Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 311 Antworten
und wurde 7.134 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 13
Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 13:12

Das habe ich mich auch gefragt bei dem Beitrag. Hast sich wohl den letzten Rest an Gehirnmasse rausgef****

Zähle mir bitte in Europa mal Diktaturen auf!

Ansonsten, Anhänger einer kubanischen Diktatur zu sein, ist schon was feines.....
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Siegmund Freud)

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#27 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 13:12

In Antwort auf:
Das ist relativ einfach; gerade an Stammtischen/bei Bildzeitungslesern/bei sozial benachteiligten Schichten usw. ist die Forderung nach der Todesstrafe häufig - auch in Deutschland - zu finden.

Offensichtlich bewegst du dich ja recht ausgiebig in diesen Kreisen. Das würde auch deine sonstigen Beiträge erklähren.

In Antwort auf:
Ich gehöre ja durchaus zu den politschen Anhänger des cubanischen Systems

Hier stellt sich mir die Frage weshalb solche Leute nicht in die DDR ausgewandert sind. Solche Systeme gut zu finden ist halt recht einfach wenn man nicht in ihnen leben muß.


Die Befürwortung zieht sich durch alle Bevölkerungsschichten. Dies an der Herkunft und Bildung festzumachen ist doch etwas zu einfach, passt aber zum/r Autor/in. Genau so gut könnte man behaupten das nur ungebildete Leute mit rechten (oder deren roten Brüdern) Extremisten sympathisieren, was zwar meist zutrifft, aber eben nicht immer. So einfach ist die leider Realität nicht.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.609
Mitglied seit: 25.04.2004

#28 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 13:17

cittá del vaticano

Mit der Einschränkung, dass das Oberhaupt zwar gewählt wurde aber nicht von den Staatsbürgern.

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#29 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 13:20

In Antwort auf:
Es ist traurig, dass gerade Leute die hier in Europa schlimmeren Diktaturen als die Cubanischen haben, weniger Freiheiten, dass Cubanischen System kritisieren.

Nenn doch Beispiele derartiger Länder.

In Antwort auf:
Hier in Europa gibt viele Menschen die sich keinen Arzt leisten können, die niemals ein eigenes Haus erwerben können, es gibt kinder die nicht mal zur schule gehen, und womöglich an den bahnoofs zoo übernachten, es gibt viele menschen die im absolut armut leben

Da gebe ich dir recht. Jedoch hat hier jeder die Möglichkeit sein Glück selber in die Hand zu nehmen. Er muss halt nur wollen!!! Und das ist im krassen Gegensatz zu Cuba. Da kann und darf man nicht, auch wenn man möchte!

In Antwort auf:
die Politiker hier treffen entscheidungen ohne das Volk zu befragen

Die Politiker werden in Europa immerhin vom Volk gewählt. Wenn das Volk unzufrieden ist, wählt man diese Politiker halt einfach nicht mehr. Im Gegensatz dazu: Im April waren wiedermal Wahlen auf Cuba. Wer war der Gegenkandidat von Fidel???


Saludos

El Cubanito Suizo

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#30 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 13:21

Na ja Weisrussland gehört zwar nicht zur EU aber durchaus zu Europa.

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 13:23

Gut, aber bitte noch ein paar mehr, Jan. Die Rede war ja von Diktaturen.
Habe auch nicht gesagt, dass es sie nicht gibt, jedoch nur vereinzelt und daher ein schlechtes Beispiel, dies im Kontext mit Europa zu nennen.
So entsteht der Eindruck, es gäbe hier jede Menge Diktaturen usw.

Bei derartigen Beiträgen, egal ob von Gaby oder anderen, frage ich mich was diese Leute hier noch hält. Die sozialen Vorzüge, die ja noch existieren usw. mitnehmen, aber fleissig rumkritisieren.
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Siegmund Freud)

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#32 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 13:36

In Antwort auf:
Wie kann man nur eine andere Meinung haben als der Schweizer Cubanito?
Also auf diesem Niveau führe ich keine politischen Diskussionen. Übrigens haben die Schweizer Frauen ja auch noch nicht solange die Möglichkeit mit Wahlen politisch etwas zu verändern. LOL.... Wobei ich damit natürlich nicht sage, dass in der Schweiz bis vor kurzem die Regierungsform eine fundamentaliste Männerherrschaft war.

1. Im Gegensatz zu Cuba darf man hier seine freie Meinung äussern und haben. Also jeder kann schreiben und denken wie er will. Ich bitte dich drum, hab deine eigene Meinung. Man soll aber nicht etwas furchtbares beschönigen. Wenn die Cubaner nicht so clever wären sich selber über Wasser zu halten, dann sähe es noch viel schlimmer aus auf der Isla, denn von diesem Regime kann man denn nun wircklich nichts erwarten. Das Ziellose greifen von Castro nach Strohalmen ist ja lächerlich im Jahre 2005!

2. Du sprichst von Niveau und machst aussagen, dass du das System in Cuba gut findest. Ich denke mal da hast du in der Weltpolitik doch ein grosses Leck.

3. Frauenstimmrecht in der Schweiz: Die Frauen in der Schweiz haben auf Eidgenössischer Ebene das Stimmrecht bereits länger. Es gibt einzelne Kantone, welche die "Landesgemeinde" praktizieren und da dauerte es halt ein bisschen länger. Naja uralte Traditionen wirft man halt nicht so schnell über Bord.
Für mich hätte es auch früher sein können, dass die Frauen Stimmen dürfen.

4. Männerherrschaft: Nein, die Frauen waren und sind in der Schweiz schon sehr lange gleichberechtigt. Die Schweiz hat seit 1848 die direkteste Demokratie, welche es überhaupt gibt. Aber das wissen Leute von deinem Niveau offenbar nicht?

Noch was:
Erlaube mir bitte die Frage. Bist du etwa ein "Sozialismus Nostalgiker"?


Saludos

El Cubanito Suizo

elisabeth8
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 13:42

Jedoch hat hier jeder die Möglichkeit sein Glück selber in die Hand zu nehmen. Er muss halt nur wollen!!!

_____

Suizo, du sprichst mir aus der Seele. Leider delegiert ein Großteil der Bevölkerung hier zu Lande sein Lebensglück immer noch an die Politik, irgendwelche Arbeitgeber etc., anstatt seine Möglichkeiten zu nutzen und selbstverantwortlich sein Leben in die Hand zu nehmen. Aber nein, man klagt lieber und hört auf das Geschwätz von Politikern, die ständig von der Erhaltung von Arbeitsplätzen quasseln, und geht längst ausgelatschte Pfade. Das ist das Gleiche, als würde man im Herbst Blätter an die Bäume kleben im Glauben, dass dadurch der Sommer zurückkehrt ...

elisabeth 2

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 13:42

Cubanito Suizo

welche zukunft in die eigene Hände können Kinder nehmen, wie in Rumänien die auf der strasse leben ?
Welche Zukunft können Kinder in zig andere Länder ( auch Türkey ) welcje sich die Eltern nicht leisten können, ind ie schule zu schicken und dafür für paar groschen bereits als Kinder arbeiten gehen ?
Können Kinder das eigene Zukunft in die Händen nehmen ?

Welche Zukunft in die eigene Hände können viele Rentner nehmen, die von eine kleine Rente leben, die oft nicht mal alle Primäre kosten decken ?

Wir wollen nicht mal, von ärmeren menschen reden, die sich nicht mal arzbesuche leisten können !

Welche Zukunft können viele arbeitnehmer in die eigene Hände nehmen, wenn sie für Zeitarbeit Firmen, oder gar Schwarz arbeiten und einen Hunger Lohn bekommen ??

Wie könnte ich verhindern, durch politischen Wahl, der Millionteuerer Umzug von Bonn nach berlin ?
Gar nicht...

