Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 78 Antworten
und wurde 3.014 mal aufgerufen
 Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers/Busverbindungen/Rundreisen/Tauchen und vieles mehr..
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.149
Mitglied seit: 18.07.2008

#51 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 15:44

Dann passt meine Kalkulation ja...
Danke, Chris
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.229
Mitglied seit: 02.07.2013

#52 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 15:45

Das waere das letzte, wenn ich im Urlaub noch ein Haushaltsbuch fuehren muesste,oder den komischen Aufschnitt oder Kaese von der libreta oder im M.N. Laden esen muesste. Aber das ist Geschmacksache.

Was bedeutet in der Provinz ist das viel billiger? Fleisch doch nur unwesentlich, Fisch und Langusten sicherlich schon, aber ist nicht einfach der Transport wegen Kuehlung und Langusten ist gefaehrlich!
In Sachen Brot hat sich gluecklicherweise etwas getan und die Kuchenbaecker sind auch ok! Tee aus Kraetern und Kaffe ist auch kein Problem. Wurst, Salami und auch Schinken gibt es in Habana. Ansonsten sid die Verkaeufer in Cardenas, Caibarean und Moron sehr gut bestueckt.

Als Angler bin ich dank Kuehltruhe sehr gut eingedeckt und Obst und Gemuese gibt es beim Bauern des Vertrauens. Man braucht nur ein Auto um es abzuholen.

Positiv sind wirklich die Blumengaertner und die Verkaeufer, da hat sich etwas getan in den letzten Jahren, sowie gibt es auch ganzjaehrig Tomaten und Zwiebeln zu kaufen!

Ich staune ja selber, insgesamt ein positiver Bericht zur Versorgungssituation!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.229
Mitglied seit: 02.07.2013

#53 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 15:47

Zitat von carnicero im Beitrag #49
Schwiegermutter schafft das für 4 Personen locker für 50cuc die Woche. Klar wenn ich ihr mehr geben würde könnte sie im Shoppie einkaufen aber da würde es mir zu schnell gehen. Nee, nee sie kann ruhig den halben Tag unterwegs sein, so hab ich meine Ruhe.


pro woche oder pro Einkauf? 1200 M.N auf dem Bauernmarkt ist nicht wirklich viel Geld.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#54 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 15:51

Jetzt isst man ja auch nicht pro Tag je 450 g Wurst und Käse. Es darf angenommen werden, dass ein libre Eurst oder Käse mehrer Mahlzeiten halten. Und Zigaretten gibts auch in der Cafeteria für 7 MN.

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.609
Mitglied seit: 21.09.2006

#55 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 16:12

Zitat von Santa Clara im Beitrag #53


pro woche oder pro Einkauf? 1200 M.N auf dem Bauernmarkt ist nicht wirklich viel Geld.


Ich weiß ja nicht,was du auf dem Bauernmarkt kaufst.Wenn ich dort Sonntags meinen Wocheneinkauf mache,reichen mir 500-600 Peso und dann habe ich Obst,Gemüse und Schweinefleisch( der Größte Posten 8 libra 200Peso) für drei Personen für die ganze Woche.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.616
Mitglied seit: 12.11.2009

#56 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 16:36

Wenn ich ehrlich bin, ich habe keine große Ahnung von den Preisen auf den Märkten. Ist halt Frauensache, da kümmere ich mich doch nicht drum.
Fakt ist das Schwiegermutter damit hingekommen ist. 3 (4) Personen Frühstück, Mittag, Abendessen.
Wobei zum Frühstück ein Brot an der Haustüre 10MN kostet. (soviel weiß ich noch), dazu einen Kaffee, Ei und Marmelade also nicht mehr als 20MN für 3 Personen.

Carnicero

Chris
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#57 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 16:40

Zitat von carnicero im Beitrag #56
Wenn ich ehrlich bin, ich habe keine große Ahnung von den Preisen auf den Märkten. Ist halt Frauensache, da kümmere ich mich doch nicht drum.
Fakt ist das Schwiegermutter damit hingekommen ist. 3 (4) Personen Frühstück, Mittag, Abendessen.
Wobei zum Frühstück ein Brot an der Haustüre 10MN kostet. (soviel weiß ich noch), dazu einen Kaffee, Ei und Marmelade also nicht mehr als 20MN für 3 Personen.

