Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 97 Antworten
und wurde 2.865 mal aufgerufen
 Einladung eines kubanischen Staatsbürgers:
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Che
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.848
Mitglied seit: 11.05.2001

#76 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
25.03.2004 16:25

In Antwort auf:
unsere Botschaft lehnt von 10 gestellten Visaantraegen 8 ab! Das halte ich für reine Spekulation oder veröffentlicht die Botschaft Statistiken?

Ist aber leider so und ich habe mit Betroffenen darueber unterhalten.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#77 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
25.03.2004 17:50

In Antwort auf:
Ist aber leider so und ich habe mit Betroffenen darueber unterhalten.
Mit Betroffenen meinst du sicher Antragsteller deren Visumsantrag abgelehnt wurde? Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Personengruppe ein objektives Urteil über die Häufigkeit von abgelehnten Anträgen abgeben kann.

Moskito

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#78 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
25.03.2004 18:12

Also irgendwo habe ich schon mal so eine Statistik gesehen. Die bezog sich aber, glaube ich, auf die Gesamtmenge der von deutschen Botschaften erteilten und abgelehnten Visa weltweit und die Quote lag bei annähernd 60 Prozent positiver Bescheide.

errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#79 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
25.03.2004 18:28

In Antwort auf:

a) 2002 von den deutschen Auslandsvertretungen erteilte Visa für kurzfristige Aufenthalte (Transit, Besuch, Geschäft, Tourismus): 2.203.028 (2001: 2.349.724)

b) 2002 von den deutschen Auslandsvertretungen erteilte Visa für längerfristige Aufenthalte bzw. für Aufenthalte, die zu einer Erwerbstätigkeit führen sollten: 394.423 (2001: 399.975)

c) 2002 von den deutschen Auslandsvertretungen schriftlich abgelehnte Visumanträge: 218.929 (2000: 195.575)

d) 2002 von den deutschen Auslandsvertretungen insgesamt bearbeitete Anträge: 3.037.315 (2001: 3.232.626 )


Quelle:Auswärtiges Amt
_________________________________________________
CUBA LINKS

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#80 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
25.03.2004 18:43

Ja, diese Statistik vom AA kenne ich auch.
Interessant wäre so eine Statistik zu einzelnen Staaten, insbesondere zu Kuba.

Moskito

errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#81 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
25.03.2004 18:56

In Antwort auf:
Interessant wäre so eine Statistik zu einzelnen Staaten, insbesondere zu Kuba.

Gibt es mit Sicherheit nicht für den öffentlichen Gebrauch, sondern nur innerhalb des AA zur Ermittlung einer Gesamtstatistik. Solange die Zahlen niemand an den SPIEGEL verpetzt, wirst du die nie erfahren.

errue
_________________________________________________
CUBA LINKS

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#82 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
25.03.2004 19:14

Wenn schon die Links auf der INET-Seite des AA nicht funktionieren, wird man an Zahlenmaterial schon gar nicht kommen!

Che
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.848
Mitglied seit: 11.05.2001

#83 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
26.03.2004 17:23

Ich habe mich mit den Antragsteller, sowie mit Reiner Ast von der Neckermann Vertretung in SCU unterhalten. Desweiteren habe einen Antragsteller darauf hingewiesen, dass er dagegen Widerspruch einlegen kann.

Che

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#84 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
26.03.2004 18:43


Ja, ja, der Reiner...

Moskito

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#85 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
26.03.2004 21:43

Cooler Typ, der Rainer!

Unser Neckermann in Santiago de Cuba!

CocoLoco
Beiträge:
Mitglied seit:

#86 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
28.03.2004 00:41

Und was bringt der Wiederspruch???

Honey
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
02.04.2004 10:13

@ chulo

In Antwort auf:
Das blöde ist nur, dass dann gleich geheiratet wird, um die Angebetete zu exportieren.

Wieso warnst du so eindringlich davor, zu heiraten, um novia/novia "mitzubringen"? Erzähl doch mal. Hast du einschlägige Erfahrungen gemacht? Was kann denn da so schief gehen?


Außerdem wüsste ich gerne, wofür genau man sich mit dieser Sicherheitshinterlegung von USD 2.500 verbürgt.

Gracias

Honey

meli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 705
Mitglied seit: 01.11.2002

#88 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
02.04.2004 10:38

@ Honey
Außerdem wüsste ich gerne, wofür genau man sich mit dieser Sicherheitshinterlegung von USD 2.500 verbürgt.
---------------------

Es geht um die Rückkehrbereitschaft, dies wird manchmal von der deutschen Botschaft angezweifelt. Sie gehen davon aus, dass wenn Du so eine Sichheitshinterlegung gemacht hast, dass Du auch dafür sorgen wirst, dass die eingeladene Person fristgemäss nach Cuba zurückkehrt.

meli

andre2004
Beiträge:
Mitglied seit:

#89 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
02.04.2004 11:17

Wie soll ich mir das denn vorstellen, Gassi nur an der Leine und zu Hause wird dann angepflockt. Ich glaube kaum, daß du eine Peson, die in Kuba schon weiss, das sie nicht zurück möchte, in Deutschland auch wirklich daran hinder kannst. Die 2500 Eus sind lediglich schon mal die 1. Anzahlung für die möglichen Abschiebekosten. In einem Punkt gebe ich dir Recht. Man sollte somit schon davon ausgehen können, daß du weißt, worauf du dich einläßt und damit selbst daran interessiert bist, das Risiko so gering wie möglich zu halten. Sprich, du nur eine Person einlädst, der du etwas mehr vertrauen kannst.

