Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 3.739 mal aufgerufen
 Einladung eines kubanischen Staatsbürgers:
Seiten 1 | 2 | 3
LaMon68
Offline PM schicken
neues Mitglied

Beiträge: 17
Mitglied seit: 10.01.2011

möglichen Ärger durch Einladung
06.08.2011 16:10

Hallo,
mein Mann und ich (beide Deutsche) wollen eine kubanische Freundin nach Dtschl einladen.
Nachdem ich mit einigem Entsetzen gelesen habe, was man sich für einen Ärger ins Haus holen kann, möchte ich - bevor ich irgendwas beantrage und ein Haufen Geld dafür ausgehe - wissen, was mir bei dieser Einladung schlimmstenfalls passieren kann.

Hintergrund:
ich kenne meine Freundin über einen anderen Deutschen und hatte mit ihr vor (und natürlich auch jetzt nach) unserem Urlaub Mailkontakt.
Sie wohnt in Havanna und hat Lehramt studiert, arbeitet aber in einem anderen Beruf. Keine Tourismusbranche. Ich habe den Kontakt zu ihr gesucht, weil ich die erste Woche allein in Havanna war, bis mein Mann und Kind kamen, und es schön fand, gleich jemand in Kuba zu kennen.
Während der 3 Wochen in Kuba haben wir uns sehr gut verstanden, aber ich kenne sie natürlich noch nicht vollumfänglich. So wie ich sie einschätze wird sie sicher nicht hier bleiben wollen - oder -superGAU- hier illegal untertauchen.
Aber WENN, was bedeutet das für mich?

Außerdem:
Wir möchten sie für Aug 2012 einladen, wann sollte ich mit dem ganzen Prozedere beginnen (Einladung, Visum usw.).

Danke für Eure ernstgemeinten Antworten.
VG Monika

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.821
Mitglied seit: 03.06.2006

#2 RE: möglichen Ärger durch Einladung
06.08.2011 18:18

Na ja schlimmstenfalls könnte man dir/euch, wenn sie wärend des Besuchs verschwindet die ganzen Fahndungs- und Anschiebekosten in Rechnung stellen.
Da du aber sowieso mit der obligatorischen Krankenversicherung auch ´ne Abschiebekostenversicherung mit abschließt sollte da eigentlich nix passieren ( nur neben bei - bei mir müßte Jeder, der es nicht schafft seinen Gast 90 Tage lang im Auge zu behalten das alles selbst zahlen - aber das ist nur meine Meinung ).

Aber im Ernst - und bitte nicht falsch verstehen oder übelnehmen - Leute die absichtlich jemanden einladen, von dem sie fast sicher wissen, das der Eingeladene wahrscheinlich nie wieder ausreisen wird gehörten eigentlich weggschlossen und müßten bei mir auch noch die Kosten der Einladung von Leuten, deren Einladung, die nur dazu dienen sollte dem Partner mal das eigene Land vorzustellen, in Rechnung gestellt - inkl. Schmerzensgeld

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

LaMon68
Offline PM schicken
neues Mitglied

Beiträge: 17
Mitglied seit: 10.01.2011

#3 RE: möglichen Ärger durch Einladung
06.08.2011 20:02

Hallo Georg,
wie bist denn Du drauf?

1.
Nein ich werde nicht meiner Freundin hinterher rennen. Sie kann sich hier in Deutschland frei bewegen, alleine in die Stadt gehen oder wohin auch immer. Mal abgesehen davon, dass -mit etwas Energie- jeder "abhauen" kann - außer ich sperre wirklich die Türen hinter ihr zu. Was ich ganz sicher nicht vor habe. Wenn sie will, kann sie daher jederzeit "abhauen"... und ich überwache meine Freunde generell nicht, weder die aus Deutschland noch die aus Kuba.

