

Schweißmaschine, Nickelverbinder, BMS und andere Kleinteile habe ich von AliExpress.




Die Akku Zellen bekommt man bei:
https://eu.nkon.nl/


Diese habe ich immer in Kleinstmengen MaxiBriefen nach Kuba bei gelegt.


Der erste in Kuba gebaute Akku sieht so aus:



Die Zuverlässigkeit kann ich ab Ende Oktober testen.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 10.585
Mitglied seit: 03.06.2006

#2 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
10.09.2017 10:52

Zitat von nico_030 im Beitrag #1
Hi@all!

Das Thema Mobilität beschäftigt bestimmt viele.
Der "Normal Urlauber" wird sich einen PKW oder einen BenzinRoller mieten.
Für "Überwinterer" geht das aber ins Geld und PKW oder Motorräder kaufen ist in Kuba
kompliziert und extrem teuer.



Ist natürlich alles Relativ - wenn ich zusammenrechne, was ich über die Jahre für schrottige cubanische Leihwagen bezahlt habe, wäre auch ein eigenes Auto damit lange bezahlt und das hätte sogar durch Vermietung an einen "Privattaxista" wärend meiner Abwesendheit noch Geld verdient.
Andererseits wäre natürlich auch der ein oder andere größere Schein über die Jahre beim Mechaniker gelandet.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

flicflac
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.509
Mitglied seit: 10.12.2004

#3 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
10.09.2017 12:13

@George1 und warum machst du es nicht, bzw., hast es nicht schon lange gemacht ?

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 10.585
Mitglied seit: 03.06.2006

#4 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
10.09.2017 12:21

Zitat von flicflac im Beitrag #3
@George1 und warum machst du es nicht, bzw., hast es nicht schon lange gemacht ?


Frag ich mich rückblickend und bei jedem Besuch immer wieder auch.
Allerdings, den Tausender für den TUR hat man "auf Tasche" aber mal schnell 20-30 Scheine in die Zukunft zu stecken - da streikt wohl der Geiz.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 11.040
Mitglied seit: 25.09.2007

#5 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
10.09.2017 12:24

Zitat von flicflac im Beitrag #3
@George1 und warum machst du es nicht, bzw., hast es nicht schon lange gemacht ?


Ganz einfach . Minimouse "hängt am Gas", die Verwarnungen muss George dann löhnen . Nichtsdestotrotz, George führt schon Verkaufsgespräche, gerne C5 oder A 6 !!

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 10.585
Mitglied seit: 03.06.2006

#6 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
10.09.2017 12:43

Zitat von Varna 90 im Beitrag #5
gerne C5 oder A 6 !!


Eher nicht - würde mir auf Cuba sicher kein Auto mit viel Electronic inside kaufen.
Lieber nen Lada oder ne maquina - aber eigentlich geht der Plan Richtung Willys

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 11.040
Mitglied seit: 25.09.2007

#7 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
10.09.2017 13:28

Willy ist .

(falls ich mich jetzt nicht irre, Otti hat in Santiago einen Kumpel der Willy fährt)

Cristal Otti
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.020
Mitglied seit: 09.03.2011

#8 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
11.09.2017 22:06

Zitat von Varna 90 im Beitrag #7
Willy ist .

(falls ich mich jetzt nicht irre, Otti hat in Santiago einen Kumpel der Willy fährt)

Bald fährt Otti selber Willy, habe in Santiago was gutes gefunden

"Du bist nicht dumm, du hast nur Pech beim Denken"

sputnik-wulf
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.302
Mitglied seit: 16.07.2017

#9 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
12.09.2017 03:12

Zitat von nico_030 im Beitrag #1
Hi@all!

Das Thema Mobilität beschäftigt bestimmt viele.
Der "Normal Urlauber" wird sich einen PKW oder einen BenzinRoller mieten.
Für "Überwinterer" geht das aber ins Geld und PKW oder Motorräder kaufen ist in Kuba
kompliziert und extrem teuer.

Alt bis Uralte PKW und Motorräder werden zu überhöhten Preisen überall angeboten,
nur ist man dann nicht sicher wie lange diese Teile fahren.

Neue PKW sind wohl aus dem Verleihgeschäft abgestossene Fahrzeuge die dann auch schon einige Jahre
und viele 100.000 km weg haben. Hier im Forum wurden Preise ab 40k CUC genannt.

Seit einiger Zeit gibt es "en la Calle" Fabrik neue Suzuki 125cm Motorräder für 5k bzw 7k CUC.

