Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 163 Antworten
und wurde 12.749 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Flipper20
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#26 RE: Roller Scooter nach Cuba
30.03.2013 20:28

@ nico

Ich dachte erst, Du hättest Dich vertan mit den € 1.000,- für einen ordentlichen Akku.

Bei Surfen stellt ich dann aber fest, dass die tatsächlich soviel kosten.

Warum die so sau-teuer sind, konnte ich nicht herausfinden, aber ich stieß dabei auf den Beitrag:

http://fahrradzukunft.de/9/elektrorad-akku/

Danach ist das Fahrradfahren mit E-Antrieb - insbesondere wegen der Umlage der teuren Ersatz-Akkus - gar nicht mehr so preiswert.

Die Akku-Preise sind wirklich zum Abgewöhnen!

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#27 RE: Roller Scooter nach Cuba
31.03.2013 10:39

Hi@all!
Hier gibt es einen neuen E-Roller zu kaufen:
http://www.compraspacuba.com/prod_detall...o=5586&ddonde=0

1500 Steine!!!
Und leider sehr schwach auf der Brust.

Zitat

Ich dachte erst, Du hättest Dich vertan mit den € 1.000,- für einen ordentlichen Akku.


Mann kann auch weniger AH kaufen ist billiger aber auch die Reichweite sinkt.

Hat man den passenden Akku mit höherer Voltzahl, z.B. 72 V, und den passenden Controller,
kann man aus den Motoren eine höhere Drehzahl und damit eine höhere Geschwindigkeit heraus
kitzeln. Der Motor erwärmt sich dabei allerdings mehr.
Sollte die Wicklung dabei durchbrennen, so gibt es in Kuba Spezialisten, die für 20 CUC den
Motor komplett neu wickeln.
Ich habe in Santiago schon einige abgerauchte billig China E-Roller und E-Bike Controller
liegen. Hier bin ich noch auf der Suche nach einem Spezialisten zum reparieren.

Zitat

Danach ist das Fahrradfahren mit E-Antrieb - insbesondere wegen der Umlage der teuren Ersatz-Akkus - gar nicht mehr so preiswert.



Würde ich nicht so stehen lassen.
Einmal angeschafft, hast Du keine Benzinkosten. Vor allem Deiner
Kubanischen Familie tut jeder Liter Sprit, der zu bezahlen ist, weh.

E-bike fahren ist geil!!!
Einfach mal rauf setzen und das breite Grinsen im Gesicht haben.

In Kuba kommt dazu das es Konkurrenzlos ist.

Entweder billig und unbequem im Guagua, Camaion, Macina
oder teuer und unbequem im Kubataxi
oder super teuer und bequem im TUR.

Außerdem ERFAHRE ich Ecken in Kuba wo gar kein Transport angeboten
wird oder sich sogar Taxen wegen der schlechten Strassenbedingungen
weigern. Z.b. Santiago nach Playa Aguadores, Uvero nach Marea del Portillo, Baracoa
nach Playa Maguana weiter nach Moa usw.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.222
Mitglied seit: 25.05.2005

#28 RE: Roller Scooter nach Cuba
31.03.2013 11:28

Zitat von nico_030 im Beitrag #27
E-bike fahren ist geil!!!

Na ja, wenn die Qualität die gleiche ist, wie die von chinesischen Benzin-Rollern, kann einem der Spaß wohl schnell vergehen. Frag mal bei den rentas (oder auch bei hiesigen Händern), was das für ein Schrott ist und wie viele Probleme man damit schon nach kürzerster Zeit bekommt.

Aber Rollerfahren auf Kuba find ich auch geil und alternativlos, wenn man sich nicht gerade von Stadt zu Stadt bewegt. Dann allerdings bitte mit einem japanischen (auf Kuba normalerweise Yamaha) und keinem chinesischem Roller.

mojito
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 163
Mitglied seit: 16.05.2004

#29 RE: Roller Scooter nach Cuba
31.03.2013 20:53

Würde ich nicht so stehen lassen.
Einmal angeschafft, hast Du keine Benzinkosten. Vor allem Deiner
Kubanischen Familie tut jeder Liter Sprit, der zu bezahlen ist, weh.

E-bike fahren ist geil!!!
Einfach mal rauf setzen und das breite Grinsen im Gesicht haben.

In Kuba kommt dazu das es Konkurrenzlos ist.

Entweder billig und unbequem im Guagua, Camaion, Macina
oder teuer und unbequem im Kubataxi
oder super teuer und bequem im TUR.

