Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 282 Antworten
und wurde 30.038 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#176 RE:Abheben?
19.04.2005 17:42

In Antwort auf:
Was du ganz außer acht gelassen hast ist z.B. der erwähnte Fernseher, stellvertretend für alle Industriegüter.

Korrekt. Der Fernseher ging von 250 auf 300. Wobei ich die Pumpe von 60 auf 90 noch heftiger fand. Oder das ganze Ventilatorengeraffel, dass Du über http://www.cubasuperstore.com bestellen kannst. Praktisch alles im letzten halben Jahr um 20, 30 Prozent teurer geworden. Die Ventilatoren sogar in den letzten zwei Wochen.

Bei dem teuren Zeug gibt es aber wenigstens kein Preisgefälle zwischen Havanna und Holguin. Bei den nicht gebundenen Preisen ist das anders: Für Schalter, die in Havanna 2 CUC kosten, bszahlste in Holguin 3 CUC. Oder Mehrfachsteckdosen, diese Überspannungsschützer, z.T. sogar Türschlösser. Alles in Holguin deutlich teurer. Farbe und Fliesen sowieso. Mal ganz ab davon, dass es in Holguin da kaum Auswahl gibt.

Auch viele Getränke in der Provinz unterlagen im letzten Jahr deutlichen Preissteigerungen. Und Transportdienstleistungen auch. Angeblich wegen dem Spritpreis (der in Kuba im Vergleich zu D'land geradezu lächerlich ist). Und dann noch die Mieten in Holguin. Von im Schnitt 'nen 10er auf 'nen 20er. Allerdings schon vor zwei Jahren. Waren aber mal gerade 100 Prozent.

Letztendlich ist das außerhalb des Abkochzentrums in Havanna mit europ. Preisen aber alles immer noch bezahlbar. Nur die deutlich erkennbaren Preissteigerungen zu ignorieren, weil der Euro zufällig im Wert ein bischen gestiegen ist, das ist ignorant.

Denn der Euro wird irgendwann auch mal wieder fallen. Und wenn der auf 80 Cent steht und auf 70 Cent "runtergetauscht" wird, dann kost' Kuba selbst auf dem land fast so viel wie hier. Oder bei den Dingen, die da sowieso unendlich teurer sind als hier im Supermarkt (Gewürze, Ketchup, fast alle Getränke, Nudeln usw.) eben noch teurer.

Die deutlichen Preissteigerungen genauso wie Du bemerkt habende Grüße,
Stephan

OldBoy
Beiträge:
Mitglied seit:

#177 RE:Abheben?
19.04.2005 17:50

Chris, Deine Beispiele belegen doch mehr oder weniger, dass sich die Preise in CUC kaum verändert haben. Die positive (günstige) Preisentwicklung haben wir dem Euro zu verdanken und in die wurde jetzt doch recht heftig eingegriffen. Natürlich ist das genauso künstlich wie die frühere Angleichung an den US$, aber es ist dennoch eine große Ver....
Und für mich ist es eigentlich egal was das Zeug 2003 gekostet hat, ich gehe von den Preisen vom 8.4.05 aus, die sind die relevante Vergleichsgöße.
Wenn ich dann so vergleiche denke ich mir, es gibt auch noch andere schöne Länder, man nimmt in Cuba ja schon genug hin als Touri, aber einmal läuft das Fass halt über.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#178 RE:Abheben?
19.04.2005 17:55

In Antwort auf:
Sollte man vielleicht noch die im Supermercado gekaufte Flasche Silver Dry anfügen?

Gutes Beispiel. Den hat man gleich ganz wegrationalisiert zugunsten der teureren Sorte namens Añejo Blanco.
Mein Friseur verlangt für einen Haarschnitt offiziell 10 Peso, mit rasieren 15. Ich geb dem schon immer einen Dollar fürs Haareschneiden, jetzt 1 CUC. Und weil das ein ganz netter Kerl ist auch ab und zu mal gratis eine Dose Rasierschaum made in Germany.

Ich persönlich kenne keinen, der gerne in die privaten Paladares geht. die sind viel zu teuer und auch nicht besonders gut. Es gibt ordentliche Pesorestaurants, die aber auch allesamt nominal teurer geworden sind. Durch den jetzigen Wechselkurs werden sie erst recht nicht billiger. Von daher....


Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#179 RE:Abheben?
19.04.2005 18:03

In Antwort auf:
zum Essen in Paladares

Ich war zwar schon ein paar mal in Kuba, aber ich habe noch nie (sic!) in einem Paladar gegessen. Einfach eine Frage des Preises. Außerdem erlaubt's mir meine Frau nicht.

Wobei ich mich in Holguin wohl doch nochmal hinreißen lassen werde. Da haben wir ja nun einen "Chinesen". Nicht wirklich chinesisch, aber moneda nacional und für kubanische Verhältnisse ein wirklich erstklassig und schmackhaft zubereitetes Essen. Nun soll es aber noch einen Paladar geben, der für ähnlich kleines Geld noch besseres Essen auftischen soll.

We'll see ...

In Antwort auf:
Was zahlst du im übrigen deinem Friseur auf dem Campo?

Kompletter Haarschnitt kostet hier in der Provinz einen lumpigen Peso. Mach rund 4 Cent in Devisen.

In Antwort auf:
Fernseher

Auch hier von mir ein NA(C)K. Ich "musste" so ein Ding kaufen. Wegen der Telenovelas und den Reden vom Maximo Lider. War wichtiger als heißes Wasser und die Klimaanlage im Schlafzimmer.

Mittelfristig keine Verlagerung nach D'land sehende Grüße,
Stephan

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#180 RE:Abheben?
19.04.2005 18:42

Habe eben mal etwas mit den Kursen rumgespielt und rumgerechnet.
Wahrscheinlich habt Ihr Euch auch schon gefragt, warum die Cuba-Banken USD, CAD und Schweizer Franken "so günstig" verkaufen. Normalerweise verkauft eine Bank immer teuerer als sie ankauft.
Des Rätsels Lösung: Sämtliche Währungen sind nunmehr dem EURO angeglichen. Ebenso ist das Britische Pfund (deshalb der Hinweis) dem EURO angepaßt, da es sich aber um eine freie Währung handelt wird diese in Cuba teuerer verkauft als angekauft (einzige Ausnahme).
Mein Ansatz war, wenn ich Euro in CUC tausche, danach CAD kaufe und sie zum höheren Kurs wieder verkaufe, dann könnte doch ein Geschäft daraus werden. Bedenkt man jedoch jedesmal eine 3%ige Bearbeitungsgebühr kommt man immer wieder auf den Ursprungs-CUC-Betrag zurück.
Ich weiß nicht was man sich dabei gedacht hat, jedenfalls denke ich, dass dies kein Zufall ist.
Macht aber eigentlich auch keinen Sinn, Kursverluste aus Devisengeschäften zu generieren und gleichzeitig Erträge aus Bankgebühren zu erzielen.

Vielleicht ist ein Banker oder Volkswirt unter uns, der zur Klärung beitragen kann.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#181 RE:Abheben?
19.04.2005 19:36

In Antwort auf:
Vielleicht ist ein Banker oder Volkswirt unter uns, der zur Klärung beitragen kann
Davon brauchts keinen, nur einen der lesen kann.
In Antwort auf:
EURO * EUR 1.16588 1.23829
Libra Esterlina * GBP 1.70612 1.81223
Dolar USA USD 1.11341 1.04854
Dolar Canadiense CAD 1.38817 1.30667
Franco Suizo CHF 1.32576 1.24800


* En su relación contra CUC se refiere a CUC por EURO y Libra Esterlina.


Was soviel heißen soll, daß die Kurse außer EUR und GBP im entgegengesetzten Verhältnis zu sehen sind, also 1 CUC kostet z.B. 1,11341 Dollar und wenn du den zurücktauschst bekommst du 1,04854 USD zurück.

Keine Bank der Welt wird dir eine Währung billiger verkaufen als sie diese ankauft. Nicht mal eine auf der Insel der Rechenkünstler.

Warum die das allerdings so blöde unterschiedlich ausschildern, ist nicht nachvollziehbar.


Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#182 RE:Abheben?
19.04.2005 19:44

Aqui es Cuba! Señor! sagte mir der Beamte bei der Inmi in Ciego.
Hier gelten cubanische Gesetze.
**********************

Und wer kein spanisch kann- liest den Text von chris hier im Forum

http://2001662.homepagemodules.de/t38196...ollar_Peso.html

man beachte die umgekehrten.......

Alex
Beiträge:
Mitglied seit:

#183 RE:Abheben?
19.04.2005 19:52

In Antwort auf:
EURO * EUR 1.16588 1.23829
Libra Esterlina * GBP 1.70612 1.81223
Dolar USA USD 1.11341 1.04854
Dolar Canadiense CAD 1.38817 1.30667
Franco Suizo CHF 1.32576 1.24800


Also schau ich doch mal auf den Schweizer Franken!
Das müsste sich doch bald lohnen die hier vor Abreise zu kaufen?!
Für 100.-€ bekomme ich hier so ca. 150.-CHF nämlich (abzüglich Provision)...

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#184 RE:Abheben?
19.04.2005 19:55

Manch einer begreift es nie

OldBoy
Beiträge:
Mitglied seit:

#185 RE:Abheben?
19.04.2005 20:00

Alex
Beiträge:
Mitglied seit:

#186 RE:Abheben?
19.04.2005 20:05

In Antwort auf:
Manch einer begreift es nie

Dann erklär DU es mal bitte Oberschwätzer!
3500 postings im Stile "Manch einer begreift es nie" sind wir ja gewöhnt von Dir leider.
Ich tippe mal das Du 3000 hättest besser stecken lassen hättest können.

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.222
Mitglied seit: 23.03.2000

#187 RE:Abheben?
19.04.2005 20:15

also der kurs ist :Franco Suizo CHF 1.32576 1.24800
das heißt nun, dass ein CUC 1.32576 Schweizer Franken kostet oder
umgekehrt, dass man 0,67... CUC für einen Franken bekommt.
Nos vemos

Dirk

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#188 RE:Abheben?
19.04.2005 20:24

In Antwort auf:
Also schau ich doch mal auf den Schweizer Franken!

schau aber bitte auch auf das " * " und die Fußnote, die Du selber nicht einkopiert hast, die Du aber etwas weiter oben sehen kannst. Jetzt? Kapiert?
* En su relación contra CUC se refiere a CUC por EURO y Libra Esterlina.

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#189 RE:Abheben?
20.04.2005 00:29

OK, da habe ich gepennt und dann erklärt sich auch für einen Buchhalter, warum man auch nach vielem hin und her wieder auf den Ursprungsbetrag zurückkommt!
Sorry, aber sowas gibt es wirklich nur auf Cuba! Mann, die machen mit ihrer logik die halbe Menschheit verrückt, die Hälfte wenigstens, die was mit Cuba zu tun hat!

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#190 RE:Abheben?
21.04.2005 08:43

Wenn man so liest, auch in anderen Foren, könnte man auf die Idee kommen das man bei Auszahlungen mit Kreditkarte
$ ausbezahlt bekommt die dann in CUC getauscht werden. Also € in $ (Wechselgebühren), $ in CUC (Wechselgebühren + Strafsteuer). Das müßte ja eigentlich schon seit letztem Jahr so sein.

Kann denn jemand für Aufklährung sorgen, wie es nun definitiv abläuft?

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.310
Mitglied seit: 27.03.2002

#191 RE:Abheben?
21.04.2005 08:56

In Antwort auf:
Kann denn jemand für Aufklährung sorgen, wie es nun definitiv abläuft?



Tja Alf ! das würde mich auch interessieren.Irgendwie komm ich ,scheinbar nicht alleine,
mit der Geschichte 600CUC verlangt - 533 erhalten nicht klar.
Bislang habe ich an der Kasse meinen Wunsch zB. 600CUC auf Frage geäußert und auch
600 erhalten. Dazu ist lediglich interessant wie auf der MASTERCARD Abrechnung
meiner Bank die Belastung ausfiel. Auslandseinsatz + Barauszahlungsgebühr sind
bekannte Größen nur der CUC / Eurokurs ist die Unbekannte. Es müsste hier doch jemanden
geben der sagt : " ich hab 600 auf der BFI zB. geholt und wurde damit in D mit Summe
xyz belastet.
MfG El Lobo

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#192 RE:Abheben?
21.04.2005 09:04

Der Zwangsumweg über den $ würde die Differenz erklähren. Wenn dem so ist, müßte die aber schon seit der Abschaffung des $ so sein.


ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.270
Mitglied seit: 19.03.2005

#193 RE:Abheben?
21.04.2005 09:11

In Antwort auf:
Der Zwangsumweg über den $ würde die Differenz erklähren.

Nein. Die Erklärung ist, wie schon hier sehr oft beschrieben, dass nicht mehr der offizielle Devisenkurs €/USD als Basis für den CUC-Einkauf genommen wird, sondern ein Kreditkartentausch nun behandelt wird, wie ein Bargeldumtausch EUR/CUC, so dass nochmals ca. 3% zusätzlich zu den angekündigten 8% Abschlag auf den Devisenkurs anfallen.

El Hombre Blanco
¡No es fácil!

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#194 RE:Abheben?
21.04.2005 09:32

In Antwort auf:
Da haben wir ja nun einen "Chinesen". Nicht wirklich chinesisch, aber moneda nacional und für kubanische Verhältnisse ein wirklich erstklassig und schmackhaft zubereitetes Essen. Nun soll es aber noch einen Paladar geben, der für ähnlich kleines Geld noch besseres Essen auftischen soll.
@ich, würdest du die Adressen verraten? Bin immer auf der Suche nach guten Restaurants für MN !

Moskito

bimo
Beiträge:
Mitglied seit:

#195 Kubanische Wechselkurse
21.04.2005 14:16

Ich war vom 16.3. bis 6.4. in cuba und habe folgendes erlebt
Umtausch euro in Cuc am 16.3. im flughafen holguin für 100 euro ca 129,..CUC
Umtausch am 4.4. in derBank in Guantanamo Aushang in der Bank 1,2350 zu 1,3450
d.h. die verbrecher haben mir für 100 Euro nur noch 123,50 CUC gegeben.
Meine Leihwagenabrechnung von Gaviota vom 18.3. habe ich noch von meiner Kreditkarte zum
US-Dollar Kurs von 1,31837 umgerechnet bekommen.
Für 644 Us-Dollar habe ich also 488,48 Euro plus 4,88 Euro Geb. für Auslandseinsatz
bezahlt.
Da ich nicht vorhabe, mich noch mehr abzocken zu lassen, wird Fidel wohl auf meine
Euro in zukunft verzichten dürfen.
Es gibt noch andere schöne Länder und der eine oder andere sollte mal überlegen, das auch andere
Mütter schöne Töchter haben.
Für mich wars das auf jeden Fall

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#196 RE:Kubanische Wechselkurse
21.04.2005 14:33

In Antwort auf:
Meine Leihwagenabrechnung von Gaviota vom 18.3. habe ich noch von meiner Kreditkarte zum
US-Dollar Kurs von 1,31837 umgerechnet bekommen.
Für 644 Us-Dollar habe ich also 488,48 Euro plus 4,88 Euro Geb. für Auslandseinsatz
bezahlt.

Also wird beim KK Einsatz in $ abgerechnet, die den in CUC umgerechnet werden? Was ist da mit der Strafsteuer für $?

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.270
Mitglied seit: 19.03.2005

#197 RE:Kubanische Wechselkurse
21.04.2005 14:38

In Antwort auf:
Also wird beim KK Einsatz in $ abgerechnet, die den in CUC umgerechnet werden? Was ist da mit der Strafsteuer für $?

Gibt es nicht bei KK-Einsatz und hat es nie gegeben.

El Hombre Blanco
¡No es fácil!

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#198 RE:Abheben?
21.04.2005 20:40

In Antwort auf:
würdest du die Adressen verraten

Wenn ich sie hätte, dann gerne. Der "Chinese" liegt direkt am Parque Infantil, dort wo früher die Blechbuden mit den lecker Schweinebrötchen gestanden haben. Ist schräg gegenüber der Bolera. Die Buden gibt's mittlerweile auch wieder. Das Restaurant ist direkt danaben, aber man sieht nur die (geschlossene) Tür. Klopfen hilft ...

Die Straße sind wir früher immer zum Touracade durchgefahren. Ist also vermutlich die Libertad. Aber das mag ich nicht beschwören. Ich gehe in Holguin nur zu Fuß, und da sind das sind von meiner Haustür etwa drei Minuten. Da ist's denn auch nicht so wild, wenn sie denn mal wegen Wassermangel (sic!) geschlossen haben. Oder es eben doch nicht alles auf der Karte gibt.

Wir waren mal Samstags da, und da gab es gerade alles. Habe ich so Maripositas (irgendein süßes, aber leckeres Zeug - auch nicht wirklich chinesisch) bestellt, für 2,50 die Portion. Zur Sicherheit vier Portionen. Man kennt ja die Kubaner. Und da kam dann so viel Zeug, dass wir da fast alleine von satt geworden sind. Außerdem war der Servive freundlicher und sogar schneller als in den meisten deutschen Restaurants. Da fühlt man sich dann fast mehr wie in Deutschland als in Kuba.

Beim nächsten Besuch gab's denn die leckeren süßen Vorspeisen gerade nicht. Da habe ich dann Rouladen gegessen. Diese wirklich lecker Teile kamen mir aus der Malequena bekannt vor. Und siehe da: Am nächsten Tag hörte ich, dass der gute Koch aus der Malequena jetz beim Chinamann arbeitet. Sooo ein Zufall.

Mau ist's mit Getränken. Nur Wasser, Refrescos (für Devisen) und ein nationales Bier, dass meine Frau für Gift hält, weil sie wegen dem Mistzeug mal ein paar Tage Magenbeschwerden hatte. Wir haben und dann selbst Bier mitgebracht. Wirste zwar ein nischen schief angeguckt, aber rausgeworfen wurden wir nicht.

Apropos mitbringen: Je nach Essen ist es in jedem Fall ratsam, Sojasauce mitzubringen. Und ggf. noch Curry, Sambal Oleg oder womit Du auch immer gerne würzt. Das ist halt in Kuba Mangelware, und gebratener Reis oder Nudel a la China schmecken mit Sojasauce pp. nunmal noch vieeeel besser.

Mal sehen, wie lange das alles noch so vorbildlich bleibt. Sie haben ja gerade erst aufgemacht. Und irgendwann holt der kubanische Alltagstrott jeden Kubaner ein.

Bliebe noch der günstige Paladar, der das beste Restaurant in Holguin sein soll. Von dem habe ich wirklich erst vor kurzem gehört und den Namen leider auch gleich wieder vergessen. Aber ich werde die Tage mal nachfragen und dann nachberichten.

Buen provecho wünschende Grüße,
Stephan

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#199 RE:Abheben?
21.04.2005 23:21

In Antwort auf:
Es müsste hier doch jemanden geben der sagt : " ich hab 600 auf der BFI zB. geholt und wurde damit in D mit Summe xyz belastet.

Ja, mich zum Beispiel. Also ich habe am Schalter der BFI in Cienfuegos 400 CUC auf meine Kreditkarte verlangt und auch erhalten. Mein Kartenkonto wurde folgendermaßen belastet: 313,01 EUR + 2,50 EUR Auszahlungsgebühr + 3,13 EUR Auslandsentgelt, bei einem Kurs von 1:1,27790.

Das war allerdings am 05.04. ...

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.310
Mitglied seit: 27.03.2002

#200 RE:Abheben?
22.04.2005 07:01

In Antwort auf:
Das war allerdings am 05.04

Guten Morgen Meister ! Auch schon ausgeschlafen Was vor
dem 09.04 war wissen wir Alle .Es geht um das DANACH
Ein mir bekannter Finanzexperte äußerte die Vermutung die auch schon mal
jemand hier andeutete : Da der CUC keine international gehandelte
Devise ist sondern ein Phantasieprodukt seiner Finanzexerperten der sich
an einen selbstgemischten Finanzcocktail (EURO /Engl.Pfund) anlehnt so
aber nirgendwo auf der Welt als Bassis dient - kann folglich keine
deutsche Bank eine direkte Abrechnung mit diesem "PooL" wie bis zum 9.4 vornehmen als der USD mit seinem Kurs die DIREKTE Verrechnungsgrundlage war.
Also gibt es auf der Bank in Cu weiterhin den Umtausch EURO/USD auf dem
Papier .Ausgezahlt werden dann CUC wovon der Umtauschkurs und Strafprozente
CUC - USD BAR abgezogen werden. KÖNNTE DAS SO SEIN
MfG El Lobo

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Rund Cuba per Fahrrad
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von daden
13 03.11.2009 10:10
von HayCojones • Zugriffe: 2029
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de