NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 01/2015

  • Seite 18 von 21
26.11.2015 22:24
avatar  Radomir
#426 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
neues Mitglied

Ich dachte eigentlich, dass das hier etwas seriöser abläuft. Ihr Deutschen werdet einige wichtige Dinge im Leben nie verstehen. Ihr werdet das Leben in sich nie verstehen. Wenn ich in ein Land wie Kuba auswandern will, dann weiss ich auch, was mich erwartet. Und ich will genau deswegen dorthin. Das, wovon ihr euch fürchtet wie kein Geld, kein Luxus, kein Internet, kein Flat TV, kein privater, finanzieller Reichtum, genau das sind die Gründe, warum ich dort hin will. Ich bin 36 und hab bereits so ziemlich alles erlebt, was man in so kurzer Zeit erleben kann und weiss mittlerweile ganz genau, was ich mir vom Leben erwarte. Und das ist kein riesiges Haus, kein neues iPhone, kein neues Auto, keinen neuen Kredite, keine neuen Ketten. Also kommt mir nicht blöde mit Kommentaren wie, mit ??? muss du solange auskommen. Ich wandere mit 100.000 Euro aus und habe sieben Jahre in der Finanzwelt gearbeitet und bin nicht völlig verblödet. Und ich bin auch kein dummer, deutscher Kandidat für irgendeine dumme TV Show. Also. wenn ihr ernsthafte Tipps oder Infos habt, dann nehme ich diese gerne an. Kommt mir aber nicht blöd mit eurer Arroganz und Überheblichkeit, wenn ihr euren Gesprchspartner garnicht kennt. Anscheinend ist aber auch dieses Forum genauso wie jedes andere, egal welches Thema. Am schnellsten an der Tastatur sind immer diejenigen, die eh immer alles wissen und jeden anderen überlegen sind (glauben sie), sie aber in Wirklichkeit nur Gehörtes als ihr Erfahrenes weitergeben und nichts anderes zu tun haben als 100e Beiträge zu schreiben. Somit bin ich raus hier, viel schneller als ich dachte ... schade ...


 Antworten

 Beitrag melden
26.11.2015 23:57 (zuletzt bearbeitet: 26.11.2015 23:58)
avatar  Ralfw
#427 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Radomir im Beitrag #426
Ihr Deutschen

es hat durchaus auch nicht-Deutsche hier im Forum

Zitat von Radomir im Beitrag #426
Wenn ich in ein Land wie Kuba auswandern will, dann weiss ich auch, was mich erwartet. Und ich will genau deswegen dorthin.

und wer sagt Dir, dass Du in Cuba willkommen bist, bzw. dass Du dort die Aufenthaltsbewilligung erhältst? Cuba erteilt die Residencia vor allem an Leute welche genug Geld haben um sich selber gut zu finanzieren, d.h. die Geld ins Land bringen. Leute die das genügsame Leben fristen (müssen) haben sie selber schon genug auf der Insel. Und was ich hier schreibe ist durchaus Ernst gemeint. Die Frage ist halt wieweit Du mit 100'000 Euro kommst? Eventuell weniger weit als Du denkst.

Zitat von Radomir im Beitrag #426
keine neuen Ketten.

dann wird es aber eng für Dich bei den Cubinen, die meisten sehnen sich halt nach Sachen wie "Ketten".

Zitat von Radomir im Beitrag #426
und habe sieben Jahre in der Finanzwelt gearbeitet und bin nicht völlig verblödet.

scheinst aber Zweifel zu haben, dass Du dies hier betonst

Zitat von Radomir im Beitrag #426
sie aber in Wirklichkeit nur Gehörtes als ihr Erfahrenes weitergeben

Du würdest staunen wenn Du einige Biografien von Foristen und den Bezug zu Cuba kennen würdest

Zitat von Radomir im Beitrag #426
Somit bin ich raus hier, viel schneller als ich dachte ... schade ...

und tschüss
und noch ein Tip zum Abschluss; so wie Du das angehst wird das nix, lerne als erstes eine Portion karibische Gelassenheit und betrachte nicht alles so eng. Dies wirst Du in Cuba benötigen.


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 00:29
#428 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
Rey/Reina del Foro

Von der Vorstellung her zu urteilen kann ich nur sagen, dass die Kubaner auf solche zivilisationsmüden und frustrierten Loser mit ein wenig Kohle gerade warten - und denen zudem um einiges überlegen sind. Ein gefundenes Fressen für die ein oder andere mulata :)
Bleibt nur zu hoffen, dass nicht nur eine, sondern möglichst viele kubanische Familien was von den hundert Riesen haben werden!


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 10:28
#429 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
Rey/Reina del Foro

Richtig, in Kuba sagt man zu solchen Leuten, buscavida!
Noh ne cubana nebenbei heiraten, am besten mit Zollstock vermessen und im TRD gekauft!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 13:31
#430 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
Rey/Reina del Foro

Ihr seid wieder mal garstig!

Sachlich betrachtet sind fast aber alle sinnvollen Kommentare schon erfolgt.

Erst mal spanisch lernen und ein paar Mal Kuba ansehen, fernab der Hotels und am besten abseits der Touristenecken. Wenn ich bedenke, wie sich mein Kubabild und meine Wahrnehmung der Kubaner in Verlauf der Aufenthalte dort geändert hat, das ist schon drastisch.

Ich kann verstehen, dass man von Kuba träumen kann, wenn man es nicht kennt. Aber ohne ein Land wenigstens ein wenig zu kennen, ist das mit den Umsiedlungsplänen reine Träumerei.

Gesagt werden muss noch, dass Kuba halt kein Einwanderungsland ist. Das kann Radomir ja nicht wissen. Wenn man dort leben will, muss man entweder alle Naselang in ein anderes Land fliegen, um wieder neu einzureisen, eine Kubana heiraten oder ein Kind in Kuba haben. Da die beiden letzten Punkte sicherlich einige Wochen Vorbereitung benötigen, sollte man erst mal langsam heran gehen, das Land bereisen und dann mit mehr Wissen und weniger Illusionen entscheiden.

Ach ja, dass die Spanischkenntnisse ausreichend gut sein sollten, kann man gar nicht genug betonen. Es ist schon gelegentlich interessant, was die neuen "Freunde" so reden, wenn sie denken, dass man kein Spanisch kann, interessant und nicht selten desillusionierend.

----
Aus aktuellem Anlass: "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Jeder ist überzeugt, er habe genug davon."

La mulata es la mejor creación de los españoles!

 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 13:54
avatar  Radomir
#431 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
neues Mitglied

Freunde,
Hier noch ein paar Kleinigkeiten, die ich wohl erwähnen muss. Kuba steht bei mir auf Nummer eins, dann folgt Costa Rica, Dom. Rep. und Thailand, Und ich weiss auch, dass man auf keinem Fleck der Welt sicher vor Betrügern ist, das ist man auch nicht in Europa. Nur hier bei uns kommen Diebe und Betrüger in Anzügen. Ich habe die letzten Jahre in der Finanzbranche verbracht, ich habe mittlerweile ganz Europa bereist, beruflich und privat. Ich hatte Einsicht hinter den glitzernden Vorhang und weiss, dass dieses Konsum- und Gier-System im Westen kurz vor dem kollaps steht. In Europa geht es nur um das Geld, das Leben selbst wird hinten angestellt, für Häuser, Autos, Urlaube, Klamotten, Fast Food, ... Meine Prioritäten haben sich eben verändert. Ich ernähre mich vegetarisch und möchte irgendwo leben, wo meine Lebensmittel das ganze Jahr im Garten wachsen. In Österreich muss ich auch auf alles andere verzichten, nur um ein Dach über den Kopf zu haben und gesund (teuer) essen zu können. Dafür muss ich aber 40 Stunde die Woche arbeiten, das ganze bis mind. 65 und in der Hoffnung, vielleicht mal ne kleine Rente zu bekommen. Und glaubt mir, das mit der Rente wird so wie so nichts, nicht für meine und jüngere Generationen. Ausserdem ist es mir absolut bewußt, dass viele Kubaner aus Kuba weg wollen. Auch meine Eltern haben 1980 ihre Heimat verlassen, um den kapitalistischen Traum zu leben. Zwei Jahre vor der Pension, krank vor lauter Arbeit und nichts vom Leben gehabt, sind meine Eltern das typische Beispiel für den arbeitenden Menschen in Europa. Das ganze Leben dem Geld hinterher damit man im Alter das Geld für die verlorene Gesundheit wieder ausgibt, und das immer ohne Erfolg. Und dann kenne ich viele Menschen, die nie ihre Heimat verlassen haben, den Jugoslawienkrieg überlebt haben und finanziell arm geblieben sind. Und wisst ihr was, diese Menschen sind glücklicher und gesünder. Materialismus und Arbeit machen nicht glücklich, mich zu mindest sicher nicht. Ich hab das alles hinter mir, ich habe bis 4.500 Euro im Monat verdient, Jahre lang. Ich habe auch das letzte Jahr von 900 Euro im Monat gelebt. Und dazwischen hatte ich auch schon alles. Nun weiss ich aber dafür, wo meine Prioritäten liegen und die sind bestimmt nicht materiell. Ich habe drei erlertne und ausgeübte Berufe, einer handwerklich, ich beherrsche drei Sprachen in Perfektion und erlerne nun auch die vierte, ich kann Menschen sehr gut einschätzen (7 erfolgreichhe Jahre im Verkauf von Finanzdienstleistungen) und ich bin sehr anpassungsfähig und überdurchschnittlich intelligent (IQ 127, getestet). Ich will nicht von Lug und Betrug flüchten, das gibt es überall auf diesem Planeten, ich will einfach mehr vom Leben haben. Leider ist aber unser System so ausgelegt, dass das immer unmöglicher wird. Hat von euch schon wer gewußt, dass die EU an einer Steuer arbeitet, bei der jeder, der im Garten Gemüse anbaut, besteuert werden wird? Und habt ihr eine Ahnung, was auf uns zukommt, wenn TTIP durch ist? Und das wird es!!! Dieses Leben wird in Europa immer weniger lebenswert, außer man setzt Leben mit Konsum gleich, dann ist aber die Wahrnehmung völlig verschoben.
Ich habe hier um Tipps gebeten, bezüglich LEBEN auf Kuba und nicht Urlaub machen auf Kuba und werde hier als blauäugiger, dummer, frustrierter Ixxxx dargestellt, das ist nicht fair und auch nicht ok. Man kann nur über Menschen urteilen, die man wirklich gut kennt. Und außerdem ist Kuba nur eine Option. Wenn es so schwierig und unmöglich ist, dann habe ich andere Länder auf meiner Liste. Außer in Thailand habe ich überall bekannte Menschen, die mir Hilfe zugesprochen haben und die mich am Anfang begleiten werden. Also, ich bitte euch vom Herzen, wenn es hier Menschen gibt, die auf Kuba leben oder gelebt haben, dann bitte ich um Infos und Tipps. Aber ein Urlauber kann mir nicht viel über das Leben dort erzählen auch nicht einer, der viel gelesen hat, über ein bestimmtes Land. Ich bin dankbar für Infos aus erster Hand und nicht über arrogante, überhebliche Menschen, die nur versuchen einen fertig zu machen und damit sich auf ein Podest stellen wollen. Das brauche ich nicht, das braucht niemand ...


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 13:56
avatar  Radomir
#432 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
neues Mitglied

Danke


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 14:04
avatar  Radomir
#433 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
neues Mitglied

Danke, das sind Tipps, die ich erwartet habe und nicht diesen überheblichen Mist von den Anderen.


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 14:15
avatar  Ralfw
#434 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Radomir im Beitrag #431

Kuba steht bei mir auf Nummer eins, dann folgt Costa Rica, Dom. Rep. und Thailand,

Thailand kenn ich nicht, von den anderen Ländern empfehle ich Dir ganz klar Costa Rica, das ist am berechenbarsten und auch am schönsten als Land.
Ich habe selber 4 Jahre in Lateinamerika gelebt und gearbeitet, meine Frau ist Cubanerin und ich habe einen Freund welcher 13 Jahre in Costa Rica gelebt hat; d.h. ich kenne die Gegend nicht nur von Urlaubsreisen her.
Ein Problem dort unten ist die Sicherheit. Im Moment in Cuba noch sehr gut, bei allfälligen Aenderungen wird sich dies aber an den Rest von Lateinamerika angleichen. Diesbezüglich steht Costa Rica auch nicht so schlecht da. Dazu ist Costa Rica eher ein Einwanderungsland als Cuba.