Einfach wunderbar.
Genau, Strom kostet ja nichts. Kommt einfach so aus der Steckdose. Und wenn der China-Schrott unterwegs stehenbleibt einfach anstecken u. aufladen.
Die Batterie hat sicher auch eine unbegrenzte Lebensdauer. Praktisch fast wie Perpetuum Mobile.
Die Öko-Alternative ist so ein Ding mit Windmuehle. Wenn kein Wind---einfach pusten.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#30 RE: Roller Scooter nach Cuba
01.04.2013 10:27

Hi@all!

Zitat

Genau, Strom kostet ja nichts. Kommt einfach so aus der Steckdose.


In Cuba? Genau, statt 22CUP/ mtl./ 45CUB mtl. bei gefahrenen 1500km.
Bin ich unterwegs, frage ich irgendwelche Leute wegen nachladen.
Musste ich noch nie bezahlen. Nicht in Cuba, D, PL BY, Ukraine, Tschechien....

Zitat

Und wenn der China-Schrott unterwegs stehenbleibt einfach


Mein IPad 3 kommt aus China. Na und??
Der Puma Motor und der Kelly Controller sind auch aus China
und mit das Beste was es Weltweit gibt. So what.

Zitat

Die Batterie hat sicher auch eine unbegrenzte Lebensdauer.


Nö, hat sie nicht!
Ich schrieb ja das die Reichweite nach 8600km von 80km auf 65km pro Ladung sank.

Zitat

Die Öko-Alternative ist so ein Ding mit Windmuehle. Wenn kein Wind---einfach pusten.


Ägypten???????

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.768
Mitglied seit: 09.05.2006

#31 RE: Roller Scooter nach Cuba
01.04.2013 23:43

Also mein Kumpel in Santiago hatte sich vor ca.2 Jahren auch so einen
Elektroroller gekauft, ich glaube kostete damals so um die 1000 CUC.
Am Anfang war er auch begeistert, und fuhr jeden Tag mit dem Ding,doch irgendwann
wurde der Accu immer schwächer, die Reichweite sank rapide.Dann versuchte mein Freund
einen neuen Accu zu besorgen, nur leider gab es keine. Nun steht der Roller schon fast
1 Jahr und fährt nicht mehr, wenn jemand interesse an dem Teil hat PM an mich.

Früher als es noch nicht den Chinaschrott in Kuba gab,da hatten sie noch Roller.
Nämlich diese Yamaha ich glaube die hatten 100ccm , waren unglaublich Robust und stark.damit machte das Fahren noch richtig spass.

Flipper20
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#32 RE: Roller Scooter nach Cuba
02.04.2013 00:25

Ich denke, die Dinger muss es doch zu kaufen geben in Kuba.

In Varadero sind die Straßen voll davon, weil es viele zu leihen gibt.

Kann man nicht einen von so einer Verleih-Firma kaufen, wenn die dort nach 1-2 Jahren ausgemustert werden?
Natürlich alles offiziell.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#33 RE: Roller Scooter nach Cuba
02.04.2013 15:50

Hi@all!

Zitat

ch denke, die Dinger muss es doch zu kaufen geben in Kuba.

In Varadero sind die Straßen voll davon, weil es viele zu leihen gibt.

Kann man nicht einen von so einer Verleih-Firma kaufen, wenn die dort nach 1-2 Jahren ausgemustert werden?
Natürlich alles offiziell.



Du weißt nicht wirklich viel von Kuba?!

Neufahrzeuge( Ausser E-Roller) gibt es nicht.
Private Gebraucht Fahrzeuge decken nicht annähernd den Bedarf und sind daher Extrem teuer.
Lada/ Moskwitsch uralt ca 5000 CUC
Lada alt ca ca. 12000 CUC
Amis vor Revolution 7000-15000 CUC
MZ alt 5000 - 8000 CUC
Vereinzelt werden ex Leih PKW als "Neufahrzeug" an handverlesene Personen verkauft.
Die gibt es dann auch mal für 20.000 und viel mehr auf dem "Markt".

Üblicherweise werden die Ex Leihfahrzeuge an Staatl. Firmen und Organisationen weiter gereicht.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

Flipper20
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#34 RE: Roller Scooter nach Cuba
03.04.2013 01:14

Zitat von nico_030 im Beitrag #33

Du weißt nicht wirklich viel von Kuba?!
jörg


Aha, Du hast Dich jetzt also auch bei den Angebern eingereiht, die immer dann, wenn sie mal was wissen, was andere nicht wissen - was eigentlich normal ist in einem Forum - das so raushängen lassen müssen?

Glückwunsch!

