1. Mal KUBA

  • Seite 3 von 10
06.07.2005 11:53
avatar  pedrito
#51 RE:1. Mal KUBA
avatar
Cubaliebhaber/in

In Antwort auf:
Bei "Autobahnen" auf denen Mopeds fahren, Viehzeug links rennt, Menschen stehen, Schlaglöcher kommen, keine Beleuchtung/Mittellinien sind?

Ich weiss nicht.....



ich aber: nie wieder!
...gar das alles noch in einer dunklen Nacht...


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 11:59
avatar  el lobo
#52 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
lobo, Thema verfehlt. Darum gings nicht....setzen 6!

Einspruch Mücke es ging darum:
In Antwort auf:
der gerade mal 23 Kilometer von seinem Dorf nach Havana zurücklegt und dann meint die kubanische Infrastruktur beurteilen zu können....

und ich schrieb :
In Antwort auf:
Dafür hat ELA aber die Strecke HAV - Guardalavaca mit cub. Schumi in
flotten 8 Stunden absolviert

Was ja wohl mehr als Deine kritisierten 23 KM sind und Infrastruktur hatt er auf der
Reise vermutlich ohne Ende gesehen.

MfG El Lobo


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 18:44 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2005 18:48)
avatar  Moskito
#53 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro


doppel


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 18:47 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2005 18:49)
avatar  Moskito
#54 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Was ja wohl mehr als Deine kritisierten 23 KM sind und Infrastruktur hat er auf der
Reise vermutlich ohne Ende gesehen.
lobo, es geht darum, dass ELA glaubt den öffentlichen Personenverkehr in Kuba (negativ) beurteilen zu müssen, ohne jemals längere Strecken als die besagten 23 Kilometer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt zu haben. Zur Diskussion stehen nicht nur die preiswerten Verkehrsmittel wie camiones und Sammeltaxis, sondern auch die modernen, schnellen und zuverlässigen VIAZUL und ASTRO Busse. Selbst die Züge sind erstaunlich zuverlässig.

Zitat: "Da ich oftmals für die 23 Kilometer von meinem Dorf bis nach Havanna mit öffentlichen Verkehrsmitteln schon einen halben Tag benötigt habe, hat sich diese Frage für mich erübrigt."

Wer wie ich schon viele tausend Kilometer mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Kuba zurückgelegt hat, hat halt ein wenig mehr Erfahrung...

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 18:48 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2005 18:55)
avatar  jan
#55 RE:1. Mal KUBA
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Mach es doch so wie Dein Avatar.

1x grinsen-1x Zunge raus!


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 18:51
avatar  Moskito
#56 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro


Jan, deine Dummpostings gehen mir zunehmend auf den Wecker...

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 18:52
avatar  jan
#57 RE:1. Mal KUBA
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Selbst die Züge sind erstaunlich zuverlässig.

Wieso erstaunlich?
Die ersten Züge auf dem amerikanischem Kontinent fuhren in Kuba!

(Oder war es in Lateinamerika?)


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 18:53
avatar  Moskito
#58 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro


Soviel Schwachsinn verzapft hier sonst niemand mehr, seit der Tio abgewandert ist.

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 20:13
avatar  Jorge2
#59 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

Und der wurde jetzt auch im anderen Forum gelöscht!
War wohl etwas unartig!


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 20:20
avatar  Chris
#60 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Und der wurde jetzt auch im anderen Forum gelöscht! War wohl etwas unartig!

was hat er denn schlimmes geschrieben? Wurde sein Rauswurf eigentlich begründet?

Saludos
Chris


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 20:22
avatar  Jorge2
#61 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

Muss mal reinschauen, ob weitere Infos vorliegen.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 22:56 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2005 22:58)
#62 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
lobo, es geht darum, dass ELA glaubt den öffentlichen Personenverkehr in Kuba (negativ) beurteilen zu müssen, ohne jemals längere Strecken als die besagten 23 Kilometer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt zu haben.
Wenn es schon nicht in und um Havanna funktioniert, was soll man dann schon vom Oriente erwarten? Oder willst du ernsthaft behaupten, die Verkehrsinfrastruktur in der Provinz Havanna wäre schlechter als in den anderen Provinzen?

Was die paar Fernbuslinien anbelangt, die sind insofern relativ bedeutungslos, da man damit nur einige wenige Punkte erreicht. Ohne Nahverkehrsanbindung sitzt man dann fest und wird durch Taxistas erpresst, wenn man nicht trampen oder versauern will. Hör doch endlich auf damit, immer wieder den faktisch nicht existenten ÖPNV in Kuba sinnlos hochzuloben.