Lt. Aduana Liste ist die Einfuhr von E-Bikes und E-Rollern zulässig. Diese Fahrzeuge werden
auch "en la Calle" angeboten.

Dieses Teil z.B. für 2,5k CUC





Die Zuverlässigkeit kann ich ab Ende Oktober testen.

joerg








Respekt. Das nenne ich Unternehmergeist. Bleib mal am Ball.

Hab gestern auch ein Bericht über die Produktion von E-Roller in Cuba gelesen.

Dürfte auch aus " en la Calle" gewesen sein. Die Preise waren glaube ich billiger, als welche aus Panama zu importieren.

sputnik-wulf
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.302
Mitglied seit: 16.07.2017

#10 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
12.09.2017 22:53

Ich habe noch mal nachgeschaut. Hergestellt sollen die Roller in Santa Clara werden im Werk " Angel Villarreal Bravo".

Es soll in diesem Jahr 500 Stück vom Typ LT 1060 in staatliche Geschäften für 1261 CUC verkauft werden.

Das wäre ja saubillig. Weiß jemand was darüber, ob auch Ausländer kaufen dürfen.

Calle_62
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 446
Mitglied seit: 05.12.2012

#11 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
13.09.2017 09:06

Zitat von sputnik-wulf im Beitrag #10
Weiß jemand was darüber, ob auch Ausländer kaufen dürfen.



??
Du drückst Deiner Cubine das Geld in die Hand, und die kauft den Roller.
Oder meinst Du, der wird auf deinen Namen zugelassen??

cheers!
Calle

juan72
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.427
Mitglied seit: 04.07.2006

#12 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
13.09.2017 09:11

Zitat von Calle_62 im Beitrag #11
Oder meinst Du, der wird auf deinen Namen zugelassen??

Brauchen E-Roller überhaupt eine Zulassung (Chapa)? Ich glaube nicht.

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 11.040
Mitglied seit: 25.09.2007

#13 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
13.09.2017 10:16

Einen Pass erhält der Roller aber (Fabrikat, Typ, Rahmen-Nr., Kauf-Datum). Da steht dann mit Sicherheit nicht Herr Sputnik. Oder?

(Den Pass soll man immer sorgfältig aufbewahren, falls die Karre entwendet wird )

tom2134
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.309
Mitglied seit: 06.06.2005

#14 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
13.09.2017 10:45

Zitat von nico_030 im Beitrag #1

Da ich mittlerweile 4 selbst aufgebaute E-Bikes in Kuba habe und nur die Akkus erneuert werden müssten, habe ich eine
klein Herstellung in Kuba angestoßen.

Schweißmaschine, Nickelverbinder, BMS und andere Kleinteile habe ich von AliExpress.



Coole Sache E-Bikes in Kuba selber bauen. Ich würde dir eines abkaufen.

Frage: Versendet AliExpress nach Kuba?

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 490
Mitglied seit: 27.04.2009

#15 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
13.09.2017 11:27

Das leidige Thema Transporte.
Wir haben uns vor 3 Jahren zwei E-bikes nach CU mitgenommen. Die kleineren Akkus haben wir damals im Handgepäck (beachte IATA Richtlinie und klar, mit Zustimmung der Condor ) im Handgepäck verteilt mitgenommen.
Bei kleineren Akkus ist das bis heute möglich und Bedarf auch nicht der Zustimmung der Airline.
Für unsere beiden E-bikes (42 V Betrieb) nahm ich bereits auf zwei Flügen jeweils 2 LIPO-Packs mit (18,5 V nominal, 5s mit 5000mA = 93 Wh).

https://hobbyking.com/en_us/zippy-compac...?___store=en_us

Maximal zulässig ohne Anmeldung sind 100 Wh.
Mit Anmeldung und Zustimmung der Airline sind sogar 160 Wh möglich, das ist mir persönlich aber zuviel Hazle.
Je 2 also im Handgepäck, Pole abgeklebt im Glasfaser-Silikon Savety Bag. Beides mal ohne Probleme.
Mein Nachschub ist bis auf weiteres mal gesichert.
Lade die 4 Packs mit dem Schnellladegerät i-charger in 25 min. komplett auf.

Dennoch haben wir vor einem Jahr einen Unico Eagle E-Roller in Habana gekauft.

Nagelneu mit Zollpapieren. Hatte einen minimalem Transportschaden mit oberflächlichen Kratzern und nem Sprung im Tachoglas. Nach kurzer Verhandlung für 1800 CUCies und vor die Haustür gefahren.

