Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 405 Antworten
und wurde 15.345 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 17
PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#101 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 14:09

Zitat von Trieli
Tja, vielleicht liegt es wirklich daran, dass ich eine Frau bin. Geburtstagsgeschenke bringe ich grundsätzlich aus Deutschland mit und das sind meist Klamotten (für meine Schwiegermutter Unterwäsche in Gr. 58 ) Vor Ort kaufe ich Kubanern gar nichts. Ich lade sie höchstens mal auf ein Bier ein. Bargeld gibt es von mir nur im Hotel als Trinkgeld. Das ist aber für mich vollkommen normal.
Ob ich Gastgeschenke bekommen würde, kann ich nicht beurteilen, da ich auf Kuba nicht in der Lage bin Leute zu mir zum Essen einzuladen, weil ich im CP oder Hotel wohne. Am Anfang haben einige Kubis auch versucht mir Sachen aus den Rippen zu leiern. Da sie dabei aber immer auf Granit gestossen sind, denke ich schon, dass die Leute die heute ihre Zeit mit mir teilen das schon tun, weil sie mich mögen. Eine Bezahlung in welcher Form auch immer bekommen sie ja seit 10 Jahren nicht.
Im Übrigen sind meine Gastgeschenke, wie auch in Deutschland, immer nur Kleinigkeiten, wie Blumen etc.


Solche Gastgeschenke z.B. Eine Flasche Rum nehme ich auch grundsätzlich mit wenn ich eingeladen werde
In D gleichermassen wie auf CU.
Wenn mir aber auf Cuba von einem Familienmitglied der gekocht hat,
im Hauptberuf aber Zimmermann ist, in einem Jahr ein selbstgemachtes Dominospiel
im nächsten Jahr eine wunderschöne selbstgemachte Holzschnitzerei geschenkt wird
ohne die geringsteGegenleistung meinerseits.....
kann man doch wirklich nicht von Abzocke reden



el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#102 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 14:10
In Antwort auf:

vielleicht liegt es wirklich daran, dass ich eine Frau bin


frauen lassen sich über die mitleidstour eher erweichen, da ist schon was dran.

In Antwort auf:

denke ich schon, dass die Leute die heute ihre Zeit mit mir teilen das schon tun, weil sie mich mögen.



natürlich, sympatien sind nicht unbedingt auszuschließen. solange du cubanos aber nur in Cuba triffst kannst du das nie mit sicherheit herausfinden.
denn allein schon die tatsache das du regelmäßig bei denen aufschlägst, klamotten (größe 58) mitbringst, hier und da ein paar monedas für essen, trinkgeld, sonstige kleinere aufmerksamkeiten fallen läßt macht dich schon interessant und "beliebt".
ist oft auch so ne art warmhaltetechnik: "man weiß nie wozu man ihn/sie später noch gebrauchen kann".

kleiner tip: fahr doch das nächste mal in einen anderen ort, ruf deine amigos an und bitte sie dich dort zu besuchen. bin gespannt wie groß deren opfer für dich sein würde um in deiner gegenwart zu verweilen.
"das tut uns leid, wir haben kein geld um zu dir zu kommen"
iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#103 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 14:11

Zitat von Trieli
Im übrigen sind meine Gastgeschenke, wie auch in Deutschland, immer nur Kleinigkeiten, wie Blumen etc.

Es gibt ne Menge, worüber sich jeder sehr freut: Kaffee, Batterien, Milch, etc. Das alles sind immer nur Kleinigkeiten, die auch immer deutlich machen, dass man sich damit nicht die "Freunde" kaufen will

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#104 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 14:15

Zitat von el carino
mich bettelt keiner an. weder inner FGZ von Germanien noch die letzten 2 jahre in Cuba.


Wann war das denn??

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#105 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 14:17

2006 und 2007

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#106 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 14:51

Zitat von el loco alemán
Deinem Namen nach zu urteilen müßtest du doch Caribetour, Sochoprola, Sitrabapu usw. kennen. Hab mit denen noch nie eine Verspätung erlebt.


Wie oft bist denn schon mit denen gefahren? Auf welchen Zeitraum beschränkt sich dein so immenser Erfahrungsschatz in diesem Falle? Drei Mal à 14 Tage dort gewesen?

