Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 102 Antworten
und wurde 8.989 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
unbekannte userin
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: Typisch kubanisch!!!????
10.08.2008 23:33

regelmäßige Mails aus Kuba heissen immer nur, mir gehen und meine Kinder sehr schlecht, Du nicht wissen welcher alte Mann mich nehmen wollen. Du helfen können bei Freund suchen bei Euch, Du schicken können........ und so geht das ohne Ende. Manchmal bin ich fassungslos, was in den ganzen Jahren aus so liebenswürdigen Menschen geworden ist. Auf die letzte Mail Du bitte schicken Medikamente Asthma schon gar nicht mehr geantwortet, weil selbst mir langsam die Worte fehlen. Cosita

chepina
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.365
Mitglied seit: 04.04.2008

#27 RE: Typisch kubanisch!!!????
10.08.2008 23:35

ich verteidige keinen cubanische mechanismud , und bin gegen keinen yumas , ich finde sogar sehr naiv wen jemanden sich entscheide für immer in kuba zu bleiben , und eines kannst du mir glauben , ich bin integriert mit alles was dazu gehört.
saludos
chepina

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Typisch kubanisch!!!????
10.08.2008 23:36

Man wird immer falsch verstehen. Für mich gibt es keine Yumas, sondern Menschen egal aus welchen Nationalitäten. Manche denken, dass es so lange nicht bewiesen hat, ist jeder Kubaner ein Primo, und jede Kubanerin hat einen Primo. In Kuba so wie in D gibt es auch vernünftigen Menschen. Ich gebe es zu, die moraliche Situation in Kuba ist unertragbar, und freu ich mich so sehr, wenn das sich verändert.

chepina
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.365
Mitglied seit: 04.04.2008

#29 RE: Typisch kubanisch!!!????
10.08.2008 23:37

und jetz machen wir auf disen bericht ein monterthread
saludos
chepina

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#30 RE: Typisch kubanisch!!!????
10.08.2008 23:38

Zitat von chepina
ich verteidige keinen cubanische mechanismud , und bin gegen keinen yumas , ich finde sogar sehr naiv wen jemanden sich entscheide für immer in kuba zu bleiben , und eines kannst du mir glauben , ich bin integriert mit alles was dazu gehört.
saludos
chepina
Dann erklär mir mal bitte, warum du dann die gierige Schwiegermutter und die Schwester versuchst zu "entschuldigen" und nicht Partei für die Seite der jungen Familie hier ergreifst?

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE: Typisch kubanisch!!!????
10.08.2008 23:43
chepina
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.365
Mitglied seit: 04.04.2008

#32 RE: Typisch kubanisch!!!????
10.08.2008 23:46

Zitat von el loco alemán
Zitat von chepina
ich verteidige keinen cubanische mechanismud , und bin gegen keinen yumas , ich finde sogar sehr naiv wen jemanden sich entscheide für immer in kuba zu bleiben , und eines kannst du mir glauben , ich bin integriert mit alles was dazu gehört.
saludos
chepina
Dann erklär mir mal bitte, warum du dann die gierige Schwiegermutter und die Schwester versuchst zu "entschuldigen" und nicht Partei für die Seite der jungen Familie hier ergreifst?

weil ich viele berichte von lisnaye gelessen habe und es war immer problematisch wie seine familie verhalten hat ,weil ich irgendwie die mutter verstehe ,ich lade kein mensch hier ein und dann publik zu machen wie schlecht er sich verhält , ich schicke jedem monat geld nach kuba und was sie damit machen es mir völlig egal , die sollen mit diesen geld machen was sie wollen, aber mein vatter besitz eine visa card mit verfügung auf unsere konto und in 8 jahre ist kein cent verloren gegangen , diese vertrauthabe ich .
saludos
chepina

lisnaye
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 803
Mitglied seit: 28.09.2006

#33 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 00:37
Zitat von chepina
Zitat von el loco alemán
Zitat von chepina
ich verteidige keinen cubanische mechanismud , und bin gegen keinen yumas , ich finde sogar sehr naiv wen jemanden sich entscheide für immer in kuba zu bleiben , und eines kannst du mir glauben , ich bin integriert mit alles was dazu gehört.
saludos
chepina
Dann erklär mir mal bitte, warum du dann die gierige Schwiegermutter und die Schwester versuchst zu "entschuldigen" und nicht Partei für die Seite der jungen Familie hier ergreifst?

