Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...

  • Seite 1 von 5
21.09.2010 22:37
avatar  ( gelöscht )
#1 Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Hallo, ich war in Varadero, in Havanna und ein paar mal in Santa Lucia.
Am besten haben mir aber 4 Wochen in Las Tunas mit einem leicht modifizierten Hotel Voucher gefallen.
Nach meiner Meinung habe ich so Cuba gesehen wie es Touris nicht erleben sollen.
Es war super interessant und mit den Touri Zentren nicht zu vergleichen.
Wie sind Euro Erfahrungen in dieser Hinsicht...


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 00:44
avatar  pedrita
#2 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Hallo Chang, willkommen im Forum

Du hast mich neugierig gemacht. Was ist ein leicht modifiziertes Hotel Voucher und erzähle doch mal, was Du gesehen hast, was Touristen nicht erleben sollen.

Grüße
pedrita


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 01:57
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Ein "leicht modivizierter Hotel Voucher" gibt ein Hotel an in dem man gar nicht wohnt, so kann man sich, ohne doppelt zu bezahlen, in eine Casa Particular einmieten. Bei der Immigration gab es somit keine Probleme. Ich versuche mal ein paar Eindrücke wieder zugeben. An normalen Tourie Pläten sind nur offizielle Busse zu finden, nicht aber im Zentrum vom Tunas, da gibt es Cubie Rickchas und Kutschen, haben ein Schwein gegrillt, da ist zum Drehen die Fensterkurbel von einem Lada abgeschraubt worden, die Cubaner haben dann viele Stunden das Spanferkel über Holzkohle gegrillt. Wobei das organisieren von Kohle auch nicht ganz einfach ist auf der Isla. Wir sind mit "Freunden" von der Police in eine Disco, oder gut besuchte Bar, es haben sehr viele Cubaner gewarted, ein paar Worte und der Weg war frei. Mir war es schon etwas peinlich. Habt Ihr schon ähnliches gemacht in anderen Städten...


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 07:03 (zuletzt bearbeitet: 22.09.2010 07:03)
avatar  ( gelöscht )
#4 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Herzlich Willkommen!

Mit "casa paricular" meinst Du dann aber nicht eine (illegale) Einmietung in einer nicht lizensierten Privatwohnung? Vermutlich doch, denn selbst ohne "leicht modivizierter Hotel Voucher" könnte man sich problemlos in eine (legale) lizensierte CP einmieten. Halte die kubanischen Behörden nicht für dumm. Abgleiche der Hotelbücher finden gelegentlich statt und 1+1 können auch die kubanischen Inmigrationsbehörden zusammenzählen. Zudem gibt es auf Kuba sehr viele Spitzel, Petzen und Neider. Dann hast Du ganz unerwartet, meist zwischen 5 und 7 Uhr früh, Besuch. Es bleiben Dir dann noch 10 Minuten, Deine Sachen zu packen. Der Abtransport zur kubanischen Inmigrationsbehörde ist für Dich in diesem Fall gratis, was danach folgt jedoch alles andere als günstig.

Ansonsten ist "asado" (Schwein grillen) oder das kubanische Alltagsleben, wie Du es kurz umschrieben hast, mein täglicher Urlaubsalltag, da ich mit einer Kubanerin verheiratet bin. Ich mag Kuba auch so, wie ich es erlebe und neide keinem seinen AI-Aufenthalt in einem Hotelbunker. Ich dusche lieber aus dem Eimer als dass mir ein scheinfreundlicher Kellner hinterherschwanzelt während mich der Animations-Lärm meinen letzten Nerv kostet.


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 07:32 (zuletzt bearbeitet: 22.09.2010 07:33)
#5 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
Forenliebhaber/in

Verkaufe immer noch in Pinar Lizenzen zum Kuba pur Erleben an Touris...


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 08:32
#6 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Chang1975
.... Mir war es schon etwas peinlich.
Habt Ihr schon ähnliches gemacht in anderen Städten...



Mir geht es jedes Mal auf den Wecker, wenn ich mein A2 Visum in Ciego hole
und die dummen Sellos in der Bank kaufe! Als guterzogener Europäer frage ich immer:
Quien es el ultimo? Darauf hin schieben 20 wartende Cubaner einen bis an den Tresen
und man ist erster
falko

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 10:37 (zuletzt bearbeitet: 22.09.2010 10:41)
avatar  pedrita
#7 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Zitat von Evaniuska

selbst ohne "leicht modivizierter Hotel Voucher" könnte man sich problemlos in eine (legale) lizensierte CP einmieten. Halte die kubanischen Behörden nicht für dumm. Abgleiche der Hotelbücher finden gelegentlich statt und 1+1 können auch die kubanischen Inmigrationsbehörden zusammenzählen.