Um Missverständnissen vorzubeugen: ich war noch nie in DomRep, tue aber auch nicht in jedem Post zu jedwedem Thema so, als würde ich jedes Land quasi aus dem Eff Eff kennen.

Also nun mal Butter bei die Fische: wie lange und wie oft?

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#107 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 14:55

Zitat von el carino
In Antwort auf:

vielleicht liegt es wirklich daran, dass ich eine Frau bin


frauen lassen sich über die mitleidstour eher erweichen, da ist schon was dran.

In Antwort auf:

denke ich schon, dass die Leute die heute ihre Zeit mit mir teilen das schon tun, weil sie mich mögen.



natürlich, sympatien sind nicht unbedingt auszuschließen. solange du cubanos aber nur in Cuba triffst kannst du das nie mit sicherheit herausfinden.
denn allein schon die tatsache das du regelmäßig bei denen aufschlägst, klamotten (größe 58) mitbringst, hier und da ein paar monedas für essen, trinkgeld, sonstige kleinere aufmerksamkeiten fallen läßt macht dich schon interessant und "beliebt".
ist oft auch so ne art warmhaltetechnik: "man weiß nie wozu man ihn/sie später noch gebrauchen kann".

kleiner tip: fahr doch das nächste mal in einen anderen ort, ruf deine amigos an und bitte sie dich dort zu besuchen. bin gespannt wie groß deren opfer für dich sein würde um in deiner gegenwart zu verweilen.
"das tut uns leid, wir haben kein geld um zu dir zu kommen"


Also die Leute die Trinkgeld von mir bekommen, arbeiten im Hotel und mit denen verbringe ich nicht meine Zeit ausserhalb des Hotels. In Deutschland sind Kellner etc. auch freundlich zu dir, weil sie auf ein gutes Trinkgeld hoffen.
Meine Freunde arbeiten allesamt nicht in Hotels. In drei Wochen habe ich dieses Jahr meine Freunde einmal auf pro Person drei Bucanero eingeladen. Das wäre aber auch in Kuba ein geringer Lohn für drei Wochen. Ansonsten gab es für diese Personen nichts. Wie bereits gesagt, habe ich im Gegenzug viel mehr bekommen. Jeden Tag fantastisches Essen. Ich wurde überall hingefahren etc. Da frage ich mich ernsthaft wer da drauf gezahlt hat. Ich sicherlich nicht. Die Unterwäsche gibt es nur für meine Schwiegermutter und die habe ich nur ein Mal gesehen. Und das auch nur um die Unterwäsche dort abzugeben. Und auch da hat mich meine Freundin unentgeltlich nach Gibara gefahren.

Was den Versuch einer anderen Stadt angeht, muß ich dich leider enttäuschen. In der ersten Woche war ich in Guardalavaca und meine Freunde aus Holguin haben mich fast jeden Tag besucht ohne Geld dafür zu verlangen oder welches zu bekommen. Das sind zwar nur knapp 70 km. Die können aber ohne Auto auf Kuba gerne mal zur Weltreise werden.

Ansonsten erwähnte ich bereits mal in einem anderen Thread, dass Abzocke in Europa durchaus üblich ist. In den beliebten Skigebieten in Österreich ist es z.B. nicht unüblich dass Einheimische in Lokalen weniger bezahlen als Touristen. Und beim Vergleich Deutschland - Österreich reden wir ja von ca. derselben Gehaltsstruktur. Das ist in meinen Augen dann eher Abzocke. Von der hohen Diebstahlsrate im nahen Ausland, wie z.B. Frankreich will ich gar nicht erst anfangen.
Was das angeht, kann ich mich nur Iris anschliessen. In Deutschland wird der Tourist auch abgezockt.

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#108 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 14:58

Zitat von el carino
siehste Trielita, so unterschiedlich können die ansichten sein.
wenn du eine cubana einlädst bringt sie meistens nichts mit als "gastgeschenk", ... außer ihrem körper. (den sie dann anstelle zur verfügung stellt)


Schon allein dieses Vorurteil zeigt wes Geistes Kind du bist und in welchem Millieu du dich dort wohl vorwiegend aufhältst. Was hast du eigentlich davon in einem Kubaforum alles was mit Kuba zu tun hat schlecht zu machen? Nur weil dir deine Angebetete den Laufpass gegeben hat, hast du dir wahrscheinlich geschworen, dass jetzt alle Welt wissen soll, wie böse die Cubanas sind.

