Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-fluege.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 188 Antworten
und wurde 9.569 mal aufgerufen
  
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.244
Mitglied seit: 30.05.2007

Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 11:57
Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.758
Mitglied seit: 20.04.2002

#2 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 12:04

INTERSHOP

Calle_62
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 879
Mitglied seit: 05.12.2012

#3 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 12:25

reibungslose Abwicklung garantiert:

Para comprar en la tiendas será necesario depositar previamente la divisa en un banco, y luego realizar la transacción con una tarjeta que permitirá disponer del fondo bancario depositado. La otra opción será pagar directamente en las tiendas con tarjetas de crédito extranjeras, como VISA o Mastercard.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 32.089
Mitglied seit: 19.03.2005

#4 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 12:29

Zitat
Kuba lässt US-Dollar als Zahlungsmittel zu

KUBA ⋅ Kuba will den illegalen Handel in US-Dollar eindämmen. Ab Ende des Monats werde es 77 Geschäften im ganzen Land möglich sein, Haushaltsgeräte und andere Waren gegen Dollar zu verkaufen, sagte Vizepräsident Salvador Valdes Mesa am Dienstag.

https://www.bote.ch/nachrichten/internat...rt46446,1202604

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 32.089
Mitglied seit: 19.03.2005

#5 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 12:36

Zitat von jan im Beitrag #5
Auch für Dienstleistungen der chicas?

Das dürfte dem Staat egal sein, in welcher Währung du deine Chica bezahlst.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 22.923
Mitglied seit: 25.04.2004

#6 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 12:40

ECHT?

Ist doch illegal, da sie die fulas schwarz tauschen müsste.

Ich selbst bekommen nur 95% der Summe beim Wechsler VOR der CADECA.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 32.089
Mitglied seit: 19.03.2005

#7 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 12:42

Bis 1974 war Devisenbesitz illegal. 1979 wurden dann CUCs eingeführt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.482
Mitglied seit: 01.07.2002

#8 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 12:43

Hab auch noch ein komplettes Hunderter-Bündel unbenutzter, fortlaufend nummerierter Dollarscheine hier rumliegen
(Aber leider alles nur 1 USD-Scheine )

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 22.923
Mitglied seit: 25.04.2004

#9 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 12:46

1-Dollarscheine nehmen die Ameisen nicht gern.
Zuviel Papier.
Nehmen die Ameisen nicht, zu viel Papier.

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 11.847
Mitglied seit: 06.10.2011

#10 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 12:57

Und die Preise werden leider hoch sein und bleiben. So kommt der kub. Staat auch noch an etwas mehr lebenswichtige Devisen. Ein wenig fällt auch immer noch für die Beamten im Importbereich ab 😀

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Tigo
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.012
Mitglied seit: 18.05.2017

#11 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 15:37

Wer informiert sein will liest sich lieber den Cubadebate Artikel durch statt die Interpretation vom xxxx Cibercuba:

http://www.cubadebate.cu/noticias/2019/1.../#anexo-1264359

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 11.847
Mitglied seit: 06.10.2011

#12 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 15:40

CiberCuba liefert auch in diesem Fall offenbar recht objektive Informationen.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

nosanto
Online PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 983
Mitglied seit: 07.08.2013

#13 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 15:40

Zitat von jojo1 im Beitrag #14
Und die Preise werden leider hoch sein und bleiben. So kommt der kub. Staat auch noch an etwas mehr lebenswichtige Devisen. Ein wenig fällt auch immer noch für die Beamten im Importbereich ab 😀

aber besser als gar keine Angebote; ich finde diese Idee - auch wenn es um staatliche Devisenbeschaffung für wahrscheinlich überteuerte Produkte handelt - dennoch gut; ich befürworte jedes Mehr an Warenangebot bei der derzeitigen Mangelversorgung (insb bei vielen Haushaltsgütern); hoffentlich gibt es bald so ein Geschäft in CdA (Moron ist wahrscheinlich zu klein); natürlich wird das RB dann laaaaange Zähne bekommen, wird sicher ein "Drahtseilakt" beim Kompromisse schließen; aber ich sehe das Sportlich; salu2, nosanto
Edit: aber das KEINE CUC als Zahlungsmittel zugelassen sind, ist werte ich als "Offenbarungseid" für den CUC (ist eben nicht Divisa, wie oft propagiert, sondern auch nur nationales Papiergeld mit NULL internationalem Wert

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.161
Mitglied seit: 12.03.2004

#14 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
16.10.2019 15:55

"las operaciones de importación pueden ser directas, por contratos de comisión para la venta de mercancías en consignación y en régimen de depósito de aduana. [...] Para la licitación y contratación, agregó, las personas naturales presentan la solicitud de importación a las entidades importadoras y es responsabilidad de estas realizar el proceso, de acuerdo con lo establecido. Los términos y plazos, acotó, se acordarán entre las partes y los pagos se harán en mlc, mediante tarjeta magnética, de forma íntegra y anticipada a la concertación del contrato entre el proveedor y la entidad importadora."

http://www.granma.cu/cuba/2019-10-15/que...0-2019-23-10-53

Interessant. Wie habe ich mir das vorzustellen? Kann ich mit einer Amazon-Bestellliste zu einer der lizensierten Importfirmen gehen und dann bekomme ich ein Angebot??

Gerd18
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 96
Mitglied seit: 19.04.2018

#15 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
17.10.2019 06:03

Ich finde die "Intershop"-Aktion interessant. War aber zu faul. das alles auf spanisch zu lesen. Hab´s deshalb durch den translator gejagt.
"Die kubanische Regierung wird Läden für den exklusiven Verkauf in Fremdwährungen eröffnen
Die kubanische Regierung wird in Kürze mehr als 70 Geschäfte in Havanna und im Rest des Landes eröffnen, um Haushaltsgeräte, Autoteile und Waren in Dollar, Euro und anderen harten Währungen zu vermarkten, ohne den konvertierbaren Peso (CUC) vollständig aus dem neuen kommerziellen Stromkreis herauszunehmen.

Bei einem Vergleich von Vizepräsident Salvador Valdés Mesa und mehreren Regierungsministern im Rahmen des Runden Tisches wurde am Dienstag ein Maßnahmenpaket angekündigt, um das Defizit an frei konvertierbarer Währung und die Auswirkungen der Eskalation des US-Embargos gegen die Insel auszugleichen.

Der Verkauf kommt nur natürlichen Personen zugute, einschließlich der sogenannten Selbstständigen. Staatliche Unternehmen und andere staatliche Stellen sind von diesem Handelssystem ausgenommen.
Valdés Mesa sagte, dass die Entscheidung darauf abzielt, den Zugang zu Haushaltsgeräten und Autozubehör zu gewährleisten, deren Einkäufe die Regierung reduzieren musste, um Grundnahrungsmittel, Reinigungsmittel und Körperpflegeprodukte zu garantieren, was dazu führte, dass natürliche Personen, die ins Ausland reisen, die Garantie übernahmen importieren, um auf die Nachfrage der Bevölkerung zu reagieren.

"Das Geld, das ausgegeben wird, um diese Produkte zu erwerben, wird in bedeutenden Zahlen geschätzt, und wir müssen es als Devisenquelle nutzen, um unsere Branche und die Handelsketten, die unser Markt sind, wieder aufzufüllen", sagte der Vizepräsident, der betonte, dass "diese Maßnahmen zweckmäßig sind brechen Sie die Belagerung, die die Blockade auf uns ausgedehnt hat "in Bezug auf das US-Embargo.

"Wir müssen die Blockade brechen", beharrte er am Ende des Programms.

Während des zweistündigen Eingriffs von Regierungsbeamten in den Fernsehraum wurde angekündigt, dass an diesem Mittwoch die gesetzlichen Bestimmungen und sonstigen Bestimmungen für den Betrieb der Geschäfte mit der erforderlichen Bankunterstützung veröffentlicht werden.

Ab nächster Woche können die Bürger bei einer Gruppe von Banken, die von der Regierung benannt wurden, ein Konto für konvertierbare Währungen eröffnen: bei der Banco Metropolitano, der Banco de Crédito y Comercio und der Banco Popular de Ahorro. Der Filialnetzbetrieb wird voraussichtlich Ende Oktober beginnen.

Das Bankensystem sieht vor, dass die Magnetkarten innerhalb von drei bis sieben Tagen an die Nutzer ausgeliefert werden. Für Einwohner von Gemeinden, die nicht zu den Provinzen gehören, gilt eine Frist von zehn Tagen.
Die große Frage betrifft das Schicksal der CUC, die praktisch den neuen Finanzoperationen ausgeliefert ist und das Ende dieser 1994 eingeführten Währung bedeuten könnte.
Jagd nach Devisen

Der am Runden Tisch verbreitete Regierungsplan bestätigte einige der von CiberCuba am Dienstag vorgebrachten Informationen über die Nutzung von Geschäften wie Tangana on Line und Malecon in Vedado für den Verkauf von Elektromotorrädern und Autoteilen Einrichtung in der Calle 41 zwischen 10 und 30 in Playa, wo Geräte verkauft werden. Den konsultierten Quellen zufolge hätte die kubanische Regierung zu diesem Zweck bis zu 4 Millionen Dollar in den Kauf von Haushaltsgeräten in Panama investiert.

Um in Geschäften einzukaufen, muss die Währung zuvor bei einer Bank eingezahlt werden. Anschließend muss die Transaktion mit einer Karte durchgeführt werden, mit der Sie das eingezahlte Bankguthaben erhalten. Die andere Möglichkeit besteht darin, direkt in Geschäften mit ausländischen Kreditkarten wie VISA oder MasterCard zu bezahlen.

Zunächst werden 12 Geschäfte in Havanna und eines in Santiago de Cuba eröffnet, und in der Hauptstadt wird es auch Colorama Store und Panorama in Playa geben. Focsa in Vedado; Panasonic, Paseo Galleries und Third und 70, unter anderem. Der Kader wird in Santiago de Cuba arbeiten.

Alle Geschäftstätigkeiten werden elektronisch abgewickelt, um die Kontrolle über Finanztransaktionen, deren Herkunft und Bestimmungsort zu haben.

Das neue Handelsnetz wird mit den Diensten von Handelsunternehmen ausgestattet, die gemäß der von der Regierung erteilten Genehmigung Geräte und Produkte einführen.

Laut Valdés Mesa werden die ausgewählten Produkte nach Überprüfung der Preise in den Handel gebracht, um sie "wettbewerbsfähig und günstig" zum Nutzen des Kunden zu machen.
Das derzeitige kommerzielle Netzwerk in CUC wird jedoch mit ähnlichen Optionen wie in den neuen Filialen bestehen bleiben, was unter den gegenwärtigen Umständen schwierig zu sein scheint.
Die Konkurrenz der Maultiere

Der sichtbare Zweck der bevorstehenden Eröffnung dieser Läden besteht darin, mit dem Geschäft der sogenannten „Maultiere“ zu konkurrieren, die in Ländern wie Panama, Russland, Guyana und sogar Haiti Waren aller Art kaufen und diese dann auf der Insel weiterverkaufen .

In den letzten Jahren lebten immer mehr Kubaner von diesem Geschäft und importierten nicht nur Kleidung, sondern auch Medikamente, Haushaltsgeräte oder Autoteile.

Anfang Juli gab die kubanische Regierung ihre Absicht bekannt, "wettbewerbsfähige Angebote" zur Reduzierung der privaten Importe zu unterbreiten. Alejandro Gil Fernández, Minister für Wirtschaft und Planung, sagte an einem Runden Tisch, dass der Devisenhandel nur durch eine Ausweitung des Angebots des Staates bekämpft werden könne, ohne dass Maßnahmen zur Verringerung der Einfuhren natürlicher Personen für den privaten Handelssektor ergriffen werden müssten.
"Wettbewerbsfähige Angebote, die eine Alternative zu einer wichtigen Gruppe von Produkten darstellen, die von natürlichen Personen über das Konzept der nichtkommerziellen Einfuhren aus dem Ausland ins Land gebracht werden, die sich jedoch letztendlich kommerziell auf die Wirtschaft auswirken", sagte er.

Nach Schätzungen inoffizieller Daten bleiben auf Kuba rund 2 Milliarden US-Dollar für Produkte zurück, die von Kleidung bis zu Haushaltsgeräten reichen und häufig nicht im Netz staatlicher Geschäfte zu finden sind oder zu Preisen verkauft werden, die für den Durchschnittsbürger unzugänglich sind .
Die Rückkehr des Dollars zu den kubanischen Speichern

Eine weitere interessante Tatsache, die die Eröffnung beider Geschäfte verhindern würde, ist die Rückkehr zur Verwendung des Dollars. Fidel Castro unterzeichnete im August 1993 ein Gesetzesdekret, das das Halten von Dollars entkriminalisierte und den Kubanern erlaubte, diese frei in Geschäften für konvertierbare Währungen zu verwenden.

Etwas mehr als ein Jahrzehnt später, im November 2004, hat die kubanische Regierung die Verwendung des Dollars aus ihren Geschäften gestrichen und durch den CUC ersetzt, obwohl sie ihre Amtszeit nicht erneut bestraft hat.

Die sogenannte Resolution Nr. 80 der kubanischen Zentralbank versuchte, das, was die kubanische Regierung als "Manipulationsrisiko des Dollars" bezeichnete, zu lindern, nachdem Washington die Verfolgung der europäischen Banken, mit denen die Insel die eingegangenen Scheine in Umlauf brachte, verschärfte durch Überweisungen oder Tourismus.
Ständige Einwohner des Landes können US-Dollar-Konten für Magnetkarten bei autorisierten Bankstellen eröffnen. Laut Irma Margarita Martínez Castrillón, Ministerin der kubanischen Zentralbank, werden die Konten auf Antrag natürlicher Personen, die keine gewerbliche Tätigkeit ausüben, nur durch Vorlage ihres Personalausweises aktiviert.

Martínez Castrillón sagte, dass für diese Konten keine Mindesteinzahlung erforderlich ist und keine Zinsen erhoben werden. Personen, die CUC von diesen Konten erwerben möchten, können dies tun. Transaktionen sind jedoch nicht berechtigt, auf diese Weise Dollars gegen CUC zu erhalten."
Hoffe, das ist für die Mods OK.

Gerd18
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 96
Mitglied seit: 19.04.2018

#16 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
17.10.2019 06:14

Ins Grübeln komme ich bei dem elektronischen Zahlungsverkehr. Ich gebe nur ungern ohne Not Daten aus der Hand. Gilt das nur für Cubis?
Ich erinnere mich, dass ich im Frühjahr beim Kauf einer banalen Wasserpumpe meinen Ausweis vorzeigen sollte, angeblich wg. eines möglichen personalisierten Garantieanspruchs. Wollte eigentlich nur meinem/r Gastgeber/in ein Geschenk machen, weil die alte Hauspumpe höllisch laut war. Hatte grade keinen Ausweis dabei, mein Taxifahrer ist dann netterweise eingesprungen.

Ansonsten finde ich den Plan der Devisenläden OK. Ja, viele Leute verdienen als mulis ihr Geld und das wird dann schwerer. Sie können dann den Part der Preiskontrolle übernehmen, wenn die Devisenläden zu kräftig hinlangen. Ein klein wenig Marktwirtschaft hat noch nie geschadet. :-)

nico_030
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.358
Mitglied seit: 26.11.2003

#17 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
17.10.2019 09:29

Hi@all!

Zitat von Gerd18 im Beitrag #16

Ich erinnere mich, dass ich im Frühjahr beim Kauf einer banalen Wasserpumpe meinen Ausweis vorzeigen sollte, angeblich wg. eines möglichen personalisierten Garantieanspruchs.


Nicht angeblich, das ist so. Du Bekommst einen Eigentumsnachweis.
Das ist gut wenn es mal Streit darüber gibt wem was gehört am Ende einer Beziehung oder Diebstahl usw.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

nico_030
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.358
Mitglied seit: 26.11.2003

#18 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
17.10.2019 17:28

¡PATRIA O MUERTE!

kdl
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.169
Mitglied seit: 13.01.2005

#19 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
17.10.2019 19:56

Was mir noch nicht ganz klar ist: Wie soll vom Ausland her Geld auf diese neuen Konten kommen? Es werden doch jeden Tag weniger Banken, die aufgrund des Embargos eine Geldüberweisung nach Kuba vornehmen.
Gruß
kdl

Chris
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.714
Mitglied seit: 01.01.2000

#20 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
17.10.2019 20:46

Zitat von kdl im Beitrag #19
Was mir noch nicht ganz klar ist: Wie soll vom Ausland her Geld auf diese neuen Konten kommen? Es werden doch jeden Tag weniger Banken, die aufgrund des Embargos eine Geldüberweisung nach Kuba vornehmen.
Gruß
kdl

Hallo kdl

das Geld kann auch ganz normal in bar hier auf das USD-Konto eingezahlt werden! Kam ja gestern in der Mesa Redonda und habe das auch schon nachgefragt weil ich mir auch so ein Konto hier leisten werde. Und bei einigen Nicht-schweizer Banken geht es ja noch mit der Überweisung aus D! Bei avenTOURa überweisen wir mittels Sparkasse

Saludos aus Havanna
Chris

kdl
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.169
Mitglied seit: 13.01.2005

#21 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
17.10.2019 22:31

Danke, Chris!!!
Aber ich frage mich, ob sich das im Moment wirklich lohnt. Die angebotenen Produktlinien sind ja doch überschaubar.

Chris
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.714
Mitglied seit: 01.01.2000

#22 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
17.10.2019 23:29

Zitat von kdl im Beitrag #21
Danke, Chris!!!
Aber ich frage mich, ob sich das im Moment wirklich lohnt. Die angebotenen Produktlinien sind ja doch überschaubar.

Na ja, für mich wird einiges allemal billiger. Das Appartment in Ciego wird im Winter fertig und geplant waren z. B. zwei Splits und grosse Fernseher. Jetzt kommt dann halt auch noch eine Gefriertruhe, Kühlschrank und Waschmaschine hinzu ohne dass es am Ende mehr kostet

nico_030
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.358
Mitglied seit: 26.11.2003

#23 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
18.10.2019 08:50

Hi@all!

Weis jemand wieso die Kubaner so eine simple physikalische Größe wie die Kapazität einer Batterie/ Akku in Ampere Stunden (Ah)
nicht korrekt angeben können?
Mir ist das schon in den Revolico Foren in FB aufgefallen, jetzt aber eine offizielle staatliche Website.
Haben die da keine Fachleute die den Unterschied zwischen Stromstärke in Ampere (A) und der Kapazität einer Batterie/ Akku in Ampere Stunden (Ah) kennen? Oder hat das was mit Revolution zu tun und ich verstehe das nur nicht?



joerg

¡PATRIA O MUERTE!

Tigo
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.012
Mitglied seit: 18.05.2017

#24 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
18.10.2019 15:05

Hallo Nico. Ich glaube die meinen schon Ah. Bei den Motoelecricos haben sie es richtig gemacht. ;)

sputnik-wulf
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.655
Mitglied seit: 16.07.2017

#25 RE: Neue Tiendas in Divisas (Kein CUC )
18.10.2019 15:14

2 Fragen :

1) was sind splits ?

2) kann ich mir als Nichtresident, der schon ein cuc Konto hat jetzt auch ein Dollarkonto einrichten ?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
 Sprung  

Unsere Partner www.lastminute-kreuzfahrten.de Kuba Rundreisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen