Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-fluege.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 1.618 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 11.453
Mitglied seit: 06.10.2011

Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
13.06.2019 18:37

Die Luftverschmutzung ist in und neben den Hauptverkehrsstraßen in Havanna zweifelsfrei viel zu hoch. Insbesondere die vielen Dieselfahrzeuge nutzen erkennbar keinerlei Filter ( wie in vielen anderen Entwicklungs- und Schwellenländern )

Weniger bekannt ist aber wohl die Wasserverschmutzung durch Öl z.B. zwischen Malecon und der Anlegestelle für Kreuzfahrschiffe vor dem Centro Historico.
Verursacht wird diese offenbar durch die Raffinerie, welche sich auf der Gegenseite des Hafens befindet.

Auf folgenden Fotos erkennt man ein wenig die Ölverschutzung an den Steinen am Ufer und die Raffinerie:








Nun kam die Frage auf, ob die gefangenen Fische der offenbar privaten Fischer am Melecon deshalb zu stark mit Schadstoffen belastet sind ?

Ein Kubaner war der Meinung, die Fische dürfte man an sich nicht essen, allerdings konnte er dies nicht nachweisen.

Gut möglich, dass die Fische sich auch lange außerhalb vom verschmutzen Bereich im weiter entfernten Meer aufgehalten haben und deshalb nicht relevant stärker belastet sind als Fische die weiter entfernt von Fischerbooten gefangen werden ?

Sollten es entsprechende chemische Untersuchungsergebnisse geben, wären diese sicherlich hilfreich.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 14.637
Mitglied seit: 18.07.2008

#2 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
13.06.2019 18:49

Das Cubaner Umweltsäue sind, ist hinreichend bekannt. Ölwechsel am Strassenrand? Lass laufen...

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

murci
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 283
Mitglied seit: 12.09.2008

#3 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
13.06.2019 20:38

Nun ein bisschen Ironie
Nun kam die Frage auf, ob die gefangenen Fische der offenbar privaten Fischer am Melecon deshalb zu stark mit Schadstoffen belastet sind ?

Natürlich nicht die bekommen wenn Sie die 10 Meilen Zone erreichen ein Schadstofffilter.

http://www.snap.cu


Ein Kubaner war der Meinung, die Fische dürfte man an sich nicht essen, allerdings konnte er dies nicht nachweisen.
Haben die den kein Umweltlabor wohin er das schicken kann?

Gut möglich, dass die Fische sich auch lange außerhalb vom verschmutzen Bereich im weiter entfernten Meer aufgehalten haben und deshalb nicht relevant stärker belastet sind als Fische die weiter entfernt von Fischerbooten gefangen werden ?

Das ist mit Sicherheit so die kommen erst wenn sie zum sterben bereit sind an den Malecon um dann dort geangelt zu werden quasi Selbstmord für den vom Hunger geplagten sozialistischen Angler.

Sollten es entsprechende chemische Untersuchungsergebnisse geben, wären diese sicherlich hilfreich.

Guckst du mal in der Grama wird dort ständig veröffentlicht die sind da genauso glaubwürdig wie unser Verkehrsminister bei Diselgate VW und Co


[/quote]



Nun wie Falko schon sagte die Kubaner haben kein Umweltbewußtsein.
Das sieht man an den verschmutzten Flüssen, Plastik,Müll und Tierabfälle werden darin entsorgt.
Der Salto Guayabo in Pinares ist glasklares Wasser sobald der Guayabo auf bewohntes Gebiet trieft hier in Colorado bei Mayari ist er nach wenigen 100 m eine Kloake.

Strände werden verdreckt zurückgelassen.
Obwohl die Kubaner einig Schutzgebiete haben und diese, vor allem vor Touristen zu schützen,
kann man in den Bohios dort viele Käfige mit gefangenen Vögel sehen die werden mit Leimruten gefangen bzw Papageien als Jungvögel aus den Höhlen gezogen oder gleich der ganze Baum gefällt. ( zum Teil endemische Arten . z.B Sierra Pico Christal das älteste Schutzgebiet dort).

Gibst du Ihnen eine Motorsäge wird die zum illegalen Holzfällen genutzt sofern sie noch Bäume haben.Habe ich gesehen in Mayari Arriba und Secundo Frente gefällte Mahagoni Bäume.
In Baracoa bekommst du Polimitas Ketten.
region-hannover.bund.net/themen_und_projekte/internationales/naturschutz_in_suedost_kuba/polymita_schnecken_endemische_schaetze_kubas/



Autos werden in Flüssen gewaschen die Ölschlieren sind dort deutlich sichtbar.

