Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 993 mal aufgerufen
 Einladung eines kubanischen Staatsbürgers:
Seiten 1 | 2
dertuenn
Beiträge:
Mitglied seit:

Einladung der Schwiegermutter
06.07.2002 20:30
Ich will die Mutter meiner kubanischen Ehefrau nach Deutschland einladen. Irgendwo habe ich gelesen das kubaner nur ein Besuchervisum für deutschland erhalten wenn sie irgendwo arbeiten da sonst keine Rückkehrbereitschaft besteht. Kann ich mir nicht vorstellen. Hat jemand schon einmal Erfahrung mit der Einladung einer älteren Dame gemacht. Da müßten die Chancen das Visum zu bekommen doch ganz gut sein oder?

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#2 RE:Einladung der Schwiegermutter
06.07.2002 20:37
Du willst Dir die Schwiegermutter ins Haus holen?
Denk da besser noch mal genau drüber nach, die bleibt dann nämlich länger als ein Wochendende.
Ich halte das für puren Wahnsinn und würde mich an Deiner Stelle freuen, wenn das Visum abgelehnt wird.
Oder Du ziehst für die Zeit aus....

ulli
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE:Einladung der Schwiegermutter
06.07.2002 21:37
Hallo dertuenn, hallo derhelm,
das ist überhaupt nicht witzig!
Ich kenne vier Fälle aus meinem Bekanntenkreis, bei denen die Schwiegermutter jeweils 3 (in Worten: drei) Monate zu Besuch war. Deutsches Sprichwort: "Fisch und Besuch stinken nach drei Tagen!"
In zwei Fällen brachen nach der Abreise die Ehen auseinander. In den anderen beiden Fällen haben die Schwiegersöhne von liebenswerten kubanischen Schwiegermüttern gute Miene zum bösen Spiel gemacht, waren aber anschließend extrem genervt. (Das Problem in Deutschland sind u.a. die fehlenden Sprachkenntnisse. Die suegras erwarten ja auch eine 24 Stunden- Betreuung und jede Woche eine fiesta mit möglichst vielen Kubanern.)
In allen vier Fällen kamen die Schwiegermütter quasi mit Handtaschen an und flogen mit 80 bis 100 Kilo Gepäck wieder zurück.
Ich lebe jetzt über fünf Jahre mit meiner Frau zusammen und habe bisher das Problem Schwiegermutter vor mir her schieben können. Wenn die Einladung nicht mehr zu vermeiden ist, dann erfolgt eine Einladung für max. vier Wochen. Davon kann die Schwiegermutter zwei Wochen Urlaub mit meiner Frau in Spanien verbringen, wo sie die Sprache versteht und mich nicht nervt. Sämtliche Kosten für die Einladung und den Aufenthalt müssen von meiner Frau getragen werden, die sich das durch eigene Berufstätigkeit leisten kann.
In den vier genannten Fällen wurden die durchschnittlichen Gesamtkosten für die drei Monate Besuch der Schwiegermutter mit 4000 € = 8000 Mark angegeben (das kann auch teurer werden!).

ulli

El Guajiro
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE:Einladung der Schwiegermutter
06.07.2002 22:01
einfach peinlich sage ich da nur...
Wenn ich mich nicht irre hat jeff sogar die Oma der Frau eingeladen, und es nie bereut, es ist warscheinlich eine Frage des Niveau, bei beide Parteien.

jeff
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 508
Mitglied seit: 01.01.2001

#5 RE:Einladung der Schwiegermutter
06.07.2002 23:23
Tatsächlich habe ich Lisettes süße Oma eingeladen, am Donnerstag holen wir sie in Frankfurt ab. Sie wird sieben Wochen hier bleiben. Ich freue mich schon sehr auf die Guajirita. Wenn sie sich hier assozial benehmen sollte, wäre das wohl zum ersten mal in ihrem Leben.
Trotz ihrer 84 Jahre hat sie das Visum problemlos bekommen - bei 27 Enkeln und Urenkeln war ihre Rückkehrbereitschaft leicht glaubwürdig zu machen.


Rettet dem Dativ!

El Guajiro
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE:Einladung der Schwiegermutter
06.07.2002 23:43
Hi jeff
ich hoffe du hälst uns am laufenden, wie sich die ältere Dame hier zurecht findet.

