Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )

  • Seite 5 von 12
24.10.2019 17:54
#101 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich weiß. Aber ich bin schon wieder auf Reisen und mit dem Handy klappt es nicht.

----
Aus aktuellem Anlass: "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Jeder ist überzeugt, er habe genug davon."

La mulata es la mejor creación de los españoles!

 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2019 15:47
avatar  MarionS
#102 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Forenliebhaber/in

Kurze Frage: Hat einer von Euch schon mal irgendetwas über eine Einlagensicherung für diese Devisenkonten gelesen? Ist das Geld in irgendeiner Form geschützt?

Der kubanische Staat braucht Devisen, um Öllieferungen und Lebensmittel zu bezahlen und wird dazu auch diese Devisen nehmen. Was passiert, wenn das Geld ausgegeben ist und nix mehr für den Import der in den Tiendas verkauften "Luxusgüter" da ist? Wer gerantiert, dass die jetzigen Preise in den Tiendas auch in einem Jahr noch verhältnismäßig moderat sind? Wer garantiert die Stabilität des Angebots?

Sonst sitzt man auf einem Devisenkonto und kann damit nicht viel anfangen.


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2019 15:49
avatar  Turano
#103 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Tja das Risiko wird sicherlich bestehen. Ich glaub nicht das es eine Einlagesicherung gibt. Das war nämlich auch mein erster skeptischer Gedanken als ich gelesen hab, das eine Auszahlung nicht möglich sein soll.


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2019 16:24 (zuletzt bearbeitet: 27.10.2019 16:25)
#104 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Mitglied

Ich bin zur Zeit in Havanna.Die Lage scheint sich zu stabilisieren.In Havanna selbst fahren mehr Busse, und man steht nicht mehr unbedingt wie ne Ölsadine eingezwängt.
In den äußeren Bezirken dagegen ist es noch kritisch zum Beispiel der A 40.
Ganz schwer zu bekommen ist Refresco in Pomos, auch Bier fast nur bei Wiederverkäufern ab 1.50 Cuc.


 Antworten

 Beitrag melden
29.10.2019 22:30
#105 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Comenzó venta de equipos en moneda convertible en Santiago de Cuba

La tienda prestará servicios de lunes a sábado de 09:30 a 20:00 y los domingos de 09:30 a 14:00 (hora local), y entre los electrodomésticos que están a la venta destacan splits, freezers, televisores de grandes formatos, refrigeradores de alta gama y capacidad, lavadoras automáticas, sandwicheras, microondas y cafeteras eléctricas.

Más adelante se espera la entrada de motos eléctricas, conoció la ACN, que supo también que en las tiendas en CUC de la urbe se realiza una rebaja de un 10 y un 15 por ciento de varios equipos electrodomésticos.

http://www.sierramaestra.cu/index.php/sa...antiago-de-cuba

saludos
hermanolito


Todo hermano se interesa por una hermana, sobre todo si esa hermana es de otro.

 Antworten

 Beitrag melden
29.10.2019 23:45
avatar  Pastica
#106 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von kdl im Beitrag #19
Was mir noch nicht ganz klar ist: Wie soll vom Ausland her Geld auf diese neuen Konten kommen? Es werden doch jeden Tag weniger Banken, die aufgrund des Embargos eine Geldüberweisung nach Kuba vornehmen.
Gruß
kdl


Sind die Preise in CUC oder $ wird das umgerechnet wenn ich mit Euro bezahle?

Habe ich was überlesen?

Gruß Pastica


 Antworten

 Beitrag melden
30.10.2019 06:48
#107 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Die Preise sind in USD, nicht CUC. Ob auch Euro-Bargeld genommen wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Bei KK-Zahlung dürfte es aber den sonst üblichen 3%-igen Aufschlag nicht geben. Bin aber auf entsprechende Experimente der Forumlinge gespannt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
30.10.2019 08:53
avatar  el lobo
#108 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Chris im Beitrag #99
...... wird es einige Zeit bis zur kompletten "kubanischen Wiederherstellung" dauern aber man ist da auf dem Weg und einiges an Einschränkungen hat sich tatsächlich einigermassen normalisiert.






In welcher Prozent Größenordnung beläuft sich diese "KUBANISCHE WIEDERHERSTELLUNG" im Vergleich zu der Europäischen Normalität was Versorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs angeht? Gibt es dazu Infos ? In dieser Klassengesellschaft wo Leute ohne Devisen wenig Chancen bis garkeine haben was
zur Verbesserung der Lebensumstände zu erstehen müssen auch gut Betuchte "Beine und Beziehungen in die Hand nehmen" um an die (für uns) ganz Normalsten Dinge zu gelangen. Auswahl nach Gusto ist aber auch nicht möglich , entweder Du nimmst es oder der hinter Dir stehende. IST DAS NICH EIGENTLICH ETWAS TRAURIG.


 Antworten

 Beitrag melden
30.10.2019 21:21
#109 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Video US-Dollar wieder ein offizielles Zahlungsmittel in Kuba

Rund 15 Jahre lang spielte der Dollar zumindest offiziell keine große Rolle mehr im Handel auf Kuba. Das ist nun wieder anders - in der Hauptstadt Havanna wurden dieser Tage rund ein Dutzend Geschäfte geöffnet, in denen die Kubaner hochwertige Konsumgüter direkt gegen Dollar kaufen können.

https://www.stern.de/panorama/video-us-d...source=standard

saludos
hermanolito


Todo hermano se interesa por una hermana, sobre todo si esa hermana es de otro.

 Antworten

 Beitrag melden
30.10.2019 22:30
#110 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von hermanolito im Beitrag #109

rund ein Dutzend Geschäfte geöffnet, in denen die Kubaner hochwertige Konsumgüter direkt gegen Dollar kaufen können.


Wie traurig,Geschäfte,in denen du mit dem Geld was du für deine Arbeit bekommst,nicht einkaufen kannst.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!


 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2019 09:13
avatar  nosanto
#111 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von cabeza mala im Beitrag #110

Wie traurig,Geschäfte,in denen du mit dem Geld was du für deine Arbeit bekommst,nicht einkaufen kannst.


einerseits natürlich traurig, aber ich vertraue auf die Kreativität und den Erfindungsgeist der Kubaner zu (harten) Devisen zu kommen;
Kubaner können ja jetzt schon, genügend CUC oder CUP vorausgesetzt, in zB der CADECA zuerst CUP in CUC und dann CUC in (harte) Devisen umtauschen; zwar bei jedem Schritt mit Wertverlust aber es ist grundsätzlich möglich;
außerdem gibt es sehr viele (illegale) Geldwechsler, die in Zukunft (noch) bessere Geschäfte machen werden (mit Touristen und mit Kubanern);
die im Tourismus arbeitenden Kubaner oder die für(mit) Tourist/Innen „arbeitenden“ ich nenne sie einmal „freischaffenden Künstler/Innen“ werden vielleicht vermehrt auf Dollar oder Euro „spitzen“ und nicht mehr nur auf den CUC;
ich sehe daher diese neuen Geschäfte - insbesondere wegen der Erweiterung des derzeit in vielen Bereichen knappen Warenangebotes im Lande - grundsätzlich positiv; aber ohne rosarote Brille, da die Mehrklassengesellschaft in Kuba eine weitere Facette und Spielwiese bekommt; und einen beginnenden Abgesang auf die Währung CUC; saludos, nosanto


 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2019 12:13
avatar  jan
#112 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Zitat von hermanolito im Beitrag #109
Video US-Dollar wieder ein offizielles Zahlungsmittel in Kuba

Rund 15 Jahre lang spielte der Dollar zumindest offiziell keine große Rolle mehr im Handel auf Kuba. Das ist nun wieder anders - in der Hauptstadt Havanna wurden dieser Tage rund ein Dutzend Geschäfte geöffnet, in denen die Kubaner hochwertige Konsumgüter direkt gegen Dollar kaufen können.

https://www.stern.de/panorama/video-us-d...source=standard

Die Mitteilung von hermanolito ist ja erst seit gestern 21:21 hier, aber die Bestätigung der in Havanna ansässigen users würde ich gern lesen.
Kann man, bzw. muss man nur mit US-Dollar dort bezahlen?
(Der Besitz von USD ist nicht verboten, aber wie erhält sie der gemeinen Kubaner?)
Außer in der CADECA.
Mein Wechsler vor der CADECA in Havanna kauft 100 USD für 95 CUC. In Santiago gab es nur 94 dafür.
Wenn die Verwandten aus Miami Dollar senden, bekommen cubaner nur CUC ausbezahlt.
Also alles offizielle mit Verlust.

31.10.2019 12:24 (zuletzt bearbeitet: 31.10.2019 12:41)
avatar  Chris
#113 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von jan im Beitrag #112
Die Mitteilung von hermanolito ist ja erst seit gestern 21:21 hier, aber die Bestätigung der in Havanna ansässigen users würde ich gern lesen.
Kann man, bzw. muss man nur mit US-Dollar dort bezahlen?
(Der Besitz von USD ist nicht verboten, aber wie erhält sie der gemeinen Kubaner?)
Außer in der CADECA.
Mein Wechsler vor der CADECA in Havanna kauft 100 USD für 95 CUC. In Santiago gab es nur 94 dafür.
Wenn die Verwandten aus Miami Dollar senden, bekommen cubaner nur CUC ausbezahlt.
Also alles offizielle mit Verlust.

Der Kauf in den neuen Shoppies geht entweder mit einer normalen Kreditkarte, oder mit der neuen Karte von einem USD-Konto, das hier in Kuba nur Kubaner bzw. Ausländer mit Residencia Permanente eröffnen können. Barzahlung geht nicht!
Das Geld (USD, EUR, SFR, etc...) kann entweder per Überweisung aus dem Ausland auf diese USD-Konten eingehen, oder per Devisen-Bareinzahlung (USD, EUR, SFR, etc...) auf das USD-Konto hier in Kuba. Es gibt auch eine Bank hier in Havanna, die Euro-Konten eröffnet, beim Kauf wird jedoch das als USD zum jeweiligen Umtauschkurs verrechnet. Kubaner die kein Geld aus dem Ausland überwiesen bekommen haben die Möglichkeit hier Devisen z.B. bei der CADECA zu erwerben und diese dann auf das Konto einzuzahlen. Kleinere Beträge in Devisen zu bekommen war für mich immer relativ problemlos möglich bei meiner "Haus-Bank" hier (bis zu 500 EUR), grössere Beträge müssen angemeldet werden. USD in Bar ist nach wie vor mit "Strafsteuer" von 10% belegt.


 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2019 14:59
#114 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Etwas hat der tiendaschxxx gebracht, es gibt durch Überlastung Probleme bei
Barabhebungen mit der KK!
Meine Frau wollte gestern Geld holen und die Banktante meinte:
Geht nicht, die Internetleitungen sind überlastet.

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2019 15:47 (zuletzt bearbeitet: 31.10.2019 15:50)
avatar  nosanto
#115 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Danke an Chris für die Erläuterungen; bis wohl diese Neuerungen nach Morón ins Campo kommen ?; so gesehen sind -meiner Meinung nach- einige Lebensbereiche - insbesondere auch wenn man über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügt - in Havanna einfacher zu meistern im Vergleich zum Campo; daher verstehe ich auch die große Landflucht; salu2, nosanto
Edit: hoffentlich kommt, lieber falko, der tienda...... bald nach CdA, dann hat deine esposa vielleicht auch etwas davon


 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2019 15:58
#116 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Irgendwie verstehe ich den ganzen Sinn nicht dahinter,diese Geschäfte in $ zu betreiben.Es sei denn man möchte größere $ Bargeldbestände,die man in Besitz der Cubaner vermutet,einsammeln.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!


 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2019 16:24
avatar  Timo
#117 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Genau darum geht es bei den Tiendas. Die Dollar bestände der Kubis abschöpfen, damit diese nicht durch die Mulas nach Panama getragen werden.


 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2019 00:51
#118 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Chris im Beitrag #113
Zitat von jan im Beitrag #112
Die Mitteilung von hermanolito ist ja erst seit gestern 21:21 hier, aber die Bestätigung der in Havanna ansässigen users würde ich gern lesen.
Kann man, bzw. muss man nur mit US-Dollar dort bezahlen?
(Der Besitz von USD ist nicht verboten, aber wie erhält sie der gemeinen Kubaner?)
Außer in der CADECA.
Mein Wechsler vor der CADECA in Havanna kauft 100 USD für 95 CUC. In Santiago gab es nur 94 dafür.
Wenn die Verwandten aus Miami Dollar senden, bekommen cubaner nur CUC ausbezahlt.
Also alles offizielle mit Verlust.

Der Kauf in den neuen Shoppies geht entweder mit einer normalen Kreditkarte, oder mit der neuen Karte von einem USD-Konto, das hier in Kuba nur Kubaner bzw. Ausländer mit Residencia Permanente eröffnen können. Barzahlung geht nicht!
Das Geld (USD, EUR, SFR, etc...) kann entweder per Überweisung aus dem Ausland auf diese USD-Konten eingehen, oder per Devisen-Bareinzahlung (USD, EUR, SFR, etc...) auf das USD-Konto hier in Kuba. Es gibt auch eine Bank hier in Havanna, die Euro-Konten eröffnet, beim Kauf wird jedoch das als USD zum jeweiligen Umtauschkurs verrechnet. Kubaner die kein Geld aus dem Ausland überwiesen bekommen haben die Möglichkeit hier Devisen z.B. bei der CADECA zu erwerben und diese dann auf das Konto einzuzahlen. Kleinere Beträge in Devisen zu bekommen war für mich immer relativ problemlos möglich bei meiner "Haus-Bank" hier (bis zu 500 EUR), grössere Beträge müssen angemeldet werden. USD in Bar ist nach wie vor mit "Strafsteuer" von 10% belegt.



Weißt du den Namen der Bank, wo man ein Eurokonto aufmachen kann ? Geht dass auch nur für Kubaner und Residenten ?


 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2019 00:59
avatar  Chris
#119 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von sputnik-wulf im Beitrag #118
Weißt du den Namen der Bank, wo man ein Eurokonto aufmachen kann ? Geht dass auch nur für Kubaner und Residenten ?

Ist in Vedado eine Filiale müsste ich aber selber nochmal nachfragen.
Hier hast Du die FAQ nochmal auf spanisch von der Banco Metropolitano beantwortet:
http://www.banco-metropolitano.com.cu/cu...tas-magneticas/


 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2019 07:57
#120 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Chris im Beitrag #119
Zitat von sputnik-wulf im Beitrag #118
Weißt du den Namen der Bank, wo man ein Eurokonto aufmachen kann ? Geht dass auch nur für Kubaner und Residenten ?

Ist in Vedado eine Filiale müsste ich aber selber nochmal nachfragen.
Hier hast Du die FAQ nochmal auf spanisch von der Banco Metropolitano beantwortet:
http://www.banco-metropolitano.com.cu/cu...tas-magneticas/



Bei den FAQ stand aber nichts von Eurokonten . Habe es aber nur mal eben schnell überflogen.

Was mir dabei aber auffiel ist, dass die was schrieben, dass man bei dem Dollarkonto, was man bei denen eröffnen kann, auch die Möglichkeit hat , wieder Dollar abzuheben, so vorhanden. Ist das richtig ?


 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2019 14:12
avatar  tom2134
#121 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Mit Ampere meinen die Ampere Stunden, das ist nur eine Kurzform, wissen tun sie das schon.

Wie wir sagen: Kilometer; statt, korrekt, Kilometer pro Stunde.


 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2019 14:45
avatar  Tigo
#122 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Top - Forenliebhaber/in

@cabeza mala

Warum in USD und nicht in CUC liegt auf der Hand. Wenn sie z.B. für eine AC 350 USD verlangen, bekommen sie auch USD und mit diesem Geld können sie dann eine AC wieder importieren. Wenn sie sie in CUC/MN verkaufen, dann bekommen sie CUC/MN und damit können sie im Ausland genau nichts kaufen.


 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2019 14:56
avatar  Timo
#123 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Damit strafst du jetzt aber die Behauptung des kubanischen Staates Lügen, dass jeder einzelne CUC im Umlauf komplett mit Devisen gedeckt ist, die sich in den Reserven der Zentralbank befinden.

Laut offizieller Verlautbarung ist jeder CUC im Umauf durch Devisen gedeckt. Das heißt wenn ein Kubaner 350CUC für eine AC bezahlt hat der Staat die Equivalenz von 350CUC in Devisen in der Zentralbank. Und damit kann man sehr wohl was kaufen.


 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2019 15:00
#124 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Rey/Reina del Foro

Wenn ich aber in die Bank gehen kann,meine Peso oder CUC in Dollar tauschen kann,um diese dann auf der Bank auf mein Konto einzuzahlen,um dann mit der Bankkarte im Geschäft für Dollar einzukaufen,was hat der Staat damit gewonnen?

@Tigo

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!


 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2019 15:07
avatar  Tigo
#125 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Kann schon sein das die CUCs durch Devisen gedeckt sind. Jedoch von Devisen des Tourismus, Remesas oder Aussenhandels.. es muss also quersubventioniert werden...bei den neuen Läden jedoch nicht. Mit den Einnahmen kann man direkt wieder Ware kaufen und deshalb sollte dann auch immer Ware vorhanden sein.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 5 von 12 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 12 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!