Visum abgelehnt

  • Seite 1 von 2
17.11.2017 10:01
#1 Visum abgelehnt
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Hallo Zusammen,

meine Cubanita wurde das Visum verweigert, abgelehnt mit der Begründung:
Observaciones:Que no e presentado suficientes pruebas para el financiamiento del viaje. No se me ha comprobado mi condición de trabajo, No es posible definir el motivo de su estancia mediante los documentos presentados, no se presentaron en su totalidad los documentos necesarios segun la hoja de información, la existencia de un parentesco familiar(para viajes de visita)no es creible.
so hat Sie mir das geschrieben, ich habe das Dokument nicht.
Für mich sieht das so aus: Die haben die 75 CUC genommen, nichts getan und nach drei Tagen sie wieder kommen lassen um zu sagen, das es kein Visum gibt.
Die Dokumente haben die bestimmt nicht angesehen.
Jetzt meine Frage, was kann ich tun? Wie legt man Einspruch ein?
Ich denke ich hatte mal eine Seite mit einem Vordruck gesehen, kann das aber nicht finden!
Hat da jemand Erfahrung?
Viele Grüße
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 10:25 (zuletzt bearbeitet: 17.11.2017 10:26)
#2 RE: Visum abgelehnt
avatar
Forums-Senator/in

Na, das ist doch mal was Neues.
Offensichtlich habt ihr nicht ausreichend dargelegt, das EURE Beziehung der Reisegrund ist und du die Kosten übernimmst.
Ohne nähere Infos kann man da wenig zu sagen.
Du kannst formlos remonstracion (Widerspruch) einlegen, alles nochmal darlegen und die Hinderungsgründe ausräumen.


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 10:32
#3 RE: Visum abgelehnt
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Doch, doch habe ich! Ich habe extra noch zwei Seiten dazu geschrieben, wo wir uns kennengelernt haben, wo wir im Urlaub waren und so weiter! Ich habe auch geschrieben das ich alle Kosten übernehme und Sie persönlich wieder ins Flugzeug nach hause setze. Außerdem hatte Sie ja auch die Verpflichtungserklärung!


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 10:45 (zuletzt bearbeitet: 17.11.2017 10:46)
#4 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Micha200 im Beitrag #1

1. Que no e presentado suficientes pruebas para el financiamiento del viaje.
2. No se me ha comprobado mi condición de trabajo
3. No es posible definir el motivo de su estancia mediante los documentos presentados
4. no se presentaron en su totalidad los documentos necesarios segun la hoja de información
5. la existencia de un parentesco familiar(para viajes de visita)no es creible.


So detaillert habe ich eine Ablehnung noch nicht gesehen.
1. Kann es sein, dass du deine Einkommensnachweis zeigen musstest und das Einkommen nicht ausreichend ist? Ansonsten meinen sie wohl, dass sie nix (Haus, Einkommen, etc.) hat, worin die Botschaft auch ein Grund sehen kann, nicht mehr zurückkehren zu wollen.
2. Kann es sein, dass sie keine Arbeit hat (was sich negativ auf die Entscheidung auswirken kann)?
3. Kann es sein, dass ihr gar nicht ausgeführt habt, wieso sie eigentlich nach Europa möchte (Familie und Umgebung des Freundes kennenlernen, wo ihr euch ja schon so lange kennt etc.)?
4. Hier würde ich mal nachfragen, welche Papiere denn da nicht eingereicht wurden
5. Hat sie denn irgendwelche Verwandte angegeben, die sie besuchen will?


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 10:47
avatar  caleton
#5 RE: Visum abgelehnt
avatar
super Mitglied

 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 10:48
#6 RE: Visum abgelehnt
avatar
Forums-Senator/in

Also :
remonstracion einlegen, alles nochmal und ausführlicher darlegen und vor allen Dingen zeigen, das ihr nicht locker lasst.
Es gibt 1000 Gründe, warum der Erstantrag abgelehnt werden kann. Böse Zungen behaupten, das, wenn eine Quote erfüllt wurde, dies schon ausreicht um den restlichen Monat alle Anträge abzulehnen.


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:05
#7 RE: Visum abgelehnt
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Zitat von el prieto im Beitrag #4
Zitat von Micha200 im Beitrag #1

1. Que no e presentado suficientes pruebas para el financiamiento del viaje.
2. No se me ha comprobado mi condición de trabajo
3. No es posible definir el motivo de su estancia mediante los documentos presentados
4. no se presentaron en su totalidad los documentos necesarios segun la hoja de información
5. la existencia de un parentesco familiar(para viajes de visita)no es creible.


So detaillert habe ich eine Ablehnung noch nicht gesehen.
1. Kann es sein, dass du deine Einkommensnachweis zeigen musstest und das Einkommen nicht ausreichend ist? Ansonsten meinen sie wohl, dass sie nix (Haus, Einkommen, etc.) hat, worin die Botschaft auch ein Grund sehen kann, nicht mehr zurückkehren zu wollen.
2. Kann es sein, dass sie keine Arbeit hat (was sich negativ auf die Entscheidung auswirken kann)?
3. Kann es sein, dass ihr gar nicht ausgeführt habt, wieso sie eigentlich nach Europa möchte (Familie und Umgebung des Freundes kennenlernen, wo ihr euch ja schon so lange kennt etc.)?
4. Hier würde ich mal nachfragen, welche Papiere denn da nicht eingereicht wurden
5. Hat sie denn irgendwelche Verwandte angegeben, die sie besuchen will?




Mein Einkommen ist ausreichend, ich könnte wahrscheinlich die ganze Familie einladen.
Es ist natürlich so, Sie hat keinen Grundbesitz und keine Arbeit.
Die Arbeit hatte Sie verloren als wir im Sommer 30 Tage zusammen Urlaub gemacht haben. da sagte Ihr Chef, das sie nicht wieder kommen braucht.
Da Sie keine Arbeit hat kann sie auch keine Papiere über eine Arbeit vorlegen, das gleiche über Grundbesitz.
beim ersten Besuch in der Botschaft wollten die nur wissen ob Sie Arbeit hat, Kinder, wie ich heiße, ob sie schon einmal im Ausland war.

Sie hat in Kuba nur Ihre Eltern und eine Tante sonst nichts.
Verwandte in Deutschland gibt es nicht.
Ich habe es genau beschrieben wieso ich sie einlade und was wir vorhaben mit meiner Familie und so!


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:20 (zuletzt bearbeitet: 17.11.2017 11:21)
avatar  Timo
#8 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Wenn sie keine Arbeit hat, ist es wohl fast ausgeschlossen dass sie ein Visum bekommt.

Visaanträge von Arbeitslosen werden generell immer abgelehnt, von sämtlichen Staaten dieser Welt. Die Konsularbeamte sehen "arbeitslos" und denken "Wirtschaftsflüchtling". Ein arbeitsloser Deutscher wird z.B. auch von der russischen Botschaft kein Visum bekommen.

So habe ich es zu mindestens im Studium gelernt, als es um die Geschichte von Pässen und Visas ging. Der Hauptgrund des Visumszwangs gegen einen Drittstaat ist nämlich die Verhinderung von illegaler Einwanderung.

Mein Freund hatte das Visum ja bekommen, aber er hatte a)Arbeit b)Immobilien c)1000CUC auf dem Konto, die ich ihm 3 Monate vorher überwiesen hatte und der er mir in Deutschland zurückgegeben hat.


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:43
#9 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Micha200 im Beitrag #7
....
Da Sie keine Arbeit hat kann sie auch keine Papiere über eine Arbeit vorlegen, das gleiche über Grundbesitz.
beim ersten Besuch in der Botschaft wollten die nur wissen ob Sie Arbeit hat, Kinder, wie ich heiße, ob sie schon einmal im Ausland war.

Sie hat in Kuba nur Ihre Eltern und eine Tante sonst nichts.
Verwandte in Deutschland gibt es nicht.
Ich habe es genau beschrieben wieso ich sie einlade und was wir vorhaben mit meiner Familie und so!



Arbeit wäre natürlich schön und würde es erleichtern. Das eine nichtarbeitende Frau sofort als "arbeitslos" gilt
und deshalb kein Tourivisum bekommt, ist quatsch!

Wenn man einer deutschen Hausfrau ( oder ama de casa) das an den Kopp hauen würde, würde sie einem schon etwas erzählen!

Versuch den Widerspruch mehr auf ihre Familie zu beziehen, Eltern sind ja wohl auch nicht die jüngsten und verweise
auf die engen Familienbanden in CU.

Weise noch einmal darauf hin, das sie wegen Dir ja bereits die Arbeitsstelle verloren hat und es sich nicht nur um
eine "Liebelei" von euch handelt.
Viel Glück

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:43
#10 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #8
Wenn sie keine Arbeit hat, ist es wohl fast ausgeschlossen dass sie ein Visum bekommt.

Visaanträge von Arbeitslosen werden generell immer abgelehnt, von sämtlichen Staaten dieser Welt. Die Konsularbeamte sehen "arbeitslos" und denken "Wirtschaftsflüchtling". Ein arbeitsloser Deutscher wird z.B. auch von der russischen Botschaft kein Visum bekommen.

So habe ich es zu mindestens im Studium gelernt, als es um die Geschichte von Pässen und Visas ging. Der Hauptgrund des Visumszwangs gegen einen Drittstaat ist nämlich die Verhinderung von illegaler Einwanderung.

Mein Freund hatte das Visum ja bekommen, aber er hatte a)Arbeit b)Immobilien c)1000CUC auf dem Konto, die ich ihm 3 Monate vorher überwiesen hatte und der er mir in Deutschland zurückgegeben hat.


So ist es Timo! Bei Frauen ist ein vorhandenes Kind ( oder mehrere ) ein weiterer Grund zur Rückkehrbereitschaft!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:46
avatar  Ralfw
#11 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #8
Wenn sie keine Arbeit hat, ist es wohl fast ausgeschlossen dass sie ein Visum bekommt.

Visaanträge von Arbeitslosen werden generell immer abgelehnt, von sämtlichen Staaten dieser Welt. Die Konsularbeamte sehen "arbeitslos" und denken "Wirtschaftsflüchtling". Ein arbeitsloser Deutscher wird z.B. auch von der russischen Botschaft kein Visum bekommen.

also schreib "Ama de Casa" rein und Ruhe ist. Wer schreibt auch schon "arbeitslos" in einen Antrag?


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:47
#12 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Ralfw im Beitrag #11

also schreib "Ama de Casa" rein und Ruhe ist. Wer schreibt auch schon "arbeitslos" in einen Antrag?


Das ist das Gleiche oder das Selbe!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:47
#13 RE: Visum abgelehnt
avatar
Forums-Senator/in

Timo, dann hast du Blödsinn gelernt.
Ich kenne mehrere Fälle, wo cubano/a ohne Arbeit, ohne Haus, o0hne Kind, ohne kranke Oma das Visum bekommen hat.
Wie gesagt, das Wichtigste ist, der Botschaft/Konsulat zu zeigen, das man nicht aufgibt.
Im Zweifel den gleichen Vortrag, aufgrund dessen abgelehnt wurde, nochmal bringen. Etwas ausgeschmückt und beblümt nochmal darlegen, evtl. sogar gemeinsames Auftreten bei der Botschaft und dann klappt es.
Andererseits ist es inzwischen auch möglich, direkt nach der Ablehnung einen neuen Antrag zu stellen. Es gibt wohl keine Wartezeiten mehr.
Das könnte auch wirkungsvoll sein. Bisweilen hilft auch ein Gespräch mit den Cubanern am "Erstkontakttisch" beim Konsulat. Meist haben die ganz brauchbare Tips parat.


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:48
#14 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #8

Wenn sie keine Arbeit hat, ist es wohl fast ausgeschlossen dass sie ein Visum bekommt.

So habe ich es zu mindestens im Studium gelernt, als es um die Geschichte von Pässen und Visas ging.


Ich habe das zwar nicht gelernt,aber die Praxis,zumindest in Cuba,ist eine andere.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:49 (zuletzt bearbeitet: 17.11.2017 11:51)
#15 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Santa Clara im Beitrag #10

So ist es Timo! Bei Frauen ist ein vorhandenes Kind ( oder mehrere ) ein weiterer Grund zur Rückkehrbereitschaft!


Da muss ich Dich enttäuschen, auch Kinder gelten nicht mehr 100 % als Rückkehrgrund.
Da meine Einladung schon 20 Jahre her ist, bin ich natürlich nicht auf dem neuesten Stand,
damals hab ich "ama de casa" bei der AB angegeben und meine Frau ( damalige Freundin) hat das Visa
anstandslos bekommen.

Man muss heute halt hartnäckiger bei der Botschaft sein...

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:50 (zuletzt bearbeitet: 17.11.2017 11:52)
avatar  Timo
#16 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich muss mich sowieso entschuldigen, ich hab das falsch wiedergegeben

Touristenvisa, also Visa wo der Antragsteller die Kosten selber trägt, werden immer abgelehnt wenn der Antragsteller über kein ausreichendes Einkommen verfügt, was bei Arbeitslosen der Fall ist. Das habe ich gelernt.

Hier geht es aber um ein Besuchsvisa, die Kosten für die Reise werden vom deutschen Staatsbürger bzw. vom Gastgeber getragen. Das ist dann was anderes. Allerdings wurde ja offensichtlich auch hier die Arbeitslosigkeit als Ablehnungsgrund genannt.


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:54
#17 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von falko1602 im Beitrag #15
Zitat von Santa Clara im Beitrag #10

So ist es Timo! Bei Frauen ist ein vorhandenes Kind ( oder mehrere ) ein weiterer Grund zur Rückkehrbereitschaft!


Da muss ich Dich enttäuschen, auch Kinder gelten nicht mehr 100 % als Rückkehrgrund.
Da meine Einladung schon 20 Jahre her ist, bin ich natürlich nicht auf dem neuesten Stand,
damals hab ich "ama de casa" bei der AB angegeben und meine Frau ( damalige Freundin) hat das Visa
anstandslos bekommen.

Man muss heute halt hartnäckiger bei der Botschaft sein...



Lese mal richtig! ein * weiterer Grund * habe ich geschrieben! Und warum musst Du mich enttäuschen?
Erheblicher Altersunterschied ist wohl auch öfters ein Ablehnungsgrund!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:55
#18 RE: Visum abgelehnt
avatar
Forums-Senator/in

Das Argument mit den Kindern kann auch nach hinten losgehen.
Wenn die Kinder 3 Monate von der Oma versorgt werden können, hat die Antragstellerin gewiß auch kein Problem damit, die Kinder länger in der Obhut der Oma zu lassen (und die Versorgung aus dem Ausland zu sichern) ohne sinngemäß auch schon von dem Konsulat gehört.


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 11:56
avatar  Ralfw
#19 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Micha200 im Beitrag #1
Jetzt meine Frage, was kann ich tun? Wie legt man Einspruch ein?


Als Teil der Einsprache musst Du Dich sicher auf den Ablehungsgrund beziehen. Wenn ich dann lese:
Zitat von Micha200 im Beitrag #1

abgelehnt mit der Begründung:
Observaciones:Que no e presentado suficientes pruebas para el financiamiento del viaje. No se me ha comprobado mi condición de trabajo, No es posible definir el motivo de su estancia mediante los documentos presentados, no se presentaron en su totalidad los documentos necesarios segun la hoja de información, la existencia de un parentesco familiar(para viajes de visita)no es creible.
so hat Sie mir das geschrieben, ich habe das Dokument nicht.


d.h. als erstes benötigst Du eine Kopie des Dokumentes.
Nachdem was ich da lese und was Du selber geschrieben hat finde ich die Begründung eher "schräg", sicherlich anders als die "normale" Begründung der Ablehnung (="Rückkehrbereitschaft").

Willst Du nun Einsprache erheben musst Du sicherlich zwei Punkte beachten: (i) die direkten Punkte der Ablehnung entkräftigen, (ii) wohl auch die Rückkehrbereitschaft nochmals bekräftigen.

Weisst Du wie Deine Freundin das Formular ausgefüllt hat oder hast Du es ausgefüllt? Eventuell wurde dort ein bisschen "improvisiert" und es entstand ein falscher Eindruck?


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 12:00
#20 RE: Visum abgelehnt
avatar
Forums-Senator/in

Also gut, wir können trefflich spekulieren ob der Ablehnungsgründe, offiziell wird es, neben diesen für mich neuen Gründen, immer heißen , die Verwurzelung im Heimatland; die Rückkehrwilligkeit, konnte nicht hinreichend dargelegt werden.

Meine Einladung 2015 sah so aus,
Visumsantrag gestellt und abgelehnt. Remonstracion eingelegt, wurde auch abgelehnt. Eine Woche später erneuter Visumsantrag mit genau den gleichen Unterlagen wie beim letzten Mal, und, Visum erteilt
was können wir daraus schließen ?


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 12:21
avatar  cubaña
#21 RE: Visum abgelehnt
avatar
super Mitglied

Zitat von Ralfw im Beitrag #19

Zitat von Micha200 im Beitrag #1

abgelehnt mit der Begründung:
Observaciones:Que no e presentado suficientes pruebas para el financiamiento del viaje. No se me ha comprobado mi condición de trabajo, No es posible definir el motivo de su estancia mediante los documentos presentados, no se presentaron en su totalidad los documentos necesarios segun la hoja de información, la existencia de un parentesco familiar(para viajes de visita)no es creible.
so hat Sie mir das geschrieben, ich habe das Dokument nicht.


d.h. als erstes benötigst Du eine Kopie des Dokumentes.
Nachdem was ich da lese und was Du selber geschrieben hat finde ich die Begründung eher "schräg", sicherlich anders als die "normale" Begründung der Ablehnung (="Rückkehrbereitschaft").