Das die Ihre Umwelt noch nicht komplett selbst zerstört haben liegt daran das sie die technischen Möglichkeiten nicht haben.
Und wo die Abwasser der Cayos sowie deren Hotelanlagen hin gehen ??? Ich denke ab ins Meer oder weiss jemand etwas gegenteiliges? Und Havanna,Santiago kennt dort einer KLäranlagen?
Es gab mal ein Buch Naturmaleza Cuba der Autor beschreibt noch einiges mehr.
Man kann nur von Glück reden das es Ihnen nie gelungen ist an einen Atomreaktor zu kommen und das das Teil in Cienfuegos vor sich hin rostet.


Gruß Murci

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.323
Mitglied seit: 02.09.2006

#4 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 00:42

Betreffend "Umweltsäue" ist Cuba noch ein kleiner Fisch (Fisch, damit sind wir ja auch beim Threadthema ) verglichen mit anderen Ländern in der Region. Ich vermute daher, dass der Autor noch in keinem anderen Land in Lateinamerika war, geschweige dort auf "Umweltsünderjagd".

Aber statt über Fische zu philosophieren und eine Liste von Preisetiketten aus Geschäften in Havanna zu erstellen wäre es doch spannender für's Forum einen Reisebericht zu schreiben.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 14.637
Mitglied seit: 18.07.2008

#5 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 07:18

Was mich etwas in Cu wundert ist, das bei dem ganzen Müll der dort rumliegt
ich noch nie eine Ratte hab rumlaufen gesehen! Blind oder gibts keine?

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 11.575
Mitglied seit: 25.09.2007

#6 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 07:41

In SCU unter den Gullydeckeln vor den Imbißständen im Centrum habe ich Ratten gesehen. Ein Forist, der einen kleinen Bauernhof bei Holguin bewirtschaftet hat, hatte ausführlich über Rattenplage geschrieben (Draht in Regenrinnen oder s. ä.). Ich denke er lebt mittlerweile wieder in Deutschland. Mir fällt sein Nickname gerade nicht ein. Außerdem schreibt er auch nicht mehr seit ein paar Jahren im Forum.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 31.657
Mitglied seit: 19.03.2005

#7 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 07:54

Zitat von Ralfw im Beitrag #4
Betreffend "Umweltsäue" ist Cuba noch ein kleiner Fisch (Fisch, damit sind wir ja auch beim Threadthema ) verglichen mit anderen Ländern in der Region.

Mal wieder ein typischer Ralfw mit Whataboutism at its best: Solange es noch andere Länder mit ähnlichen oder größeren Problemen gibt, hat man im Kubaforum gefälligst nicht über die Probleme in Kuba zu schreiben, ganz unabhängig davon, dass der OP bei ihm einen Pawlowschen Reflex triggert.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 6.180
Mitglied seit: 30.05.2007

#8 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 09:12

@jojo

was hast du den für eine Kamera ???
man sind das scheisssbilder !

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 6.180
Mitglied seit: 30.05.2007

#9 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 09:14

übrigens Umweltbewusstsein ist ein Luxus der reichen Länder

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.323
Mitglied seit: 02.09.2006

#10 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 09:18

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #7
Solange es noch andere Länder mit ähnlichen oder größeren Problemen gibt, hat man im Kubaforum gefälligst nicht über die Probleme in Kuba zu schreiben,


jetzt zeigst Du mir genau wo ich dies geschrieben habe Ansosnten betrachte ich dies als typischer EHB Whataboutism-Einwurf um das Sommerloch zu füllen.

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.323
Mitglied seit: 02.09.2006

#11 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 09:22

Zitat von eltipo im Beitrag #9
übrigens Umweltbewusstsein ist ein Luxus der reichen Länder


ausserhalb der reichen Länder, d.h. damit auch in Cuba, wird man es in naher Zukunft nicht schaffen der breiten Bevölkerung ein Umweltbewustsein zu vermitteln. Wenn überhaupt geht es dort nur über Gesetze und deren Kontrolle.

Aber ich finde es schon fast zynisch wenn eine Person die 8000km weit fliegt für zwei Tage , den Leuten in Havanna vorwirft, Luft und Wasser zu verschmutzen....

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 11.453
Mitglied seit: 06.10.2011

#12 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 09:31

Oh Mann, ich habe den Kubaner persönlich nichts vorgeworfen.