Ich bin der Meinung, das keinen oder kaum ein Mensch aus Kuba sich hier Asozial verhalten würde, wenn er in Kuba seinen ganzen leben vernüftig war !!!!!
salud s

UJC
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 409
Mitglied seit: 17.05.2002

#7 RE:Einladung der Schwiegermutter
06.07.2002 23:44
Kompliment, Ulli! Treffender kann man das gar nicht formulieren!
Auch ich bin diesem Thema bis heute mit Erfolg ausgewichen. Bei der Dickkoepfigkeit von Cubanerinnen bleibt jedoch zu befuerchten, dass sie eines schoenen Tages sogar noch Sonderschichten leisten wird, um das liebe Geld beisammen zu haben und der guten Mamá diesen Herzenswunsch doch noch zu erfuellen. Spaetestens zu diesem Zeitpunkt goenne ich mir dann auch meinen 3-monatigen Sprachaufenthalt...

@dertuenn:
Stell‘ zumindest sicher, dass dann spaeter nicht auch noch alle Hermanos und Hermanas zu Besuch kommen wollen! Aber als ultimative Zerreisprobe fuer Eure Beziehung ist diese Herausforderung sicherlich sehr gut geeignet...!


************************************************
Eine Wohnung fuer Dich allein direkt am Malecón?
Casa Particular Malecón - Vedado - La Habana
************************************************

El Guajiro
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE:Einladung der Schwiegermutter
06.07.2002 23:58
Es spielen viele Faktoren eine Rolle die für oder gegen eine Einladung der Schwiegermutter oder sonstige Familienangehörige sprechen .
Das muss man im einzel Fall für sich selbst überprüfen.
Oft ist es aber so, das die schwiegermutter noch jünger ist als viele angeblichen Ehemänner die cubanas abgekauft haben, in solchen Fälle ist verständlich was dagegen sprechen würde, nämlich Angst. LOL

Ich weiss es gar nicht was an Ulli aussage für die allgemenheit zutreffend wäre,
( obwohl in seinen Fall höchstwarscheinlich sehr zutreffend ist ) .

Ich möchte aber das Thema nicht vertiefen, ansonst wäre Ulli beleidigt, und das wollen wir nicht.

Ich bin froh, dass auch Leute gibt, wo Liebe und Gefühle eine wichtige Rolle in der Beziehung spielen, und wo die Frau und dessen Familie respektiert werden.

Ich glaube das viele cubanas gibt, die lieber eine Mutter für 3 Monate hier zu besuch hätten als irgendwelche gleichwertiges materielles Geschenk.

Es ist einen unterschied ob in der Beziehung wörter wie Liebe, Respekt, existieren oder nicht.

Viele Grüsse

Rettet dem dativ und euch selbst

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#9 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 00:02
Jeff, dann hoffe ich, dass die Oma in ihrem hohen Alter Deutschland gut verkraftet. Das dürfte bestimmt einer der Highlights in ihrem Leben werden.

Das Verhältnis zwischen Ehemänner und Schwiegermüttern ist aber oft anderer Natur und kann man nicht mit dem zu Omas vergleichen.
Ich behaupte einfach mal, dass sich die meisten Männer nicht vorstellen können, über Wochen oder Monate mit ihrer (deutschen) Schwierigmutter unter einem Dach zu wohnen. Bei einer cubanischen gibt es halt das Problem, dass sie gleich soooo lange hierbleibt.
Für meine Situation wäre ich stattdessen aber bereit die jüngste Schwester einzuladen, da sie von einem D-Aufenthalt und den damit verbundnen Erfahrungen bspw. Sprachkurs, Gasttraining in einem Sportverein (sie ist Leistungssportlerin) und ihrer Jugend mehr profitieren könnte.