Wird das nicht irgendwann mal langweilig???

In Antwort auf deine erste Kubareise hat hier einer, der dich wohl dort gesehen hatte geschrieben, dass du mal lockerer werden solltest, wenn du drüben bist.

Vielleicht bist du ja vollkommen Kuba Inkompatibel? Kenne da mehrere

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#109 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 15:03
Vielleicht sollte ich aber auch erwähnen, dass, bis auf einen, alle meine Freunde inzwischen über Europa bzw. Kanadaerfahrung verfügen. Meine beste Freundin ist seit zwei Jahren mit einem Kanadier verheiratet. Vorher war sie bereits ein Jahr als Au-Pair in Dortmund. Ein Freund ist Tänzer und tanzt seit einigen Jahren jedes Jahr im Sommer in Spanien und er war schon mehrfach auf Besuch in der Schweiz und Deutschland. Die Zwei hier nur als Beispiel. Ich kenne aber alle bereits seit 10 Jahren und auch als sie diese Erfahrungen noch nicht hatten, haben sie sich mir gegenüber genauso verhalten, wie heute.
Mein Ex-Mann ist immerhin auch Kubaner und mit ihm habe ich sechs Jahre in Deutschland zusammen gelebt und wir sind auch heute noch gute Freunde. Und die Trennung hatte, im Gegensatz zu vielen hier, überhaupt nichts mit den kulturellen Unterschieden zu tun, sondern schlicht und ergreifend damit, dass ich mich hier in einen anderen Mann verliebt habe.

Ansonsten schliesse ich mich gerne Uli an. Wenn ein Mann in Deutschland zu einer Prostituierten geht, dann spricht er doch hinterher auch nicht von Abzocke. Wieso also in Kuba? Ich muß hier wie dort für Dienstleistungen, egal welcher Natur, bezahlen.
DonDomi
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 324
Mitglied seit: 11.05.2008

#110 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 15:29

Hi

Es geht gar nicht um die Bettelei, die geht ja noch, aber immer diese Tour einen auf Freund zu machen und am Ende dann nach Geld zu betteln. Störend kommt hinzu, dass immer nur beim Touri gebettelt wird. Leute die betteln wirklich nötig haben, betteln bei jedem und nicht nur beim Touri. Man kann dem in Kuba nicht mehr betteln sagen, sondern es scheint schon fast Taktik dahinter zu stecken die Touristen auszunehmen für null Gegenleistung. Das Beispiel vom Kellner ist eigentlich gut. In Mitteleuropa ist der Kellner auch freundlich weil er Trinkgeld erwartet, in Kuba streckt er Dir aber am Ende die Hand entgegen und hat kein Verständnis wenn Du ihm keines gibst. Es ist diese Aufdringlichkeit und das heuchlerische Getue das ich nicht leiden kann. Verbunden damit, dass man unzufrieden ist, wenn das Geschenkte nicht dem erwarteten übereinstimmt, es herrscht bisweilen eine übersteigerte Erwartungshaltung. Ich habe nichts dagegen, dass der Casa Besitzer nett zu einem ist, weil dieser Devisen bringt, aber in Kuba wirst Du zusammengestaucht, wenn Du neben der Übernachtung nicht noch 5 Bier ein Abend- und Morgenessen einnimmst. Ich wurde deswegen sogar mal rausgeschmissen aus einer Casa, sorry so etwas gibt es nur in Kuba.

Chica1973
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 415
Mitglied seit: 29.11.2007

#111 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 15:56

In Antwort auf:
Man kann dem in Kuba nicht mehr betteln sagen, sondern es scheint schon fast Taktik dahinter zu stecken die Touristen auszunehmen für null Gegenleistung.

Tur mir leid, das ist ihre Erfahrung, ich behaupte weiterhin das Gegenteil.
Sofern sie nichts nehmen, wird auch nichts erwartet !