2.
Nein, ich gehe auch nicht davon aus, dass sie hier her kommt um "abzuhauen". Dann würde ich sie sicher nicht einladen. Aber die Menschen, die von Kubaner gelinkt wurden, sind davon wahrscheinlich auch nicht ausgegangen. Die Berichte (unter anderem hier in dem Forum) haben mich verunsichert.

und 3.
halte ich mich an den Spruch "Vorsicht ist besser als Nachsicht". Verträge z. B. gestalte ich generell unter Berücksichtigung des "worst case". In allen anderen Fällen, wenns einvernehmlich läuft - braucht man die nämlich nicht.
Also auch hier - ich gehe zu 98% aus, dass es eine tolle Zeit mit ihr hier wird und meine Freundin wieder nach Kuba zurück geht.

Aber treten die 2% ein, habe ich keine Lust, den Rest meines Lebens dafür zu bluten - in irgendeiner Form.

Dann hoffe ich mal, dass ich mit meiner Menschenkenntnis bei meiner Freundin richtig liege, damit ich nicht vielleicht von Dir "weggeschlossen" werde.
Und mal generell finde ich es schön, anderen Menschen das eigene Land vorzustellen.
Welche Gründe dann aus Deiner Sicht für eine Einladung besser sind, als "nur die, die dazu dienen, das Land vorzustellen", erschließt sich mir gerade nicht.
Gruß
Monika

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.821
Mitglied seit: 03.06.2006

#4 RE: möglichen Ärger durch Einladung
06.08.2011 20:14

Zitat von LaMon68
Hallo Georg,
wie bist denn Du drauf?
1.
Nein ich werde nicht meiner Freundin hinterher rennen. Sie kann sich hier in Deutschland frei bewegen, alleine in die Stadt gehen oder wohin auch immer. Mal abgesehen davon, dass -mit etwas Energie- jeder "abhauen" kann - außer ich sperre wirklich die Türen hinter ihr zu. Was ich ganz sicher nicht vor habe. Wenn sie will, kann sie daher jederzeit "abhauen"... und ich überwache meine Freunde generell nicht, weder die aus Deutschland noch die aus Kuba.



Holla Moni - bin eigentlich immer gut drauf
Und nur nebenbei - Eben mit deiner Verpflichtungserklärung verpflichtest du dich das zu tun, was du wie in Pkt.1 genannt gerade nämlich nicht tun willst, nämlich Sie zu füttern, ihr ein Bett zu bereiten und immer an der kurzen Leine zu halten.
Deswegen gibt es keine Verpflichtungserklärungen für Tiere - weil dies wohl gegen deutsche Tierschutzgesetze verstoßen würde.
Ich kann da nix dafür, da ich die Regeln nicht mache.
http://www.visadienst.com/schengener-raum.html

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.120
Mitglied seit: 18.07.2008

#5 RE: möglichen Ärger durch Einladung
06.08.2011 20:27

Zitat von LaMon68


Aber treten die 2% ein, habe ich keine Lust, den Rest meines Lebens dafür zu bluten - in irgendeiner Form.



Na, ja. No risk no fun!!!
Das Risiko des "abhauens", trägst dann halt Du.
An Deiner Stelle würde ich diesen Satz aber nicht bei AB bringen, dann kannst Du nämlich
die Einladung vergessen.
Ansonsten viel Spass mitDeinem Besuch.
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.708
Mitglied seit: 09.05.2006

#6 RE: möglichen Ärger durch Einladung
06.08.2011 20:52

1:Der Einlader trägt immer das Risiko,
ich halte das Risiko aber eher für klein.
Ich kann mich nicht entsinnen,das einem hier
im Forum sowas passiert ist.

2:Welche Gründe sprechen dafür das sie nicht abhaut?

3: Du hast noch genug Zeit darüber nachzudenken

4: Wenn sie doch abhaut,musst du bestimmt nicht dein Lebenlang
dafür bluten

5: Warte erst mal ab ,ob sie überhaupt ein Visum bekommt.
Chance ist nicht sehr gross

Und zuletzt: Das Leben ist ein Risiko,morgen kann dir ein Dachziegel
auf den Kopf fallen .


Gruss Pauli

much
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 67
Mitglied seit: 01.12.2009

#7 RE: möglichen Ärger durch Einladung
06.08.2011 21:10

Zitat von LaMon68

Wir möchten sie für Aug 2012 einladen, wann sollte ich mit dem ganzen Prozedere beginnen (Einladung, Visum usw.).



