Neues Mitglied

  • Seite 1 von 2
12.12.2020 11:48
avatar  mayka
#1 Neues Mitglied
avatar
neues Mitglied

Guten Morgen zusammen, -
ich trage mich mit dem gedanken, so anfang 2021 einen, auch mit dem radl, urlaub, in kuba zu verbringen. Und deshalb bin ich nun hier. bin 60 plus und hab mindestens 4 wochen zeit dafür. mein bruder nebst gattin hatten 2013 ihre eigenen räder dabei, ich bin eher fürs mieten vorort. mal seh`n.
ich denke, daß mir dies forum viele informationen über land und leute und reisebedingungen bieten kann. ist ja auch zur zeit nicht so einfach zu erfahren, wo was wie funktioniert.
also, dann bin ich mal gespannt.
schöne grüße dann erstmal, - karl-heinz


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2020 12:01
avatar  mayka
#2 RE: Neues Mitglied
avatar
neues Mitglied

--- möchte eigentlich vorwiegend in den casa particular nächtigen und bin daher gespannt wie sich die informationslage in den nächsten wochen entwickelt. mein aktueller wissensstand: nach einreise 30, -- euro pcr test und nach negativ ergebnis, frei bewegen. außer in den casa particulares. dort nach 5 tagen 2. test und erst nach diesem negativem test frei bewegen. die wollen vielleicht einfach nicht, daß man sich in den casa particulares einquartiert? ---


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2020 15:05
avatar  santana
#3 RE: Neues Mitglied
avatar
Top - Forenliebhaber/in

willkommen ich derzeit weiss noch niemand was das jahr 2021bringt,also hast noch ein bisschen zeit.


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2020 15:18
avatar  el-che
#4 RE: Neues Mitglied
avatar
Rey/Reina del Foro

Willkommen, Bienvenido !
....ich bin eher fürs mieten vorort.....Was meinst Du, Fahrrad oder Casa Particular? erstens, kannst du es vergessen, Casa particular(?) nicht unbedingt die beste option wenn du das Land radeln möchtest


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2020 18:41
#5 RE: Neues Mitglied
avatar
super Mitglied

Schlechte Entscheidung in der schlechten Zeit. Warte ab,Kuba verändert sich sehr dramatisch und schnell und immer in keine gute Richtung.


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2020 19:26
#6 RE: Neues Mitglied
avatar
Cubaliebhaber/in

Willkommen im Forum.

Muss Felicita beipflichten. Momentan keine gute Idee, jetzt Anfang 2021 eine Cuba-Radtour zu planen.

Würde erst mal abwarten, wie sich das alles entwickelt (Corona-Gesundheitsrisiken, Flug- und innerkubanische Transportmöglichkeiten, Nahrungsmittelversorgung, ... . Leider lässt all dies vorerst keinen einigermaßen angenehmen, unbeschwerten Radurlaub erwarten.

Nur wer Familienangehörige in Kuba hat oder wem es wirklich egal ist, dass die Lebensmittelversorgung unzuverlässig, teuer und eher minderwertig geworden ist, sollte sich das antun. Und er sollte auch leidensfähig sein, falls er wegen eines positiven Covid-Testes vorübergehend weggesperrt werden sollte, ganz zu schweigen von ernsteren gesundheitlichen Problemen in einem kubanischen Krankenhaus abseits der Touri-Zentren.

Unbedingt zumindest noch bis zum Sommer abwarten, ob sich die Lage, insbesondere die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln (!) wieder beruhigt.

Salu2 CarpeDiem, dessen Cubine momentan keine 10 Pferde zu einem Heimatbesuch in Cuba zerren könnten, trotz großem Heimweh und Sehnsucht nach ihrer Familie. Aber die Nachrichten aus der Heimat zum Thema Essen und Trinken sind einfach zu abschreckend.