Mein Fazit: Prima, lauft absolut zuverlässig, hat nen bärigen Antritt und verträgt auch mal eine hohe Zuladung. Wir fahren täglich im 3er Sandwich mit der Kleinen in der Mitte und der Eagle nimmt es klaglos hin. Bisher 3500 km gefahren.

Kann ich also nur empfehlen. Sind auch relativ preisstabil und der aktuelle Wechselkurs macht es umso attraktiver.

Falls jemand so einen Eagle kaufen möchte, im revolico werden sie immer angeboten. Preis ca. 2000 neu.

Spielt jemand mit dem Gedanken für seinen Urlaub einen zu kaufen und diesen vor Rückreise wieder zu verkaufen, da habe ich Interesse.
Möchte noch einen weiteren erwerben und würde für so einen neuwertigen "Kurzgebrauchten" einen fairen Ankaufspreis bieten.
Bei Interesse gerne privates Mail. Könnte mich auch bei Bedarf um den Kauf oder evtl. Kaufreservierung eines Neuen kümmern oder auch nur beraten. Bin ab Oktober in La Habana.
Parken und Aufladen in Habana Playa wäre gesichert.
|addpics|hce-1-7219.jpg|/addpics|

nico_030
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.631
Mitglied seit: 26.11.2003

#16 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
13.09.2017 17:55

Hi@all!

Zitat von tom2134 im Beitrag #14

Frage: Versendet AliExpress nach Kuba?



Nein, diese ja:

bmsbattery.com
ebike.ca

Leider nur die Umbausätze ohne die Akkus.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

nico_030
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.631
Mitglied seit: 26.11.2003

#17 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
13.09.2017 18:08

Hi@all!

Zitat von viejero im Beitrag #15
Das leidige Thema Transporte.
Für unsere beiden E-bikes (42 V Betrieb) nahm ich bereits auf zwei Flügen jeweils 2 LIPO-Packs mit (18,5 V nominal, 5s mit 5000mA = 93 Wh).
2 Akkus a 18,5 V ergeben 37 V. Ist das Bike dadurch deutlich langsamer?
Der gerade in Cuba fertig gestellte Akku (Foto weiter oben) ist ein 14S9P Akku, 52 V / 26,1 Ah/ 1206,4 Wh.
Wie weit kommt man mit 2x 93 Wh?

ebike.ca bietet auch solche im Flugzeug Mitnahme Mini Akkus zum zusammenstecken an. Ist das nicht zuviel Gerödel?




Dennoch haben wir vor einem Jahr einen Unico Eagle E-Roller in Habana gekauft.

Nagelneu mit Zollpapieren. Hatte einen minimalem Transportschaden mit oberflächlichen Kratzern und nem Sprung im Tachoglas. Nach kurzer Verhandlung für 1800 CUCies und vor die Haustür gefahren.

Mein Fazit: Prima, lauft absolut zuverlässig, hat nen bärigen Antritt und verträgt auch mal eine hohe Zuladung. Wir fahren täglich im 3er Sandwich mit der Kleinen in der Mitte und der Eagle nimmt es klaglos hin. Bisher 3500 km gefahren.
Wie ist die Reichweite ?


joerg

¡PATRIA O MUERTE!

nico_030
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.631
Mitglied seit: 26.11.2003

#18 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
13.09.2017 18:12

Hi@all!

Zitat von juan72 im Beitrag #12
Zitat von Calle_62 im Beitrag #11
Oder meinst Du, der wird auf deinen Namen zugelassen??

Brauchen E-Roller überhaupt eine Zulassung (Chapa)? Ich glaube nicht.


Nö! Das ist ja das interessante.

Im Prinzip könnte man die in Kuba en la Calle erhältlichen Roller tunen.
Akku mit grösserer Kapazität für mehr Reichweite.
Akku und Controller mit höherer Spannung für höhere Geschwindigkeit.
Die Grenzen an Spannung, die der Motor ohne zu Überhitzen verträgt sollte man dabei aus testen.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

sputnik-wulf
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.302
Mitglied seit: 16.07.2017

#19 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
14.09.2017 00:05

Zitat von Calle_62 im Beitrag #11
Zitat von sputnik-wulf im Beitrag #10
Weiß jemand was darüber, ob auch Ausländer kaufen dürfen.



??
Du drückst Deiner Cubine das Geld in die Hand, und die kauft den Roller.
Oder meinst Du, der wird auf deinen Namen zugelassen??

cheers!
Calle

Die Frage war eher generell gedacht. Wenn ich mal eine Residente permanente hätte dann wohl schon oder ?

nico_030
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.631
Mitglied seit: 26.11.2003

#20 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
14.09.2017 11:30

Hi@all!