In Antwort auf:
Das Beispiel vom Kellner ist eigentlich gut. In Mitteleuropa ist der Kellner auch freundlich weil er Trinkgeld erwartet, in Kuba streckt er Dir aber am Ende die Hand entgegen und hat kein Verständnis wenn Du ihm keines gibst.

Angenommen es wäre so, wo ist das Problem ?
Sie sind dazu nicht verpflichtet, Sie zahlen die rechnung und verabschieden sie sich !
Ob der Kellner zufrieden ist oder nicht... sollte ihnen gleich sein... oder nicht ?
Ich denke aber, das überall Kellner was erwarten..

In Antwort auf:
Es ist diese Aufdringlichkeit und das heuchlerische Getue das ich nicht leiden kann.

Es wäre gut zu wissen, wenn auch die gegenseite was erzählen könnte... ob sie wirklich nichts bekommen haben...


In Antwort auf:
Verbunden damit, dass man unzufrieden ist, wenn das Geschenkte nicht dem erwarteten übereinstimmt,

Welche Geschenke ?
Ich habe eine Menge Länder bereist und Geschenke gab es nie, ob es jemaden erwartet hat, weiss ich nicht, aber verlangt hat es niemanen. Warum sollten Sie Leute die Sie auf strasse begegnen was Schenken sollen ?
So hört sich es an, sie werden von fremde Leute angesprochen und sie wollen Geschenke haben !
Bekannt ist es mir nicht

In Antwort auf:
Ich habe nichts dagegen, dass der Casa Besitzer nett zu einem ist, weil dieser Devisen bringt, aber in Kuba wirst Du zusammengestaucht, wenn Du neben der Übernachtung nicht noch 5 Bier ein Abend- und Morgenessen einnimmst
.
Das höre ich auch zum ersten mal, sicherlich freuen sich die Hausbesitzer über Touris die gerne geld ausgeben,
aber das gegenteil ist keinen Grund Leute zusammenzustauchen, das ist mir auch neu !

In Antwort auf:
Ich wurde deswegen sogar mal rausgeschmissen aus einer Casa, sorry so etwas gibt es nur in Kuba.

Schade das man das Hausbesitzer nicht befragen kann, wer weisst wir er die rote Karte begründen würde.
Kann es sein, dass sie extrem sparsam waren ?

Viele Grüsse

cuba2000
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 301
Mitglied seit: 19.09.2008

#112 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 16:03

In Antwort auf:

Wenn ein Mann in Deutschland zu einer Prostituierten geht, dann spricht er doch hinterher auch nicht von Abzocke. Wieso also in Kuba? Ich muß hier wie dort für Dienstleistungen, egal welcher Natur, bezahlen.



Danke für Deinen Beitrag. Meiner Meinung nach ist dieser Satz das beste, was es hier seit einigen Monaten zu lesen gibt !!!!

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#113 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 16:13
Wenn man auf das Freundegetue reinfällt, dann ist man doch selber Schuld. Das habe ich im Übrigen noch viel extremer in der Türkei, Tunesien, Ägypten und Marokko kennen gelernt. Das ist definitiv kein Kubaproblem. Ausserdem ist es nunmal so, dass auch Kubaner untereinander, die sich gerade kennen gelernt haben, sich direkt als Freunde betiteln. Das war für mich am Anfang auch befremdlich. Es ist dort aber nun mal normal und nicht nur ein Verhalten den Touris gegenüber.
Mir hat auf Kuba übrigens noch nie ein Kellner die Hand für Trinkgeld entgegen gehalten. Des Weiteren habe ich so ein Verhalten bisher auch noch nicht bei Casa Besitzern erlebt. Eher im Gegenteil. Wenn ich mal nicht ausgehen wollte und gemütlich ein Bier in der Casa trinken wollte, wurde mir gesagt, ich solle die Zeit doch geniessen und raus gehen und feiern.
Vielleicht sind ja einige Menschen tatsächlich Kuba inkompatibel, wie Uli schrieb. Wenn man in ein anderes Land reist, dann sollte man sich vielleicht auch ein Stück weit auf die Mentalität dort einlassen. Ich kann ja nur für mich sprechen und kann dazu sagen, dass in den letzten zehn Jahren niemals jemand Geld oder Geschenke ohne Gegenleistung von mir verlangt hat. Solche Leute hätten aber bei mir weder hier noch dort eine Chance was zu bekommen.