Dem kann ich mich nur anschließen. Eine proforma Hotelreservierung braucht es nicht und man kann bei der Einreise, sofern man denn überhaupt gefragt wird, ohne Weiteres auch eine casa particular (mit Lizenz) angeben. Auf den neuen Touristenkarten ist auch gar keine Angabe bezüglich Unterkunft mehr vorgesehen.

Dagegen halte ich es eher für problematisch, eine Unterkunft anzugeben, die man nie aufsuchen wird oder mehrere Tage in keiner legalen Unterkunft eingeschrieben zu sein. Sowohl Hotels als auch casas particulares müssen jeden Gast tagesgenau in ihren Büchern registrieren und diese Bücher werden von der örtlichen Inmigracion auch kontrolliert. Es hat schon so Manchem Probleme bei der Ausreise bereitet, wenn allzu offensichtliche Lücken in den nachgewiesenen Übernachtungen festgestellt wurden.

Ansonsten bewege ich mich in Cuba auch nur abseits der Hotelzentren, habe bisher ausschließlich in casas particulares übernachtet und finde dies auch interessanter als einen Hotelurlaub am Strand.


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 10:52
avatar  ( gelöscht )
#8 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Zitat von pedrita
Es hat schon so Manchem Probleme bei der Ausreise bereitet, wenn allzu offensichtliche Lücken in den nachgewiesenen Übernachtungen festgestellt wurden.



das verstehe ich ja nun nicht.

dass kubaner schikaniert werden vom staat, wissen wir ja alle. und dass auch A2 inhaber "anzutreten" haben bei der Inmi, wird ja im forum auch verschiedentlich berichtet

aber Chang ist doch ein reiner tourist mit touristenkarte! und einem solchen touristen macht man probleme bei der ausreise? nur weil er statt in dem einen in dem andern hotel geschlafen hat?

also das kann ich eigentlich nicht glauben. nochmal: Chang ist tourist. und touristen sind dringend notwendige geldbringer. gibt es da tatsaechlich solche schikanen? (wohlgemerkt, ich rede nicht von A2 leuten, die sich aus freien stuecken behoerdlicher willkuer aussetzen).


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 11:00
#9 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
Rey/Reina del Foro

ich hatte mit der tourikarte noch nie Probleme, hab aber auch immer einen "Vouche" vorweisen können und hab dieses auch in die Karte eingetragen, ein Mitreisender war mal der Meinung dies nicht machen zu müssen und war dann bei der Einreise Mode beim Zoll - 2 Std. länger bei der Einreise hat er gebraucht...

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 11:03
avatar  ( gelöscht )
#10 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Zitat von willibald
...(wohlgemerkt, ich rede nicht von A2 leuten, die sich aus freien stuecken behoerdlicher willkuer aussetzen).



Willst wieder mal ein bisschen provozieren? Von mir bekommst Du keine Antwort mehr - nur den Hinweis, Dir den Text des Threaderöffners und den ersten Absatz meiner Antwort darauf nochmals durchzulesen. Vielleicht dämmert es ja dann auch bei Dir.


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 11:54
avatar  pedrita
#11 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Zitat von San_German
ich hatte mit der tourikarte noch nie Probleme, hab aber auch immer einen "Vouche" vorweisen können und hab dieses auch in die Karte eingetragen, ein Mitreisender war mal der Meinung dies nicht machen zu müssen und war dann bei der Einreise Mode beim Zoll - 2 Std. länger bei der Einreise hat er gebraucht...



Das ist heutzutage nicht mehr so. In die Tourikarte ist keine Unterkunft mehr einzutragen. Dieses Feld existiert gar nicht mehr auf den neuen Karten.


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 12:59 (zuletzt bearbeitet: 22.09.2010 13:03)
avatar  seizi
#12 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Chang1975

Am besten haben mir aber 4 Wochen in Las Tunas mit einem leicht modifizierten Hotel Voucher gefallen.



Erst mal Willkommen im Forum.

Hoffe, dass du uns etwas genauer erklärst, was du eigentlich gemacht hast.