ulli
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 00:23
Hallo UJC,
da ist Jeff ja in den nächsten sieben Wochen beim Shopping gut ausgelastet: Da erwarten 27 Enkel und Urenkel sowie noch 23 weitere Verwandte, Nachbarn und Freunde bei Omas Rückkehr jeweils ein REGALITO im Wert nicht unter 30 €. Das sind zusammen 1500 € und der Zeitaufwand beim Einkaufen. Die fünfzig Kilo Übergepäck müssen beim Abflug erst einmal ohne große Kosten eingecheckt und bei der Ankunft in Kuba unbeschadet durch die "KOFFERMAFIA" geschleust werden.
Ich habe da meine Zweifel, ob man der alten Dame mit dem Stress in einem fremden Land mit einer Sprache, die sie nicht versteht, überhaupt einen Gefallen tut.
Aber Jeff wird uns ja - hoffentlich - nach der Abreise über seine Erfahrungen berichten?
Ich würde eine Einladung von Geschwistern der Ehefrau unterstützen z.B. als Belohnung nach Erlernen der deutschen Sprache. Mit denen hast Du dann auch kaum Probleme: die können sich allein beschäftigen und nerven nicht.
Ich habe lediglich das ausgewertet, was mir die vier genervten Bekannten nach den Abreisen ihrer süßen Schwiegermütter berichtet hatten.
PS. Zwei der Schwiegermütter waren ganz nett und friedlich, bei denen war lediglich der lange Zeitraum und der Shoppingticker nervig. Dagegen war eine Schwiegermutter richtig bösartig z.B. mit Fragen an den Schwiegersohn: "Hier hat doch jeder ein Auto, wieso hast Du keines? Wieso hast Du dies nicht, wieso hast Du das nicht?"
Wenn die Schwiegermutter- wie bei Jeff - Hebamme ist, dann bietet sich natürlich eine Einladung zum Zeitpunkt der Geburt der Enkelin an. Das ist ein völlig anders gelagerter Sachverhalt. Insofern sollte man sich tatsächlich vor Verallgemeinerungen hüten. Mir lagen bisher nur die vier Erfahrungsberichte aus meinem Bekanntenkreis vor!
ulli

jeff
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 508
Mitglied seit: 01.01.2001

#11 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 00:25
Ja Danke, denke schon, dass sie es gut verkraftet, eine Kubanerin diesen Alters kann ja hoffentlich nicht mehr so viel schocken. Ömchen selber freut sich schon unmäßig auf ihren Trip.
Mit der Schwiegermutter habe ich übrigens auch keine Probleme, die wird dann spätestens hoffentlich in einem Jahr anläßlich der Geburt ihres ersten Enkelkindes eingeladen - praktischer Weise ist sie Hebamme.

DerHelm, bist Du eigentlich aus Bonn?


Rettet dem Dativ!

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#12 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 00:52
Hallo dertuenn,
hätte nicht gedacht, daß mein erster Beitrag über Schwiegermütter sein würde: Also, ich hab`mich irgendwann von meiner Frau rumkriegen
lassen, Ihre Mama nach Alemania zu holen. Visum u. Paß waren binnen 2 Wochen ausgestellt, die Einladung eines "Familiar" ist in der Regel kein Problem, über die Kosten brauche ich Dir wohl nicht viel zu sagen, so ca.450 Dollar für alle Papiere sowie 900 Dollar Flug. Der war übrigens hier gekauft - ändert aber nichts am "Kuba-Tarif", vielleicht hat ja hier jemand den ultimativen Tip? Hier zahle ich jedenfalls nicht mehr als 500 Euro in der Hauptsaison! Bei der Ankunft in Frankfurt war die gute Mama so verwirrt, daß Sie uns fast nicht
erkannt hätte (sie kam als letzte aus dem Terminal). Zu allem Elend lag im März(!) auch noch Schnee, ca. 5 Grad Minus, und Mamita kam in Rock und Hemdchen daher, naja, wir hatten vorgesorgt und das Auto war ja nicht weit. Sie faßte den Schnee an und meinte, ob das hier immer so aussieht und wie man in so einem Land überleben kann (campesina halt!). Auf das folgende (Staunen über Verkehrschaos, den Rhein:que rio mas grande, es una parte del mar? etc.)gehe ich nicht weiter ein, nur soviel: nach 3 Monaten war meine Bilanz durchweg positiv. Mamita schmiss den gesamten Haushalt, kümmerte sich um unser Baby und kochte wie aus Cuba gewohnt vorzüglich und vor allem: sie war der
Meinung, daß Ihre Tochter die einzige wäre, die es zu was gebracht habe im Leben. Bis auf die Kälte kam sie eigentlich
mit allem klar, mußte ihr nur ab und zu erklären, daß Strom und Wasser, besonders warmes, hier nicht ganz umsonst sind ...
Das schlimmste war der Abschied, denn sie wollte am liebsten bleiben und auch ich hatte mich an die kostenlose Haushaltshilfe gewöhnt,
aber es half, ihr ihre Liebsten ins Gedächtnis zu rufen, um eine gewisse Kuba-Euphorie auszulösen.
Also: wenn deine suegrita nicht gerade das Kaliber von Vanessa del Rio hat, könnte es durchaus gutgehen!
Fredy
el machinista

jeff
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 508
Mitglied seit: 01.01.2001