Beginnt damit so früh wie möglich, damit ihr nicht in Zeitdruck kommt.
Nach meinem Kenntnisstand könnt ihr das Visum, bei der deutschen Botschaft, 3 Monate vor dem Einladungszeitpunkt beantragen. Die Verpflichtungserklärung, die bei der Ausländerbehörde in Deutschland abzulegen ist, darf zum Zeitpunkt der Visumsbeantragung nicht älter als sechs Monate sein.
Viel Glück!

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#8 RE: möglichen Ärger durch Einladung
06.08.2011 21:51

Zitat von Pauli


2:Welche Gründe sprechen dafür das sie nicht abhaut?


4: Wenn sie doch abhaut,musst du bestimmt nicht dein Lebenlang
dafür bluten



zu 2: die rückkehrwilligkeit überprüft die deutsche botschaft ja auch.

zu 4: während des aufenthalts der person im schengenland ist der einlader für den unterhalt verantwortlich.
was heißt das?



.

LaMon68
Offline PM schicken
neues Mitglied

Beiträge: 17
Mitglied seit: 10.01.2011

#9 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 10:01

Zitat von Pauli
5: Warte erst mal ab ,ob sie überhaupt ein Visum bekommt.
Chance ist nicht sehr gross



Hallo Pauli,
was kann ich tun, damit sich die Chancen auf ein Visum verbessern.
Ich habe schon in den Untergruppen "Ausreise verweigert usw." nachgesehen. Die Fälle dort passen aber nicht zu meinem Fall.

Wie sollte ich meine Freundin in Kuba "briefen", was sollte sie bei diesen Interviews in der deutschen Botschaft in Havanna sagen?
Bzw. was sollte ich generell tun, damit dieser Besuch stattfinden kann.

Danke für Deine Hilfe - auch an die anderen Forumsteilnehmer.
Gruß
Monika

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.708
Mitglied seit: 09.05.2006

#10 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 10:24

Sorry aber du kannst nichts tun,
außer du gehst mit ihr zur Botschaft.
Das aber ,ist sehr Aufwendig und Teuer.
( Ich hab es gemacht,mit Erfolg)

Das würde für sie sprechen:
Sie hat einen Festen Job,sie hat ein Kind ( Kinder),
sie besitzt ein Haus, sie ist Verheiratet.
Alles was die Botschaft glauben lässt, daß sie auch zurück
nach Kuba geht.

Und wenn sie in einem Medizinschen Beruf arbeitet,lassen die Cubis
sie nicht raus.

Gruss Pauli

Luz
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.858
Mitglied seit: 17.02.2008

#11 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 12:37

Zitat von LaMon68

was kann ich tun, damit sich die Chancen auf ein Visum verbessern.
Ich habe schon in den Untergruppen "Ausreise verweigert usw." nachgesehen. Die Fälle dort passen aber nicht zu meinem Fall.




da guckst du ja auch falsch. Weil die Ausreise von cubanischer Seite eigentlich nie verweigert wird. Was hingegen verweigert wird ist die Einreise nach Deutschland. Suchen musst du also beim Thema deutsche Botschaft, Schengenvisum usw.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 12:38

Zitat

Welche Gründe sprechen dafür das sie nicht abhaut?



ob sie nun abhaut oder nicht, wirst du vorher niemals klären können. denn weder du noch wir kennen diese perle um sowas einigermaßen objektiv einschätzen zu können.
warscheinlicher ist es, dass diese maus während ihres aufenthalts hier im lustigen imigrantenstad´l sich in einen hombre bueno verliebt. der wird dann dafür sorgen das diese mademoiselle öfters nach deutscheland einreisen darf.



p.s. wohin wirst du sie denn einladen??

LaMon68
Offline PM schicken
neues Mitglied

Beiträge: 17
Mitglied seit: 10.01.2011

#13 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 13:56

@ Luz,
habe ich auch schon, aber nix brauchbares gefunden - außer den Tipp ein Sprachvisum zu beantragen... Dieser Beitrag war aber schön älter, insofern weiß ich nicht, ob das noch aktuell ist.

