Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 289 Antworten
und wurde 9.958 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#226 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
06.03.2004 15:36

Mein Reden!

sunseekerjoe
Beiträge:
Mitglied seit:

#227 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
06.03.2004 20:02

In Antwort auf:
Dieses "Volk" hat einfach keine Kultur und ist teilweise "barbarisch".....!


klar wenn man sich immer mit solchem "Volk" abgibt...sucht euch doch mal jemanden aus gehobenem Familienkreis...ich kann jedenfalls nicht klagen...meine 5% möchte ich für nichts eintauschen

tito
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 332
Mitglied seit: 16.12.2003

#228 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
06.03.2004 20:27

In Antwort auf:
Dieses "Volk" hat einfach keine Kultur und ist teilweise "barbarisch".....!

Na toll. Ich hoffe du meinst das nicht so wie du es sagst, bist vielleicht grad beziehungs-gefrustet, in Kuba hat so gut wie "jeder" KULTUR, ich meine damit nicht Nettigkeit oder Freundlichkeit oder Pisa verwertbares Wissen, sondern einfach Kultur im wahren Sinne des Wortes, er nimmt vielleicht seine Speisen mit den Fingern zu sich, aber er kann ca. 1500 Lieder auswendig daher singen, dazu tanzen, und sonstwas machen, und auch wenn er 69 ist, tanzt er noch rum, das ist Kultur, Alltagskultur, Alter, wohingegen in Deutschland jede Art von Alltagskultur verlorengegangen oder pervertiert ist, ... siehe die Präsentation von deutschem Liedgut (... okay die kommt langsam wieder auf die Beine)

Kubaner leben nur im Augenblick, in diesem Moment, die Zukunft ist ihnen scheißegal, deshalb wirken sie auf dich barbarisch, aber das ist einfach eine andere Art zu Leben, vielleicht nicht besser oder schlechter als unsere Art zu Leben, wir existieren nur für Vergangenheit und Rente. Im Moment, also im "JETZT" und nur das ist ja letztlich entscheidend, weil alles andere sich daraus ergibt können wir uns schlecht vergessen, uns gehen lassen, barbarisch sein, die gute Erziehung vergessen, um einfach mal den Nebenmann oder die Nebenfrau (ist doch egal, hauptsache ich komme) zu bespringen, weg mit dieser scheiß anerzogenen Kultur, wenn du das nicht kapiert hast, wirst du nie eine Kommunikationsbasis mit einem Kubaner haben.

Also wenn ein Deutscher sowas über Kubaner sagt, das ist zwar irgendwie lustig, aber (sorry) irgendwie auch verdammt dumm und ignorant.

chucho
Beiträge:
Mitglied seit:

#229 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
06.03.2004 20:55


Es ist doch interessant, aber irgendwie in den meisten entsprechenden Threads wiederholend: viele pauschale Urteile, häufig nach dem Motto ein, zwei, alle.
Jeder spricht vor seinem eigenen Erfahrungshorizont.
Viele kennen Jineteras oder auch Putas, haben sich eine geangelt oder sind selbst geangelt worden. Aus dieser Ecke heraus darf nicht verwundern, wenn Dinero eine große Rolle spielt, auch in Beziehungen. Geld beeinflusst den Charakter, die Persönlichkeit, um es mal harmlos auszudrücken. Wobei ich nicht sagen will, dass sich auch solche nicht ändern könnten, aber einer gewissen Prägung können sie sich sicher nicht entziehen.
Einige wenige scheinen Cubanos und Cubanas aus einem eher bürgerlichen Umfeld zu kennen, die einer normalen Beschäftigung nachgegangen sind oder jedenfalls nicht als Jinetera gearbeitet haben . Warum sollten für solche Cubanos/Cubanas nicht auch normale menschliche, vielleicht sogar christlich geprägte Werte eine Rolle spielen?
Das Sex nicht in allen Gesellschaften mit vielen Tabus belegt wird, sondern freizügiger gelebt wird, kennt man auch aus anderen Ländern, u.a. würde ich auch den urbaneren Teil von Deutschland durchaus als freizügig bezeichnen.

saludos
eddie
http://palabravirtual.com/index.php?ir=v...a1.php&pid=4566

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#230 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
06.03.2004 21:24

In Antwort auf:
Also ich bin der Meinung, daß man zu 95 % schlechte Erfahrungen mit Kubanern/Kubanerinnen macht und höchstens zu 5 % (ist schon sehr hoch gegriffen) gute. Dieses "Volk" hat einfach keine Kultur und ist teilweise "barbarisch".....!