#13 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 00:55
Ulli,
tut mir leid, das sagen zu müssen: Dein Horizont ist an Enge kaum zu überbieten. In Deinen Augen "funktionieren" Kubaner alle nach ein und demselben Muster. Deinen Erwartungen nach müßte also auch meine geliebte Lisette bei ihren bisherigen Urlaubsflügen nach Kuba mit zwei zum Bersten gefüllten Koffern abgedüst sein, oder? Aber Fehlanzeige. Natürlich hat sie das eine oder andere regalito für Freunde oder Verwandte dabei. Das hat sie aber erst begonnen, als sie eigenes Geld verdiente und damit bezahlen konnte, das gebot ihr ihr Stolz. Sowohl die Zahl als auch der Wert der Geschenke halten sich in wesentlich geringeren Grenzen als von Dir vermutet. Ähnliches Verhalten erwarte ich auch vom Ömchen. Stell Dir vor, es gibt Kubaner, die nicht erst nach monatelangen Diskussionen begreifen, dass Geld hier nicht geschissen wird.
Und noch was: gleich zu Anfang sagte sie mir: "Meine Leute haben bis jetzt durch ihre Arbeit gelebt - wenn ich sie jetzt von Deutschland aus ernähre, verlieren sie ihre Würde"

In Antwort auf:
Ich habe da meine Zweifel, ob man der alten Dame mit dem Stress in einem fremden Land mit einer Sprache, die sie nicht versteht, überhaupt einen Gefallen tut.

Immerhin hat Ömchen hier in ihrer Enkelin eine Übersetzerin, die nach 2,5 Jahren Aufenthalt in Deutschland nahezu perfekt Deutsch spricht, keine Sorge, wir drei werden unseren Spass haben.
Ich werde hier positives oder auch negatives berichten.

In diesem Sinne:
Es wäre schön, von Dir nicht immer diese Verallgemeinerungen lesen zu müssen!


Rettet dem Dativ!

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#14 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 01:01
Jeff,
den möglichen Kulturschock sollte man aber nicht unterschätzen, vorausgestzt sie kennt nichts anders als Cuba. Bei ihrem biblischen Alter könnte es ja durchaus sein, dass sie in vorrevolutionärer Zeit schon andere Länder kennengelernt hat.
Wie es auch sein mag, ich wünsch Euch gutes Gelingen und ein langes Leben.

Z.Zt. wohnen wir nicht mehr in Bonn, sondern 10-15 km südlich, auf der richtigen Rheinseite.
Du bist doch von der schäl sick, oder?

jeff
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 508
Mitglied seit: 01.01.2001

#15 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 01:11
derhelm,
geboren, aufgewachsen und sozialisiert auf der richtigen Rheinseite, jetzt auf der schäl sick, hab's so nur 20 Meter bis zur 4ma.
10-15 km südlich von Bonn, in einer "Hafenstadt"?

Vor dem Kulturschock habe ich keine Angst, einerseits halte ich sie für ausreichend offen und gelassen, andererseits hat sie ja hier ihre Enkelin als "Reiseführerin", Lisette wird da vieles in's rechte Licht rücken können.

Wirsing, Jeff


Rettet dem Dativ!

Olaf
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 01:12
In unserem Bekanntenkreis haben sich die Schwiegermütter eher als recht rücksichtsvoll und pflegeleicht erwiesen. Bei einem Bekannten hat die Schwiegermutter tatkräftiger als die Tochter beim Hausbau mitgeholfen und der Schwiegersohn hätte ihre Hilfe gerne noch drei weitere Monate in Anspruch genommen.
Wir hatten unsere SchwiegerELTERN (warum laden die andern nur die Mutter ein?) schon zweimal bei uns und es gab keinerlei Probleme oder Zerrüttungsgefahr für die Ehe.