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Pauli
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.768
Mitglied seit: 09.05.2006

#35 RE: Roller Scooter nach Cuba
03.04.2013 01:33

@Flipper20 bleib cool

Wer damals, wie auch immer einen von mir beschrieben Roller (Yamaha ) bekommen hat,der weiss
was er daran hat,und wird ihn bestimmt nicht verkaufen. Ich kann allerdings nur von Santiago
sprechen,wie es in zb. in Varadero aussieht weiss ich nicht . Ich schätze mal das der Yamaha
Roller mehr als das doppelte kostete wie der Chinaschrott,aber auch viermal so lang hielt.
Jedenfalls bin ich damals mit zwei Personen den Boniato rauf gefahren, ohne Pause,und ich bin
kein Leichtgewicht, die letzten Meter hatte der Roller zwar zu kämpfen,aber er hat es
geschafft.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#36 RE: Roller Scooter nach Cuba
03.04.2013 10:00

Hi@all!

Zitat

Aha, Du hast Dich jetzt also auch bei den Angebern eingereiht, die immer dann, wenn sie mal was wissen, was andere nicht wissen - was eigentlich normal ist in einem Forum - das so raushängen lassen müssen?

Glückwunsch!



Nun sei mal nicht gleich eingeschnappt.
Ich dachte das Forum sollte auch aufklären über Missverständnisse.

Kuba limitiert die Einfuhr von Fahrzeugen.
Der Vorteil ist der geringe Verkehr auf Kubas Strassen abseits der grossen
Städte.
Neuwagen sieht man eigentlich nur mir rotem Nummernschild (TUR)
und blauen ( Staatseigentum).

Private Fahrzeuge haben gelbe Nummernschilder und dürfen erst seit einiger
Zeit überhaupt frei gehandelt werden.

Solltest Du als NichtKubaner (Yuma) damit in eine Polizeikontrolle geraten
sind Schwierigkeiten sicher.

Mit dem Fahrrad und auch dem Elekrofahrrad bin ich in 13 Jahren und tausenden
gefahrenen Kilometern noch nie von der Polizei konrolliert worden.
Dagegen sehe ich beim passieren von Punto de Conrol wie TUR und Leihroller mit
Kubanas und private PKW mit Ausländern gerne kontrolliert werden.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

mojito
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 163
Mitglied seit: 16.05.2004

#37 RE: Roller Scooter nach Cuba
04.04.2013 13:28

Zitat

Mit dem Fahrrad und auch dem Elekrofahrrad bin ich in 13 Jahren und tausenden
gefahrenen Kilometern noch nie von der Polizei konrolliert worden.
Dagegen sehe ich beim passieren von Punto de Conrol wie TUR und Leihroller mit
Kubanas und private PKW mit Ausländern gerne kontrolliert werden.


Wo ist denn das Problem wenn man von den Bullen kontrolliert wird. Klar es gibt schon Ixxxxen die nerven koennen.
Vermutlich wird man mit Fahrrad sofort als beduerftig oder arm erkannt.

Wenn ich in Cuba bin u. meine Familie und Kumpels besuche bin ich nicht zu geizig die Tage zu geniessen u. ein paar Euro fuer einen PKW u. Benzin zu zahlen.
Irgendwie seltsam da jeden Pfennig zu sparen.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#38 RE: Roller Scooter nach Cuba
04.04.2013 17:04

Hi@all!

Zitat

Wo ist denn das Problem wenn man von den Bullen kontrolliert wird.


Carta de advertencia, Multa, gefordertes Schmiergeld, Nervereien,Gepäckkontrollen
(Ich fische auch Langusten und andere leckere Sachen) usw.

Zitat

Vermutlich wird man mit Fahrrad sofort als beduerftig oder arm erkannt.


Vom Cubi wohl kaum, Yuma ist per se "reich".
Von Dir? Damit könnte ich leben.

Ich vermute eher das sich die Traficos als nicht zuständig sehen bzw.
keine CUC Multas für Bike-ende Yumas existieren.

Zitat

Wenn ich in Cuba bin u. meine Familie und Kumpels besuche bin ich nicht zu geizig die Tage zu geniessen u. ein paar Euro fuer einen PKW u. Benzin zu zahlen.



Wieso ist ein PKW und Benzin dafür nötig die "Tage zu genießen"?
Aber ich gebe gerne zu das mir 6 Monate(mein letzter Aufenthalt) Mietwagen + Sprit sauer aufstoßen würden.

Zitat

Irgendwie seltsam da jeden Pfennig zu sparen.



60 CUC Mietgebühr X 180 Tage = 10.800 CUC
8900 km/ 10 Benzin l pro 100 km x 1,20 CUC =1068 CUC

Als Geiz würde ich meine KFZ Abstinenz aber nicht bezeichnen.

Das hat jetzt nicht mit Dir zu tun:
In meiner Nachbarschaft gab es Besuch aus Gusano Land.
2 Wochen großer Audi Mietwagen, Fiesta, der Rum und die Cerveza floß
in Strömen, Chicas ohne Ende. Jetzt leben die Leute wieder in
Ihrer Holzhütte, morgens pan con Brillo, kein Centavo Unterstützung
für die "Familie und Kumpels".

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 440
Mitglied seit: 27.04.2009

#39 RE: Roller Scooter nach Cuba
05.04.2013 11:27

Ein Aspekt der im Zusammenhang -eigenes Fahrzeug in Cuba - bisher noch nicht gennant wurde ist die versicherungstechnische Haftung bei Unfällen.
Bei Personenschäden wirds für den Yuma extrem haarig !
Es droht Zwangsaufenthalt bei staatlich organisierter Unterbringung bis zur Klärung der Schuldfrage und es können heftigste Kosten bei der Regulierung anfallen - besonders dann, wenn Yuma mit dem Auto (Amischlitten vor 59) der esposa /familia gefahren ist.
Es gibt nämlich keine Haftpflicht die man abschliessen könnte. Überhaupt ist das ein Problem den "eigenen Wagen" zu versichern und sich selbst als Fahrer anzugeben.
Mir ist das inzwischen zu heiss - daher fahre ich in CU nicht mehr selbst sondern lass mich fahren.

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.750
Mitglied seit: 06.10.2011

#40 RE: Roller Scooter nach Cuba
05.04.2013 12:06

Für Kurzstrecken reicht in Kuba schon ein gutes Elektrofahrrad.
Aktuell werden neue Elektroräder mit guten Lithium-Akkus mit ca. 50 km Reichweite so ab 700 € ( bei den bekannten Discountern ) in Deutschland angeboten.
Diese kann man mitnehmen als Sportgepäck und dort lassen..

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#41 RE: Roller Scooter nach Cuba
05.04.2013 12:46

Hi@all!

Zitat

Aktuell werden neue Elektroräder mit guten Lithium-Akkus mit ca. 50 km Reichweite so ab 700 € ( bei den bekannten Discountern )



Ich kann das jährlich wiederkehrende Aldi E-Bike empfehlen.
Ich hab es hier in meinem Fahrradverleih und es macht keine Probleme.

Die Kilometer Angaben sind mit Vorsicht zu genießen.
Theorethisch hat jeder Fahrrad Akku eine unbegrenzte Reichweite.
Wenn man den Motor nicht einschaltet.

Bei meinen eigen Umbau e-Bikes kostet allein der Akku 900 €, 48V/ 20 AH Panasonic Hochstrom
/ 4kg von Greenroad.at.
Bei einem Systemgewicht von 140 kg(Fahrer, Bike, Gepäck), 30 kph Schnitt komme ich
ca. 80 km weit.

Dazu habe ich ein Riese & Müller Intercontinental, ca. 4000€ etwas gepimpt mit
Fox Dämpfer und Gabel, Brooks Sattel, Syntace Triathlonbar, Cycle Analyst,
Puma Motor, Kelly Controller usw. und bin damit schnell jenseits der 6000€ Marke.
Davon hab ich mittlerweile 3 in Santiago stehen.

Für Leute die Mehr wollen gibts:








jörg

¡PATRIA O MUERTE!

Flipper20
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#42 RE: Roller Scooter nach Cuba
05.04.2013 13:24

Zitat von nico_030 im Beitrag #41

Davon hab ich mittlerweile 3 in Santiago stehen.
jörg

Verleihst Du diese teuren Stücke oder hast Du im Verleih billigere?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.750
Mitglied seit: 06.10.2011

#43 RE: Roller Scooter nach Cuba
05.04.2013 13:25

Ich glaube vielen Kubanern ist mit den Discountern-Bikes schon geholfen.
Zu beachten ist aber, dass man normalerweise einen weiteren Spannungswandler von 110 Volt kubanischer Netzspannung zu 220 V Eingangsspannung des Ladegerätes benötigt. Diese kann man aber in guter Qualität auch noch dazu kaufen.

