Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 163 Antworten
und wurde 12.749 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#101 RE: Roller Scooter nach Cuba
23.06.2013 14:01

Du hast den Beitrag nicht verstanden. Dakar startet jährlich in einem anderen Land u. a., das ist eine ganz andere Liga (Werksfahrer und Privatfahrer, Sponsoren -
Asche ohne Ende). In meinem Beitrag kostet das Nenngeld zwischen 500.00 und 800.00 EUR (umgerechnet), zuzüglich Leihfahrzeug und Benzin. Aber für einen guten Zweck!

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#102 RE: Roller Scooter nach Cuba
23.06.2013 14:09

Jan, du Oberleerer - er steht auf dem Markt und verkauft Gurken .

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 440
Mitglied seit: 27.04.2009

#103 RE: E-Roller Scooter nach Cuba
29.06.2013 13:31

Für die Chinesen ist das kein Problem. Auf meinen China Zoll Papieren stehen meistens
irgendwelche (kleine) Mond summen um den Zoll niedrig zu halten.

Außerdem ist bei Elektrofahrzeugen die Leistungs Angabe sowieso relativ.
So dürfen Pedelec ( Fahrräder mit E-Hilfsmotor) hier in D eigentlich nur 250 W abgeben
und 25 kph Höchstgeschwindigkeit schnell sein.
In verschiedenen Foren wird der reale Wert bei Bosch und Bionix mit bis zu 1000 W angegeben.

Auch lassen sich programmierte Geschwindigkeitsbegrenzungen durch verschiedene Tricks umgehen.

jörg[/quote]

50 km/h reicht ja auch völlig. 40 km/h sind schon genug.

Wer will denn schon auf so einer Leichtkonstruktion eines Drahtesels mit 60 km/h oder gar 70 km/h dahindüsen? Und das auch den Straßen Kubas![/quote]


http://www.crystalyte.com/

Hier DER super Knaller - The Crown - als 80 er / 100er Version bis zu 80 resp. 100 km/h schnell. Seit Ende Juni lieferbar !
Kann eingespeicht bis 700er Felge bestelltwerden und wird von Crystalite direkt nach CU geliefert.

Nichts für Weicheier !

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#104 RE: E-Roller Scooter nach Cuba
29.06.2013 13:52

In D benötigt man bei einem Fahrrad über 25 kmh ein Versicherungs-Kennzeichen (wie beim Moped, z. Zt. grün) Wie ist das eigentlich auf Cuba?
-- mit Motor natürlich ---

kubano
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 284
Mitglied seit: 06.07.2008

#105 RE: E-Roller Scooter nach Cuba
19.07.2013 14:23

So viel ich weiß nicht, aber Helmpflicht ist jetzt aktuell...

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.599
Mitglied seit: 25.04.2004

#106 RE: E-Roller Scooter nach Cuba
19.07.2013 15:41

Zitat

ist jetzt aktuell...



Jetzt und aktuell?

Mindestens schon 4-5 Jahre.

Über Vers-Pflicht oder nicht wird Jörg, nico 030 aufklären.
Hat er schon vor einiger Zeit.

Bitte aufmerksamer lesen!
.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#107 RE: Roller Scooter nach Cuba
17.08.2013 17:12

Hi@all!

Zitat

Zitat

Es werden nur Fahhräder mit Trockenbatterien (Blei-Gel- Batterie oder Lithium-Ionen-Akku) befördert.

Die Obergrenze bei Lithium-Ionen-Akkus liegt bei 160 Wh. (Wattstunden)
Da die meisten Akkus die Angabe in mAh (Milliamperestunden) aufgedruckt haben, hier der Umrechnungsfaktor:
Angabe der Milliamperestunden mal Betriebspannung geteilt durch 1000.
Beispiel : 4500 mhA mal 12 V geteilt durch 1000 = 54 Wh
Diese Zahl darf 160 nicht überschreiten. [...]"


Das Transportproblem ist lösbar. Die Batterie aus Chnina oder D als Paket aufgeben.
Mit viel Glück ist sie dann im Frachtraum in der selben Maschine wie Du.



Ich habe mal einen Selbtsversuch gestartet und
die 900 Steine teure 48V 20 AH Akku (4kg) mit
DHL nach Santiago versandt.
Zum einen wollte ich den möglichen dummen Fragen
der Aduaneros auf dem Flughafen aus dem Weg gehen,
auch ist es immer ein Risiko ob die Airline die
Batterie mitnimmt.