Viele Grüße, Olaf
--
http://come.to/schwerpunkt.kuba

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#17 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 01:13
In Antwort auf:
in einer "Hafenstadt"?


Genau, könnte vielleicht sein, dass Lisette noch unsere Adresse hat!

jeff
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 508
Mitglied seit: 01.01.2001

#18 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 01:16
In Antwort auf:
Genau, könnte vielleicht sein, dass Lisette noch unsere Adresse hat

Daran dachte ich auch. Die Adresse hatte sie mal in einer "Winzerstadt" zugesteckt bekommen. Weiß aber nicht, ob die beiden mal miteinander telefoniert haben.


Rettet dem Dativ!

jeff
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 508
Mitglied seit: 01.01.2001

#19 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 01:19
In Antwort auf:
Wir hatten unsere SchwiegerELTERN (warum laden die andern nur die Mutter ein?) schon zweimal bei uns und es gab keinerlei Probleme oder Zerrüttungsgefahr für die Ehe.

Aber Olaf,
dann hast Du wohl bloß nicht gemerkt, dass sie Dir die Haare vom Kopf gefressen haben, weißt doch, wie Kubaner sind, oder?


Rettet dem Dativ!

Andy
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 11:45
Was soll eigentlich gegen die Einladung einer Schwiegermutter sprechen, wenn die Wohnung/das Haus groß genug ist und die Kosten weitestgehend vom kubanischen Ehepartner durch selbstverdientes Geld getragen werden ?
Gerade letzteres zeugt doch davon, dass dieser sich schon prima an das Leben in Deutschland gewöhnt hat, vermutlich gut deutsch spricht und der Mama alles erklären kann.
Sollte die Einladung nur z.B. aus Langeweile geschehen, weil sie/er noch keinen Job hat, nicht deutsch gelernt hat und nicht weiß, was man den ganzen Tag tun soll, weil der deutsche Ehepartner auf Arbeit ist, dann sieht es natürlich anders aus. Aber dann herrscht ohnehin ein grundlegendes Problem in der Beziehung.
Warum sollten auch bei einer Kubanerin im "mittleren Alter" Zweifel an der Rückkehrbereitschaft bestehen ? Vermutlich hat sie noch mehr Familie auf Kuba und hier nur ihre Tochter, die sie besuchen möchte. Die Möglichkeit für illegale Arbeit hier besteht doch ohnehin fast nur für junge Menschen. Da seh' ich gar kein Problem.

Andy

El Guajiro
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 12:55
Hi Andy
du sprichst von den 10 % normalen Beziehung !!
Gehen wir aber von der 90 % aus.

Es sind Männer in biblischer Alter, die zum Grössten Teils sich Frauen abkaufen, und dazu noch im Alter ihre Kindern oder im seltene Fälle Nichten, und wo die schwiegermutter noch jünger als die angebliche Schwiegersohne sind.
Solchen Frauen & Familien die auf sowas eingehen, sind meistens ( ohne das man jetzt ins detaills gehen möchte )nicht das Gelbe vom Ei in Kuba, und was die Männer auszeichnet ist eine ständige Angst ihre Eigentum ( Frau ) zu verlieren oder einige sind einfach zu geizig, und sehen die schwiegermama als einen zusätzlichen Problem.
Auch deutsche Frauen suchen sich oft 20 bis 40 Jahre alten Partner aus, die machen es aber wenigstens richtig wegen die Kohle und luxus, und nicht wie viele jüngere
cubanas um den Hunger zu entlaufen und sich derartige gedemütigung gefallen zu lassen.
So sieht es nämlich aus !!!!
Saludos