Was auch interessant sein kann, ist es Umbausätze für ein Elektrorad nach Kuba mitzunehmen und dort vor Ort den Umbau vorzunehmen.
D.h. man nimmt ein kubanisches Rad und baut dort Steuerung, Akku und am besten ein bereits in Deutschland umgespeichtes Vorderrad mit dem Motor ein.
Ersatzteile gibt es bei Bedarf bei den namhaften Umbausätzen auch jederzeit.

Ein Elektrorad der Oberklasse ist für Kubaner an sich zu teuer. Bei Touristen mag dies anders aussehen. Wenn ich mal wieder in Kuba bin, miete ich gerne ein solches hochwertiges Elektrorad, macht bestimmt viel Freude.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

cabeza mala
Online PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.609
Mitglied seit: 21.09.2006

#44 RE: Roller Scooter nach Cuba
05.04.2013 13:33

Zu beachten ist aber, dass man normalerweise einen weiteren Spannungswandler von 110 Volt kubanischer Netzspannung zu 220 V Eingangsspannung des Ladegerätes benötigt.


Meine Meinung nach,einfacher,billiger und auch sinnvoller sich 220 Volt legen lassen.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

Flipper20
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#45 RE: Roller Scooter nach Cuba
05.04.2013 13:38

Zitat von cabeza mala im Beitrag #44
Meine Meinung nach,einfacher,billiger und auch sinnvoller sich 220 Volt legen lassen.

Mit dieser Meinung stehst Du nicht alleine da.

Das erübrigt auch die stellenweise elende Suche nach anderen 110V-Elektrogeräten, die man in Kuba nutzen und gut gebrauchen kann.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.750
Mitglied seit: 06.10.2011

#46 RE: Roller Scooter nach Cuba
05.04.2013 14:53

Zitat von cabeza mala im Beitrag #44

Zu beachten ist aber, dass man normalerweise einen weiteren Spannungswandler von 110 Volt kubanischer Netzspannung zu 220 V Eingangsspannung des Ladegerätes benötigt.


Meine Meinung nach,einfacher,billiger und auch sinnvoller sich 220 Volt legen lassen.


Dies bedeutet dann aber auch einen Spannungswandler, nur dass dieser größer ist, oder an zentraler Stelle steht
So wie ich die bisher kenne ist das gesamte Stromverteilnetz in den Orten auf 110 Volt ausgelegt, oder fehlen mir da Angaben ?

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#47 RE: Roller Scooter nach Cuba
05.04.2013 15:04

Zitat von jojo1 im Beitrag #46

Dies bedeutet dann aber auch einen Spannungswandler, nur dass dieser größer ist, oder an zentraler Stelle steht
So wie ich die bisher kenne ist das gesamte Stromverteilnetz in den Orten auf 110 Volt ausgelegt, oder fehlen mir da Angaben ?

Nöö, einen Spannungswandler brauchste nicht. Die beiden spannungsführenden Phasen des 110-Volt-Netzes ergeben in der Summe 220- 240 V. Musst bloß schauen, wo die einzelnen Phasen anliegen. Da kann es schon mal vorkommen, dass die andere beim Nachbar liegt. Einfach Antrag beim Energieversorger stellen, und der installiert dir die 220 V. Kann aber dauern, wenn keine 220V-Stromzähler vorhanden sind. Alles besser schon einen vorher besorgen.

Gruß
kdl

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.750
Mitglied seit: 06.10.2011

#48 RE: Roller Scooter nach Cuba
05.04.2013 15:10

Dies bedeutet Kuba hat somit nur ein 2-Phasen-Netz. Im Gegensatz zum 3-Phasen-Drehstromnetz hier bei uns.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#49 RE: Roller Scooter nach Cuba
05.04.2013 16:33

Zitat von jojo1 im Beitrag #48
Dies bedeutet Kuba hat somit nur ein 2-Phasen-Netz. Im Gegensatz zum 3-Phasen-Drehstromnetz hier bei uns.

So sehe ich das auch.

Gruß
kdl

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.596
Mitglied seit: 25.04.2004

#50 RE: Roller Scooter nach Cuba
05.04.2013 17:27

3-Phasen-Drehstromnetz

Drehstrom in Fabriken, 360 Volt.
Zuhause ist das Wechselstrom 230, früher 220V

Oder?
Oder ist es das Gleiche? Jedenfalls hieß es früher immer Wechselstrom.

Gleichstrom bei der el. Eisenbahn (Spielzeug)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Motorrad, Scooter, Mofa, usw.
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Christian4870
17 25.04.2016 18:11
von Varna 90 • Zugriffe: 883
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 725
Rent a scooter (Roller oder Motorrad)
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von jpl
10 03.12.2004 07:53
von Devil-D • Zugriffe: 1420
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de