In den USA sind Trinkgelder übrigens Pflicht. In Italien muß man für das Gedeck extra zahlen und so gibt es in vielen Ländern Eigenheiten, die man als Abzocke bezeichnen könnte.
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#114 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 16:22

In Antwort auf:

...aber in Kuba wirst Du zusammengestaucht, wenn Du neben der Übernachtung nicht noch 5 Bier ein Abend- und Morgenessen einnimmst. Ich wurde deswegen sogar mal rausgeschmissen aus einer Casa, sorry so etwas gibt es nur in Kuba.


So was kommt vor und ist in der Tat nicht akzeptabel. Aber ist das jetzt 'typisch'? Ich hatte vergleichbare Probleme zweimal, einmal in einer Casa in Holguin, einmal in Trinidad. Aber in (geschätzt) 100 bis 150 anderen Casas in Kuba nicht.

S

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#115 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 16:25

Ich geh mal wieder zurück zur ausgangsfrage: warum fahren leute nach cuba? Ich muss zugeben, um einen bequemen urlaub zu machen würde ich auch nicht nochmal nach cuba fahren, dafür ist der flug zu lang und zu teuer, das essen nicht sooo toll, auch strände habe ich in europa schon viel schönere gesehen. Besonders nervt mich persönlich, dass ich mich mit meinem freund nicht überall frei bewegen kann, in trinidad haben sie ihn einen ganzen tag+ nacht bei der polizei festgehalten wegen des vorwurfs verdacht auf prostitution, anschließend haben sie ihm bei strafandrohung verboten, nochmal mit ausländern zu sprechen. In Havanna war das glücklicherweise kein problem, aber wir sind aus diesem grund nie an den strand gefahren. Das alles ist nervig und auch meine recht idealistische sichtweise des cubanischen systems hat sich schnell relativiert. Ich verstehe ehrlich gesagt auch die Touris nicht, die im Winter samt Kleinkinder nach Varadero fliegen, ich war zwar nie dort, denke aber wem es nur um meer, strand, sonne geht, der muss doch nicht soweit fliegen. Ich bin das erste mal tatsächlich hingeflogen weil ich endlich wieder ohne kind in ein mir fremdes land reisen wollte und ich mich allen ernstes für die entwicklung der cubanischen revolution interessierte. Ich war trotz aller zwiespältigkeit (armut, polizei, cyclon) begeistert von den meisten leuten die ich kennengelernt habe und fühlte mich sehr belebt durch drei Wochen Rundreise auf eigene faust. Das nächste mal bin ich natürlich hingefahren um meinen freund näher kennenzulernen und das werde ich bald wieder machen, da die Deutschen ihn hier nicht einreisen lassen wollen. Ich freu mich nicht nur auf ihn sondern auch auf viele seiner freund/innen, seine familie aber auch auf viele kleine erlebnisse auf der strasse, die ich so in europa noch nie hatte. Abgezockt worden bin ich nur sehr selten und in geringem umfang, was ich für jedes urlaubsland für normal halte. Wenn ich mit meinem freund unterwegs bin passiert das natürlich gar nicht und ich lerne viele interessante leute kennen, für mich als neugierige person die ideale art neue lebenserfahrungen zu machen, aber natürlich keinen relaxten urlaub.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#116 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 16:33

Zitat von iris
Ich geh mal wieder zurück zur ausgangsfrage: warum fahren leute nach cuba? Ich muss zugeben, um einen bequemen urlaub zu machen würde ich auch nicht nochmal nach cuba fahren, dafür ist der flug zu lang und zu teuer, das essen nicht sooo toll, auch strände habe ich in europa schon viel schönere gesehen.