Heute kam das Paket an. Estoy contento.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 440
Mitglied seit: 27.04.2009

#108 RE: Roller Scooter nach Cuba
19.08.2013 09:05

Freut mich für Dich, hätte ich nicht gedacht !
Hätte ne gute Flasche Rum gewettet, daß der Akku in den Fängen des Zoll fandet und in einem cub. Scooter seinen Einsatz findet !
Hätte hätte Fahrradkette - Gratulation !

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#109 RE: Roller Scooter nach Cuba
19.08.2013 10:23

@ nico,

wie viel Pakete und Päckchen hast Du insgesamt schon verschickt? Ich glaub´ Du bist hier Rekordhalter.

Und wie viele sind davon nicht angekommen?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.754
Mitglied seit: 06.10.2011

#110 RE: E-Roller Scooter nach Cuba
19.08.2013 18:49

Zitat von viejero im Beitrag #103
Für die Chinesen ist das kein Problem. Auf meinen China Zoll Papieren stehen meistens
irgendwelche (kleine) Mond summen um den Zoll niedrig zu halten.

Außerdem ist bei Elektrofahrzeugen die Leistungs Angabe sowieso relativ.
So dürfen Pedelec ( Fahrräder mit E-Hilfsmotor) hier in D eigentlich nur 250 W abgeben

und 25 kph Höchstgeschwindigkeit schnell sein.
In verschiedenen Foren wird der reale Wert bei Bosch und Bionix mit bis zu 1000 W angegeben.


Auch lassen sich programmierte Geschwindigkeitsbegrenzungen durch verschiedene Tricks umgehen.


Hier DER super Knaller - The Crown - als 80 er / 100er Version bis zu 80 resp. 100 km/h schnell. Seit Ende Juni lieferbar !
Kann eingespeicht bis 700er Felge bestelltwerden und wird von Crystalite direkt nach CU geliefert.

....


Die Motoren der Bionix-Systeme können 500 Watt liefern, dazu ist eine programmgesteuerte Freischaltung im Controller notwendig.
Nur die Bionix-Systeme kann man aber auch dauerhaft bei dieser Leistung nutzen. Werden Bosch-Systeme mit dieser erhöhten Leistung betrieben fallen die Motoren durch Überlastung bei längerer Nutzung aus.

Bionix-Antriebe kann man exakt auf eine bestimmte maximale Geschwindigkeit einstellen. Also z.B. auf 28 km/h um ganz knapp mit etwas Toleranz die Zulassungspflicht in Deutschland zu umgehen. Die erhöhte Leistung wird ohnehin niemals jemand erkennen. Und im Gegensatz zu Deutschland wird es in Kuba kaum jemand interessieren, ob das Elektrorad 25 km/h oder 40 km/h als Maximalgeschwindigkeit in der Ebene fährt. Nur einen Unfall mit Personenschaden sollte man auch mit einem Elektrorad nicht in Kuba verursachen, sonst wird die Ausreise genauso wie bei einem Fahrer eines Mietwagens in diesem Fall oftmals nicht so schnell möglich sein...

Wichtig ist auch, dass die höhere Leistung und auch die höhere Geschwindigkeit massiv zu Lasten der Reichweite geht. Ein Bionix-Akku mit 48 Volt und 9 Ah liefert bei eingestellter Maximalgeschwindigkeit von ca. 33 km/h ( die auch voll ausgenutzt wurde ) und 500 Watt freigeschalteter Maximalleistung noch eine Reichweite von ca. 25 km in der Ebene, bei einer Testfahrt von mir vor 3 Monaten. Wenn man bergauffährt reduziert sich der Wert nochmals deutlich. Die Reichweite kann man verdoppeln, durch einen 2-ten Akku, mit einem weiteren - problemlos möglichen - Einbauplatz im Rahmen. Man muss dafür dann aber nochmals ca. 900 Euro ausgeben, wobei man auch dann nur 50 km fahren kann, ohne die Akkus zu laden - was aber auch während der Fahrt möglich ist und zumindest bei Abfahrten von einem Berg sinnvoll ist.

Bei den erhöhten Temperaturen in Kuba ist aud ausreichende Kühlung des Controllers zu achten. D.h. der Gesamtkühlkörper muss eventuell etwas vergrößert werden, und eine bessere thermische Anbindung an den Rahmen vorgenommen werden.