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 14:22
#435 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
Forums-Senator/in

Zitat

Ich ernähre mich vegetarisch und möchte irgendwo leben, wo meine Lebensmittel das ganze Jahr im Garten wachsen.



Das ist in Cuba schwierig Radomir. Natürlich gibt es Früchte und Gemüse. Diese wachsen aber nicht das ganze Jahr durch. Das Angebot ist denn auch eher beschränkt. Vor allem im Winter gibt es praktisch nur Weisskohl. Zitrusfrüchte wie bei uns, Dezember, Mangos im Juni, Guayabas auch im Mai/Juni. Dann gibt es noch Papayas (Fruta Bomba) die auch eher gegen Sommer reif sind.

Kommt noch hinzu, dass Cubaner im Allgemeinen weder Früchte, noch Gemüse schätzen. Salat vielleicht und Tomaten. Wenn du diese in deinem Garten anbauen willst, musst du aber einen elektrifizierten Zaun um deine Tomatenflanzen stellen, weil diese sonst schon aus deinem Garten verschwinden bevor sie überhaupt etwas rot werden. Die Elektrizität fällt aber auch öfters mal aus. Wenn ein Cubaner schon ein Gärtchen hat, pflanzt er meist sogenannte "Ataje-negros" darum herum. Das Zeug sticht so unheimlich scharf, das es einigermassen effektiv ist. Du kannst auch einen Hund daheben stellen.

Das du von einem einfachen Leben träumst kann ich gut verstehen. In Cuba ist aber NICHTS einfach. Es ist jeden Tag wieder ein Kampf für's Überleben.

Ansonsten kann ich mich den meisten anderen Beiträgen nur anschliessen. Du kannst sie glauben. Die meisten Teilnehmer hier sind mit Cubanern verheiratet, manche schon seit vielen Jahren. Nur wenige davon leben in Cuba. Dabei ist Cuba durchaus ein faszinierendes Land.

Elisabeth


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 14:26
#436 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Radomir im Beitrag #431

Ich habe hier um Tipps gebeten, bezüglich LEBEN auf Kuba und nicht Urlaub machen auf Kuba und werde hier als blauäugiger, dummer, frustrierter Ixxxx dargestellt, das ist nicht fair und auch nicht ok. Man kann nur über Menschen urteilen, die man wirklich gut kennt. Und außerdem ist Kuba nur eine Option. Wenn es so schwierig und unmöglich ist, dann habe ich andere Länder auf meiner Liste. Außer in Thailand habe ich überall bekannte Menschen, die mir Hilfe zugesprochen haben und die mich am Anfang begleiten werden. Also, ich bitte euch vom Herzen, wenn es hier Menschen gibt, die auf Kuba leben oder gelebt haben, dann bitte ich um Infos und Tipps. Aber ein Urlauber kann mir nicht viel über das Leben dort erzählen auch nicht einer, der viel gelesen hat, über ein bestimmtes Land. Ich bin dankbar für Infos aus erster Hand und nicht über arrogante, überhebliche Menschen, die nur versuchen einen fertig zu machen und damit sich auf ein Podest stellen wollen. Das brauche ich nicht, das braucht niemand ...



Was verlangst Du denn von uns? Sollen wir Dir die Realität schön färben?
Cuba ist nun mal kein Einwanderunsgland und im Jahr haben wir hier bestimmt 10 Leute mit den gleichen Träumen wie Du!!
Die meisten hier haben Familie in Cuba, so wie ich auch und wenn dann einer kommt und noch nie in Cuba war uns solche Träume erklärt,
haben die meisten dann keine Lust mehr das Seitenlang zu begründen warum Cuba nichts für Dich ist.

Wir helfen eigentlich gerne, machen aber keine detaillierte Auswanderungshilfe, wenn man absehen kann, das der Fragende meint,
wir servieren ihm alles auf dem goldenen Teller.