——————————


Ach, wie schnell ist nichts getan ...😉

 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2020 19:27
avatar  Turano
#7 RE: Neues Mitglied
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Hallo und willkommen, du hörst dich nach Erstbesucher an, da würde ich das Projekt aber nicht alleine durchziehen, sonst kann es sein das du Kuba in schlechter Erinnerung behälst. Die Diebstahlkriminalität wird noch mehr zunehmen für Unerfahrene besonders.


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2020 20:52
#8 RE: Neues Mitglied
avatar
spitzen Mitglied

Zitat von Turano im Beitrag #7
da würde ich das Projekt aber nicht alleine durchziehen,...


Genau diesen Rat würde ich niemandem geben, nicht dem Rad-Touristen und auch keinem anderen, welcher Couleur auch immer. Ich halte Cuba für eines der sichersten Reiseländer weltweit. Der starke Polizeiapparat beschützt nicht nur die Revolution, gezeitigt schützt er in seinem Eifer auch die touristischen Gäste. Demnach kann man sich vielerorts ohne extra irgendwelche Sicherheitsvorkehrungen zu treffen bewegen, ohne um Leib und leben zu fürchten.
Nichts ist so aufwendig und vielfach enttäuschend, von hier aus große Pläne zu machen, die niemals umgesetzt werden. Viel schöner ist es, planlos in die cubanische Realität einzutauchen.
Das kann man vermutlich auch mit dem Fahrrad, genauso wie Bus und Auto. Es sollte sich jeder vor Reiseantritt fragen, wieviel Abenteuer darf es denn sein?

Maier


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2020 21:05
avatar  Turano
#9 RE: Neues Mitglied
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Wann warst du das letzte mal dort ? Ich habe leider im persönlichen Bereich eine Zunahme festgestellt. Überfälle auf Kubaner, selbst Alte ,wo sonst Respekt war. Sie wusstendas der Sohn in Spanien lebt und eventuell Geld da ist... Freunden ebenso Smartphone gestohlen....alles letzte 2 Jahre...und schau mal unter Waffen in Kuba bei google ...du wirst erschrocken sein was da inzwischen passiert.....sicherlich noch besser als anderswo in der Karibik, aber speziell in den Großstädten ein Thema


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2020 21:07
avatar  Turano
#10 RE: Neues Mitglied
avatar
Top - Forenliebhaber/in

und es ging als Warnung an einen Erstreisenden....wir haben noch einen anderen Blickwinkel


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2020 10:37
avatar  murci
#11 RE: Neues Mitglied
avatar
super Mitglied

Zitat von mayka im Beitrag #2
--- möchte eigentlich vorwiegend in den casa particular nächtigen und bin daher gespannt wie sich die informationslage in den nächsten wochen entwickelt. mein aktueller wissensstand: nach einreise 30, -- euro pcr test und nach negativ ergebnis, frei bewegen. außer in den casa particulares. dort nach 5 tagen 2. test und erst nach diesem negativem test frei bewegen. die wollen vielleicht einfach nicht, daß man sich in den casa particulares einquartiert? ---


Wie sich das alles gerade entwickelt weis keiner. Die Versorgungslage ist sowieso schwierig dort und hat sich das letzte halbe Jahr noch erheblich verschlechtert.
Was man in Kuba an Rädern Mieten kann und wo weis ich nicht ich habe immer mein eigenes dabei und in Kuba noch nicht eines gesehen auf dem ich eine Fahrradtour machen möchte.
Als Kuba unerfahrener würde ich das Zurzeit nicht alleine machen.
Und wenn sich die Zeiten ändern sollte man etwas Spanisch können.
Alternativ wird so etwas von dem ein oder anderen Kuba Reiseveranstalter auch organisiert, da gibt es dann auch Räder zu mieten welche wahrscheinlich ganz ordentlich sind.
Gruß Murci

ich schick dir mal eine PM


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2020 11:36 (zuletzt bearbeitet: 13.12.2020 11:37)
avatar  Jorge2
#12 RE: Neues Mitglied
avatar
Rey/Reina del Foro

...ich denke in Havanna gibt´s gute Fahrrad-Verleiher - da ist auch ein Deutscher unterwegs, wenn er noch aktiv sein sollte?
Sonst wo auf der Insel halte ich das Miete von Velos für gewagt.

Momentan ist das Vorhaben sowieso ein großes Abenteuer.

Ansonsten weise (Hinweis) ich darauf hin, dass ich in der Sache nicht viel weiß (Wissen)!


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2020 13:46
avatar  Luz
#13 RE: Neues Mitglied
avatar
Luz
Top - Forenliebhaber/in

Wenn man in 'Google' Kuba Fahrrad und Individuell eingibt kommt man doch zum richtigen Anbieter. Wirklich individuell würde ich aber an deiner Stelle nur fahren, wenn du verhandlungssicher spanisch sprechen solltest und du zudem bereit dazu bist, dass Fahrrad nicht einmal eine halbe Minute aus dem Auge zu lassen (auch nicht zum pinkeln, fotografieren oder refresco kaufen), bevor du es nicht sicheren, d.h. wieder erkennbaren Händen anvertraut hast.


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2020 14:48 (zuletzt bearbeitet: 13.12.2020 14:50)
#14 RE: Neues Mitglied
avatar
Rey/Reina del Foro

Hi@all!

Kuba ist weiterhin ein Traum Reiseziel für Fahrrad Touristen.
Wenig Strassenverkehr und ausgesprochen Gastfreundliche Menschen.
Ich würde auf jeden Fall fahren.
Was bitte benötigt der radtourist?
Übernachtung gibt es überall in cp und Hotel.
Essen gibt es überall in paladares.
Wasser gibt es auch überall, vielleicht an Mini-Wasserfilter bzw. Filter Trinkrohre denken.
Oder immer den Tagesbedarf abkochen lassen in der cp.
Getränke kaufen ist derzeit kompliziert.

Fahrrad würde ich unbedingt selbst mitbringen, es muss ja kein riese Müller sein.
Ein stabiles gebrauchtes ist in Deutschland billig. Ersatzschlauch und kleinwerkzeug ist ein Muss.
Am Ende der Tour verkaufen und gut ist. Auf einen verleiher in Kuba würde ich mich nicht verlassen.

joerg

Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen. NENA

 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2020 16:12 (zuletzt bearbeitet: 13.12.2020 16:33)
avatar  jan
#15 RE: Neues Mitglied
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Info für den Radfahrer:

Radfahrer sind in Kuba gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer.

Befand mich mal im Viazul-Bus vorn auf einer 2-spurigen Landstraße.
Warum überholt der Busfahrer nicht endlich?
Die gegenkommenden PKW`s hatten vielleicht knapp 50 m voneinander Abstand.
In Deutschland hätte der Busfahrer schon längst den Radfahrer überholt und ihn geschnitten.

Der Kubanische wartete bis viel mehr freie Strecke da war.
Gracias.
.
Bin ja nur mal Moped um Cardenas herum über die Dörfer gefahren, fühlte mich aber immer sicher.

14.12.2020 18:27
avatar  mayka
#16 RE: Neues Mitglied
avatar
neues Mitglied

Also liebe kubaforum mitglieder,---
ich bin ganz platt:-) hatte mitnichten eine solch große resonanz zu meiner vorstellung erwartet. --- war jetzt 2 tage unterwegs, und daher erst jetzt die antwort auf die vielen wortmeldungen. --- viiieeelen dank dafür. versuche nun auf alle einzugehen.
aber jetzt mal schön der reihe nach.

- santana: ja, - da hast du recht, und eine weitere unwägbarkeit erfuhr ich gestern, - ab 1. 1. 2021 gibt`s keine cuc mehr, - nur noch pesos und eine entsprechende preisanpassung - währungsreform--- ich hab die wenigste ahnung, wie sich das entwickeln könnte.

- el-che: auch dir, vielen dank für deinen sympathischen willkommensgruß. - ja, ich hatte eigentlich auch in`s auge gefasst, in havanna zu mieten. 2 - 3 wochen und dann noch mit bus oder zug. habe auch bereits 2 vermieter gefunden die, so versprechen es wenigstens die fotos, recht gut räder haben.
und casa particulares; - dachte das wäre die beste art auch die menschen kennen zu lernen, und sie hätten im gegensatz zu den halb / - staatlichen hotels ein gutes preis-leistungsverhältnis. und dann gäbe es sie auch "überall". wollte auch eher die bevölkerung damit ein wenig unterstützen und nicht den staat.

- felicita: du hast natürlich schon recht, - es gab und gibt wohl bessere zeiten um dieses land zu bereisen. - kuba ist jedoch eines der wenigen länder, die für deutschland zurzeit kein risikoland darstellen und wo man am einfachsten reinkommt und wieder raus. --- ich werde die nächsten wochen das alles wohl so langsam sacken lassen und mich recht kurzfristig entscheiden.

so, jetzt muss ich kurz raus, mein sohn kam gerade vorbei. ---
melde mich aber 100% wieder....


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2020 19:06
avatar  mayka
#17 RE: Neues Mitglied
avatar
neues Mitglied

---da bin ich wieder---

carpeDiem: vielen dank für das "Willkommen im Forum". scheint wohl wirklich ein gewisses nahrungsmittelproblem in kuba zu geben:-( --- danke für diesen wirklich wichtigen hinweis. dann ist es wohl auch schwierig in den cp`s vielleicht ein frühstück oder abendessen zu bekommen.
als leidensfähig stufe ich mich eigentlich schon ein, - aber zum marthyrium soll der urlaub nun auch nicht werden:-) --- p.s. dein spruch: " ach , - wie schnell ist nichts getan" ist suuuuper. - der spruch des jahres!!!

- Turano: Ja , war noch nie in kuba, und habe nur die erfahrungen meines bruders. die sind aber auch schon wieder gut 8 - 9- jahre alt. und in den reiseführern steht auch überall, "eines der sichersten reiseländer der karibik." --- aber die sind auch das letzte mal 2016/2017 aktualisiert worden. bin also froh, hier aktuelle informationen zu erhalten. hört sich wirklich nicht sooo berauschend an.


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2020 19:19
#18 RE: Neues Mitglied
avatar
Rey/Reina del Foro

Da Du ja mit dem Fahrrad unterwegs sein willst, stehst Du ja nicht so auf Luxus,
dann müsstest Du drüben auch klar kommen. Etwas Spanisch solltest Du noch lernen,
ausserhalb der grossen Städte wird es dann schwierig sich mit Deutsch oder Englisch durchzuschlagen.

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2020 19:58
avatar  mayka
#19 RE: Neues Mitglied
avatar
neues Mitglied

- MaierLansky: ein komplett anderer blickwinkel. - und es ist schon ein wenig mehr der meine. wieviel risiko ist man bereit einzugehen? - ich war die letzten jahre immer wieder allein unterwegs und hab eigentlich nur von einen tag auf den anderen geplant. ob das das matterhorn war, mont blanc, kambotscha, vietnam, namibia,--- war immer viel improvisation dabei:-) was ich jedoch hasse, wenn mir durch die einflussnahme anderer, ein einigermaßen unbeschwertes unterwegssein verwehrt bleibt. das war z.b. in kambodscha so, - brauch ich nicht mehr.

- murci: okay, - du bist jetzt bereits der/die dritte welche/r das anspricht mit der versorgungslage. scheint wohl wirklich ernst zu sein. - muss ich mir wirklich zu herzen nehmen. räder jedoch, denk ich schon, daß ich in havanna éin gscheites bekommen könnte. wäre mir lieber, - ist dann vielleicht auch ne diebstahl versicherung dabei.---
reiseveranstalter kommt für mich ( zur zeit) nicht in frage, - möchte lieber mein eigenes ding machen. und spanisch ist in der tat jetzt nicht meine 2te muttersprache, - müsste ich noch etwas üben:-)
aber murci, was ist eine pm? ---

- Jorge2: Ja, - das ist bajabikes.eu. die haben schon anständige räder im programm womit man sich 2-3 wochen auf die straße trauen kann. also wenn dann miete ich eines in havanna für 2 - 3 wochen.

- Luz: auch ja, - einen gscheitn fahrradverleiher hät ich schon. aber du bringst auch wieder das diebstahlsproblem ins spiel. --- hmmm das ist natürlich nicht lustig, unentwegt auf seine habseligkeiten aufzupassen. andererseits, wenn ich hier in bayern ne radtour mache, schließe ich auch für ne sekunde ab. hier in D wurde mir auch bereits 2 mal ein radl gestohlen, einmal dirakt vor der haustür. die menschen sind sooo schlecht

nico 030: das liest/hört sich jetzt gut an. --- das wasserproblem scheint jedoch ein problem zu sein. - guter hinweiß mit dem filter und dem abkochen lassen. bzgl. fahrrad tendiere ich aus meinem jetzigen wissensstand jedoch eher zu, - in havanna leihen. erscheint mir weniger "kompliziert". aber eigenes fahrrad mitnehmen ist auch noch nicht ganz aus der vorstellung. - vielen dank für die positive einschätzung---:-)

jetzt muss ich nochmal ne pause machen. --- bis später dann---


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2020 20:38
avatar  mayka
#20 RE: Neues Mitglied
avatar
neues Mitglied

- jan: danke jan für diese meldung. - hab das auch so von meinem bruder im kopf. die kubaner sind rücksichtsvolle verkehrsteilnehmer gegenüber radlern. halten abstand und rasen nicht 30 cm an dir vorbei wie teils in der brd.

- falko 1602: da hast du recht, - etwas mehr spanisch sollte ich mir schon noch aneignen. --- werd auf jedenfall noch vokabeln lernen. --- wenn es denn was wird.


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2020 20:46
avatar  mayka
#21 RE: Neues Mitglied
avatar
neues Mitglied

--- aber nun würde mich noch brennend interessieren, - wer von euch lebt denn nun in kuba? - bei manchen kann man ja den wohnort entnehmen. berlin, bw,- welche beziehung habt ihr zu kuba? - wie dicht ist kuba an euch dran? - ihr lest euch alle sehr authentisch. aber wie kann ich die einzelnen erfahrungen einschätzen? gerade, - was läuft da ab mit der abschaffung des cuc?
ich selbst lebe in bayern, nähe augsburg, - in schwabmünchen. und kenne kuba eigentlich nur vom hörensagen:-)


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2020 21:02
#22 RE: Neues Mitglied
avatar
Rey/Reina del Foro

Im grossen und ganzen kannst Du den Beitragen vertrauen.Wenn jemand Mist schreibt ,melden sich die anderen.
In diesem Fall würde ich auf den Rat von nico30 hören, der scheint die meiste Erfahrung mit dem Fahrrad zu haben

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2020 21:06
avatar  Fulano
#23 RE: Neues Mitglied
avatar
Forenliebhaber/in

Such mal hier im Foro nach den Beiträgen des Users Clandestino, dann bekommst Du noch mehr Lust auf dein Vorhaben!
Oder guckst Dir nur die wunderbaren Fotos an


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2020 16:20
avatar  mayka
#24 RE: Neues Mitglied
avatar
neues Mitglied

--- mach` ich. danke falco und fulano...


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2020 17:51
avatar  mayka
#25 RE: Neues Mitglied
avatar
neues Mitglied

--- HubertK : wollte dir eigentlich persönlich schreiben, aber das ging nicht. kommt immer ne fehlermeldung. bin aber auch noch nicht so richtig fit mit der vorgehensweise hier.
vielen dank für den e-bike tip in havanna. wollte aber schon eines ohne e:-) aber die räder sind schon stark. vielleicht ja ne geführte tages - fahrt damit nach ankunft in havanna. leute vor ort kennenlernen dadurch. nach trinidad wollte ich auf jeden fall. werde dein freundliches angbot dann auf jeden fall in anspruch nehmen. - toll.
schöne grüße


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!