weil ich viele berichte von lisnaye gelessen habe und es war immer problematisch wie seine familie verhalten hat ,weil ich irgendwie die mutter verstehe ,ich lade kein mensch hier ein und dann publik zu machen wie schlecht er sich verhält , ich schicke jedem monat geld nach kuba und was sie damit machen es mir völlig egal , die sollen mit diesen geld machen was sie wollen, aber mein vatter besitz eine visa card mit verfügung auf unsere konto und in 8 jahre ist kein cent verloren gegangen , diese vertrauthabe ich .
saludos
chepina


Chepina ich verstehe sogar sehr gut meine Schwiegermutter. Was glaubst du denn wie oft wir ( meine Frau und ich ) darueber diskutieren. Ich liebe meine Frau weil sie eigentlich ein grosses Herz hat.
Mein Frau hatte wirklich eine beschissene Kindheit und ihre Mutter ein noch beschisseneres leben.
Die eltern ihrer mutter sind gestorben als diese 19 Jahre alt war. Meine Schwiegermutter fand sich mit 19 Jahren mit 4 juengeren geschwistern alleine wieder. Sie versuchte ihre geschwister so gut es ging ueber die runde zu bekommen. Ihre juenger Schwester wurde schwanger und sie musste dann auch noch den kleinen mitbetreuen. Als der kleine 5 war starb ihre schwester an nierenversagen. 2 ihrer mittlerweile herangewachsene brueder wurden kriminell und landeten im gefaengnis. der andere bruder ging zum militaer und kam dan als alkoholiker wieder zurueck. die anderen 2 brueder wieder aus dem gefaengnis besetzten das elternhaus mit ihren frauen und schmissen meine schwiegermutter aus dem haupthaus und sie richtete sich im gartenschuppen ein den sie ausbaute. mit 26 lernte sie dann den vater meiner frau kennen der die ewige streitereien mit den bruedern meiner schwiegermutter nicht mehr ertragen konnte und der sie dann noch vor der geburt meiner frau verlassen hat.
Meine Frau wuchs im ausgebauten Gartenschuppen auf. Bekam die ewigen streiterein und haeusliche gewalt gegen die frauen der onkels taeglich mit. Um aus diesem ambiente zu kommen verschrieb sich meine schwiegermutter der Micro brigade um sich das recht fuer eine wohnung zu erarbeiten. in der zeit wurde meine frau nach dem kindergarten bzw schule von ihrer mutter in den schuppen gesperrt um nicht damit sie nicht alleine auf die strasse geht oder den volltrunkenen onkels ueber den weg laeuft. Nach 7 jahre microbrigade hatte meine schwiegermutter einen arbeitsunfall und konnte nicht mehr weiter arbeiten. trotz antrag bekam sie keine wohnung. ihr mann machte einen zweiten versoehnungsversuch der aber ausser eine 2. schwangerschaft nichts brachte. Mit dem 2. Kind, wieder ohne Mann und den bruedern die zwischen gefaengniss und freigang immer wieder neue frauen ins haus brachten war meine schwiegermutter ueberfordert. Jede kleinigkeit bestrafte sie mit schlaegen auf meine frau, von der sie noch heute einige narben traegt ( schlaege mit einem gartenschlauch usw. ( ihr schwester war ja noch ein baby und smit bekam alles meine frau ab.
Eines tages wurde die lehrerin auf die vielen blauen pflecke aufmerksam. Darauhin kam meine Frau von einem internat zum anderen.
Meine Frau glaubte das sie durch gute leistungen in der schule ihr leben aendern kann und begann sich nur noch auf das lernen zu konzentrieren.
Als sie aber merkte und langsam verstand das auch die beste carriere keinen grossen lebenswandel bringen wird und sie sich nicht verwirklichen wurde ihr klar das nur kuba zu verlassen fuer sie in frage kommt.
Sie versteht schon sehr gut ihre mutter. Sie ist ihrer mutter auch nicht boese darueber was sie als kind durchmachen musste. Es ist ihre mutter. Aber meint auch das sie mehr als genug fuer ihre familie gemacht hat. Leider hat immer alles an ihr gehangen.
Mal ein beispiel.
Im haus gab es keine seife... keiner der familie stoerte es.. man wusch sich halt dann ohne seife... meine frau stoerte es und kaufte am ende seife...die wurde dann natuerlich von jedem benutzt und sofort aufgebraucht.. wenn dann wieder keine seife da war war es den anderen egal man wusch sich halt wieder ohne... so war es mit zahnpasta oder mit essen usw.
es gab bis vor einigen jahren keine teller, keiner kuemmerte es, meine frau stoerte es und am ende kaufte sie teller, die ihre mutter dann bei not wieder verkaufte. fuer reis oder aehnliches. der reis war schnell gegessen die teller waren weg und dann musste doch ne loesung gefunden werden um wieder reis zu kaufen. und meine frau hasste das. besonderst weil der verkauf am ende nur bedeutet das problem etwas aufzuschieben aber nicht zu loesen.
Natuerlich war meine Frau fuer ihre familie immer die "komische" unnormale..eine die sich mit der situation nicht abfinden will.
Was meine Frau jetzt weh tut ist der gedanke das ihre mutter sie eigentkich gar nicht als tochte besucht, und um den enkel zu sehen sonder einfach nur als eine person para resolver" ansieht.

