Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen

  • Seite 2 von 3
27.05.2020 14:20
#26 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Rey/Reina del Foro

Hi@all!

Für Einkäufe in cuc Shop und für den ATM habe ich mein cuc Konto.
Welchen Mehrwert hat dieses mlc Konto? In den Devisen Shop bezahle ich mit der Visa card.

joerg

Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen. NENA

 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 14:47
avatar  jan
#27 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Zitat von tom2134 im Beitrag #25
Zitat von jan im Beitrag #23
Einen CUC, bzw. 1,20 hatte er aber gerade noch für mein Begrüßungsbier am Flughafen.

muchas gracias otra vez.
.



na dann wars ja nicht so schlimm.

Irgendjemand meinte hier.- er hätte eine Direktleitung von der Brauerei in seinen 5. Stock.

Dann muss ich doch mal da hochkrabbeln.

27.05.2020 14:58
avatar  kdl
#28 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
kdl
Rey/Reina del Foro

Zitat von jan im Beitrag #23
Einen CUC, bzw. 1,20 hatte er aber gerade noch für mein Begrüßungsbier am Flughafen.

muchas gracias otra vez.
.


Hätte auch noch für ein 2. Bier gereicht.


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 15:00
avatar  kdl
#29 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
kdl
Rey/Reina del Foro

Zitat von nico_030 im Beitrag #26
Hi@all!

In den Devisen Shop bezahle ich mit der Visa card.

joerg

Das haste aber Gebühren.
Gruß
kdl


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 15:16
avatar  tom2134
#30 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Vielleicht ist ja das für einige die richtige Alternative:

https://digital-liberation.net/offshore-konto/


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 15:17
avatar  reyney
#31 Kuba erlaubt Ausländern die Eröffnung von Konten
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat
Kuba erlaubt Ausländern die Eröffnung von Konten
Vergangenen Oktober wurden auf Kuba neue Läden eröffnet, in denen Konsumgüter gegen Fremdwährungen wie Euro und US-Dollar zu konkurrenzfähigen Preisen bezogen werden können. Jetzt wird diese Möglichkeit auch auf Ausländer ohne festen Wohnsitz auf der Insel ausgedehnt. Wie das Nachrichtenportal „Cubadebate“ berichtet, können diese ab sofort Konten auf Kuba eröffnen.



Quelle: Cubaheute


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 15:30
#32 RE: Kuba erlaubt Ausländern die Eröffnung von Konten
avatar
Rey/Reina del Foro

Nicht nur blind Castro Propaganda posten, sondern auch mal lesen. Das Thema existiert bereits!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 15:47 (zuletzt bearbeitet: 27.05.2020 16:03)
#33 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von kdl im Beitrag #29
Zitat von nico_030 im Beitrag #26
Hi@all!

In den Devisen Shop bezahle ich mit der Visa card.

joerg

Das haste aber Gebühren.
Gruß
kdl




Ja! Bei mir z. B. zzgl. 1,85 % Auslandseinsatzentgelt / Postbank Hamburg
(Santiago, Casablanca, Las Vegas, Sydney,Banjul, Varna = immer 1,85 %)


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 17:42 (zuletzt bearbeitet: 27.05.2020 17:50)
avatar  reyney
#34 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Forenliebhaber/in

Also ich sehe momentan folgende Vorteile von dem neuen Konto:

- keine Kontoführungsgebühren und keine Abhebegebühren sowie keine Transaktionskosten (wenn man Euro / Franken / etc. nutzt)
- man kann mit der Girokarte überall bezahlen: also in den neuen MLC-Läden genauso wie im CUC-Supermarkt, Tankstelle und theoretisch in der Bodega wenn sie ein Kartenterminal hätte (CUC / CUP / MLC spielt keine Rolle und wird überall automatisch umgerechnet)
- Gebührenfrei Geld abheben am Automat
- man kann die Karte offenbar auch mit den digitalen Bezahlapps Transfermóvil und EnZona koppeln und damit am entstehenden E-Commerce teilnehmen ohne residente sein zu müssen (eine Sache, die in China z.B. noch immer nicht geht)

Was die Diskussion um die Sicherheit angeht: Das ganze ist als Girokonto gedacht und nicht als Sparbuch, gibt auch keine Zinsen soweit ich weiß. Für größere Einlagen (bin gespannt ob sich Kuba als "Steueroase für den kleinen Mann" etablieren kann / will - schlau wäre es) ist es daher "per design" eher ungeeignet.

Was ich mich frage: man kann neben Cash auch per internationaler Überweisung einzahlen: Nur wie geht das?


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 23:14
#35 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Rey/Reina del Foro

Hi@all!

Zitat von kdl im Beitrag #29
Zitat von nico_030 im Beitrag #26
Hi@all!

In den Devisen Shop bezahle ich mit der Visa card.

joerg

Das haste aber Gebühren.
Gruß
kdl



Die hast du bei Einzahlung von Cash auf dein Konto mlc wegen höherer Wechselkurse in Kuba noch mehr.
Die grosse Kühltruhe für 650 USD belastete mein Konto mit 585 Euro. ;-)

joerg

Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen. NENA

 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2020 05:12
#36 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von nico_030 im Beitrag #35


Die hast du bei Einzahlung von Cash auf dein Konto mlc wegen höherer Wechselkurse in Kuba noch mehr.
Die grosse Kühltruhe für 650 USD belastete mein Konto mit 585 Euro. ;-)

joerg


Genau deshalb verstehe ich nicht wo der Vorteil liegt. 650:585= 1,11. Dies ist der normal $:€ Kurs. Den habe ich bei Abhebung mit der DKB VISA Card auch mit den Gebühren am Automaten.

Nehme ich das Geld in bar mit und zahle es ein, ergibt sich kein Vorteil. Überweise ich es im Vorfeld von Deutschland aus werden satte Gebühren dazukommen.

Carnicero


 Antworten

 Beitrag melden
02.06.2020 00:52
avatar  leche
#37 Kubanisches Bankkonto (aber nicht für jeden)
avatar
sehr erfahrenes Mitglied
02.06.2020 01:42
#38 RE: Kubanisches Bankkonto (aber nicht für jeden)
avatar
Cubaliebhaber/in

Gab hier im Forum schon diese Info.
Wurde aber nur auf Personen mit temporärer Aufenthaltserlaubnis („residencia temporal“) ausgedehnt.

Diese dürfen nun auch der kubanischen Staatsbank ihre Devisen als kostenlosen Kredit zur Verfügung stellen, ohne Einlagensicherung, abheben in der jeweiligen Filiale nur dann möglich, wenn die dort auch zum gewünschten Zeitpunkt das gewünschte Bargeld vorrätig haben ... .

Also ein sehr kleiner Schritt für die Menschheit ... .😉

——————————


Ach, wie schnell ist nichts getan ...😉

 Antworten

 Beitrag melden
02.06.2020 02:42 (zuletzt bearbeitet: 02.06.2020 02:43)
avatar  reyney
#39 RE: Kubanisches Bankkonto (aber nicht für jeden)
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von CarpeDiem im Beitrag #2
Gab hier im Forum schon diese Info.
Wurde aber nur auf Personen mit temporärer Aufenthaltserlaubnis („residencia temporal“) ausgedehnt.

Diese dürfen nun auch der kubanischen Staatsbank ihre Devisen als kostenlosen Kredit zur Verfügung stellen, ohne Einlagensicherung, abheben in der jeweiligen Filiale nur dann möglich, wenn die dort auch zum gewünschten Zeitpunkt das gewünschte Bargeld vorrätig haben ... .

Also ein sehr kleiner Schritt für die Menschheit ... .😉


Trotzdem rennen jetzt gerade viele, die dürfen, zur Bank um sich ein Konto zu machen. Ist ja nicht so, dass es keine Vorteile hätte (Girokarte ist stark am kommen und man spart sich einfach Geld wenn man nicht ständig die Transaktionsgebühren zahlt), außerdem kann man das Risiko ganz gut steuern: es gibt keinen Mindestbetrag und keine Kontoführungsgebühren. Als Sparkonto ist das mangels Zinsen ohnehin nicht gedacht.

Also ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein wichtiger Schritt für Menschen mit temporärer Aufenthaltserlaubnis auf Kuba.


 Antworten

 Beitrag melden
02.06.2020 11:19
avatar  leche
#40 RE: Kubanisches Bankkonto (aber nicht für jeden)
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Ich habe schon länger mein Sparbuch bei der bpa in CUC, aber das hat mir nicht den gewünschten Vorteil gebracht. Es gibt das Sparbuch auch als Karte, aber dazu war die Zeit zu knapp. Karte dauert 45 Tage, kann nicht überall, sondern nur in bestimmten Sucursales beauftragt werden und ist ein separates Konto (Sparbuch und Karte gibt es nicht).

Das ganze in einer Fremdwährung wäre auch möglich gewesen, ist aber irgendwie sch...
Schon die Beantragung, dann Filialbindung, und, und, und...
Fazit: Zuviele Hürden für wenig Komfort


 Antworten

 Beitrag melden
04.06.2020 10:07 (zuletzt bearbeitet: 04.06.2020 10:07)
avatar  el-che
#41 RE: Kubanisches Bankkonto (aber nicht für jeden)
avatar
Rey/Reina del Foro

das noch...Bloqueo: Canciller cubano rechaza nuevas medidas de Estados Unidos contra entidades de nuestro país
http://www.cubadebate.cu/noticias/2020/0...a/#.XtiqgDozaUk
FINCIMEX a la vista....a por ella


 Antworten

 Beitrag melden
04.06.2020 11:34
avatar  el-che
#42 RE: Kubanisches Bankkonto (aber nicht für jeden)
avatar
Rey/Reina del Foro

interessanter artikel bei cibercuba.....¿Qué significan las nuevas cuentas en dólares en Cuba para residentes en el exterior?
https://www.cibercuba.com/noticias/2020-...anos-residentes

im grunde genommen ist eine auslegungssache, aber vielleicht eine trampa (wie damals die russen auf Cuba sagten...cubano una trampa!)


 Antworten

 Beitrag melden
13.06.2020 11:57
#43 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von cabeza mala im Beitrag #2
Das wird Sputnik freuen und noch mehr die esposa.

Stimmt . Alles was das Leben i irgendeiner Form in Kuba leichter macht, finde ich Klasse. Wenn ich drüben in werde ich mich sofort darum kümmern. Habe bisher nur eines in CUC.


 Antworten

 Beitrag melden
13.06.2020 11:59
#44 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von carnicero im Beitrag #13
Wozu braucht man als Nicht-Residente ein CUC/Fremdwährungskonto?

Wenn ich schon an den Papierkram beim Kauf eines Ventilators denke, möchte ich mir gar nicht vorstellen wie lange es braucht ein Konto zu eröffnen.


Servus carnicero. Wenn du's nicht weißt, dann brauchst du auch kein's.


 Antworten

 Beitrag melden
13.06.2020 12:00 (zuletzt bearbeitet: 13.06.2020 12:03)
#45 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #14
Ich fände es praktisch, als Regular mit Familienanschluss vorm Urlaub dorthin etwas Geld zu überweisen und bei Rückreise ggf. wieder zurück.


Werden Überweisungen, dann billiger ?

Hatte damals für eine einmalige Überweisung zur kub. Kontoeröffnung einmalig Geld von meinem dt. Konto überwiesen. Ich glaube die dt. Bank wollte zwischen 15 u. 30 Euro Gebühr und die kubanische ebenso. Was würde es wohl bei einem Eurokonto kosten ?


 Antworten

 Beitrag melden
13.06.2020 12:09 (zuletzt bearbeitet: 13.06.2020 12:11)
#46 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Ralfw im Beitrag #17
Zitat von carnicero im Beitrag #15


Ich habe ja Dank Visa Card Zugriff auf mein Konto, sehe an einem kubanischen Konto nichts praktisches. Ich kann dir da nicht folgen.

da gibt es durchaus Szenarien
- Schwarzgeld parkieren, ist doch speziell bei Euch populär
- Kubaner können Dir einfacher Geld überweisen
- Statussymbol, wer hat schon ein Konto in Kuba



Dass ich mal erleben darf, dass Schweizer über dt. Swarzgeld lästern, wo doch die Schweiz mit solchem aufgebaut wurde.

Es gibt auch Szenarien wo man gerne versteuertes Geld fürs Alter lieber woanders parkt.

So nebenbei, viele haben Angst dass einem der kub. Staat irgendwann das Geld wegnehmen könnte. Eine Frage hierzu, speziell auch an @kdl und @Tigo.

Ist das jemals in den letzten 60 Jahren bei irgendjemanden passiert, oder sind dass auf nichts fassende Unterstellungen


 Antworten

 Beitrag melden
13.06.2020 12:20
#47 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von tom2134 im Beitrag #30
Vielleicht ist ja das für einige die richtige Alternative:

https://digital-liberation.net/offshore-konto/


Noch nie von der gehört. Ist die echt sicher ? Was sagt @HDN dazu ? Wenn sage, dann danke. Geiler Tip.


 Antworten

 Beitrag melden
13.06.2020 12:22
avatar  jan
#48 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Keine Angst- deine esposa wird es sehr schnell ausgeben.

Es geht anders:
1959 war dieser Peso 1 (einen) US-Dollar wert.



1999 noch 1/25 Wert.

Heute?

Damit kannst du 1x pinkeln gehen.

13.06.2020 12:26
#49 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von jan im Beitrag #48
Keine Angst- deine esposa wird es sehr schnell ausgeben.

Es geht anders:
1959 war dieser Peso 1 (einen) US-Dollar wert.



1999 noch 1/25 Wert.

Heute?

Damit kannst du 1x pinkeln gehen.



Nicht aufgepasst, setzen, 6 (späsle)

Es ging ja hier um ein Fremdwährungskonto. Da wäre wohl egal was sie mit dem Peso machen.


 Antworten

 Beitrag melden
13.06.2020 12:28 (zuletzt bearbeitet: 13.06.2020 12:30)
#50 RE: Nicht-Residente können Konto in Kuba eröffnen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zu #47, meinte natürlich die Meinung von @ElHombreBlanco

Ist ja der belesenste hier.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 2 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!