Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 226 Antworten
und wurde 15.483 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 10
rocio1973
Beiträge:
Mitglied seit:

Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 12:55

Aus einem Artikel in der ZEIT von Eugen Ruge "Meine Tage mit Fidel"
zitiere ich mal das folgende:

"Der Tourismus macht dem normalen Kubaner
auf widerwärtigste Weise klar, dass er ein Mensch
zweiter Klasse ist
. Die Ausländer essen besser, sie
fahren in leisen, klimatisierten Autos umher, schla-
fen in altehrwürdigen Hotels und lassen sich von
den Einheimischen bedienen und verwöhnen.
Wenn dieser Sozialismus es nach 50 Jahren nicht
geschafft hat, einen Menschen hervorzubringen,
der über die Lebensweise des weißen Mannes
lacht, anstatt sie, sobald er irgendwie kann, nach-
zuahmen, dann hat er eigentlich kaum eine Be-
rechtigung...

(DIE ZEIT 12 - 2012 vom 15.3.12; Seite 49)

ich frage also, ist der Tourismus tatsaechlich "widerwaertig"?

wenn ja, dann sind ja wohl, logische Folge, auch die Touristen "widerwaertig", oder?

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#2 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 13:02

da hast du etwas falsch interpretiert. Widerwärtig ist, das der Cubaner ein Mensch 2ter Klasse ist. Aber dies ist ja nicht nur auf Cuba so - in allen Dritte Welt Staaten mit Tourismus. Widerwärtig ist, das wir Ausländer so viel mehr haben, aber daran sind nicht wir schuld, sondern das "sozialistische" Wirtschaftssystem. Gepaart mit einer Arbeitsmoral im Zeitlupentempo...

Wie sagte mir mal ein Cubaner: Musica es la tradicion de Cuba, ich: Trabajo es tradicion en Alemana...

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

rocio1973
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 13:14

Zitat von San_German
da hast du etwas falsch interpretiert. Widerwärtig ist, das der Cubaner ein Mensch 2ter Klasse ist.



richtig, @SanG, Ruge hat geschrieben, der normale Kubaner sei ein Mensch zweiter Klasse.

als "widerwaertig" hat er aber doch nicht das bezeichnet, sondern die Tatsache, dass es der Tourismus ist, der das dem normalen Kubaner klar macht.

denn gaebe es keinen Tourismus, dann gaebe es ja auch keine zweite Klasse.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#4 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 13:23

nur weil man etwas nicht sehen kann, heißt es nicht, das es nicht vorhanden ist. Wenn wir etwas brauchen, gehen wir in den Laden und kaufen es - sicher es gibt viele die sehr sparsam sein müssen, aber der Lebensstandard ist ja um Lichjahre vorraus. Von der medizinischen Versorgung will ich mal gar nicht anfangen.

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 13:41

Zitat von rocio1973
Aus einem Artikel in der ZEIT von Eugen Ruge "Meine Tage mit Fidel"
zitiere ich mal das folgende:

"Der Tourismus macht dem normalen Kubaner
auf widerwärtigste Weise klar, dass er ein Mensch
zweiter Klasse ist
. Die Ausländer essen besser, sie
fahren in leisen, klimatisierten Autos umher, schla-
fen in altehrwürdigen Hotels und lassen sich von
den Einheimischen bedienen und verwöhnen.
Wenn dieser Sozialismus es nach 50 Jahren nicht
geschafft hat, einen Menschen hervorzubringen,
der über die Lebensweise des weißen Mannes
lacht, anstatt sie, sobald er irgendwie kann, nach-
zuahmen, dann hat er eigentlich kaum eine Be-
rechtigung...

(DIE ZEIT 12 - 2012 vom 15.3.12; Seite 49)

ich frage also, ist der Tourismus tatsaechlich "widerwaertig"?

wenn ja, dann sind ja wohl, logische Folge, auch die Touristen "widerwaertig", oder?




Nicht nur das, sondern schlimmer sind die Nebenwirkungeng
-Umweltverschmutzung, und schade an der Natur...
-Prostitution...Drogen..Gewalt..
steigend der Preise von Häuse, Autos, Gründstücken...

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 13:51

Zitat von rocio1973
Aus einem Artikel in der ZEIT von Eugen Ruge "Meine Tage mit Fidel"
zitiere ich mal das folgende:

... Wenn dieser Sozialismus es nach 50 Jahren nicht geschafft hat, ... dann hat er eigentlich kaum eine Berechtigung...



Dem ist nichts hinzuzufügen .

