Einladung eines Cubaners in Rekordzeit

01.07.2005 22:57 (zuletzt bearbeitet: 01.07.2005 22:58)
avatar  ( Gast )
#1 Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
( Gast )

Hallo Leute!

Ich stehe vor dem Problem, dass ich einen Freund nach Deutschland einladen möchte und alles muß extrem schnell gehen, da der Flug am 07.08. losgeht.

Normalerweise gibt es ja die Möglichkeit, die Einladung entweder hier in der cubanischen Botschaft in Berlin zu machen (für 200,00 EUR) oder direkt in Cuba bei der Consultoria Juridica 140,00 $ + 10 Peso. Nun hat mir mein Freund mitgeteilt, dass man die Einladung auch von Deutschland aus direkt per Fax an die Consultoria Juridica in Holguin schicken könnte. Ich nehme an, dass dann die Bezahlung direkt in Cuba von meinem Freund erfolgen müßte.

Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht? (Versand der Einladung per Fax) Gibts es evtl. auch die Möglichkeit, ein E-Mail dorthin zu senden? Kennt jemand die E-Mail Adresse von der Consultoria Juridica von Holguin?

Könnt ihr mir sagen, welche Sachen bei der Einladung die meisten Schwierigkeiten machen und am längsten dauern, damit ich diese Sachen möglichst sofort angehe. Hat es schon mal jemand geschafft, das ganze Prozedere der Einladung in 5 Wochen hinzukriegen?

Vielen Dank für Eure sachdienlichen Hinweise!

Adios

Johannes


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2005 23:14
avatar  Sharky
#2 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
Top - Forenliebhaber/in

ich glaube das klappt nur wenn du das alles in Cuba erledigst.
Vor zwei Jahren habe ich in Cuba die Einladung gemacht, hatte aber schon die
Verpflichtungserklärung und die Flugreservierung dabei.
War nur eine Woche in Cuba und 4 Wochen später war sie hier, war aber nicht
ihr erster Urlaub hier.
Ich glaube die Zeit ist recht knapp bemessen, das schaffst du nur, wenn du
nach Cuba fliegst und dich dort um alles kümmerst, Einladung, Botschaftstermin,
Flugreservierung, usw.

Salu2 Sharky


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2005 23:29
avatar  ( Gast )
#3 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
( Gast )

Ich denke, der Botschaftstermin und die Flugreservierung sind nicht das Problem. Der Flug ist bereits reserviert und ich bin mir sicher, dass er ein Visum bekommen wird.

Mein größtes Problem ist die Einladung und die PVE. Wie lange dauern diese beiden Sachen normalerweise? Gibt es ansonsten noch zeitaufwendige Sachen?

Gruß

Johannes


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2005 00:42
avatar  Sharky
#4 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
Top - Forenliebhaber/in

na wenn das Schengen Visum klar geht, dürfte es ja kein Problem geben...
Verpflichtungserklärung und Reservierung des Flugtickets sind in Cuba!
wenn ein Reisepass vorhanden ist...dauert ca. 4- 12 Wochen
wenn die Carta Blanca vorliegt... dauert von 3 bis 30 Tage
Wenn du eh schon alles weisst, warum fragst du dann?

viel Glück
Salu2 Sharky


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2005 08:09
avatar  ( gelöscht )
#5 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
( gelöscht )

In Antwort auf:
Botschaftstermin

derzeit 4 Wochen Wartezeit, also gleich anrufen, sonst ist das Thema sowieso durch.


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2005 11:45
avatar  Moskito
#6 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Mein größtes Problem ist die Einladung und die PVE. Wie lange dauern diese beiden Sachen normalerweise?
Man kann die PVE erheblich beschleunigen indem man den Antrag über eine Consultoria stellt, kostet allerdings ca. 200 CUC extra.

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2005 13:53
avatar  ( Gast )
#7 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Man kann die PVE erheblich beschleunigen indem man den Antrag über eine Consultoria stellt, kostet allerdings ca. 200 CUC extra.

Wo wird denn die PVE normalerweise beantragt?

Mein Freund hat mir eine Aufstellung seiner Kosten geschickt; darunter war auch die Position: '200.00- Abogado '

Ist das diese 'Beschleunigungsgebühr'? Wie lange würde es ohne abogado dauern?

vielen Dank für die Antwort!


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2005 15:37
avatar  tito
#8 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
super Mitglied

Das mit dem FAX für die Einladung ist ganz richtig. Das haben wir auch so gemacht, vor zwei Monaten. Du brauchst dann die Einladung nicht selbst persönlich auzusprechen (in Deutschland oder Kuba). Dein Freund kann von Kuba aus alles allein regeln. Er braucht dann aber den Rechtsanwalt Abogado. Die PVE bekommt man dann in 1-2 Tagen. Kostet natürlich mehr durch die Kosten für den Anwalt.

Es muß kein FAX sein. Ich habe nur ein e-mail nach Kuba geschickt in dem auf deutsch und englisch stand, das ich Y.A.P. einladen möchte, als Attachment lag ein Scan meines Personalausweises drin, das ganze in Kuba ausdrucken und damit kann er dann zur Consultoria gehen. Ging völlig problemlos.


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2005 15:39
avatar  tito
#9 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
super Mitglied

ps. e-mail direkt an die Consultoria hatte ich auch versucht, war aber erfolglos, alle 3 Adressen waren nicht aktiv, die mails kamen zurück.


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2005 18:18
avatar  Moskito
#10 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Wo wird denn die PVE normalerweise beantragt?
Normalerweise gibt der Antragsteller die Papiere direkt auf der Inmigracion ab.
In Antwort auf:
Mein Freund hat mir eine Aufstellung seiner Kosten geschickt; darunter war auch die Position: '200.00- Abogado 'Ist das diese 'Beschleunigungsgebühr'?
Vermutlich ja. In Guantanamo verlangt die Consultoria für ihre Dienste auch 200 CUC extra. Habe ich allerdings noch nie gemacht, da die Zeit bei uns immer gereicht hat und ich diese Gebühr als zusätzliche Unverschämtheit zu den sowieso schon hohen Kosten der PVE empfinde.
In Antwort auf:
Wie lange würde es ohne abogado dauern?
Ich weiß nicht wie lange sie in Holguin brauchen, in Gtmo benötigen Sie neuerdings 35 Tage. Früher ging es schneller, so ein bis zwei Wochen, aber ich vermute, dass sie das Verfahren jetzt in die Länge ziehen, um die 200 CUC zusätzlich zu kassieren. Über die Consultoria dauert es gerade mal 3 Tage.

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2005 07:23 (zuletzt bearbeitet: 08.11.2005 13:43)
avatar  ( Gast )
#11 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
( Gast )
edit

 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2005 07:59 (zuletzt bearbeitet: 04.07.2005 10:01)
avatar  Moskito
#12 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Muss ich, um die Einladung zu erklären, auf die Consultoria Juridica ihres Wohnortes (in dem Fall Holguin) gehen oder ist das im Prinzip Wurscht wo (z. B. in Havanna)?
Ich vermute, es geht auf jeder Consultoria. Würde ich aber erst zum Schluß machen, braucht ihr ja nur für die PVE.
In Antwort auf:
Selbe Frage stellt sich mir bei der Carta blanca.
Eine Carta Blanca wird meines Wissens nur noch für Ausreisen in die USA benötigt. Vermutlich meinst du die PVE? Die muss sie allerdings an ihrem Wohnort beantragen. Wenn du den Antrag sowieso über eine Consultoria stellst, dann könnt ihr ja alles in einem Aufwasch erledigen und zwar nachdem sie das Visum für die CH erhalten hat.
In Antwort auf:
In HAV hab ich gute Kontakte zu einigen Gendarmen,
Was soll das bringen? Wenn alle Vorausetzungen erfüllt sind wird deine Freundin ihre PVE auch bekommen, wenn nicht, wird dir auch kein Gendarm helfen können.

Moskito


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2005 08:43
avatar  el lobo
#13 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
wird dir auch kein Gendarm helfen können

GENDARMERIE und INMIGRACION sind eh verschiedene Dinge.
MfG El Lobo


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2005 09:30 (zuletzt bearbeitet: 04.07.2005 09:33)
#14 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
Forums-Senator/in

In Antwort auf:
da wir aber gemeinsam zur CH-Botschaft in Miramar gehen wollen (erhöht die Chancen auf Zustimmung)

Alfonso, die Zustimmung kommt zu 99% aus deinem Heimatkanton. Wenn die Fremdenpolizei dort ja sagt, und auch der Bund, wird die Botschaft nur in Ausnahmefällen (etwa weil Verdacht auf Abtauchen in die Prostition besteht) "nein" sagen. Wobei es sicher von Vorteil ist, wenn du auf die Botschaft mitkommst, nur schon weil du vermutlich vertrauter bist mit dem Ausfüllen des Visumantrags.

Ich habe die Elisabeth (eine Cubanerin) dort aber als sehr zuvorkommend empfunden. Auch die Konsulin war immer sehr hilfsbereit und unbürokratisch. Allerdings gibt es seit etwa einem knappen Jahr eine neue Konsulin die viel strenger sei. Wir können uns aber nicht beschwerden. Der administrative Ablauf für die Visazuteilung unserer Musikerinnen lief wie immer wie am Schnürchen.

PS: rechne für die Beantragung + eventuelle Zuteilung des Ausreisevisums (PVE) in Holguin mindestens 4 Wochen, vorausgesetzt deine Freundin hat nichts auf dem Kerbstock und ist auch nicht in einem heiklen Bereich wie z.B. das Gesundheitswesen tätig.


Elisabeth


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2005 10:12 (zuletzt bearbeitet: 08.11.2005 13:43)
avatar  ( Gast )
#15 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
( Gast )
edit

 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2005 10:41
#16 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
Forums-Senator/in

Alfonso,

du hast den Ablauf sehr gut geschildert bis auf den Schluss. Das mit dem "PVE abholen" ist eine Prozedur die von 3 Tagen bis 6 Monaten gehen kann. Es kommt auch vor, dass die Ausreisebewilligung von cubanischer Seite gar nicht gewährt wird.

Leider musst du dich m.E. auf Probleme gefasst machen, nachdem deine Freundin schon eine carta de advertencia hat. Und in der Oriente werden die echt nicht so einfach mal gelöscht. Es muss aber nicht unbedingt sein, dass es zu Problemen kommt. Vielleicht hat sie gute Beziehungen. Was aber auch ein Problem ist: sie ist Sportlerin und braucht möglicherweise die Zustimmung vom Sportminister, resp. die Kommission die darüber geht. Und die sind sehr streng!

Stelle dich lieber auf einen Besuch im Winter ein, oder dann nächstes Jahr.

PS1
der Ablauf für die Ausreise und Visas für Künstler ist komplett anders als für Privatpersonen und meine diesbezüglichen Ausführungen würden dich nichts nützen.

PS2:
dein Heimatkanton schaut im Wesentlichen deine finanziellen Verhältnisse an, jedenfalls ist das in BS so. Die Praxis im Kanton AG kenne ich nicht.
Elisabeth


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2005 17:07 (zuletzt bearbeitet: 08.11.2005 13:44)
avatar  ( Gast )
#17 RE:Einladung eines Cubaners in Rekordzeit
avatar
( Gast )
edit

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!