Und ein gutes Fahrradschloss ist auch sehr wichtig ...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#111 RE: E-Roller Scooter nach Cuba
20.08.2013 08:38

Hi@all!

Zitat

Wichtig ist auch, dass die höhere Leistung und auch die höhere Geschwindigkeit massiv zu Lasten der Reichweite geht.



Das ist simple Physik und trifft für alle Antriebsarten zu.

Zitat

Ein Bionix-Akku mit 48 Volt und 9 Ah liefert bei eingestellter Maximalgeschwindigkeit von ca. 33 km/h ( die auch voll ausgenutzt wurde ) und 500 Watt freigeschalteter Maximalleistung noch eine Reichweite von ca. 25 km in der Ebene, bei einer Testfahrt von mir vor 3 Monaten. Wenn man bergauffährt reduziert sich der Wert nochmals deutlich. Die Reichweite kann man verdoppeln, durch einen 2-ten Akku, mit einem weiteren - problemlos möglichen - Einbauplatz im Rahmen. Man muss dafür dann aber nochmals ca. 900 Euro ausgeben...



Wer kauft schon überteuerte und komplizierte Bike E-Motorisierung wie Bionix?

Ich empfehle:
Motor: Puma oder besser BMC V4.
Kontroller: Kelly Controller oder Lyen
Batterie: Akku aus Hochstromfesten Panasonic NCR18650PD, z.B. von Greenroad.at
LIMN PANASONIC AKKU 20,3AH - 50,4V MIT BMS - NCR18650PD mit 4,6 kg Gewicht und einen Preis von 850€
hat er 1023 WH und damit mehr als doppelt soviel wie der von dir angesprochen Bionix Akku( 432 WH)für 900€.

Mit einem ähnlichen Akku (13S 48V 20,3 AH) komme ich bei Testfahrten von ca. 9000km in Kuba im letzten
Winter bei einem Sytemgewicht von 150km ( Rad, Fahrer, Gepäck) auf 70 - 100 km pro Ladung.
Ich fahre einen Schnitt von über 30 kph und bin meisten mit 35kph unterwegs.

Der Motor hebt mich auf alle mit in Cuba bekannten Bergstrecken, wie die Farola oder den Gran Piedra.

Zitat

Bei den erhöhten Temperaturen in Kuba ist aud ausreichende Kühlung des Controllers zu achten. D.h. der Gesamtkühlkörper muss eventuell etwas vergrößert werden, und eine bessere thermische Anbindung an den Rahmen vorgenommen werden.



Einfach einen Controller nehmen der nicht ständig an der Leistungs Grenze arbeitet und sich dann stark erwärmt.
Und auf keinen Fall, wie ich es früher gemacht hatte, in einer Rahmentasche verbauen, Kühlung ist wichtig.
Deswegen Kellycontroller, da die für 19 USD Aufpreis mit Silicon ausgefüllt werden und damit wasserdicht sind.
Ausserdem sind diese Controller mit einem Thermischen Sensor ausgerüstet, der das System bei Überhitzung abschaltet.

Zitat

ohne die Akkus zu laden - was aber auch während der Fahrt möglich ist und zumindest bei Abfahrten von einem Berg sinnvoll ist.



Du spricht bestimmt die Rekuperation an.
Bei extrem Alpen Abfahrten kommen Messungen auf 10% Rückgewinnung.
Da ich nie bremse, spielt das für mich keine Rolle.
Dafür sind Direktmotoren, nur diese können im Gegensatz zu Getriebemotoren Rekuperation,
deutlich schwerer und grösser, Allerdings spricht man diesen Motoren auch eine längere Haltbarkeit zu.

http://www.pedelecforum.de/forum/forum.php
http://endless-sphere.com/forums/viewfor...e7ca6c119e16322


jörg

¡PATRIA O MUERTE!

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#112 RE: Roller Scooter nach Cuba
20.08.2013 08:56

Hi@all!

Zitat

@ nico,

wie viel Pakete und Päckchen hast Du insgesamt schon verschickt? Ich glaub´ Du bist hier Rekordhalter.

Und wie viele sind davon nicht angekommen?


Auf dem Gebiet bin wohl etwas "beloppt"!
Ich kann mir gut vorstellen das nach der Regelung das alle Pakete
über der Freigrenze von 3 kg mit 10 CUC pro KG besteuert werden. Nun diese
Freigrenze auch noch gekippt wird.