Zitat von sputnik-wulf im Beitrag #19

Die Frage war eher generell gedacht. Wenn ich mal eine Residente permanente hätte dann wohl schon oder ?



Die nützt Dir hier doch gar nicht. Ebikes und E-Roller können in Kuba ohne Führerschein und ohne
Zulassung betrieben werden.
Neuerdings sehe ich soger 49 ccm Mopeds auch ohne Chapa, also auch ohne Zulassung.

Du sollest den Kauf nur irgendwie dokumentieren, damit Deine Liebste nicht eines Tages behauptet es wäre
Ihr Eigentum-

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 490
Mitglied seit: 27.04.2009

#21 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
14.09.2017 12:41

Zitat von nico_030 im Beitrag #18
Hi@all!

Zitat von juan72 im Beitrag #12
[quote=Calle_62|p8035760]Oder meinst Du, der wird auf deinen Namen zugelassen??

Brauchen E-Roller überhaupt eine Zulassung (Chapa)? Ich glaube nicht.


Nö! Das ist ja das interessante.

Im Prinzip könnte man die in Kuba en la Calle erhältlichen Roller tunen.
Akku mit grösserer Kapazität für mehr Reichweite.
Akku und Controller mit höherer Spannung für höhere Geschwindigkeit.
Die Grenzen an Spannung, die der Motor ohne zu Überhitzen verträgt sollte man dabei aus testen.

joerg
[/quote
Die moderen E_Roller wie Eagle und Co. braucht man nicht tunen. Völlig unnötig laufen Spitze (nat. voll geladen) fast 70 km/h.
Haben einen kleinen Schalter unterm"Gasgriff": Stufe 1, 2, 3
Ich fahre zumeist Stufe 1 rd. 43 km/h. Ab und zu mal Stufe 2 dann rd. 55 km/h .
Stufe 3 nutze ich fast nie. Dann werden m. M. die Kabel zum Motor auch zu heiss.
Zieht dann bestimmt über 25 A.

Reichweite: Alleine und gemächlich, viel bremsen vermeiden und mässig beschleunigen bis 55 km.
Bei normal zügiger Fahrweise für mich ausreichende 45km.
Auf Stufe 3 im Fast&Furius Modus vielleicht 15 km?? Das Kabel könnte aber auch schon nach 10 km zusammenschmoren - stets vermieden.
Wohl gemerkt : Habe erst 3500km auf dem Tacho. Die Akkus sind nun 12 Monate in Betrieb.

Ladezeit: 10- 12 Std. !!!

Die E-Roller und E-Motorräder werden derzeit weit überwiegend von privaten Importeuren verkauft. Revolico. Kommen meist aus Panama.

Jeder kann kaufen auch ala Turist. Auf die Zollpapiere achten.

Die Batterien sind versiegelte Blei-Gel Batterien und halten nach Aussage einiger Besitzer 3-4 Jahre. Ein neuer original Satz ist teuer. rd. 80 - 90 CUC /Stk
brauchst nen 5 er Satz - 60V !

nico_030
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.631
Mitglied seit: 26.11.2003

#22 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
14.09.2017 14:00

Hi@all!

Zitat von viejero im Beitrag #21


Die moderen E_Roller wie Eagle und Co. braucht man nicht tunen.
Stufe 3 nutze ich fast nie. Dann werden m. M. die Kabel zum Motor auch zu heiss.
Zieht dann bestimmt über 25 A.

Wohl eher 50A. Die Kabel und Verbinder würde ich unbedingt gegen welche mit mehr Durchmesser bzw. Hochstromfestigkeit tauschen.

Reichweite: Alleine und gemächlich, viel bremsen vermeiden und mässig beschleunigen bis 55 km.
Bei normal zügiger Fahrweise für mich ausreichende 45km.
Auf Stufe 3 im Fast&Furius Modus vielleicht 15 km?? Das Kabel könnte aber auch schon nach 10 km zusammenschmoren - stets vermieden.
Wohl gemerkt : Habe erst 3500km auf dem Tacho. Die Akkus sind nun 12 Monate in Betrieb.

Jaja die Reichweiten Angaben. Meine Leih Roller mit 25 kg schweren LifePo4 Akkus sollen auch 120km schaffen, die Hälfte kommt hin.
Diese haben eine Kapazität von 2800 Wh. Jetzt lasse ich einen ersten 13S31P Akku anfertigen aus 403 Panasonic Zellen.
Das sind 48 V / 89,9 Ah und 4300 Wh. Dann sollten die 100km Reichweite zu erreichen sein.
Ich habe mal in einer Tienda einen E-Roller begutachtet. 4 kleine BleiBatterien sollen das Ding befeuern?!
Allerdings kosten nur die 403 Panasonic Zellen ca. 1000€, mit Anfertigung 1800€


Ladezeit: 10- 12 Std. !!!

