Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.351 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Jose Ramon
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.132
Mitglied seit: 07.10.2005

E-Bike
30.07.2012 15:00

Hat schon jemand ein E-Bike mit nach Kuba genommen? Condor schreibt auf seiner Internetseite, dass es E-Bikes vom Transport ausschließt. Allerdings werde das Rad ohne Akku transportiert. Und den Akku könne man mit einem Paketservice schicken. Wie sieht das bei anderen Fluggesellschaften aus? Wer hat hier Erfahrungen gesammelt?

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#2 RE: E-Bike
30.07.2012 15:53

Bisher habe ich noch kein E-Bike mit nach Kuba genommen. Allerdings habe ich bei Condor und Air Berlin zu dem Thema in diesem Monat angefragt.

Condor hat mir geantwortet, dass sie Elektrofahrräder generell nicht mitnehmen, auch nicht ohne Batterie. Das deckt sich auch mit den Angaben auf der Homepage.

Air Berlin schreibt, dass sie Elektrofahrräder mit (nicht mehr zeitgemäßen) Bleiakkus oder ohne Batterien als Sportgepäck mitnehmen (maximal 32 kg).

Hier aus der E-Mail von Air Berlin:

"Es werden nur Fahhräder mit Trockenbatterien (Blei-Gel- Batterie oder Lithium-Ionen-Akku) befördert.

Die Obergrenze bei Lithium-Ionen-Akkus liegt bei 160 Wh. (Wattstunden)Da die meisten Akkus die Angabe in mAh (Milliamperestunden) aufgedruckt haben, hier der Umrechnungsfaktor:Angabe der Milliamperestunden mal Betriebspannung geteilt durch 1000. Beispiel : 4500 mhA mal 12 V geteilt durch 1000 = 54 WhDiese Zahl darf 160 nicht überschreiten.

Die Kosten für den Transport von einem Fahrrad (max. 32kg Gewicht) betragen bei vorheriger Anmeldung 50 EUR (Zonen 1 – 3*) oder 75 EUR (Zone 4, sowie USA/Kanada*) pro Strecke. Ohne vorherige Anmeldung prüft der Check In die Verfügbarkeit und berechnet 100 EUR (Zonen 1 – 3*), bzw. 125 EUR (Zone 4, sowie USA/Kanada*) pro Strecke. Für Inhaber der topbonus Card Service, Silver oder Gold ist der Transport kostenfrei.

* Zone 1: Innerhalb Europa (außer Russland, Kanaren, Madeira)
Zone 2: Türkei, Nordafrika, Ägypten, Madeira, Kanaren, Russland, Island
Zone 3: Dubai,. Israel, Irak
Zone 4: Afrika (außer Nordafrika), Asien, Karibik, Mexico, sonst. Langstrecke"

und "Wir melden gern Ihr Elektofahrrad ohne die Batterien für Sie an."

Von Condor: "Bedauerlicherweise ist der Transport des E- Bikes auch ohne Batterie nicht erlaubt."

nico_030 ist unser Experte zum Thema E-Bike in Kuba.

Jose Ramon
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.132
Mitglied seit: 07.10.2005

#3 RE: E-Bike
30.07.2012 16:23

Hier die Antwort, die ich von Condor erhalten habe: "E-Bikes sind bei Condor vom Transport generell ausgeschlossen, da die Akku als Gefahrgut nach IATA Regelung eingestuft sind. Es ist durchaus möglich, dass Rad ohne Akku zu befördern und sich diesen zum Beispiel per Paketdienst in den Urlaubsort schicken zu lassen."

Danke für die Air-Berlin-Mitteilung. Bleibt die Frage, was passiert, wenn man den Akku einfach im Gepäck aufgibt bei einer Reise ohne jegliches Fahrrad ...

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#4 RE: E-Bike
30.07.2012 16:58

Zitat von Jose Ramon im Beitrag #3
Bleibt die Frage, was passiert, wenn man den Akku einfach im Gepäck aufgibt bei einer Reise ohne jegliches Fahrrad ...
Es kann klappen, aber es bleibt verboten.

http://extraenergy.org/main.php?language...categ=&id=19201

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#5 RE: E-Bike
30.07.2012 17:00

Zitat von Jose Ramon im Beitrag #3
Hier die Antwort, die ich von Condor erhalten habe: "[...] Es ist durchaus möglich, dass Rad ohne Akku zu befördern und sich diesen zum Beispiel per Paketdienst in den Urlaubsort schicken zu lassen."
Das ist ja lustig. Das widerspricht ja der E-Mail, die ich am 01.07.2012 von Condor bekommen habe (siehe unten).