Die Dauer von Reisen ändert außerdem nichts an der Reisestrecke. Wenn jetzt aus Umweltgründen keine Kubaflugreisen mehr durchgeführt werden, ist Kuba endgültig am Ende... Der Tourismusmist das Einzigste was dort noch halbwegs so funktioniert, dass Devisen verdient werden.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 14.637
Mitglied seit: 18.07.2008

#13 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 10:30

Zitat von eltipo im Beitrag #9
übrigens Umweltbewusstsein ist ein Luxus der reichen Länder



Was hat Sauberkeit in der Natur mit Reichtum zu tun?

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

Sisyphos
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 14.08.2012

#14 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 11:11

Zitat von falko1602 im Beitrag #13
Zitat von eltipo im Beitrag #9
übrigens Umweltbewusstsein ist ein Luxus der reichen Länder



Was hat Sauberkeit in der Natur mit Reichtum zu tun?

Umweltbewusstsein und Sauberkeit sind nicht das Gleiche.

Tatsache ist schon, dass die reichen Länder mehr auf die Umwelt achten als die armen. Das betrifft sowohl die Regierungen als auch die Menschen. Was ich auch nicht verwunderlich finde. Wenn es einem Menschen nicht gut geht, er für den Alltag und sein Überleben kämpfen muss, sich um den morgigen Tag sorgt oder um seine Kinder, dann hat er zwangsläufig weniger Energie, sich um Hunde, Vögel oder Pflanzen zu sorgen.

----
Aus aktuellem Anlass: "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Jeder ist überzeugt, er habe genug davon."

La mulata es la mejor creación de los españoles!

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.624
Mitglied seit: 26.04.2015

#15 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 11:25

Kuba hätte aber mehr Möglichkeiten auf Umweltschutz zu achten als andere 3. Welt Länder.

Kuba hat im Gegensatz zu diesen Ländern einen allumfassenden, sehr starken Staat, der es ja auch schafft Verbrechen konsequent zu ahnden. In anderen 3. Welt Ländern ist der Staat schwach und dsysfunktional.

Aber dem starken kubanischen Staat geht des Thema wohl am allerwertesten vorbei. Es sei denn er kann Propaganda in den Medien gehen die bösen kapitalistischen Staaten machen die den Klimawandel verursachen.

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 11.453
Mitglied seit: 06.10.2011

#16 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 11:28

Die kub. Regierung behauptet durchaus, dass sie sehr auf Umweltschutz achtet.

Die zu hohe Luft- und teils auch Wasserverschmutzung in Kuba ist allerdings recht eindeutig gesundheitsschädlich.
Eine zu hohe Luftverschmutzung ist dabei zumindest in den Zentren der kubanischen Großstädte vorhanden.

Richtig ist allerdings, dass Kuba nicht das Geld hat, die staatlichen Fahrzeuge mit Dieselfiltern nachzurüsten.
Als Alternative bliebe aber die massive Ausweitung von Fußgängerzonen mit zeitlich eingeschränkten Anlieferzeiten für Waren durch LKWs.

Ein Sonderfall sind Industriestädte wie Moa, dort hat man mittlerweile aber Messstationen in der Innnestadt aufgebaut - und sich offenbar auch um eine Verbesserung der Luftqualität bemüht.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Lutz
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 130
Mitglied seit: 30.03.2015

#17 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 11:31

Manchmal bleibt den Kubaner auch nicht anderes übrig, als die Umwelt zu verschmutzen. Auf dem Campo kommt an manchen Orten keine Müllabfuhr, niemals. Jedweder Abfall wir irgendwo in den Garten geworfen, Plastikabfälle manchmal verbrannt. Schön ist das nicht, aber was sollen sie sonst machen?

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 11.453
Mitglied seit: 06.10.2011

#18 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 11:38

Auch und gerade ärmere Länder können Wertstoffe aller Art ohne viel Zusatzkosten sortieren, sammeln und einer Wiederverwendung zuführen.
Es fehlt nur an der notwendigen Einstellung auch auf vielen staatlichen Ebenen dazu.

Organische Abfälle sind allerdings im Garten gut aufgehoben.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 6.180
Mitglied seit: 30.05.2007

#19 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 11:55

Zitat von Sisyphos im Beitrag #14
Zitat von falko1602 im Beitrag #13
Zitat von eltipo im Beitrag #9
übrigens Umweltbewusstsein ist ein Luxus der reichen Länder



Was hat Sauberkeit in der Natur mit Reichtum zu tun?