Und wie könnte ich durch wählen verhindern, daß gerade ärmeren oder wenig Verdiener durch sozialesn Ersparnisse betroffen werden ?
Sprich, ich möchte, daß Leute die wenig verdienen, von bestimmten Zahlungen befreit werden...
Wie könte ich durch wählen beeinflüssen, dass Politiker weniger Geld bekommen ??
Das sind nur weniger Beispiele...
Wer bringt es fertig ?
CDU ? REPUBLIKANER ? PDS ?

Niemanden, egal wer gewählt wird, sie machen was sie wollen, da kann auch fidel an der macht bleiben, letzendlich macht sowieso jeder was er will... so sehe ich das.

Und in BRD geht es uns noch gut, verglichen mit andere Europa Länder, wir müssen nicht mal Rumänien oder Albanien reden, nehmen wir als Beispiel Italien oder Spanien, die bringen kaum was Soziales, dort haben Mio Bürger gar keine Rechte, nicht mal das recht auf das leben....aber die Politiker leben im Gold.
Kann dort durch wahlen was beeinflusst werden ?
Eher nein, nur eine Revolution könnte helfen, so sehe ich es.
Saluds

Cubareisen

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#35 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 14:25

Lieber Kubanito11

Es ist unbestritten, dass es Armut in Europa gibt, dass es die Working poors gibt. Jedoch hat hier jeder die Möglichkeit aus dem auszubrechen. Der wer wircklich will findet auch einen Weg! Im westlichen Europa ist es jedoch so, dass das soziale Auffangnetz so feudal ist, dass die Leute gar nicht wollen, da es ihnen (zu) gut geht.

Eine Frage: Du kritisierst die Armut, die Chancenungleichheit und die Politiker die, wie du sagst, in Gold leben. Was bitteschön findest denn du am System auf Cuba gut? Dort werden 12 Mio. unterdrückt und leben in Armut. Die Bevölkerung kann wie bereits von mir erwähnt nicht einmal etwas dagegen tun, politisch wie auch wirtschaftlich!

Ich zähle nun Möglichkeiten zu deinen Punkten auf:

In Antwort auf:
welche zukunft in die eigene Hände können Kinder nehmen, wie in Rumänien die auf der strasse leben ?


Holzschnitzereien machen und auf dem Markt verkaufen.

In Antwort auf:
Welche Zukunft können Kinder in zig andere Länder ( auch Türkey ) welcje sich die Eltern nicht leisten können, ind ie schule zu schicken und dafür für paar groschen bereits als Kinder arbeiten gehen ?

Ich finde auch, dass Kinderarbeit schlimm ist, jedoch liegt es an den einzelnen Staaten ihr Schulsystem zu überdenken. Die reichen Staaten bieten da ja immer Unterstützung.

In Antwort auf:
Können Kinder das eigene Zukunft in die Händen nehmen ?

Desto früher desto besser. Ich meine damit nicht, dass Kinder mit 10 von zuhause weg müssen, ich meine, dass man nie früh genug anfangen kann Selbstverantwortung zu übernehmen.

In Antwort auf:
Welche Zukunft in die eigene Hände können viele Rentner nehmen, die von eine kleine Rente leben, die oft nicht mal alle Primäre kosten decken ?

Das ist ein Problem. Also was kann man machen, dass einem dieses Schicksal erspart bleibt: Eigene Altersvorsorge tätigen. Es muss nicht viel sein aber jeden Monat ein bisschen. Und als Mann sich so wenig scheiden lassen wie nur möglich.

In Antwort auf:
Wir wollen nicht mal, von ärmeren menschen reden, die sich nicht mal arzbesuche leisten können !

Ist die Krankenversicherung nicht obligatorisch in BRD? Wenn nicht eine Krankenversicherung abschliessen, es muss ja nicht eine "vergoldete" sein.

In Antwort auf:
Welche Zukunft können viele arbeitnehmer in die eigene Hände nehmen, wenn sie für Zeitarbeit Firmen, oder gar Schwarz arbeiten und einen Hunger Lohn bekommen ??

Man kann sich ja emporarbeiten durch gute Leistung! Abgesehen davon, dass Schwarz Arbeit verboten ist, kann mann da auch mehr haben für bessere Leistung.

In Antwort auf:
Wie könnte ich verhindern, durch politischen Wahl, der Millionteuerer Umzug von Bonn nach berlin ?

Kenne mich da zuwenig aus, wie das in der BRD gekommen ist. Mann hätte nicht nur sich darüber aufregen müssen sondern aktiv werden. Wenn es jeden 10ten Bürger gestört hätte wären 8 Mio demonstrieren gegangen. Da hätte man etwas erreicht.

In Antwort auf:
Und wie könnte ich durch wählen verhindern, daß gerade ärmeren oder wenig Verdiener durch sozialesn Ersparnisse betroffen werden ?
Sprich, ich möchte, daß Leute die wenig verdienen, von bestimmten Zahlungen befreit werden...
Wie könte ich durch wählen beeinflüssen, dass Politiker weniger Geld bekommen ??
Das sind nur weniger Beispiele...
Wer bringt es fertig ?
CDU ? REPUBLIKANER ? PDS ?

Wie DU das verändern kannst. Ganz einfach: Beteilige dich aktiv am politischen Leben. Lass dich wählen. Mache Politik. Mit schimpfen am Stammtisch erreicht man nichts. Werde aktiv.
In der Schweiz ist es so, dass jeder Bürger Unterschriften sammeln kann um etwas zu verändern. Das nenne ich Demokratie!

In Antwort auf:
Niemanden, egal wer gewählt wird, sie machen was sie wollen, da kann auch fidel an der macht bleiben, letzendlich macht sowieso jeder was er will... so sehe ich das.

Vor allen an der Diktator Fidel Castro: Der macht wirklich was er will!

In Antwort auf:
Und in BRD geht es uns noch gut, verglichen mit andere Europa Länder, wir müssen nicht mal Rumänien oder Albanien reden, nehmen wir als Beispiel Italien oder Spanien, die bringen kaum was Soziales, dort haben Mio Bürger gar keine Rechte, nicht mal das recht auf das leben....aber die Politiker leben im Gold.
Kann dort durch wahlen was beeinflusst werden ?
Eher nein, nur eine Revolution könnte helfen, so sehe ich es.

Also wenn du illegal Eingereiste meinst, dann muss ich dir, lieber Kubanito11, leider sagen, dass die selber schuld sind. Ein Land hat Regeln, damit das (zusammen)Leben überhaupt funktionieren kann. Wenn sich jemand nicht daran hält, dann hat er halt Pech gehabt. Sorry, klingt hart aber es ist so.
Die Staaten Rumänien und Albanien haben in jüngster Geschichte eine traurige Zeit hinter sich. Von Heute auf morgen geht das nicht. Die EX-DDR hatte glück, dass es sowas wie eine andere Hälfte gab welche bezahlt (und dies nicht knapp).
Aber genau Rumänien hatte eine Diktatur wie sie von Castro ausgeübt wird. Du schreibst wie es dem Land dreckig geht. Das Volk ist nun aber frei. Und auf Cuba???????


Saludos

El Cubanito Suizo

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 14:25

Eine Revolution in Italien/Spanien???? Hakt es bei Dir? Und eine Revolution wohin? Zu welchem System? Diktatur, Anarchie? LOL, also die Ansichten sind klasse, aber jedem das seine.

Schon mal auf die Idee gekommen, dass die Länder in Osteuropa bzw. auch generell auf der ganzen Welt, versuchen, das Beste aus ihrer schlechten wirtschaftlichen Situation/Lage zu machen? Sie versuchen es, auch wenn nicht alles perfekt ist/wird. Das ist das Gegenteil von System wie Kuba, die sogar Hilfsaktionen nach Naturkatastrophnen ablehnen. Wer sich so etwas erlauben kann.....
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Siegmund Freud)

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 15:11

In Antwort auf:
Leider delegiert ein Großteil der Bevölkerung hier zu Lande sein Lebensglück immer noch an die Politik, irgendwelche Arbeitgeber etc., anstatt seine Möglichkeiten zu nutzen und selbstverantwortlich sein Leben in die Hand zu nehmen. Aber nein, man klagt lieber und hört auf das Geschwätz von Politikern, die ständig von der Erhaltung von Arbeitsplätzen quasseln, und geht längst ausgelatschte Pfade.

Elisabeth2, da muß ich Dir ausnahmsweise Recht geben. Aber die Menschen bei uns sind systematisch zur Passivität erzogen worden!

In Antwort auf:
Welche Zukunft können viele arbeitnehmer in die eigene Hände nehmen, wenn sie für Zeitarbeit Firmen, oder gar Schwarz arbeiten und einen Hunger Lohn bekommen ??

Kubanito, ich fange gleich an zu weinen! So traurig macht mich das! Wie gut haben es dagegen die Kubaner, beschützt und geführt von Ihren großartigen Führer, leben sie in Zufriedenheit und Prosperität!

Das Du gerade Rumänien bzw. Albanien als Gegenbeispiele heraussuchst funktioniert nicht, der verheerende Zustand dieser Länder ergibt sich ja gerade über das langjährige Wirken von Diktatoren, die mit Castro vergleichbar waren. Kuba wird es nach dem Zusammbruch von Fidels Regime ähnlich, wie diesen Ländern ergehen.

Das unsere Politiker viel versprechen und wenig halten ist so. (Drum hat Elisabeth auch Recht!) Aber selbst die, sind von der Verlogenheit eines Fidel Castro noch weit entfernt!

There's no future for you!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#38 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 15:29

In Antwort auf:
Im Gegensatz zu Cuba darf man hier seine freie Meinung äussern und haben. Also jeder kann schreiben und denken wie er will.
Ist das in der Schweiz tatsächlich so? In Deutschland zumindest bewegst du dich mit dieser Aussage auf sehr dünnem Eis. Wer hier eine gewisse Position im Beruf hat, der ist an die vorgeschriebene (diktierte!!!) "political correctness" gebunden, sonst kann er seine "Freiheit" ohne Job genießen.

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/6003/index.html

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 15:31

@ ewuewu

In Antwort auf:
Wenn überhaupt eine Frage zu "Drogen" besteht, dann die, warum es auf dieser Welt Millionen Menschen nicht aushalten können, ohne zu saufen, zu spritzen oder sich mit Psychopharmaka abzustumpfen.

SIND CHICAS KEINE "DROGEN" die man aushalten kann???

"Viva tu sueño, pero no sueña tu vida"

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#40 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 15:34

In Antwort auf:
Also was kann man machen, dass einem dieses Schicksal erspart bleibt: Eigene Altersvorsorge tätigen. Es muss nicht viel sein aber jeden Monat ein bisschen.
Was du dann erst mal fast komplett vernichten mußt, wenn du mal länger als 1 Jahr arbeitslos wirst.

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/6003/index.html

elisabeth8
Beiträge:
Mitglied seit:

#41 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 15:35

e-l-a,

kennst du den Spruch "des' Brot ich ess, des' Lied ich sing" ? so ist das nunmal, wenn man in einer abhängigen Beschäftigung ist - übrigens nicht nur in Deutschland. Und da ein Großteil der Menschen abhängige Beschäftigung immer noch für das Nonplusultra hält, müssen sie die Konsequenz auf sich nehmen, eben fremdbestimmt zu leben.

elisabeth 2

elisabeth8
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 15:37

Also was kann man machen, dass einem dieses Schicksal erspart bleibt: Eigene Altersvorsorge tätigen. Es muss nicht viel sein aber jeden Monat ein bisschen.
_____

Oder sich an neuen Wirtschaftssystemen orientieren und sich über eine risikofreie Fertigexistenz informieren. So etwas gibt's. Ich baue gerade eine auf - parallel zum bestehenden Einkommen aus dem "sicheren" Arbeitsplatz!

elisabeth 2

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 15:38

Gut geredet von Euch. Die Wirklichkeit sieht aber doch ein bischen anders aus. Sein Schicksal selbst in die Hand nehmen ist einfach gesagt. Es ist nicht jedem in die Wiege gelegt, gut zu reden und anderen mit einem Lächeln ins Gesicht zu lügen. Castro kann das seit über 40 Jahren doch sehr gut. Ich halte von dieser Art Umgang mit Menschen die größte Schweinerei. Hier in Deutschland lebt kaum jemand ehrlich von den oberen 10000. Die haben ihr Geld nur mit Lügen und schmutzigen Geschäften verdient. Auf der Strecke bleiben immer nur die, die Euch glauben und vertrauen. Wo haben wir denn hier Freiheiten, nur die, die so gut im Reden sind, wie manch einer hier. Habt Ihr in den letzten 2 Tagen mal fern gesehen. Da nehmen sich Politiker das Recht heraus, das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen, weil sie etwas möchten, was ihnen vom Recht her nicht zu steht. Sie interessieren sich nicht dafür, ob andere Menschen ihr Leben lang geschuftet haben, für das, was ihnen gehört. Sie haben sogar einfach über den Bundesgesetzhof hinweg entschieden. Wo haben wir denn Freiheiten, eigene Entscheidungen treffen zu dürfen? Ehrliche Menschen haben in Deutschland keine Chance. Wer gibt den Politikern das Recht über Menschenrechte hinweg zu gehen. Sie verurteilen den Castro, aber was machen unsere denn. Genau das Gleiche. Wo kommen wir denn weiter und wo bekommen wir das Recht, unser Leben in die Hand zu nehmen, ohne andere Menschen zu belügen und zu betrügen, auf ehrliche Art und Weise jedenfalls nicht. Biene

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 15:45

Ich gebe Biene Recht, so ähnlich meinte ich es auch !

Man sieht, daß nicht alle meinen wie Cubanito Suizo nur in Cuba sei eine Diktatur, oder besser gesagt die cubanos hätten weniger Rechte oder freihiut als andere Länder, wo man zwar zwischen mehrere Parteien wählen kann, die aber letzendlich ähnlich wie Fidel regieren....

Oft ist es Ansicht Sache, Cubanito Suizo sieht das anders, andere Leute sehen das noch mehr anders, deshalb ist vielleicht Fidel so lange an der Macht geblieben, weil viele halt meinen es ist ihnen lieber ein bisschen für alle, als sehr viel nur für wenige und sintflut für den meisten.

Ich bin der Meinung, dass um von Freiheit oder Demokratie zu reden, müssten für alle leute die primäre Bedürfnisse sichergestellt sein, gehen wir nicht unbedingt von Deutschland aus, und schauen wir die anderen Ländern.

Das gewährleisten die wenigen Länder, Cuba dürfte diesbezueglich meiner meinung nach, nicht mal schlecht aussehen, womit ich natürlich nicht sagen möchte, daß es Fidel keine Verbrechen begangen hat, oder daß im Aktuelles Cubanischen System einiges nicht sehr scheisse läuft.

Aber vielleicht eine Cuba ohne Sozialismus und von der Yankee regiert, nicht unbedingt für die merheit der Cubanos vorteile bringen würde, vielleicht müsste man sich gedanken machen, und das Sozialismus verbessen und nicht vernichten , so wie es zur Zeit ust, geht es natürlich auch nicht, das sehe ich schon ein.


Saluds

Cubareisen

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#45 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 15:50

Gerne wiederhole ich mich Biene:

In Deutschland oder sonst wo ist es einfach über die oberen 10'000 oder Politiker zu schimpfen. Aber man hat ja die Möglichkeit selber dahin zu gelangen. Wenn du dann das erreicht hast, kannst du es ja anders handhaben.

In Antwort auf:
Die haben ihr Geld nur mit Lügen und schmutzigen Geschäften verdient

Falsch: Die waren einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort oder hatten eine geniale Idee (Geschäftsidee oder Erfindung). Viele sind aber auch erblich "vorbelastet".

Nocheinmal hier hat im Gegensatz zu Cuba JEDER und JEDE die Chance das zu erreichen. Es gehört halt Mut, Fleiss, Wille und Ehrgeiz dazu.


Saludos

El Cubanito Suizo

cattii
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 15:59

Wie gut haben wir es doch, dass wir über solche Dinge öffentlich diskutieren zu können - ohne Angst, dass uns dafür irgendjemand einsperrt...Wir leben in einem berechenbaren System, es gibt Regeln, an die sich die meisten halten und Gesetze, auf die man sich berufen kann. Wie ist das in Kuba? Für mich der Hauptgrund, warum ich nie dort leben könnte: alles ist Willkür, es gibt keine Rechte, auf die sich ein rechtschaffener Bürger berufen kann. Da hat es sich eine Clique gut eingerichtet, das sind die, die die Bestechungsgelder kassieren - die haben doch gar kein Verlangen danach, dass sich dort etwas ändert. Es ist ja nicht nur Fidel, der das System am Leben hält. Für mich ist er eher eine altersstarrsinnige Gallionsfigur, die ihre Ideen weiter verbreiten darf, darunter gibt es mafia-ähnliche Strukturen, die sich Macht, Einfluss und Geld untereinander aufteilen.

Und in Bezug auf die Lebensbedingungen: es macht mich richtiggehend wütend, dass es den Kubanern nicht nur nicht möglich, sondern eben VERBOTEN ist, die eigene Lebenssituation und die der anderen zu verbessern. Und dass es theoretisch unmöglich ist, von einem ehrlich verdienten Lohn zu leben. Ich hab in Kuba mal gefragt : was sagt denn euer Big Boss dazu, wenn man ihn fragt, wie denn die Menschen, die ihr Geld ausschließlich ehrlich verdienen, überhaupt ihren Lebensunterhalt bestreiten können? Bei den Preisen ist das unmöglich. Ich würde gerne mal hören, was Fidel dazu sagt. In Kuba meinten sie nur: diese Frage wird halt nicht gestellt...


El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#47 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 16:06

In Antwort auf:
ähnlich wie Fidel regieren....

Mit Tyrrannei, Unterdrückung, Polizeistaat, Willkür, Todesstrafe usw.???

In Antwort auf:
weil viele halt meinen es ist ihnen lieber ein bisschen für alle, als sehr viel nur für wenige und sintflut für den meisten.

Zum Beispiel das geschätzte Vermögen von Fidel Castro Ruz. Ich glaube es sind US$ 550 Mio.?

In Antwort auf:
müssten für alle leute die primäre Bedürfnisse sichergestellt sein

Bin ich deiner Meinung. Das primäre Bedürfnis ist die FREIHEIT!!! Von diese ist ja in Cuba nicht gewährleistet!

In Antwort auf:
eine Cuba ohne Sozialismus und von der Yankee regiert

Genau. Hast du dir schon den BESTEN weg in die Zukunft überlegt? Eine Demokratie von und für die Cubaner. Das die Amis in Cuba nichts verloren haben sind wir uns einig! Sozialismus ist und bleibt eine Utopie. Sozialismus kann auf dem Papier funktionieren. So sieht das System auch gut aus. Jedoch hat ein Land nicht Roboter als Bürger, sondern Menschen und Menschen sind halt (jeder einzelne) individuell. Was liegt in unserem Innersten: Das Streben nach mehr. Somit kann Sozialismus nicht funktionieren in der Praxis. Gut ich habe es nun einfach dargestellt, aber es ist so. Am besten sieht man in Cuba wie der Sozialismus (nicht) funktioniert: Korruption, Schmiergelder.
Und wie sieht es in Cuba aus mit dem, dass alle Bürger genau gleich sind im Sozialismus?

In Antwort auf:
so wie es zur Zeit ust, geht es natürlich auch nicht, das sehe ich schon ein.

Na siehst du du bist ja zur selben Erkenntnis gekommen wie ich. Aber wie würdest du dann den Sozialismus verbessern wollen?