Jose Ramon
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.132
Mitglied seit: 07.10.2005

#6 RE: E-Bike
30.07.2012 18:48

Antwort ist vom 27. Juli, Absender Condor Sonderreservierung / Special Services

carlos60
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 34
Mitglied seit: 28.04.2012

#7 RE: E-Bike
31.07.2012 13:30

Mit airfrance geht es, aber nicht mit Fokker 70 und 100. Das sind die Zubringerflüge nach Paris. Also nach Paris radeln und dann fliegen.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#8 RE: E-Bike
31.07.2012 15:06

Hallo,
ich habe schon 3 E-bikes in Kuba.
2x selbst mitgenommen, 1 x ein Bekannter.
Immer mit Air Berlin, gab keine Probleme.
2 x habe ich von D komplette Umbausätze mit
DHL versandt. 1 x einen Lithium Batterie
von BMSBatterie.com 48V/15 AH ca. 6 kg gekauft
und direkt nach Cuba senden lassen. War nach 2
Wochen in Santiago.
Leider ist ein von D versandtes Paket mit einer
FOX Federgabel überfällig, das wäre übel, da DHL
nach Kuba nicht gerne den Schaden reguliert.

Ansonten ist mein E-Bike in Kuba der Hammer.
50kph, 100 km Reichweite, Reisegeschwindigkeit 35 kph
mit mittreten, mit dem 500W BMP2 Motor von BMSBattery.com
und 48V/20AH Panasonic Akku von Greenroad.at
bin ich alle Hügel/ Berge in Santiago hochgefahren.
Auch 2 x den Gran Piedra bis 4 km vor dem Restaurant da
die Batterie leer gesaugt war.

Mein neuestes E-Bike hat mich schon zuverlässig 2000km in 10 Tagen
von Berlin durch Polen und die Ukraine mit Gepäck und Zeltausrüstung
getragen.
Ich habe ein Vollgefedertes Reiserad von Riese & Müller, das
Intercontinental, mit einem 1000 W HR Pumamotor, einen 48 V/ 20AH 4kg Panasonic Akku und einen
Kellycontroller alles von Greenroad.at aufgebaut.
Auf dem nächsten Flug wird es mich nach Kuba begleiten.

Wenn man sich nicht für das empfehlenswerte Aldi Pedelec enrscheidet,
ist E-Bike fahren erst ein mal ein teures Hobby.
Meine Schäden in Kuba bis heute:
1 Rockshox Federgabel bei Motor Test an der Aufnahme zerstört,
also bei VR Motor immer Drehmomentenstütze einbauen.
1 Batterie durch Kabelverwechslung direkt mit Netzstrom zerstört.
War noch ein Chinaakku mit Kaltgerätestecker für das Netzkabel
vom 10 A Ladegerät als auch ein Kaltgerätestecker vom Ladegerät zu Batterie.
Heute benutze ich zum Laden Anderson Powerpole Stecker und zum Entladen/ Fahrbetrieb
XT60 Stecker mit Goldkontakten.
1 Batterie BMS vorgestern ausgefallen. Ersatz BMS ist kostenlos
wegen Garantie an mich unterwegs.
1 Kontroller KU123 ( 23 USD) durchgebrannt, er war zu dem Zeitpunkt in
einer Rahmentasche untergbracht. Jetzt weiss ich das Controller und Batterie BMS
immer auf Erwärmung zu kontrollieren und für Kühlung zu sorgen ist.
Von den Chinacontrollern habe ich jetzt 3 auf Vorrat in Santiago.
Langfristig werde ich nur noch Kellycontroller benutzen, die sind kleiner
leistungsstärker, wasserdicht vergossen aber auch teurer.
1 Motor ist mir abgebrannt, weil ein gutmeinender Fahrradmechaniker
den Moter mit einer Handvoll Fett gefüllt hat.
Für 20 CUC ist dieser Motor aber mit einer neuen Wicklung versehen
worden und funktioniert bestens.

Kuba hat ein riesen Netz an Ladestationen.
Bis jetzt hat mich auf Nachfrage noch jeder Kubaner meinen Akku
bei sich nachladen lassen.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

Schorsch
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 438
Mitglied seit: 10.03.2012

#9 RE: E-Bike
31.07.2012 15:52

Zitat von nico_030 im Beitrag #8


Mein neuestes E-Bike hat mich schon zuverlässig 2000km in 10 Tagen
von Berlin durch Polen und die Ukraine mit Gepäck und Zeltausrüstung
getragen.
Ich habe ein Vollgefedertes Reiserad von Riese & Müller, das
Intercontinental, mit einem 1000 W HR Pumamotor, einen 48 V/ 20AH 4kg Panasonic Akku und einen
Kellycontroller alles von Greenroad.at aufgebaut.
Auf dem nächsten Flug wird es mich nach Kuba begleiten.


Gibt es hierzu mehr Infos, da ich das Intercontinental nicht bei Riese & Müller gefunden habe.
Was kostet so ein Rad inkl. allem?

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#10 RE: E-Bike
31.07.2012 17:17

Hi@all!

Zitat

Gibt es hierzu mehr Infos, da ich das Intercontinental nicht bei Riese & Müller gefunden habe.
Was kostet so ein Rad inkl. allem?