Die erste Station für dich sollte sein: Botschaft von Cuba und wenn dann noch Unklarheiten seien sollten, wird Dir gerne geholfen
und nun ist das Thema erst mal

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 14:34
#437 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Radomir im Beitrag #431
Freunde,
Hier noch ein paar Kleinigkeiten, die ich wohl erwähnen muss. Kuba steht bei mir auf Nummer eins, dann folgt Costa Rica, Dom. Rep. und Thailand, Und ich weiss auch, dass man auf keinem Fleck der Welt sicher vor Betrügern ist, das ist man auch nicht in Europa. Nur hier bei uns kommen Diebe und Betrüger in Anzügen. Ich habe die letzten Jahre in der Finanzbranche verbracht, ich habe mittlerweile ganz Europa bereist, beruflich und privat. Ich hatte Einsicht hinter den glitzernden Vorhang und weiss, dass dieses Konsum- und Gier-System im Westen kurz vor dem kollaps steht. In Europa geht es nur um das Geld, das Leben selbst wird hinten angestellt, für Häuser, Autos, Urlaube, Klamotten, Fast Food, ... Meine Prioritäten haben sich eben verändert. Ich ernähre mich vegetarisch und möchte irgendwo leben, wo meine Lebensmittel das ganze Jahr im Garten wachsen. In Österreich muss ich auch auf alles andere verzichten, nur um ein Dach über den Kopf zu haben und gesund (teuer) essen zu können. Dafür muss ich aber 40 Stunde die Woche arbeiten, das ganze bis mind. 65 und in der Hoffnung, vielleicht mal ne kleine Rente zu bekommen. Und glaubt mir, das mit der Rente wird so wie so nichts, nicht für meine und jüngere Generationen. Ausserdem ist es mir absolut bewußt, dass viele Kubaner aus Kuba weg wollen. Auch meine Eltern haben 1980 ihre Heimat verlassen, um den kapitalistischen Traum zu leben. Zwei Jahre vor der Pension, krank vor lauter Arbeit und nichts vom Leben gehabt, sind meine Eltern das typische Beispiel für den arbeitenden Menschen in Europa. Das ganze Leben dem Geld hinterher damit man im Alter das Geld für die verlorene Gesundheit wieder ausgibt, und das immer ohne Erfolg. Und dann kenne ich viele Menschen, die nie ihre Heimat verlassen haben, den Jugoslawienkrieg überlebt haben und finanziell arm geblieben sind. Und wisst ihr was, diese Menschen sind glücklicher und gesünder. Materialismus und Arbeit machen nicht glücklich, mich zu mindest sicher nicht. Ich hab das alles hinter mir, ich habe bis 4.500 Euro im Monat verdient, Jahre lang. Ich habe auch das letzte Jahr von 900 Euro im Monat gelebt. Und dazwischen hatte ich auch schon alles. Nun weiss ich aber dafür, wo meine Prioritäten liegen und die sind bestimmt nicht materiell. Ich habe drei erlertne und ausgeübte Berufe, einer handwerklich, ich beherrsche drei Sprachen in Perfektion und erlerne nun auch die vierte, ich kann Menschen sehr gut einschätzen (7 erfolgreichhe Jahre im Verkauf von Finanzdienstleistungen) und ich bin sehr anpassungsfähig und überdurchschnittlich intelligent (IQ 127, getestet). Ich will nicht von Lug und Betrug flüchten, das gibt es überall auf diesem Planeten, ich will einfach mehr vom Leben haben. Leider ist aber unser System so ausgelegt, dass das immer unmöglicher wird. Hat von euch schon wer gewußt, dass die EU an einer Steuer arbeitet, bei der jeder, der im Garten Gemüse anbaut, besteuert werden wird? Und habt ihr eine Ahnung, was auf uns zukommt, wenn TTIP durch ist? Und das wird es!!! Dieses Leben wird in Europa immer weniger lebenswert, außer man setzt Leben mit Konsum gleich, dann ist aber die Wahrnehmung völlig verschoben.
Ich habe hier um Tipps gebeten, bezüglich LEBEN auf Kuba und nicht Urlaub machen auf Kuba und werde hier als blauäugiger, dummer, frustrierter Ixxxx dargestellt, das ist nicht fair und auch nicht ok. Man kann nur über Menschen urteilen, die man wirklich gut kennt. Und außerdem ist Kuba nur eine Option. Wenn es so schwierig und unmöglich ist, dann habe ich andere Länder auf meiner Liste. Außer in Thailand habe ich überall bekannte Menschen, die mir Hilfe zugesprochen haben und die mich am Anfang begleiten werden. Also, ich bitte euch vom Herzen, wenn es hier Menschen gibt, die auf Kuba leben oder gelebt haben, dann bitte ich um Infos und Tipps. Aber ein Urlauber kann mir nicht viel über das Leben dort erzählen auch nicht einer, der viel gelesen hat, über ein bestimmtes Land. Ich bin dankbar für Infos aus erster Hand und nicht über arrogante, überhebliche Menschen, die nur versuchen einen fertig zu machen und damit sich auf ein Podest stellen wollen. Das brauche ich nicht, das braucht niemand ...