Mir ging es bei der Aufstellung eigentlich nur darum Falkos Essensplan in derzeit gültige Marktpreise hier in Havanna "umzurechnen". Klar ist auch, dass "normale" Cubaner (zumal hier im Barrio) da eine ganz andere Essensplanung haben, da steht Reis mit Bohnen, Ei und Pollo ganz oben auf der Hitliste. Und gemischt mit der Libretta wird das auch günstiger als das was Falko so täglich benötigt!

Saludos aus Havanna
Chris

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#58 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 17:06

Also bei dem kubanischen Klima esse ich eigentlich nur einmal ( Abends) am Tag richtig. Ansonsten vielleicht mal Mittags einen Snack ( Bocadillo/Hotdog/Tortilla/usw.) Und Frühstück ist Kaffee und O-Saft. Drei üppige Portionen plus am Nachmittag Kuchen und Tee ist sicherlich nicht typisch für Kuba.

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.616
Mitglied seit: 12.11.2009

#59 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 17:06

War auch von mir nur ein Beispiel ohne Wertung von Falkos Essgewohnheiten. Wie gesagt Weiberkram das ist nicht meine Baustelle.

Carnicero

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#60 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 17:07

Hi@all!

@ Santa Claus

Ich versuche Dich mal wie einen Erwachsenen zu behandeln.

Zitat

Nico oder Joerg, wie kommst Du darauf, dass jeder hier im Forum solche Verkaeufe in Kuba mit 3 fachen Aufschlag durchgefuehrt hat?



Geschrieben hatte ich:

Zitat

Zitat

Hast Du denn Steuer aus Deinen Unterwaescheverkaueufen in Kuba gezahlt?


Wie wohl jeder hier im Forum wahrscheinlich auch mit 3 fachen Zuschlag
und Sahnehäubchen oben drauf.
Alle diese Einnahmen in Cuba sind für Bauarbeiten, Frio, TV, Eqipo usw. verwandt
worden. Ich habe nur Sicher gestellt das die "wichtigeren Anschaffungen" wie Fiesta, Cerveza
Ron usw. auf übermorgen verschoben werden.



Zitat

Welche cuentapropista im CUC Bereich gibt es denn noch, die pauschal mit 35 oder 37 CUC Steuer belegt werden?



Ich hatte geschrieben:

Zitat

Die 35 (oder 37 CUC) monatlich sind die Lizensgebühr die auch jeder andere Cuentapropista,
zu mindestens im Devisenbereich abdrücken muss.



Immer noch nicht verständlich?

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 27.12.2009

#61 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 17:09

@Chris wobei, wenn du falko's Rechnung hernimmst und den Ein-Personen-Bedarf in einen 4-Personen-Bedarf umrechnest bist du nicht mehr gar so weit weg von seiner ursprünglichen Kalkulation.
Was hier ja auch nicht erwähnt wird, ist, daß man als Urlauber ja auch einmal ausgehen möchte, was sich dann auch finanziell niederschlägt.
Du hast schon recht, man könnte auch etwas billiger wegkommen, aber dein Ausgangspunkt ist, daß du in Kuba lebst und das zu vernünftigen 'Konditionen'. Falko will da Urlaub machen und da will man auch nicht den Umkreis von 10km zu Fuß abgrasen, ob man nicht etwas noch 3 CUP billiger bekommen kann.
Saludos aus Wien,
Mocoso

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#62 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 17:19

Hi@all!

Zitat

Wenn ich im Urlaub fahre, dann habe ich Kohle dabei und weiss was ich ausgeben kann. Ich habe mehrfach erlebt, wie beim kubanischen Zoll solche kleinkraemerischen Passagiere enteignet wurden. Man muss sich mal vorstellen, der Zoll kassiert die Handelsware ein, stellt diese als Schmuggelware unter Strafe ( ich habe gehoert, dass 500 CUC multa angesetzt werden und manchmal sogar noch ein paar Tage im Bau ) und was machst Du dann in Kuba? Keine Einnahmen, Strafe usw.?



Du hast offensichtlich nicht wirklich viel Durchblick wie das in Cuba so läuft.
Da sind Heerscharen von Händlern unterwegs die aus Haiti, DomRep, Russland usw.
Ware anschleppen.
Mal müssen sie Zoll bezahlen mal nicht. Mal wird was vom Zoll eingezogen und mal nicht.
Was meinst Du denn wo die Ware die legal und illegal in Kuba privat vertickt wird herkommt?
Der Staat bekommt das allein nicht gebacken.
Seit 01.09.2014 gibt es neue Höchstgrenzen für die Einfuhr von Handelsware.
Um so erstaunter war ich am Jahresende in Haiti, als mir die Kubanischen Händler
erklärten an der Praxis hätte sich eigentlich nichts geändert.
Nach wie vor wird das Gepäck der Cubis gewogen und per kg verzollt.
Eine Zählung wie in den neuen Regeln festgelegt, findet nicht statt.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.229
Mitglied seit: 02.07.2013

#63 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 17:34

Zitat von cabeza mala im Beitrag #55
Zitat von Santa Clara im Beitrag #53


pro woche oder pro Einkauf? 1200 M.N auf dem Bauernmarkt ist nicht wirklich viel Geld.


Ich weiß ja nicht,was du auf dem Bauernmarkt kaufst.Wenn ich dort Sonntags meinen Wocheneinkauf mache,reichen mir 500-600 Peso und dann habe ich Obst,Gemüse und Schweinefleisch( der Größte Posten 8 libra 200Peso) für drei Personen für die ganze Woche.


Ich weiss ja nicht welche Mengen Du kaufst, 8 libra Schweinefleich mit Haut und Knochen ist nicht viel fuer 3 Leute pro Woche.
Tomaten, Zwiebeln, Bohnen, Fruechte ohne Ende, 1 Sack Orangen sind schnell mal 1000 M.N. weg.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.229
Mitglied seit: 02.07.2013

#64 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 17:41

Zitat von nico_030 im Beitrag #62


Du hast offensichtlich nicht wirklich viel Durchblick wie das in Cuba so läuft.
Da sind Heerscharen von Händlern unterwegs die aus Haiti, DomRep, Russland usw.
Ware anschleppen.
Mal müssen sie Zoll bezahlen mal nicht. Mal wird was vom Zoll eingezogen und mal nicht.
Was meinst Du denn wo die Ware die legal und illegal in Kuba privat vertickt wird herkommt?
Der Staat bekommt das allein nicht gebacken.
Seit 01.09.2014 gibt es neue Höchstgrenzen für die Einfuhr von Handelsware.
Um so erstaunter war ich am Jahresende in Haiti, als mir die Kubanischen Händler
erklärten an der Praxis hätte sich eigentlich nichts geändert.
Nach wie vor wird das Gepäck der Cubis gewogen und per kg verzollt.
Eine Zählung wie in den neuen Regeln festgelegt, findet nicht statt.

joerg



Fuer mich ist das so etwas von unwichtig was die Heerscharen von Haendlern nach Kuba schleppen, ich behalte den Durchblick lieber fuer andere Sachen. Mir waere das so peinlich, wenn ich so Geld ranschaffen muesste. Jedem das seine, wenn Dich solche Geschaefte gluecklich machen und Dir Wohlstand bringen.
Ich habe es nun ein paar Mal gesehen, wie die leute gefilzt wurden, Damenunterwaesche einzeln auseinandergepackt wurde und dann eingezogen, weg!

Deine Aussage, der Staat bekommt das nicht gebacken, aus Deiner Richtung, entsetzt mich aber erheblich! Ich habe hier aber ganz andere Kommentare von Dir gelesen.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.609
Mitglied seit: 21.09.2006

#65 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 17:54

Zitat von Santa Clara im Beitrag #63


Ich weiss ja nicht welche Mengen Du kaufst, 8 libra Schweinefleich mit Haut und Knochen ist nicht viel fuer 3 Leute pro Woche.
Tomaten, Zwiebeln, Bohnen, Fruechte ohne Ende, 1 Sack Orangen sind schnell mal 1000 M.N. weg.


Wir müssen zum Glück nicht nur Schweinefleisch essen,aber Fisch,Meeresfrüchte und Rindfleisch kriegst du nun mal nicht auf dem Bauernmarkt.
Was kaufe ich so im Schnitt?
3Bund Zwiebeln
Ein paar Knoblauchknollen
4libra Malanga
3Bund Möhren
3Bund grüne Bohnen
10 libra Tomaten
5 libra Paprika
2 Bund rote Beete
20 libra Orangen
4 hände Bananen
1 reife und eine grüne Papaya
Einen Becher Limonen
1Ananas
5 libra Mango
Sicherlich noch das eine oder andere mehr

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.229
Mitglied seit: 02.07.2013

#66 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 18:00

Zitat von cabeza mala im Beitrag #65

Wir müssen zum Glück nicht nur Schweinefleisch essen,aber Fisch,Meeresfrüchte und Rindfleisch kriegst du nun mal nicht auf dem Bauernmarkt.
Was kaufe ich so im Schnitt?

Sicherlich noch das eine oder andere mehr


Das ist schon klar. Ich staune echt! Werde mir mal den Spass machen und selber mal notieren, aber 1000 sind schnell weg!
Ananas und Mango, wenn es gibt, hole ich noch selber von einer finca!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.149
Mitglied seit: 18.07.2008

#67 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 18:05

Zitat von Chris im Beitrag #57

Mir ging es bei der Aufstellung eigentlich nur darum Falkos Essensplan in derzeit gültige Marktpreise hier in Havanna "umzurechnen". Klar ist auch, dass "normale" Cubaner (zumal hier im Barrio) da eine ganz andere Essensplanung haben, da steht Reis mit Bohnen, Ei und Pollo ganz oben auf der Hitliste. Und gemischt mit der Libretta wird das auch günstiger als das was Falko so täglich benötigt!

Saludos aus Havanna
Chris


Das ist mir auch klar, das Cubis und auch meine Familie ein anderes
Essenverhalten an den Tag legen wenn ich nicht da bin.

Ich habe das damals nur als Kalkulationsgrundlage für ihren Unterhalt herangezogen.
Und dann etwas gesenkt. Z.B. wenn ich da bin, muss ich jeden Tag einen halben Eimer
Majo kaufen, den futtern die morgens schon zum Frühstück weg - der fällt natürlich
weg, wenn ich nicht da bin. Das Zeug ist ja richtig teuer ( nein, wir werden nicht anfangen
den Mist selber zu machen- macht Zuhause auch kaum einer...)
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.229
Mitglied seit: 02.07.2013

#68 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 18:08

Zitat von nico_030 im Beitrag #60
Hi@all!


Die 35 (oder 37 CUC) monatlich sind die Lizensgebühr die auch jeder andere Cuentapropista,
zu mindestens im Devisenbereich abdrücken muss.


Immer noch nicht verständlich?

joerg


Es ist wenig verstaendlich was Du hier veroeffentlichst. Ich muss es ja auch nicht verstehen, wenn jemand meint mit einem 3 fachen Aufschlag auf Mangelware seinen Urlaub in Kuba finanzieren zu muessen, soll er doch! DAnn ist es absolut klar, dass Handelsreisende mit solcher Mage nervoes werden, wenn diese Handelsaktivitaeten bald wegbrechen. Wie soll man den sonst anders einen Kubaurlaub finanzieren!

Die 35 oder 37 CUC, die z.B. der casa Betreiber bezahlen muss, ist klar! Aber wer ist oder sind- jeder andere Cuentapropista im devisenbereich?
Taxifahrer, Bicitaxi, paladar Kellner? Warum sollten die denn 35 CUC abdruecken. DAs ist schlecht formuliert oder existiert eine solche Regelung?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.616
Mitglied seit: 12.11.2009

#69 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 18:20

Zitat von falko1602 im Beitrag #67
.....muss ich jeden Tag einen halben Eimer
Majo kaufen, den futtern die morgens schon zum Frühstück weg - der fällt natürlich
weg, wenn ich nicht da bin. Das Zeug ist ja richtig teuer ( nein, wir werden nicht anfangen
den Mist selber zu machen- macht Zuhause auch kaum einer...)
falko


Das unterscheidet uns! Ist doch ´ne gute Beschäftigung für Madame und Schwiegermutter.

Carnicero

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.599
Mitglied seit: 25.04.2004

#70 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 18:21

Zitat

Das Zeug ist ja richtig teuer ( nein, wir werden nicht anfangen
den Mist selber zu machen- macht Zuhause auch kaum einer...



Mayonnaise selbst machen. Bring ihnen ein kleines Maschinchen mit.

1 Liter Öl + 8 Eigelbe aufschlagen.

Öl kostet 1,40 CUC
8 Eier 8,80 CUP

Ich mache nur Sauce Hollandaise im Mai für den Spargel
Dann natürlich mit Butter.

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#71 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 18:47

Hi@all!

Zitat

ber wer ist oder sind- jeder andere Cuentapropista im devisenbereich?
Taxifahrer, Bicitaxi, paladar Kellner? Warum sollten die denn 35 CUC abdruecken. DAs ist schlecht formuliert oder existiert eine solche Regelung?



Schwiegermutter musste für Verkauf von ropa 37 CUC mtl abdrücken.
Als das noch zulässig war.

Ich hab Dir mal was herausgesucht, ich hoffe es ist aktuell.
Viel Spass beim lesen.

http://www.administresunegocio.cu/assets..._O_027_2013.pdf

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#72 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 18:49

Klaus Hildebrand als Privattaxista muss die 35 CUC/ mtl. abdrücken.

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.229
Mitglied seit: 02.07.2013

#73 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 20:05

Zitat von nico_030 im Beitrag #71
Hi@all!

[quote]
ber wer ist oder sind- jeder andere Cuentapropista im devisenbereich?
Taxifahrer, Bicitaxi, paladar Kellner? Warum sollten die denn 35 CUC abdruecken. DAs ist schlecht formuliert oder existiert eine solche Regelung?



Schwiegermutter musste für Verkauf von ropa 37 CUC mtl abdrücken.
Als das noch zulässig war.

Ich hab Dir mal was herausgesucht, ich hoffe es ist aktuell.
Viel Spass beim lesen.

http://www.administresunegocio.cu/assets..._O_027_2013.pdf


Alles klar, DAnke fuer die Info. Aber wie Du schreibst, ist dieses Geschaftsmodell doch vorbei, ich meine seit letztes Jahr Januar schon!
So nun verstehe ich auch, dass Du Klamotten usw. mitgeschleppt hast, die Schwiegermama also! Nix fuer ungut!

2013 haben sie neben mir einen Deutschen mit 3000 hilo dental am Zoll kontrolliert und gezaehlt, ich musste mein Fahrradkaton oeffnen und habe das voll mitbekommen. Es soll nicht das erste Mal gewesen sein, dass er erwischt wurde. Da habe ich mir vorgestellt, ich waere an siner Stelle. Nein Danke!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.229
Mitglied seit: 02.07.2013

#74 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 20:08

Zitat von sigurdseifert im Beitrag #72
Klaus Hildebrand als Privattaxista muss die 35 CUC/ mtl. abdrücken.



Danke Ihr forista. Jetzt wird langsam klar wer abdruecken muss, Taxifahrer, Casa Wirte und Klamottenverkaeufer...
Welche Modelle koennten noch betroffen sein? Bicitaxi? Reisefuehrer auch?

In Santiago de Cuba hat mich einer angesprochen, er waere offiziell Reisefuehrer fuer Touristen mit Lizenz. Das war sicherlich gut gelogen?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.087
Mitglied seit: 09.12.2011

#75 RE: Tourismusboom in Kuba
25.03.2015 20:28

glaube,es ist ein grosser unterschied vom preissnivo,wo ich in Cuba lebe,ich glaube die meissten cubis haben nicht 300 cuc zur verfügungim Monat. mann kann aber auch1000 verbrauchen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
1. Mal Kuba und gleich mal 3 Wochen Individual-Reise mit offenen Fragen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von nicog
14 30.03.2014 18:25
von nicog • Zugriffe: 5561
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de