Dann wird es wirklich teuer so wichtige Dinge wie
Kleidung
Schuhe
Küchen Dinge
Gewürze
Angelausrüstung
Tauchausrüstung (außer der 22 kg schweren Flasche)
Angelkajak Ausrüstung (ohne den 32 kg schweren Kajak)
E-Bike Teile
usw. nach Kuba zu senden.

Zitat

@ nico,

wie viel Pakete und Päckchen hast Du insgesamt schon verschickt? Ich glaub´ Du bist hier Rekordhalter.

Und wie viele sind davon nicht angekommen?


Gefühlte 100 Pakete sind abgesandt, ca 25 sind noch unterwegs.

Verloren ging noch keins.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#113 RE: Roller Scooter nach Cuba
20.08.2013 10:56

Zitat von nico_030 im Beitrag #112
Verloren ging noch keins.

jörg

O.K. Das ist ja erfreulich. Dann hat mich meine Erinnerung getäuscht.

Ich meinte nämlich, mich zu erinnern, dass Du früher schon mal was über "Verluste" (oder waren das "Rückläufer" ?) gepostet hattest.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#114 RE: Roller Scooter nach Cuba
20.08.2013 17:17

Hi@all!

Zitat

O.K. Das ist ja erfreulich. Dann hat mich meine Erinnerung getäuscht.

Ich meinte nämlich, mich zu erinnern, dass Du früher schon mal was über "Verluste" (oder waren das "Rückläufer" ?) gepostet hattest.



Das ist lange her, das war doch im letztem Jahr!

Da war ich so blöd 20 x 10 kg Pakete mit dem selben Absender und dem
selben Adressaten zu versehen. War ja auch eigentlich nicht verboten.

Deine Erinnerung ist richtig, die letzten 10 Pakete kamen wieder zurück.

Stur wie ich bin, habe ich dann selbige mit ständig wechselnden Absender und Adressaten
noch einmal nach Santiago gesandt.

Das letzte im Juni versandte Paket kam dann im Dezember an.

Ein 2 kg Päckchen ging im letztem Jahr verloren.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#115 RE: Roller Scooter nach Cuba
20.08.2013 22:40

Ja Nico, das ist halt der
Verlust. Du weißt doch das alles verlustbehaftet ist. Ist halt Kuba. Dein 2 kg
Paket ging nicht verloren sondern hat jemand anderen glücklich gemacht.

pipo
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 819
Mitglied seit: 06.07.2003

#116 RE: Roller Scooter nach Cuba
20.09.2013 16:24

Da war ich so blöd 20 x 10 kg Pakete mit dem selben Absender und dem
selben Adressaten zu versehen. War ja auch eigentlich nicht verboten.


---------------------
Hallo nico,

Wie meinst Du das, soll man nicht der gleichen Person mehrere Paketen senden? Kannst Du das erklären, bzw. sagen wie man es am besten macht?

Gruß,

Pipo

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#117 RE: Roller Scooter nach Cuba
20.09.2013 16:52

Zitat von pipo im Beitrag #116
Da war ich so blöd 20 x 10 kg Pakete mit dem selben Absender und dem
selben Adressaten zu versehen. War ja auch eigentlich nicht verboten.


---------------------
Hallo nico,

Wie meinst Du das, soll man nicht der gleichen Person mehrere Paketen senden? Kannst Du das erklären, bzw. sagen wie man es am besten macht?
Gruß,
Pipo


Nun sollte man heutzutage schonmal nicht 20 x 10 kg Pakete sondern 100 x 2 kg Päckchen verschicken - dann kostet es nämlich den Cubi nix.
Das mit den verschiedenen Namen ist wohl eigentlich Unsinn an dem ich mich offengesagt auch beteilige ( deshalb gegen meine Pakete abwechselnt an die Minimouse, Schwiegermama und den Junior ) - angeblich soll es wohl so sein, das einem bei zu viel Paketen gewerblicher Import unterstellt wird und man somit zahlen muß - aber ob da wirklich was dran ist

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

pipo
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 819
Mitglied seit: 06.07.2003

#118 RE: Roller Scooter nach Cuba
20.09.2013 17:31

Ach so!!! ok, alles klaro. Danke,

Pipo

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#119 RE: Roller Scooter nach Cuba
21.09.2013 09:36

Hi@all!
Gestern habe ich für meinen Verleih bei Aldi Nord ein
E-Bike (Pedelec) im Abverkauf für 333€ ( NP 699€) ergattert.

Ein Aldi E-Bike sollte für die meisten hier im Forum für
Kuba locker reichen um un den Strand zu kommen, eine Chica ab zu schleppen
oder nur zum "Bäcker" zu fahren.

jörg

¡PATRIA O MUERTE!

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#120 RE: Roller Scooter nach Cuba
21.09.2013 14:05

Zitat von nico_030 im Beitrag #119
Hi@all!
Gestern habe ich für meinen Verleih bei Aldi Nord ein
E-Bike (Pedelec) im Abverkauf für 333€ ( NP 699€) ergattert.

Ein Aldi E-Bike sollte für die meisten hier im Forum für
Kuba locker reichen um un den Strand zu kommen, eine Chica ab zu schleppen
oder nur zum "Bäcker" zu fahren.

jörg

Hört sich nach ´nem guten Deal an.

Auf der Homepage ist dazu aber nichts zu finden - gibt´s wohl nur in den Filialen selbst.

Was wiegt so ein Ding und wärest Du zuversichtlich, dass CONDOR das transportiert (bzw. übersieht, dass es ein E-Bike ist?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 440
Mitglied seit: 27.04.2009

#121 RE: Roller Scooter nach Cuba
03.10.2013 10:33

Hi Nico, hab mir auch das Aldi Padelec zum günstigen Kurs gekauft !
Läuft zwar nur 25, für meine ist das aber noch schnell genug!

Stehe nun bald vor dem Problem: wie kommt der Akku rüber ?

Ofiziell ist ja im Flieger verboten http://www.film-tv-video.de/newsdetail+M...tml?&no_cache=1,
Hast du ausser deinen Paketsendungen nen Tip für mich ? Obwohl LI-Ionen-Akkus täglich in XXXX Stückzahlen ? mit z.b. DHL in den Frachtfliegern von CHINA aus in alle Welt gehen.....

Das aufgegebene Gepäck wird ja durchleuchtet und da geben die Akkus nen suuuper Kontrast ! Ist so als würde man aussen aufschreibe: Akku verpackt ! Also keine gute Idee.

Warte auf Eingebung auch auf fremde !

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#122 RE: Roller Scooter nach Cuba
03.10.2013 18:39

Zitat von viejero im Beitrag #121
Hi Nico, hab mir auch das Aldi Padelec zum günstigen Kurs gekauft !
Läuft zwar nur 25, für meine ist das aber noch schnell genug!

Stehe nun bald vor dem Problem: wie kommt der Akku rüber ?

Ofiziell ist ja im Flieger verboten http://www.film-tv-video.de/newsdetail+M...tml?&no_cache=1,
Hast du ausser deinen Paketsendungen nen Tip für mich ? Obwohl LI-Ionen-Akkus täglich in XXXX Stückzahlen ? mit z.b. DHL in den Frachtfliegern von CHINA aus in alle Welt gehen.....

Das aufgegebene Gepäck wird ja durchleuchtet und da geben die Akkus nen suuuper Kontrast ! Ist so als würde man aussen aufschreibe: Akku verpackt ! Also keine gute Idee.

Warte auf Eingebung auch auf fremde !


Kompetentere Auskünfte als in dem Link wirst Du hier im Forum wohl auch nicht finden.
Mut zur "einfachen Mitnahme" macht der allerdings nicht.

Da Du ja ohnehin mitfliegen musst, wäre der Versuch über das Handgepäck noch der beste - denke ich.
In so einen Trolley passt so ein Akku doch rein, oder?
Lässt Du den Akku am Fahrrad, könnte es passieren, dass Du in Kuba einen Zettel in der Fahrradkiste findest, dass der Akku entfernt wurde (wie bei Feuerzeugen, die aus dem Koffer entfernt werden). Dann ist der Akku "weg".
Im Handgepäck hättest Du wenigstens den Vorteil (wenn sie ihn nicht durchgehen lassen), ihn hier deponieren zu können bis zu Deiner Heimkehr. Aber auch dann hast Du in Kuba keinen Akku.

Letztlich wird auf den Versand als "Gefahrgut" hingewiesen. Was das kostet, und wie der verpackt sein muss, weiß ich nicht.