Ist doch ein fake, sooo blöd kann gar niemand sein.

Moskito

sunseekerjoe
Beiträge:
Mitglied seit:

#231 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
06.03.2004 22:46

In Antwort auf:
Viele kennen Jineteras oder auch Putas, haben sich eine geangelt oder sind selbst geangelt worden. Aus dieser Ecke heraus darf nicht verwundern, wenn Dinero eine große Rolle spielt, auch in Beziehungen.

so sieht's aus, genau das habe ich mit "Volk" gemeint...

übrigens ganz deine Meinung, tito! In Sachen Kultur sollten wir uns hier alle mal selber an die lange Nase fassen! Wenn man hier spontan Musik in der Fußgängerzone macht kommt die Polizei und fragt nach der Genehmigung!!!

Wir bilden Musiker in "Pop-Akademien" aus und entlassen sie dann in die Arbeitslosigkeit weil es hier kaum noch Möglichkeiten zu Live-Auftritten mehr gibt...alles dem "Kostendruck" zum Opfer gefallen, Platten legen ist billiger! Die wahren Barbaren sind wir!

Wenn dann mal ein paar steinalte Männer aus Kuba rüberkommen und uns zeigen was Musik ist stürmt das die Hitparaden, weil es zum Glück noch genügend Menschen hier gibt die noch nicht ausreichend abgestumpft sind um den Techno-Mist für Kultur zu halten...

hasta la musica siempre!

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#232 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
06.03.2004 23:04

In Antwort auf:
Wenn man hier spontan Musik in der Fußgängerzone macht kommt die Polizei und fragt nach der Genehmigung!!!

Gerade diesmal konnte ich miterleben, wie die Polizei und diese albernen Parkwächter in den braunen Uniformen in Santiago regelrecht Jagd auf Straßenmusiker gemacht haben und diese immer wieder vertrieben haben. Das hat übrigens auch zu laut hörbaren Unmutsäußerungen der Bevölkerung "¿Porque? ¿Es solo musica?" geführt.

sunseekerjoe
Beiträge:
Mitglied seit:

#233 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
06.03.2004 23:12

Das bestätigt mal wieder meine Meinung...Kapitalismus und Sozialismus sind sich nicht so unähnlich...bei uns sind nur die Unterdrückungsmethoden subtiler...meistens jedenfalls...wir dürfen uns selber raussuchen wer uns nachher ausbeuten darf...

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#234 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 07:37

Wieso bezieht ihr eigentlich immer Kultur auf die Musik???? Schon vergessen, welche großartigen Dichter und Denker Deutschland hervorgebracht hat und immer noch bringt?
Wir haben hier eine großartige Literatur- und Kunstszene (in Bezug am Malerei jeglicher Art) und daß ist etwas um das uns auch viele beneiden.

(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)

Cubanator
Beiträge:
Mitglied seit:

#235 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 09:22

tito

In Antwort auf:
Kubaner leben nur im Augenblick, in diesem Moment, die Zukunft ist ihnen scheißegal

Ja genau so ist es und das ist auch so, wenn Deine Freundin/Freund mal ein bißchen feiert, ihr/ihm "heiß" unten herum ist und es sie/ihn im Moment anmacht ein bißchen mit anderen "rumzuvögeln". Du wirst es erleben....

Glaube mir, ich habe ich Kuba viele Sachen erlebt und auch, wie es bei einem Streit auf der Sraße zu einer barbarischen Straßenschlacht mit Holzknüppeln kam, bei der die "Barbaren" nur so aufeinander eingedroschen haben. Sehr zivilisiert! Und diese "Benimmkultur" meine ich eben...

tito
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 332
Mitglied seit: 16.12.2003

#236 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 10:19

In Antwort auf:
bei der die "Barbaren" nur so aufeinander eingedroschen haben.

Ja, da geht die impulsive Ader mit ihnen durch, da hast du recht, meine Frau hatte da etliche Geschichten zu erzählen von innerfamiliären Streits oder mit Nachbarn, bei denen Schußwaffen (!), Messer, heißes Öl, oder bei innerweilblichen Kämpfen auch gern falls nichts anderes zur Hand war, die Faust benutzt wurde. Auch sind die Familienverhältnisse, teilweise einfach die Hölle, teilweise, genau wie bei uns gibt es die Gute und Schlechte, ist halt so.
In Havanna ist es schon ein Unterschied ob die Familie aus Vedado oder Centro oder ... im Centro sind die Leutchen mit deinen Worten "barbarischer", in "Vedado" sind sie im europäischen Sinn kultivierter (christlicher), aber in Vedado kann man auch gut "christlich" sein, das fällt dir woanders halt schwerer, je nachdem in welches Nest man gelegt wurde.