Die Ossis haben nicht so lange gebraucht, die hatten es "schon" nach 40 Jahren geschnallt. Naja, die hatten ja auch West-Fernsehen und wollten auch mal Kinder-Schokolade und einen Opel und Bananen.

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#7 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 14:05

vergiss alles was über die yumas in cuba geschrieben wird, alles sekundär. der einzige, der sehr gut auf kuba lebt ist...es el cubano con un poco más de dinero que los demás; ése se jama todo aquello jamable en cuba. Olvídate de yumas sean millonarios o asozialen, el yuma steht die 24 stunden unter beobachtung der kubaner, du als yuma hast immer noch gute chancen y elegir la que tu quieras, pero cuidado que patinas

rocio1973
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 15:21

Zitat von el-che
vergiss alles was über die yumas in cuba geschrieben wird, alles sekundär. der einzige, der sehr gut auf kuba lebt ist...es el cubano con un poco más de dinero que los demás



@Che, wenn der Kubaner soviel Geld hat, wie ich, dann lebt er trotzdem noch lange nicht so gut da, wie ich da leben wuerde.

Denn dem Kubaner fehlt immer noch die Freiheit und ich hab sie.

wenn mir was nicht passt in Kuba, dann kauf ich mir von meinem Geld ein Ticket, checke ein und bin weg.

Der Kubaner kann sich, wenn er das Geld hat, zwar vielleicht auch ein Ticket kaufen - wahrscheinlich aber nicht mal das - jedoch kann er nicht einchecken, er wird am Flughafen sofort wieder nach hause geschickt

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.875
Mitglied seit: 01.07.2002

#9 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 15:44

Zitat von rocio1973
Der Kubaner kann sich, wenn er das Geld hat, zwar vielleicht auch ein Ticket kaufen - wahrscheinlich aber nicht mal das - jedoch kann er nicht einchecken, er wird am Flughafen sofort wieder nach hause geschickt


Und zwar in den allermeisten Fällen nicht, weil Kuba ihn nicht ausreisen lassen will, sondern weil Europa ihn nicht einreisen lässt.

62 = 3.500.000.000 (2016)

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#10 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 16:07

ése se jama todo aquello jamable en cuba.
esto es el quid de la cuestión.

El Matze
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 495
Mitglied seit: 29.04.2008

#11 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 16:07

Zitat von rocio1973

Zitat von San_German
da hast du etwas falsch interpretiert. Widerwärtig ist, das der Cubaner ein Mensch 2ter Klasse ist.



richtig, @SanG, Ruge hat geschrieben, der normale Kubaner sei ein Mensch zweiter Klasse.

als "widerwaertig" hat er aber doch nicht das bezeichnet, sondern die Tatsache, dass es der Tourismus ist, der das dem normalen Kubaner klar macht.

denn gaebe es keinen Tourismus, dann gaebe es ja auch keine zweite Klasse.




Ein CubiFreund erklärte es mir mal so:
Hier in Kuba haben wir ein 4 Klassen Gesellschaft.
ganz oben die Mächtigen der Partei,Armee usw,dann kommen die die mit einem Ausländer
verheiratet sind oder viel Geld aus Europa oder Miami kriegen
3.Klasse sind die sich mehr oder weniger gut Arbeit oder kleinen Geschäften durchschlagen
und ganz unten die nichts haben,darunter viele alte Leute die früher für die Revolution gelebt
haben,sind jetzt die ganz großen Verlierer

El Matze
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 495
Mitglied seit: 29.04.2008

#12 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 16:11

Zitat von pedacito

Zitat von rocio1973
Der Kubaner kann sich, wenn er das Geld hat, zwar vielleicht auch ein Ticket kaufen - wahrscheinlich aber nicht mal das - jedoch kann er nicht einchecken, er wird am Flughafen sofort wieder nach hause geschickt


Und zwar in den allermeisten Fällen nicht, weil Kuba ihn nicht ausreisen lassen will, sondern weil Europa ihn nicht einreisen lässt.




aber KANADA läßt sie rein,angeblich gibt es seit kurzem eine Art Reisefreiheit zwischen beiden Ländern.
hat mir ein Kanadier neulich in Santiago erzählt.aber das müßte dann mal in einem ExtraTreat besprochen
werden falls es stimmt

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.875
Mitglied seit: 01.07.2002

#13 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 16:18

Zitat von El Matze
aber KANADA läßt sie rein,angeblich gibt es seit kurzem eine Art Reisefreiheit zwischen beiden Ländern.
hat mir ein Kanadier neulich in Santiago erzählt.aber das müßte dann mal in einem ExtraTreat besprochen
werden falls es stimmt


Das wäre natürlich klasse, wenn es stimmt!
true north, strong and free

62 = 3.500.000.000 (2016)

hermanolito
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.907
Mitglied seit: 16.08.2006

#14 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 16:22

Zitat von El Matze

aber KANADA läßt sie rein,angeblich.....