Andre

Honey
Beiträge:
Mitglied seit:

#90 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
03.04.2004 11:07

@meli

Man muss bei der Sicherheitshinterlegung doch bestimmt einen Wisch unterschreiben, oder? Mich würde mal interessieren, was da so drin steht. Schließlich setzt man doch schon mit der Verpflichtungserklärung Haus und Hof aufs Spiel . Was decken dann diese 2.500 noch ab? Und kann man sich da mit einer Abschiebekostenversicherung irgendwie absichern?

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#91 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
03.04.2004 13:00

In Antwort auf:
Man muss bei der Sicherheitshinterlegung doch bestimmt einen Wisch unterschreiben, oder?
Man unterschreibt nichts mehr extra. Es wird nur ein Vermerk auf die Verpflichtungserklärung gemacht, dass man das Geld hinterlegt hat.

Moskito

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#92 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
03.04.2004 13:17

Und was muß man vorlegen als Beweis, daß der "Gast" wieder abgereist ist, um seine Kohle zurückzubekommen?

Entfällt mit Sicherheitshinterlegung von 2.500 Euro bzw. einer Bankbürgschaft über diese Summe der Einkommensnachweis, oder muß man den neuerdings extra noch beibringen?

Im Jahr 2000 hieß es noch "entweder Einkommensnachweis - oder Bankbürgschaft".

e-l-a

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#93 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
03.04.2004 14:41

Zur neuen Visavergabepraxis hier:
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/wi...visapraxis_html

e-l-a

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#94 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
03.04.2004 15:35

In Antwort auf:
Und was muß man vorlegen als Beweis, daß der "Gast" wieder abgereist ist, um seine Kohle zurückzubekommen?
Gast muss sich nach der Rückkehr auf der dt. Botschaft in Havana präsentieren (persönlich), die machen Mitteilung ans Ausländeramt (wo die Kaution hinterlegt ist) und dann wird das Geld freigegeben. So jedenfalls war es anno 2001.

Moskito

Dee
Beiträge:
Mitglied seit:

#95 
07.04.2004 00:04

meli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 705
Mitglied seit: 01.11.2002

#96 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
07.04.2004 08:29

@Moskito
Gast muss sich nach der Rückkehr auf der dt. Botschaft in Havana präsentieren (persönlich), die machen Mitteilung ans Ausländeramt (wo die Kaution hinterlegt ist) und dann wird das Geld freigegeben. So jedenfalls war es anno 2001.
------------------------

Ich hatte ja für meinen Freund keine Sicherheitshinterlegung gebraucht, er hat das Visum so erhalten. Er musste sich auch nicht in Havana zurückmelden, sondern bei seiner zuständigen Immi.

Jetzt habe ich ja erst gedacht, dass liegt daran, das ich wie gesagt, keine Sicherheitshinterlegung benötigt habe, mittlerweile weiss ich aber von mindestens zwei weiteren Fällen mit Sicherheitshinterlegung ( im Jahr 2002) wo auch keine Rückmeldung bei der Botschaft notwendig war, sondern die haben sich auch nur bei der Immi zurückgemeldet.

Die Personen hier in DE haben aber trotzdem ihr Geld wieder von der Ausländerbehörde freigestellt bekommen. Wie das jetzt abgelaufen ist, ob die deutsche Botschaft bei der Immi nachgefragt haben, oder ob die Ausländerbehörde einfach so das Geld freigegeben hat . I don´t know ??

Ist doch aber mal wieder typisch im Zusammenhang mit Cuba, immer wieder wird was anderst geregelt.

Grüsse meli

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#97 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
07.04.2004 09:42

Meli, vielleicht hat sich das geändert. War auch sehr umständlich, gerade für Kubanos aus dem Oriente, extra nach Havana zur dt. Botschaft zu fahren, nur um zu beweisen, dass sie wieder da sind.

Moskito

Desesperado
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.819
Mitglied seit: 07.05.2003

#98 RE:Empirische Untersuchung zur Visumsvergabepraxis der deutschen Botschaft
08.04.2004 17:42

Man kann sich auch am Flughafen bei der Grenzpolizei eine Ausreisebestätigung holen, diese muß man sich z.B. in München im Polizeibüro im 1. Stock VOR Ausreise ausstellen lassen. Sie wird dann bei der konkreten Ausreise abgestempelt.
Alles wird gut, immer nur lächeln! (schön wär's)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Offizielle Ablehnquote für Visa der Deutschen Botschaft in Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Timo
27 03.10.2016 13:31
von Timo • Zugriffe: 968
Welche Fragen stellt die Deutsche Botschaft in Havanna?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Electro
5 15.05.2015 20:51
von Electro • Zugriffe: 1244
Neue Anforderungen für den Sprachtest an der deutschen Botschaft Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Jasper
65 16.03.2013 15:45
von juan72 • Zugriffe: 4033
Unverschämtheiten der deutschen Botschaft in Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von lisnaye
147 13.07.2011 15:57
von el loco alemán • Zugriffe: 9366
deutsche Botschaft-Havanna
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von falco
13 09.12.2009 20:14
von much • Zugriffe: 3151
Deutsche Botschaft - Botschafter?!?!
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von sinalco
14 22.02.2009 16:42
von Esperanto2 • Zugriffe: 1784
Wie gegenüber deutscher Botschaft darlegen, wie lange Beziehung schon besteht?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von pepino1
20 29.08.2006 12:55
von b12 • Zugriffe: 829
deutsche Botschaft überlastet -Besuch ohne Termin möglich???
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von macho
29 26.10.2005 23:48
von Esperanto2 • Zugriffe: 776
Deutsche Botschaft verweigert Visas
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von simoncita
24 20.12.2001 19:01
von nobody (Gast) • Zugriffe: 1281
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de