Dem kann ich so nicht ganz zustimmen. Wenn man, wie sehr viele Touristen dort, die AI-Variante wählt, dann hat man fantastisches Essen und die Atmosphäre auf Kuba gibt es in keinem europäischen Urlaubsland. Individualtourismus ist in der Tat anstrengend und nervenaufreibend. Aber ein drei Wochen Strandurlaub in Frankreich würde mich teurer kommen als auf Kuba. Und wenn ich auf Kuba in Ruhe mit meinem Freund zusammen sein möchte, dann buche ich ihn einfach von Deutschland aus ins selbe Hotel ein. Das ist ja ein Glück inzwischen möglich.

iris
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.726
Mitglied seit: 31.01.2009

#117 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 16:39

Zitat von Trieli
Zitat von iris
Ich geh mal wieder zurück zur ausgangsfrage: warum fahren leute nach cuba? Ich muss zugeben, um einen bequemen urlaub zu machen würde ich auch nicht nochmal nach cuba fahren, dafür ist der flug zu lang und zu teuer, das essen nicht sooo toll, auch strände habe ich in europa schon viel schönere gesehen.

Dem kann ich so nicht ganz zustimmen. Wenn man, wie sehr viele Touristen dort, die AI-Variante wählt, dann hat man fantastisches Essen und die Atmosphäre auf Kuba gibt es in keinem europäischen Urlaubsland. Individualtourismus ist in der Tat anstrengend und nervenaufreibend. Aber ein drei Wochen Strandurlaub in Frankreich würde mich teurer kommen als auf Kuba. Und wenn ich auf Kuba in Ruhe mit meinem Freund zusammen sein möchte, dann buche ich ihn einfach von Deutschland aus ins selbe Hotel ein. Das ist ja ein Glück inzwischen möglich.

ok, ich hab erst einmal in meinem leben einen AI- urlaub gemacht und dort das rauchen wieder angefangen, ist einfach nicht mein ding. Klar kann ich mich mit meinem freund im hotel einmieten, aber er will als schwarzer nicht mit mir in touristengegenden (strand)öffentlich gesehen werden weil er ärger mit der polizei befürchtet. Ist das inzwischen total abwegig? Das wäre ja ne echte verbesserung.

cuba2000
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 301
Mitglied seit: 19.09.2008

#118 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 16:43

In Antwort auf:

aber er will als schwarzer nicht mit mir in touristengegenden (strand)öffentlich gesehen werden weil er ärger mit der polizei befürchtet. Ist das inzwischen total abwegig? Das wäre ja ne echte verbesserung.



Iris, wenn du die einzigste Touristin bist, mit der er im Laufe des Jahres in Touristengegenden an den Strand oder ins Hotel geht, ist das nach m.M. für ihn unproblematisch. Mein Freund (auch schwarz) hatte noch nie Probleme und wir sind - wenn ich in Cuba bin - sehr oft in Hotels und an tourisstränden.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#119 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 16:49

Wenn Dein Freund ob nun schwarz oder nicht mit Dir oeffentlich in Touristengegenden gesehen werden will, solltest Du bei ihm mal die

Gruende hinterfragen

Natuerlich kann er problemlos mit Dir in einem Hotel einchecken wenn nicht............ und da gaebe es ein paar

Auschliessungsgruende>

was AI Urlaub nun mit Rauchen wieder anfangen, zu tun haben soll erschliesst sich mir nicht ganz, aber muss es ja auch nicht.

Ich kann auch grosse Teile der Diskussion hier nur noch schlecht nachvollziehen, Cuba ist ein Land mit einer ganz eigenen

Kultur und Mentalitaet, der Individualtourist muss schon ein ganz gehoerige Portion Geduld und Toleranz mitbringen. der
Pauschaltourist weniger, wobei es nur sehr wenige gibt die ""nur"" 2 Wochen Varadero machen und mit kleinen Kindern
noch weniger. Gottseidank gibt es noch Eltern mit Sentido Comun die sich ueberlegen ob sie ihren Kleinkindern
diese langen Flueg zumuten sollen.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#120 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 16:56

@ trieli, uli usw.

warum laßt ihr euch auf die ausführungen seiner erlebnisse überhaupt ein? dort wo er fischt, ist bereits abgefischt und so wie er sich hier mitteilt, da muß man doch erkennen, wie tief frust, entäuschung und enttäuschung stecken. ein ständiges heulen. in den kreisen wo er mit seinen möglichkeiten gastriert, ist nix anderes zu erwarten.

trieli, wenn du möchtest schicke dir mal ne pm mit nem speziellen text vom besagten frustrierten und die augen gehen dir auf!