Anderseits verstehen wir natuerlich auch das ihre mutter hier sieht das wir mal fuer 50 euro essen gehen, mal kurz fuer 50 euro tanken, ein dreirad fuer den sohn kaufen, in der kasse des geschaeftes meiner frau mal so schnell 200, 300 euro eingenommen werden und sie dann teater macht 50 euro nach kuba zu senden... das ist uns schon klar das ihre mutter das noch nicht so richtig auf die reihe bekommt.
chepina
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.365
Mitglied seit: 04.04.2008

#34 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 00:53

ich glaube ich verstehe euch jetz besser ihr sollte nur versuchen den rest der zeit irgendwie durchzuhalten , für dich musst schwer sein zwischen beiden fronten zu stehen aber zum glück nicht mehr lange .
saludos
chepina

lisnaye
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 803
Mitglied seit: 28.09.2006

#35 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 01:30

Zitat von chepina
ich glaube ich verstehe euch jetz besser ihr sollte nur versuchen den rest der zeit irgendwie durchzuhalten , für dich musst schwer sein zwischen beiden fronten zu stehen aber zum glück nicht mehr lange .
saludos
chepina

Fuer mich ist es eigentlich weniger schwer als fuer meine frau. ich komme so eigentlich recht gut mit schwiegermutter zurecht. Sie ist ja teilweise nicht so schlimm. Halt Schwiegermutter ... es gibt schlimmere. Ich glaube meine Schwiegermutter ist zwischen zwei "welten" hin und her gerissen. Die eine ist ihr Frust ueber ihr Leben, ihren Mann der sie verlassen hat das heutige Kuba, und die andere "Welt" ist ihre anerzogene urspruengliche Mentalitaet.
Manchmal spricht sie stunden lang mit meiner frau in der kueche, erzaehlt ihr das man seinen ehemann auch richtig behandeln muss,versucht meiner Frau ratschlaege zu geben sagt das man ihn immer beistehen, ihm aufbauen, immer sauber aus dem haus gehen lassen und ihn respektieren usw. halt so wie es frueher anerzogen wurde. Und sie meint es auch ernst damit. Empfiehlt meiner Frau jetzt eine 2. Schwangerschaft usw.
Dann wieder kommt in ihr der frust hoch und sie faengt dann an mit Maenner sind alles schweine...man kann sich nie auf sie verlassen... sieh dein vater usw..
Naja sie hat halt viel durchgemacht. und deshalb verzeiht ihr meine Frau auch immer wieder.
Und wie gesagt ich bekomme ja von den streitereien fast nichts mit. Meine Frau erzaehlt sie mir halt was sie so alles mit ihre mutter diskutiert um mich auch um rat zu fragen.
Aber wird schon, jetzt haben wir nochmal 50 euro nach kuba gesendet und langsam fuellen wir noch die koffer dank sommerschlussverkauf. ausserdem habe ich meine schwiegermutter versprochen ihr einen dvd player zu kaufen.
Kann mir nicht vorstellen das es in den 3 wochen nochmal streit gibt.

sarchi
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.154
Mitglied seit: 01.01.2002

#36 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 08:16

wieso wird hier immer versucht alles zu verstehen und zu entschuldigen.

