Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch

  • Seite 1 von 3
04.09.2006 12:04
avatar  ( gelöscht )
#1 Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
( gelöscht )

Hallo,
wir haben im Urlaub 5 Kubaner kennengelernt. Einen Jungen (Isniel ) haben wir für 3 Monate eingeladen; die ganze Prozedur des Einladungsverfahrens durchlebt (durchlitten ) und es ging leider schief.
Wir sprechen (noch) nicht spanisch und so ist die Korrespondenz mit Isniel sehr erschwert. Daher suchen wir einen Menschen , der bereit ist, unsere gelegentlichen Briefe zu übersetzen. Wir möchten das Übersetzen gegen einen "Anerkennungsbetrag" vergüten.
Isniel ist ein 22jähriger junger Mann aus Santiago de Cuba, der uns sehr gerne besuchen würde; er hat sich aber beim ersten Versuch in der Bürokratie verstrickt .
Wenn Du bereit bist, uns zu helfen , dann melde Dich bitte direkt per Email: WGerdK@gmx.de
Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 12:59
#2 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Rey/Reina del Foro

"Anerkennungsbeitrag" klingt gut. Lies dir mal unseren "mailservice" durch. Einfach unten klick machen.
e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 13:16
avatar  Moskito
#3 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
wir haben im Urlaub 5 Kubaner kennengelernt. Einen Jungen (Isniel ) haben wir für 3 Monate eingeladen;
Wir sprechen (noch) nicht spanisch
Isniel ist ein 22jähriger junger Mann aus Santiago de Cuba, der uns sehr gerne besuchen würde;


Erzähl doch erstmal ein wenig, dann findet sich sicherlich leichter jemand zum Übersetzen.

War das euer erster Kubaurlaub?
Wart ihr AI oder Individuell-Organisiert?
Ihr sprecht kein Spanisch, trotzdem wollt ihr gleich einen Kubaner einladen?
Mit all den damit verbundenen Mühen, Kosten und Risiken?
Ist er Animateur oder Tänzer?

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 14:52
avatar  ( gelöscht )
#4 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
( gelöscht )

Hallo,
gerne will ich ein bisschen erzählen:
Wir haben im Dez.2004 eine Rundreise (AI) mit anschließendem Bade-Urlaub gemacht. Die 5 Jungs haben in ihrem Urlaub eine ca. 800 km lange Reise nach Varadero gemacht - vermutlich um die Touristen ein wenig anzuzapfen. Wir haben sie dort kennengelernt und einen intensiven Kontakt über ca. 7 Tage gehabt. Die Verständigung erfolgte in english und mit "Händen und Füßen".
Nach dem anfänglichen "Standard-Anmachen" konnten wir die Persönlichkeiten ganz gut differenzieren lernen: Es handelte sich durchweg um junge Männer zwischen 20 und 30, die lediglich den Versuch unternommen haben, ihren sehr bescheidenen Lebensstandard ein bisschen aufzubessern. Sie arbeiten als Auszubildende in der Landwirtschaft (zwei), einer als Kfz-Mechaniker-Lehrling, einer als Schreiner und einer als "Animateur" - ehemals Kfz-Mechaniker ohne ausreichendes Einkommen.
Natürlich können wir nicht alle 5 zu uns einladen. Aber, als wir vor Weihnachten überlegten, wem wir eine Freude machen wollen - z.B. eine Spende an eine soziale Einrichtung o.ä. haben wir uns entschlossen, einen der Jungs einzuladen: Isniel (Landwirtschaft). Wir hatten über Freunde den Jungs mal je 50 Eur zukommen lassen, Isniel hatte sich mit einem Brief bedankt: Er hat sich ein Bett dafür gekauft. Er ist auch derjenige, zu dem wir damals den besten Draht hatten und wenn der Urlaub nicht so schnell rum wäre, dann hätten wir noch viel mehr Kontakt gehabt.

Das mit der Einladung ging schief: Wir haben 750 Euro überwiesen und sämtliche erforderlichen Papiere. Leider hat er, wofür auch immmer, daß Geld für alle möglichen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Reise ausgegeben, so daß ihm nicht mehr genug blieb, um die tatsächlich erforderlichen Behörden-Kosten zu bezahlen. Wir haben ihm auf sein Nachbegehren allerdings kein Geld mehr geschickt und so ist der Status nun.

Daß er das Geld veruntreut hat, glauben wir nicht. Selbst wenn, wäre es für uns völlig in Ordnung, denn wie hier wohl jeder weiß, wird dort jeder Euro gebraucht.