Ausgerechnet in Las Tunas, und dann auch noch ganze 4 Wochen?
Das Nest ist doch absolut tot, ausser ein paar geifernden Italienern und entsprechenden putas ist nicht mal auf
der Hautptstrasse was zu sehen und zu erleben. Oder doch nicht?
Erzähl doch mal.
Und warum du einen Hotelvoucher "modifizieren" musstest, wäre schon sehr interessant zu wissen.
Sowas habe ich noch nie gehört.
Falls du irgendwo illegal gewohnt haben solltest, trägt das Risiko dein Gastgeber (hohe Busse, oder gleich Haus weg)
- Voucher hin oder her.
Dir als Tourist kann nichts passieren, vor allem, wenn du dich dumm stellst.

Wenn du dich natürlich verliebt hast (inkl. Familienanschluss), sieht alles ganz anders aus.
Dann sind wohl sogar 4 Wochen Las Tunas intessant.


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 13:01
#13 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
Rey/Reina del Foro

ja das hab ich auch schon gelesen

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 13:12
avatar  ( gelöscht )
#14 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Zitat von seizi
Dir als Tourist kann nichts passieren, vor allem, wenn du dich dumm stellst.



Wenn seizi eine multa von bis zu 1'500 CUC und die Abschiebung (erst nach Bezahlung der multa, zwischenzeitlich kostenpflichtiger Gefängnisaufenthalt!) mit evtl. lebenslanger Einreisesperre als "nichts" bezeichnet, dann hat er Recht. Dies kann aber einem Touristen blühen, vorallem wenn er sich zu offensichtlich dumm stellt und mit gefälschten Voucher die Mutwilligkeit belegt, geltende Gesetzte zu misachten und sich illegal einzumieten. Der Tourist kann sich dumm stellen wie er will - stellt sich der Inmibeamte stur, ist klar, wer am längeren Hebel sitzt.


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 13:22 (zuletzt bearbeitet: 22.09.2010 13:29)
avatar  seizi
#15 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Evaniuska

Wenn seizi eine multa von bis zu 1'500 CUC und die Abschiebung (erst nach Bezahlung der multa, zwischenzeitlich kostenpflichtiger Gefängnisaufenthalt!) mit evtl. lebenslanger Einreisesperre als "nichts" bezeichnet...Dies kann aber einem Touristen blühen.



Manchmal fürchte ich, dass du den Schwachsinn, den du hier verbreitest, selber glaubst.

Stell dir mal die internationalen Schlagzeilen vor, wenn Kuba einen Touristen verhaften würde,
nur weil der nicht in einer staatlich vorgesehenen Unterkunft wohnt.

Die Multa von CUC 1500.-- zahlt höchstens der illegale Gastgeber, ob er jetzt Bescheid wusste oder nicht.
Und selbst wenn er keinerlei Entgelt verlangte.

Fehlt nur noch, dass du hier schreibst, dass der Tourist, der in einem kubanischen Auto ohne Lizenz mitfährt oder
gar eine Chica gegen Entgelt vögelt, zum Tode verurteilt wird - ist ja schliesslich alles illegal.


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 13:37
avatar  ( gelöscht )
#16 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Zitat von seizi

Zitat von Evaniuska

Wenn seizi eine multa von bis zu 1'500 CUC und die Abschiebung (erst nach Bezahlung der multa, zwischenzeitlich kostenpflichtiger Gefängnisaufenthalt!) mit evtl. lebenslanger Einreisesperre als "nichts" bezeichnet...Dies kann aber einem Touristen blühen.



Manchmal fürchte ich, dass du den Schwachsinn, den du hier verbreitest, selber glaubst.

Stell dir mal die internationalen Schlagzeilen vor, wenn Kuba einen Touristen verhaften würde,
nur weil der nicht in einer staatlich vorgesehenen Unterkunft wohnt.





seizi, du hat es wieder mal auf den punkt gebracht!


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 13:42
avatar  ( gelöscht )
#17 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Toll ich bin fasziniert, Cuba wie es kein ""Tourist"" sieht, ""leicht modifizierter""
Hotelvoucher, privat gewohnt, schwein gegrillt und in die Disco WOW !!!!!

Und was kommt jetzt


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 13:43 (zuletzt bearbeitet: 22.09.2010 14:05)
avatar  ( gelöscht )
#18 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

seizi: Ich zitiere Deine Mutmassungen nicht, da substanzlos. Informier Dich!

Fakt ist (Quelle für alles ist unsere Land-Inmi, Provinz Holguin, ein Mitarbeiter der ansonsten hauptsächlich am Flughafen Frank Pais eingesetzt ist):
- auch der Tourist kann zu einer multa bis zu 1'500 CUC verknackt werden (frag mal villacuba, wie angenehm sei ein Verhör ist)
- der Tourist wird aus der illegal angemieteten casa umgehend entfernt (mit Ziel Inmigración)
- bei erwiesener Mutwilligkeit / bewusstem Verstoss erfolgt der Landesverweis, also die organisierte Abschiebung
- ist der der Tourist renitent / ncht kooperativ, gibt es eine Einreisesperre von zu definierenden Dauer

Schlagzeilen? Ach seizi, unser Blätterwald interessiert sich nicht für eine Null, die auf Kuba gegen geltendes Recht verstossen hat, solange die P. Hiltons dieser Welt in Japan Einreiseverbot wegen Drogenvorstrafe haben.

Mir selber ist ein Fall eines Deutschen bekannt. Nach einem teuren Krankenhausaufenthalt in Havanna wegen einer Lebensmittelvergiftung konnte er die Kosten der (legalen) casa, in welcher immer noch sein Gepäck stand, nicht voll bezahlen. Er organisierte sich eine Blitz-Überweisung aus Deutschland und erklärte seine Lage dem Vermieter. Dieser willigte ein und gewährte Aufschub. Als der Yuma aber nach dem Abendessen zur casa zurrückkam, wartete bereits die Polizei. Er durfte seine Sachen packen und verbrachte 8 Tage in Haft. Ein Anruf auf der Deutschen Botschaft wurde ihm erst am 3. Tag gewährt. War auch für die Katz, denn die Botschaft half ihm keinen Meter. Als er endlich sein Geld (was schon längst eingetroffen war)abheben durfte und in Polizeibegleitung seine casa-Rechnung bezahlt hatte, ging es für ihn direkt weiter an den Flughafen. An der Flugzeugtüre hat er seinen Pass wiederbekommen, mit dem Hinweis, er solle sich auf Kuba nie wieder blicken lassen. Hast Du in der internationalen Presse über diesen Fall nicht gelesen? Kein Wunder, ich auch nicht. Aber ich habe den Mann getroffen, am Flughafen, mit seinen beiden staatlich verordneten einheimischen Begleitern. Habe mit allen Dreien vor dem Gate ein nettes Gespräch geführt, während sie meine Zigaretten weggequalmt haben.

Bezüglich Deiner billigsten Polemik "zum Tode verurteilt" brauch ich nichts anzumerken. Damit disqualifizierst Du Dich wieder mal selbst.

Zitat von willibald
seizi, du hat es wieder mal auf den punkt gebracht!



Dass Du Besserwisser da Deinen Quark dazugeben musst, war ja klar. Ich frag mich, wieso ein betagter Kolumbien-Residente mit ausgeprägtem Hang zur Prahlerei bzgl. seiner mehr als zweifelhaften Neigungen zu Minderjährigen 80% seiner Tagesfreizeit in einem Kubaforum rumlungert.


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 13:48
avatar  ( gelöscht )
#19 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

BIn ausnahmsweise mal mit Pasu einer Meinung kommt ja nicht so oft vor
die Masche dummstellen oder besonders schlau daherkommen kann boes ins Auge gehen, Inmi
PNR etc. sind nicht doof verfuegen zumindest in den grossen Staedten ueber Toptechnik
und wenn ein Auslaender meint die veraeppeln zu koennen kann das schlimm ins Auge gehen.
Und die ""internationalen"" Schlagzeilen


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 14:19
avatar  ( gelöscht )
#20 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Zitat von Español

die Masche dummstellen oder besonders schlau daherkommen kann boes ins Auge gehen



español, wenn jemand in kuba in den knast kommt (so einen fall kenne ich auch)...

Zitat von Evaniuska
Er durfte seine Sachen packen und verbrachte 8 Tage in Haft.




... dann hat er was verbrochen, aber richtig kraeftig und massiv, oder etwa nicht?

einen solchen Kriminellen aber dann gleichzustellen mit einem touristen, der mal in einer nicht lizensierten casa uebernachtet, ist schon, gelinde gesagt, schwachsinn.

aber, hoppla, verzeihung, evan glaubte ja, die haetten ihm am flughafen, als sie seine zigaretten rauchten, die wahrheit erzaehlt, die ganze wahrheit.


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 14:27
avatar  ( gelöscht )
#21 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Zitat von willibald
aber, hoppla, verzeihung, evan glaubte ja, die haetten ihm am flughafen, als sie seine zigaretten rauchten, die wahrheit erzaehlt, die ganze wahrheit.



Es bleibt dabei:

Zitat von Evaniuska
Dass Du Besserwisser da Deinen Quark dazugeben musst, war ja klar. Ich frag mich, wieso ein betagter Kolumbien-Residente mit ausgeprägtem Hang zur Prahlerei bzgl. seiner mehr als zweifelhaften Neigungen zu Minderjährigen 80% seiner Tagesfreizeit in einem Kubaforum rumlungert.



Lieber Willi
- sein Verbrechen: Er konnte kurzfristig seine casa nicht bezahlen und wurde vom Vermieter angezeigt
- Wahrheit: Die zwei Uniformierten haben mir den Sachverhalt bestätigt. Ich habe gesehn, wie er an der Flugzeugtür seine Papiere (u. a. Pass) ausgehändigt bekommen hat. Ein rechtes Bündel Euro-Noten hat er mir auch noch gezeigt, das Restgeld aus seinem Blitz-Transfer.

Aber was erklär ich Dir Besserwisser das alles


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 14:31
#22 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Evaniuska
- sein Verbrechen: Er konnte kurzfristig seine casa nicht bezahlen und wurde vom Vermieter angezeigt


Was hat denn das mit dem vom Threaderöffner geschilderten Vorgehen zu tun?

Er ist mit einem "modifizierten" Hotel-Voucher - was auch immer das sein soll -, in Las Tunas gewesen, hat aber offensichtlich irgendwie (wie genau, hat er noch nicht verraten) privat gewohnt. - Aber davon, dass er die casa-Miete nicht gezahlt hat, war nicht die Rede.


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 14:40 (zuletzt bearbeitet: 22.09.2010 14:42)
avatar  ( gelöscht )
#23 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Zitat von la pirata
Was hat denn das mit dem vom Threaderöffner geschilderten Vorgehen zu tun?



Es zeigt den von seizi und Willi vehement bestrittenen Fakt, dass seitens der kub. Behörden problemlos auch gegen Touristen, sofern diese auffällig werden, rigoros und konsequent vorgegangen wird???

Ich denke mal, dass ein temporärer (zumal unverschuldeter oder zumindest erklärbarer) finanzieller Engpass wesentlich weniger schlimm ist, als bewusst illegal in einer Privatwohnung zu übernachten, hierzu sogar noch Unterlagen zu fälschen.


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 14:45
avatar  ( gelöscht )
#24 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Ich habe ja noch die leise Hoffnung, dass wir in diesem Leben noch erfahren was es mit dem ""leicht modifizierten""
Hotelvoucher auf sich hat

Ansonsten gebe ich Pasu recht, auch gegen Touristen und Residenten wird rigoros vorgegangen sofern diese

eine rote Linie ueberschreiten.


 Antworten

 Beitrag melden
22.09.2010 14:54
avatar  ( gelöscht )
#25 RE: Ich mag Cuba wie es kein Touri sieht...
avatar
( gelöscht )

Zitat von seizi

Zitat von Evaniuska

Wenn seizi eine multa von bis zu 1'500 CUC und die Abschiebung (erst nach Bezahlung der multa, zwischenzeitlich kostenpflichtiger Gefängnisaufenthalt!) mit evtl. lebenslanger Einreisesperre als "nichts" bezeichnet...Dies kann aber einem Touristen blühen.



Manchmal fürchte ich, dass du den Schwachsinn, den du hier verbreitest, selber glaubst.


Stell dir mal die internationalen Schlagzeilen vor, wenn Kuba einen Touristen verhaften würde,
nur weil der nicht in einer staatlich vorgesehenen Unterkunft wohnt.

Die Multa von CUC 1500.-- zahlt höchstens der illegale Gastgeber, ob er jetzt Bescheid wusste oder nicht.
Und selbst wenn er keinerlei Entgelt verlangte.

Fehlt nur noch, dass du hier schreibst, dass der Tourist, der in einem kubanischen Auto ohne Lizenz mitfährt oder
gar eine Chica gegen Entgelt vögelt, zum Tode verurteilt wird - ist ja schliesslich alles illegal.






 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 5 « Seite 1 2 3 4 5 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!