Citizens of the following countries and territories require a Visa to VISIT or TRANSIT Canada:
.....Cuba.....

http://www.immigration.ca/tempent-visit.asp

saludos
hermanolito


Todo hermano se interesa por una hermana, sobre todo si esa hermana es de otro.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#15 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 17:24

Eine Freundin von mir hat fast 6 Monate für das Besuchsvisum ihrer Mutter nach Toronto gekämpft. Nun hat sie es endlich und darf nächste Woche für drei Monate nach Kanada. PVE wurde auch schon erteilt. Aber es waren 6 Monate harter Kampf bis das Visum durch war. Also nix mit frei nach Kanada. Die Kanadier sind da noch strickter als die Deutschen. Meine Freundin hat über Jahre kein Visum für Kanada bekommen obwohl sie mit einem Kanadier verheiratet war. Erst nach der Geburt des Kindes und die Eintragung dieses als Kanadierin auf der Botschaft hat man ihr im letzten Jahr (da war die Kleine bereits 1,5 Jahre) endlich ein Visum erteilt. Geheiratet hat sie 2005.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 17:26

Widerwwaertig ist dieses System, aber gan bestimmt nicht die Touristen die es mit ihrem Geld noch am Leben

erhalten!!!!

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#17 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 17:28

Nun ja. Ich habe dort schon mehr als einen Touristen gesehen den ich widerwärtig fand.

MarionS
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 560
Mitglied seit: 06.02.2012

#18 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 19:16

Was soll man dazu sagen: Überall auf der Welt schlafen Touristen in altehrwürdigen Hotels und werden von den Einheimischen bedient und verwöhnt. Das Essen ist bestimmt vielfältiger als zu Hause.

Der "normale" Tourismus ist bestimmt nicht widerwärtig - also, das Zitierte ist für mich völlig überzogen und am eigentlichen Problem vorbei

Hasta pronto Marion

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#19 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 19:50

Zitat von rocio1973
auch die Touristen "widerwaertig", oder?

Betrachtet man sich in Havanna gelegentlich die (ausländischen Gäste) des "Castillo de Farnés", kann man diese Frage durchaus mit "Ja" beantworten.

Aber die große Mehrheit der Touris ist OK, vor allem die Deutschen.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

taucher
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 113
Mitglied seit: 07.03.2012

#20 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 19:56

Widerwärtig sind manche Touris nicht nur in Kuba, da kann man hingehen wo man will, überall finden sich welche.

Diejenigen sind auch Zuhause Widerwärtig

Hüte dich vor den Katzen, Die vorne lecken und hinten kratzen.

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.987
Mitglied seit: 03.07.2004

#21 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 20:02

Zitat von Trieli
Nun ja. Ich habe dort schon mehr als einen Touristen gesehen den ich widerwärtig fand.


--------------------------------------------------
Da muß ich doch glatt noch mal auf mein "Tolles Foto"
verweisen.Aber nicht nach rechts gucken,sondern in die Mitte!
Tolles Foto

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 20:20

Zitat

Wenn dieser Sozialismus es nach 50 Jahren nicht
geschafft hat, einen Menschen hervorzubringen,
der über die Lebensweise des weißen Mannes
lacht,



der cubanische sozialismus hat das geschafft!
man lacht ausgiebig über die lebensweise des weißen mannes (übrigens auch in Afrika!)
aber es wird diplomatisch verborgen denn das geld des oshilumbu aus europa wird gebraucht.

nun wird gleich jemand fragen, warum man einerseits über unsere lebensweise lacht, anderseits aber unsere kohle will.

Zitat

die große Mehrheit der Touris ist OK, vor allem die Deutschen.



