Einladung mal anders

07.03.2006 12:34
avatar  ( gelöscht )
#1 Einladung mal anders
avatar
( gelöscht )

Ich bin wieder zurück. Mit einem Denkspiel für Euch, Experten.
Ausgangslage: Ich will mir die Gunst meiner Wirtin nicht verscherzen. Sie hat eine Tochter, 40 rum (aach, langweilig…Okay, danach gibt’s ein Denkspiel mit einer 20jährigen), die möchte nach Italien zu Besuch. Sie war letztes Jahr dort auf Einladung ihres italienischen Freundes, überzog die Einladung um einen Monat und erhält von der italienischen Botschaft jetzt keine Genehmigung mehr. Verfiel sie auf den Gedanken, ich könne sie doch nach Deutschland einladen und von dort reist sie nach Italien. Ich muss nur zu Hause die Einladung machen – sie zahlt alles und kümmert sich um die Papiere in Cuba. Sie fliegt nach D und reist von meiner Wohnung aus nach Italien, weiß noch nicht wie, vielleicht holt sie der italienische Freund.
Warum heiratet sie ihn nicht, dann kann sie nach Italien-? Weil sie nicht heiraten will (prinzipiell) und weil es ihr gar nicht um den Freund geht. Sie will weiter zu ihrem Bruder, 40, nach Rom, um diesem zu helfen. Der ist dort vor einem halben Jahr mithilfe seiner kubanischen Frau und deren Familie hingelangt. Die Frau ist noch in Kuba, ist ihm böse und er will sie verlassen. Aber er hat in Italien noch keine Arbeit. Die Schwester will ihm also helfen.
Sie will nicht illegal in Italien bleiben sondern strebt die residencia an, so dass sie hin und herreisen kann, denn in Cuba bleibt viel Familie.
Nun ist mir aber das Risiko einer Einladung zu groß, größer als bei meiner Freundin, die schon hier war. Ich habe nichts mit ihr am Hut oder sonstwo, und wenn sie sich den Haxen bricht, wer sagt mir, daß der italienische Freund mir die Last abnimmt? Zudem: wenn sie einmal ihre invitacion verpatzt hat, wer sagt mir, daß sie nicht wieder patzt? Das kann ich ihr aber so nicht sagen, weil ichs mir mit ihrer Mutter, meiner Wirtin nicht verderben will. Ich möchte deshalb mein nein auf ein Hindernis in den tramites bauen, mein nein mit einem absoluten Hindernis, einem der Behörden, einem formalen begründen. Das nein soll nicht von mir kommen sondern unabänderlich von den Umständen.
Jetzt die Frage: Was schlagt ihr mir vor, was ich ihr ausrichte?
Lasst das Gehirn knacken, todo se resuelve.


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2006 12:55
avatar  Moskito
#2 RE: Einladung mal anders
avatar
Rey/Reina del Foro


Soviel Hirnakrobatik, nur um es nicht mit einer Casawirtin zu verderben? Sind die casas so knapp geworden?

Ich persönlich neige zu ehrlichen Lösungen, z.B. "Ich als Einlader habe ein finanzielles Risiko und das bin ich nicht bereit zu übernehmen, wenn du in Italien bist."

usw

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2006 13:03
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Einladung mal anders
avatar
( gelöscht )

In Antwort auf:
die möchte nach Italien zu Besuch. Sie war letztes Jahr dort auf Einladung ihres italienischen Freundes, überzog die Einladung um einen Monat und erhält von der italienischen Botschaft jetzt keine Genehmigung mehr. Verfiel sie auf den Gedanken, ich könne sie doch nach Deutschland einladen und von dort reist sie nach Italien.

Eine deutsche Einladung dürfte auch problematisch sein, die Schengenstaaten sind mittels Zentralcomputer verknüpft

Hoffe die Argumentation hilft weiter..

"Viva tu sueño, pero no sueña tu vida"


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2006 13:10 (zuletzt bearbeitet: 07.03.2006 13:11)
#4 RE: Einladung mal anders
avatar
Rey/Reina del Foro
Ich sehe es ähnlich wie Moskito.
Es ist zudem ganz interessant zu sehen, wie nett denn Deine Casawirtin wirklich ist...
Ohne wieder auf Leute rum zu hacken, die man nicht kennt, gestatte mir zu bemerken, dass sich die von Dir beschriebenen Familienkreise nicht sehr sympathisch bzw. "sauber" anhören (insbes. was die Tochter betrifft).
Ela hat in einem ähnlichen Zusammenhang übrigens mal gesagt, "darum würde ich nicht meinen besten Freund bitten". Ich finde, dass das in diesem Fall auch auf Deine Casawirtin und ihre Tochter zutreffen sollte.
Also, ehrlich sagen was Du denkst und dann mal mit Spannung die Reaktionen abwarten

 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2006 13:25
avatar  Moskito
#5 RE: Einladung mal anders
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
"darum würde ich nicht meinen besten Freund bitten".
Einen Freund schon, einen Bekannten nicht. Für einen Freund geht man auch mal ein Risiko ein. Darin liegt für mich der Unterschied.

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2006 13:27 (zuletzt bearbeitet: 07.03.2006 13:29)
#6 RE: Einladung mal anders
avatar
Rey/Reina del Foro
In Antwort auf:
Einen Freund schon, einen Bekannten nicht. Für einen Freund geht man auch mal ein Risiko ein. Darin liegt für mich der Unterschied.

ich bzw. ela damals sprach von "um einen Gefallen bitten", nicht um jemanden diesen Gefallen zu tun oder nicht; kleiner Unterschied!

 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2006 10:46
avatar  ( gelöscht )
#7 RE: Einladung mal anders
avatar
( gelöscht )

nein, ich habe noch andere Lieblingscasas. Aber die Wirtin dieser casa, etwa 60, ist mir besonders viel wert. Vor vier Jahren ging sie mit mir zwei Tage Lang von Polizeiposten zu Polizeiposten zwischen octubre und parraga hin und her (6 verschiedene Stationen habe ich kennengelernt, bis sich eine für zuständig erklärte), bis ich ein Protokoll für einen Überfall und den Verlust eines camcorders erreicht hatte. Ohne sie hätte ich die Wartestunden auf den Wachen nicht ausgehalten. Vier Monate danach schrieb sie mir, ob ich käme, um die kamera abzuholen oder ob sie sie entgegennehmen solle, die Polizei erbitte eine Vollmacht. Als ich (wieder mit ihr) zur Polizei ging, wurde mir die Kamera ausgehändigt, unbeschädigt, kostenlos, mit meinem Filmmaterial. Sie hat mir noch in anderen Fällen weitergeholfen und die Freundschaft auch aufrechterhalten, wenn ich wo anders als bei ihr wohnte. Wir sind wie Familie, auch wenn meine novias nichts mit ihrer Familie zu tun haben.
Vielleicht ist jetzt ein wenig klarer, warum ich ihr einen Gefallen nicht ausschlagen möchte, auch wenn mir die Tochter nicht supersympathisch und supergeheuer ist. Ich möchte aber auch noch einmal daran erinnern, wie ich andernorts schon gepostet habe, dass ich nach den vielen Jahren die in unseren Augen krummen Dinger der cubanas verstehen kann. Sie haben nicht unseren Standard und unsere Möglichkeiten, mehr Not, und sie greifen zu uns befremdlichen Mitteln. Was eine cubana tut, um weiterzukommen, ist beachtenswert, auch wenn dabei mancher naive yumi nicht ganz auf seine Rechnung kommt. Deshalb mische ich mich nicht in die Motive und Methoden der Tochter sondern will mich einfach aus ihrer Bitte zurückziehen ohne sie zu brüskieren.
Die Vernetzung der Schengener ist ein solches möglicherweise brauchbares Argument, deshalb danke. Aber auch euren Apell zum ehrlichen nein schätze ich.


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2006 01:21
avatar  Jorge2
#8 RE: Einladung mal anders
avatar
Rey/Reina del Foro

Freundschaft ist nicht gleichbedeutend der Aufgabe der eigenen Persönlichkeit!


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2006 10:25
avatar  ( gelöscht )
#9 RE: Einladung mal anders
avatar
( gelöscht )

Mit der Einladung wird es nichts werden wenn die Italienischen behoerden die
Ueberziehung des Visas in das SIS eingebeben haben.


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2006 13:23
avatar  ( gelöscht )
#10 RE: Einladung mal anders
avatar
( gelöscht )

und was ist das sis, espanol? ich wollte meine persönlichkeit eigentlich nicht aufgeben, sondern noch ein bisschen erweitern.


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2006 13:31
avatar  ( gelöscht )
#11 RE: Einladung mal anders
avatar
( gelöscht )

Abkuerzung fuer schengeninformationssystem. Eine Datenbank auf die alle Staaten des
Schengener Abkommens zugriff haben. wenn die "ueberziehung" der dame da vermerkt ist,
sieht es schlecht aus fuer ein neues Visa.


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2006 23:10 (zuletzt bearbeitet: 10.03.2006 23:25)
avatar  ( gelöscht )
#12 RE: Einladung mal anders
avatar
( gelöscht )
In Antwort auf:
Mit der Einladung wird es nichts werden wenn die Italienischen behoerden die
Ueberziehung des Visas in das SIS eingebeben haben.


Visa-Informationssystem (VIS) der 25 EU-Staaten
Schengener Visa-Informationssystem SIS

Informationshalber! http://europa.eu.int/eur-lex/lex/LexUriS...5de00440048.pdf

"Viva tu sueño, pero no sueña tu vida"


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2006 22:33
#13 RE: Einladung mal anders
avatar
spitzen Mitglied

Moin,

die deutsche Botschaft verlangt doch häufig 2500€ Kaution. Das würde ich schonmal erwähnen. Vielleicht reicht das ja als Abschreckung ...

ciao
Bastian
--
Was wir da machen ist verboten,
aber es ist wunderbar
(TSS) --


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2006 23:39
avatar  ( gelöscht )
#14 RE: Einladung mal anders
avatar
( gelöscht )

In Antwort auf:
die deutsche Botschaft verlangt doch häufig 2500€ Kaution. Das würde ich schonmal erwähnen. Vielleicht reicht das ja als Abschreckung ...

gibt es angeblich nicht mehr, wurde mir heute von der botschaft mitgeteilt

"No Sueñes Tu Vida,Vive Tu Sueño"


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!