Flugstornierung bei Condor

  • Seite 3 von 8
26.05.2020 14:06
#51 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von carnicero im Beitrag #50
Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #37
...... Derzeit zahlt KEINE Gesellschaft die Ticketkosten zurück, auch wenn sie dazu gesetzlich verpflichtet sind......



Ich wollte im April nach Miami.
Habe den Ticketpreis von United Airlines wenige Tage nach dem ursprünglichen Rückreisedatum erstattet bekommen.

Das ging mir genau so mit American Airlines. Lufthansa hingegen rührt sich nicht.

----
Aus aktuellem Anlass: "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Jeder ist überzeugt, er habe genug davon."

La mulata es la mejor creación de los españoles!

 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2020 14:16
#52 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von carnicero im Beitrag #50
Habe den Ticketpreis von United Airlines wenige Tage nach dem ursprünglichen Rückreisedatum erstattet bekommen.

Tschuldjung, ich hätte präzisieren sollen: "europäische Airline". Nichtmal Ryanair erstattet wohl mehr, was sie bei mir Mitte März noch anstandslos getan haben, als sie meinen Rückflug aus Palermo storniert hatten wegen Lockdowns in ganz Italien.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2020 21:39 (zuletzt bearbeitet: 26.05.2020 21:41)
avatar  ( gelöscht )
#53 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
( gelöscht )

Also Air France und Lufthansa erstatten anstandslos. Sie versuchen es zwar auch erst mit Gutscheinen oder Umbuchung. Wenn man das ablehnt, erstatten sie.
Mein Flug in die USA wurde von AF letzte Woche storniert und heute war mein Geld zurück auf der KK.
Und wie ich das in einem anderen Forum mitbekomme, geht es denen genauso mit LH und auch KLM. Sind aber alles Reisen in die USA. Könnte also auch daran liegen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2020 21:59 (zuletzt bearbeitet: 26.05.2020 22:00)
#54 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
super Mitglied

Zitat von Trieli im Beitrag #53
Also Air France und Lufthansa erstatten anstandslos.

Kann ich für die Lufthansa-Group nicht bestätigen: Für meine Mai-Reise mit "Edelweiss" wurde zwar am 17.04. mein Erstattungswunsch schriftlich bestätigt, aber Kohle bis heute nicht zurück...


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2020 22:10
avatar  Fulano
#55 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Forenliebhaber/in

Ein Bekannter hatte mit Familie für März bis April Kuba gebucht, lief incl. Hotelaufenthalt nebenbei über Eurowings und Condor. Keiner wollte zahlen, bestenfalls die Gutscheindeals. Nachdem er über die Zukunft (Kind wird schulpflichtig etc.) nicht mehr so gut disponieren kann hat er nach anfänglichem Stress alles über einen der Flightrights Anbieter abgewickelt und hat nur so den Grossteil seiner Ausgaben zeitnah bekommen. Ich bin da bei Carpe Diem, auf zukünftige eventuell einzulösende Guthaben würde ich mich nicht einlassen


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2020 22:41
avatar  ( gelöscht )
#56 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
( gelöscht )

Vielleicht handhabt das Edelweiß wieder anders. Obwohl auch bei LH kein klares Schema zu erkennen ist. Manche bekommen ihr Geld schnell. Einige erst nach Wochen. Aber alle die es eingefordert haben, haben auch die Zusage schriftlich. Bei meinem London-Flug hat es knapp 2 Wochen gedauert.


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2020 22:45
avatar  ( gelöscht )
#57 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
( gelöscht )

@Fulano: Gutscheine waren für mich auch keine Option. Man weiß nie was kommt. AF hatte mir ja auch eine Umbuchung auf ein beliebiges Datum bis 31.12.2021 zum gleichen Preis angeboten. Das war aber auch keine Option für mich. Für viele aber vielleicht interessant, weil, wenn man Low-Season gebucht hat, man denselben Flug dann in der High-Season bekommt. Delta und AA haben wohl ähnliche Angebote gemacht.


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 00:20
avatar  kdl
#58 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
kdl
Rey/Reina del Foro

Hallo, mal ne Frage:
Wer kümmert sich um die Rückerstattung, wenn der Flug bei einem Reisebüro gebucht wurde? Muss man da selbst aktiv werden, oder muss das Reisebüro die notwendigen Schritte einleiten? Letzteres wäre für mich eigentlich logisch, da das Reisebüro ja der Vertragspartner ist.
Gruß
kdl


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 01:06 (zuletzt bearbeitet: 27.05.2020 01:07)
avatar  ( gelöscht )
#59 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
( gelöscht )

Du mußt dich immer an den Vertragspartner wenden. In dem Fall das Reisebüro. Leider spielen die gerade in vielen Fällen Ping-Pong mit den Leuten oder verlangen zusätzliche Gebühren für den Service. Bei Pauschalreisen scheint die Rechtslage, zumindest in Deutschland, eindeutig zu sein. Bei reiner Flugbuchung gilt das nur als Vermittlungsleistung, wofür TAs ja seit Jahren keine Vermittlungsgebühren von den Airlines mehr bekommen und sie sich deshalb nicht in der Pflicht sehen als Troubleshooter unendgeltlich tätig zu werden.
Das ist anscheinend momentan ein rechtsfreier Raum, wo teilweise bis zu 100€ pro Buchung aufgerufen werden um die Rückerstattung einzuleiten. Hört man aktuell von ABC Travel, Expedia und Opodo. Wenden die Leute sich an die Airlines, verweisen die auf den TA und umgekehrt.


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 07:06
#60 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von kdl im Beitrag #58
Hallo, mal ne Frage:
Wer kümmert sich um die Rückerstattung, wenn der Flug bei einem Reisebüro gebucht wurde? Muss man da selbst aktiv werden, oder muss das Reisebüro die notwendigen Schritte einleiten? Letzteres wäre für mich eigentlich logisch, da das Reisebüro ja der Vertragspartner ist.
Gruß
kdl


Hab bei Habanero den Flug für meine Frau am 05.06 gebucht und ihn gefragt, was nun passiert?
Laut ihm melden sich die Gesellschaften nicht mal mehr bei den Reisebüros und hat mir empfohlen
direkt an Condor zu gehen. Habe denen eine Mail geschickt und tatsächlich eine Eingangsbestätigung bekommen

Die sollen mal nicht auf die Idee kommen, am 04.05 zu sagen sie kann von Hav fliegen😠.
Dann knallt es! Immerhin lassen sie die Cubis wohl auch nicht raus...

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 08:15
avatar  el lobo
#61 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von falko1602 im Beitrag #60

Die sollen mal nicht auf die Idee kommen, am 04.05 zu sagen sie kann von Hav fliegen😠.

Dann knallt es! Immerhin lassen sie die Cubis wohl auch nicht raus...

04.05.21 Bis dahin kannst Du doch wohl warten ohne das Dich Dein Überdruck KNALLEN lässt


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 11:32
avatar  Ralfw
#62 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von el lobo im Beitrag #61
04.05.21 Bis dahin kannst Du doch wohl warten ohne das Dich Dein Überdruck KNALLEN lässt


wer zwei gesunde Hände hat, der kriegt auch das in den Griff


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 11:39
avatar  Ralfw
#63 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von kdl im Beitrag #58
Wer kümmert sich um die Rückerstattung, wenn der Flug bei einem Reisebüro gebucht wurde?

Bei uns muss es das Reisebüro machen. Nur haben die gerade ein riesiges Liquiditätsproblem. Auf der einen Seite sollen sie das Geld den Kunden zurückerstatten, auf der anderen Seite erhalten sie das Geld von den Airlines noch nicht zurück...
https://www.watson.ch/wirtschaft/schweiz...kiert-die-swiss
https://www.20min.ch/story/es-droht-die-...le-543065503090


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 18:27
avatar  ( gelöscht )
#64 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
( gelöscht )

In Deutschland müssen die Reisebüros erst erstatten, wenn die Airlines es gemacht haben. Allerdings dann ohne weiteren Zeitverzug. Sie dürfen das Geld also weder parken oder für andere Dinge nutzen. Das Geld von den Airlines ist also zweckgebunden und darf auch nur an den einen bestimmten Kunden ausgezahlt werden.


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 20:46
#65 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat
Rückzahlung bei Ausfall
So haben Fluggäste eine Chance auf ihr Geld
Eine Kolumne von Hermann-Josef Tenhagen

Fällt ein Flug aus, steht Ihnen als Kunde der Preis zu. Nur fallen durch Corona gerade fast alle Flüge aus. Und viele Airlines wälzen das Geldproblem auf ihre Kunden ab.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/flugau...fd-8759d923542f

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 21:19
avatar  ( gelöscht )
#66 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
( gelöscht )

Ich würde es, wie von Carpe Diem vorgeschlagen, machen. Anmahnen, Frist setzen und wenn sie dann immer noch “Toter Mann” spielen einen Mahnbescheid raus schicken. Hat im Fall einer Insolvenz auch den Vorteil, daß man bei einem Titel ein Vorrecht auf Entschädigung hat gegenüber allen anderen Einzelgläubigern, die brav wochenlang auf Antwort gewartet hat.


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2020 22:15
avatar  pepilla
#67 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
erfahrenes Mitglied

Zitat von tom2134 im Beitrag #45
Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #39
Zitat von tom2134 im Beitrag #38
aber Kuba hat ja angekündigt ab Juli seine Flughäfen wieder zu öffnen

Hamse meines Wissens nicht. Es gibt lediglich Gerüchte.
Zitat von tom2134 im Beitrag #38
Meiner am 28.6. ist jedenfalls noch nicht gestrichen.

Meiner für den 7. wurde auch erst vor 10 Tagen storniert.


Ne, scheint wohl konkreter zu sein:

https://www.kubakunde.de/neues/kuba-bere...fen-im-juli-vor


Nur weil Kuba seine Flughäfen öffnet, muß Condor sie ja nicht anfliegen.
Unser Flug geht in 4 Wochen, wäre momentan so nicht buchbar: 25.6.nach Havanna, 12.7. ab Holguin.
Kontaktiert wurde ich noch nicht. Vielleicht, weil meine Buchungsnummer nicht vorliegt. Obwohl alles schon am 10.2. bezahlt wurde. Gebucht über Habanero.


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2020 09:19
avatar  Jorge2
#68 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Trieli im Beitrag #66
Ich würde es, wie von Carpe Diem vorgeschlagen, machen. Anmahnen, Frist setzen und wenn sie dann immer noch “Toter Mann” spielen einen Mahnbescheid raus schicken. Hat im Fall einer Insolvenz auch den Vorteil, daß man bei einem Titel ein Vorrecht auf Entschädigung hat gegenüber allen anderen Einzelgläubigern, die brav wochenlang auf Antwort gewartet hat.


Gegen den Mahnbescheid kann Widerspruch eingelegt werden, dafür genügt ein Kreuz auf dem Formular und die Rücksendung an das Gericht. Danach hilft nur die Klage, die Kosten hierfür muss man selbst tragen, sofern vorhanden hilft eine bestehende Rechtsschutzversicherung. Ein "Titel" (Gerichtliches Urteil, dass Anspruch besteht) - zur entgeltlichen Durchsetzung bedarf es noch eines "Vollstreckungs-Titels" - begründet kein Vorrecht auf Entschädigung. Ein Vorrecht gibt es nach neuem deutschen Insolvenzrecht nicht mehr, man kann lediglich seine Forderung zur Insolvenztabelle anmelden. Bringt zumeist nicht wirklich Geld zurück.


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2020 12:33
#69 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Cubaliebhaber/in

Zitat von Jorge2 im Beitrag #68
Zitat von Trieli im Beitrag #66
Ich würde es, wie von Carpe Diem vorgeschlagen, machen. Anmahnen, Frist setzen und wenn sie dann immer noch “Toter Mann” spielen einen Mahnbescheid raus schicken. Hat im Fall einer Insolvenz auch den Vorteil, daß man bei einem Titel ein Vorrecht auf Entschädigung hat gegenüber allen anderen Einzelgläubigern, die brav wochenlang auf Antwort gewartet hat.


Gegen den Mahnbescheid kann Widerspruch eingelegt werden, dafür genügt ein Kreuz auf dem Formular und die Rücksendung an das Gericht. Danach hilft nur die Klage, die Kosten hierfür muss man selbst tragen, sofern vorhanden hilft eine bestehende Rechtsschutzversicherung. Ein "Titel" (Gerichtliches Urteil, dass Anspruch besteht) - zur entgeltlichen Durchsetzung bedarf es noch eines "Vollstreckungs-Titels" - begründet kein Vorrecht auf Entschädigung. Ein Vorrecht gibt es nach neuem deutschen Insolvenzrecht nicht mehr, man kann lediglich seine Forderung zur Insolvenztabelle anmelden. Bringt zumeist nicht wirklich Geld zurück.



Condor wird gegen einen Mahnbescheid keinen Widerspruch einlegen, wenn der Anspruch auf Reisepreis-Rückerstattung bei Stornierung durch die Fluggesellschaft unstrittig ist. Die Kosten für eine Klage muss man nicht selbst tragen, es sei denn, die Klage würde abgewiesen.

Wem das alles zu lästig/komplziert/riskant erscheint, kann sich auch an Flightrights-Anbieter wenden. Kostet aber Provision bis zu einem Drittel der Erstattung.

——————————


Ach, wie schnell ist nichts getan ...😉

 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2020 12:58
avatar  Jorge2
#70 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Rey/Reina del Foro

@CarpeDiem,
woher weißt Du, dass CONDOR keinen Wiederspurch gegen einen Mahnbescheid einlegt?

Ist nur ein kleines Kreuzchen in der dortigen Rechtsabteilung - für den Kläger ein größerer Akt, da er nun eine Klage bei Gericht einreichen muss. Die Kosten für Rechtsanwalt und den Kostenfestsetzungsbeschluss für die Klage bei Gericht müssen (ohne Rechstsschutzversicherung) vom Kläger vorgestreckt und somit erst einal bezahlt werden. Fällt das Gerichtsurteil zu Gunsten des Klägers aus, sind durch die unterlegene Beklagte im Normalfall auch alle anderen entstanden Kosten zu erstatten. Weiter geht es mit einem Vollstreckungsbescheid, sofern die Beklagte nicht bezahlt. Sodann mit Vollstreckungsmaßnahmen, die vom Kläger weiter zu bevorschussen wären. Bis hin zur Abgabe der Vermögensaufstellung, was bei CONDOR eigentlich nicht zu erwarten wäre. Sofern CONDOR Insolvenz anmeldet, kann man seine Forderung in der Insolvenztabelle anmelden und hoffen, dass es vielleicht noch 2% gibt.

Einfachhalber kann man seine Forderungen an die von Dir genannten Flugrechte-Anbieter (z.B. flightright.de, flugrecht.de, euclaim.de, fairplane.de usw.) zur Durchsetzung abtreten. Diese verlangen zwischen 15% und 30% des Flugpreises als Provision.


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2020 13:29
avatar  kdl
#71 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
kdl
Rey/Reina del Foro

Zitat von Jorge2 im Beitrag #70

Einfachhalber kann man seine Forderungen an die von Dir genannten Flugrechte-Anbieter (z.B. flightright.de, flugrecht.de, euclaim.de, fairplane.de usw.) zur Durchsetzung abtreten. Diese verlangen zwischen 15% und 30% des Flugpreises als Provision.

Nehmen die den Fall auch an, wenn die Flüge über ein Reisebüro gebucht wurden?
Gruß
kdl


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2020 14:31
#72 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat

Schleppende Ticketerstattung
Verbraucherzentrale wirft Airlines Rechtsbruch vor
Kunden haben in der Corona-Pandemie grundsätzlich einen Anspruch auf die Erstattung von stornierten Flugreisen. Doch die Auszahlung zieht sich meist hin - zum Ärger von Kunden und Verbraucherschützern.



https://www.spiegel.de/wirtschaft/untern...b8-ec944b790783


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2020 16:03
avatar  jan
#73 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Zitat von kdl im Beitrag #71

Nehmen die den Fall auch an, wenn die Flüge über ein Reisebüro gebucht wurden?
Gruß
kdl


Ich vermute, du hast nur einen Flug gebucht?
Dann war das RB nur Vermittler, dein Vertrag ist mit der Fluggesellschaft.

Die Inkassogesellschaften nehmen nur Aufträge an, bei welchem, wenig Arbeit und hoher sicherer Gewinn möglich ist.

Die Anfrage ist aber kostenlos.

Weiß nicht im Moment welche Inkassoges. ich beauftrag hatte, aber sie hatten Air-Berlin Dampf gemacht.
AB bot mir 50 EUR an, ich- No, möchte Alles haben. Antwort war: Dann bekommen Sie nix!

Nach 1 Monat zahlte AB an Flightright meine Summe, aber Flightright verlangte außerdem noch RA-Kosten.
Wg. doppelter Arbeit, 2-malige Anforderung.Doppelte Provision für sie.
Begründung wurde mir mit § mitgeteilt.

Nach weiterem Monat bekam ich mein Geld minus der 25% Gebühren.
Alles war O.k. kann ich nur Empfehlen.
Frag mal an: https://www.flightright.de
.

28.05.2020 18:13
avatar  Jorge2
#74 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
Rey/Reina del Foro

Diese Aussage stimmt so nicht: Die Inkassogesellschaften nehmen nur Aufträge an, bei welchem, wenig Arbeit und hoher sicherer Gewinn möglich ist.

Eine Forderung darf von vorne herein nicht bestritten und rechtens sein. Inkassounternehmen sind oftmals auch "Problemlöser" und klären Differenzen zur Forderung zwischen Gläubiger und dem säumigen Kunden.

Flightright kann ich auch bestens empfehlen.


 Antworten

 Beitrag melden
03.06.2020 15:57
avatar  Gerd18
#75 RE: Flugstornierung bei Condor
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Zitat von Gerd18 im Beitrag #13
Zitat von Gerd18 im Beitrag #8
Condor hat unsere Erstattungsaufforderung per Einschreiben mit Rückschein am 30.4. bekommen. Heute kam der Rückschein, hat also eine Woche gedauert. Werde berichten wie es ausgeht.


Condor hat die gesetzte Frist von 7 Tagen verstreichen lassen und nicht bezahlt. Ein Anruf bei der Hotline heute brachte nichts, reine Zeitverschwendung. Morgen schalten wir über die Rechtsschutzversicherung einen Anwalt ein. Wie in dem Stern-Artikel erwähnt können wir nur hoffen, dass der erfolgreich ist, bevor es ev. zur Insolvenz kommt.


Nach ein wenig warten, kam heute Post vom Anwalt, den die RV empfohlen hatte. Demnach ist über das Vermögen der Condor bereits das Insolvenzverfahren eröffnet und dadurch seien gerichtliche Auseinandersetzungen gegen Condor erst mal nicht möglich. Er rät deshalb von einer Klage ab.

Das war nun heftig für uns, es geht um über 2000 Euro. Habe sofort recherchiert, was es mit der Insolvenz auf sich hat. Es geht offenbar um das Schutzschirmverfahren, eine Vorstufe der Insolvenz (§ 270b Insolvenzordnung), in der Condor vor Zwangsvollstreckungen drei Monate lang geschützt ist. Ziel ist ein Insolvenzplan, danach kommt der Sanierungsplan. Ist in diesem Artikel vom 12.5.2020 beschrieben:
https://versicherungswirtschaft-heute.de...m-regen-stehen/

Das wird wohl bedeuten, dass wir unser Geld erst dann sehen, wenn Condor erfolgreich saniert ist. Könnte bei Wiederaufnahme der Flugbetriebes ja durchaus möglich werden. Schaumerma ...


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 3 von 8 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!