Da stimm ich zu. Da steht ja gar nichts von mangelnder Rückkehrbereitschaft, sondern dass sie nicht alle erforderlichen Dokumente für den von ihr angegebenen Reisezweck eingereicht hat.
Ich nehme an, sie hat "Familienbesuch" angekreuzt und nicht Besuch von Bekannten oder Freunden - und dementsprechend die falschen Dokumente vorgelegt. So interpretier ich das gerade.


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 12:32
#22 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich bin überzeugt, dass das Entscheidende ist, dass der Kubaner einen guten Eindruck bei der Botschaft macht. Das fängt schon bei der Kleidung an. Wenn sich die chica für deutsche Augen aufbrezelt wie eine Profinutte, was so manche cubana als angemessene Kleidung für gute Anlässe betrachtet, ist das schon mal schlecht. Wenn sie bei der Befragung nicht viel sagt und auf die Fragen keine vernünftigen Antworten weiß, kommt das auch nicht gut an. In einem solchem Fall sind die Dokumente dann gar nicht mehr wichtig.

Ich habe mit den von mir eingeladenen Kubis immer ein kleines Rollenspiel gemacht und geübt, was sie auf Fragen antworten sollen. In jedem Fall war der erste Anlauf so katastrophal, dass ich die Betreffenden als Botschaftsmitarbeiter auch abgelehnt hätte. Kubaner pflegen Behörden gegenüber nur das Notwendigste zu sagen und oft recht einsilbig zu antworten, selbst die sonst schwatzhaften Damen. Das ist suboptimal. Nach ein paar Proberunden so eines Vorstellungsgespräches lief das dann jeweils besser und "ich" habe noch keine Ablehnung bei meinen Einladungen kassiert.

Es ist ganz wichtig, dass der Eingeladene eine gute und glaubhafte Geschichte parat hat, warum er von wem eingeladen wurde und warum er auf jeden Fall zurück kehren will! Das können die Kubis selten auf Anhieb so klar sagen. An solche Dinge denken sie einfach nicht, haben ja auch wenig Erfahrungen mit deutschen Vorstellungen und Botschaften. Das gilt gerade bei solchen "fragwürdigen" Situationen wie einer nicht gefestigten Verwurzelung im Land und einer seit kurzem bestehenden Liebschaft.

Daher wäre es für Dich sinnvoll, mit Deiner chica mal über das zu reden, was sie sagen könnte bei der Botschaft und das am besten auch zu üben.

----
Aus aktuellem Anlass: "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Jeder ist überzeugt, er habe genug davon."

La mulata es la mejor creación de los españoles!

 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 12:36
#23 RE: Visum abgelehnt
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Ich habe jetzt das Dokument, es liegt an der "Rückkehrprognose",
Sie hat kein Wohneigentum, kein Bankkonto, keine feste gut bezahlte Arbeit, keine regelmäßigen sonstigen Einnahmen aus Mieten bzw. Immobilienbesitz.
Außerdem finden Sie das ich zu wenig bei Ihr in Kuba gewesen bin. Anscheinend wissen die in der Botschaft nicht das man in Deutschland nur 30 Tage Urlaub hat im Jahr.


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 12:39
#24 RE: Visum abgelehnt
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Micha200 im Beitrag #32
Ich habe jetzt das Dokument, es liegt an der "Rückkehrprognose",
Sie hat kein Wohneigentum, kein Bankkonto, keine feste gut bezahlte Arbeit, keine regelmäßigen sonstigen Einnahmen aus Mieten bzw. Immobilienbesitz.
Außerdem finden Sie das ich zu wenig bei Ihr in Kuba gewesen bin. Anscheinend wissen die in der Botschaft nicht das man in Deutschland nur 30 Tage Urlaub hat im Jahr.



Wann habt ihr euch kennen gelernt?
Wenn Du ihr regelmässig Geld hättest zukommen lassen, wäre das auch schon ein Grund
für die Rückkehrbereitschaft gewesen.

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2017 12:46
#25 RE: Visum abgelehnt
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Zitat von falko1602 im Beitrag #34

Wann habt ihr euch kennen gelernt?
Wenn Du ihr regelmässig Geld hättest zukommen lassen, wäre das auch schon ein Grund
für die Rückkehrbereitschaft gewesen.


Kennengelernt haben wir uns schon vor drei Jahren, aber damals hatte Sie noch einen Freund. Eine gemeinsame Freundin hat mir dann dieses Jahr erzählt das Sie jetzt solo ist seit einiger Zeit. Da haben wir uns Mails geschrieben und Telefoniert.
Natürlich habe ich Ihr auch Geld geschickt.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!