Bin auf deine Antwort gespannt.


Saludos

El Cubanito Suizo

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 16:15

Cubanito suizo
Ich habe nicht viel Zeit um mit dir zu diskutieren, ich habe dir gesagt wie ich es sehe, und zwar anders als wie du es siehst, und habe keine Interesse dir vom gegenteil zu überzeugen !
Was Cuba angeht, die innere Politik bestimmen die Cubanos, wenn es ihnen Fidel nicht mehr paßt, werden schon auf die Strasse gehen, da mache ich mir keine gedanken.

Mir persönlich, hat in Cuba keine Freiheit gefehlt, dort habe ich mehr freiheit als woanders gehabt. Schade nur, daß es mir Finanziell dort nicht so gut ging, und viele cubanos auch, weil Fidel leider zu alt ist und nix über notwendigen Reformen einsieht, man kann aber daran arbeiten, ohne das Sozialismus zu vernichten....
Saluds

Cubareisen

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 16:20

Frage doch mal unsere Bosse oben, wie wir von 750 euro leben sollen. Soviel darf man nur zum Überleben haben, wenn man arbeitet. Meine Tochter geht rund um die Uhr arbeiten für 900 Euro, Miete alleine aber schon 500 E. Wenn ich an all die anderen Kosten denke, frage ich mich, wie soll sie sich noch ernähren. Aber die Oberen, die stecken sich die Millionen zu hauf in die Tasche. Was haben die denn dafür getan, außer den Menschen ins Gesicht zu lügen und sie zu betrügen um das, was sie wirklich mit ihrer Arbeit erwirtschaftet haben. Warum bekommt ein Jugendlicher, der seine Realschule mit gut abgeschlossen hat keine Lehrstelle. Kann doch wohl nicht sein, daß man ihm antwortet, er hätte einen Haupt- oder Gesamtschulabschluß haben müssen, dann hätte man ihn übers AA vermitteln können. Wo haben wir denn Chancen? Alle doch nur Lüge und Betrug. Wenn ich das mit dem Hartz höre, wünschte ich mir, daß man dort auch ein paar Flugzeuge rein schickt. Biene

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE:Sowas ähnlich ist letzes Jahr in havanna passiert
13.07.2005 16:26

In Kuba auf die Strasse gehen und Fidel "wegdemonstrieren"? *lach* Diejenigen, die sich das trauen würden, würden vom erdrückenden Sicherheitsapparat (Armee, Polizei, Geheimdienst) ganz schnell zusammengeknüppelt oder schlimmer - erschossen.

So hätte es damals auch in der DDR kommen können, nur da trauten sich die Obersten dann letzten Endes nicht den Schießbefehl zu erteilen. Nur - wer soll in Kuba Castro und seine Clique von eben diesem Befehl abhalten? Eine Insel, die sich von außen nichts diktieren läßt, schreckt bestimmt auch davor nicht zurück.

Viele von den Touris, die jetzt dort hinfliegen, haben auch Angst davor, dass ein anderes System kommt, in dem Frauen nicht mehr gezwungen sind, ihren Körper zu verkaufen um zu überleben oder für ihre Kinder Nahrungsmittel und Bekleidung zu kaufen!
Ob es mit oder ohne Amerikaner besser wird ist offen und das wird die Zukunft zeigen, nur viel schlechter kann es den meisten Menschen dort nicht mehr gehen.
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Siegmund Freud)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 13
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Claudi back to work in Havanna
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von claudi
17 26.02.2016 17:03
von pedacito • Zugriffe: 722
Flug in Havanna buchen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von cachorro
14 01.09.2015 21:56
von cachorro • Zugriffe: 748
Fragen zu Havanna
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Comandante
12 05.03.2015 03:12
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 2194
Fortsetzung...nach anderthalb Jahren Havanna
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von claudi
91 08.01.2015 08:59
von santana • Zugriffe: 6005
nach anderthalb Jahren in Havanna.....
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von claudi
142 18.03.2010 00:58
von Tine • Zugriffe: 7095
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de