Frag nicht!
Bilder-google mal.
Das ist ein bis letztes Jahr gebautes (Fern-)Reiserad mit im Rahmen integriertem
Gepäckträger.
Zum selber umbauen eignet sich eigentlich jedes(stabile) Rad.
Bei BMSBattrie bekommst Du Umbausatz und Batterie ab 500 USD.
Meine Kombination Akku/ Puma Motor/ Kellycontroller/ Ladegerät
kostet um die 1600€.

Deswegen empfehle ich ja zum Anfang das Qualitativ gute und
mit 699€ billige Aldi E-Rad.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#11 RE: E-Bike
31.07.2012 21:59

Zitat von carlos60 im Beitrag #7
Mit airfrance geht es, aber nicht mit Fokker 70 und 100. Das sind die Zubringerflüge nach Paris. Also nach Paris radeln und dann fliegen.
Wir sind mit dem Zubringerflug der Air France in einer Embraer ERJ-145 geflogen.

Jose Ramon
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.132
Mitglied seit: 07.10.2005

#12 RE: E-Bike
01.08.2012 15:34

Was ist schlecht am Aldi-Rad? Es kriegt doch allgemein gute Bewertungen?

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#13 RE: E-Bike
01.08.2012 15:46

Zitat von Jose Ramon im Beitrag #12
Was ist schlecht am Aldi-Rad? Es kriegt doch allgemein gute Bewertungen?
Wer schreibt denn, dass es schlecht wäre?

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#14 RE: E-Bike
01.08.2012 21:01

Keiner! Eine preisgünstige Empfehlung für ein E-Bike als Einstieg von Aldi .

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#15 RE: E-Bike
02.08.2012 10:09

Hi@all!

Zitat

Was ist schlecht am Aldi-Rad?


Entscheide selbst!
Ich habe Aldi Pedelecs seit mehr als 2 Jahren im Fahrrad Verleih.
Ein ausgefallenes Ladegerät und üblichen Fahrradverschleiss bei Bremsen
sind die Schäden bis jetzt.
Ein Anruf und wenigen Tagen hatte gibt es Austausch/ Ersatz.
Aldi gibt 3 Jahre Garantie.

Der Nachteil ist das dieses Bike wegen den EU Pedelec Regeln
bei 25 kph abregelt, nur einen kleinen (250W) Motor hat und
der Motor nur bei dem Bewegen der Pedale unterstützt.

Die Reichweite ist bei allen Fertig Pedelec und e-bike( auch die teuren Boschantriebe)
gering. Je nach Streckenprofil, Gegenwind, Gewicht des Fahrers
und "mitreten" ist bei spätestens 40km Schluss.
Die Angaben der Hersteller " bis 100 km" sind wahrscheinlich
mit abgeschaltetem Motor erreicht.
Hier ist einzig die Kapazität der Batterie entscheidend.
Das Aldi Rad hat z.B. 36V x 10 AH = 360 WH.
Im Vergleich meine Akkus 48V x 20 AH 960 WH!!

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

Jose Ramon
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.132
Mitglied seit: 07.10.2005

#16 RE: E-Bike
02.08.2012 14:24

Hallo Jörg, danke für die fachkundige Antwort.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.610
Mitglied seit: 25.04.2004

#17 RE: E-Bike
02.08.2012 14:33

Zitat

Ich habe Aldi Pedelecs seit mehr als 2 Jahren im Fahrrad Verleih.




In BERLIN - musst du dazu schreiben, sonst könnte man denken, du hast einen Fahrradverleih in Santiago de Cuba
.


Und ist für die Hügel von Stgo. nicht geeignet. Das haben "wir" verstanden.

BocaCiega
Offline PM schicken
normales Mitglied


Beiträge: 46
Mitglied seit: 10.03.2011

#18 RE: E-Bike
02.08.2012 21:49

Fragen an Nico_30

Ich moechte einen Umbaukit nach Kuba kommen lassen.
Ich brauche es fuer ein 20" Erwachsenen-Dreirad. einen Vorderrad Antrieb.
nur 250 W Motor,
aber guten Akku 24V (eventuell 1x mehr als Reserve oder spaeter auch fuer mich)
Guten Controler und
vielleicht als pedalec, damit auch was getan wird.
Ich komm da zu keiner Entscheidung.
Ich habe auch Verwandte in Miami und in BRD. von Miami koennte es ein Mule mitbringen, warscheinlich billiger als von BRD, oder
Was koenntest du mir raten?

Zitat

Statt Nachdenken besser Vordenken

Tu es heute, morgen koennte es verboten sein

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Titan Tropic Mountain Bike in Kuba
Erstellt im Forum Das Kuba Sport-Forum. von Santa Clara
0 10.12.2015 08:48
von Santa Clara • Zugriffe: 586
...und für Harley/Bike Fans
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von hermanolito
0 26.01.2007 13:31
von hermanolito • Zugriffe: 329
Mit Bike (Rad) in Holguin einreisen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Karo
57 24.10.2006 16:40
von el loco alemán • Zugriffe: 1164
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de