@el carino:
"Perle, Maus oder Mademoiselle" sind nicht die -von mir präferierten- Bezeichnungen für meine Freundin. Wenn sie sich hier verliebt, dann ist das so und eine neue Situation mit der man dann umgehen sollte - vorallem natürlich sie. Aber warum sollte ich davon ausgehen? Sie ist -unverheiratet- in Kuba mit einem Arzt liiert, der in übrigen schon in Amsterdam war.

Die Frage "wohin" ich sie einladen soll, verstehe ich nicht. Zu meinem Mann, mir und meine Sohn natürlich, wir leben in der Nähe von Nürnberg.

Gruß
Monika

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 14:06

nürnberg ist zu weit weg für el carino.
könnt Ihr vielleicht vorher noch schnell umziehen?
bevorzugt nach düsseldorf oder umgebung?

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 14:11

Zitat

Perle, Maus oder Mademoiselle" sind nicht die -von mir präferierten- Bezeichnungen für meine Freundin



entschuldigung. ich hätte mich natürlich mit dir vorher absprechen müssen, welche verniedlichungen ich für deine freundin benutzen darf.
aber, wenn du solch große deutsche korinten kackst, viel spaß mit der cubanischen mentalitääät!


Zitat

Die Frage "wohin" ich sie einladen soll, verstehe ich nicht. Zu meinem Mann, mir und meine Sohn natürlich, wir leben in der Nähe von Nürnberg.




danke. damit wäre meine frage schon beantwortet.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#16 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 16:05

Zitat von Pauli
1:Der Einlader trägt immer das Risiko,
ich halte das Risiko aber eher für klein. Hahaha

Ich kann mich nicht entsinnen, daß einem hier
im Forum sowas passiert ist.

Gruss Pauli



Ja, Pauli, bist noch nicht lang genug hier.

Da war doch mal ein LK der lud eine chica ein und holte sie am Flughafen mit einem Blumenstrauß ab.
(Düsseldorf, glaube ich, nein nicht el carino)
Sie kam aus der Tür und ging schurstracks nach links zu einem Anderen
.
Er ist kein Mitglied mehr hier. Er orientierte sich mehr süd/ostwärts

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.757
Mitglied seit: 02.09.2006

#17 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 17:15

Zitat von jan
Da war doch mal ein LK der lud eine chica ein und holte sie am Flughafen mit einem Blumenstrauß ab.
(Düsseldorf, glaube ich, nein nicht el carino)
Sie kam aus der Tür und ging schurstracks nach links zu einem Anderen
.
Er ist kein Mitglied mehr hier. Er orientierte sich mehr süd/ostwärts


ist ja tolle Geschichte, hast Du da eventuell einen Link dazu

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#18 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 17:21

Frag mal einen mit über 10.000 postings
.
Die Story ist hier forumbekannt

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#19 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 17:51

Der Typ hat bestimmt einen Schock erlitten. Hat sein "Mitbewerber" ihm die Kosten erstattet .

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 17:51

Zitat

Die Story ist hier forumbekannt





sollte mir da echt was entfallen sein??

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#21 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 18:04

Zitat

sollte mir da echt was entfallen sein??




Schon? Wie heißt nochmal die Krankheit, wenn man alles vergißt?


Bist doch länger hier gemeldet als ich.
.

LaMon68
Offline PM schicken
neues Mitglied

Beiträge: 17
Mitglied seit: 10.01.2011

#22 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 18:41

Hallo el carino,
schön, wenn Du Deine Vorurteile pflegen kannst, oder?

Unser Ältester spricht seine Freunde auch mit Wichser und Alter / Alte an. Das ich das bei mir nicht zulasse hat eher was mit Niveau zu tun, als mit den "großen deutschen Korinthen".

Ach ja, damit auch hier Deine Vorurteile bestätigt werden, diese getrockneten Früchte werden übrigens mit "TH" geschrieben.
Viele Grüße aus Bayern
Monika

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#23 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 18:50

Dass ich das bei mir nicht zulasse, hat...



Mir schmecken die Rosi(e) nen besser, sind nicht so vertrocknet und etwas saftiger
.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.708
Mitglied seit: 09.05.2006

#24 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 19:56

Zitat von jan


Da war doch mal ein LK der lud eine chica ein und holte sie am Flughafen mit einem Blumenstrauß ab.
(Düsseldorf, glaube ich, nein nicht el carino)
Sie kam aus der Tür und ging schurstracks nach links zu einem Anderen




@ Jan schreib doch bitte richtig, es heißt schnurstracks

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#25 RE: möglichen Ärger durch Einladung
07.08.2011 20:20

Zitat von LaMon68
Hallo,
mein Mann und ich (beide Deutsche) wollen eine kubanische Freundin nach Dtschl einladen.
Nachdem ich mit einigem Entsetzen gelesen habe, was man sich für einen Ärger ins Haus holen kann, möchte ich - bevor ich irgendwas beantrage und ein Haufen Geld dafür ausgehe - wissen, was mir bei dieser Einladung schlimmstenfalls passieren kann.

Hintergrund:
ich kenne meine Freundin über einen anderen Deutschen und hatte mit ihr vor (und natürlich auch jetzt nach) unserem Urlaub Mailkontakt.
Sie wohnt in Havanna und hat Lehramt studiert, arbeitet aber in einem anderen Beruf. Keine Tourismusbranche. Ich habe den Kontakt zu ihr gesucht, weil ich die erste Woche allein in Havanna war, bis mein Mann und Kind kamen, und es schön fand, gleich jemand in Kuba zu kennen.
Während der 3 Wochen in Kuba haben wir uns sehr gut verstanden, aber ich kenne sie natürlich noch nicht vollumfänglich. So wie ich sie einschätze wird sie sicher nicht hier bleiben wollen - oder -superGAU- hier illegal untertauchen.
Aber WENN, was bedeutet das für mich?

Außerdem:
Wir möchten sie für Aug 2012 einladen, wann sollte ich mit dem ganzen Prozedere beginnen (Einladung, Visum usw.).

Danke für Eure ernstgemeinten Antworten.
VG Monika




Du holst Dir u.U. eine riesige Menge Ärger ins Haus. Ein Aufwand, denn eigentlich nur Liebeskasper auf sich nehmen. Wenn Du das freiwillig machst, um mit einer Freundin zu ratschen und ihr die tolle Landschaft D.lands zeigen willst, so wirst Du vermutlich herbe Enttäuschungen erleben, insbesondere was Deine Menschenkenntnis angeht. Sehr viel einfacher und billiger ist es, sie mit der ganzen Familie wieder auf Cuba zu besuchen. Cubanos haben ein erklärtes Ziel - egal was sie dir sagen - Cuba zu verlassen um im Ausland das Glück zu machen und um wohlhabend wieder nach Cuba zurückzukehren.

Wenn Du zu viel Geld hast und nicht weißt wohin damit - ich schicke Dir gerne meine Kto-Nr. aber dann bleiben die Kosten überschaubar - im Gegensatz zu besagter Einladung.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einladung in die Schweiz
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von steppenwolf
30 01.10.2016 22:32
von cardenas • Zugriffe: 1206
Einladung die Fünfte
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von shark0712
13 12.03.2015 18:48
von shark0712 • Zugriffe: 1210
Einladung Halbschwester
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von lbach
6 04.07.2014 10:29
von sigurdseifert • Zugriffe: 624
Einladung Pedrito 16 Jahre
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Ivo Koch
14 25.03.2014 20:02
von Quimbombó • Zugriffe: 2642
Kubaner auf Einladung in Deutschland ! Neue Idee!
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von un kilo
10 09.02.2014 15:18
von Félix • Zugriffe: 1198
EINLADUNG:Total verwirrt ... richtig verstanden?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von 3str3lla
52 28.02.2011 10:37
von San_German • Zugriffe: 3982
Ab Mai 2007:Information für die Einladung eines kubanischen Bürgers nach Deutschland
Erstellt im Forum Info-Sparte! von dirk_71
0 13.06.2007 09:47
von dirk_71 • Zugriffe: 3488
Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Don Juan
16 04.07.2005 17:07
von Alfonso • Zugriffe: 550
Einladung/Zustellung Post in Kuba ?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von meli
14 31.05.2005 11:57
von ulito • Zugriffe: 1017
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de