Wir planen entweder einen Sprachkurs in Santiago de Cuba zu machen, oder einfach nur mal so wieder hinzureisen oder - evtl. Isniel im kommenden Jahr erneut einzuladen. Das Procedere kennen wir ja nun zur Genüge.

Ach ja, wir hatten inzwischen einen "regen" Email- und Briefwechsel. Unsere Briefe hat eine liebe Nachbarin übersetzt. Nur leider wächst ihr ihre Arbeit (Fremdsprachensekretärin in Madrid) über den Kopf und kann nicht mehr übersetzen.

Ja, Moskito, die Verständigung in spanisch wäre schon sehr wichtig, wobei die Verständigung direkt von Mensch zu Mensch nicht immer der Worte bedarf. Und auf dieser Ebene haben wir eine sehr nahe Verständigung gefunden.
Ein kleine Beispiel:
Die Jungs hatten auch Kontakt zu zwei jüngeren Spaniern aus der Region Madrid. Diese beiden haben an ihrem vorletzten Tag so ziemlich alles an Kleidung und Kosmetika an die Jungs verteilt: Wenn Du die Gesichter, die Augen der Jungs gesehen hättest, dann wüsstest Du, was man mit tausend Worten nicht beschreiben kann.
Mir jedenfalls sind fast die Tränen gekommen.

Daher haben wir - wie Du schon schriebst - die Mühen auf uns genommen. Wir können im Prinzip nicht viel verlieren, aber nur gewinnen. Vielleicht auch in dem Bewusstsein, einem Mitmenschen eine Freude bereitet zu haben ().
Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 15:01 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2006 15:08)
#5 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Rey/Reina del Foro
In Antwort auf:
Das mit der Einladung ging schief: Wir haben 750 Euro überwiesen und sämtliche erforderlichen Papiere. Leider hat er, wofür auch immmer, daß Geld für alle möglichen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Reise ausgegeben, so daß ihm nicht mehr genug blieb, um die tatsächlich erforderlichen Behörden-Kosten zu bezahlen.

So wird das Spiel gespielt, köstlich.
In Antwort auf:
Wir haben ihm auf sein Nachbegehren allerdings kein Geld mehr geschickt und so ist der Status nun.

Daß er das Geld veruntreut hat, glauben wir nicht. Selbst wenn, wäre es für uns völlig in Ordnung, denn wie hier wohl jeder weiß, wird dort jeder Euro gebraucht.

Na wenn ihr genug davon habt, immer rein in den Trichter. Gefundenes Fressen für die mechaniqueros und jineteros. Warum gebt ihr das Geld eigentlich nicht den wirklich Hilfsbedürftigen in Kuba, die sich dafür vielleicht auch bedanken würden? Ach so, die habt ihr nicht kennengelernt in Varadero. Schade eigentlich.
In Antwort auf:
die lediglich den Versuch unternommen haben, ihren sehr bescheidenen Lebensstandard ein bisschen aufzubessern.
Einem davon ist das ja hervorragend gelungen. Schade nur für ihn, daß es mit dem "Nachschlag" nicht geklappt hat. Aber mit immerhin dem 3-fachen Jahresgehalt eines Chaefarztes als Geschenk von naiven Touristen hat sich sein Engegement schon gelohnt.



e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 15:25
avatar  jhonnie
#6 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Cubaliebhaber/in

Mann e-l-a,
hast Du das "Gute" im Menschen völlig verloren ???


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 15:27
avatar  ( gelöscht )
#7 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
( gelöscht )

Hallo E-L-A,
ich schreibe hier nicht so offen, um mich von Dir beschämen zu lassen. Wenn Du was dazu zu sagen hast, dann bitte in sachlicher - vielleicht auch aufklärerischer Form. Oder wolltest Du mich hier zum Gespött aller machen?


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 15:30 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2006 15:37)
#8 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Rey/Reina del Foro
In Antwort auf:
Oder wolltest Du mich hier zum Gespött aller machen?

Ist nicht persönlich gemeint. Aber mit deiner sinnlosen Geldverschleuderung machst du dich selber dazu. Wie kann ein erwachsener Mensch nur so naiv sein.

Andererseits, woher kommen sonst die Millionen Spendengelder, die immer wieder in erschreckend hohem Maße in dunklen Kanälen versickern, wenn nicht durch Leute, die einfach nicht merken, daß sie nur systematisch abgezogen werden.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 15:39 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2006 15:41)
#9 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Rey/Reina del Foro
Im übrigen hatte ich zum Thema
In Antwort auf:
Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
schon ganz am Anfang einen sachlichen Hinweis gegeben, den du aber offenbar nicht zur Kenntnis genommen zu haben scheinst.

Deshalb hier nochmal extra für dich: Mailservice mit Übersetzungsservice

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 15:58
avatar  ( gelöscht )
#10 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
( gelöscht )

Hallo e-l-a,
Um den Email-Service von Dir inanspruch zu nehmen, müsste ich erst mal etwas mehr Vertrauen bekommen. Im Moment setzt Du allerdings alles daran, daß das Gegenteil eintritt. Davon abgesehen hatte ich Dein erstes Angebot schon gelesen und sehr gut gefunden. Allerdings bevor ich mich entscheide, sammle ich in der Regel schon mehr als eine Information. Vielen Dank dafür, daß Du Dir soviel Zeit für mich nimmst.


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 16:01 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2006 16:09)
avatar  Moskito
#11 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Rey/Reina del Foro
In Antwort auf:
Wir haben 750 Euro überwiesen und sämtliche erforderlichen Papiere. Leider hat er, wofür auch immmer, daß Geld für alle möglichen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Reise ausgegeben, so dass ihm nicht mehr genug blieb, um die tatsächlich erforderlichen Behörden-Kosten zu bezahlen.
Neoel, ich würde mir das noch mal sehr gut überlegen, mit der Einladung. Außer dem Pass (55 CUC) und der Einladung (150 CUC), die ihr vermutlich extra bezahlt habt, hat er von kubanischer Seite zunächst keinerlei Kosten. Für 750 CUC arbeitet ein Kubaner mehrere Jahre. In meinen Augen zeigt seine Handlungsweise, dass er kein Interesse an euch persönlich hat, sondern es geht um das alte Spiel 'Touristen melken'. Vermutlich hat das auch in Kuba schon begonnen? Hier in europa würde er wahrscheinlich allenfalls bei euch weilen, solange der Euro reichlich fließt und dann ab nach España oder bella Italia. Adressen in Madrid hat er ja schon.

Eine Einladung setzt ein gewisses Vertrauen in den Gast voraus. Schließlich unterschreibt ihr auch eine Verpflichtungserklärung, die euch im Schadensfall haftbar macht. Dieses Vertrauen hat er eindeutig verspielt. Würde er so etwas mit einem kubanischen Landsmann machen, würde er schnell Bekanntschaft mit einer Machete machen.

Moskito

 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 16:58
avatar  Uli
#12 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Uli
Rey/Reina del Foro

Systematisch ausgenommen? Würde ja bedeuten, dass die fünf Jungs das auf Geheiss Fidels so betreiben.

Neoel: armer Kerl, hast dir das falsche Forum ausgesucht. Hier gibts leider kaum jemanden, der das Wort Menschlichkeit versteht. Sind sehr viele "Gescheiterte" hier, die dachten mit ihren paar Fulas in Kuba den Helden spielen zu können. Jetzt sind sie verbittert und würden die 750 € Tacken natürlich lieber gerne selber haben, oder das dreifache Jahresgehalt eines Chefarztes (wäre natürlich noch viel besser).

Oder statt deine Briefe zu übersetzen (was sehr anstrengend ist) könntest du doch viel lieber diesen Mailservice benutzen. Der ist komplett umsonst, also gratis, meine ich, den macht ELA aus Liebe zum kubanischen Volk.

Und an alle bösen Spender: wenn Weihnachten kommt und ihr wieder alle so doof seid, an diese ganzen Betrüger in der Dritten Welt zu spenden, denkt doch bitte an ELA. Der verdient sein Geld zwar ab und zu mit Kuba, hat aber ansonsten keine große Meinung von dem Land und den Menschen dort.

Armer verbitterter Tropf.



-------------------------------------------------
Achtung, da kommt die geballte Kompetenz!


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 17:11
#13 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Rey/Reina del Foro

@ Neoel

In Antwort auf:
Um den Email-Service von Dir inanspruch zu nehmen, müsste ich erst mal etwas mehr Vertrauen bekommen.
Mit Vertauen ist es so eine Sache. Einerseits einem wildfremden dahergelaufenen kubanischen Jinetero 750 Euro anzuvertrauen, in der Hoffnung, daß dieser das Geld bestimmungsgerecht einsetzt und andererseits an einem Service zweifeln, der sich schon seit einem Jahr bestens bewährt hat, hier allgemein bekannt ist und bisher nur positive Resonanz hatte und bei dem man lediglich mal 20 Euro im voraus "riskiert". Naja, muß jeder selber wissen.

@ Uli
Hat es sich noch nicht bis in deine Stammkneipe herumgesprochen, wie wenig von den Spendengeldern überhaupt bei den Bedürftigen ankommt? Du kannst ja gerne die Spendenmafia reich machen. Gib denen fröhlich dein Geld, ich bleib da lieber "verbittert" auf meinem sitzen.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 17:52
avatar  Uli
#14 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Uli
Rey/Reina del Foro

Ja ich weiß, es gibt für alles eine Mafia. Cojones, wie von dir gefordert gehören dazu auch mal Sachen zu machen, die vielleicht wirtschaftlich gesehen "Schwachsinn" sind. Warum hast du denn vor allem Angst? Auch wenn es schwarze Schafe gibt, kann man sich doch nicht in sein Schneckenhaus verkriechen. Wenn mir jetzt einer erzählt, dass alle E-Mail Services zu einer Leipzig Mafia gehören und das ganze schöne Geld zum größten Teil der böse deutsche Unternehmer einstreicht, würde ich doch nicht zögern ihn sofort inanspruch zu nehmen.

-------------------------------------------------
Achtung, da kommt die geballte Kompetenz!


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 19:12
#15 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Forums-Senator/in

Hallo,
wir haben im Urlaub 5 Kubaner kennengelernt. Einen Jungen (Isniel
Hallo,@Neoel,willkommen im Club


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 21:06
avatar  b12
#16 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
b12
Rey/Reina del Foro

hallo neoel....mein vorschlag: du und deine freunde sammeln das geld für die nächste cubareise zusammen und schickt es dann euren freunden, denn die können es bestimmt besser brauchen als ihr. auch würdet ihr das cubanische vorurteil das alle yumas deppen sind, nicht vor ort verbreiten.


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 21:50
avatar  ( gelöscht )
#17 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
( gelöscht )

Hallo,
es gibt hier eine ganze Reihe Beiträge, die selbsterklärend sind und die ich nicht kommentieren möchte.
Nur eines ist klar: je offener ein Beitrag ist, um so angreifbarer ist der Verfasser.
Da können sich dann frustrierte, ignoranten, selbstherrliche, egoistische, resignierte ... Persönlichkeiten dran hochziehen - vielleicht auch, weil sie sonst nichts zu bieten haben.
Soviel von mir dazu!

Glücklicherweise gibt es aber auch andere Persönlichkeiten - wie man sieht - nämlich solche, die ein bisschen weitsichtiger sind und die Erfahrungen anderer Menschen respektieren.

Nochwas: Was sind schon 750 EURO in unserem Wohlstandsmüll und was bedeuten 750 EURO für einen Kubaner? Sich an sowas hochzuziehen ist in meinen Augen fast unmoralisch.


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 22:04
avatar  UJKEI
#18 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
spitzen Mitglied



Glücklicherweise gibt es aber auch andere Persönlichkeiten - wie man sieht - nämlich solche, die ein bisschen weitsichtiger sind und die Erfahrungen anderer Menschen respektieren.


gut erkannt



Nochwas: Was sind schon 750 EURO in unserem Wohlstandsmüll und was bedeuten 750 EURO für einen Kubaner? Sich an sowas hochzuziehen ist in meinen Augen fast unmoralisch.


Unmoralisch ist es den Yuma abzuziehen (Dich), wenn Du etwas Abstand hast wirst Du sehen das der Kubaner nur Deine Fulas eingesackt hat, mit 750€ hätte er locker die Formalitäten bewältigen können.


UJKEI


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 22:39
avatar  Chaval
#19 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Neoel
Glücklicherweise gibt es aber auch andere Persönlichkeiten - wie man sieht - nämlich solche, die ein bisschen weitsichtiger sind und die Erfahrungen anderer Menschen respektieren.
Ok, Neoel, du hast ja prinzipiell recht, aber dann solltest auch du die Erfahrungen anderer Menschen respektieren, z.B. wenn Leute mit großer Kuba-Erfahrung wie Moskito dir sachlich und ohne Polemik nahelegen, bei den fünf Typen eher vorsichtig zu sein (was ich dir übrigens auch rate).

Das heisst, nicht alle hier kannst du in die Schublade der frustrierten, ignoranten, selbstherrlichen, egoistischen und resignierten Persönlichkeiten stecken!

Klar, es ist deine Kohle, du kannst damit machen, was du willst. Aber bügle bitte nicht alle pauschal ab, die sich hier äussern. Das ist unfair.


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 23:03
avatar  b12
#20 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
b12
Rey/Reina del Foro

hallo neoel......wenn du glaubst,dir symphatie von seiten der cubaner erkaufen zu können, hast du dich geirrt. es ist leider so das deine hier in d. praktizierte freudlichkeit und hilfsbereitschaft dort nur als dummheit ausgelegt werden. wenn du mal keinen spanischübersetzer mehr brauchst,wirst du´s schon mitkriegen. sollte ich zu grob gewesen sein, sorry. aber dein beitrag war für mich auch der hammer. gruß


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 23:04
avatar  b12
#21 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
b12
Rey/Reina del Foro

hallo neoel......wenn du glaubst,dir symphatie von seiten der cubaner erkaufen zu können, hast du dich geirrt. es ist leider so das deine hier in d. praktizierte freudlichkeit und hilfsbereitschaft dort nur als dummheit ausgelegt werden. wenn du mal keinen spanischübersetzer mehr brauchst,wirst du´s schon mitkriegen. sollte ich zu grob gewesen sein, sorry. aber dein beitrag war für mich auch der hammer. gruß


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 23:28
#22 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Forums-Senator/in

In Antwort auf:
Wir sprechen (noch) nicht spanisch und so ist die Korrespondenz mit Isniel sehr erschwert. Daher suchen wir einen Menschen , der bereit ist, unsere gelegentlichen Briefe zu übersetzen. Wir möchten das Übersetzen gegen einen "Anerkennungsbetrag" vergüten.

bei kleineren Sachen wird dir bestimmt schon hier geholfen.
Ansonsten "gelbe Seiten" ; in jedem größeren Ort gibt es Übersetzungsbüros.

In Antwort auf:
evtl. Isniel im kommenden Jahr erneut einzuladen.

Du solltest dir gut überlegen, was eine Einladung bedeutet. Du übernimmst vor allen Dingen mal die Verantworung für deinen Gast. Auch dafür, das er wieder in seine Heimat zurückkehrt. Was machst du, wnn er dazu keine Lust mehr hat. Frag mal bei der Ausländerbehörde in deinem Wohnort nach. Was passiert, wenn Kosten , z.B. durch Abschiebung entstehen.

Natürlich ist es deine Sache, was du mit deinem Geld machst. Ich finde es aber immer auch ganz wichtig, die Relationen zu sehen. Ein Cubaner verdient in seinem Beruf 20 - 40 CUC im Monat. Dann kriegt der plötzlich ein mehrfaches Jahresgehalt geschenkt. Glaubst du denn im Ernst, der geht nochmal arbeiten ? Der nächste Touri kommt bestimmt.


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2006 23:42 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2006 23:42)
#23 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Rey/Reina del Foro
In Antwort auf:
Leider hat er, wofür auch immmer, daß Geld für alle möglichen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Reise ausgegeben, so daß ihm nicht mehr genug blieb, um die tatsächlich erforderlichen Behörden-Kosten zu bezahlen.

Neoel, auch ich empfände dies als unehrlich und unverschämt.
Zum Glück gibt es da einige Kubaner, die sich in solchen Situationen anders verhalten!

 Antworten

 Beitrag melden
05.09.2006 00:02
avatar  el-che
#24 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Rey/Reina del Foro



ganz praktisch. herunterladen übersetzungsprogram free und kostenlos. z.b. von logomedia powertranslator. exactos y rápidos en la traducción.
in 5 minuten hast du alles installiert. es lohnt sich. ataca chicho


 Antworten

 Beitrag melden
05.09.2006 00:40 (zuletzt bearbeitet: 05.09.2006 00:42)
#25 RE: Wer übersetzt gelegentlich Spanisch-Deutsch-Spanisch
avatar
Rey/Reina del Foro
In Antwort auf:
Was sind schon 750 EURO in unserem Wohlstandsmüll und was bedeuten 750 EURO für einen Kubaner? Sich an sowas hochzuziehen ist in meinen Augen fast unmoralisch.

Neoel, erklär doch mal einer alleinerziehenden Mutter, die im Niedriglohnsektor täglich für das gleiche netto einen Monat lang 6 mal die Woche arbeiten muß, daß der Lohn ihrer Arbeit nur Peanuts vom Wohlstandsmüll sind, die man irgendwelchen dahergelaufenen Typen in Kuba bedenkenlos schenken kann. Und dann erkläre ihr nochmal deine Vorstellung von Moral.

Im übrigen empfehle ich dir ebenfalls einen professionellen Übersetzungsservice aus den Gelben Seiten, scheinst ja genügend Knete zu haben.



e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!