Außer in Kuba/Havanna ist mir bisher keine andere Hauptstadt der Welt bekannt, in der es weder Fahrpläne noch Liniennetzpläne zur Orientierung für Auswärtige gibt. Nach dem Motto: "Die dummen Touris sollen sich gefälligst in ein teures Taxi setzen oder im Hotelbus mitfahren."


e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/6003/index.html


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 23:09 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2005 23:14)
avatar  Jorge2
#63 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

@ Chris
Habe mit TIO halt ein bisserl diskutiert - aber man kennt ihn halt auch - das bleibt dann nicht sachlich und es kommen persönliche Tiefschläge und Beleidigungen. Er ist ja angeblich Geschäftsmann!? Wo und wie weiss ich nicht! Seriosität kann/wird sich aber durchaus anders äußern, meine ich.
Das war wohl Anlass für den Forumbetreiber die Reißleine zu ziehen - ich darf noch posten!

Weil ich immer brav und artig bin!


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 23:14
avatar  Moskito
#64 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Was die paar Fernbuslinien anbelangt, die sind insofern relativ bedeutungslos, da man damit nur einige wenige Punkte erreicht.
Falsch! Man erreicht per Bus (VIAZUL/ASTRO) alle größeren Städte Kubas und es ist auch problemlos möglich beliebig auf der Strecke auszusteigen, auch wenn dies nicht im Fahrplan steht.
In Antwort auf:
Ohne Nahverkehrsanbindung sitzt man dann fest und wird durch Taxistas erpresst, wenn man nicht trampen oder versauern will.
Falsch! Man hat die Möglichkeit mit Sammeltaxis oder camiones zu den nächsten Orten weiterzufahren. Man wird nicht erpresst, sondern verhandelt über die Fahrpreise, die meist im Pesobereich liegen.
In Antwort auf:
Hör doch endlich auf damit, immer wieder den faktisch nicht existenten ÖPNV in Kuba sinnlos hochzuloben.
Ich lobe nichts hoch, ich spreche bloß über meine Erfahrungen, vieles kann verbessert werden, dennoch ist Kuba für Individualtouristen ein leicht zu bereisendes Land, solange diese CUC's in der Tasche haben.

Wer kubanisch reist, also nur mit Pesotransporte, muss mit langen Wartezeiten und unbequemen Beförderungsmitteln rechnen. Spass kann es trotzdem machen.

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 23:24 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2005 23:38)
#65 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Man erreicht per Bus (VIAZUL/ASTRO) alle größeren Städte Kubas und es ist auch problemlos möglich beliebig auf der Strecke auszusteigen, auch wenn dies nicht im Fahrplan steht.
Nur Pech, wenn das Ziel nicht an der Strecke liegt.
In Antwort auf:
Man hat die Möglichkeit mit Sammeltaxis oder camiones zu den nächsten Orten weiterzufahren. Man wird nicht erpresst, sondern verhandelt über die Fahrpreise, die meist im Pesobereich liegen.
Wenn man Glück hat und so ein Gefährt zufällig gerade dort vorbeikommt und nochmal rein zufällig auch gerade dahin fährt wo man hin will. Und wenn der Kutscher vom Sammeltaxi ausnahmsweise mal keine Angst hat, Ausländer mitzunehmen usw...

Ich bin auf meiner Rundreise in ländlichen Gegenden nur höchst selten öffentlichen Transportmitteln begegnet, die meisten davon sahen allerdings eher so aus:

Das alles hat mit ÖPNV nichts zu tun, das ist vielleicht für Abenteurer ganz lustig. Normale Individualtouristen die z.B. die DomRep gewohnt sind, werden schnell entnervt aufgeben und sich dann doch entweder für einen Leihwagen oder ein Taxi entscheiden müssen.

In Antwort auf:
Ich lobe nichts hoch
Doch genau das tust du, vielleicht bemerkst du selbst es nur nicht mehr.
In Antwort auf:
Kuba für Individualtouristen ein leicht zu bereisendes Land, solange diese CUC's in der Tasche haben.
Und zwar reichlich davon, damit es für einen Leihwagen oder ein Taxi reicht. Ansonsten Gute Nacht von wegen "leicht" oder gar "bequem" zu bereisen.


e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/6003/index.html


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 23:44
avatar  ( gelöscht )
#66 RE:1. Mal KUBA
avatar
( gelöscht )

hallo,
bei mir gehts in den nächsten tagen auch los, allerdings für zwei monate. ich habe thomas cook traveller cheques, bzw. von travelex sind sie glaube ich, ne visa card und beim bargeld bin ich mir nicht so sicher. konvertiblen dollar und pesos? und kann ich die hier schon bekommen, am flughafen, oder erst in cuba gegen euros umtauschen?
wäre nett, wenn mir jemand weiterhelfen kann.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2005 23:56
avatar  Moskito
#67 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Nur Pech, wenn das Ziel nicht an der Strecke liegt.
ELA, das ist doch Quatsch. Der normale Tourist wird erstmal die touristisch relevanten Orte aufsuchen, z.B. Havana, Trinidad, Santiago, Baracoa, Camaguey, Piñar usw.

In Antwort auf:
Ich habe auf meiner Rundreise in ländlichen Gegenden so gut wie keine öffentlichen Transportmittel gesehen,
Wer dann in ländlichere Gegenden vordringen möchte, nimmt entweder einen Mietwagen, oder einen camion. Probier es einfach mal aus, du wirst sehen es funktioniert.
In Antwort auf:
Und wenn der Kutscher vom Sammeltaxi ausnahmsweise mal keine Angst hat, Ausländer mitzunehmen
Das kommt in der Tat vor, allerdings in der Regel nur auf bestimmten Strassen die von der Polizei kontrolliert werden, z.B. wenn ein Flughafen auf der Strecke liegt, oder wenn eine Provinzgrenze überschritten wird. VIAZUL, ASTRO oder Zug Verbindungen betrifft dies nicht.

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2005 00:22
avatar  Jorge2
#68 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

Wenn ich zwei oder drei Monate Zeit habe, kann und will ich ggf. die Wartezeiten akzeptieren.
Sonst nehme ich die schnellste und beste Lösung, auch wenn das irgendwo Geld kostet.
Ich nehme mir immer einen Leihwagen, obwohl dieser eigentlich "zu oft" nur herumsteht! Aber ich will im Urlaub für zwei oder drei Wochen so flexibel wie möglich sein - und dann sind mir die einen oder anderen hundert Euros mehr auch egal! Cuba kostet doch sowieso!
Wer rechnen muss, muss den Urlaub anders planen als Jemand der etwas mehr übrig hat!
Und sicher kann man als Individualtourist heute auch mit Camiones oder per Anhalter billig im Land herumreisen - was Zeit in Anspruch nimmt - oder man nutzt andere Möglichkeiten wie Viazul oder Taxi.
Das dürfte als Tourist aber immer eine situations- und investitionsbezogene Entscheidung sein, was wiederrum den jeweiligen Individualisten entscheiden lassen.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2005 08:01
#69 RE:1. Mal KUBA
avatar
Forums-Senator/in

Lies dich einfach durchs Forum. Da bekommst du alle Infos die du brauchst.

Schöne Ferien. Was machst du denn 2 Monate lang auf der Isla? Sprachschule?

P.S. Verfolge die Wetterdaten, die könnten für dich noch nützlich sein.


Saludos

El Cubanito Suizo


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2005 09:28 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2005 09:44)
avatar  chulo
#70 RE:1. Mal KUBA
avatar
Forums-Senator/in

In Antwort auf:
dennoch ist Kuba für Individualtouristen ein leicht zu bereisendes Land, solange diese CUC's in der Tasche haben.

Leider falsch, wie ich bereits 2 Mal vor einiger Zeit gepostet habe.

Im Vergleich zu z.B Asien ist Kuba individuell und billig nur dann zu bereisen, wenn Du massiv recherchierst oder viiiiel Zeit hast; oder eine Mosquita findest, die Dir die Peso-Busse zeigt


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2005 09:34
#71 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
ist Kuba individuell und billig nur dann zu bereisen, wenn Du massiv recherchierst oder viiiiel Zeit hast; oder eine Mosquita findest, die Dir dei Peso-Busse zeigt

Und DAS dürfte ziemlich schwierig werden, da Mosquita im Zweifel auch die bequemeren Transportmittel bevorzugt.

El Hombre Blanco
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2005 10:18
avatar  Che
#72 RE:1. Mal KUBA
avatar
Che
Top - Forenliebhaber/in

@e-l-a
du hast noch die Fahrräder vergessen...


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2005 10:20
avatar  Moskito
#73 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
dennoch ist Kuba für Individualtouristen ein leicht zu bereisendes Land, solange diese CUC's in der Tasche haben.
..............................
Leider falsch, wie ich bereits 2 Mal vor einiger Zeit gepostet habe.
Mehrfaches Wiederholen macht Behauptungen auch nicht richtiger... chulo, was genau empfindest du als kompliziert daran, zu einem VIAZUL Büro oder einem Fahrkartenschalter zu gehen, und dort eine Fahrkarte zu kaufen? Oder falls dir das lieber ist, einen Mietwagen zu mieten? Du hast doch bestimmt CU in der Tasche oder?

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2005 10:20
avatar  Che
#74 RE:1. Mal KUBA
avatar
Che
Top - Forenliebhaber/in

Die bequemeren Transdportmittel bevorzugen, dass würde doch jeder machen wenn er die Wahl hätte.
Mit Viazul habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und bei ASTRO musste sehr viel mitbringen.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2005 10:24
avatar  Moskito
#75 RE:1. Mal KUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Sonst nehme ich die schnellste und beste Lösung, auch wenn das irgendwo Geld kostet.
Genau darum ist Kuba auch ein einfach zu bereisendes Land, es gibt für jeden Etat eine Lösung...

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 3 von 10 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 ... 10 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!