Was so Li-Ionen-Akkus "können", sieht man hier:



Möchte auch nicht in einem Flieger sitzen, wo ein Laptop im Gepäckraum eine solche Reaktion zeigt.
Ob es "von selbst" zu einer solchen Reaktion kommen kann, weiß ich nicht.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

viejero
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 440
Mitglied seit: 27.04.2009

#123 RE: Roller Scooter nach Cuba
07.10.2013 13:24

Habe eine mögliche Lösung des Akku.transportproblems gefunden.

Hobby King (Niederlassung Europa !) bietet sehr günstige LIPO Packs an z.b 10S (37V 4000mA = 148 Wh, 1000 g) für 55 €.
Habe mir zwei solcher Packs für schlappe 110 € bestellt.
In Cuba müssen diese dann eben parallel geschaltet werden, dann habe ich immerhin 8A. Das sollte für kürzere Ausflüge mal genügen. Bei Bedarf kann ich dann ja aufrüsten.

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store...idProduct=37579
Nach IATA ist der Transport zweier solcher Packs ist pro Passagier im Handgepäck grundsätzlich erlaubt.
(Genehmigung der Airline einholen)
Bin mal gespannt ob Condor mir die Mitnahme gestattet.

jokuba
Beiträge:
Mitglied seit:

#124 RE: Roller Scooter nach Cuba
07.10.2013 13:31

zum Thema Akkus und Flieger gabs schon nen Hinweis.
vielleicht hilfts

Zitat von jojo1 im Beitrag #71
Zur Mitnahme von Lithium-Akkus für Elektrofahrräder folgende Aspekte:

1) Ich selbst habe ein Elektrofahrrad mit montiertem 36 Volt, 10Ah - Akku nach Kuba transportiert.
Dabei bin ich aber mit Cubana von Paris geflogen.
Und es war im Dezember 2008.
Es war bei Cubana keine Übergepäckgebühr zu zahlen.

2) Grundsätzlich verwende ich nur Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus, welche unbrennbar sind. Diese kann man auch öfter wiederaufladen, als
Lithium-Ionen-Akkus.

3) Solange man unbrennbare Akkus mitnimmt, kann man diese im Reisegepäck ohne praktisches Risiko mitnehmen. Und im aufgegebenen Gepäck kann man davon ausgehen, dass diese auch an den größeren deutschen Flughäfen problemlos durchgelassen werden. Im Handgepäck sind derartige Akkus aber nicht mitzuführen.

Da ich ein Elektrorad beruflich nutze habe ich dieses auch schon mehrfach problemlos auf Flügen von AirBerlin, Lufthansa, Germanwings, Austria und Swiss mitnehmen können. Das Akku war dabei immer ausgebaut im Reisegepäck dabei.
Es gab niemals ein Problem. NUR brennbare Lithiumakkus sollte man Vermeiden. PASSIERT ETWAS, HAFTET MAN UND DAS WIRD DANN RICHTIG TEUER...

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#125 RE: Roller Scooter nach Cuba
07.10.2013 14:10

Zitat von viejero im Beitrag #123
Habe eine mögliche Lösung des Akku.transportproblems gefunden.

Hobby King (Niederlassung Europa !) bietet sehr günstige LIPO Packs an z.b 10S (37V 4000mA = 148 Wh, 1000 g) für 55 €.
Habe mir zwei solcher Packs für schlappe 110 € bestellt.
In Cuba müssen diese dann eben parallel geschaltet werden, dann habe ich immerhin 8A. Das sollte für kürzere Ausflüge mal genügen. Bei Bedarf kann ich dann ja aufrüsten.

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store...idProduct=37579
Nach IATA ist der Transport zweier solcher Packs ist pro Passagier im Handgepäck grundsätzlich erlaubt.
(Genehmigung der Airline einholen)
Bin mal gespannt ob Condor mir die Mitnahme gestattet.

Soll heißen, bei einer Leistung von 148 Watt hält der Akku eine Stunde?

Wie viel Leistung braucht das Fahrrädchen denn, wenn man so mit 20 km/h in der Ebene fährt?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Motorrad, Scooter, Mofa, usw.
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Christian4870
17 25.04.2016 18:11
von Varna 90 • Zugriffe: 883
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 725
Rent a scooter (Roller oder Motorrad)
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von jpl
10 03.12.2004 07:53
von Devil-D • Zugriffe: 1420
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de