Chica1973
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 415
Mitglied seit: 29.11.2007

#121 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 16:58
Zitat von Español
Wenn Dein Freund ob nun schwarz oder nicht mit Dir oeffentlich in Touristengegenden gesehen werden will, solltest Du bei ihm mal die Gruende hinterfragen
Natuerlich kann er problemlos mit Dir in einem Hotel einchecken wenn nicht............ und da gaebe es ein paar
Auschliessungsgruende>was AI Urlaub nun mit Rauchen wieder anfangen, zu tun haben soll erschliesst sich mir nicht ganz, aber muss es ja auch nicht.
Ich kann auch grosse Teile der Diskussion hier nur noch schlecht nachvollziehen, Cuba ist ein Land mit einer ganz eigenen Kultur und Mentalitaet, der Individualtourist muss schon ein ganz gehoerige Portion Geduld und Toleranz mitbringen. der
Pauschaltourist weniger, wobei es nur sehr wenige gibt die ""nur"" 2 Wochen Varadero machen und mit kleinen Kindern noch weniger. Gottseidank gibt es noch Eltern mit Sentido Comun die sich ueberlegen ob sie ihren Kleinkindern diese langen Flueg zumuten sollen.


Ich denke, Español hat es gut analysiert!.
Tauchen kann man übrigens auch in Cuba (cayo Largo) problemlos !
Cayo largo, gutes essen, gute verpflegung, und niemanden ruft my friend

Viele Grüsse

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#122 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 17:04

Oh, ja schick mal. Würde mich freuen. Es geht mir aber gar nicht darum, mit ihm zu diskutieren. Hier lesen halt auch oft Leute mit, die noch keine Kubaerfahrung haben und ich möchte einfach nicht, dass Kuba so unsäglich schlecht dargestellt wird. Es ist dort sicherlich nicht alles sonnig und rosig, aber auch nicht so schlecht, wie es hier manchmal dargestellt wird.

@Iris: Ich kann mich den anderen nur anschliessen. Wenn er nicht mit dir in Touristengebiete will, dann würde ich das mal hinterfragen. Es ist überhaupt kein Problem mit einem Kubaner ins Hotel zu gehen. Und wenn er das nicht zu oft mit wechselnden Frauen macht, hat er auch nichts zu befürchten. Meiner war auch letzte Woche mit mir im Hotel. Er hat vorher seinen Chef gefragt. Der hatte damit null Problem. Im September gehen wir komplette zwei Wochen ins PRO.

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#123 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 17:06

Zitat von Chica1973
Cayo largo, gutes essen, gute verpflegung, und niemanden ruft my friend


Stimmt aber's gibt halt auch ( fast) keine Kubaner



user
Beiträge:
Mitglied seit:

#124 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 17:09

[quote="Trieli"]Oh, ja schick mal. Würde mich freuen. Es geht mir aber gar nicht darum, mit ihm zu diskutieren. Hier lesen halt auch oft Leute mit, die noch keine Kubaerfahrung haben und ich möchte einfach nicht, dass Kuba so unsäglich schlecht dargestellt wird. Es ist dort sicherlich nicht alles sonnig und rosig, aber auch nicht so schlecht, wie es hier manchmal dargestellt wird.
quote]

im speziellen fall handelt es sich um ein wiederholungstäter. er ist kreisklasse und will nationalspieler sein. jeder weiß es, dass er kein nationalspieler wird, nur er will es nicht akzeptieren. ich schicke dir das gleich als pm.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#125 RE: Zurück aus Kuba 13.05.09 - Frage.Warum gibt es Touristen in Kuba?
21.05.2009 17:11

Zitat von Tiendacubana


im speziellen fall handelt es sich um ein wiederholungstäter. er ist kreisklasse und will nationalspieler sein. jeder weiß es, dass er kein nationalspieler wird, nur er will es nicht akzeptieren. ich schicke dir das gleich als pm.


Tja, vielleicht sollten manche einfach mal in den Spiegel schauen, dann würden sie sich am Ende nicht so wundern.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 17
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Botschaft Kuba
Erstellt im Forum Info-Sparte! von dirk_71
0 21.01.2013 08:21
von dirk_71 • Zugriffe: 2516
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de