über uns lacht man am lautesten!!
weil wir wegen geschlechtsverkehr in tropische länder fliegen müssen. wir nicht im eigenem land, sondern fern der heimat in fremden kulturen die liebe finden. zu hause treffen wir uns beim speed-dating oder in online-partnerbörsen... weil deutsche männer so "pflegeleicht" im umgang sind. so lieb tolerant und grenzenlos verständnisvoll.


el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 20:31

Zitat

Die Ossis haben nicht so lange gebraucht, die hatten es "schon" nach 40 Jahren geschnallt. Naja, die hatten ja auch West-Fernsehen und wollten auch mal Kinder-Schokolade und einen Opel und Bananen.



das vereint uns mit z.bsp. cubanern. wir hatten zwar keine bananen, keine opel oder andere dieser unverzichtbare dinge. dafür aber waren unsere frauen bodenständig, zugänglich und weniger tonangebend. es war auf normalem wege möglich einen partner zu finden. woanders in weitentwickelten hochkulturen der freien marktwirtschaft ist man für sowas immer mehr auf exotische 3.welt staaten angewiesen ... dort kann man ja dann bilder vom luxusauto vorzeigen oder kinder schikolade mitbringen damit die rassige lady schneller anbeißt.

hola2
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 348
Mitglied seit: 05.11.2007

#24 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 20:47

Nunja, auch Spanier, Italiener, Kanadier, Russen, Franzosen fahren in die Tropen, um etwas zu finden. Aber die glauben wohl weniger, dass es wirklich die große Liebe ist. Trotzdem heiraten auch die massenweise Kubanerinnen.

Sonst: Einzelne Touristen sind sicher widerwärtig, Tourismus an sich muss es nicht sein, kann es aber. Zumindest bestimmte Sparten. Auch ohne Tourismus gäbe es Kuba die gleichen Probleme. Aber ich finde es auch grenzwertig, dass ich teilweise bevorzugt werde in Cuba, wenn ich meinen Pass vorzeige. In Warteschlangen, beim Einkaufen. Dass ein Tourist teilweise mehr Rechte oder Freiheiten im Land hat, als ein Einheimischer. Obwohl das ja auch stark zurückgegangen ist.

davon abgesehen ist es auch heute noch so, dass man seinen Partner auf normalen Wege kennenlernt. aber als Ü-40er wird es in Deutschland wohl schwierig, eine junge, attraktive Schönheit an Land zu ziehen. Das war aber auch früher schon so. Mentalitätsunterschiede mal außen vor. Wahrscheinlich würden manche bei der Wahl zwischen junger attraktiver Deutschen und junger attraktiven Kubanerin trotzdem die Kubanerin vorziehen.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: Sind die Touristen in Kuba "widerwaertig"?
23.03.2012 21:45

also, russen, spanier, italiener würde ich nicht mit uns deutschen vergleichen. auch in diesen ländern ist der Mann meistens noch Mann. während in deutscheland sehr oft die frau den hosenanzug trägt und den takt vorgibt.
im gegensatz dazu sind russische ladys durchaus mit latinas zu vergleichen. das verhältnis zwischen mann und frau ist in beiden mentalitäten sehr ähnlich. wer sich mit russischen damen etwas auskennt weiß wovon ich rede.
ich denke aber, das wir deutschen, österreicher, schweizer, holländer die wohl am bemitleidenswertesten kreaturen sind. weil in diesen ländern das mann - frau gefüge durch diese geistesgestörte emanzipationsgrütze weitgehend zerstört wurde. was dann zur folge hat das die leute aus diesen ländern eben in Cuba, La Republica, Brazil ... ganz fürchterlich schnell der illusion erliegen die liebe gefunden zu haben.

somit würde ich schon sagen das diese yumas dann etwas widerwärtiges an sich haben, wenn auch nicht unbedingt in ihrer optischen erscheinung, sondern vielmehr psychisch umgekrempelt und emotional ausgehungert.
wem nützen auf dauer eine küche voller bananen, zentnerweise kinderschokolade und ein neuer opel wenn im zwischenmenschlichen die säge klemmt.


Zitat

Wahrscheinlich würden manche bei der Wahl zwischen junger attraktiver Deutschen und junger attraktiven Kubanerin trotzdem die Kubanerin vorziehen.



wohl nur wenn der altersunterschied etwas größer ist. nur ältere herren besitzen die ignoranz bzw. geduld das affige gezeter einer spätpubertierenden cubanerin dauerhaft zu ertragen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 10
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
wieviele Vornamen sind in Kuba statthaft
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von user
0 17.05.2007 10:01
von Tiendacubana • Zugriffe: 454
Kuba, Weltkulturerbe im Zerfall
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Habanas
2 10.12.2005 12:36
von don olafio • Zugriffe: 194
Mein Eindruck; Kuba, chiccas, habaneras ecc..…..
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von roman
28 17.07.2003 13:28
von tita • Zugriffe: 4112
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de