In Antwort auf:
Du wirst es erleben....

oh ich hab viel erlebt in den vier fünf Jahren mit meiner Frau, auch die heftigsten Streits, aber Gottseidank standen grad keine Holzlatten zur Verfügung, wie waren gezwungen uns mit den Händen zu helfen , naja das führt jetzt zu weit, keine pauschalisierungen, aber sicher ist ein Kontrollverlust bei einem Kubaner eher zu erwarten, als bei einem Deutschen, genau wegen diesem Kontrollverlust fahren all diese Leutchen hier nach Cuba und sind mit dem Land liiert.
In Antwort auf:
wenn Deine Freundin/Freund mal ein bißchen feiert, ihr/ihm "heiß" unten herum ist und es sie/ihn im Moment anmacht ein bißchen mit anderen "rumzuvögeln"
was ich nicht weiß macht mich nicht heiß, was sie nicht weiß macht sie nicht heiß. Das sind die Regeln, in Kuba, und manchmal auch sonstwo.

ps. jemand mit schlechter "Benimmkultur" ist mir vielleicht sympatischer als jemand mit deutsch hinterlister "Benimmkultur", mit anderen Worten, die Jinetera in Neptuno hat in der Regel mehr Herz als der Banker in der Frankfurter City, und wenn ich mich zu entscheiden hätte, mit wem ich lieber ein Mittagessen zu mir nehme, oder ne Stunde labere, kann es wohl sein, das ich mich für die Lady entscheide, die meisten dieser Damen betrügen ihre Kunden und Mitmenschen weniger als die Nadelstreifenträger in den Büros in Deutschland, also "Benimmkultur" ... verdammt das interessiert mich nicht. naja, allerdings kann es einem das alltägliche Miteinander anfangs schon arg verleiden.

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#237 Meingott Altocedro
07.03.2004 12:20

Na gut, fassen wir es mal zusammen, was bisher geschah :

- Du hast verkündet, 80 % aller Männer, die Dich bisher begattet haben, taugten nichts
- Ihre Genitalien waren für Deinen Geschmak zu gering dimensioniert, dies aber ist Dir wichtig
- Du hast eine kubanische Frau geheiratet, weil Du Dir nicht mehr leisten kannst, nicht mal einen Trabanten

In Antwort auf:
nun ewuewu, Du gehörst definitiv zu den 80%

Ach so? Nein, das wüßte ich

In Antwort auf:
fahr Du mal weiter Deinen Trabbi..........

Gott, wenn ich einen hätte, würde ich ihn fahren und es wäre mir ziemlich egal, was Du dazu schreibst.
Aber wie bei all Deinen sonstigen Thesen bleibt wieder offen, wie Du rausbekommen hast, das ich einen solchen habe, jemals hatte und/oder meinen Spaß dabei fände.
Das Konkrete und Belegbare ist mit Sicherheit nicht Deine Sache. Mehr so das Dahergerede.
Da Du aber so offensichtlich Deinen Spaß daran hast, leiste ich mir jetzt auch mal eine Vermutung. (Eine Vermutung, verstehst Du. Nicht wieder alles durcheinanderbringen, ja!) Die Autos, die ich in den letzten Jahren so besaß, könntest Du Dir nicht mal aus dritter Hand leisten.

In Antwort auf:
aber wenn Du so ein toller liebhaber bist

Ach Gott, ach Gott, wo habe ich dies geschrieben? Du linkst das jetzt mal,falls ich es übersehen haben sollte.

Solche Albernheiten schreiben eben nur Spätpubertäre. Weshalb ich es nicht tue, was so für Dich offensichtlich nicht gilt.
Wie man auch hier sehen kann:

In Antwort auf:
wirst Du doch sicher den einen oder anderen Dankesbrief vorweisen können?

Vielleicht tue ich Dir aber doch unrecht. Du bist in Wirklichkeit garnicht der, den Du hier gibst, sondern n' cooler aufgeweckter Typ, der sich zusammen mit ein paar Freunden den Spaß macht, einen drittklassigen Proll zu faken.
Sollte dies der Fall sein - nicht das ich es direkt erwarte, aber.. - sollte dies also der Fall sein, dann meine Hochachtung. Besser kann man es nicht machen.

In Antwort auf:
Na komm schon, ich bin schon gespannt

Ach ja? Ich kann nicht behaupten, daß mir dies ebenso ginge. Du hast doch einfach nicht mal das Potential für ein einigermaßen anregendes flamewar.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#238 RE:Meingott Altocedro
07.03.2004 14:38

getroffene hunde bellen und du jaulst wie ein schlosshund!

und hast du was gegen schwule?

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#239 Working class hero
07.03.2004 16:24

In Antwort auf:
getroffene hunde bellen

Wo glaubst Du Drittklassproll denn, mich getroffenen zu haben, womit?

In Antwort auf:
und hast du was gegen schwule?

Wo steht in meinem Posting auch nur eine Silbe gegen Schwule ?

Vieleicht solltest Du doch Deinen Vorleser wechseln, wenn Du selbst schon nicht lesen kannst. Von verstehen nicht zu reden.

In Antwort auf:
du jaulst wie ein schlosshund

Weil ich Dir geschrieben habe, daß Du nichts drauf hast?
Mein Gott, das hörst Du doch außerhalb solch virtueller Räume, wie diesem hier, jeden Tag. Nur daß Du da nicht antworten kannst, weil sonst überhaupt keiner mehr mit Dir redet.

Setzt Dich jetzt hin und beantworte das halbe Dutzend offene Fragen und wenn Dir das zu schwer ist - was zu befürchten ist - miete Dir jemanden für Geld, der den Versuch unternimmt, n' bischen was Besseres zustande zu bringen, als Du, was nun wiederum nicht so schwer ist.
Und wenn Dir beides nicht möglich ist, was evident ist, geh wieder in Deiner Liga spielen. Das macht Dir bestimmt Spaß, auch wenn bis in alle Ewigkeiten keine Chance auf Aufstieg besteht.

sunseekerjoe
Beiträge:
Mitglied seit:

#240 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 16:44

Ich versuche mal den Faden unserer so kurzweiligen Diskussion wieder aufzunehmen, man sollte mal einen Thread für persönliche Beleidigungen auflegen ....

In Antwort auf:
aber sicher ist ein Kontrollverlust bei einem Kubaner eher zu erwarten, als bei einem Deutschen, genau wegen diesem Kontrollverlust fahren all diese Leutchen hier nach Cuba und sind mit dem Land liiert.

ganz recht, gut getroffen! Das gehört nämlich auch zur mitteleuropäischen Kultur daß man zum Johnny Controletti erzogen wird...bloß keine Gefühlsregung zeigen...cool bleiben...doch nicht hier...doch nicht jetzt! wenn uns einer sieht/hört...was sollen die Leute denken...

martin_ob
Beiträge:
Mitglied seit:

#241 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 16:53

In Antwort auf:
Schon vergessen, welche großartigen Dichter und Denker Deutschland hervorgebracht hat und immer noch bringt?

in letzter Zeit dieter bohlen bzw. dj oetzi, da sind die schweizer mit ihren dj bobo fast schon gesegnet, auch wenn der name auf spanisch nix gutes verspricht



saludos de viena

martin

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#242 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 16:58

Na ja, DJ Ötzi ist doch Ösi bzw. Tiroler, oder? Aber gut, irgendwie halt deutschsprachiges Kulturgut, bei der Wok-Weltmeisterschaft waren ja auch alle friedlich vereint!

Saludos
Chris


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#243 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 16:59

tolle leute hier die über das unkultiviertsein von kubanern diskutieren

sunseekerjoe
Beiträge:
Mitglied seit:

#244 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 17:01

DJ Ötzi hat sich im Wok fast die Hosen vollgemacht...der hat den Wok mehr gebremst als Fidel die Eigeninitiative...

sunseekerjoe
Beiträge:
Mitglied seit:

#245 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 17:03

In Antwort auf:
tolle leute hier die über das unkultiviertsein von kubanern diskutieren

stimmt nicht...wir rechnen gerade die deutsche/deutschsprachige Unkultur gegen die kubanische auf
und es gibt sogar Leute die die kubanische Kultur vehement verteidigen...

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#246 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 17:10

Ach Pepino,

diejenigen, die so platte Statements von sich geben, sind entweder Fakes (wie Moskito schon vermutete) oder nicht wirklich auf Cuba gelandet!
Wer immer nur an der Oberfläche stochert wird das normale Cuba, bzw. die normalen Cubaner in all Ihrer Vielfältigkeit wahrscheinlich nie kennenlernen können! Und viele, die sich nur an der Oberfläche (Playas del Este, La Rampa, o.ä.) bewegen, neigen leider dazu ihre eigenen schlechten Erfahrungen zu Schwarz-Weiss-Malerei und Verallgemeinerungen zu verarbeiten.

Saludos
Chris
Cuba-Reiseinfos
avenTOURa

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#247 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 19:43

War ja klar, daß jetzt Dieter Bohlen und Co. erwähnt werden, habe ich ja herausgefordert *gg*

Aber ich rechne hier nicht auf, nur klang das alles so, als wenn Kuba die Kultur für sich gepachtet hätte und wir ja hier sowas von unkultiviert sind, weil wir Straßenmusiker verbieten (was manchmal gar nicht sooo schlecht ist ).

Aber manchmal muß ich sagen, mag ich "Controlettis" lieber als schreiende und prügelnde Männer/Frauen, egal welcher Nationalität.

(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)

Sandunguera
Beiträge:
Mitglied seit:

#248 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 20:29

Meine Antwort auf:
"Finde ich gut, dass Du das zugibst. Ich bin sowieso der Meinung, dass, wenn die Leute mal ein bisschen mehr aus dem Innenleben ihrer Beziehungen berichten würden, es sich so manch einer noch anders überlegen würde, bevor er sich Hals über Kopf mit einem kubanischen Partner verheiratet."

Ich war so offen und so ehrlich, von meinem "Innenleben" meiner Beziehung zu meinem Noch-Ehemann zu berichten, und wurde ausgelacht und als Opfer eines "Melkers" an den Pranger gestellt. Ich habe aus dieser Ehe-Erfahrung inzwischen sehr viel gelernt und bin wie Du der Meinung, dass eine gemeinsame Sache in der Beziehung Seitens des Cubaners oder der Cubanerin so gut wie ausgeschlossen ist (es mag da die eine oder andere Ausnahme geben). Ich bin jedenfalls geheilt und bewege mich nur noch auf dem heimischen Markt. Mit meinem 1. kubanischen Mann (er ist in diesem Fall mal älter als ich) verstehe ich mich inzwischen auf einer freundschaftlichen Ebene sehr gut. Soweit mein Beitrag.


user
Beiträge:
Mitglied seit:

#249 RE:Working class hero
07.03.2004 20:50

@ewuewu

du sprachst doch von meinen männerliebschaften!

das mit dem trabbi hast wohl noch net gerafft? oder sagt dir das wort metapher nix?

und isch abe gar keine auto

P.S: ich lass mich doch nicht auf dein niveau runterziehen companero!

sunseekerjoe
Beiträge:
Mitglied seit:

#250 RE:gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen in Beziehungen mit Kubanern
07.03.2004 21:04

In Antwort auf:
bin wie Du der Meinung, dass eine gemeinsame Sache in der Beziehung Seitens des Cubaners oder der Cubanerin so gut wie ausgeschlossen ist (es mag da die eine oder andere Ausnahme geben).

und das glaube ich einfach nicht...man sollte mal eine statistik aufbauen...gescheiterte Beziehungen / gut gelaufene (so far) mit Daten wie wo kennengelernt, wie, welche Ausbildung/Beruf, Hautfarbe (ja, Rassist, egal) etc...dann würde sich schon rauskristallisieren an was es liegt...sonst schildert jeder sein grausames Einzelschicksal , das vielleicht gemeinsame Ursachen mit anderen Leidensgenossen hat...nur dann könnte man andere warnen mit guter Begründung und nicht jedem der eine Beziehung mit einer cubana/ einem cubano eingehen will einfach nur Angst einjagen...bemüht euch mal!

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Estados Unidos: Das gelobte Land für Kubaner
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Flipper20
112 02.11.2014 20:49
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 3965
gute/schlechte erfahrungen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von montyador
16 27.10.2006 11:18
von Jorge2 • Zugriffe: 688
Binationale Beziehungen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von el jefe
33 25.06.2005 23:27
von Jorge2 • Zugriffe: 955
Wer hat positive Erfahrungen mit kubanischen Partnern gemacht
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Biene
124 01.03.2005 13:32
von jhonnie • Zugriffe: 11193
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de