IQ 127 ? Der wurde in Kuba berechnet!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 15:23
avatar  Radomir
#438 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
neues Mitglied

Danke, genau das sind die Infos, die ich brauche


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 15:26
avatar  Radomir
#439 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
neues Mitglied

Danke Elisabeth, mir wurde gesagt, dass die Früchte das ganze Jahr lang wachsen und gedeihen. Danke für deine Info ...


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 15:29
avatar  Radomir
#440 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
neues Mitglied

Ich habe die kubanische Botschaft bereits angeschrieben und warte auf Antwort, so weit bin ich auch ohne dich. Ich sollte mich eben in dieser Runde vorstellen und nicht mehr. Daraufhin werde ich hier in der Luft zerfetzt, nur weil einige von euch keinen Nerv für die immer selben Fragen haben. Ich würde gerne wissen, wer von euch denn persönlich angeschrieben wurde und warum man sich angesprochen fühlt! Wenn es jemanden stört, dann soll er doch weiter lesen und das überspringen und nicht seinen Frust an unschuldigen Menschen weiter geben.


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 15:31
avatar  Radomir
#441 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
neues Mitglied

Ist das tatsächlich der Humor, der dich zum Lachen bringt??? Denk mal, wenn es überhaupt noch möglich ist, über dich einmal nach!!! Du hast anscheinend gröbere Schäden ...


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 15:35
#442 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Radomir im Beitrag #440
Ich habe die kubanische Botschaft bereits angeschrieben und warte auf Antwort, so weit bin ich auch ohne dich. Ich sollte mich eben in dieser Runde vorstellen und nicht mehr. Daraufhin werde ich hier in der Luft zerfetzt, nur weil einige von euch keinen Nerv für die immer selben Fragen haben. Ich würde gerne wissen, wer von euch denn persönlich angeschrieben wurde und warum man sich angesprochen fühlt! Wenn es jemanden stört, dann soll er doch weiter lesen und das überspringen und nicht seinen Frust an unschuldigen Menschen weiter geben.


Keiner zerfetzt Dich und so ein Ansinnen ist hoch interessant! Die kubanische Botschaft angeschrieben? Fahre da persoenlich vorbei, das geht schneller!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2015 15:35
#443 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 02/2013
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Radomir im Beitrag #440
Ich habe die kubanische Botschaft bereits angeschrieben und warte auf Antwort, so weit bin ich auch ohne dich. Ich sollte mich eben in dieser Runde vorstellen und nicht mehr. Daraufhin werde ich hier in der Luft zerfetzt, nur weil einige von euch keinen Nerv für die immer selben Fragen haben. Ich würde gerne wissen, wer von euch denn persönlich angeschrieben wurde und warum man sich angesprochen fühlt! Wenn es jemanden stört, dann soll er doch weiter lesen und das überspringen und nicht seinen Frust an unschuldigen Menschen weiter geben.



In diesem Punkt hast Du natürlich Recht und ich entschuldige mich dafür!!
Aber der Rest ist wie es ist...

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
29.11.2015 18:35
avatar  Peter
#444 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 01/2015
avatar
normales Mitglied

Hola Amigos!
Ich habe mich heute hier angemeldet und schätze es sehr Informationen zu erhalten oder aber auch meine positiven Erfahrungen meiner beiden Kubareisen zu teilen. Ich komme aus Berlin bin 51 und freue mich jetzt schon meine 3. Kubareise im Februar 2016 anzutreten. Solidarität mit Kuba ist bei mir sehr hoch geschrieben. Die Menschen auf Kuba mag ich sehr. Es freut mich so sehr, dass es hier viele Mitglieder gibt, die Kuba nicht nur als sehr schönes Urlaubsland sehen, sondern auch sich auch Gedanken machen wie man helfen kann. Das trifft genau mein Nerv.
Übrigens einen schönen 1. Advent


 Antworten

 Beitrag melden
29.11.2015 18:46
avatar  ull
#445 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 01/2015
avatar
ull
Top - Forenliebhaber/in

Radomir Kuba ist das Land der zukunft..bald werden Amis dort ein Haus kaufen, um dort ihr rentnersleben zu verbringen. Wer jetz ein Gründstückt gekauft hat wird in einegen Jahren eine tolle investition sein, Kuba ist immer noch unendeckt. Mit 100 000 wäre ich schon lange weg hier von den Emiratos Arabes Alemanes....


 Antworten

 Beitrag melden
29.11.2015 19:58
avatar  Peter
#446 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 01/2015
avatar
normales Mitglied

Mit den Amis würde ich mich nicht wundern, die Kubaner haben ein besseres Gesundheitssystem. Wenn auch nicht so Fortschrittlich, dennoch vom Personal und Ihrer Qualität nicht zu unterschätzen.


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2015 09:41
#447 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 01/2015
avatar
Rey/Reina del Foro

Oh Peter!
Wer hat Dir diese Unwahrheit verklickert?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2015 10:48
avatar  Peter
#448 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 01/2015
avatar
normales Mitglied

In welchem Teil ist den die Unwahrheit? Das die Hälfte der Amis keine Krankenversicherung haben und froh wären wenn Sie so versorgt werden wie auf Kuba oder aufgrund des Embargos in den normalen Krankenhäusern die Materiellen Hilfsmittel teilweise ungenügend sind. Die Europäer dürfen keine Gerätschaften liefern sobald ein noch so kleines Bauteilchen von den Amis verarbeitet wurde. UND DAS IST DIE WAHRHEIT!!!


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2015 11:58
#449 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 01/2015
avatar
Rey/Reina del Foro

Auweia, Peter! Es sind genung europaeische Geraetschaften vorhanden!
also 50% der Amis sind ohne KV?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2015 12:09
avatar  Mocoso
#450 RE: NEUE Mitglieder können (und sollten) sich bitte hier vorstellen. 01/2015
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Santa Clara im Beitrag #449
Auweia, Peter! Es sind genung europaeische Geraetschaften vorhanden!
also 50% der Amis sind ohne KV?


Naja, so 1:1 ist das nicht vergleichbar, gut schaut es aber nicht aus:

Zitat

https://de.wikipedia.org/wiki/Gesundheit...inigten_Staaten

45,7 Millionen oder 15,3 % der rund 300 Millionen Einwohner sind weder privat krankenversichert, noch können sie staatliche Hilfe beanspruchen.

84,7 % der Einwohner der USA sind bei einer privaten Krankenversicherung leistungsberechtigt oder haben Anspruch auf staatliche Gesundheitsfürsorge. Bei 59,3 % der Einwohner wird Krankenversicherungsschutz durch den Arbeitgeber vermittelt, 8,9 % der Einwohner haben sich selbst versichert (Direktversicherung) und 27,8 % haben einen Anspruch auf staatliche Gesundheitsfürsorge (bei den Prozentzahlen ist zu beachten, dass einige Personen im Jahresverlauf den Versicherungsstatus gewechselt haben und somit mehrfach erfasst sind).

P. Kropotkin: Competition is the law of the jungle but cooperation is the law of civilisation.

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 18 von 21 « Seite 1 ... 21 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!