ulli
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 13:54
Andy: ... kein Problem
Hallo Andy,
Du bringst endlich Sachlichkeit in die kontroverse Diskussion- vielen Dank!
Das kann ja auch jeder machen, wie er das für richtig hält. Was mich in erster Linie stört, ist die lange Besuchszeit von drei Monaten in allen vier Fällen, die mir bekannt sind (andere Fälle kenne ich nicht)!
Die Schwiegermutter ist also 90 Tage in einer Dreizimmer- Wohnung. Die Tochter ist berufstätig und kommt erst um 17 Uhr nach Hause. Das ist ja klar, dass die sich - mit oder ohne Ehemann - bis 23 Uhr um die Mutter kümmert. Das Sexualleben findet dann von 23 Uhr bis 23.30 Uhr statt, während die Mutter vor dem Fernseher sitzt. Nach dem Sexualleben duschen sich die Ehepartner normalerweise - geht nicht, die Dusche ist gerade besetzt. Ich habe mir die Berichte angehört: Die Lebensqualität des Ehemannes sinkt in der dreimonatigen Besuchszeit auf ein Minimum. Die Schuld wird dann nicht selten beim Ehepartner gesucht und im Beisein der Schwiegermutter wird dann kontrovers diskutiert. Ein Wort gibt das andere. Fakt ist, dass in zwei der vier mir bekannten Fälle die Ehe auseinander ging. Die Ehepartner leben seither getrennt!
Da kommt Freude auf!
ulli

UJC
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 409
Mitglied seit: 17.05.2002

#23 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 14:13
Letztendlich muss ja jederMANN seine eigenen Erfahrungen machen...

Mir reichen in der Regel schon die paar Tage bei der Suegra auf dem Campo. Daher auch meine Argumentation dagegen. Am Anfang war's ja noch ganz interessant.

Kehrt doch das ganze mal um und schickt Eure Ehefrauen fuer 3 Monate zu Euren Muettern! Mal sehn' wie sie die Sache dann sehen?


************************************************
Eine Wohnung fuer Dich allein direkt am Malecón?
Casa Particular Malecón - Vedado - La Habana
************************************************

Andy
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 14:13
@ulli:

Na ja, drei Monate sind schon lang. Vielleicht sollten sie sich auf zwei Monate einigen !?
Das Platzangebot in der Wohnung ist auch ein kritischer Punkt.
In Kuba ist es doch meines Wissens normal, dass ein junges Pärchen mit den Schwiegereltern im selben Zimmer schläft und seinem Sexualleben nur durch einen Vorhang getrennt nachgeht. Warum muss man sich dann hier vor der kubanischen (bei der deutschen sähe es schon anders aus) Schwiegermama verstecken ?
Optimal wäre es sicherlich, wenn für die Mama auch eine Beschäftigung/ein Aufenthalt außerhalb der Familie gefunden werden kann, womit ich nicht Arbeit meine. Vielleicht gibt es in der betreffenden Stadt eine kubanische Gesellschaft/einen kubanischen Verein, etc.
Sicherlich sind drei Monate mit Schwiegermama, die quasi dauernd "seelisch" von der Tochter versorgt werden muß, ein großes Risiko.

Andy


ulli
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE:Einladung der Schwiegermutter
07.07.2002 16:29
Andy : Vielleicht sollten sie sich auf zwei Monate einigen!?
Hallo Andy,
diese Diskussion ist in unserer Ehe bereits abgehakt. Meine Frau brachte auch - wie ganz selbstverständlich - den Vorschlag von drei Monaten. Darauf habe ich den Gegenvorschlag von max. drei Tagen eingebracht. In dem Punkt haben wir uns jetzt konkret geeinigt: Wenn überhaupt eine Einladung erfolgen sollte - wann auch immer - dann genau für vier Wochen. Das reicht!
ulli

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Krankenversicherung kubanische Schwiegermutter
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Patinga
8 05.10.2016 19:42
von Pauli • Zugriffe: 355
Einladung meiner Schwiegermutter
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von el loco
2 03.03.2011 20:46
von sonita • Zugriffe: 517
Kosten für Einladung in Cuba
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von shark0712
2 18.10.2010 20:57
von pedrita • Zugriffe: 1176
Einladung der Schwiegermutter
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Matti
7 01.10.2010 10:16
von chulo • Zugriffe: 590
Was ist besser Einladung von meiner Schwiegermutter über mich (Deutscher) oder meine Frau (Kubana)
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von cuba11
5 24.12.2007 10:57
von espresso • Zugriffe: 859
Was passiert mit alten Einladungen ???
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von osito blanco
12 17.05.2007 14:17
von guzzi • Zugriffe: 648
Einladung und RÜCKKEHRDATUM
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von shark0712
10 02.04.2007 23:18
von el machinista • Zugriffe: 544
Einladung und dann abhauen
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von el sabroso
15 15.07.2006 13:34
von Español • Zugriffe: 497
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de