Wenn jemand sein Kind im Schuppen einsperrt, verstehe ich das nicht.
wenn jemand sein kind prügelt suche ich keine entschuldigung.
wenn mir meine Schwiegermutter sagt ich sei nur ein Yuma und kein Fam.
mitglied, habe ich keine Schwiegermutter mehr, und suche keine entschuldigung
für Scheißverhalten.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#37 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 09:59
.
Typisch kubanisch!!!????
Typisch Schwiegermutter!!!????

Warum immer alles in Schubladen stecken? Ich kenne diesen Typ von geldgierigem Kubaner genau, dahinter steckt meist noch eine raffgierige Familie etc.

Aber typisch kubanisch? Da kenne ich ganz gegenteilige Exemplare, welche sind jetzt typischer?

Allerdings muss ich chepina in einem Punkt recht geben, warum lädt man SO eine Scghwiegermutter überhaupt ein? Man kennt sich doch wohl schon eine Weile...

S

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 10:36
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 10:49

... wie wir uns wohl verhalten würden wenn wir unser Leben so verbracht hätten, so erzogen wurden, unter diesen Umständen gelebt hätten, und nie was anderes als Cuba gehört und gesehen hätten?
Ich denke letztendlich kann man den Menschen Ihre "Einstellung" nicht vorwerfen...sie sind doch selbst Opfer...la lucha das ganze Leben lang...morgen,mittag,abend,nachts 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr... Lug und Betrug das ganze Leben lang, vom Staat, von den Landsleuten, von den Nachbarn, in der Familie...
... und nun zum reichen Juma nach D... auf dem Allzweckreiniger entspricht das Preisschild das mehrfache Cubanische Tageseinkommen... der Kühlschrank ist überfüllt... Coca Cola vom Klassenfeind...Beim Wochenendeinkauf kommt schnell mal ein Jahreslohn zusammen...und dann noch ein paar Tage Urlaub in Spanien... da muß man erst mal mit zurechtkommen...
...auch im "Osten" war ja alles besser... wer gibt denn schon gerne zu das ganze Leben in Dreck, Speck und Perspektivlosigkeit verbracht zu haben...?
Sie sieht wohl Ihre Aufgabe darin Tochter und Enkel in Cuba soviel zuzuschanzen wie es geht... auch wenn der Weg klar falsch ist... ist dies aber doch wohl auch "Ehrenwert"... was würden wir wohl sagen wenn sich Mutter hier nur für sich eindeckt und Tochter und Enkel in Cuba, Cuba sein lässt... schwer vorstellbar wenn wir selbst nun auch noch Tochter/Sohn in Cuba wären...
... und der Bezug zum Geld? Ich tue mich ja schon schwer "Angemessenheit" zu verstehen...passt in meinen Heizöltank z.b. ein cubanisches 10 Jahresgehalt...

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#40 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 10:58

Zitat
warum lädt man SO eine Scghwiegermutter überhaupt ein?

..............

so eine würde ich auf keinen Fall einladen, und die meinige auch nicht weil:
Als meine Frau das mal erwähnte, hatte ich ihr erklärt, dass es für sie (die Suegra) hier keine Horizonterweiterung wäre, bei ihrem Vater hingegen schon, der würde jeden Tag dazulernen. (ob er mal kommt ist noch total offen )
Damit war das Thema erledigt, ohne Bauchweh oder so, reine Einsicht.
Es ist übrigens die einzige Suegra die von mir auch Besos bekommt, bei früheren hatte ich bei der Begrüssung immer Abstand gehalten, mein NJET ist also reine Kopfsache.
Und was die Unterstützung der "Familie" drüben betrifft, klar nehmen wir Geschenke mit, hatte ich der Suegra ungefragt einen Kühlschrank reingestellt (ich trink ja nicht gerne laues Bucanero) aber sonst sind wir noch nie um was angegangen worden.
Würde dann auch klar Stellung nehmen dazu.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#41 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 11:03
Bravo doctora, das nenne ich Empathie. http://de.wikipedia.org/wiki/Empathie

Heisst natürlich nicht, alle Wünsche zu erfüllen. Aber der Schwiegermama allein absolute Gefühlskälte und Habgier unterstellen zu wollen, ist vermutlich falsch.

Ich frage mich hingegen, ob die im Sozialismus anerzogene Neidpsychose ein Motiv sein könnte. Nach dem Motto: mir ging's schlecht in Kuba, warum soll es dir besser gehen?

Ein Krankheit, die ich auch schon in meiner Familie erleben konnte. (kann bis zum krankhaften Wahn gehen, aktiv das Leben von den zum Neidobjekt gewordenen Personen zu zerstören)

Auch in diesem Forum ist auffällig, wie im Sozialismus sozialisierte / aufgewachsene und / oder sich zum Sozialismus bekennende Individuen zu regelrechten Hasskampagnen gegen Besserverdienende und Wohlhabende aufrufen.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 11:15
In Antwort auf:

Ich frage mich hingegen, ob die im Sozialismus anerzogene Neidpsychose ein Motiv sein könnte. Nach dem Motto: mir ging's schlecht in Kuba, warum soll es dir besser gehen?






Nein. Die Armut.. Armut egal wer das verursacht ist schuld...... Oder Neidneurose.
Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#43 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 11:19
Ja kubanon, das ist lustig.

Ist dir aufgefallen, wie Menschen bezeichnet werden, welche Kuba verlassen, um ihre Lebensverhältnisse zu verbessern?

"vendepatria, gusano, traidor, criminal, individuo con falta de etica", d.h. unabhängig von den Motiven wird Geldgier, moralische Schwäche, Verrat und anderes Schlimme unterstellt.

Wird dieses Propagandabombardement ohne Folgen auf die Einstellungen und Meinungen der Bevölkerung sein, insbesondere bei den linientreuen Fanatikern, oder Leuten ohne Zugang zu ungefilterter Information?

Wohl kaum ...

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 11:27
In Antwort auf:

Ist dir aufgefallen, wie Menschen bezeichnet werden, welche Kuba verlassen, um ihre Lebensverhältnisse zu verbessern?

"vendepatria, gusano, traidor, criminal, falta de etica", d.h. unabhängig von den Motiven wird Geldgier, moralische Schwäche, Verrat und anderes Schlimme unterstellt.

Wird dieses Propagandabombardement ohne Folgen auf die Einstellungen und Meinungen der Bevölkerung sein, insbesondere bei den linientreuen Fanatikern, oder Leuten ohne Zugang zu ungefilterter Information?

Wohl kaum ...




Ich sage immer, dass in Kuba eine Mafia regiert. Das alle obene geschrieben, habe ich erlebt. Niemand könnte mir ein Märchen erzählen.

Ich fand das lustig, weil es mich ein bißchen an meine Kindheit erinnern hat, als für alle Probleme, waren etweder das Bloqueo oder die Amis schuld.
dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#45 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 11:44

Zitat von kubanon

Ich fand das lustig, weil es mich ein bißchen an meine Kindheit erinnern hat, als für alle Probleme, waren etweder das Bloqueo oder die Amis schuld.



Leider ist das ja immernoch so. Man muss sich doch nur mal die Postings mancher Revolutionsromatiker hier anschauen, welche diese Argumentation auch sehr oft bieten...

Nos vemos


Dirk

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#46 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 11:46
Lisnaye, ich hätte der Schwiegermama ein monatliches Taschegeld gegeben, über das sie frei verfügen kann.

Der Einsatz/Verwendung dieser Mittel (z.B. für Konsum oder Ersparnisse) und die Aufteilung dieser Mittel für sich / die Tochter / die Enkel könnte ein Indiz für ihre Sympathien und ihren Charakter sein.

Ich persönlich finde eine mehrmonatig Eingeladener sollte nicht wegen jeglicher Kleinigkeit den Einladenden fragen müssen. Das nervt und ist für den Eingeladenen demütigend ...

So werden normalerweise nur Kinder behandelt, da muss man sich nicht wundern, wenn sich die Personen so wie ein Kind verhalten ("Mami / Papi kauf' mir mal bitte das Spielzeug, das hat der kleine Michel auch, ich aber nicht" )

seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#47 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 12:02

Lisnaye, du hast eine tolle Frau, Gratulation.
Du musst froh sein, hält sie zu dir und nicht zur geldgierigen Sippe, von der sie ja
ausser dem Leben nicht gerade viel Nützliches erhalten hat.

Wegen der Schwiegermutter kämen mir da gerade einige Witze in den Sinn.
Und wegen der Geldgier ein paar Binsenweisheiten.
Aber lassen wir das.

Ich bin auch hier der gleichen Meinung wie schon bei amigo3 und seiner unsäglichen Freundin:

Undankbare kubanische "Asylanten", die sich hier daneben benehmen,
gehören schnellstmöglich in den nächsten Flieger, zurück ins sozialistische Paradies,
wo sie das Hirn wieder einschalten können (wenn sie denn eins haben).


Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#48 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 12:12

Zitat von seizi
Ich bin auch hier der gleichen Meinung wie schon bei amigo3 und seiner unsäglichen Freundin:

Undankbare kubanische Asylanten gehören schnellstmöglich in den nächsten Flieger,
zurück ins sozialistische Paradies, wo sie das Hirn wieder einschalten können
(wenn sie denn eins haben).


Wie sagte mein Vater immer:

"Solang du deine Füsse unter meinem Tisch legst, hast du hier nichts zu sagen".

Ich bin nicht dieser Auffassung. Für mich gehört zu einer schrittweisen Akklimatisierung und Integration das Erlernen des Umganges mit eigenem Geld. Dieser sollte schrittweise erfolgen und natürlich gemäss dem Prinzip der Angemessenheit stattfinden. Ziel sollte aus eigenem Interesse natürlich die selbstständige wirtschaftliche Tragfähigkeit (Deckungsbeitrag = 0) sein, z.B. durch eigene Erwerbstätigkeit.

Wie es eben auch bei den eigenen Kindern gemacht wird.

Was nicht heisst, dass bei extremen Fehlverhalten und unvereinbaren Meinungen in diesem Bereich nicht auch eine Trennung und die Rückschickung nach Kuba das richtige Mittel wäre.

sancti spiritus
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 12:56

Zitat von Rafael_70


Wie sagte mein Vater immer:

"Solang du deine Füsse unter meinem Tisch legst, hast du hier nichts zu sagen".

Ich bin nicht dieser Auffassung.


Ah, Du hattest einen autoritären, dominanten Vater, der wenig auf Deine Bedürfnisse einging. Hast Dir dann mit Rebellion Dein Selbstwertgefühl erhalten. Sehr schön! Das erklärt auch Deinen ewig aktiven Widerspruchsgeist hier im Forum (der mir aber sympathisch ist. Bin ja auch hauptsächlich hier im Forum, um zu stänkern).

seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#50 RE: Typisch kubanisch!!!????
11.08.2008 13:03

Zitat von sancti spiritus
Zitat von Rafael_70

Ich bin nicht dieser Auffassung.

Das erklärt auch Deinen ewig aktiven Widerspruchsgeist hier im Forum (der mir aber sympathisch ist. Bin ja auch hauptsächlich hier im Forum, um zu stänkern).


Bei Rafael gilt Widerspruch als Prinzip der Lebendigkeit überhaupt.

Auch EHB tendiert in diese Richtung, obwohl er in ganz seltenen Fällen Anderen Recht gibt.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Beisbol
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zigarrenclub Name gesucht! Kubanisch
Erstellt im Forum Übersetzungshilfe vom spanischen ins deutsche und umgekehrt von Chris Knopf
14 21.01.2015 14:31
von Santa Clara • Zugriffe: 761
Estados Unidos: Das gelobte Land für Kubaner
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Flipper20
112 02.11.2014 20:49
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 3973
Übelste Abzocke:Hotelpreisvergleich Deutsche,Kanadier,Kubaner
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von manfredo19
45 08.02.2014 21:28
von Espanol • Zugriffe: 3271
Für alle die darüber nachdenken eine Kubaner zu heiraten !
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von user
261 01.01.2007 21:51
von lalopez • Zugriffe: 24444
Kubanisch kochen
Erstellt im Forum Kubanische Küche: von Chris
4 23.06.2006 14:13
von blacky1 • Zugriffe: 3329
Typisch kubanisch?
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von LaSalsera
13 09.01.2005 19:43
von Quesito • Zugriffe: 1461
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de