Umweltbewusstsein und Sauberkeit sind nicht das Gleiche.

Tatsache ist schon, dass die reichen Länder mehr auf die Umwelt achten als die armen. Das betrifft sowohl die Regierungen als auch die Menschen. Was ich auch nicht verwunderlich finde. Wenn es einem Menschen nicht gut geht, er für den Alltag und sein Überleben kämpfen muss, sich um den morgigen Tag sorgt oder um seine Kinder, dann hat er zwangsläufig weniger Energie, sich um Hunde, Vögel oder Pflanzen zu sorgen.





genau das habe ich gemeint !!

cabeza mala
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.109
Mitglied seit: 21.09.2006

#20 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 12:12

Zitat von jojo1 im Beitrag #16

Die zu hohe Luft- und teils auch Wasserverschmutzung in Kuba ist allerdings recht eindeutig gesundheitsschädlich.


Da behauptete ich doch mal,dass die Luft in Cuba ist,allein schon bedingt durch die Insellage,sauberer als in den meisten deutschen Städten.
Nun Beweise mal das Gegenteil.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.323
Mitglied seit: 02.09.2006

#21 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 12:20

Zitat von eltipo im Beitrag #19
Zitat von Sisyphos im Beitrag #14

Umweltbewusstsein und Sauberkeit sind nicht das Gleiche.

Tatsache ist schon, dass die reichen Länder mehr auf die Umwelt achten als die armen. Das betrifft sowohl die Regierungen als auch die Menschen. Was ich auch nicht verwunderlich finde. Wenn es einem Menschen nicht gut geht, er für den Alltag und sein Überleben kämpfen muss, sich um den morgigen Tag sorgt oder um seine Kinder, dann hat er zwangsläufig weniger Energie, sich um Hunde, Vögel oder Pflanzen zu sorgen.



genau das habe ich gemeint !!



und während die Leute in den armen Ländern lokal die Luft verschmutzen und den Abfall rumliegen lassen, wird in den reichen Ländern massivst am "ökologischen Fussabdruck gebastelt":
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:...l_footprint.svg

XXXXXXXXXX

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.085
Mitglied seit: 12.11.2009

#22 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 13:19

Ich finde Kuba eigentlich ziemlich sauber. Zumindest die Straßen in Ortschaften. So richtig ist mir das aufgefallen als ich im März, nach einem einwöchigen Aufenthalt in Panama, in Holguin eingereist bin. Dort lag deutlich mehr Mülle auf den Straßen rum.

Selbst in Las Tunas, auf unserer Nebenstraße, kommen mehrmals in der Woche die Straßenreiniger.

In die paar Rußwolken der Camiones ist nix gegen unsere industrielle Luftverschmutzung.

Carnicero

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 6.180
Mitglied seit: 30.05.2007

#23 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 13:24

Versuch mal einen cubaner der seit Stunden pollo sucht und endlich findet zu erklären er soll doch bitte nicht kauffen den dieses pollo war kein glückliches Hühnchen was artgerecht gehalten wurde. Oder wenn er Eier kauft dann bitte nur aus Freilandhaltung

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.413
Mitglied seit: 01.01.2000

#24 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 13:35

Kann man ja alles kritisieren was die Kubaner so veranstalten, aber jeder weiss wo die Hauptverschmutzer dieser Welt sitzen! Also erstmal vor der eigenen Türe kehren ....

Wohin mit unserem Müll?
Industrieländer produzieren den meisten Müll

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 14.637
Mitglied seit: 18.07.2008

#25 RE: Luft- und Wasserverschmutzung in Havanna
14.06.2019 13:42

Zitat von Chris im Beitrag #24
Kann man ja alles kritisieren was die Kubaner so veranstalten, aber jeder weiss wo die Hauptverschmutzer dieser Welt sitzen! Also erstmal vor der eigenen Türe kehren ....


Haste Recht, besonders in einem " vor der eigenen Tür".
Wir hatten jetzt Rock am Ring, der Veranstalter hat extra zum green camping aufgerufen, um
Abfall zu vermeiden. Jetzt haben sie Fotos veröffentlicht, wie es danach aussah.
Das komische ist ja, das dort überwiegend die Generation 18-30 dort hingehen.
Wer schwänzt Freitags die Schule und wählt grün? Arme Welt....

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das FOCSA in Havanna
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von eltipo
39 22.01.2008 22:40
von Uli • Zugriffe: 3206
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen