Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 97 Antworten
und wurde 2.873 mal aufgerufen
 Einladung eines kubanischen Staatsbürgers:
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#51 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
23.03.2004 14:45

Das was Chango sagt, trifft sicher zu.

Ich möchte dennoch hinzufügen, dass die lokalen cubanischen Angestellten, die es in jeder Botschaft in der Visa-Abteilung gibt, sicher gute Kontakte zu den cubanischen Behörden haben (müssen) und vermutlich auf diesem Wege zur Person doch mehr bekannt wird als im Einzelfall von den betroffenen Parteien gewünscht.
Elisabeth

Asere
Beiträge:
Mitglied seit:

#52 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
23.03.2004 17:04

In Antwort auf:
sicher gute Kontakte zu den cubanischen Behörden haben (müssen)

Mit Sicherheit haben die zwei Arbeitsverträge; einen mit der Botschaft und den anderen mit der Stasi.

Vorwärts immer, rückwärts nimmer!
Asere
--

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#53 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
23.03.2004 22:41

Daß sie für Stasi und Botschaft arbeiten, heißt noch nicht daß sie an Informationen von kubanischer Seite rankommen, tut mir leid. ich glaueb noch immer nicht daran, das die deutsche Botschaft die Akten der Visaanträger bekommt!

Chango
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 199
Mitglied seit: 13.09.2001

#54 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 09:14

Dei Botschaft braucht doch gar keine Akten. Dei Botschaftsmitarbeiter leben in Cuba und sprechen sehr gut spanisch. Das die cuabnischen Mitarbeiter ihre Landsleute viel besser einschätzen können als wir scheint mir unstrittig. Allein schon aus diesen Gründen können sie die Antragsteller viel besser beurteilen als die meisten Einlader.
Ob die cubanischen Mitarbeiter infos von der cuabnischen Stasi erhalten und diese im Visumverfahren verwerten kann ich nicht beurteilen. Hier können wir alle nur spekulieren.
Eine persönliche Erfahrung: Auf Wunsch eines Freundes habe ich seine novia zur Botschaft begleitet (sie hat übrigens das Visum erhalten). Bei der Betrachtung der Wartenden und dem zwangsweisen Zuhören habe ich mich allerdings gefragt, warum die Botschaft trotzdem noch so viele Visa ausstellt. Müsste ich entscheiden, wäre die Quote niedriger.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#55 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 09:30

In Antwort auf:
Das die cuabnischen Mitarbeiter ihre Landsleute viel besser einschätzen können als wir scheint mir unstrittig

Dann handelt es sich aber auch wieder nur um Einschätzungen, nicht um Informationen.
Allerdings ist bei den Interviews ja nur ein deutscher Mitarbeiter zugegen. Und die kubanischen Ärsche sind ja nur draußen im Garten. Das die dann bei den hektischen Betrieb reinrennen und sagen "He, ich weiß da was!" habe ich ich nicht beobachten können.
Zumal auch offensichtliche Jineteras ein Visum bekommen.

Chango
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 199
Mitglied seit: 13.09.2001

#56 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 09:46

Bei der Visumerteilung geht es doch um Einschätzungen (Rückkehrbereitschaft usw.). Konkrete Informationen liegen meist nicht vor. Wenn eine Informationsweitergabe zwischen cubanischem und deutschem Botschaftspersonal erfolgt (Spekulation!!!), würde diese aber sicher aber so ablaufen, daß die Antragsteller oder Einlader davon nichts mitbekommen.
Die Meinung, die du als Einlader von einer Person hast, ist doch auch nur deine persönliche Einschätzung. Gesicherte Informationen liegen doch auch hier in den meisten Fällen nicht vor.
Ich behaupte daher auch nur, daß die Einschätzung der Botschaftsmitarbeiter wirklichkeitsnäher ist als die der meisten Einlader, eben weil sie die Sprache besser beherrschen und die Lage nicht durch die rosarote Brille betrachten.
Klar macht die Botschaft bei der Visumerteilung auch Fehler, aber wer arbeitet schon fehlerlos?

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#57 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 09:47

In Antwort auf:
Zumal auch offensichtliche Jineteras ein Visum bekommen.
Na ja, wäre auch noch schöner wenn die Visumsvergabe sich an römisch-katholischen Wertvorstellungen orientieren würde. Wäre ein bischen mittelalterlich!

Warum sollte eine Jinetera (was das auch immer genau sein mag) kein Visum bekommen? Vielleicht sollten auch alleinreisende Männer/Frauen keine Einreisegenehmigung mehr für Kuba erhalten?

Moskito

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#58 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 11:26

In Antwort auf:
Und die kubanischen Ärsche sind ja nur draußen im Garten.

Das stimmt nicht, Quesito.

Die deutsche Botschaft in Havanna kenne ich nicht von innen, aber bei den 3 die ich aus eigener Anschauung kenne, die schweizer, niederländische und französische Botschaft gibt es lokale, cubanische Angestellte in der Visa-Abteilung.

Bei der Schweizer Botschaft sind es sogar die einzigen Ansprechpartnerinnen, falls man/frau nicht eine Verabredung mit der Konsulin gemacht hat.
Elisabeth

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#59 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 11:46

In der deutschen Botschaft in Havanna kann ich mich an einen rel. kompetent erscheinenden Kubaner erinnern (ca. 40, pockennarbiges Gesicht), der sich auf der Treppe / vor der Tür aufhält und versucht, den Strom der Antragsteller zu kanalisieren.
Ob er Mitspracherecht bzw. Einfluß bei der Vergabe der visa hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich glaube aber, eher nicht.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 12:40

ALs ich da war, war dieser Mitarbeiter auf der Botschaftstreppe eher ziemlich arogant. Darum habe ich in so grob mit A. tituliert. (Mich als Deutschen hat er allerdings bevorzugt behandelt.)
Drinnen habe ich in dem Bereich, die mit den Antragstellern Kontakt haben, keine Kubaner gesehen.

Aber vielleicht sind die ja hinter irgendwelchen Geheimspiegelwänden oder verfolgen die Interviews per Videocam und heben oder senken dann wie weiland in den römischen Arenen die Daumen!

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#61 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 13:10

Mensch Quesito, bist du das wirklich?
Reis und Bohnen - Diät?.....Und viiiel Sonnenstudio!
VC wird dich nicht wiederekennen!

Moskito

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#62 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 14:25

Nix, Reis und Bohnen, ich ernähre mich fast außschließlich von rohem Rinderhackfleisch und Vitaminpillen - also etwas was es auf Kuba so gar nicht gibt. Dazu muß ich schon die ein oder andere Hantel stemmen.

Den dunklen Teint hatte ich immer schon (siehe auch alle meinen anderen Minibildchen), das "Quesito" ist ironisch gemeint! VC steht ja gerade wegen meines athlethischen Körpers und meiner dunkelen Hautfarbe auf mich...was dachtest denn Du?

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#63 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 15:20

In Antwort auf:
Den dunklen Teint hatte ich immer schon (siehe auch alle meinen anderen Minibildchen), das "Quesito" ist ironisch gemeint!

Wobei ich eigentlich nicht denke, dass der Spitzname "Quesito" etwas mit deiner Hautfarbe zu tun hat


Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#64 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 15:31

In Antwort auf:
Wobei ich eigentlich nicht denke, dass der Spitzname "Quesito" etwas mit deiner Hautfarbe zu tun hat

Vielleicht mit den Füßen???

Saludos
Chris


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#65 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 15:38

Ihr seid ja gemein!

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#66 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 15:44

In Antwort auf:
Vielleicht mit den Füßen???

Aber woher denn auch.

Es geht natürlich, wie immer bei Kubanern, um die sexuelle Aktivität


castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#67 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 15:55

also sind somit queso´s sexuelle aktivitäten nur käse??

da bin ich ja froh, das ich so nen tollen nick habe

castro
patria o muerte

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#68 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 16:03

In Antwort auf:
also sind somit queso´s sexuelle aktivitäten nur käse??

Hmm - der Spitzname Quesito beschreibt die sexuellen Aktivitäten nicht im Hinblick auf ihre Qualität, sondern im Hinblick auf ihre Häufigkeit.

Oder besser gesagt, im Hinblick auf ihre Seltenheit


castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#69 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 16:13

okay, queso ist ja nicht mehr der jüngste,
sind wir froh das es überhaupt mal bei ihm klappt

"weniger ist mehr"

otl eicher, grafiker

castro
patria o muerte

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#70 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 16:22

Gleich kreist hier der Hammer!

Gemeint ist selbstverständlich das Sex mit mir "que rico" wie in Bocadito mit queso criollo ist!!!

Wenn es um die Häufigkeit geht habe ich bei den Kubanerinnen den Spitznamen: el conejillo

Momentmal - war das noch was anderes?

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 16:29

In Antwort auf:
el conejillo

Oh Gott. Sagt VC das wirklich zu Dir/über Dich?

Ist ja noch schlimmer, als Quesito.


Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#72 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 16:40

Man, in meinem Wörterbuch fehlt das Wort für "Rammler"!

Wie VC mich wirklich nennt sagt ich besser nicht!

Carloz
Beiträge:
Mitglied seit:

#73 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 16:56

@ quesito

In Antwort auf:
Wie VC mich wirklich nennt sagt ich besser nicht!

sach doch. culero etwa?

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#74 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 16:59

Goldesel?
(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#75 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
24.03.2004 17:02

Was denkt ihr, natürlich sehr liebenswerte Wörter und echte Komplimente.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Offizielle Ablehnquote für Visa der Deutschen Botschaft in Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Timo
27 03.10.2016 13:31
von Timo • Zugriffe: 976
Welche Fragen stellt die Deutsche Botschaft in Havanna?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Electro
5 15.05.2015 20:51
von Electro • Zugriffe: 1252
Neue Anforderungen für den Sprachtest an der deutschen Botschaft Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Jasper
65 16.03.2013 15:45
von juan72 • Zugriffe: 4033
Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von lisnaye
147 13.07.2011 15:57
von el loco alemán • Zugriffe: 9382
deutsche Botschaft-Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von falco
13 09.12.2009 20:14
von much • Zugriffe: 3151
Deutsche Botschaft - Botschafter?!?!
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von sinalco
14 22.02.2009 16:42
von Esperanto2 • Zugriffe: 1824
Wie gegenüber deutscher Botschaft darlegen, wie lange Beziehung schon besteht?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von pepino1
20 29.08.2006 12:55
von b12 • Zugriffe: 833
deutsche Botschaft überlastet -Besuch ohne Termin möglich???
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von macho
29 26.10.2005 23:48
von Esperanto2 • Zugriffe: 780
Deutsche Botschaft verweigert Visas
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von simoncita
24 20.12.2001 19:01
von nobody (Gast) • Zugriffe: 1285
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de