Also ich lade den neuen Akku erst mal mit 15A, dann sind die 89,9 Ah in ca. 6h geladen.
Das BMS kann auch deutlich mehr ab, so das auch 25 A Ladestrom möglich wären. in diesem Fall wäre der
Akku nach 3,6 Stunden geladen


Die E-Roller und E-Motorräder werden derzeit weit überwiegend von privaten Importeuren verkauft. Revolico. Kommen meist aus Panama.

Jeder kann kaufen auch ala Turist. Auf die Zollpapiere achten.

Die Batterien sind versiegelte Blei-Gel Batterien und halten nach Aussage einiger Besitzer 3-4 Jahre. Ein neuer original Satz ist teuer. rd. 80 - 90 CUC /Stk
brauchst nen 5 er Satz - 60V !



joerg

¡PATRIA O MUERTE!

Tigo
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 417
Mitglied seit: 18.05.2017

#23 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
14.09.2017 18:42

Ja die E-Roller kommen aus Panama. Gibt es dort für ab 400 USD.Hier werden sie dann ab 1500 USD verkauft. Ich glaube ich gehe demnächst mal dorthin und hole mir so ein Teil. In Santa Clara bauen sie schon kubanische E-Roller. Jedoch gehts wohl noch ne Weile. Erste Chargen sind wohl alle für Business. Nachher werden sie wohl meist ausverkauft sein....

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 10.585
Mitglied seit: 03.06.2006

#24 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
14.09.2017 19:24

Zitat von viejero im Beitrag #21
Reichweite: Alleine und gemächlich, viel bremsen vermeiden und mässig beschleunigen bis 55 km.
Bei normal zügiger Fahrweise für mich ausreichende 45km.
Auf Stufe 3 im Fast&Furius Modus vielleicht 15 km?? Das Kabel könnte aber auch schon nach 10 km zusammenschmoren - stets vermieden.
Wohl gemerkt : Habe erst 3500km auf dem Tacho. Die Akkus sind nun 12 Monate in Betrieb.

Ladezeit: 10- 12 Std. !!!



Klingt mir grob übersetzt nach - "Reicht um mal im Shoppy schnell Milch zu holen"
REICHWEITE 45 km sagt mir, fahr nicht weiter als 20 km vom Casa weg bzw fahr 40 km zu Freunden, die dich 10-12 Stunden ertragen können, damit du den Rückweg schaffst.
Meine persönliche Meinung - sorry - für mich ist das nix.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

sputnik-wulf
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.302
Mitglied seit: 16.07.2017

#25 RE: E-Bike und Elektro Roller nach Kuba
14.09.2017 21:26

Zitat von nico_030 im Beitrag #20
Hi@all!

Zitat von sputnik-wulf im Beitrag #19

Die Frage war eher generell gedacht. Wenn ich mal eine Residente permanente hätte dann wohl schon oder ?



Die nützt Dir hier doch gar nicht. Ebikes und E-Roller können in Kuba ohne Führerschein und ohne
Zulassung betrieben werden.
Neuerdings sehe ich soger 49 ccm Mopeds auch ohne Chapa, also auch ohne Zulassung.

Du sollest den Kauf nur irgendwie dokumentieren, damit Deine Liebste nicht eines Tages behauptet es wäre
Ihr Eigentum-

joerg




DANKE FÜR DEN TIPP. Habe irgendwo gelesen, dass es aber keine Batterien gibt falls die orginalen mal kaputt gehen. Stimmt dass ?

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ersatzteile elektro-Roller in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von pipo
4 04.11.2018 18:17
von jojo1 • Zugriffe: 2090
was treibt Ihr eigentlich so auf Kuba?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von nico_030
57 07.11.2017 11:48
von falko1602 • Zugriffe: 4937
Zu Tisch in Kuba
Erstellt im Forum Kubanische Küche: von ElHombreBlanco
0 28.05.2017 17:38
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 433
E-Bike
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Jose Ramon
17 02.08.2012 21:49
von BocaCiega • Zugriffe: 1712
Elektro Ducha.
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Montishe
49 03.02.2011 14:29
von el loco alemán • Zugriffe: 2883
Aktuelle Preisliste für VHS/DVD/PC etc. in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von HayCojones
15 11.04.2008 01:13
von HayCojones • Zugriffe: 1534
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen