War es das mit AirBerlin?

  • Seite 36 von 37
15.12.2017 14:26
avatar  Timo
#876 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Pauli im Beitrag #875
Und wieder mal,150 Millionen Steuergelder verbrannt.


2€ pro Staatsbürger -> wir werden es überleben.


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2017 14:27
avatar  ( gelöscht )
#877 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
( gelöscht )

Ist schon interessant, Buchst du 8 Monate vorher, musst du bezahlen und dann hoffen, dass die Fluggesellschaft nicht pleite geht. Ich gehe davon aus, Das Thema wird die Politik noch beschäftigen und dann ähnlich wie bei Pauschalreisen geregelt werden, mit der Folge, dass die Flugpreise etwas steigen.


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2017 14:29
avatar  Timo
#878 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

So häufig gehen Fluggesellschaften aber auch nicht Pleite...


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2017 14:34
#879 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #878
So häufig gehen Fluggesellschaften aber auch nicht Pleite...

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehem...ggesellschaften


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2017 14:47
#880 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Wir haben am 28.08.17 eine Pauschalreise nach AGA für den 02.03.2018 mit Flyniki gebucht. Der Flug wurde jetzt nach Rücksprache am 12.12.2017 umgebucht für den 03.03.2018 auf Eurowing. Der Mehrpreis von 48,00 EUR pro Person (jetzt) wurde aus Gründen der Kulanz nicht berechnet. (Kulanz: finde ich in diesem Zusammenhang nicht richtig ausgedrückt).


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2017 14:50
avatar  Timo
#881 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Cristal Otti im Beitrag #879
Zitat von Timo im Beitrag #878
So häufig gehen Fluggesellschaften aber auch nicht Pleite...

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehem...ggesellschaften


Und wie oft hast du schon ein Ticket gebucht gehabt und die Airline war dann Pleite...?

Mir ist das jetzt zum ersten Mal passiert.


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2017 15:13
avatar  Pauli
#882 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #876
Zitat von Pauli im Beitrag #875
Und wieder mal,150 Millionen Steuergelder verbrannt.


2€ pro Staatsbürger -> wir werden es überleben.


Aber die Königin hat doch versprochen das der Steuerzahler dafür nicht aufkommt.
Oder will der Staat jetzt für jedes Unternehmen bürgen,das in Schwierigkeiten ist??


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2017 16:39 (zuletzt bearbeitet: 15.12.2017 16:40)
avatar  Timo
#883 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Pauli im Beitrag #882
Zitat von Timo im Beitrag #876
Zitat von Pauli im Beitrag #875
Und wieder mal,150 Millionen Steuergelder verbrannt.


2€ pro Staatsbürger -> wir werden es überleben.


Aber die Königin hat doch versprochen das der Steuerzahler dafür nicht aufkommt.
Oder will der Staat jetzt für jedes Unternehmen bürgen,das in Schwierigkeiten ist??


Nein nur für Systemrelevante Unternehmen. Und du als Steuerzahler merkst davon nicht viel. Du zahlst immer gleich viel Steuern, egal ob Uschi sich neue Drohnen kauft, Muddi die Griechen, AIr Berlin oder die Banken rettet, oder Dobrindt den Bahnhof in Stuttgart für ein paar Milliarden tieferlegen lässt.

Lohnt sich nicht, sich darüber aufzuregen. Das verdirbt dir nur den Tag.


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2017 17:38 (zuletzt bearbeitet: 15.12.2017 17:40)
avatar  jojo1
#884 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Der Verkauf von Niki an Lufthansa hätte 18 Mio. eingebracht, siehe: http://www.manager-magazin.de/unternehme...-a-1183146.html

Ohnehin ist der Verkauf von Niki noch nicht endgültig gescheitert. Und die österr. Bundesregierung in Wien prüft weiterhin eine kurzfristige Zwischenfinanzierung mit Wiederaufnahme des Flugbetriebs bis zur Abwicklung des Kaufes. Niki war an sich ein gesundes Unternehmen, und kann weiterhin erfolgreich sein.

Die vollständige Rückzahlung des 150 Mio. Kredites mit Zinsen ist unabhängig davon unsicher, wobei diese Rückzahlung aber Priorität hat vor allen anderen Forderungen. Die Übernahme von Teilen von AirBerlin durch die Lufthansagruppe ist auch noch nicht genehmigt, diesbzgl. Zahlungseingänge sind aber für die Kreditrückzahlung eingeplant und auch dafür notwendig.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2017 17:46
#885 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #883
........
Lohnt sich nicht, sich darüber aufzuregen. Das verdirbt dir nur den Tag.




Liebster Timo, diesen Satz darf ich Dir bestimmt bei Gelegenheit unter die Nase reiben?!

Carnicero


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2017 17:57
avatar  Timo
#886 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von carnicero im Beitrag #885
Zitat von Timo im Beitrag #883
........
Lohnt sich nicht, sich darüber aufzuregen. Das verdirbt dir nur den Tag.




Liebster Timo, diesen Satz darf ich Dir bestimmt bei Gelegenheit unter die Nase reiben?!




Gerne doch. Vielleicht kommt meine innere Cubana dann zur Ruh.


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2017 12:40
avatar  Ralfw
#887 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #883
Nein nur für Systemrelevante Unternehmen. Und du als Steuerzahler merkst davon nicht viel. Du zahlst immer gleich viel Steuern, egal ob Uschi sich neue Drohnen kauft, Muddi die Griechen, AIr Berlin oder die Banken rettet, oder Dobrindt den Bahnhof in Stuttgart für ein paar Milliarden tieferlegen lässt.


würden aber Eure Polithirsche besser wirtschaften, dann könntet Ihr Euch vielleicht auch einmal über Steuersenkungen freuen.


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2017 13:20
avatar  jan
#888 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

"Uns" freut doch schon, wenn die Schweizer über die Grenze kommen und die billigeren Lebensmittel kaufen
und auf die MwSt.-Rückerstattung verzichten

16.12.2017 16:42
avatar  jojo1
#889 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Für Nicki gibt es recht Viele Kaufinteressenten, siehe http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/un...i-15344052.html

Wichtig ist nur, dass der Flugbetrieb in wenigen Tagen wieder aufgenommen wird. Sinst gehen Niki die Start- und Landerechte verloren und Niki würde kaum noch zi verkaufen sein.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2017 16:44
avatar  Timo
#890 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Ralfw im Beitrag #887
Zitat von Timo im Beitrag #883
Nein nur für Systemrelevante Unternehmen. Und du als Steuerzahler merkst davon nicht viel. Du zahlst immer gleich viel Steuern, egal ob Uschi sich neue Drohnen kauft, Muddi die Griechen, AIr Berlin oder die Banken rettet, oder Dobrindt den Bahnhof in Stuttgart für ein paar Milliarden tieferlegen lässt.


würden aber Eure Polithirsche besser wirtschaften, dann könntet Ihr Euch vielleicht auch einmal über Steuersenkungen freuen.


Deutsche Politiker und besser wirtschaften? Der ist wirklich gut!

Darauf kannst du warten bis du schwarz wirst.


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2017 16:46
#891 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #890
Zitat von Ralfw im Beitrag #887
Zitat von Timo im Beitrag #883
Nein nur für Systemrelevante Unternehmen. Und du als Steuerzahler merkst davon nicht viel. Du zahlst immer gleich viel Steuern, egal ob Uschi sich neue Drohnen kauft, Muddi die Griechen, AIr Berlin oder die Banken rettet, oder Dobrindt den Bahnhof in Stuttgart für ein paar Milliarden tieferlegen lässt.


würden aber Eure Polithirsche besser wirtschaften, dann könntet Ihr Euch vielleicht auch einmal über Steuersenkungen freuen.


Deutsche Politiker und besser wirtschaften? Der ist wirklich gut!

Darauf kannst du warten bis du schwarz wirst.



Wie soll man sparen, wenn schon das System nicht zum sparen verleitet?
Jden € den ein Minister nicht bis zum 31.12 eines Jahres nicht ausgegeben hat,
wird ihm im nächsten Jahr vom Etat abgezogen....

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2017 16:52
avatar  jan
#892 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Als Unternehmer kaufst du auch im Dez. unnützes Zeuch, wg. der absetzbaren Vorsteuer.

Was hast Du denn noch bestellt?

16.12.2017 16:58
#893 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich bestell nie was unnützes, deshalb wird meine Rente später auch reichen
und Du wirst in B unter einer Brücke schlafen .....ha ha

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
19.12.2017 10:32
avatar  jojo1
#894 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...-a-1184016.html

Zitat

Bei einer geschätzten Leasingrate von 300.000 Euro pro Monat wären das schnell 10 bis 20 Millionen Euro. Obendrauf kommen Großbongardt zufolge Investitionen in hoher zweistelliger Millionenhöhe für die Wiederaufnahme des Flugbetriebs. Schließlich brauchen die Maschinen erst einmal wieder Passagiere: Alle Buchungen bei Niki sind mit der Insolvenz erloschen.

Ob das Lauda-Konsortium oder ein anderer Bieter so viel Geld bereitstellen können, ist unklar. Bislang habe noch kein einziger Interessent ein verbindliches, durchfinanziertes Angebot vorgelegt, sagt Insolvenzverwalter Flöther. In ein paar Tagen wird er es als Erster wissen. Ob es wirklich jemand ernst meint mit Niki? Ob der in Wien gestrandete Airbus wirklich bald wieder losfliegen darf?



--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2017 18:54 (zuletzt bearbeitet: 22.12.2017 18:56)
avatar  jojo1
#895 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Email von Topbonus:

Zitat


Sehr geehrt....,
das Jahr neigt sich dem Ende zu. Es war für Sie als Teilnehmer und für uns als topbonus Team ein Jahr voller Herausforderungen, insbesondere in den letzten Monaten. Aber es ist uns gelungen, unser Angebot in den wesentlichen Programmbereichen wieder aufzubauen:


Meilen sammeln bei neuen Airlinepartnern

Seit diesem Monat können – neben Etihad Airways – auch auf allen Flügen bei Germania und bmi topbonus Meilen gesammelt werden. Die Streckennetze sowie die Meilen-Sammeltabellen finden Sie hier.

Meilen für Prämienflüge einlösen
Wir arbeiten daran, Ihnen dies in den kommenden Wochen wieder zu ermöglichen.

....



Wahrscheinlich sind bald wieder Bonusflüge innerhalb Europas und evetuell auch in den nahen Osten möglich...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2017 03:35
avatar  jojo1
#896 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Gemäß den aktuellen Nachrichten erwarte ich das Niki gerettet wird und etwa ab Januar wieder fliegt.

Warum ?

1) Niki hat bisher operative Gewinne erzielt. Dies wird auch in Zukinft möglich sein.
2) Die neue Nundesregierung in Wien will auch Niki retten, die gilt insbesondere für dennzuständigen FPÖ-Minister Hofer . Ein zeitnaher Kredit, welcher durch den Bund abgesichert wird ist denkbar plus weitere Hilfen.
3) Es gibt 4 ersnthafte Kaufangebote.

Ein Angebot stammt von der Bietergruppe um Niki Lauda. Er wird von der Bundesregierung in Wien als bevorzugter Käufer angesehen. Entscheiden wird die aber der Imsolvenzveralter und der Gläubigerausschuß von AirBerlin.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2017 21:27
#897 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Rey/Reina del Foro

Um mal zur Ausgangsfrage zurück zu kommen - JA

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen...

 Antworten

 Beitrag melden
28.12.2017 09:15 (zuletzt bearbeitet: 28.12.2017 09:22)
#898 RE: War es das mit AirBerlin? - Der letzte Flug am 27.10
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat

Die Lufthansa bestreitet vehement, ihre neue Marktmacht auszunutzen - doch den Chef des Bundeskartellamts kann sie bislang nicht überzeugen: Die Airline verstecke sich hinter Computeralgorithmen.


http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/nach-air-berlin-pleite-bundeskartellamt-ruegt-lufthansa-1.3806188



lol, laut Zeitzeugen behauptet LH sogar, nach der AB-Pleite Verluste einzufahren, die schwierigen Zeiten, die steigenden Preise, die pöse Konkurrenz erlaubt es dem Unternehmen nicht, kostendeckend zu arbeiten...

blablabla, aber wir sind es ja gewohnt, alles zu glauben


 Antworten

 Beitrag melden
15.01.2018 12:17
avatar  Sacke
#899 RE: War es das mit AirBerlin? - Jaaaaa......
avatar
Top - Forenliebhaber/in
Saludos

 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2018 13:35
avatar  jojo1
#900 RE: War es das mit AirBerlin? - Jaaaaa......
avatar
Rey/Reina del Foro

http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehme...ufer-niki-lauda

Zitat


Insolvente Airline Niki geht an Niki Lauda
...
Auf Antrag des Fluggastportals Fairplane wurde aber in Österreich ein zweites Insolvenzverfahren am Landgericht Korneuburg eröffnet. Damit hatten Bieter erneut eine Chance, ein Angebot zu unterbreiten.

...Lauda, der die Airlinie 2003 gegründet hatte und 2011 ausgestiegen war, wollte nach eigenen Worten zusammen mit dem Reiseveranstalter Thomas Cook (Condor) bieten. Er hatte zuletzt betont, dass nur er dank eines Luftverkehrsbetreiberzeugnisses (AOC) seiner Fluggesellschaft Laudamotion in der Lage sei, die Fluglinie Niki wieder schnell in die Luft zu bringen.



Es wird zeitnah ein Flugplan ab ( Anfang bis Ende ) März aufgestellt und min. 15 Flugzeuge bekommt Niki wieder von der Lufthansa zurück.

Mal sehen, was aus dem TopBonusprogramm wird und ob man bei Niki wieder Flùge mit Bonispunkten buchen kanm.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 36 von 37 « Seite 1 ... 37 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!